Destiny 2 will die Magie zurückbringen: Weniger Team-Shot, mehr Skill

Mit dem nächsten großen Update 1.1.4 stehen am 27. März eine Menge Änderungen in Destiny 2 an. Das PvP wird grundlegend überarbeitet. Auch die Sandbox wird großflächig angepasst: also die Balance der Klassen und Waffen in Destiny 2. Die wichtigsten Änderungen im Detail.

destiny-2-hüter

Im Angesicht des anstehendes Updates 1.1.4 fragte Bungies Community-Team die Hüter kürzlich, über welche Aspekte des nächsten Updates sie gerne mehr hören würden  – und die Antwort fiel deutlich aus: die Spieler wollen endlich konkrete Infos zu den kommenden Sandbox-Änderungen. Bungie hält Wort und geht nun detailliert auf die bevorstehenden Anpassungen der Sanbox ein.

So ändert sich der Schmelztiegel

Bei Destiny 2 stehen im März 2018 massive PvP-Neuerungen an. Der Rumble-Modus kehrt mit 8 Spielern größer als jemals zuvor zurück. Das Eisenbanner führt den 6vs6-Modus ein und erfährt in diesem Zuge einige Veränderungen. Der Schmelztiegel soll wieder mit Leben gefüllt werden.

Um die Abwechslung zu fördern, werden die Modi Rumble, Hexenkessel und Eisenbanner sich in einer wöchentlichen Playlist befinden, in der sie dann durchrotieren.

Auch soll das Spieltempo deutlich angehoben werden. Zwar wird dafür nicht die Time To Kill reduziert, Bungie dreht dafür an anderen Schrauben, um den Schmelztiegel dynamischer zu gestalten:

Wiedereinstieg und Wiederbelebungen werden in allen Spiel-Modi getunt

  • Spieler-Wiedereinstieg-Timer für alle Schnellspiel-Modi wurden auf 2 Sek. reduziert
  • Spieler-Wiedereinstieg-Timer für „Überleben“ wurden auf 7 Sek. reduziert
  • Wiederbelebungssperren in „Countdown“ wurden auf 7 Sek. reduziert
  • Spieler verlieren ihre Wiederbelebungstoken beim Ableben nicht mehr

Die Respawn-Timer für Powermunition werden überall angepasst

  • Powermunition-Respawn-Timer in „Eisenbanner“ wurden um ~ 50 % verringert
  • Powermunition-Respawn-Timer für alle Schnellspiel-Modi wurden um ~ 30 % verringert
  • Powermunition-Respawn-Timer in „Überleben“ wurden um ~ 40 % verringert
  • Powermunition-Respawn-Timer in „Countdown“ wurden um ~ 25 % verringert

Die Munitionsmenge wird in Relation zu diesen Timern und dem jeweiligen Waffentyp angepasst.

  • Fast alle Waffen behalten entweder die bisherige Munitionsmenge bei oder erhalten einen Buff. Schwerter und Raketen werden etwas heruntergeschraubt, damit sie mit den restlichen Waffen übereinstimmen.

Gegnerische Spieler droppen jetzt ihre Powermunition, wenn sie eliminiert werden.

  • Die Munition gibt es jetzt für alle Spieler – egal welcher Gruppe sie angehören. Sie bleibt jedoch nur für eine begrenzte Zeit liegen und verschwindet im Anschluss.

All diese Änderungen sollen dazu beitragen, dass das aktuell vorherrschende Team Shooting nicht mehr komplett im Vordergrund steht und jede andere Spielweise überschattet. So sollen nun schnelle Reflexe, schnelles Denken und Bewegungen einzelner Spieler oder kleinerer Gruppen belohnt und gefördert werden. Spieler sollen auf diese Art auch mehr Möglichkeiten erhalten, ihre Power-Waffen zum Einsatz zu bringen.

destiny-hüter-sturm

Eine weitere wichtige Änderung betrifft die kompetetiven Matches des PvP: mit dem Update 1.1.4 wird es in allen kompetetiven Modi und den Prüfungen der Neun kein Radar mehr geben. Dadurch sollen auch hier das Team Shooting unterbunden und individuelle Aktionen stärker gefördert werden.

So ändern sich die Hüter-Klassen in Destiny 2

Die Anpassungen der einzelnen Hüter-Klassen verfolgen das Ziel, den einzelnen Spielern mehr heldenhafte Momente zu verschaffen, indem unter anderem das Tempo, die Beweglichkeit und die Anzahl der Super gebufft werden. Die Spieler sollen sich wieder mächtiger fühlen. Die Rückkehr zur Space Magic steht dabei deutlich im Fokus der Änderungen. Folgende Aspekte werden dafür angepasst:

  • Alle drei Gleit-Möglichkeiten sowie Katapult und Lenkschweben werden getunt und erhalten einen Buff, um sie wieder einzigartiger und schneller zu machen.
  • Der Mobilitätswert wird erweitert und außerdem komplett neu getunt. Jeder wird schneller und die maximale Mobilität wird erhöht.
  • Die maximale Bodengeschwindigkeit der Spieler wird erhöht, wodurch die Gesamtgeschwindigkeit steigt – unabhängig davon, wie man diese erreicht.
  • Arkusakrobat, Sentinel und Stürmer bewegen sich alle mit dem gleichen, schnelleren Tempo bei aktiver Super.
  • Die Super des Arkusakrobaten wird gestärkt. Diese verfügt nun über schnellere Angriffsanimationen, schnellere Ausweichanimationen und über eine erhöhte Reichweite aller Angriffe.
  • Vorherige Nerfs am Schulterangriff des Titanen werden rückgängig gemacht. Nun kann man diesen Angriff wieder als Fortbewegungsmittel nutzen.
  • Der der Dämmerklingen-Fokus des Warlocks wird aufgewertet. Der Energieverbrauch für das Schwert-Werfen wird reduziert, sodass man nun einen zusätzlichen Wurf erhält. Ewiges Feuer gewährt nun eine verlängerte Super-Dauer. Alle luftgebundenen Präzisionsstrafen bei aktivem Schnellschlag werden entfernt. Auch die Abklingzeit von Ikarus-Haken wurde reduziert und die Granaten- und Nahkampf-Energie, die man von Hitzewelle pro Kill bekommt, wird erhöht.
  • Die Unsichtbarkeit des Jägers beim Ausweichen und dem Einsatz von Rauch-Granaten wird angepasst. So hebelt die Unsichtbarkeit beim Ausweichen nicht länger die Zielhilfe oder die Projektilverfolgung im PvP aus (Im PvE unverändert). Das Ausweichen selbst hebelt zwar immer noch die Zielhilfe und Projektilverfolgung aus – jedoch nur noch für die Dauer des eigentlichen Ausweichen. Ferner wird die Dauer der Unsichtbarkeit beim Ausweichen und beim Einsatz der Rauchbombe um 1 Sekunde erhöht.
  • Die Super aller Hüter lädt nun schneller auf. Diese lädt nun um 1:40 schneller auf und bekommt eine Abklingzeitverkürzung von 25 %.
  • Mods, die die Abklingzeit für Granaten, Nahkampf und Klassenfähigkeit reduzieren, werden verstärkt, sodass die Abklingzeit jetzt bis zu 2x schneller ist. Bei dieser Änderung handelt es sich NICHT um einen Ersatz für Mods 2.0, dessen Release verschoben wurde.
    destiny-2-hüter-waffen

So ändern sich die Waffen in Destiny 2

Um die Wirkung von Power-Waffen und die Häufigkeit ihres Einsatzes zu erhöhen, werden mehrere Waffen-Archetypen sowie einige spezifische Perks gebufft. Ein Hauptziel ist es, Schrotflinten, Scharfschützengewehre und Fusionsgewehre im Spiel wichtiger werden zu lassen. Aber auch andere Waffengattungen wie Handfeuerwaffen oder Impuls-Gewehre erfahren eine Aufwertung. So werden sich die Waffen mit dem kommenden Update verändern:

Impulsgewehre

  • Der PvE-Schaden aller Impuls-Gewehre wird erhöht
  • Die Feuerrate für adaptive und Impuls-Gewehre mit hoher Durchschlagskraft wird erhöht
  • Der Basisschaden bei adaptiven, schnellfeuernden und Impuls-Gewehren mit hoher Durchschlagskraft wird erhöht
  • Präzisionsmultiplikator für Leichtgewicht-Impuls-Gewehre wird erhöht
  • Präzisionsmultiplikator für adaptive Impuls-Gewehre wird reduziert.
  • Dadurch bleibt der Präzisionsschaden im Prinzip unverändert, sodass der Buff zum großen Teil Körpertreffer verstärkt, obwohl es sich generell dennoch um eine Erhöhung des Präzisionsschadens handelt

Scout-Gewehre

  • Der PvE-Schaden bei allen Scout-Gewehren wird erhöht
  • Der Basisschaden für Scout-Gewehre mit hoher Durchschlagskraft wird erhöht

Handfeuerwaffen

  • Der PvE-Schaden bei allen Handfeuerwaffen wird erhöht
  • Der Präzisionsmultiplikator für Präzisionshandfeuerwaffen wird erhöht
  • Die Präzision beim Feuern aus der Hüfte wird auf Konsolen verbessert
  • Die Zielvorrichtung auf Konsolen wird verbessert

Pistolen

  • Der PvE-Schaden aller Pistolen wird erhöht
  • Die Präzision beim Feuern aus der Hüfte wird verbessert
  • Präzision der Zielvorrichtung wird erhöht
  • Vergrößertes Inventar (man kann mehr Reservemunition verstauen)
  • Die Minimum-Reichweite wird erhöht
  • Ein Zielvorrichtungsbewegungsbonus wird implementiert
    destiny-eisenbanner-waffen

Maschinenpistolen

  • Der PvE-Schaden aller Maschinenpistolen wird erhöht
  • Die Optik wurde auf 1,3x gesetzt
  • Vergrößertes Inventar (man kann mehr Reservemunition verstauen)

Linear-Fusionsgewehr

  • Der PvE-Schaden aller Linear-Fusionsgewehre wird erhöht
  • Der Präzisionsmultiplikator wird erhöht
  • Die Zielhilfe wird verbessert
  • Der Zurückweichen-Multiplikator wird reduziert

Schrotflinten

  • Der PvE-Schaden bei allen Schrotflinten wurde erhöht
  • Vergrößertes Inventar (man kann mehr Reservemunition verstauen)
  • Verbesserte Zielhilfe bei Suros-Präzisionsschrotflinten

Scharfschützengewehre

  • Der PvE-Schaden wird für alle Scharfschützengewehre erhöht
  • Der Präzisionsmultiplikator wird erhöht
  • Verbesserte Zielhilfe
  • Vergrößertes Inventar (man kann mehr Reservemunition verstauen)

Granatenwerfer

  • Der Explosionsradius wird vergrößert

Sturmgewehre

  • Die Reichweite und Zielvorrichtung-Stats für präzise Automatik-Gewehre wie Uriels Geschenk werden reduziert. Der Basisschaden wird nicht geändert.
    destiny-2-sonnenschuss

Auch einige Waffenperks werden überarbeitet

  • Durchschlagsreserven, Kill Clip und Toben erhalten einen erhöhten PvE-Schaden. Toben erhält zudem eine erhöhte Dauer.
  • Libelle erhält einen erhöhten Schaden, einen erhöhten Radius und stärkere visuelle Effekte.
  • Grabräuber füllt nun die Hälfte anstatt eines Drittels des Magazins auf.
  • Der Schaden von Zeit-Ladung wird in 55 Explosiv / 45 Direkt geteilt. Vorher war der Direktschaden höher.
  • Der Explosionsschaden von Explosivgeschosse wird im PvE reduziert. Diese Reduktion wird mit einer Erhöhung des Schadens für alle Basiswaffen im PvE wettgemacht. Waffen mit Explosivgeschossen werden also nicht weniger Schaden anrichten.

Was haltet Ihr von diesen Änderungen? Reichen sie aus, um Euch Ende März zu Destiny 2 zurückzuholen?


Das könnte Euch auch interessieren:

Ein halbes Jahr Destiny 2 – Bleibt Ihr dem Spiel treu?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

418
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Der Raidtrakt spielt sich schon eher wie ein D1-Raid.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Das wurde doch alles schon während D1 verlangt! Und was hat Bungie daraus gelernt? Gar nichts! Und jetzt wird erwartet, dass Bungie aus D2 lernt und D3 gut wird? Déjà-vu!

Tod durch Missgeschick
Tod durch Missgeschick
2 Jahre zuvor

– Permanente Trennung von PvE und PvP
Was genau meinst du damit?

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

LOL

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Es wäre möglich, dass Waffen unterschiedlich starke Grundwerte und sogar Perks erhalten – je nachdem, ob sie im PvE oder PvP eingesetzt werden. Dazu müssten die Waffen nur zwei Sets von Stats haben. Es gab in D1 sogar ein Fusionsgewehr, bei dem das so war: Da konnte man das Element umschalten, und die Waffe hat sich dann auch deutlich anders verhalten (andere Reichweite, Ladezeit, anderer Schaden pro Schuss). Dann müsste Bungie keine faulen Kompromisse mehr machen, wenn sie Waffen für PvE und PvP balancieren wollen.

Tod durch Missgeschick
Tod durch Missgeschick
2 Jahre zuvor

Ja… nicht das das noch Bungie liest! xD

masterfarr
masterfarr
2 Jahre zuvor

HAHA ist das dein ernst, nur weil ich eine andere Meinung habe, fängst du gleich an zu beleidigen xD

Bungie müsste ihr Spiel bzw den PvP wieder komplett umschreiben, neue Maps erstellen und die „alten/aktuellen“ Maps mehr oder weniger wären dann für den Popo.

Nur weil es ein Teil der Destiny 1 Veteranen es anders wollen.

Und jetzt komm bitte nicht mit… ALLE Destiny 1 Spieler wollen es so wie du es sagst.

TTK kann ich nur sagen, ich schieße mit meiner Better Devils 3-4 Schuss und der Gegner fällt das reicht mir.

Die Meta wird sich ändern, früher oder später… aber Anscheinend jetzt noch nicht.

Aber im beispiel video von der Weekly-News fand ich dass die Sniper ganz gut funktionierte.

Alles im ganzen sehen wir eh erst am 27ten.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Hast Du D1 gespielt? Wenn nein, dann weißt Du einfach nicht, wovon wir reden.

masterfarr
masterfarr
2 Jahre zuvor

Bungie hat sich für ein 4vs4 entschieden, sie gehen ein Kompromiss ein.

6vs6 kommt für alle Destiny 1 Spieler, eine gute Entscheidung.

masterfarr
masterfarr
2 Jahre zuvor

Muss den Bungie alles machen was die Community fordert, du hast 6vs6 in Destiny 1, sie haben sich entschieden in Destiny 2 ein 4vs4 zu machen.

Destiny 1: 6vs6
Destiny 2: 4vs4

Wer was besser findet soll sich für das jeweilige Spiel entscheiden.

Jeder absolut jeder der sich für den Kauf für Destiny 2 entschieden hat, wusste auch dass es ein 4vs4 Modus geben wird.

Man konnte die Beta testen und in allen Foren lesen, was der Modus kann.

Jetzt im nachhinein zu meckern, weil er sich einen Apfel gekauft hat und bekommt nur einen Apfel, nicht eine Birne… bei dem ist alles verloren… Bungie kommt den Spielern sogar entgegen, und führt den 6vs6 Modus ein.

Obwohl Bungie viel mist gebaut hat, muss man sie hier in Schutz nehmen, weil sie es doch um setzen obwohl sie es eigentlich nicht müssten, den nicht alle wollen diesen Modus und nicht alle wollen diesen Modus im Eisenbanner.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Junge, hast Du eigentlich nicht verstanden, dass der Kunde bestimmt, was er will? Bungie fährt doch deshalb so ein, weil sie stur machen, was sie wollen, und nicht was ihre Kunden wollen. Ach, es lohnt sich einfach nicht, weiter Zeit daran zu vergeuden. Bungie liefert nicht, Bungie hat nie wirklich geliefert, sondern verkauft immer weiter nur seine Kunden für dumm.

masterfarr
masterfarr
2 Jahre zuvor

„Nenne mir mal ein Beispiel wo Bungo auch nur mal Ansatzweise auf die Community gehört hat.“

6vs6 hat die Community gefordert und bekommt es jetzt im Eisenbanner.

masterfarr
masterfarr
2 Jahre zuvor

Kann mir mal einer erklären was es mit dem TTK auf sich hat?

TTK heißt doch, wie lange brauch man um einen Gegner zu töten, ich spiele mit ner Pistole… 3-4 schuss und der Gegner ist Down, was soll daran so schlimm sein?

Muss ich den mit jeder Waffe 1 Schuss machen um den gegner zu töten?

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

Das Problem hängt mit der sehr langsamen TTK zusammen im allgemeinen. Beispiel: Mida war damals 4 Shot wenn jeder Schuss auf den Kopf ging. In D2 sind es 5. Und sie zählt echt zu den Waffen wo man es geringfügiger merkt. Man kann jetzt sagen: 1 Schuss? Ist doch nicht viel.
Denkste. Dieser eine Schuss macht verdammt viel aus. Dazu kommt noch, dass das 4VS4 im vergleich zu D1 halt 1 Spieler mehr pro Team hat in sowas wie Trials. Das alles führt dazu, dass der einzelne nicht mehr so viel regeln kann und zusammen Campen und Teamshoten einfach effektiver ist.
Durch dieses Gottverdammte Serversystem, das Bungie verwendet, Connecten Schüsse extrem spät. (Bis zu 0,5 Sek später)
Da ist eine höhere TTK auch sehr schlecht. In D1 war das zwar auch so, kam aber durch die schnellere TTK nicht so zur geltung.

The_Real_Grattler
The_Real_Grattler
2 Jahre zuvor

Time 2 Kill wird nicht reduziert… und tschüss

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

was mich wundert ist, dass die leute immer noch nicht kapiert haben,
dass man im tiegel als team agieren muss & soll.
das ist so gewollt..

Edit:
und es wird nie wieder werden wie in D1
wink

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

Ja stimmt, es ist so gewollt, dass man zu 4. Gammelt und ein Kompetitiv Match sich fast schon in dem Moment entscheidet, in dem auf einer Seite der erste stirbt.
Das hat ja auch so viel mit Teamplay zu tun.

Scorpion
Scorpion
2 Jahre zuvor

Das sollte so von Anfang an sein! Immerhin Destiny2, aus die Fehler von Destiny1 sollte man Lernen!
Viel Spass mit Destiny2!

Anton Huber
Anton Huber
2 Jahre zuvor

Na dann hoffe ich auf mehr PVE Loot und Content weil PVP damit für mich endgültig sterben wird…

Texx1010
Texx1010
2 Jahre zuvor

Wenn bungie wirklich was im pvp ändern möchte, dann kommen sie doch nicht drum herum, auch an der ttk zu schrauben. Warum sperren die sich so dagegen? Weg vom „team-ge-shoote.
Aber immerhin, ein flotteres movement ist doch schon mal richtig.

Peter Gruber
Peter Gruber
2 Jahre zuvor

Etwas OT, hat jemand mal die „Mitternacht ohne Namen“ mit „Das führende Visier“ verglichen? Habe ich mich doch erst neulich in erstere verliebt, könnte ich nun untreu werden. Sowohl im PVP als PVE habe ich mich damit wohl gefühlt. Bei der Gelegenheit musste ich feststellen, dass die Balken bei den Stats für mich nicht nachvollziehbar sind. Weder empfinde ich „Das führende Visier“ als so viel weniger stabil, noch ist die Reichweite von „Mitternacht ohne Namen“ spürbar schlechter als angezeigt.Wieso also diese Unterschiede bei den Balken?

Wirklicher Unterschied: der kritische Schaden ist bei „DfV“ eindeutig höher, das erste Visier habe ich in der Form noch nirgends gesehen, klappt beim Zielen auf und hat keinen Rahmen, was ich im PVP sehr angenehm finde, weil ich das Gefühl habe, den Überblick gleichzeitig besser zu behalten. Naja und „MoN“ hat eben seine Explosivgeschosse mit dem Bonusschaden, wobei mir vorkommt, dass das eigentlich im PVP wegen der Sicht mehr stört als nützlich ist. Wer hat gleiche oder andere Erkenntnisse und warum?

Haas_54
Haas_54
2 Jahre zuvor

Haste Recht! =) wurde geändert…

Haas_54
Haas_54
2 Jahre zuvor

Reduziert doch einfach wieder die TTK, keine Ahnung ob bei Bungie nur Taubblinde eingestellt sind. Wir wollen Würstchen, Bungie liefert uns Salzstangen!

sir1us
sir1us
2 Jahre zuvor

Und 3v3 trials

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Bungie macht alles außer das Kernproblem zu beseitigen. Seit der Beta fordern alle Spieler eine Reduzierung der TTK. Und warum auch immer, sie hören einfach nicht auf uns. Sie bringen zwar an sich einige gute Änderungen, aber ohne die TTK Reduzierungen wirken die sich eher negativ im PVP aus.
Erhöhtes Movement ist richtig, aber ohne TTK Reduzierung ist das natürlich kontraproduktiv. Es wird jetzt noch schwieriger einen zu killen, da er schneller flüchten kann. Das macht das Spiel nicht schneller sondern langsamer.

Granaten fliegen jetzt schon zu viele. Daher hätte nicht die Abklingzeit reduziert, sondern der Schaden erhöht werden sollen. So könnte man auch mal wieder als einzelner gegen mehrere Gegner angehen.Das hätte geholfen die Team-Meta aufzuweichen.

Mehr Powermunition wird nur dazu führen, dass noch mehr Raketen fliegen oder Schwerter eingesetzt werden. Ich sehe keinen Grund warum deswegen mehr Sniper gespielt werden sollten.

Alles in allem werden die ganzen Änderung im PVP sich eher negativ als positiv auf den Spielspaß auswirken und der Spielerschwund geht lustig weiter. Einzig die Reduzierung der Abklingzeit für die Super sehe ich positiv.

Im PVE sind die Waffenbuffs sinnlos. Was nutzt mir das denn ob ich nun nur noch 10 statt 12 Treffer brauche um einen gelben Gegner mit einer Pimärwaffe zu killen. Ohne neuen Content oder einen echten Anreiz den vorhandenen wieder zu spielen werden die Buffs einfach verpuffen ohne einen Spieler zurückzuholen. Die erhöhung des Movement ist richtig und gut, aber auch hier wird es, ohne die bereits genannten Gründe, nicht dazu motivieren den ausgelutschten Content schon wieder zu spielen.

Also ich bin schwer entäuscht von den geplanten Änderungen und dem offensichtlich mangelnden Spielverständnis, seitens Bungie, für ihr eigenes Spiel.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

aber ganz allgemein;
an sich ist es ja nicht schwierig jmden zu killen

und auf der anderen seite
durch mehr tempo etc, werden ja dann aber auch „teamshots“ schwieriger
oder nicht?

LG smile

edit:
bin auf jeden fall trotzdem bei dir,
erst recht..was den letzten absatz angeht!!!! =)

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Im 1 gegen 1 hat der Gegner eigentlich immer die Zeit in Deckung zu gehen wenn er zu viel Schaden erleidet. Mit mehr Tempo ist es also leichter zu entkommen.
Teamshots sollten theoretisch schwieriger werden, wenn das Tempo wirklich stark erhöht wird. Aktuell hast du kaum Zeit in Deckung zu gehen wenn 2 oder 3 gleichzeitig auf dich feuern.
Es könnte das Teamshoten umgekehrt auch noch weiter fördern, wenn es als einzelner zu langwierig wird einen Gegner zu killen:)
Letztendlich ist theoretisch einiges möglich. Mir scheint das aber nicht richtig durchdacht oder gezielt in eine andere Richtung zu gehen als wir eigentlich wollen:)

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Es war schon in D1 so, dass Bungie ausnahmslos auf Community-Vorschläge ablehnend reagiert hat, egal wie gut und richtig die waren – so als ob Bungie in der Eitelkeit getroffen wird, wenn jemand anders ihnen was vormacht und deshalb auf stur schaltet, um zu beweisen, dass sie doch Recht oder zumindest die Macht haben. Pure Arroganz für mich, so was.

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

Naja.
Muss mal abwarten wie es sich spielt.
Der PvP wird dadurch safe nicht extrem weniger Teamshotlastiger.
Der PvE bekommt aber seinen verdienten buff und man macht Fixes ohne massiv die Meta zu verschieben.
Wenigstens keine extrem schlechten Entscheidungen.
Auf die Zeit betrachtet aber etwas low. Ich mein es ist ein halbes Jahr vergangen.

sir1us
sir1us
2 Jahre zuvor

Wird Save sicher noch langsamer – gibt bestimmt genug Teams die irgendwo rumgammeln werden

Chris Brunner
Chris Brunner
2 Jahre zuvor

Noch langsamer? Nein. Das kann man hier recht gut raus lesen. Es bekommen schließlich alle möglichen Dinge einen Buff. Aber schnell genug vermutlich nicht. Der Teamshot wird immdr noch present sein.

Sven Marquardt
Sven Marquardt
2 Jahre zuvor

Gute Änderungen. Diese werden keine Spieler länger als für ein paar Stunden zurück holen. Ich denke mehr muss darüber nicht gesagt werden.

Sven Marquardt
Sven Marquardt
2 Jahre zuvor

Viele Punkte sind richtig. Noch mehr Punkte unkonkret und drücken nichts aus. Erst darüber nachdenken und dann anständig formulieren. Zig Stichpunkte mit 0 Aussagekraft bringen nichts. Trotzdem sind natürlich viele wichtige Punkte angesprochen worden. lg

André
André
2 Jahre zuvor

Bin ja eher der PVE Zocker – das sie ständig nur am PVP rum basteln nimmt mir den Reiz von Destiny 2 – und dann dieser Gruppenzwang…. Das kommende DLC lasse ich definitiv aus – Destiny 1 hat mich damals echt abhängig gemacht ????

Klix
Klix
2 Jahre zuvor

Witzig wie sie playtests brauchen, um zu erfahren, was getan werden muss. Als hätte man nicht bereits aus dem ersten Teil genug Erfahrung sammeln können. Bungie weiß einfach wie man sich neue Probleme schafft. Wieso muss man in diesem Stadium des Spiels irgendwelche Experimente mit dem Radar fahren??? Setzt doch einfach diese sch… ttk runter, wenn euch nichts anständiges einfällt und gebt den Leuten wonach sie seit Monaten schreien. Jetzt wird wieder „ausprobiert“ und auf Feedback gewartet. Und nach 7 weiteren Monaten spielen dann alle in tiefster Dunkelheit. Dann sieht man wenigstens das Elend nicht mehr.

Nic
Nic
2 Jahre zuvor

Ich will den Modus spielen den ich mag, und nicht ne scheiss Playlist der immer wechselt. Abr das kriegen die wohl nicht in ihren Schädel!

JunkyBIT
JunkyBIT
2 Jahre zuvor

Und was ist mit dem Nachtpirscher Schuss… wann wird der endlich wieder ein one killer??! sad

Bishop
Bishop
2 Jahre zuvor

Zockt noch irgendwer D2? Aktuell spielt man nicht mal mehr. Man sieht spätestens nach den ersten Sekunden wer bei dem kack matchmaking das op Team ist (bzw wer halt der Clan ist) und die anderen gehen dann gleich raus. Denn für 2 Token sich den Mist antun macht keinen Sinn… vorallem, selbst die Sieger bekommen nur 2 Token. Wenn man mal spielt sind halt alle im 4er Mob unterwegs. Ich möchte wieder die Möglichkeit haben wie in D1 alleine das ganze 6 man Team zu killen, ohne Super. Wobei ich davon natürlich auch mehr brauche. Mindestens 2 mal pro Match sollte eine Super schon, ohne Meisterwerk, ohne Team support und ohne Mods möglich sein. Aber wir werden sehen. Fakt ist, im Moment ist das PvP in D2 Tod.

Andy-Angy
Andy-Angy
2 Jahre zuvor

Das ist mir wurscht können sie gerne machen
Ich stehe zu meiner Meinung von daher alles gut????

lol
lol
2 Jahre zuvor

Aber nicht die ganze Community ????.

Was mit euch
Was mit euch
2 Jahre zuvor

Warum diese Waffentypen nicht gespielt werden ist doch klar. Der DMG-Output ist einfach zu gering. Warum also Sniper benutzen, wenn ich mit einem Raketenwerfer mehr Schaden anrichte. Schönes Beispiel süß D1: Golgoroth und der Kriegspriester aus dem Oryx-Raid wurde so gut wie immer mit der Sniper erledigt.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

So einfach ist es nicht. In D1 gab es Waffen, die speziell für einen Zweck gemacht waren, sei es die Spindel, die boshafte Berührung oder der Schläfer-Simulant. Die hast Du genau dann rausgeholt, wenn Du sie für diesen Zweck gebraucht hast, und dann haben die richtig Spaß gemacht.

Die Spezialwaffen in D1 waren zwischen Primär- und schweren Waffen passend balanciert, und es gab viele Gelegenheiten, wo man sie rausholen konnte und sie Spaß gemacht haben.

Im Vergleich dazu ist das Waffensystem von D2 flach und langweilig. Und warum? Damit man es besser „balancieren“ kann (John Weisnerfski lässt grüßen). Genau das ist das Problem von D2: Es hat kein Profil, es ist ein Einheitsbrei, den jeder essen kann und der nach nichts so richtig schmeckt.

Was an D1 besonders war, waren diese „lokalen“ Dysbalancen. Genau das sollte es in D2 auch geben: Die Über-Gegenstände, die man nicht so leicht bekommt, und die einen echten Unterschied machen. Das sind nämlich die Spielgegenstände, die jeder will, und für die viele Spieler lange dran bleiben. Und genau da kommen die fehlenden WoW-Momente.

D2 ist ver-casualisiert und verkindlicht. Bloß: Die Mehrzahl der Destiny-Spieler sind aber keine 10 – 12-jährigen (und wenn man sich das Gelaber des Geistes anhört, dann scheint das die Zielgruppe zu sein). Destiny müsste erwachsener, härter, düsterer, schwerer und gezielt unbalancierter sein. Dann gäbe es a) wirklich Anreize, bestimmte Inhalte immer wieder zu spielen und b) würde man Meta-Änderungen auch wirklich spüren und sie würden frischen Wind in das Spiel bringen.

Wen interessiert es denn, ob jetzt alle Primärwaffen im PvE mächtiger werden? PvE ist doch sowieso schon pillepalle. Diese Maßnahme ist kompletter Mist, weil auf der Gegenseite die entsprechenden Herausforderungen fehlen.

Etwas undurchdachtes Geschraube an der Sandbox ersetzt außerdem keine fehlenden Inhalte.

Andy Goldschmidt
Andy Goldschmidt
2 Jahre zuvor

Es hört oder liest sich, als würde sich das ganze wieder in Richtung D1 bewegen. Warum das ganze gezeter um D2(für mich nur ein schlechtes D1Upgrade) sein musste, verstehe Ich bis heute nicht.

Coreleon
Coreleon
2 Jahre zuvor

Also ich bezweifle das Bungie überhaupt in betracht zieht die TTK zu ändern, das Problem dabei ist das sich das Teamshooting bloß noch übler auswirken würde und „Carl Casual“ räumt auch nicht mal nebenbei nen 4er Camp ab weil der das schlicht vom Gunplay nicht hinbekommt.
Das kuscheln muss halt einfach unattraktiv werden und da würde ich einfach die Granaten gefährlicher machen. Wenn eine gut platzierte Granate einem gleich das gesamte Camp sprengt ist das Kuscheln ganz schnell Geschichte, weil da sonst jeder nur drauf wartet. wink
Ebenso solten Shoulder Charge & Co wieder zum OHK werden,das würde weiter dafür sorgen das man nicht aufeinander hockt weil da sonst son Suizid Titan um die Ecke geschossen kommt und man dann seinen Geist angucken darf.

Einfach bloß die TTK zu verringern halte ich für zu kurz gedacht und ist da nicht das Allheilmittel.

MfG

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Schön, Bungie hat wieder den Prozente Würfel ausgepackt xD

npffo_hunter
npffo_hunter
2 Jahre zuvor

Ich suche mir regelmäßig Teams über die Community oder aus meiner FL. Bisher ging es immer und ich habe bisher immer freundliche Spieler getroffen, die gern helfen und erklären. Ich habe auch kein Problem damit, wenn neue Hüter mitkommen. Ist ja quasi auch eine Art Herausforderung, wenn man schon nichts anders hat wink

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
2 Jahre zuvor

…wenn shouldercharge und Momentenschlag von hinten wieder one hit machen würde, dann könnte ich mir vorstellen das rumble sehr spassig sein könnte….Hmmm, aber ehrlichgesagt auch nicht wirklich schließlich würde mir meine aschrabenflug im Energieslot fehlen….wie dem auch sei…der Loot ist einfach am wichtigsten und der muss auch wieder godrolls hervorbringen um den Hüter zu motivieren es wieder und wieder zu spielen….so funktioniert nun mal so ein beschissenes mmo und nicht wegen irgendwelchen kopien von kopien von kopien an Wafeen….von der Rüstung will ich erst gar nicht anfangen zu erzählen….^^

npffo_hunter
npffo_hunter
2 Jahre zuvor

Z.B. weil Teamspiel Spaß macht. Aber am Ende ist es Geschmackssache und zum Glück gibt es noch genügend andere Hüter, die noch immer gern den Raid spielen.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Echt? Wo? Ich sehe auf DestinyLFG die ganze Woche niemanden, der eine Raidgruppe anbietet oder sucht. Ich gucke nicht immer, schon klar, aber zu den Zeiten, wo ich raide, gab es zu Zeiten von D1 immer Gruppen.

rook
rook
2 Jahre zuvor

„Dumm ist der, der dummes tut.“ – Forrest Gump

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

1+

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

Sorry, brauchst du es hart?
Oder Denkst du du bist es? Dumm macht dich hier keiner an, eher wirst du intellektuell gefordert und verhälst dich dumm????

Hardboiled
Hardboiled
2 Jahre zuvor

Sorry Red, aber du bist raus und hast seinen Post tatsächlich nicht verstanden…. Trotz zwei Anläufen

Micha Maverick
Micha Maverick
2 Jahre zuvor

Die Erhöung des Movements gefällt mir gut. Kein Radar in diversen PvP-Modi findet ebenfalls meine Zustimmung.

Die Änderungen in der Waffenbalance liest sich erst mal so, als beträfen sie nur das PvE. Das wäre schade, denn egal wie gut sie sind, würde das dann nichts an der Meta im PvP ändern. Aber, wenn man genauer schaut, sieht man, dass diese „nur PvE-Einschränkung“ nur beim Basisschaden und bei sonst keiner Änderung steht, insbesondere auch nicht bei den geplanten Änderungen für die Perks. Bungie hofft vermutlich, dass dies reicht. Ich denke insgesamt muss man hier abwarten, wie sich diese Änderungen dann tatsächlich anfühlen.
Ich persönlich freue mich jedenfalls sehr, dass der Perk „Explosivschaden“ genervt wird, denn dadurch verliert die „Nameless Midnight“ hoffentlich ihren Status mehr oder weniger die einzige Scout für den Kinetikslot zu sein, die wirklich was taugt (okay, es gibt noch diese Scout aus Pd9, die den Perk auch hat). Denn eigentlich mag ich an der Waffe weder die Optik und schon gar nicht den Sound, musste sie notgedrungen aber dennoch dauernd spielen, weil sie einfach die Beste ist. Ich hoffe, da dann demnächst mehr Auswahl zu haben und meine Lieblingsscouts nicht nur bei Patrollien spielen zu können. Dies sei aber nur ein exemplarisches Beispiel für einige Details, die ich finden kann, die mir Hoffnung machen, dass die Änderungen positiv sein könnten. Wie schon gesagt: mal schauen, wie es sich dann in Praxis wirklich spielt.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Wäre es nicht sinnvoller gewesen den Perk Explosivschaden so zu lassen und den dafür auf mehr Scouts zu bringen? Dann hättest du auch mehr Vielfalt ohne die „einzig‘ brauchbare Scout zu zerstören. Aber so ist Bungie nun mal. Lieber Einheitsbrei auf niedrigem Niveau.

Micha Maverick
Micha Maverick
2 Jahre zuvor

Ich habe mehrere tausend Stunden D1 gespielt und ich spiele D2 nicht auf dem PC, sondern wie D1 auch auf der PS4. Soviel dazu.

Schade, dass du meine Nachricht nicht gelesen, oder zumindest nicht verstanden hast, denn deine Argumente haben so ziemlich überhaupt nichts mit meinen Aussagen zu tun.

Micha Maverick
Micha Maverick
2 Jahre zuvor

Also dieses ewige „alle wollen“ – möglicherweise sogar von einer Minderheit die aber am meisten schreibt, weil die „Zufriedenen“ keinen Grund haben zu schreiben – geht mir auch langsam gehörig auf den Nerv. ICH zum Beispiel will keine kürzere TTK und ICH will auch nicht die alten Waffenslots (weil das zu den Waffen in D2 überhaupt nicht passen würde, zumindest noch nicht). Und schon ist „ALLE“ wiederlegt, denn hier ist mindestens einer, der das nicht will. Und ich weiss, dass ich nicht der Einzige bin.
Leute, ihr müsst mal aufhören zu glauben, dass die Meinung von Foren im Internet, die Meinung der Mehrheit repräsentiert. Ich kenne keine Zahlen, aber es ist oft so, dass in den Foren mehrheitlich diejenigen vertreten sind, die unzufrieden sind, denn der zufriedene zockt lieber, als Foren zu lesen oder gar darin zu schreiben. So entsteht dann ggf. der falsche Eindruck, dass die Mehrheit unzufrieden ist, obwohl die eigentiche Mehrheit der Spieler schlicht einfach nichts schreibt. Das muss so nicht zwingend und immer stimmen, aber auf jeden Fall sind Meinungen in Foren in der großen Mehrzahl eben nicht repräsentativ. Das macht es für Unternehmen so schwer herauszufinden, was denn nun wirklich der Wunsch der spielenden Community (und ggf. der schweigenden Mehrheit) ist.

Coreleon
Coreleon
2 Jahre zuvor

Alo das mit den Foren ist tatsächlich ein Problem das die Stimmung massiv verfälscht. Auch diese absoluten Aussagen wie „Alle,Jeder …“ sind einfach nie zutreffend, da gebe ich dir recht. Man verhaspelt sich da aber manchmal beim schreiben schon gern und neigt dazu das unbedacht zu nutzen. =)

Was mit euch
Was mit euch
2 Jahre zuvor

Stimme dir da 100% zu. Das die gesamte Community dies und jenes will ist Unsinn. Noch dazu kommt. An falscher Kommunikation sind immer zwei Schuld. Die „Community“ ist da schon mit Schuld und bringt diese „Kritik“ nicht wirklich sachlich rüber. Sonder, meiner Meinung nach, nur als einer Ballade an Beschimpfungen, größtenteils.

Manuel
Manuel
2 Jahre zuvor

Sicher nicht alle, aber die überwältigende Mehrheit! Was die Spielerzahlen auch sehr deutlich zeigen. Wenn dir das Spiel so gefällt, gehörst du zu der Minderheit die diesen Mist gut finden.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
2 Jahre zuvor

Die Community will bestimmte Änderungen und Bungie muss wieder irgendwelchen extra Kram noch dazu ändern, nach dem keiner gefragt hat. Ich checke es einfach nicht, warum die so beratungsresistent sind. Es muss doch mal möglich sein etwas positives zu bringen, ohne was negatives im Schlepptau.
So bekommen die eigentlichen positiven Änderungen wieder einen faden Beigeschmack. Wie immer. Werde es bestimmt ausprobieren. Aber meine Hoffnung ist nicht zu hoch. Sieht wahrscheinlich erst mal toll aus und dann kommt die Ernüchterung. So wie hier: https://uploads.disquscdn.c

Gothsta
Gothsta
2 Jahre zuvor

Jawoll, kannste so stehen lassen wink

Gothsta
Gothsta
2 Jahre zuvor

Keine Sorge, kenne noch weitere smile Aber ja ich bin wohl in der Minderheit.

Gothsta
Gothsta
2 Jahre zuvor

OT: Hat schonmal jemand inzwischen gemerkt wieviele Neue Spieler es in D2 derzeit zu geben scheint wenn man mal die Lowlevel und Clanlosen im am um den Tower sieht? Klar, sind sicherlich nicht alle neu aber man kann es schon recht gut erkennen. Denke D2 (PC) bekommt gerade zuwachs.

Legend-Killer
Legend-Killer
2 Jahre zuvor

wenn ich shooter aufm Pc spielen will,gibt es bessere als Destiny2 ..
Das Geld für den Port,hätten sie besser benutzen können.

Paul
Paul
2 Jahre zuvor

Destiny lässt sich allerdings am PC trotzdem um welten besser spielen…
Auch wenn’s das selbe kackspiel ist ????

Legend-Killer
Legend-Killer
2 Jahre zuvor

bei Counter Strike und Konsorten, hätte ich lieber Destiny the ultimate edition mit D1 und D2 auf den Markt gehauen..
man hätte sich dort mehr mühe geben sollen, bei all den Shootern und ihrer fanbases aufm Pc.

sir1us
sir1us
2 Jahre zuvor

+1

Peter
Peter
2 Jahre zuvor

Naja ist Geschmacksache. Vom Gunplay her, kann keiner D2 das Wasser reichen. Ausser BF 1. Aber das ist ja auch so ein fail.

Paul
Paul
2 Jahre zuvor

Das glaub ich weniger… PC Spieler sind übrigens am wenigsten vertreten und liegen laut einer „Forschung“ auf Reddit bei ca.16% allen aktiven D2 Spieler…

Restliche 84% teilen XBO und PS4

Zahlen in ca. waren:
Insgesamt 5.200.000 registrierte Accs
Aktiv aktuell im schnitt im Februar:
XBO 500.000
PS4 400.000
PC 150.000

André Wettinger
André Wettinger
2 Jahre zuvor

Bei Traker wurde von 8,5 auf 8,6 aufgerundet. Glaub am Mittwoch. Trotzdem sinken die Zahlen. Ist aber normal, Grundspiel hab ich schon für einen 10 in EBay gesehen. Von daher wird das normal sein.

Marki Wolle
Marki Wolle
2 Jahre zuvor

Bei Destiny 1 sind jetzt noch immer haufenweise Neulinge mit 100 Grimoire auf dem Turm. Bei D2 kannst du dir nicht sicher sein obs vielleicht nur 2 oder 3 Chars sind

Basti
Basti
2 Jahre zuvor

Und genau das wird bei Bungie, glaube ich, nie vorkommen.
Nur vertrösten, wie schon zu D1.
Für mich wäre DAS der erste Schritt in die richtige Richtung, vorallem im Sinne der besseren Kommunikation…

Gothsta
Gothsta
2 Jahre zuvor

Nope, will keine geringere TTK. Bitte nicht alle über einen Kamm ziehen wink
Und als Neueinsteiger mit PC bin ich das gewohnt und ist ok für mich.

Smokingun
Smokingun
2 Jahre zuvor

Die haben D2 schon ganz gut hinbekommen.
Nur wenn man schon mal D1 gespielt hat, fühlt sich D2 einfach falsch an.
Zumindest geht es mir so.

Destiny Man
Destiny Man
2 Jahre zuvor

Na wenigstens ist mal wieder richtig Feuer im Kommentarbereich ^^

PXL_Shoot3r
PXL_Shoot3r
2 Jahre zuvor

Änderungen schon und gut aber langsam hab ich das Gefühl das die nicht zu blöd sind die Time to kill zu verringern sondern sich dagegen streunen das zu ändern. Würde man alleine nur die Time zu kill verringern wäre das eine größere Änderung als alles zusammen was da oben aufgelistet wird. Ich hatte echt noch Hoffnungen in Bungee aber die sterben von tag zu Tag mehr. Bleibe jetzt noch bis zum 3. Kfc relativ aktiv dabei wenn’s dann keine Verbesserungen gibt für die es sich zu spielen lohnt bin ich raus und muss leider wieder los oder so zocken

Basti
Basti
2 Jahre zuvor

Für mich ist das reiner Stolz, Sie wollen mit aller Gewalt Recht haben und es der Community zeigen das Sie doch wissen was Sie tun – sowie noch besser dazu.
Es geht für mich um nichts anderes mehr bei Bungie.
Würde Bungie einfach mal sagen, ja wir haben scheiße gebaut, wie bauen es nach euren Wünschen um, würden viele Leute denen nochmal eine Chance geben. So ist allerdings keinerlei Grundlage da.
Wenn ich es recht im Kopf habe, wurde das doch bei Division so gemacht?! Bin kein Divisionspieler.

Yolo Trololo
Yolo Trololo
2 Jahre zuvor

Sehe ich 100% genau so!

Stefan Maier
Stefan Maier
2 Jahre zuvor

Ich spiel seit einem Monat D2 und kenne D1 nicht. Aber das ganze Spiel ist so abartig flach. Scheißegal wie du deine Skillpunkte vergleichst, scheissegal was für ne Skillung du fährst. Am Ende sind alle gleich. Nach 5 Wochen fehlt mir noch ein Exotic ansonsten hab ich alles was das Herz begehrt.
10 Punkte in die Verteidung gesteckt und es macht quasi gar keinen Unterschied.
Warum so flach Bungie?

Ganz einfach: Die wollen die Masse an Spielern haben und nicht die Spieler die dabeibleiben. Jeder soll mitzocken ganz egal wie viel Zeit er reinsteckt. Und deswegen wird auch die ttk nicht geändert, damit die schlechteren Spieler nicht vertrieben werden. Hier kann jeder Kills machen…

Ich wette eines:
Würde Destiny 10€ im Monat kosten, würde auf die Community gehört werden. Dann würde nur noch zählen „Wie schaffen wir es dass die Spieler bei uns bleiben?“.
Oder anderst gesagt:
Vielspieler > Wenigspieler [mit Absicht Core und Casuals vermieden…].

rook
rook
2 Jahre zuvor

Kein Interesse diese „großartigen“ und „spannenden“ Änderungen zu testen.. den, dümmlicher Weise, gekauften DLC eventuell kurz spielen und dann wieder Monster Hunter oder was sonst noch Spaß macht!

no Hector
no Hector
2 Jahre zuvor

Hört sich auf jeden Fall interessant an, frage mich nur was das mit dem Radar im Competetiv soll. Bewegungsgeschwindigkeit: Check
Fähigkeiten: Check
Schnelleres Wiederbeleben: Check
Mehr Powerammo: Check
Impulsgewehre: Check
Werde es auf jeden Fall mal wieder starten das Spiel.

André Wettinger
André Wettinger
2 Jahre zuvor

Sie werden wohl damit der „ab in den Orbit“ Funktion entgegen wirken wollen. Find ich auch nicht schlecht. Ein ganzes Team läuft selten weg, nur einzelne. Ist halt jetzt noch mehr für Teams gedacht aber dies war ja auch der Ursprungsplan.

PS Titan StrikerSchulterComeback: Check ????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.