Destiny 2: Neue Powerplay-Regel im Eisenbanner zeigt Schwächen

Vor Kurzem bekam das Eisenbanner in Destiny 2 einige Änderungen spendiert, darunter auch eine neue Powerplay-Regel. Doch die offenbart eine fundamentale Schwäche. Zahlreiche Fans fordern nun eine Überarbeitung.

Wenige Wochen vor Forsaken ist bei Destiny 2 zurzeit das letzte Eisenbanner der Season 3 im vollen Gange. Mit dem kürzlichen Start des einwöchigen PvP-Events wurden zwei Neuerungen eingeführt:

  • Eisentempel-Feuerstellen ersetzen nun die normalen Kontrollflaggen
  • Es gibt eine neue Powerplay-Regel: Wenn man alle drei Zonen eingenommen hat, werden sie für 20 Sekunden gesperrt. Am Ende des Powerplays werden alle Zonen wieder auf neutral zurückgesetzt und müssen neu eingenommen werden.

Die neue Powerplay-Regel sieht sich dabei aktuell massiver Kritik ausgesetzt, denn sie hat einen fundamentalen Fehler. Einige Hüter gehen gar soweit, dass sie sich lieber in den Abgrund stürzen, als gegen ihre Kontrahenten zu kämpfen. Doch warum?

destiny-2-eisenbanner-hüter

Bestes Mittel gegen Powerplay ist, wenn man aufhört, zu spielen

Was ist Powerplay? Während eines Eisenbanner-Kontrolle-Matches ist es nun möglich, ein Powerplay zu erzwingen, wenn man es als Team schafft, alle drei Kontrollzonen einzunehmen. Dann werden die Zonen für 20 Sekunden gesperrt und das Team, welches sich im Powerplay befindet, kann innerhalb dieser Zeit die Maximalpunktzahl für Kills einfahren.

Was ist das Problem mit dem Powerplay? Das Problem ist: Das Beste, was man gegen ein Powerplay in seiner aktuellen Form tun kann, ist es, dem Gegner aus dem Weg zu gehen oder sich zu verstecken, um ihm möglichst viele Punkte zu verwehren.

destiny-2-eisenbanner

Denn das sich im Powerplay befindliche Team kann 20 Sekunden lang mit jedem Kill massiv Punkte sammeln. Im regulären Kontrolle-Modus ist man noch gezwungen, aktiv zu handeln, um das Powerplay des Gegners zu beenden – selbst, wenn man dabei Gefahr läuft, den Kontrahenten dadurch noch mehr Punkte zu liefern.

Im Eisenbanner kann man nun hingegen nichts mehr tun, um diesen gegnerischen Vorteil zu unterbinden. Mit jedem Tod schenkt man den Widersachern in dieser Zeitspanne wertvolle Punkte, während man selbst kein wirkliches Ziel verfolgt. Dem Gegner aus dem Weg zu gehen und ihm einfach für die Dauer des Powerplays möglichst viele Punkte zu verwehren, scheint für viele Spieler die optimale Strategie zu sein.

Das geht sogar soweit, dass zahlreiche Hüter in den 20 Sekunden lieber in den Tod springen, als sich ihren Gegnern zu stellen. Denn auch, wenn Verstecken oder Zurückziehen ab und zu funktioniert, so erweisen sich dafür die meisten Maps im 6vs6 doch zu klein. Einige Spieler sagen, dass der Hauptgrund für einen Sieg oder für ein noch gedrehtes Match die Tatsache war, dass man das gegnerische Team während des Powerplays erfolgreich mied, während diese allesamt mit gezündeten Supern auf Jagd gingen.

Destiny-2-Saladin

Wie kann man das Powerplay verbessern? Zahlreiche Fans fordern nun eine Überarbeitung. Und auch Verbesserungsvorschläge aus der Community gibt es mehr als genug. So schlagen einige beispielsweise vor, dass das Powerplay 10 oder mehr Punkte für das Team-Konto bringt, anstatt die Zonen zu sperren. Andere sagen, eine Reduzierung der Zeitsperre würde bereits ausreichen. Auch eine Art Ziel, das bei Einnahme die gesamte Sperre wieder aufheben würde, steht im Raum.

Wiederum andere Spieler fordern ein Straf-System für all diejenigen, die sich mehrfach in den Abgrund stürzen. So wäre es vorstellbar, das man einen Sprung in den Tod mit einem Punkt für das gegnerische Team ahndet, sich dafür der Respawn Timer erhöht oder man bei wiederholten Mal aus dem Match gekickt wird.

Destiny 2 Umfrage: Holt Ihr Euch die Forsaken-Erweiterung?

Wie seht Ihr diese Problematik? Hab Ihr ähnliche Erfahrungen gesammelt oder könnt Ihr den Wirbel um das Powerplay nicht nachvollziehen?

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
84 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
WhoDeHell

Diese Art von Powerplay ist das dümmste überhaupt was sich Bungie hat einfallen lassen.
Da war selbst die Idee der Token besser. Ein Team das alle Zonen besitzt sollte schon mal in dem Moment wo das Powerplay beginnt 20 Punkte bekommen. Und jeder sterbende gegnerische Hüter 5 Punkte. Dann kann es von mir aus mit dem Timer von 60 Sekunden und der Neutralisierung bleiben. Denn aktuell würde ich nie auf die dritte Zone gehen, denn am Ende hat das andere Team 2 Zonen und ich selber eine.

KingFritz

Da ich noch meine Rüstung von grün auf blau und dann auf lila leveln muss und die Zeit knapp wird, hab ich eh keine Zeit EB zu zocken. 😉

DasOlli91

Du musst aber 5 Schmelztiegel Matches gewinnen 😀

KingFritz

Stimmt. Mache ich aber zuletzt.

KingJohnny

Es war klar das es so kommt.
Haha. Genau das hab ich mir gedacht.

Schlage ich meinem Team schon immer vor.
Wenn das gegnerische Team ein powerplay hat, bloß nicht killen lassen.

Oldschool84

Also mir macht der aktuelle eb absolut Spaß Klar gerät man manchmal an nen Team was einen echt auseinander nimmt, aber meistens passt das matchmaking.
Oftmals ist halt das Problem dass das Team keine Zonen einnimmt, mich frustriert das total wenn ich dann alleine eine zone halten darf. Zwei Gegner bekommt man ja meist noch weg aber dann irgendwann hört es auch auf.
Hab jetzt aber nebenbei den kat vom Jadehasen gemacht und seitdem macht die Waffe echt spass. Damit kann man sogar nen super am anderen Ende der Karte weg holen
Einzig Graviton, Kolonie und schwingen nerven mich aktuell mega ab. Besonders die kolonie hat es einigen Spielern angetan, sonst treffen sie absolut nichts aber Hauptsache mit der Kolonie irgendwo auf die Map knallen und irgendwo fällt einer um.

Real123

Als das vor einigen Wochen schon bekannt wurde dass es so kommen würde, hab ich gleich den Kopf geschüttelt. So kann ein Comeback einfach nicht mehr gelingen, holt man einmal das Powerplay, ist es quasi vorbei.
Da bringt auch die anschließende neutralisierung aller zonen nichts…
Einfach mal mitdenken Bungie… srsly.

Chris Brunner

Wenn man sich nicht sammelt und ordentlich im Team spielt, ja.
Warum hatten wir wohl in 1 Runde 3 mal ein Gegnerisches Powerplay und haben das Match mit 25 Punkten Vorsprung gewonnen? Man muss sich auch auf das System einlassen und erst einmal Taktiken dafür entwickeln anstatt direkt alles zu verteufeln weil es einfach mal anders ist. Vorher sind dafür X Leute bei dem Versuch die Zonen zurück zu bekommen gestorben. Jetzt hat man zwar diese Zeitsperre, dafür aber auch etwas mehr Kontrolle über die Situation. Man kann sich im Team sammeln und auf den Gegenschlag vorbereiten. Wenn alle natürlich verstreut sind und dann einzeln gepickt werden, ist das dann dezent belastend für das Team, dass nicht das Powerplay hat, aber das war ja vorher nicht wirklich anders.

KingJohnny

Da die meisten Solo spielen, ist das mit der Zusammenarbeit schwierig.
Destiny muss wieder weg vom Teamplay

Torchwood2000

Sehe ich genauso! Eisenbanner spielen die meisten solo, weil selten ein kompletter Trupp Bock auf PVP hat. Und ein 6-er Team schon gar nicht. Da sind wir wieder bei den Wunschträumen von Bungie: die heile Welt, wo immer alle das gleiche zur selben Zeit spielen, exisitert nicht. Teamplay ist schön, funktioniert aber selten. Die Realität passt nicht zu den Wünschen von Bungie.

Chris Brunner

Naja die TTK zu steigern damit permament alle nur im Teamshot gammeln hat für mich nie wirklich was mit Teamplay zu tun gehabt. Klare Strategien zu haben bei bestimmten Modis ist da ne andere Geschichte. Vorher warst du ja schließlich auch auf dein Team in dem Punkt angewiesen. Hattest du dann nur Randis die blindlinks bei einem Powerplay auf die Zonen gerusht sind und dann einige male drauf gegangen sind, hat sich das genauso auf dein Team ausgewirkt und konnte klar zur niederlage führen. Auf das Team wirst du aber immer irgendwo angewiesen sein. Sobald die TTK aber runter geht, werden wir schon viel mehr einfluss als einzelner Spieler haben.

Mampfie

Immer dieses geheule der PvP Community, ist echt schlimm mit euch zumal Bungie euch alles gibt was ihr verlangt.

Schnellere Cooldowns damit mehr Supers genutzt werden können? Bekommen.
Mehr Tempo? Bekommen.
Mehr Power Muni? Bekommen.
6v6? Bekommen.
Schnellere TTK? Bekommt ihr mit dem nächsten Update.

Wenn es euch nicht gefällt, dann Spielt was anderes. Ich zB mag das neue Powerplay System, so merkt man schnell wenn das Gegner Team nur aus KD geilen CoD Kindern besteht die nicht auf die Zonen achten, diese sich dann aber beschweren wenn ihr Team verliert.

Chris Brunner

Nach mehr Power Muni haben die Spieler nicht verlangt.
Der Rest waren Grundliegende Dinge, die Bungie von Anfang an falsch gemacht hat. Dass wir nach einem Jahr Destiny 2 so langsam wieder auf dem Stand von D1 sind, sollten wir also mit einer Lobeshymne feiern?

Verstehe mich nicht falsch, dass man ein neues System gleich verteufelt ist schon ein gewisses Community Problem und ich hab die meisten schon direkt nach 2 Matches flamen gehört. Da kann mir keiner erzählen, dass er sich darauf mal wirklich eingelassen hat. Nachdem ich manchen meiner Mates eine andere Methode nahe gebracht habe, hat es ihnen plötzlich mehr Spaß gemacht als noch vor dem Patch.

Dennoch: Die restlichen Punkte als Rumgeheule abzutun finde ich unangebracht. Bungie hat schlichtweg die ersten 3 Monate wirklich 0 am PvP geändert und es kam ein Problem nach dem anderen. Der PvP war schon in D1 an einigen Punkten verbesserungswürdig und mit dem Start von D2 war er grauenvoll. Dass der PvP in der Kritik stand, hatte gute Gründe. Der PvE hatte ja auch massenhaft Makel. Die Spielerzahlen sprechen Bände in dem Punkt.

Wenn man etwas mag es aber verbesserungswürdig ist, dann sollte man ja schließlich sich auch beschwerden dürfen. Wenn jeder immer mit dieser Antwort kommt: „Wenns dir nicht passt dann mach ******* nicht.“ kommt man nie auf nen halbwegs ordentlichen Punkt. Dann könnte ich dir genauso entgegnen: Wenn dir solche Community-Meinungen nicht passen, dann les keine Artikel dazu. Verstehst? Das kann man ewig so machen.

Mampfie

Destiny 2 ist eben nicht Destiny 1 und viele sind mit Destiny 2 erst eingestiegen (siehe viele PC Spieler).
Der Fokus war eben auf mehr Teamwork als auf einzelne Spieler mit krasser KD die alles Solo regeln.
Ich mag das PvP so wie es aktuell ist von der TTK her, es gibt viel viel weniger BS Tode wie noch in D1 und das ist gut so.
Ich will nicht wieder in die Shotgun Rush Matador 64 META zurück, wird aber wohl oder übel wieder passieren.
Dass das PvP soviel langsamer wurde, hat sich die Community doch selbst zuzuschreiben? Das Forum von Bungie war voll mit irgendwelchen Kiddies die nach Nerfs für praktisch alles gebrüllt haben was sie mal killen konnte.
Selbst heute poppen immer wieder Threads auf die nach Nerfs für Graviton Lanze oder Schwingen brüllen.

Bungie bringt Destiny 2 jetzt wieder auf Destiny 1 niveau weil die Casuals schon lange das Boot verlassen haben und nur noch die Hardcore Destiny Spieler da sind.

Chris Brunner

Ja es gibt auch neue Spieler die dazu gekommen sind. Viele von den Newcomern waren aber auch nach 3 Monaten wieder weg und selbst die Corespieler schrumpfen stetig. Destiny 2 war schnell auf nie da gewesenen tiefen von Spielerzahlen her, Destiny 1 hatte ja schon Schwierigkeiten aber das war selbst da nicht der Fall.

Die aktuelle TTK bringt halt auch viele Probleme mit sich. Das Movement ist halt auch Vertikal und somit ist eine höhere TTK auch nachteilig. Gutes Aim ist nicht mehr alles, eben der Teamshot ist sehr präsent. Das hat aber weniger mit Teamwork als mehr mit auf einem Haufen schimmeln zu tun. Wenn man das Team in den Vordergrund stellen möchte, so sollte man halt eben Modis entwickeln, die darauf ausgelegt werden (ein paar die kommen, haben das Potential dazu). Ich denke eine TTK zwischen D1 und D2 ist ein guter Ansatz und auch dort will man sich ja hin verlagern.
Kurze frage für zwischendurch: Was meinst du mit BS Tode?

„Ich will nicht wieder in die Shotgun Rush Matador 64 META zurück, wird aber wohl oder übel wieder passieren.“
Ich mochte die Spezialwaffenmeta auch nicht. Immer waren entweder Sniper oder diverse Pumpguns im Vordergrund. Das machte keine Spaß. Hier hat man aber jetzt vielleicht den Ausgleich zumindest, wenn Bungie es richtig anstellt. Das Movement ist einfach nicht so schnell wie in D1, die entfernung mit einer Pumpgun zu überbrücken, ist in D2 viel schwieriger als in D1. Das Handling von Snipern ist auch nicht mehr so einfach, mann braucht viel mehr skill um mit einer umzugehen. Das Hardgescope a La D1 wird in der Form sehr wahrscheinlich nicht zurück kehren.

„Dass das PvP soviel langsamer wurde, hat sich die Community doch selbst zuzuschreiben? Das Forum von Bungie war voll mit irgendwelchen Kiddies die nach Nerfs für praktisch alles gebrüllt haben was sie mal killen konnte.“
Nein. Das Problem lag hier ganz massiv auch bei Bungie, du sagst ja schon selber: „Matador 64 META“ wäre schlecht gewesen. Das Problem seitens Bungie war hier einfach, dass man 1/2 Jahre verstreichen lässt um dann mal allmählich den PvP zu fixen. Und das haben sie auch auf D2 übertragen, ein Halbes Jahr bis die Uriels Geschenk und Mida Meta gekippt wurde. Die Folgen: Man springt von einem Extremen ins andere. Die Probleme Sammeln sich und die Community ist frustriert und macht in den Foren dicke Luft. Anstatt, dass man in kleinen Schritten sich immer mehr einem guten Mittelweg nähert macht man nach ewigen Zeiten 1 riesigen und hat dann zich neue Probleme die man vor der Veröffentlichung halt nicht vorhersehen konnte.

„Bungie bringt Destiny 2 jetzt wieder auf Destiny 1 niveau weil die Casuals schon lange das Boot verlassen haben und nur noch die Hardcore Destiny Spieler da sind.“
Eben das zeigt uns doch, dass Bungie selbst merkt wo der Hase läut. Es zeigt uns ebenfalls, dass die Casuals, auf die man das Game ursprünglich ausgelegt hat, eben diesen Fokus nicht wert waren. Man hat damit zwar mehr Käufe generiert um dann aber auf längerfristige Zeit gesehen dem Franchise zu schaden weil man den Teil außen vor gelassen hat, der das Game am leben hält: Die Corespieler.

Mampfie

Och auf dem PC ist ein Titan schneller als er es in D1 jemals war (Springen auf Mausrad belegen bzw Makro), deshalb mach ich mir auch sorgen wegen Pumpem Meta auf PC.
Ich habe zwar die Möglichkeit auf PS4 zu wechseln, jedoch müsste ich dann wieder komplett bei 0 anfangen.

Chris Brunner

Schau dir mal Titan Skating at the Moon an.
Da skatet einer in so ziemlich der selben Geschwindigkeit über die Map. Mit dem Unterschied, dass das keine Makros erforderte. Ich rede hier aber auch von der grundliegenden Geschwindigkeit und nicht Bugabusing. 😀
Skaten effektiv für einen Gunfight zu nutzen ist schier unmöglich, der der die Geschwindigkeit bei behält und dennoch effektiv was treffen kann ist für mich echt ein King.

Aber in dem Sinne hast du schon recht, auf dem PC hat man in diesem Punkt das nachsehen und es sorgt dafür, dass diverse Leute hier einen klaren Vorteil bekommen um zum Beispiel schneller zu gewissen Bereichen auf der Map zu kommen. Hier sollte man aber vielleicht einfach das Skating Patchen.

Chris Brunner

Aber man muss auch noch was dazu sagen: Man kann es am Ende nur einer Mehrheit recht machen und nie allen, das ist klar.
Und du hast recht wenn du sagst, dass einige immer wieder nur heulen auf professionellem Niveau betreiben.

KingJohnny

Mehr power Muni wollte niemand und jeder möchte das es wieder abgeschafft wird.

Schnelleres Movement haben wir nicht erhalten. War ne große Fake Nummer.

Chris Brunner

Das system ist an sich nicht unbedingt schlecht, wenn Teams effektiv sind, ziehen sie sich zurück und versuchen möglichst kills zu unterbinden in dem sie sich sammeln ind geschlossen gegen ihre Gegner vorgehen. Vorher war während eines Powerplay das Problem, dass man erst einmal eine Zone einnehmen musste. Oft wurden dabei nur alleine auf der Zone vom Gegner 3 Kills + geholt, die Kills auf anderen Spots darf man da ned vergessen. Wir schaffen es aktuell ganz gut uns gegen ein Powerplay zu behaupten und sammeln uns in der Nähe einer Zone um direkt wieder aktiv einnehmen zu können sobald die Zeit rum ist. Sofern man sich daran anpasst ist ein Powerplay nicht automatisch zwingend für den Sieg.

JUGG1 x

Das vorherige IB-Design wieder bringen! Vor allem das matchmaking … man findet only sixstacks mit 1.5+ KDs. Macht 0 Spass das Skillbased-matchmaking. Hätten es einfach zum Abschluss nochmal so sein lassen sollen wie es war. Bin froh hab ich alles von der Season aus IB ^^

The hocitR

Ist das Matchmaking generell wieder Skillbased oder nur im Eisenbanner? Gebe dir da vollkommen recht, Spass sieht anders aus. Die Verbindung ist auch teilweise eine Katastrophe.

JUGG1 x

Generell nein, nur in IB, im vergleich zu den Eisenbannern davor triffst du nurnoch auf schwitzige 6v6 matches … kannst gefühlt schon mit comp vergleichen ????

Chris Brunner

Du solltest hier dazu sagen, ob das nur auf deiner eigenen Annahme (so wie es zumindest wirkt) oder auf Fakten basiert. Dass du nur schwitzige Matches hast, kann viele Faktoren haben unabhängig vom Matchmaking. Zum Beispiel mehr 6er Teams und immer kleiner werdende Community, weshalb meist nur die stärkeren bleiben und immer wenigere Durchschnittsgamer bzw. schlechte Spieler zu finden sind.

Manuel

Das fehlende MM hat natürlich noch einmal für eine Abwanderungswelle geführt. Jetzt sind halt überwiegend bessere und /oder Teams übrigbeblieben. War doch abzusehen. Nun herrschen kompetitive Verhältnisse im ganzen PVP und es gibt nur noch Spaß für die oberen 20 %:-( Der Rest dient als Kanonenfutter.

Sleeping-Ex

Ich dachte es gäbe kein SBMM mehr?

JUGG1 x

Dachte ich auch, aber bei dem IB ist fix SBMM dabei ????

Ismil422

Jeder, der wärend eines Powerplays freiwilig in den Tod springt, bringt dem Gegner 3 Punkte ein, egal ob das eigene Team powerplay hat oder das Gegnerteam und schon ist das Problem gelöst.

Tom Lucht

Ich hätte an bungies stelle einfach das pvp aus destiny 1 kopiert und eingefügt denn das war einfach klasse, eine reelle Überlebenschance, relativ ausbalancierte Waffen, und besonders nur punkte bei kills und nicht noch bei den 4 assists die nebenher noch gemacht werden denn durch dieses kill+assist/kill ding anstatt einer normalen k/d hat wirklich jeder eine k/d die rellativ hüpsch ist auch wenn er kein einzigen kill geschafft hat.

Chris Brunner

D1 PvP war auch alles andere als Ausbalanciert. Bestimme Waffen (meist nur 3 Stück) sowie bestimmte Granaten waren mit Abstand OP.
Das Punktesystem ist tatsächlich viel besser in D1 gewesen aber darüber hinaus gibt es noch bessere Systeme. Zum Beispiel bei Battlefield bekommt man Punkte für nen Assist abhängig davon, wie viele HP man vor einem Assist abgezogen hat. So frustrieren Killsteals nicht ganz so krass.

Naja, die K/D kann man trotzdem nachlesen, aber im Game sollte das Trotzdem besser dran stehen. Man kann ja gerne beides anzigen KA/D und K/D

RagingSasuke

Ich vermisse so sehr die Sätze und die Energie aus d1
„Zwei für den Preis von einem!!“
“ DAS IST UNGLAUBLICH HÜTER!“
Oder das beste war glaub ich beim 10er streak.
„Mit zehn von deiner Sorte, würde ich den Krieg beenden!!“
Ich liebe shaxx *-* xD

LIGHTNING

Mimimi, ich hab mich schon immer in den Tod gestürzt, wenn ich absolut keine Chance gesehen habe. Das nennt sich taktisch kluges Verhalten. Und ja klar kicken wir jetzt Spieler, die öfter ins Loch fallen. Am besten buggt es dann so, dass man das mit Traktorkanone abusen kann. Oh mei, nicht Destiny is am Arsch, sondern einfach die kindische Community… bei jedem Spiel kann irgendeine Mechanik ausgenutzt werden, aber die Frage ist ja, ob man jedes Spiel Graviton / Traktor spielen muss und hardcore wegrennt, sobald ein Vogelschiss auf einem gelandet ist oder – und jetzt kommt für viele etwas völlig neues und unfassbares – ob man einfach SPASS haben will!

Play04

Ganz einfache Sache, man programmiert den Kontrolle Modus in ein Kontrolle Modus und nicht wie aktuell in ein simplen Killmodus. Sprich die Punkte werden von den Teams nicht über kills gesammelt sondern von den Kontrollpunkten automatisch über Zeit, hat man über eine längere Zeit mehr Zonen, sammelt man mehr Punkte, egal ob das Team öfters stirbt!!!

Mc Fly

Nennt sich in Destiny Zonenkontrolle und gab es schon 😉

Play04

Richtig, da stelle ich mir die Frage warum das hier nicht auch so gemacht wird, der aktuelle „Kontrolle“ Modus kann in Team Deathmatch umbenannt werden.
Eine Option welchen Spielmodus im schnellspiel man priorisiert suchen oder beitreten möchte wäre auch mal nett.

Schwitti

Ich finde die sollten lieber mal was an der Balance ändern. Wie kann das sein das in jeder Runde nach 1 Minuten die Gegner das dreifache an Punkten hat?! Für 5 Siege für die Sonnenwendende Rüstung müssen einige meiner Freunde 4 Tage spielen – das ist doch nicht mehr normal. Endwer die Gegner sind von der ersten Minute an chancenlos oder man bekommt sofort selber nur aufs Maul – dazwischen gibt es nichts! Knappe Duelle gleich Fehlanzeige…

Play04

Verstehe ich auch nicht ,aber das will Bungie/die Community ja so …..niedrige TTK?!?!?

Psycheater

Wieso hat man die Powerplay Regel denn nicht einfach so gelassen wie sie im normalen Kontrolle Modus auch ist?!

Zunimassa

Ist doch gut, wenn man es jetzt probiert. Die meisten haben schon die Belohnungen. Jenachdem wie es ankommt, werden die es ändern oder bei behalten.

Besser als Experimente zur neuen Saison zu machen.

Miroela77

Zum ausprobieren? Dachte dafür sollten die Labore da sein

Zunimassa

Vielleicht gab es dass bei den Laboren und es kam gut an.

PhantomPain74 MZR

Vlt. wollte sie eine Motivation schaffen ,daß die Spieler sich überhaupt um die Zonen kümmern.
Seitdem man es sich nicht aussuchen kann, welche PVP Mode man spielen kann, spielen viele Kontrolle wie : „Prüfung der Neun , der Jagd nach KD „.

Mario

Ich finde den neuen Modus absolut Klasse. Und wenn manche meinen sie müssen sich verstecken oder in den Tod springen dann ist das halt so. Ich persönlich würde nie im Leben in den Tod springen. Verstecken schon eher. Aber warum auch nicht. Das ist die Taktik die man anwenden kann und das ist auch gut so.
Und schwächere Teams sind dann nicht komplett chancenlos wenn alles wieder auf neutral gesetzt wird. Also ich finde das auch durch das Feuer im Zonenkreis und das Wolfsgeheul der Eisenbanner seit gestern wieder zu einer eigenen Sache geworden ist, die sich von den anderen Modis abhebt. Daumen hoch! ich finds überragend.

PetraVenjIsHot

Naja, so lange dauert die Sperre jetzt ja auch nicht. Finds ne interessante Variante, weil man aktiver auf alle drei Zonen geht als sich nur suf zwei zu konzentrieren. Da kommt ein schönes taktisches Element hinzu

PhantomPain74 MZR

Ja, finde ich auch. Braucht nur ne Feinschliff.

JDlinie

durch diese Regelung mit dem powerplay kann man das eb nicht mehr mit random Leuten spielen. man muss sich ein Team zusammenstellen was das eb mehr kompetitiv macht als alles andere. Ich find die Idee gut aber du Umsetzung schlecht

Compadre

Gestern oder vorgestern hast du selbst noch gesagt, dass Kontrolle in Destiny 2 mittlerweile eher Kreislaufen ist (edit: sorry, das war DerFrek, ihr habt farblich ähnliche Profilbilder :D), bei dem man zum Teil nicht mal mehr Gegner sieht. Ich finde schon, dass auch durchaus die Mechanik im Eisenbanner ein Problem hat nicht erst seit gestern.

KingK

Hatte ich heute morgen. Mit randoms gegen ein 6er Team. War ziemlich frustrierend. Glaube ich warte jetzt bis zum 28. mit PvP. Dann kann man es endlich wieder mit mehreren aufnehmen und vor allem wieder überall seine Sniper ziehen und eine gelbe Zahl über den Gegner zaubern <3

DerFrek

Seit ich Sturm als Meisterwerk habe, habe ich wieder richtig Spass im PvP muss ich sagen. 3Tap bei der Reichweite und dem Handling ist schon ziemlich geil. Nicht zu vergessen den 2Tap wenn man vorher nen Drang Kill gemacht hat :3

KingK

Das ist natürlich schön, hilft dir aber nicht, wenn du direkt nach respawn von allen Seiten überrannt wirst^^

DerFrek

Das blende ich mittlerweile aus. Bringt ja nix mehr sich darüber aufzuregen ^^

KingK

Am besten selbst nur noch im Squad ins EB und dann gibts Haue für die anderen 😀

Compadre

Das ganze Prinzip ergibt schon von Anfang an wenig Sinn. Weshalb überhaupt die Zonen wieder neutralisieren, wenn ein Team alle drei Zonen hat? Damit belohnst du die Teams doch eigentlich gar nicht, denen es gelingt, alle Zonen einzunehmen. Und dann sollte es für einen Spieleentwickler eigentlich logisch sein, dass sobald ein zeitbegrenztes Powerplay startet, das eine Team nur flüchtet und sich vercampt bis die Zeit abläuft, um dem Gegner keine Punkte zu schenken. Wie so oft eine Änderung, die nur im Ansatz durchdacht ist.

MrTriggahigga

Tja, finde es immer wieder traurig wenn ich mal selber schlecht spiele und trotzdem erster im Team bin^^

MrTriggahigga

2x Powerplay in folge dann Gnadenregel.

Destiny 2 PvP in a nutshell.

Peter

Cool wäre doch wenn in der Powerplayphase ein Spieler eine Super für 10-20 sek bekommen würde. Diese wäre dann z.B eine eigens für EB entwickelte super. Zum Beispiel ein Wolfsrudel ????

DerFrek

Naja… wenn überhaupt würde ich mir wünschen, dass Zonenneutralisierung zurückkommt.

Und ich finde halt schon, dass EB noch irgendwie anders sein sollte als das normale Quickplay.

swisslink_420

Ich finde einfach wenn eine Zone Umkämpft ist bzw. eingenommen wird soll man das auch noch fertig machen können. Bist du bei 95% Zone einnehmen und dann Plötzlich sind die Zonen gesperrt weil die im gegner Team zu zweit oder zu dritt drinn stehen und somit schneller einnehmen.

huhu_2345

Dann kann ich mir meinen Kommentar sparen, dachte dasselbe.

WooTheHoo

Ich fand das Matchmaking und das Respawnsystem gestern viel schlimmer. Die neue Powerplay-Regel hat mich überhaupt nicht gestört. Es ist auch niemand freiwillig in den Abgrund gestürzt. ^^

DerFrek

Bei mir läuft’s seitdem wieder xD

Takumidoragon

„What I wouldn’t give to fight again beyond the walls. I would tear out a Vex heart with my teeth! I would sear the Cabal with my burning Light, challenge the Fallen Kells to personal combat and scatter them! I… I’ve been watching too many Crucible matches.“

Das ist immer noch das schönste zu hören xD

Freeze

oh ja, das hatte ich letztens. War echt gut wie er da abgeht 😀

DerFrek

Ein sehr, sehr weiser Mann.

DerFrek

Ich wollte mir die Jägerrüstung noch holen… konnte man die jetzt kaufen?

Takumidoragon

Die kannst jetzt kaufen, ja

WooTheHoo

Hieß es nicht auch mal, man könne die Waffen aus der zweiten Season noch direkt kaufen? Dachte das mal gelesen zu haben. Das Impulsgewehr hätte ich gern noch der Vollständigkeit halber. Die Season 3 hab ich bis gestern komplett ignoriert. Rüstungsornamente waren mir egal und Waffen auch nicht so toll. Da hab ich lieber PvE oder ab und zu Schnellspiel gespielt, um an die Marine ran zu kommen.

Takumidoragon

Nicht das ich wüsste. Weiß auch gerade gar nicht was das Season 2 IB Impuls war. Wenn es Jorums Klaue ist, dann kann ich die nur empfehlen XD

WooTheHoo

Ja. Das war das fehlende Impulsgewehr, welches ich meinte. Ich habe mal gehört, dass Kadenz-43 genauso gut sein soll. Diese hat, zusätzlich zu Gesetzloser, noch Großkalibergeschosse. Vielleicht sind da aber die Grundstats nicht so stark. Das Raidimpuls ist auch sehr Stark, hat aber recht wenig Reichweite, finde ich.

DerFrek

Frostmires Fluch, Jorums Klaue, Orimunds Amboss und Orewings Hammer waren aber sehr gute Waffen. Gerade letztere ist meine neue Main-Powerwaffe.

WooTheHoo

Sorry. ich habe mich verschrieben! 😀 Ich meinte Season 3 habe ich ignoriert. Die Season-2-Waffen waren mitunter top. Das Automatikgewehr war lange Zeit meine Hauptwaffe in PvP und PvE. Die Fehlenden würde ich halt gerne noch kaufen.

DerFrek

Das ging in Season 2. Jetzt musst du hoffen, dass sie droppen ^^

WooTheHoo

Achso. Dann habe ich das falsch verstanden. Naja, da hebe ich die gestern hart erstrampelten Token lieber für Forsaken auf. ^^ Es gibt ja auch ein paar gute Alternativen, wenn man den Archetyp mag. Ich sollte mal die Marine stärker testen. Macht auch im PvE Spaß.

DerFrek

Die Marine habe ich ziemlich lange gespielt. Sehr schöne Waffe für PVE und PVP.. Dann haben mich allerdings die HCs in ihren Bann gezogen 😀

Willy Snipes

What? 😀
Dann kann ich ja endlich mal meine Hüter mit der kompletten Rüstung ausstatten. Mir fehlten immer so ein paar Teile 😀

Takumidoragon

Bei meinem Warlock hab ich das ganze ergrindet. Dazu noch die Ornamente und jetzt hab ich ne wahrscheinlich bald nutzlos gemachte Stormcaller Rüstung ^^

Takumidoragon

Ich hab auch kein Problem mit dem ganzen System. Wer alle Zonen hat verdient mMn auch die Punkte die sie kriegen. Das einzige was mich stört ist wenn ich eine Zone einnehme, bei 99 bin und ein Powerplay fängt an. Das ist dann einfach nur ein bisschen nervig

DerFrek

Ich habs bis jetzt einmal gesehen, da das Gegnerteam zusammen gesessen hatte und einer aus meinem Team mit ner Golden Gun um die Ecke kam.

Meiner Meinung nach auch die beste Taktik, aber ich musste mich ja gestern wieder belehren lassen, dass das keinen Sinn macht ^^

Takumidoragon

„JAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!“ – Lord Shaxx

Ein Zitat das mir immer wieder durch den Tag hilft xD

DerFrek

Wir brauchen mehr Loot!!!

DerFrek

Sehe ich auch so. Wenn man gut war, hat man 18 Punkte machen können, da man einmal das ganze Team bekommen hat. Ist jetzt auch nicht so viel. Ist natürlich Spawn abhängig.

„Die beste Lösung gegen Powerplay ist, einfach keins zu zulassen.“
Dann müsste man ja wieder so spielen, wie es gedacht ist und das möchte ja scheinbar keiner ^^

Chriz Zle

Doch die Tokens sind ein Grund ^^
Ach und die Hoffnung das Jahr 2 Eisenbanner lukrativ wird 🙂

Darius Wucher

Ehrlich gesagt hab ich noch nicht mal Eisenbanner mit dem neuen System gespielt, da ich schon alles beim ersten mal gefarmt hat und PvP seit D1 nicht mag.
(War im vergleich zu Halo einfach nur schlecht =D)

DerFrek

Schade, ich fand das gar nicht so schlecht… bye bye 20 Sekunden Sperre…????????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

84
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x