Destiny 2: Spieler wird durch selbstlose Aktion zum Helden – Tausende feiern ihn

In Destiny 2 macht ein Hüter von sich reden, weil er dutzenden Gamern durch die wohl schwerste Aktivität im Spiel half. Die Community feiert ihren Helden, der sie an die Anfangstage von Destiny erinnert.

Um diesen Helden geht’s: Einige Spieler von Destiny 2 dürften nicht schlecht gestaunt haben, als sie die neue, „ultimative Herausforderung“ angehen wollten und plötzlich rettende Unterstützung von einem unbekannten Spieler bekamen.

Der User soulfullmirror berichtet (via reddit) wie er über Stunden zahlreichen Spielern als Scharfschütze geholfen hat. Interessant ist dabei, dass er nicht in einem Team mit seinen Schützlingen war und einfach anderen in Not helfen wollte.

Wobei hat der Held da geholfen? Seit kurzem ist in Destiny 2 die neue Schwierigkeitsstufe „Spitzenreiter“ in der Feuerprobe aktiv – eine spezielle Version der Nightfall-Strikes. Durch Unmengen an negativen Modifikatoren werden die gewohnten Dämmerungsstrikes bockschwer und bringen selbst geübte Spieler an ihre Grenzen.

Nur um einige der Hürden zu nennen:

  • Es gibt mehr und stärkere Feinde
  • Feinde haben extra Schilde, die fast nur durch das passende Element gebrochen werden können
  • Es gibt keine Checkpoints – zu viele Tode bringen die Spieler in den Orbit zurück
  • Eine Art Zeitlimit zwingt zu schnellem Vorrücken
  • Die Spieler regenerieren Gesundheit nur eingeschränkt
Exodus Crash Absturz Fallen Strike Destiny
Der Strike Exodus Crash wird nur gespielt, wenn es unbedingt sein muss

Zudem war zu diesem Zeitpunkt der wohl unbeliebteste Strike in der Destiny-Geschichte aktiv: „Exodus Crash“. Dort heißt es, sich durch ein Gebiet kämpfen, das von feindlichen Fahrzeugen patrouilliert wird. Diese sogenannten Moskitos ballern den eigenen fahrbaren Untersatz in Sekunden zu Klump.

In der normalen Rotation verlassen die Mitspieler den verhassten Strike oft schon zum Start. In der Feuerprobe ist jedoch die ganze Woche nur ein Strike aktiv – Wer sich beweisen möchte, muss sich also durchbeißen.

So sah die Rettung aus: Diese albtraumhafte Mission befindet sich generell in einer eigenen Instanz, wechselt aber teilweise in eine öffentliche Zone. Diese Tatsache hat sich unser Held zunutze gemacht und die nervigen Moskitos stundenlang aufs Korn genommen, damit die Nightfall-Spieler einen entspannten Start haben:

Sniper Pikes Moskito fallen Destiny
Der Held hat die feindlichen Fahrzeuge im Dutzend aus dem Weg geräumt – Quelle: reddit

Da er selbst nicht Teil der Trupps ist, denen er hilft, ist er auch nicht von den negativen Modifikatoren betroffen. Nach eigener Aussage hat er dabei den ingame Titel „Retter“ ausgerüstet – diesem Namen macht er mit seiner Aktion alle Ehre.

Heldentat erinnert an die Anfangstage von Destiny

So reagiert die Community: Auf reddit wird der „Retter“ tausendfach mit Upvotes belohnt und die Hüter feiern ihren neuen Helden:

Nicht alle Helden tragen Umhänge. […] Wir wären diese Woche tatsächlich in unserem Spitzenreiter-Lauf auch fast wegen der verdammten Moskitos gewiped.

TheWagn via reddit

Generell sorgt der Post für gute Stimmung bei den Spielern und erinnert sie an die manchmal in Vergessenheit geratenen sozialen Aspekte von Destiny. Sogar Erinnerung an die glorreichen Anfangszeit von Destiny 1 und den ersten Raid kommen auf.

So schreibt ein User: „Erinnert mich daran, wie Leuten bei der Öffnung der Gläsernen Kammer im Patrouillengebiet auf Venus geholfen wurde“. Der sagenumwobene Raid startete auch in einem öffentlichen Gebiet. Es gehörte zum guten Ton, dass man Hütern, die sich in das Abenteuer stürzten, dort Feuerschutz gab.

Das sagt der Held selbst: Der Retter bedankt sich und ist von der positiven Resonanz gerührt. Bei seiner Aktion sprang zudem auch etwas für ihn selbst raus: sein exotisches Scharfschützengewehr Borealis levelte bei der Aktion zum kompletten Meisterwerk:

borealis kat meisterwerk destiny 2
Glückwunsch zum neuen exotischen Meisterwerk-Sniper – Quelle: reddit

Zudem kündigte er an, seine Aktion zu wiederholen und mit einer anderen exotischen Sniper für die gute Sache zu leveln.

Was haltet ihr von der Aktion? Hättet ihr euch auch solch schlagkräftige Hilfe in der Feuerprobe gewünscht? Seine Sniper hätte der Retter übrigens bedeutend schneller und problemloser an einem der Top-5 Farmspots leveln können – aber das stand bei der Tat ja eh nicht im Vordergrund.

Quelle(n): reddit, Shacknews
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
49
Gefällt mir!

46
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
CologneKeul
1 Monat zuvor

EHRENMANN …. Bin aber genau so^^ Wenn ich sehen da ackern sich 2 ab guck ich erst ob die Kills für irgendwelche Daylis/Lore Grinden oder eine Aufgabe einfach nur schwer bewältigt bekommen!
Wenn Sie dann auf die frage ob Sie Hilfe brauchen im Open World Chat auch noch reagieren und “Yes pleeease Dude!“ antworten bin ich sofort dabei^^
Boahr hab ich mich im PvP in D1 z.B. von Ammolosen Schwertträgern im PvP lünchen lassen 🤣
Naaaaa …. wer weiß wovon ich rede 😅

Martin
1 Monat zuvor

Also ich bin noch nicht so lange dabei (seit 1½ Jahren und daher auch kein D1 gespielt), aber aus anderen Spielen kenne ich diese „einfach so“-Hilfe kein bisschen (siehe Gta, wie seit fast 2 Jahren mit Akt 2 „bezahlt“ wird). Mir wurde letztens bei meinem ersten Mehr oder weniger Raid geholfen (Forsaken Dungeon für den Exo Bogen), und ich gebe sowas auch zurück, wann immer ich kann (soweit man mit 985 Power kann).

Chriz Zle
1 Monat zuvor

Grundsätzlich tolle Sache von dem Spieler.
Zeigt aber auch auf, das die Sparrows seit Anbeginn in D2 nur mit ner HP-Leiste von 1 HP ausgestattet sind…..das war in D1 noch anders. Da wurde man nicht instant vom Sparrow in den Tod gerissen.

saltyy87
2 Monate zuvor

Ehre

Marc
2 Monate zuvor

Da kann man nur sagen…..Ehre……..

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Und wen wundert es, dass es ein Titan war? Die einzige echte Supportklasse in Vanilla Destiny!

YYEEEEAAAH razz

bacuya
2 Monate zuvor

Huh? Hab ich die Ironie verpasst? grin also wenn der Titan neuerdings auch einen Brunnen stellen kann dann Chapeu razz die Super ist doch auf den Bildern zu erkennen?!

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Quatsch! Siehe Titelbild, eindeutig Titan! razzcomment image

Karnisas
2 Monate zuvor

Imagine es gibt noch leute die Nightfalls nicht schaffen. :^)

Sonst nette Aktion leider hat sich Destiny 2 viel zu weit vom Destiny 1 Releasezustand (für mich mit Crota DIE goldene Zeit) entfernt, was für mich dazu geführt hat das ich das Spiel nicht mehr riechen kann. sad Schade Bungo…

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Ähm, schon die neue Feuerprobe auf 1060 gespielt? Die ist mit Sicherheit nicht für jeden schaffbar.

Karnisas
1 Monat zuvor

Destiny Nightfall Omnigul Arkus entflammen+Lichtschalter, für mich eine der schwersten Sachen die es gab. Weiß leider nicht was die Feuerprobe ist aber ich glaube nicht das man dort auch über 30 Minuten vor dem Bossraum chillt nur um wenn man seine Fußspitze zeigt geoneshotet zu werden. (Auch wenns nich grundsätzlich skilllastig war da der Strike einfach nur overtuned war, trotzdem musste man Geduld bewahren.)

Was mich bis heute empfindlich gestört hat ist, das sie das was den Nightfall zum Nightfall gemacht hat nämlich den „Nightfall“-affix zum Anfang in Destiny 2 einfach nich drin hatten. Also gab es einen Nightfall-Strike der miese Belohnungen brachte und zudem wurde der Nightfall-affix durch ein Zeitlimit ersetzt was auch nich wirklich optimal war.

Und mit „Die ist mit Sicherheit nicht für jeden schaffbar“ hast du vermutlich recht aber das liegt meist an der inkompentenz der Leute, zur Zeit des Last Wish Raid wo ich mal wieder reingeschaut hatte, waren Spieler damit überfordert sich auf eine Platte zu stellen…Sorry aber wer nach 5 Jahren dieselben alten Mechaniken nich rafft hat es auch irgendwo nicht verdient.

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, also, dass die Nightfalls nie mehr so genial waren wie damals 30 Lichtlevel drunter bei Omnigul oder im Nexus zu hängen!

Was aber zum Teil auch an PC Vorteilen liegt / lag. Zum Beispiel Solo Hohles Versteck ist aber nach wie vor schwer, weil man sofort von den Snipern (die überall um einen rum spawnen) geoneshottet wird.

Dieses geniale Feeling geht aber flöten und ne Time Challenge ist nie ne gute Idee, außer sie ist freiwillig. Ich hab zum Beispiel mal in D1 diesen von Dattoo aufgestellten Rekord mit 6 Minuten 17 Sekunden in dem einen Nightfall brechen wollen. Da konnteste mit Arkusentflammen, Schicksalsbringer etc. auch komplett solo einfach durchrennen und alles kaputt ballern im Vorbeigehen. ;D
Schwer wurden die Teile halt nur, wenn man stark unterlevelt war oder keine gute Ausrüstung hatte. Als Team waren die auch alle eher naja wink

Mapache
2 Monate zuvor

Das sind Geschichten bei denen es mich reizt mich mal wieder ins Destiny Universum zu begeben und einfach so vor mich hin zu spielen.
Aber ich weiß echt nicht ob der Spaß an der Sache dann wieder zurück kommt.
Außerdem müsste ich eh erstmal von Konsole auf PC wechseln und ob das alles so funktioniert weiß ich auch gerade gar nicht.
Dann bleibe ich dem Turm wohl doch weiterhin fern und erfreue mich an solchen Geschichten. 😁

The hocitR
2 Monate zuvor

Ist eigentlich drüber was bekannt ob in der letzten Woche vielleicht nochmals alle GM Nightfalls zum auswählen sind? Lässt man einen aus, kann man sich den Eroberer Titel praktisch aufzeichnen falls dem nicht so wäre.

Marc
2 Monate zuvor

Is wohl bestätigt das die beiden letzten wochen der Session alle 6 Strike’s anwählbar sind

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Apropo Strikes, irgendwie waren die Soundtracks damals so geil, ich meine das erste Sepiks Thema und später dann die Rock Variante, dann der Kabal City Valus Taurc Mix, der Skolas Song, der Crota Schwert Song, Aksis, Oryx

Aber von den Strikes war Sepiks in der Hinsicht echt am Besten, ich meine einen Strike Boss eine Raid Endboss Musik zu spendieren, war schon echt episch😍

Da hat man doch richtig Spaß gehabt gegen so einen Boss zu kämpfen👍

Ralfino68
2 Monate zuvor

Also das tut gut mal zu lesen das es Anderen mit dem Soundtrack genau so geht… Kann gar nicht zählen wieviel Gänsehaut Momente die Musik in D1 verursacht hat… Heute kann ich die Titelmusik nicht schnell genug wegklicken (X-Box Button) und wenn am Turm die St. Martins Hymne erklinkt würde ich am liebsten gleich wieder weg fliegen razz

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Das einzige Lied was ich bei D2 cool finde ist Tangled Shore, tja und das wars dann auch schon, der Rest findet sich bei D1 wieder🤷‍♂️

Millerntorian
2 Monate zuvor

..also bei Shaxx‘ Fitnessvideo-Soundtrack waren doch ein paar Brauchbare dabei wink

*(Mix- Tape..war das nicht der vierte Reiter? Oder Bastions-Quest? k.A. habe ich vergessen….)

Marki Wolle
2 Monate zuvor

🤣🤣Hochmut kommt vor dem Fall^^

Irina Moritz
2 Monate zuvor

Oh ja, Sepiks war cool. D1 hatte so einige richtig gute Tracks. Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich „Bow to No One“ liebe. Uff, immer wieder Gänsehaut smile

Scofield
2 Monate zuvor

Excerpt from ecstasy ist zwar mein lieblings destiny soundtrack aber der gesamte oryx soundtrack ist schon mega.

Lightningsoul
2 Monate zuvor

Ich hab erst letztens wieder mein 80 Minuten Schmähungs Guide Video geschaut wo ich bei Sepiks da in dem Anfangsraum verreckt bin und direkt zurück zum Orbit. grin
Das war legendär. Da habe ich u.a. zum ersten mal meinen ungelevelten Gjallarhorn getestet!

(Schmähungsquest war u.a. 5 Strikes abzuschließen OHNE zu sterben und Sepiks war ein Level 8 Strike auf der Erde). lol

The hocitR
2 Monate zuvor

Beschte Video war noch immer das 😂

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Hy Lightning, du bist ja echt ein sympathisches Kerlchen^^

Meine Kumpels und ich waren damals bei so Sachen wie Trials und Raids ähnlich gehyped, ja Destiny war von 2014 – 2016 seiner Zeit echt voraus, einfach unerreicht was das Teamplay anging

Aber der beste Satz war echt: „Hier ist eine Sonne die brennt“🤣🤣

Kann mich nicht daran erinnern, das es jemals in Destiny 2 solch freudige Situationen gegeben hätte, ich habe ja auch immer wieder Streams verfolgt und auch selber viele Raids gespielt, dennoch war der Hype nie mehr so groß, außer natürlich bei den World First Läufen, aber auch das war bei D1 der Fall.

Destiny 2014-2016 …… Never Forget

Marki Wolle
2 Monate zuvor

Man sollte wirklich den Destiny 2 Nerf wieder rückgängig machen und es mit Destiny 1 buffen^^

Ich glaube würden Sie Destiny 1 auch auf PC bringen, würde ich wissen welcher Teil den längeren Atem hätte🤷‍♂️

Antester
2 Monate zuvor

Ich erinnere mich immer an die Situation in D1, wenn im PvP einer mit nem Schwert ohne Mun durch die Gegend lief hat man sich hingesetzt und töten lassen. Man wusste ja was der Spieler gerade machen muss. Und hinterher gab es immer ein nettes Dankeschön.

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Von sowas kannst in D2 nur träumen, da würdest zum Dank noch ein T-Bag bekommen…

Rephlex EU
2 Monate zuvor

Und da ist sie wieder. roll Die Realität. Leider!

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Jupp, am besten sind diese mit „Makellos-Titel“, die nur Meta zocken…
Die können irgendwie nichts anderes, aber wer weiß vielleicht ist auch einfach nach jedem Match deren Taste „kaputt“…😉😉

Antester
2 Monate zuvor

Neulich verspätet in ein Match gekommen, voll am verlieren. Hab mich dann auf 1 hochgekämpft und bekam kurz vor Ende von der 1 (35 Kills) n T-Bag. Außer mir war mein gesamtes Team negativ, da frag ich mich oft wie klein das Hirn zwischen den Beinen sein muss.

Scofield
2 Monate zuvor

Also ich hab den makellos Titel und verhalte mich nicht so. Das man manche matches fast nur mit meta waffen gewinnen kann ist halt so.

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Im 6vs6 muss ich nicht mit Meta Waffen zocken, weils mir da völlig egal ist ob ich ne 1+ oder 5+ KA/D fahre…
Das war weder auf dich noch jemanden speziell bezogen, sondern fällt mehr auf wenn diese Vögel den Titel tragen und zeigen welches super Verhalten sie an den Tag legen…
Und die „größten“ T-Bagger sind interassanterweise immer die schlechtesten bzw. die schwächsten Spieler einer Gruppe.🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Scofield
1 Monat zuvor

Da hast du recht im quick play ist es egal, da spiele ich auch selten mit meta waffen. Allerdings finde ich, dass da momentan mehr schwitzer drinnen sind als im competitive. Zumindest hatte ich die tage solche Erfahrungen gemacht.

Ralfino68
2 Monate zuvor

Stimmt smile Kann mich erinneren das wir chillig gewartet haben wenn das Gegnerteam mal nicht vollständig bzw nur noch eine da war…

Antester
2 Monate zuvor

Oh Mann, ja.

Rephlex EU
2 Monate zuvor

Genau durch solche Aktionen bin ich damals bei dem Spiel hängen geblieben. Hab unzählige Leute kennengelernt die mir, wie selbstverständlich geholfen haben und es auch heute tun. Schön mal wieder davon etwas zu lesen.

Ralfino68
2 Monate zuvor

Das erinnert mich an meinen Sherpa grin der mit Zeit und Geduld jeden Abend für mein Weiterkommen in D1 gesorgt hat… Gruß an *FLYHIGHxx*

sir1us
2 Monate zuvor

Herrlich. Ich helfe auch gerne zwischendurch fremde auf meiner Reise 😇 dann wird kurz gewunken und weiter geht’s.
Schöne Sache 👏🏼

Scofield
2 Monate zuvor

Erinnert mich an den einen patrouillierenden Spieler, der vor der gläsernen kammer den entscheidenden minotaurus platt gemacht hat.

Danach haben wirs in die gläserne geschafft und ich hab direkt beim ersten run die ghorn aus der kiste gezogen. Gute Zeit.

Grüße gehen raus an den unbekannten titanen, der mir vor nunmehr 6 Jahren den weg in meinen ersten raid entscheidend geebnet hat.👍

Alitsch
2 Monate zuvor

Ein Nostalgie Artikel , Ich dachte schon das die Gattung ausgestorben ist oder vom Aussterben bedroht wurde.
Leistung /Zeitdruck standen damals nicht im Mittelpunkt.
Ich hatte nicht die Gelegenheit mich so Richtig bei all den Franzossen/Niederländern/Amies meinen Clan Mates so richtig zu danken für Ihre Geduld mit mir als wir durchs Raid zogen, Sie hatte es bestimmt nicht leicht mit mir besonders beim Sprungspassagen, den Hüpfer Athleten.

Falls Einige es davon lesen sollten.
Danke Jungs/Mädels für die tolle Zeit und schöne Erringerungen.!!!

Millerntorian
2 Monate zuvor

Schönes Beispiel, wie es sich für den manchmal doch verlorenen gegangenen guten Ton und das Miteinander innerhalb einer Community gehören sollte.

Auch wenn ich glaube, dass es viele solcher täglichen, aber eher stillen sog. Helden in Destiny gibt. Ob man nun die Hydras im „Exodus“-Strike zum Beispiel wegballert, weil man sich dort befindet (welche ja spawnen, wenn Dämmerungsläufer zum Startgebiet Exodus Black wechseln), die Lichtkegel schon mal einnimmt oder den Läufer im 2. Gebiet plättet (und gleich mal den gelben Vex-Minotaurus mit..). Oder zum Beispiel für unerfahrenere Hüter den Gefallenen Läufer für eine der ETZ-Missionen killt (Stichwort Moskito-Gangs). Und, und, und…

All dies sollte nicht nur, sondern ist für mich persönlich natürlich selbstverständlich, wenn ich denn zufällig dort anwesend bin. Ebenso aber auch dem einen oder anderen Hüter helfen, Events ggf. mit auf heroisch zu triggern (erst kürzlich bekam ich ein Dankeschön via PSN-Message, weil derjenige nicht wusste, wie dies geht). Wir haben alle mal bei Null angefangen und sind dankbar gewesen, wenn man etwas Unterstützung bekam. Ich zumindest, andere User sind vlt. schon als alleskönnende, eierlegende Wollmilchsau mit dem silbernen Löffel der Weisheit geboren worden. wink

Es bricht sich keiner einen Zacken aus der Krone, mal eben ein wenig Zeit für andere aufzuwenden. Leider ist dies eine Tugend, welche nicht nur ingame zunehmend flöten geht.

Loki
2 Monate zuvor

„Schönes Beisiel, wie es sich für den manchmal doch verlorenen gegangenen guten Ton und das Miteinander innerhalb einer Community gehören sollte.“

Ja rein theoretisch, und rein gefühlsmäßig war es auch schon innerhalb der Community besser. Wie du aber schon sagtest, mit guten Beispiel voran gehen. Bei heroischen Events schon mal aushelfen, oder bei kniffligen Missionen supporten. Grüße gehen raus, an ein paar Dudes aus meinem alten Clan, welche ich bei der Whisper Mission geholfen habe und wir anschließend miteinander gezockt haben.

ChrisP1986
2 Monate zuvor

Ja ging mir erst kürzlich so da kam ein „kleiner“ Hüter und hat mich am Turm angeschrieben, ob ich ihm und seinem Kumpel bei der Primus helfen, da sie es nicht hinbekommen und direkt gejiont…
Ergebnis beide waren super glücklich und ich bin wieder in den Tiegel zurück…^^
In D1 war es fast noch Gang und gebe, wenn man mit Raidrüstung rumgelaufen ist, das man teilweise mehrmals täglich angeschrieben wurde, zwecks Hilfe bei irgendeinem Boss oder gleich komplett…^^
Wenn du heue jemandem am Turm schreibst bekommst du bei manchen direkt ne Beleidigung entgegen gepfeffert… Einfach nur sehr sehr traurig…

Scofield
2 Monate zuvor

„ Leider ist dies eine Tugend, welche nicht nur ingame zunehmend flöten geht.“

Leider wahr.

bacuya
2 Monate zuvor

Zustimmung! Schön geschrieben… aber mittlerweile sind so viele nur auf sich bedacht.. Beutezüge ohne Ende und die Schattenseiten davon. Sieht man ja überall.. kaum ist der Beutezug fertig wird die Aktivität verlassen. Steht man da allein in seinem Strike etc. Auch so kann man jemandem den Spielspaß verderben/nehmen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.