Fraktions-Token farmen in Destiny 2? – So habe ich darauf keinen Bock

Die zweite Fraktions-Rally in Destiny 2 ist gestartet. Obwohl Bungie am Token-System geschraubt hat, finden Spieler Mittel und Wege, die Mechanik auszutricksen. Darauf hat unser Autor Robert überhaupt keinen Bock.

Die Vertreter der Fraktionen Toter Orbit, Neue Monarchie sowie Kriegskult der Zukunft sind erneut im Turm eingetroffen, um die Hüter im Tausch gegen Fraktions-Token mit Loot zu versorgen.

Da das System während der ersten Fraktions-Rally durch simple Farm-Tricks ausgehebelt werden konnte, hat Bungie kurzerhand die „beliebteste“ Farm-Route geschlossen. Ist nun alles im Lot? Mitnichten, denn die Spieler suchen sich einfach andere Mittel und Wege, um die maximale Anzahl an Token in kürzester Zeit zu sammeln.

Spaß machen solche Farm-Methoden aber nicht. Warum tun sich das so viele Spieler trotzdem an?

Die Loot Cave ist tot, lang lebe die Loot Cave!

Destiny-Veteranen werden sich erinnern: Die Möglichkeiten, in Destiny 1 Loot zu verdienen, waren insbesondere zum Start 2014 rar gesät. „Normales“ Spielen brachte nicht den gewünschten Erfolg, also mussten Abkürzungen her. Diese fand sich in einer Höhle im Kosmodrom mit einem endlosen Strom an Gegnern, die stundenlang über den Haufen geschossen wurden, um Engramme abzustauben, die viel Loot versprachen: die legendäre Loot-Cave.

Destiny-Lootcave
Der “Output” einer Session an der Loot Cave von Destiny 1

Bungie schloss die Loot Cave und überarbeitete das Loot-System dahingehend, dass die Aktivitäten im Spiel selbst für mehr Beute sorgten.

Nun, drei Jahre später, scheinen die Lehren aus der Loot Cave vergessen zu sein. Um Fraktions-Token zu verdienen, schießen die Hüter stundenlang Versorgungsgüter der Feinde über den Haufenoder wechseln stundenlang das Gebiet, um die immer gleiche Truhe zu öffnen.

  • Bis zu 500 Token lassen sich auf diese Weise verdienen – pro Stunde!
  • Zum Vergleich: Ein Strike bietet zwischen 5 und 9 Token pro Abschluss. Bei circa fünf abgeschlossenen Strikes pro Stunde macht das maximal 45 Token pro Stunde.
destiny-2-hüter-fraktionen

Bis zu 600 Token können bei jeder Fraktion eingetauscht werden, bevor die Belohnungspakete lediglich Shader enthalten – dies entspricht 30 Paketen. Um über die Strikes 600 Token zu bekommen, müssen demnach mindestens 13 Stunden investiert werden. Wer das Ganze mit allen drei Charakteren machen will, hat gut zu tun.

Die effektivste Methode macht am wenigsten Spaß – die abwechslungsreiche Methode dauert ewig

Macht es Spaß, stundenlang hin und her zu laufen und eine bestimmte Truhe zu öffnen? Nein!

Trotz alledem werden wieder tausende Spieler zu dieser Methode greifen, um die für 30 Belohnungspakete notwendigen Token zu farmen. Denn es ist die effizienteste Methode, um an Beute zu kommen. Keine andere Möglichkeit bietet solch ein exzellentes Loot/Zeit-Verhältnis. Und genau da liegt der Hund begraben: Die “richtigen” Aktivitäten des Spiels sollten mich mit genügend Token belohnen, um in angemessener Zeit die Beute zu bekommen, die ich haben möchte.

edz-lost-sector
Das Symbol eines Lost Sectors in der ETZ und bevorzugter Farmspot für Token

Im Idealfall spiele ich die Aktivitäten, habe Spaß und stelle nach zwei Stunden fest, dass ich noch Fraktions-Token einlösen kann. Ich möchte die Token einfach vergessen und nebenbei verdienen. Warum das nicht funktioniert? Es gibt nicht genügend Aktivitäten in Destiny 2, mit denen ich mir die Zeit vertreiben kann.

Das „Ich hab nichts zu tun, wie farme ich am schnellsten?“-Dilemma

Es ist ein Paradoxon: Die Spieler beklagen sich über zu wenig Endgame-Inhalte, greifen jedoch zu jedem Mittel, um die Fraktions-Token so schnell wie möglich zu sammeln.

Die (wenigen) Strikes sind nach mehreren Durchläufen ausgelutscht, der Raid von vorne bis hinten durchexerziert und auch die öffentlichen Events verlieren mit der Zeit ihren Reiz. Wenn die vom Spiel vorgesehenen Aktivitäten zu wenig Token geben und auch sonst keinen Reiz mehr versprühen, suchen sich Spieler eben Möglichkeiten, das System auszutricksen.

destiny-2-hüter-panzer

Das Sammeln von Fraktions-Token in beliebigen Aktivitäten klingt in der Theorie vernünftig, in der Praxis bietet mir Destiny 2 jedoch zu wenig Abwechslung und zu wenige Token als Belohnung.

Fraktions-Token farmen heißt Duplikate farmen!

Spieler sammeln die Fraktions-Token, um die speziellen Waffen und Rüstungen der jeweiligen Fraktion zu sammeln. Fertige Rüstungs-Sets sehen cool aus und verdeutlichen, für welche Fraktion der Spieler eintritt.

Bungie hat eine Mechanik eingebaut, die jeden Einsatz von Fraktions-Token auf 600 pro Fraktion limitiert. Ab diesem Moment liefern die Belohnungspakete lediglich fraktions-spezifische Shader. Ihr müsst also hoffen, dass euch RNGesus wohlgesonnen ist und Ihr aus den 30 Belohnungspaketen (pro Charakter) auch wirklich alles bekommt, was Ihr euch wünscht.

destiny-2-fraktionen-anführer
Die Fraktions-Anführer in Destiny 2

Leider mehren sich in der Community bereits jetzt wieder die Stimmen, die über das eine Rüstungsteil oder die eine Waffe klagen, die die Fraktion nicht herausrücken wollte. Stattdessen werden die Hüter mit 7 Ausführungen des immer gleichen Automatikgewehrs überhäuft.

Wer nicht alles bekommt, hat zumindest für die aktuelle Fraktions-Rally schlicht und ergreifend Pech gehabt. Für mich persönlich stellt diese Mechanik keine Motivation dar, auf die Jagd nach den Token zu gehen.

Der Exploit wird sicher bald geschlossen, das Problem bleibt bestehen

Dass Bungie irgendwann auch diese Token-Farmmethode dicht machen wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und dann? Sollten Spieler tatsächlich Dutzende Stunden in Strikes verbringen müssen, um für drei Charaktere die maximale Anzahl an Belohnungspaketen zu erhalten?

Allein die Fragestellung offenbart, woran das ganze System kränkelt. Es gibt zu wenige Aktivitäten für zu wenige Token, die zu wenig und nicht garantierte Belohnungen springen lassen. Somit verkommt die Fraktions-Rally zur lästigen Pflicht-Aufgabe, die Hüter so schnell wie möglich absolvieren wollen.

Manche Hüter loggen sich für dieses Event erst gar nicht ein.

destiny-2-panzer

Aushebeln lässt sich dieses System nur durch den aktuellen Farm-Trick, der noch dazu unglaublich öde ist. Sorry Bungie – darauf habe ich keinen Bock. Ich möchte die Token im „Vorbeigehen“ sammeln, während ich Spaß habe, und nicht mein komplettes Spielerlebnis darauf ausrichten.

Ich möchte dafür belohnt werden, mit Loot, der mich voran bringt und mich am Ende nicht mit leeren Händen dastehen lässt.

Warum Bungie die Fehler, die mit der ersten Loot Cave in Destiny 1 gemacht wurden, in Destiny 2 wiederholt, ist mir ein absolutes Rätsel. Gebt mir einen Grund, Zeit in Destiny 2 zu verbringen, und ich bin schneller wieder im Spiel, als Cayde-6 „Rettet die Welpen“ sagen kann.

Wie findet Ihr das ganze System rund um die Fraktions-Token? Seid Ihr zufrieden damit, oder wünscht Ihr euch Anpassungen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
267 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
So Nic

Ich kann sowas kaum glauben. Jetzt heulen die Leute rum das sie während Aktivitäten die sie sowieso tun, noch zusätzlich Faction Tokens bekommen. Im Endeffekt ist das zusätzlicher Freeloot. Aber nein, man muss gleich alles und sofort bekommen. Komplettes Set + Waffen ist doch das mindeste! In einer Woche natürlich, sonst wird meine Spielzeit nicht gewertschätzt(lol). Deswegen kehrt das Event ja auch immer wieder zurück. Und diese 600er Grenze ist auch einfach schlichtweg ein Blocker für vielzocker und Exploiter, damit es nicht komplett aus dem Ruder läuft.

Man kann Bungie vieles vorwerfen, aber so schlecht ist das Event nicht.

Danny Straube

Wenn ich das maximum hineinstecke will ich auch das maximum herausbekommen. Bedeutet 600 Tokens = 30 Pakete, danach nur noch Shader.

KdZ alles bekommen bis auf die Beine.
Neue Monarchie alles bekommen bis auf die Arme.

Ernsthaft???!

Wer garantiert mir das ich beim nächsten Event die fehlenden Teile komplettieren kann?

Mein Vorschlag, alles wie gehabt nur das es ab Rang 30 die Möglichkeit gibt seine fehlenden Sachen mittels Legendäre Bruchstücke kaufen zu können. So hat Bungie sein verhurtes Tokensystem und die Bruchstücke haben endlich einen nutzen.

So nic

Und warum muss du in einer Woche alles aus dem Sortiment haben? Mal davon abgesehen das du die tokens sicherlich legit erworben hast.Es ist halt RNG, nicht jeder muss alles haben. Die “Gamer” heutzutage sind einfach viel zu verwöhnt.

Mc Fly

Mensch Danke, jetzt weiß ich auch warum ich ewig auf Applaus Applaus warten mußte….Ich hatte bei Zavala noch nicht das Maximum reingesteckt ????????????

Mc Fly

Sehr schöner Text. Ich farme die Token auch nicht. Da wir ja die identischen items, wie bei der ersten Rally haben, macht es für mich auch keinen Sinn.
Man kann ja davon ausgehen, daß diese auch bei der nächsten Rally feilgeboten werden, so daß man die wohl irgendwann Mal bekommt ????
(Wenn nicht wäre da wohl wieder ein riesen shitstorm von allen die ihre Sets nicht komplett haben)
Da sehe ich aber auch das Hauptproblem von D2.
In D1 war ich 2k+ Stunden unterwegs weil es immer noch Items mit bestimmten Rolls gab, die man noch nicht hatte.
Die Auswahl an Grunditems war größer und durch die verschiedensten Kombinationen der Perks, ja schon von galaktischen Ausmaß gegenüber D2.
Hier ist das ganze dermaßen überschaubar,, daß es eigentlich garnicht lohnt die Token einzulösen. (Was ich auch schon einige Zeit nicht mehr mache).
Natürlich gibt es genug Spieler, die in der Woche alle Sets beisammen haben möchten, aber was ist dann bei der nächsten Rally? Neue Sets und Waffen? Jeden Monat?
Das wird wohl nicht funktionieren. Der Tresor wäre dann auch vieeeeel zu klein ????
Da man es noch nicht mal geschafft hat (wie eigentlich mit alles ist weg angekündigt) in D2 ohne D1 Items zu starten, muß man das lootsystem doch notgedrungen in die Länge ziehen.
Leider haben die Spieler einen großen Teil dazu beigetragen, daß der Lootshooter kaum noch Loot zu bieten hat (meine Meinung).
Man konnte doch in D1 fast täglich lesen, die oder die Waffe ist zu stark im PVP, patcht das….
Und natürlich war Bungie Schuld, weil sie ja keine. gescheite Balance hinbekommen……..egal ob der andere einfach nur besser
Ist.
Für viele kam dieser Fakt leider nie in Frage und die Egos sind leider Gottes im PVP sehr hoch 😀
Ein Grund warum ich dort die wenigste Zeit verbrachte und verbringe.(Meilensteine und Eisenbanner)
Und so hat man mit den festen Perks, dem ganzen einen Riegel vorgeschoben und dem Lootshooter im Endgame den Loot genommen. Es wäre wohl auch wesentlich frustrierender, wenn man im normalen Spiel schon laufend seine Items doppelt und dreifach bekommt.
Mit den Token kann man diese Spaßbremse in den Turm und nach Abschluss der Aktivitäten legen.
Achja und das Bungie die Mida uns hinter schmiß, war für mich ein riesen Fehler, da sie so selbst mal ne meta für den pvp vorlegten.
Ohje, ich glaub ich bin hier wohl etwas vom Thema abgeschweift, aber das wollte einfach mal raus ????
Ich duck mich mal wech

A Guest

Gut zusammengefasst.

Ich habe mich seit 4 Wochen nicht mehr in D2 eingeloggt und das wird sich auch vorerst nicht ändern.
Es gibt einfach nichts zu tun und das PvP ist zu öde.

Gibt es eigentlich News zu TES VI?

BavEagle

1000 Dank @Robert, besser als in diesem Artikel kann man es nicht beschreiben und ich kann Robert in allen Punkten zu 100% nur zustimmen.

Persönlich bin ich ein absoluter Gegner von Glitches und ähnlichen dubiosen Machenschaften der Spieler, aber in diesem Fall hat sich Bungie den Schuh selber angezogen und ich begrüße sogar jeden Spieler, der mittels diesem “Trick” Bungie zeigt, was er vom derzeitigen Loot-System hält. Warum ? Wer ein komplettes Rüstungsset haben möchte, könnte eigentlich viel Spaß mit Aktivitäten haben und dabei so ein Set bekommen, aber das funktioniert eben nicht. Das hat Robert mit diesen Aussagen sehr gut begründet:

“Um über die Strikes 600 Token zu bekommen, müssen demnach mindestens 13 Stunden investiert werden. Wer das Ganze mit allen drei Charakteren machen will, hat gut zu tun.”
…aber all dieser Aufwand nützt eben Nichts, denn (zusammengefasst leicht umformuliert)…
Es gibt zu wenige Token für diese Aktivitäten, die zu wenig und nicht garantierte Belohnungen springen lassen, so daß die Fraktionen ein komplettes Rüstungsset selbst bei maximalen 600 Token nicht herausrücken wollen und stattdessen Hüter mit immer gleichen Items überhäufen.

Deshalb sage auch ich:
Sorry Bungie – darauf habe ich keinen Bock. Ich möchte nicht stundenlang dämlich im Kreis rennen sondern die Token im „Vorbeigehen“ sammeln, während ich Spaß habe. Aber ich möchte spätestens für maximales Farmen belohnt werden, mit Loot, der mich voran bringt und mich am Ende nicht mit leeren Händen dastehen lässt.

marty

Mit der jetzigen Ausbeute von Tokens in Strikes, Events usw. müsste immer ein neuer Drop garantiert sein. Das heißt, wenn ich den Helm schon mal bekommen habe, dann ist der nicht mehr in meiner Rotation und somit wird verhindert, dass ich Dinge doppelt bekomme. Für die paar Tokens werde ich beim jetzigen System aber keine Events farmen gehen.

Xur_geh_in_Rente!

Ehrlich gesagt weis ich nicht wirklich was ich von dieser rally halten soll…Bei der ersten hab ich es mit meinen 3 chars bis zum abwinken gefarmt. Da war der reiz relativ groß alles zu besitzen….nun ist der reiz weg…das einzige was mich ein wenig gereizt hat, war die Scathlocke vom TO, die hab ich direkt beim ersten aufstieg bekommen…..ansonsten…..wird es dann wie beim IB sein….einmal wie bescheuert mit allen chars gefarmt und danach pustekuchen, weil wozu schließlich hat man die wichtigsten Waffen schon und die Rüstung auch….

JUGG1 x

Ist es so schwer bei den händlern zu sagen: „gib mir 100 tokens für ein bestimmtes Rüstungsteil“?

Chiefryddmz

du willst also noch mehr token? 😀

ne spaß.. versteh dich schon ^.-, wäre auch ne alternative…
ABER: die meisten würden dann nach genau 45 minuten jammern, weil sie ihr “set schon voll haben” ;)))

Compadre

Naja, wer sagt, dass man sie zeitgleich im Angebot haben sollte?

Kaufbare Items sind in der aktuellen Situation von Destiny 2 allerdings Blödsinn. Es gibt ja keine unterschiedlichen Rolls. Von daher hätte der Loot dann ja noch (noch, noch, noch) weniger Anreiz, könnte man sich den 1:1 identischen Loot einfach kaufen. Händlerinventar, bei dem sich Woche für Woche das Angebot ändert (eine Woche Helm und Brust, Woche darauf Arme und Beine, Woche darauf Helm und Brust mit anderen Perks, Woche darauf Arme und Beine mit anderen Perks, usw..), macht ja nur mit unterschiedlichen Perks Sinn. Ansonsten wäre es eigentlich witzlos.

Nexxos Zero

Oder zumindest dass man die auswahl zwischen drei Items hat, das würde die Chancen verbesser mit der Zeit das benötigte zu bekommen.

Lotofmimimi

Bestes Fraktionenevent ever nach 3 Stunden durch alle Teile geholt und wieder cod zocken. Gerne wieder so 🙂

Marki Wolle

Verdienen die mit den Streams eigentlich auch was?

Chiefryddmz

wen meinst du mit “die”? ^^

es gibt sehr sehr sehr sehr reiche streamer, ja!
frage bleibt bei streamern nur immer… wie lange sie das machen können ;o

Marki Wolle

Ne ich meinte Bungie mit ihren Livestreams kriegen die da auch Einnahmen rein?

m4st3rchi3f

Geht alles in die Stiftung von denen.

MasterofIcebreaker

Ach Gerd, seit Wochen nur “geflame”, “gehate” und “mimimi”…Erinnert mich schwer zurück an die Zeit zwischen Corta und HoW. Was wir uns über Bungie und deren Geschäftspolitik aufgeregt haben (mich eingeschlossen)… das Muster hat sich ständig wdh (ausgenommen TTK).
Ich kann aus meiner Erfahrung (since day one) nur sagen, es ist es definitiv nicht wert sich darüber sooo lange und vertieft aufzuregen.
Das einzig wahre was ich euch hier mitgeben kann, ist einfach nur “Geduld”! Ich weiß das es hier einigen sehr schwer fällt…jegliches Fluchen und abschwören von diesem Spiel wird euch nichts bringen…ihr werdet so oder so wieder zurück kommen (war bei mir nicht anders) und das weiß Bungie. Warum das “Feuerwerk” direkt abzünden, wenn es auch sukzessive geht und dabei noch massig Geld verdient werden kann…löst euch von eurer Ansicht (Kunde ist König).

Das Spiel ist ohne Frage eine in sich absolut geniales Spiel. D2 habe ich leider nie so vertieft und intensive spielen können wie D1 (noch nicht). Es gibt berechtigte Kritik…
dennoch glaube ich, das auch dieses Destiny so die Kurve bekommt, dass es sogar besser wird als D1!

Marki Wolle

Hört sich gut an dein Kommentar, ob D2 allerdings besser als D1 wird bleibt abzuwarten ansonsten stimme ich dir zu;)
LG

Chris Brunner

Geduld hat man genug gezeigt. Als die Contenddürre bei TTK los ging sagten alle “Ach wartet ab es wird besser” als ROI draußen war und sich nicht wirklich viel gebessert hat hieß es nur “Man muss Verständnis haben, sie sitzen an D2 deswegen geht in D1 nichts mehr.” Jetzt heißt es “Ach D2 ist grade draußen, natürlich ist das Spiel nicht so gewaltig groß und bietet wenig Endgame”
Ich hab das Gefühl es zieht sich ins Endlose mit den Rechtfertigungen dafür, warum Dinge die funktionieren sollten, nicht funktionieren.
Die Leute schmeißen unentwegt den Leuten das Geld in den Rachen noch bevor Gameplay zu sehen ist und sind dann die die am lautesten jammern wenn es nix geworden ist.
Ich kann am Ende nur hoffen, dass es was wird. Aber in dem man nicht seine Kritik laut äußert wird sie nie gehört. Wenn jeder der Mentalität mit andauerndem abwarten und Tee trinken folgt, würde ein Entwickler glauben alles wäre super. Wie gut sowas funktionieren kann, sieht man in Star War Battlefront 2.

lard mason

Das hast Du sehr treffend ausgedrückt.

Compadre

Kann nur von mir und meinem Umfeld reden. Aber aktuell ist die erste Phase in drei Jahren Destiny, in der wir/ich den DLC nicht vorbestellen. Wie gesagt, ist nur der Eindruck aus meinem persönlichen Umfeld, aber es könnte durchaus sein, dass langsam eben nicht jeder “so oder so wieder zurück kommt”. Wenn es ihnen nicht gelingt, dass sie eine Wiederspielbarkeit in dieses tolle Gameplay bekommen, dann fehlt mir einfach was in Destiny, was es aber für mich immer ausgemacht hat. Und dann bin ich bspw. jemand, der das nicht weiter mit Geld unterstützt, auch wenn das Bungie egal ist. Ist dann eher so ein persönlcihes Ding von mir.

Marki Wolle

Ich sag einfach nur Mimimimimimimimi mehr kann man dazu fast nicht sagen.

Jyux

Was mich daran stört ist, dass jeder Scheiß random sein muss.
Und dann noch eine maximale Anzahl an Fraktionpaketen?
Also selbst wenn ich 600 Tokens abgebe, kann es sein, dass ich immernoch nicht das gesamte Set habe?

Das ist so lächerlich. Vorallem weil ich bestimmt schon 15 mal die gleiche kack Waffe rausgezogen habe, aber mir immernoch Stiefel und Handschuhe fehlen.

RNG ist für mich der größte Motivationskiller überhaupt.
Deswegen ist für mich Legion auch das schlechteste WoW-Addon überhaupt.

Longard

Random Dropps sind ans ich nicht verkehrt. Aber hier habe ich nicht das gefühl das jedes Item die gleiche Dropp Chance hat, bei weitem nicht. Und das mit dem Token Limit ist ja mal wirklich lächerlich. Wie kann man nur auf so einen Schwachsinn kommen?

Chiefryddmz

~~man kann nicht alles haben im leben
was is daran lächerlich?

groovy666

Ich glaube viele “ehemalige” destiny Spieler wollen sich eigentlich aktuell nicht mehr sonderlich mit destiny 2 beschäftigen, haben vielleicht in der letzten rally das ein oder andere teil nicht bekommen und machen das deswegen. Also möglichst wenig zocker zeit zu “vergeuden” und sich dann wieder anderen Dingen widmen.

Wieder andere haben halt vielleicht einfach Spaß dran das so zu machen und noch mehr gehen halt den weg des geringsten Wiederstands bzw. Wissen genau das sie es auf normalen in der woche nicht schaffen max token zu farmen…

Ist doch wayne wie das wer, aus welchem Grund macht – die fraction rally ist so oder so ne Farce…

Simon Hartmann

Bungie hatte ja kurz zuvor die Menge an Tokens pro Aktivität angepasst. Schon da hab ich kommentiert dass das bei dem aktuellen Dropsystem eine Zumutung sei. Es gibt deutlich (!) zu wenig Tokens für 1 Aktivität. Dämmerung müsste auf Prestige etwa 100gewähren, Heroisches Event 20, Strike 30-40. Raid 200-300. So achtet es die Zeit der Spieler nicht.
Und wieder (ich weiss, kaputte Schallplatte) rächt sich das abschaffen der random rolls. Damit wären 7x die gleiche Waffe erheblich belohnender..

cssrx

Das ist ein guter Richtwert! So müsste es sein!

Chiefryddmz

??

Daniel Vahtaric

Ich frage mich ob meinmmo.de wenn Destiny Spieler nicht einen relativ großen anteil ihrer Besucher ausmachen würden, sie auch so lasch mit dem Spiel umgehen würden. Wenn einem das Spiel nicht gefällt spielt man es nicht, wenn einem das Spiel nicht gefällt als Autor berichtet man nicht positiv darüber…wenn überhaupt. Ich dachte immer so etwas gehört zum ehrlichen und objektiven Journalismus

Gerd Schuhmann

Hä? Was zum Geier willst du gerade sagen?

Der Artikel kritisiert doch einen Aspekt von Destiny 2. Wo findest du, gehen wir “lasch mit dem Spiel um?”

Generell möge unsere Autoren Destiny, sehen aber Schwächen in der Umsetzung. Wie kann man das denn in Zweifel ziehen? Gibt’s dafür irgendeinen Beleg?

Wo siehst du hier keinen “ehrlichen und objektiven Journalismus?” Das wird aus deinem Kommentar nicht klar.

Übrigens. “Wenn einem ein Spiel nicht gefällt, spielt man es nicht” -> Wenn man das als Journalist machen würde, gäbe es nie kritische Artikel zu Game. Hast du das wirklich durchdacht?

Marki Wolle

Stimmt das denn das Destiny Spieler den Großteil von Meinmmo Besuchern ausmachen?

MasterofIcebreaker

Das Spiel hat die Seite erst so groß gemacht!
Aber natürlich auch nur weil (anfänglich nur Gerd) sehr geniale und authentische Artikel geschrieben hat.

Ich persönlich besuche diese Seite täglich mind. 1xmal und ausschließlich wegen Destiny;-D

Torchwood2000

Schätze mal, mittlerweile kann mein-mmo auch ohne Destiny überleben. Aber am Anfang ging es wohl tatsächlich zum grössten Teil um Destiny Berichte, die wirklich immer sehr gut und objektiv waren. Alles andere war erstmal nur nebenbei.

MasterofIcebreaker

Das kann ich nicht beurteilen, aber Destiny hat auf jeden Fall einen “Mammut”-Anteil am Erfolg dieser Seite. Und dies auch berechtigt!

Gerd hat dies schon in vergangen Artikel, stolz erwähnt!;-D

Marki Wolle

Oh wieder was dazu gelernt, als ich Day One bei D1 angefangen habe habe ich gedacht das es Mein Mmo schon vorher gab.

Aber gut Destiny war bzw. ist ja immer noch ein Meilenstein gewesen, zwischen COD BF und so Zeugs

MasterofIcebreaker

Das weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob es diese Seite schon vorher gab…hab sie erst mit Destiny für mich endeckt^^

Gerd Schuhmann

Jetzt seit September hatten wir eine Menge Destiny-Traffic jo.

Aber wir kamen auch die 2 Jahre, in denen das Spiel wenig gebracht hat, sehr gut zurecht.

Die Destiny-Spieler kommentieren halt viel bei uns. Aber wir haben auch viele Fans von anderen Spielen: FIFA, Pokemon GO, WoW, The Division und noch einige andere.

Zumal es einige Spiel gibt, über die nur wir im deutschsprachigen Raum groß berichten.

Und was klar ist: Auch die Destiny-Spieler lesen dann nicht nur Destiny bei uns, sondern auch interessante Geschichten von Spielen, mit denen sie gar nichts zu tun haben.

Marki Wolle

Stimmt Haruhis Tanz bei Overwatch fand ich echt Klasse als leidenschaftlicher Otaku, Liebe Grüße an alle da draußen^^

Chiefryddmz

und noch ne kurze Anmerkung zum Thema “smart-loot” 😀

funktioniert bei einigen wahrscheinlich bloß wegen Ihrer negativen Einstellung nicht!
..oder weil sie zu schnell gefarmt haben

😉

Chiefryddmz

Natürlich bezahle ich dafür.

Ich kann dir sogar mehrere Gründe aufzählen.. Ob du das verstehst sei dahingestellt 😉

1.ich bezahle für Equipment.. Dass ich überhaupt spielen kann! (Fußball.. Schuhe.. Trainingsanzug….etc lol.)
2. Klammere ich mal ein: (ich “bezahle” mit meiner Zeit.. Denn wie allseits bekannt: Zeit=Geld… :p ) [aber damit bezahl ich gern, weil: Spaß haben]
3. Ab und zu gönnt man sich sogar was in Form von “wo spielen wir überhaupt?!”
“hey, lass doch mal wieder in die soccer5-arena gehen”… (olympia-park München)
…. Und jetzt stell dir vor: EINE STUNDE SPIELEN KOSTET fast so viel wie dein gehasstes destiny 2………….

Menschen die für ihre Hobbys kein Geld ausgeben wollen tun mir so leid

chevio

“Ich würde Dich bewerten, aber das würde zensiert…”

DITO

John Wayne Cleaver

Keine Ahnung warum man die Meinung, das Empfinden eines anderen “bewerten ” sollte. Das ist seine Ansicht, so geht es ihm mit dem Spiel, ist seine persönliche Sache. Muss dir nicht gefallen aber jemanden deswegen bewerten… Nope, steht dir nicht zu.

HomerNarr

Spielerverhalten ist mitschuld, niemand zwingt einen dazu. In elite dangerous bin ich auch ncht reich, weil ich aus prinzip keine sklaven handle. Ich muss nicht das beate gear sofort haben, ich liebe es erfundene virtuelle welten zu besuchen.

PetraVenjIsHot

hey, die imperialen Sklaven haben sich teilweise frewillig in die Sklaverei begeben 😛

HomerNarr

Ich kenne das Prinzip der freiwilligen Sklaven. Ich mag mich aber trotzdem nicht am Sklavenhandel beteiligen. Ich sehe das gar nicht dogmatisch, aber trotzdem wollte ich so nicht reich werden. Auch nicht in einem Spiel.

PetraVenjIsHot

Habs auch mit einem Augenzwinkern gemeint 🙂

HomerNarr

Ich auch 😉

Alanus

Geil, das erste Bild ist genau meine Char-Verteilung und auch das Endergebnis 🙂 ich hatte das Glück auch alles zu bekommen 😀

Der Ralle

Erfahrung ja, allerdings fehlt es an Zeit, Geld und Manpower für die Erfüllung dieser Erwartungen.

Anton Huber

Mal was Positives:
Nach 16 Tagen und 150h auf PC bin ich begeistert von dem Spiel (objektiv ohne D1-Nostalgie)
Wunderschöne Grafik in 4K
Gameplay einfach fantastisch
Story fand ich spannend und schön inszeniert, auch emotional (verglichen mit D1)
Performance wirklich hervorragend (bei mir zumindest)
PVP gefällt mir sehr gut: generell die Primary Gunfights und das Teamplay, am PC ist das alles schneller (obwohl ich D1 PVP geliebt habe und es Schwächen gibt momentan)
Lags sind gefühlt weniger geworden (obwohl ich oft russische und chinesische? GT’s lese)

Ich teile viele der Kritikpunkte die sich hier die letzten Wochen gesammelt haben.
Aber ich habe kein Verständnis für viele überzogene subjektive Äußerungen der Verachtung und dem notorischen Genörgel an Artikeln und News. Manchmal geht es dabei gar nicht mehr um den Inhalt sondern nur um den “Flame”. Kritik ist gut und notwendig aber muss immer fair und objektiv sein. Natürlich kann man mal seinen Frust ablassen aber nicht ständig.

D2 ist “nur” noch ein Shooter mit Loot, definitiv kein richtiges MMO oder ein D2 wie wir es als D1 “Fanboys” erhofft hätten. Natürlich gibt es Kritik-Punkte aber die rühren von unerfüllten D1-Vorstellungen und Erwartungen. In D1 war nicht immer alles besser, das wissen wir alle und sollten wir auch nicht vergessen. Die Dinge die besser waren können ja noch kommen (Random Perks, PVP-Playlists, 6er PVP, Strike-Loot, Skill-trees, Hard Raid aufwerten, etc.) Könnte mir vorstellen das uns manches bewusst vorenthalten wird um es später als tolle Verbesserung ankündigen zu können.

Mal schauen was die Zukunft bringt, ihr habt hier alle mehr Erfahrung in D2 und mehr Zeit in D2 verbracht. Die Langzeitmotivation wird ja heftig kritisiert. Bis jetzt macht es mir Spaß, weil mir der PVP gefällt, und ich freue mich wenn ich komplette Gearsets nicht innerhalb eines Events bekomme, ich grinde gern und bin geduldig beim Loot.

Das soll einfach mal ein Feedback aus der PC Community sein (bin von Xbox zu PC gewechselt)

P.S. Preis/Leistungs-Diskussionen finde ich unangemessen…

Malcom2402

” (Random Perks, PVP-Playlists, 6er PVP, Strike-Loot, Skill-trees, Hard
Raid aufwerten, etc.) Könnte mir vorstellen das uns manches bewusst
vorenthalten wird um es später als tolle Verbesserung ankündigen zu
können.”

Wenn das wirklich kommt steige ich komplett bei Destiny aus. Du wirst dich Fragen warum nehme ich an?

Weil sie etwas altes als etwas neues verkaufen, und dieses Prinzip geht mir seitdem es iPhones gibt ziemlich auf den Keks.

Wieso haben sie nicht einfach Destiny 1 weiterentwickelt. (Bei WoW klappts doch schließlich auch) Neue Shader draufpacken 3 neue Planten, oder Umgebungen auf den Planeten fertig. Dafür hätte ich sogar 100 Euro ausgegeben, hauptsache sie geben mir kein Destiny 1 Lite mit besserer Grafik für 60 Euro.

Das man nicht die Eierlegende Wollmilchsau bekommen wird ist mir auch klar, aber wieso werden alle Sachen die Destiny 1 so einzigartog gemacht hat über den Haufen geworfen?

John Wayne Cleaver

“Wieso haben sie nicht einfach Destiny 1 weiterentwickelt.Neue Shader draufpacken 3 neue Planten, oder Umgebungen auf den Planeten fertig”

And again… weil sie es auch auf den Pc bringen wollten. Und da kannst du denen eben mal nicht so einfach 3 Jahre alten Content + neue Inhalte hinwerfen und sagen “Da bitte viel Spass. 75% des Content braucht euch zwar null zu interessieren aber wenn ihr alles an Alter Story durchhabt und irgendwann endlich lvl 40 seit könnt ihr dann auch mal das aktuelle spielen. “

Was meinst du denn warum so viel altes wieder kommt?
Weil sie Destiny 2 jetzt nach und nach zu dem Gesamtpaket ( D1 + D2 ) machen was viele fordern. Und so wird sich das weiter entwickeln und wachsen.

Malcom2402

So ein Schwachsinn…..
Wenn Du zu TTK Zeiten eingestiegen bist hast Du einen Lichtfunke bekommen mit dem konnte man sofort mit Level 25 die neueste Story spielen.
Der rest wäre ein schmankerl für die PCler gewesen. Zumal eine Portierung von Konsole auf den PC mit sicherheit einfacher gewesen wäre als ein komplett neues Spiel zu erschaffen.

Compadre

“And again… weil sie es auch auf den Pc bringen wollten. Und da kannst
du denen eben mal nicht so einfach 3 Jahre Content + neue Inhalte
hinwerfen und sagen “Da bitte viel Spass.”

Ah, ok, verstanden. Dann lieber allen drei Plattformen den Content rausnehmen und die Langzeitmotivation streichen, dass die PC Spieler ja nicht zu viel auf einmal bekommen. Macht Sinn. Aber weshalb man hierzu dann auch Waffen- und Rüstungsrolls streichen musste, erschließt sich mir trotzdem nicht ganz, wie auch Exo Quest und geilen Loot im Hard Raid zu streichen. Vermutlich wollte man hier auch die PC Spieler nicht überfordern. Sollen sich erst mal langsam rantasten.

Malcom2402

XD

Simon Hartmann

Es ist keine Frage dass Bungie bei d2 ein paar sehr unkluge Entscheidungen getroffen hat ohne die Konsequenzen zu ahnen. Solange das Spiel jedoch gespielt und gekauft wird ändert sich nichts am kurs. Können wir uns blau ärgern, bringt nur was wenn die Verkäufe runtergehen…

ItzOlii

Schön zu lesen. Ich wünschte ich könnte noch selbiges vom PvP auf der Konsole behaupten.

Marki Wolle

Die Geschichte mit der Königin Mara und ihren Bruder haben dich also nicht berührt oder das Schicksal von Kabr?

Anton Huber

Doch sehr sogar. Der Vergleich zu D1 bezieht sich auf die Inszenierung und das Storytelling. Emotionalität war bei D1 auch gegeben. Bitte verzeih den unglücklichen Satzbau…

Marki Wolle

Alles gut obwohl es gab bei Destiny 2 wirklich auch für mich einen emotionalen Moment und zwar als der Geist so dolle beschädigt war, denn der Geist hat ja fast mehr menschliche Züge und Gefühle als man selber als Hüter O_o

Anton Huber

Ja man, die Missionen am Anfang. Warum unsere Hüter stumm sind hab ich noch nicht herausgefunden.

Robert Theisinger

nicht mal die neue fraktionskacke bewegt mich dazu schon wieder Tokens zu sammeln . lege das spiel nur noch ein um einer Freundin zu helfen …..ansonsten bleibt das spiel meiner Konsole fern ……was ist nur aus destiny geworden???

Der Ralle

Destiny hat sich nur marginal verändert. Du bist das mittlerweile alles nur gewohnt. So gesehen durchlebst Du Destiny noch einmal mit den Erfahrungen von drei jahren Destiny im Rücken. Im Prinzip hat Bungie mit Destiny 2 das Destiny herausgebracht was Teil 1 hätte sein sollen. Es beginnt einfach nur der gleiche Zyklus von vorn. Wir haben jetzt eine Vanilla Version welche naturgemäß (im Vergleich zum ersten Teil mit allen Add Ons) inhaltsarm ist. Die Spieler welche den ersten Teil drei Jahre zelebriert haben, erwarteten einfach zu viel. Kein Entwickler kann nach einer so kurzen Entwicklungszeit ein Spiel herausbringen, was den gleichen Umfang (vier Raids, ein dutzend Strikes, Dailys, Weeklys etc.) hat wie Destiny 1 nach drei Jahren Lifetime. Dazu kommt Bungies geplante Zielgruppenerweiterung (alles zugänglicher, klarer, strukturierter) was den Core Gamern quer liegt weil sie alles schon kennen. Die Magie ist längst verflogen, die Mystik kam garnicht erst auf in Teil 2 weil Destiny 2 eben einfach nur ein umfassendes und von Grund auf neu gemachtes Remake ist, welches im Prinzip aber dem ersten Teil zu ähnlich geblieben ist. So gesehen hat sich die Marke Destiny kaum verändert. Darum bietet es den Core Gamern welche seit Teil 1 dabei sind einfach zu wenig Neues.

John Wayne Cleaver

Geschrieben als ob du in meinem Kopf wohnen würdest. ????

Malcom2402

Größstenteils gebe ich Dir recht, aber das Tokensystem hat meiner Meinung nach das ganze Spiel so uninteressant gemacht.
In der Vanilla Version von Destiny 1 habe ich 15 Hard Mode Atheon Abschlüsse gebraucht um eine einzige Raidknarre zu bekommen, und dieser Moment als ich endlich Hand an die Vision der Konfluenz anlegen konnte war einfach gigantisch. Dieses Gefühl wurde einem mit den tokens komplett weggenommen.
Strikes waren wirklich Lohnenswert und haben obwohl es nur 7 Stück waren richtig laune gemacht. Beutezüge, Daily Missions, Exo Beutezüge mit echt knackigen Aufgaben alles weg.
Exotische Waffen waren Exotisch und nicht einfach nur ein Reskin einer anderen Waffe. Die inzigen exotischen Waffen die meiner Meinung nach momentan im D2 Universum existieren sind Kaltherz und Sweet Business, der Rest kann größtenteils auch durch blaue Waffen ersetzt werden.
Das Gefühl mächtig zu sein mit dem maximal Powerlevel ist ebenfalls nicht mehr gegeben. Wenn man die max Stufe erreicht hat waren die Hardmodes mit nem gutem Team zwar immer noch fordernd, aber man hatte das Gefühl: “Wow endlich hat mein Hüter Kugeln in seine Waffe reingemacht und ich werfe nicht mehr mit Federn auf die Gegner.”
Yes Endlich habe ich einen brauchbaren Roll mit der einen Waffe bekommen, jetzt muss ich nur noch alle Beutezüge mit allen Hütern und der Knarre machen und hoffen das mir die benötigten Mats zu Leveln droppen etc.
Destiny 1 Vanilla war definitiv nicht das Gelbe vom Ei, aber die Freude über bestimmte Drops, das Farmen von Gegenständen und Materialien um auf maximal LL zu kommen hat mir wirklich 3 Monate viel freude gemacht. Dann kam Crota und das selbe Spiel begann wieder von vorn. Raid grinden, Mats Farmen Waffen Leveln etc.

Der Ralle

Bin ich voll bei Dir. Geht mir genau so. Damals war das für uns was Neues, heute haben wir drei Jahre D1 Erfahrung und Bungie hat die Casuals im Visier und die Core‘s erst einmal vergessen. Bin gespannt wie sie das wieder hinbiegen wollen. Zusammen gefasst sehe ich die Ursache in diesem Problem als eine Mischung aus dem naturgemäß wenig Neuem in Fortsetzungen, der Routine der Core Gamer und dem eingeschlagenen Weg Bungies, mehr Leute für ihr Spiel zu begeistern und somit Destiny 2 leichter verständlich (auf Kosten der Spieltiefe) zu machen. Um es beiden Fraktionen Recht zu machen, ist ein kaum zu schaffender Spagat von Nöten. Fragt sich nur wer in einem halben Jahr noch D2 spielt, die Casuals oder die Core Gamer. Bungie halt also noch eine Herkulesaufgabe zu erfüllen.

Malcom2402

Die sollen für die Hardcore Gamer ein Craftingsystem einbauen, bei dem wir gezwungen sind allen möglichen Kram zu farmen, damit wir Hand an bestimmte Perks legen können um unser Equipment zu verbessern. Also keine Reskins oder so nen Kram das braucht keiner. Ich will mein Equipment mit Aufwand so anpassen können wie ich das will. Auch wenn ich die Mats nur aus den Meditationen bekomme, oder ich muss sie mir auf der Farm und auf dem Turm mit den unnötigen Legendären Shards kaufen etc. wäre ich zufrieden. Viele würden dann zwar schreien: ” iiiihhhh die haben ne bessere Waffe als ich und deshalb verliere ich jedes PvP Spiel.” das würde sich nach ein paar Wochen armortisieren, weil wir uns dann irgendwann in komplett unterschiedliche Brackets einordnen würden.

#LetTheGrindbeginn

Der Ralle

????????

huntersyard

mmh…also gleich geblieben?
wo sind geister?fragmente?
versteckte quests und loot…?
usw.
es fehlt der reiz irgendwie..deshalb keine mystic,es gibt einfach keine…alles is zu einfach…
die erwartungshaltung war sehr hoch und zu recht ,denn es ist d2!wie kann das vanilla sein, so wie d1 wenn es wie du sagst ,ein remake ist von d1 sein soll..

Der Ralle

Du verstehst den Unterschied zwischen meinem „nur marginal verändert“ und Deinem „gleich geblieben“? Woher Du das auch immer hast?

Vanasam

Ich für meinen Teil kritisiere nicht den Umfang. Es sollte jedem normalem Menschen klar sein, dass man keine 4 Raids und zahlreiche Strikes erwarten kann, zumindest nicht zu Beginn.

Was mir aufschlägt sind einfach diese, in meinen Augen, absolut unverständlichen Entscheidungen die seitens Bungie getroffen worden sind.

– Keine freie Strike Auswahl
– Keine freie PvP Modi Auswahl
– Keine Zufallsperks auf Waffen/Rüstung
– Keine vernünftige Raidbelohnung (bzw. kein sicherer Geardrop)
Nur um einige Dinge zu nennen.

Ich rede hier nicht vom PvP oder Raid an sich! Im Allgemeinen rede ich nicht von Kontent! Ich rede von Dingen die entfernt wurden obwohl sie funktioniert haben. Uns wurden Möglichkeiten genommen unser Spiel nach unseren belieben zu spielen! Das ist Fakt und lässt sich nicht abstreiten!

Der Ralle

Absolut richtig. Eine Vereinfachung um es den Casuals etwas zu entwirren. Für die Vielspieler wird es damit aber zu flach und langweilig. Es fehlt an Tiefe.

Robert "Shin" Albrecht

Jemand hat bei reddit mal geschrieben Destiny 2 ist eine Meile breit und einen Zoll tief. Das trifft es ganz gut.

Kairy90

Also ich bezweifle mal stark das Carl Casual unfassbar überfordert wäre wenn Rüstung x oder Waffe y nur in Aktivität z droppen kann, oder wenn die Rüstungsets nicht nur mit einer Statausrichtung droppen können oder es ne handvoll verschiedene Perks auf Rüstungen und Waffen gibt… Auch bezweifel ich das Raidperks ihn zur Verzweiflung bringen würden.
Die Wahl welchen Strike oder PvP Modus er spielen soll würden ihn bestimmt auch nicht vor ein unlösbares Problem stellen. Für verhältnismäßig fordernden Conent entsprechend belohnt zu werden ist auch für ihn verständlich. Falls Bungies neue Wunschzielgruppe hirntote Affen sind, ok die wären damit überfordert aber Carl Casual kriegt das wohl auf die Reihe, dem kann man das wohl zutrauen. Wenn er in der Lage ist das Spiel zu installieren packt der das auch. ????

Compadre

Ich lese deine Kommentare auch schon ein weilchen und gehe daher davon aus, dass du das Spel schon recht lange spielst. Wenn man sich betrachtet, dass in Destiny sämtliche Waffen- und Rüstungrolls gestrichen wurden. Wenn man sich betrachtet, dass somit geile Waffenkombinationen aus einigen Perks gestrichen wurde, sowie eine sinnvolle Skillung auf Intellekt, Disziplin und Stärke gestrichen wurde, was einfach dazu führt, dass wenn du eine Waffe (Rüstungsteil) eines Typs bekommst, praktisch alle Waffen dieses Typs hast, da sich die Rolls nie unterscheiden, kann man doch nicht sagen, das Spiel habe sich nur marginal verändert. Hier fehlt doch nun ein elementarer Punkt, der früher den Grind im Endgame ausgemacht hat. Dieser Punkt ist nicht existent. Das kann man doch nicht als “marginale Änderung” bezeichnen.

Der Ralle

Aus Deiner und meiner Sicht ist das auch so wie Du es beschrieben hast. Globaler betrachtet sind das aber nur ein kleine Punkte. Ichbhatte es an anderer Stelle schon einmal ausführlicher beschrieben. Der Ansatz von Bungie das Spiel strukturierter und transparenter zu machen führte zu Opfern in der Spieltiefe. Der Casual dankt es Bungie, der Core Gamer geht zu Recht auf die Barrikaden. Beides unter einen Hut zu bringen ist eine Herkules Aufgabe welche kaum zu meistern ist.

Compadre

Finde ich ja auch so, dass das schwer oder sogar gar nicht machbar ist. Das Spiel wird zugänglicher gemacht, sehe ich auch so. Aber die Einschnitte, die hierfür getätigt wurden, finde ich ehrlich gesagt nicht “marginal” sondern zum Teil schon elementar.

Der Ralle

Ich persönlich sehe das auch so. Auf das ganze Spiel betrachtet ist es aber eben nur marginal. Ein für uns wichtiger aber letztendlich, gemessen am gesamten Spielinhalt, nur ein marginaler Teil.

Frystrike

omg

Chiefryddmz

wollte des gleiche schreiben ^^

und @he_ol wir benennen dich hiermit nicht zu unserem gott,
soll sowas wie ein ausruf des entsetzens – bei mir zumindest – sein
;PPPPP

Patrick Kaiser

Boss und NPC ja, bei den vorherigen Phasen hab ich ihn bisher zumindest nie erhalten.
Da ich den Raid aber auch nicht allzu oft gespielt hab, bin ich mir nicht ganz sicher.

Chris Zweipunktnull

Ach ich seh das ganz entspannt. Hatte 2-3 Wochen zum Start meinen Spaß. Danach eben nicht mehr. Hab dann einfach das Spiel nem Kollegen verkauft und gut is.
DLC und Updates interessieren mich nicht mehr, denn ich habe in einem anderen Spiel die Beschäftigung gefunden, die ich eig. von D2 erwartete.
Trotzdem war es unterhaltend in einem gewissen Maße. Gerade wen man noch mit nem Kumpel zusammen spielt.
Aber diese Factions-Geschichte wäre viel interessanter wenn es eine Skin-Mechaink in D2 gäbe. Was nutzt mir die tollste Rüstung und das schönste Gewehr wenn ich es aber nicht nutze (kann oder will). Könnte man seinen Hüter mit individuellem Design pimpen wäre das wirklich sinnig. So ist es nur ne kleine Beschäftigung für zwischendurch und bringt ja auch nicht wirklich Neues…
Naja. Trotzdem wünsche ich allen Hütern viel Spaß. Ich bin durch mit Destiny…

Frystrike

Ob er für Bolzen bezahlt oder nicht ist doch egal. Glaubst du, nur weil du 60 EUR an Bungie bezahlst kannst du sagen Tanz Äffchen Tanz?… Wenn du Unterhaltung mit Loot bekommen gleichsetzt keine Ahnung, läuft in deiner Ansicht von Unterhaltung ein wenig was an der Definition vorbei, besonders, da Unterhaltung subjektiv ist.. Klar geht es in Destiny um Loot aber wie in jedem anderen Loot basierten Spiel ist es nunmal so, dass man nicht sofort alles bekommt sondern auch 30 und 40 mal das selbe bis das kommt was einem fehlt… Wenn man nach 7 Paketen die Rüssi voll hätte was glaubst du denn was DANN erst hier los wäre?

Anton Huber

Wenn du die Enttäuschung und Erwartung als D1 Spieler ausschaltest und das Spiel als Loot-Shooter betrachtest (kein richtiges MMO!) finde ich schon dass wir für den Preis sehr gut unterhalten worden sind.

Patrick Kaiser

Das trifft die Sache auf den Punkt!

Ich hab in D2 über 200h versenkt und fühlte mich die ganze Zeit über gut unterhalten.

Mein persönliches Problem ist die hohe Erwartung die sich durch jahrelanges D1-Suchten entwickelt hat.

Preis-Leistung ist an sich war mehr als in Ordnung – Wenn man D1 ausblendet oder im Idealfall gar nicht gespielt hat.

Compadre

Das Ding ist halt, man weiß wozu das Spiel in der Lage wäre. Man könnte erahnen, wie das Spiel noch geiler wäre, gebe es verschiedene Waffen und Rüstungsrolls… Gebe es geilere Waffen im Hard Raid zu jagen… Gebe es strikespezifischen Loot, der dazu motiviert immer und immer wieder die Strikes zu spielen…

Natürlich ist Destiny 2 kein schlechtest Spiel, auch was Preis/Leistung betrifft. Aber es sehen eben viele, zu was es in der Lage gewesen wäre und das enttäuscht einige eben. Aus meiner Sicht durchaus verständlich.

Patrick Kaiser

Korrekt.
Ich bin mit einer unfassbaren Euphorie in D2 gestartet.
00:00 Uhr vor der Konsole gehockt und direkt losgelegt. Ich glaub ich hab von den ersten 24 Stunden nach Release fast 21 Stunden gezockt und es war geil. 🙂
Danach noch 2-3 Wochen mit vollem Elan dabei. Aber dann fing die tolle Fassade langsam an zu bröckeln und mittlerweile hab ich null Motivation mehr. 🙁

Compadre

Und genau so ging es mir auch. Die ersten zwei Wochen war ich total gehypt, gerade der Weg bis ins Endgame hat mega Spaß gemacht. Aber nach dem zweiten oder dritten wöchentlichen Reset wurde da langsam klar, dass da ziemlich was fehlt. Nämlich genau die Langzeitmotivation und überhaupt die Motivation Inhalte zu spielen. Von daher kann ich durchaus einige Spieler verstehen, die ein wenig enttäuscht sind. Denn anders wie du finde ich eben nicht, dass man eine zu hohe Erwartungshaltung hatte. Destiny 1 war ja auch nicht perfekt, kleinere Probleme hätte man dem Spiel sicher zugestanden. Aber zumindest auf dem Level von Destiny 1 “erwartete” man es. Und dieses Level hat das Endgame von Destiny 2 meiner Meinung nach meilenweit verfehlt. Aber ist natürlich auch nur meine Meinung.

Der Ralle

Wie soll Destiny 2 diese Erwartung auch erfüllen. Destiny 1 war vier Jahre in Entwicklung und war drei Jahre lang „live“ und wurde in dieser Zeit mit vier großen Erweiterungen und zahlrichen Updates versorgt. Das kann man von Destiny 2 nicht erwarten.

Compadre

Dass man vier Raids, Gefängnis der Alten, mehr Strikes, mehr Waffen und Rüsungen erwarten konnte, sage ich doch gar nicht. Aber ein ähnlich motivierendes Endgame wie in Destiny 1 (auch schon zu Anfangszeiten) hätte man durchaus erwarten können.

Der Ralle

Das Endgame von D2 ist umfassender als das von Vanilla D1. Nur für uns Spieler war das damals noch etwas komplet Neues im Gegensatz zu heute. Allein die gläserne Kammer konnte mich damals über Monate ans Pad fesseln, was die Leviathan nicht mehr schafft. Und zwar nicht weil sie schlecht ist, sondern weil sie naturgemäß nichts grundlegend Neues bietet. Jetzt haben wir drei Jahre Destiny gespielt und haben andere Erfahrungen und teilweise eben auch nicht zu erfüllende Erwartungen.

Malcom2402

Wenn man die Raidsachen nur im Raid bekommen würde, und nur mit diesen könnte man Max Level erreichen, würde Leviathan alleine schon wieder attraktiv machen. Aber dafür sollte das Max Level einem auch noch etwas bringen. Nur weil ich jetzt 305 bin habe ich keine Vorteile gegenüber einem 285 Spieler.

Der Ralle

Dann spiel mal mit 285 den Prestige Raid oder die Prestige Dämmerung.

André Wettinger

Ist Dedtiny 2 ein neues Game?? Nein!!! Also darf man sich da nicht fragen, was wurde nach der Entwicklung von D1 gemacht? Was wurde 2015 zurück gesetzt?? Ist diese Version, was aus großen Teilen des Vorgängers besteht dass Endprodukt aus 3 Jahren??? Mit über 800 Leuten und mehreren Studios?? Na wers glaubt. Es soll auch fliegende Einhörner geben und einen Goldtopf am Ende des Regenbogens.
Die eigentliche Frage ist eher, ist das überhaupt D2 oder eine schnell zusammengetöpselte Zwischenlösung.

PS: Bis auf TTK ( das war die einzige große Erweiterung ) wurde D1 vom B Team und vom Liveteam betreut. Großartig entwickelt wurde da nichts. Wenn ich da BF dagegen anschaue, kamen in der selben Zeit 3 komplette Games.
Also die Frage nochmal, was wurde bis 2015 entwickelt zurückgesetzt und Neu gestartet??

Malcom2402

BF und CoD ist doch seit Jahren auch nur Mist.
Nur Grafikblender mit nem Reskin und anderen MP Karten. Die sollte man nicht wirklich als neu bezeichnen. Zumal sie zum Kern der Spielserie zurückgekehrt sind um es den Leuten unter 18 wieder als etwas neues zu verkuafen.

André Wettinger

Die haben es aber wenigstens den selben Mist geschafft. Nicht mal daß hat Bungie hingebracht!!!
Hab dir mal ein Bildchen mit dran gehängt wie DESTINY hier betitelt wurde. Davon ist nicht mehr viel übrig geblieben. Syfi Setting haben wir noch. Ansonsten ist das ein völlig anderes Game!! https://uploads.disquscdn.c

Marki Wolle

Was sind Production Values und wie stehen die im Zusammenhang mit dem Gunplay das verstehe ich nicht?

Der Ralle

Das es sich in vielen Elementen sehr stark mit seinem Vorgänger ähnelt, bedeutet noch lange nicht dass da nicht viel Arbeit drin steckt oder es kein neues Spiel ist. Das sehe ich ganz anders. Ich weiß die Arbeit welche Bungie in den zweiten Teil steckte durchaus zu schätzen. Und ich kann auch den Ansatz den Bungie verfolgt ( es zugänglicher zu machen) komplett nachvollziehen. Sie haben dabei eben nur über die Stränge geschlagen. Irgendwann in der Entwicklung wurde es zu viel Vereinfachung, zu wenig Spieltiefe und man hat die Core Gamer vergessen. Allerdings bin ich recht zuversichtlich dass Bungie das noch hinbiegen wird. Jedes Spiel muß sich entwickeln, auch Nachfolger. Gerade wenn es Spiele dieses Genres sind.

Chiefryddmz

ich glaub auch die packen das!
weil sie selbst ganz genau wissen, wieviele UND aus welchen D1 gerade von core-gamern so gefeiert wurde 😀

word ralle!

Chiefryddmz

kapieren die wenigsten glaube ich

Patrick Kaiser

“Denn anders wie du finde ich eben nicht, dass man eine zu hohe Erwartungshaltung hatte.”
Ich fand meine Erwartungshaltung eigentlich nicht zu hoch, eher absolut angemessen. Ich dachte halt, dass Sie mindestens das Niveau von Jahr 3 halten und dann Stück für Stück ausgebaut und verbessert wird. Solche Sachen wie der chaotische Tresor gehen mit nicht in den Kopf, das war doch alles gut am Ende, wieso geht man da 3 Schritte zurück. Oder die fehlenden Galerien für Sparrows, Schiffe, etc. Es ist mir ein Rätsel, aber leider nicht zu ändern.
Abwarten und hoffen, die ersten 2 DLC hab ich eh schon bezahlt, insofern kann ich es jetzt einfach auf mich zukommen lassen…

André Wettinger

Das war genau das Problem.
Die meisten haben die ersten beiden DLC s bezahlt!!

Chiefryddmz

Ok not bad ;D also ehrlich gemeint ^^ da war ja wirklich jmd brutalst gehypt auf den neuen teil, wenn dein release-tag zu 87,5% aus zocken bestand ;P

>Bungie hat glaube ich mehrmals “betont”: Nehmt euch zeit

Patrick Kaiser

Hatte halt frei und war extremst gehypt, ja… 🙂

Chiefryddmz

(y)

Der Ralle

All das würde das Erlebnis auch nicht so sehr verbessern, dass man es weitere drei Jahre spielen würde. Destiny 2 ist für alle Destiny Veteranen zu ähnlich geblieben und hat auch zu wenige Geheimnisse zu bieten. Die Enttäuschung die hier viele haben, war vorprogrammiert und unvermeidbar.

Patrick Kaiser

ja, fehlende Geheimnisse wie Spindel, Sleeper, etc, das ist echt schade…
Und Geister hab ich auch gerne gesammelt wenn ich nix zu tun hatte. Ist zwar irgendwo unnötig, aber es gab mir einfach was zu tun und ich hatte Spaß daran.

Compadre

Naja, aber da sollte man meiner Meinung nach schon noch ein wenig unterscheiden. Warum gibt es denn solche Geheimnisse nicht mehr? Wären die jetzt gekommen und man wäre nicht mehr so geflasht worden wie damals, dann würde ich das voll verstehen. Dass mich Destiny 2 nochmal so vom Hocker reißt wie Destiny 1 hätte ich auch nie erwartet. Aber diese Geheimnisse fehlen ja nun in Gänze. Keine Geheimnisse mehr wie die Spindel, keine spannenden Exo Quests mehr… Aber für mich ist es ein Unterschied, ob ich “enttäuscht” bin, weil ich das schon kannte oder ob ich enttäuscht bin, weil das alles irgendwie gänzlich fehlt…

Der Ralle

Derartige Dinge kamen in D1 auch erst mit den Erweiterungen. Da würde ich abwarten was Osiris bringt. Bungie hat nicht die „IchhabebinnenzweiWochendreiCharsauf305geschafft“ Spieler als Hauptzielgruppe. Dann würden die Entwickler sich zu Tode schuften. Wenn man mehr Casuals als Hauptzielgruppe hat, sind drei Monate für das Hauptspiel eigentlich vernünftig geplant. Dann kommt Osiris. Mal schauen was Bungie damit abliefert.

Tomas Stefani

Dachte mir auch schon…..

Frystrike

Du bekommst ja loot 😉

Torchwood2000

Lasst die Farmer doch farmen. Na und? Wenn’s ihnen Spass macht, können sie das meinetwegen bis zum Ende aller Tage tun. Ich selber lass die Fraktionsrally einfach links liegen. Hab’ den Meilenstein gemacht und ein paar Events und gut. Einmal die Woche reicht’s noch für D2, der Rest wird halt Waframe oder was anderes gespielt. Destiny ist schliesslich nicht das Einzige Spiel auf der Playstation.

Chiefryddmz

sry – aber (mittlerweile) finde ich widersprechen sich die meisten von den leuten hier, dass sie nichts mehr zu tun haben und langeweile herrscht

eine generelle frage an eigentlich alle: findet ihr, man sollte für spaß belohnt werden?
meine antwort lautet nein!” ich gehe nämlich auch nicht zum fußballspielen mit meinen freunden, habe spaß beim bolzen und hoffe nicht darauf, dass ich auf dem heimweg DEN “fehlenden” hundert-euro schein finde, um mir meine lieblings fußballschuhe kaufen zu können…
nein, ich bin fußballspielen gegangen um spaß zu haben
–> vielleicht is das beispiel nicht allzu gut gewählt, aber ich glaube man versteht worauf ich hinaus will….

schön geredet würde ich es sogar als erziehunsgmaßnahme seitens bungo sehen..: “MAN KANN NICHT ALLES HABEN!” –> auch nicht nach 600 token! 😉 bzw 30 fraktions-paketen…

und vor allem ^^ die meisten wissen es doch eh schon, dass NUR mit glück alle setteile zusammen hat… regen sich aber trotzdem auf wenn sie am ersten tag 30 pakete holen, und dann den rest der woche nurnoch shader bekommen xD, aber nein, die blöde rally und das blöde bungie-team, und überhaupt: destiny 1 war vieeeeel besser!! 😉

leute… ihr sagt ihr habt nichts zu tun, aber fangt im gleichen atemzug fast an zu weinen weil euch nach 600 token EIN set-teil fehlt, langsam versteh ichs nicht mehr =o

________________________
unterm strich:
bungie hat sogar gesagt: es wird nicht mehr so zeitintensiv….
jeder der zum release ne woche urlaub genommen hat: IST SELBER SCHULD 😀

Xurnichgut

Wir reden hier aber schon noch von einem Spiel, oder?
Also mMn sollte da schon alles Spaß machen, von PvE bis PvP. Der Grind sollte nebenher stattfinden.

In D1 war das zwar anfangs (!) auch nicht so, in D2 gibt es aber völlig andere Marschrouten. Es sollte casual und weniger grindig sein. Und dann sowas…

Problem an der Sache ist doch, dass Bungie ihr Lootsystem nicht zu Ende gedacht hat. Wenn man Einheitsrolls einführt (anderes Thema, was man davon halten soll), muss das Hand in Hand mit einem Smartlootsystem gehen. In D1 waren Mehrfachdropps kein Problem. Dann hatte eine Rüstung eben bessere Stats oder war besser für PvE. In D2 führen Mehrfachdropps allerdings zu nichts als Frustration, weil sie absolut nutzlos sind.
Und dann funktioniert die künstliche Skinner Box eben schneller nicht mehr, als es den Leuten bei Bungie lieb sein dürfte.

Chiefryddmz

jep ganz genau, von einem spiel
aber wo bitte liest du heraus, dass ich geschrieben habe: es soll keinen spaß machen? 😮
oder ich versteh den ersten absatz grade etwas falsch – dann: sry.

(kurze frage: gibts bei den bruchstücken auch ein maximum?! glimmer sind ja auf 99,9k gecapped.. oder?)
jo ich weiß – allein die sache mit den festen perks/einheitsrolls.. das is wirklich so ein thema, aber ein anderes

wie gesagt – man kann doch trotzdem spaß haben… ohne belohnung
be- und entlohnung ERWARTE ich für arbeit

D2 zu zocken – einfach ohne hintergedanke “ich muss… mir fehlt….” oder “eigentlich hab ich schon alles” – nur zocken, und man hat spaß 😉 glaubt es mir

ich habe mit D1 reeeeelativ spät angefangen, und ja: ich war SO motiviert all diese dinge zu erledigen und geile rolls auf den waffen ztu haben…..
ABER ich habe in D2 auch FUN beim zocken weil das spiel an sich.. gameplay, sound, grafik… alles ballert ziemlich derbe
auch pvp taugt von tag zu tag mehr (pc)

..und wer weiß, vll kommt ja noch eine interessante mechanik, bei der sich mehrfachdrops iwann auch lohnen werden ^.-

Manuel

Ich glaube Bungie hat das Lootsystem bis zu Ende gedacht und jetzt genau den Zustand den Activision erreichen wollte. Es ist kein Fehler, oder nicht zu Ende gedacht, wenn wirklich jede Mechanik der Langzeitmotivation systematisch entfernt wurde.

Dieses Spiel ist auf ca. 50 – 80 Std. ausgelegt. Dann DLCs und zwischendurch kaufst du dir halt ein anderes Spiel. All diese undefinierten Nachbesserungsankündigungen werden im Endefekt nichts an der Grundphilosophie des Spiels ändern.

Und wenn man die Stunden als Masstab für den Preis nimmt, ist es auch normalerweise okay. Nur eben nicht für Destiny oder das was Destiny mal gewesen ist.

Frystrike

Haha ja und darüber möchte ich dann auch nicht weiter nachdenken ^^

PengPeng

Destiny respektiert die Zeit der Hüter und ist jetzt ihrer Zeit nicht mehr Wert. Leider alles falsch gemacht, selbst solche Dinge. Destiny 1.2 wird es schwer haben wieder auf die Beine zu kommen. Bin mal gespannt….

Frystrike

Danke für den Bericht @Gerhard Mein MMO aber ich glaube das TOKEN Thema egal ob Fraktions, Planeten, Raid oder was auch immer ist schon zu genüge Diskutiert worden und die Meinung der Community wird unter jedem einzelnen Destiny Artikel Kundgetan, ob es da um Token geht oder nicht. Diese Frage stellt sich eigentlich nach dem ersten Event bzw. nach einer Woche D2 nicht mehr…

Wie findet Ihr das ganze System rund um die Fraktions-Token? Seid Ihr zufrieden damit, oder wünscht Ihr euch Anpassungen?

Trotzdem guter Artikel keine Frage schön geschrieben, aber der Inhalt streut sozusagen weiter Salz in die Wunde… 😉

npffo_hunter

Korrekt und gut zusammengefasst. Entweder man mag (akzeptiert) das System oder legt das Spiel einfach zur Seite. Ich habe am Dienstag jeweils 3 Meilensteine für mächtige Engramme meiner 3 Chars erspielt und danch noch die rund 140 Tokens beim KDZ abgegeben. Was das rauskam wurde wieder zerlegt, da es unbrauchbar ist. Auch die Bonuswaffen braucht keiner. Schlussendlich ist diese Ralley für Neueinsteiger vielleicht noch interessant … ich werde dafür die PS4 nicht mehr anmachen. Auch wenn es verlockend ist, diesen Bug auszuprobieren und man es schon aus Prinzip machen müsste, weil Bungie kein ordentliches Fixing hinbekommt, ist das eine sinnlose Methode. Man erhält alles doppelt und dreifach und im schlimmsten Fall fehlt am Ende ein Rüstungsteil.

Compadre

Das Thema mit den Token ist sicher nicht neu, aber in dieser Woche nimmt es nochmal ne andere Dimension an. Habe mich gestern kurz eingeloggt, weil die Mates noch einen für Raid gebraucht haben. Habe dann im Orbit mal mal durch die Freundesliste gezappt. Ausnahmslos waren alle auf Patrouille in der ETZ. Alleine. Das ist schon ein wenig krass. Der Raid, bei dem ich aushelfen wollte, kam dann übrigens nicht zustande, da ein oder zwei andere plötzlich auch bei diesem Exploit farmen wollten bevor er gefixt wird. Da kann ich Roberts Ansicht schon verstehen, dass man da keinen Bock drauf hat, einfach nur hin und her zu rennen und Token einzusammeln. Hab dann auch wieder Elex eingelegt.

Mag sein, dass das wieder “Salz in die Wunde streut”, aber man kann irgendwie nicht behaupten, dass das nicht verständlich wäre. Wenn das jetzt sogar ein Autor auf mein-mmo so äußert. Bungie sollte nun in die Gänge kommen und zumindest mal einen Verband über die Wunde legen, damit nicht immer so viel Salz hineingestreut werden kann.

Frystrike

Ob das wirklich eine neue Dimension ist weiß ich nicht, dass ist einfach nur eine andere Art die Tokens in den Lost sectors zu farmen nur diesmal ohne die Resourcen abzuknallen… Das man darauf keinen Bock hat ist völlig verständlich aber das ist ja die Grundkritik am Tokensystem ob es da jetzt einen Exploit gibt oder nicht. Einen Grundkritik Artikel hatten wir hier auch schon. Ich kann auch nicht nachvollziehen warum da exploited wird wenn der Loot und die Rally eh als uninteressant und sinnlos angesehen wird?

Compadre

Also ich persönlich finde 500 Token in einer einzigen Stunde absolut nochmal ne andere Dimension.

Und aus meiner Sicht ist das eben nicht die Grundkritik am Tokensystem. Wie Robert im Artikel schreibt, könnte man doch einfach den Content viel attraktiver für die Token machen, dass es sich bspw. mehr lohn Strikes zu spielen. Aber selbst wenn es den Exploit nicht gebe, wäre es lukrativer die Lost Sectors zu plündern, da du in der Zeit eines Strikes wohl locker fünf, sechs Sektoren geplündert hast. Eher sogar mehr.

Das Spiel hat aus meiner Sicht kein Problem mit “Content”, es hat aber ein riesen Problem, den vorhandenen Content spielenswert zu machen.

Chiefryddmz

EBEN
ich kanns einfach nicht verstehen ^^

man hat einfach einfach nur spielt… EGAL welche aktivität, man bekommt ja so oder so token (die wertlos sind ;PPP )

Patrick Kaiser

Hi,
was kannst du denn über Elex berichten?
Hab es noch verpackt zuhause liegen und wollte mich demnächst auch mal dran setzen.
Hoffe es sagt mir zu, war ein “Verzweiflungskauf” da ich bei D2 so schnell gelangweilt war.

Compadre

Kennst du noch Gothic vom PC? Wenn dir das gefallen hat, gefällt dir auch Elex. Mir als Rollenspielfan gefällt es sehr gut. Es ist aber kein AAA Rollenspiel wie Horizon. Elex ist sicher ein Spiel, bei dem sich die Geschmäcker unterscheiden.

Patrick Kaiser

Hab Gothic leider nicht gespielt, insofern fehlt mir da der Bezug. Ich habe gelesen, dass Elex viele Stärken, aber eben auch Schwächen von Gothic übernommen hat. Die Dialoge sollen nicht so der Hammer sein und teils wird die Optik als nicht zeitgemäß kritisiert.
Horizon ist richtig gut, da hab ich gerade den DLC gekauft und werde den auch erstmal durchzocken bevor ich Elex anfange.
Würde Horizon aber auch nicht als klassisches Rollenspiel bezeichnen. Es ist einfach optisch, storytechnisch und vom Gameplay der Hammer, aber vom Umfang her doch relativ überschaubar.
Ich gehe mal davon aus, dass der Umfang bei Elex größer ist. Hoffe mir sagt das Gameplay zu, dann kann ich bei der Optik auch gerne Abstriche machen.

Psalm Zweidrei

Servus,

Kann mir zufällig jemand sagen, ob die Fraktions-NPCs auch Items mit einem Powerlevel von 300 droppen, wenn man lange genug wartet?

Vielen Dank! 🙂

Compadre

Ich kann nur von mir sprechen. Ich bin längst mit allen Chars 305, aber habe in den Paketen nie was höheres als 298 rausbekommen. Einige sagen, dass sie dort aber auch 300er Zeugs raubekommen. Keine Ahnung.

DasOlli91

Ich habe des öfteren schon 300er Sachen raus bekommen, ist aber halt immer je nach Uhrzeit unterschiedlich gewesen.

Compadre

Mal ne kurze Zwischenfrage: Ich dachte bisher immer, das mit der Uhrzeit wäre Ironie? Ist das jetzt ernsthaft so, dass sich der Loot nach der Uhrzeit richtet? 😀

Patrick Kaiser

Also ich habe trotz 3x 305 Char nie was auf 300 rausbekommen. Man hört aber sehr oft, dass es wohl möglich ist.
Dass der Wert schwankt, kann ich bestätigen, aber bei mir war es bisher nur im Bereich 295-299 bei der letzte Fraktions-Rallye.
Beim aktuellen Event hatte ich bisher keinerlei Motivation mich einzuloggen… 🙁

Compadre

Dass der Wert schwankt ist mir auch schon aufgefallen, aber dass sich das nach der Uhrzeit richtet, wusste ich nicht (habe auch alle drei Chars auf 305 und noch nie etwas auf 300 bekommen). Verstehe auch überhaupt nicht den Sinn dahinter, weshalb sich das nach der Uhrzeit richten soll.. 😀

DasOlli91

Nein das ist mein Ernst 😀 Warum sonst haben die Händler manchmal Sachen auf 295 bei und manchmal 297 oder 300 sogar? 😀

Es gibt einen bestimmten Algorithmus indem bestimmt wird zu welcher Zeit die Engramme höher sind bei den Händlern. Da gibt es auch einige YouTube Tutorials für um rauszufinden wann die Engramme am höchsten sind. Aber schon öfter mal 300er bekommen, auch beim Eisenbanner.

npffo_hunter

Lord Shaxx hat mir am letzten Dienstag auch 4 Engramme mit PL300 gegeben.

Marc R.

Und Shaxx wird dir auch bis Dienstag 300er Items geben.

McDuckX

Nicht wortwörtlich nein. Aber das PL der Items ändert sich mit der Zeit. Es ist aber nicht so, dass um 12 Uhr Händler X Engramme mit PL Y hergibt.

Marc R.

Der Loot selber ändert sich nicht. Das Power Level jedoch schon. Und zwar immer zur vollen und halben Stunde.
Allerdings nur, wenn der Char, mit dem du unterwegs bist, bereits das Basis Power Level 300 erreicht hat.

Jens

Das wird auf dem “Vendor Gear Tracker” ganz gut angezeigt. Dort melden Spieler, bei welcher Fraktion sie ein 300er Engramm gezogen haben, danach kann man sich gut richten.

swisslink_420
Compadre

Also ich habe mich ehrlicherweise auch kurz gefragt, ob ich diesen Spot nutzen sollte, um etwas zu leveln. Dann habe ich mich aber erst mal gefragt, für was eigentlich? Kann den Nutzen nicht wirklich verstehen, weshalb hier Spieler Stunden um Stunden 500, 1.000 oder gar 2.000 Token farmen. Was hat man denn von denen außer dass sie zu nutzlosen legendären Bruchstücken werden? Aber jedem natürlich das seine. Bungie meinte ja im Frühjahr 2015 (?) zum Crota Glitch auch mal, dass jeder das Spiel so spielen soll wie er es mag. Von daher, natürlich kein Vorwurf an die Spieler. Verstehen kann ich es aber nicht so recht.

Den Vergleich zu Destiny 1 und der Loot Cave finde ich nicht ganz passend. Die Loot Cave war ja “nur” in der Levelphase Richtung Level 26, 27 oder 28 ein Vorteil. Also auf dem Weg zum End Content und ab einem gewissen Punkt machte die Loot Cave dann keinen Sinn mehr. Hätte ein Hüter in Destiny 1 auf Level 29 die Wahl gehabt zwischen gläserner Kammer und Loot Cave, hätte er sich wohl kaum für die Loot Cave entschieden. Hier reden wir nun aber von einer Endgame Aktivität. Und es ist ehrlich gesagt ist es beschämend für den End Content, dass es attraktiver ist stupide immer und immer wieder die gleiche Kiste zu looten anstatt den Raid zu spielen. Ich weiß langsam nicht mehr ob ich das witzig oder traurig finden soll. Aber bevors wieder zu salty wird – Over.

Player171109

Ich erinnere mich dass es in der Loot Cave auch die Chance gab exos zu bekommen. Somit war es schon interessant die seltenen und viel wertvolleren exos als in destiny 2 zu erhalten. Deswegen war die Loot Cave immer zu gebrauchen und nicht nur zum leveln.

Compadre

Exos? Wie hoch war denn die Wahrscheinlichkeit in Destiny 1 ein Exo Engramm zu bekommen? Das war noch in der Zeit vor drei der Münzen. Da hattest du im Raid oder im Dämmerungsstrike die hundertfache Chance auf Exos und zudem noch eine Chance auf gute Waffen und gute Rüstungen auf Max Level. Also der Vergleich hinkt aus meiner Sicht schon recht deutlich.

Player171109

Genau diese Seltenheit war die Motivation selbst wenn man längst den RAID abgeschlossen hatte gab es eine Möglichkeit etwas zu erlangen.

Fly

Ich kann mir auch vorstellen dass manche Hüter das tun, um sich direkt einen Shader-Vorrat anzulegen. Wenn man jetzt bspw. überall den Shader vom Toten Orbit haben will und gleich noch welche auf Vorrat für den DLC oder so, dann braucht man ja schon ordentlich Token.
Ansonsten stimm ich dir komplett zu. ^^

Nexxos Zero

Destiny stirbt und das zum Leidwesen aller Spieler.

Ich lese in letzter Zeit nur noch negatives oder absolut belangloses wie Theorien oder Was-wäre-Wenn, worauf ich weder meine Motvation aufbauen kann, noch was mich irgenwie veranlasst, das Spiel nochmal zu starten. Ich bedauere das sehr und ich weiss ich bin nicht der einzige. Ich habe mich auch in letzter Zeit immer mal wieder kritisch zu Destiny 2 geäusster, was mich vielleicht nicht gerade beliebt macht bei einegen Fanboys aber ich möchte mittlerweile einfach nur noch realitsitsch bleiben.

Klar warte ich wie viele andere darauf, dass am 5 Dezember endlich neuen Content kommt, bzw. HOFFE das Bungie die einsicht zeigt und den Spieler den wiederspielwert zurückgibt, den Destiny 1 erreicht hatte. Und klar wird sich jetzt irgeneiner denken, dass diese “Früher-war-alles-besser” Einstellung endlich mal beiseite geschoben werden sollte, da man ja mit Destiny 2 ein neues spiel hat und man nicht immmer an altem festhalten sollte. Doch genau da liegt der Hund begraben. Destiny 2 ist KEIN neues Spiel, sondern eine neus Kapitel in der geschichte von Destiny. Es ist Komplett auf seinem “Vorgänger” aufgebaut und hat damit eigentlich kein Recht sich als eigenes Spiel darstellen zu dürfen. Und damit verbunden kommt noch erschwerrend hinzu, das es wie ein Rückschritt wirkt. Klar neue Waffen, PvP-Maps und strikes sind ja ganz nett, aber nichts davon kann so fesseln wie in Destiny 1.

Der Wiederspiel-Wert ist viel geringer und man wird so mit den Belohnungen überschwemmt, dass die Ansprüche in den Himmel schiessen, was dann aber auch dazu führt, das der Frustlevel mitansteigt, wenn man keinen Glück hat und wie oben im Artikel ständig dasselbe bekommt. Und ohne Wiederspielwert ist auch sehr schwer sich selber die Motivation zu geben, die einzelnen Aktionen immer und Immer wieder zu spielen. Die öffentlichen Event halten da noch am ehesten die Wage zwischen Zeit, Aufwand und Belohnung. Wenn ich aber so schon keine Lust mehr darauf habe dauernd das gleich zu machen weil es mich anödet und die Belohnung so gering ausfällt, muss man sich nicht wundern dass jeder den einfachsten Weg geht. Egal ob er Spass macht oder nicht, denn die alternative ist vielleicht Spassiger, allerdings nur das erste mal und die Belonung fällt im Verhältnis so gering aus, dass ich lieber ne Stunde im kreiss rummrenne, als mich auf Aktionen konzentrieren zu müssen, die zwar etwas mehr Fordern, mir aber weder ein Erfolgsgefühl nocht befridigenden Loot gibt.

Dabei gäbe es so viel tolle Ideen und Wünsche der Spieler und auch von Bungie selber, die man schon zu beginn von Destiny 2 hätte mitbringen können und bei denen sie sich wohl kaum ein Bein ausgerissen hätten, aber darüber habe ich in der Vergangenheit schon genug geschrieben.

John Wayne Cleaver

Eigentlich ein sehr ordentlich geschriebener Text, der mir gut gefällt. Also vom Inhalt zumindest.
Und ich kann dir auch in vielen Punkten zustimmen.
Allerdings hast du dich, zumindest für mich persönlich, direkt zu Anfang disqualifiziert.
“…was mich vielleicht nicht gerade beliebt macht bei einegen Fanboys…”

Kann man nicht einfach “Fans” sagen. Muss man denn direkt wieder dieses Unwort benutzen. Ich spiele das Spiel nachwievor gerne und kann nicht jeden Kritikpunkt teilen den manche hier ablassen. Aber deswegen ist man ja kein Fanboy. Dieses Wort wird mittlerweile so inflationär durch die Kommentare geworfen wie “clickbait” oder “Fake news”… Jemand äußert Kritik die ein anderer nicht teilt?! Aha, muss ein Fanboy sein… So ist das eben zu einfach gedacht.

Compadre

Er spricht dich doch aber nicht persönlich an, weshalb schließt du dann daraus, dass er unter anderem dich gemeint hat? Zwischen jemanden, der Kritik nicht teilt, da er schlicht eine andere Meinung hat und einem “Fanboy” gibt es ja auch nochmal deutliche Unterschiede. Ist doch umgekehrt aber ähnlich. Wenn jemand manchmal sachliche Kritik äußert, wird er doch ausch schnell als “Flamer” oder “zu salty” bezeichnet. Man muss sowohl die einen von den Fanboys als auch die anderen von den Flamern unterscheiden.

HansWurschd

Verstehe nun auch nicht weshalb du dich angesprochen fühlst, ich würde dich nicht in die Kategorie Fanboy schieben.

Ein Fanboy ist das selbe wie ein Hater, nur eben Spiegelverkehrt. 🙂
Alles andere, sind normale Menschen.

McDuckX

Na fairerweise muss man aber sagen, dass auch Kritiker pauschal als salty, Flamer und manchmal sogar als Hater betitelt werden. Ist halt auch irgendwo nicht besser. :/

Mit “Fanboy” bezieht er sich vermutlich auf genau diese Gruppe. Die schreiben unter jedem kritschen/negativen Beitrag einfach nur “Hör auf so salzig zu sein!”, “Spiel doch etwas anderes wenn es dir nicht passt!”, etc.

Nexxos Zero

Ok werd mir deine Anmerkung zu Herzen nehmen und meine Aussage das nächste mal anpassen. Ich selber sah das Wort “Fanboy” bisher nicht wirklich in einem neagtiven Licht, da ich mich lange selber so bezeichnet habe, aber wenn es mittlerweile so negativ angesehen wird, wäre wohl “Fans” tatsächlich die besser Umschreibung. Danke für den Hinweis.

Rhoninger

Also ich kenne es gar nicht anders, dass der Ausdruck “Fanboy” negativ belegt ist. War der jemals positiv, oder wenigstens neutral besetzt?

Nexxos Zero

Hm… für mich steht Fanboy einfach für ein Person die Blind hinter ihrer Meinung stehen. Das kan Negativ sein, dass sie sich nur schwer von einer anderen Meinung überreden laassen, aber in gewissen Punkten auch Positiv, da sie Hinter ihrer Meining stehen undnicht so schnell die Seiten wechseln.

Wie gesagt, es wir heute wohl recht stark im negativen Bereich gewertet, also werde ich mich in zukunft auf Fans anstattt Fanboys beziehen.

Frystrike

Ausser du meinst natürlich Fanboys, dann sollstes du dabei bleiben 😉

Marki Wolle

Wo sind eigentlich die ganzen Fangirls lese immer nur von Fanboys???

Fly

Ich fand das Wort an sich eigentlich auch nie negativ, ich bin ja auch n kompletter Star Wars-Fanboy.^^
Aber wenn man sich auf FB oder anderen Foren/Seiten/etc. umschaut, wird das doch schon öfter genutzt um den anderen als ignorant, blind, usw. zu betiteln. So wie “Casual” ja mittlerweile auch eher als Beschimpfung benutzt wird.

Manuel

Fans sind wir alle:)
Um zu verdeutlichen was du sagen wolltest war Fanboy schon völlig richtig! Lass dir da nichts anderes einreden.

HansWurschd

Zu einem großen Teil stimme ich dir zu.
Ich hab immer versucht das ganze so objektiv wie möglich zu sehen und das beste daraus zu machen. Nun habe ich jedoch einen sehr großen Fehler gemacht.
Ich habe Destiny 1 gespielt.

Seit diesem Zeitpunkt, habe ich komplett die Lust an Destiny 2 verloren. Das ganze Spielgefühl – Loot hin oder her – ist einfach Weg.

Nexxos Zero

Ich kenne das Gefühl. Starte mittlerwile eher mal wieder regelmässig Destiny eins. Sowohl PvP als auch Strikes fühlen sich dort angenhemer an. Ich habe mir vorletze woche Die Jadehase bei Xur gekauft (bin Xbox-Spieler) und dabei viel gestiret. Ich haben Mehrmals hintereinander die Taube Walnuss bekommen und war trotzdem mit mehr Freude dabei als bei den Strikes in D2.

Manuel

Willkommen im Club????

Rhoninger

Zum Wiederspiel-Wert: Hab mich das letzte Mal am 10.10. in D2 eingeloggt. Gab öfters die Situation, das ich bisl Zeit hatte und mich gefragt habe, was könnt ich jetzt machen, die PS4 angemacht, Freundesliste aufgerufen….. keine Sau in D2….. D2 App geöffnet, da nachgeguckt, ob evtl andere Clanmitglieder, die nicht auf der Freundesliste stehen, online sind… Fehlanzeige…. “Hm, alleine einloggen und Solo spielen?…Wofür? Ah ja, ich hab mit keinem Char die 305 voll, aber wenn eh keiner online ist, und alle Aktivitäten im Spiel auch mit 304 oder weniger locker machbar sind… “…… und schon ging Netflix an. Oder n anderes Game…..hab gestenr mal Warframe angemacht, kenne es ein wenig von PC, aber auf Konsole isses von der Steuerung her einfach….. es fühlt sich richtig an…. einzig das es ruckelt und laggt hat mir gestern den Spass ziemlich verhagelt…..

Was ich sagen will: der Wiederspiel-Wert ist für mich in D2 nicht vorhanden.

CandyAndyDE

Ich seh’s schon kommen: eines Tages liegt in einem Lost Sector ein Tokenhaufen. Scannt man diesen, hört man eine düstere Stimme:

“Eine Million Token sind nicht genug für die Fraktionsvorsteher.”

xD

ItzOlii

Haha sehr gut xD

John Wayne Cleaver

Oder die führen ein neues Holo-emote ein.
Der Hüter hockt dann vor einem Tokenberg und man hört nur “mein Schatz..”

Manuel

Fraktions-Rally ist doch kein Event! Da fängt das Dilemma doch schon an.
Es ist lächerlich wie bestehender Content entfernt wird um es dann als monatliches Event zu vermarkten????
Wer kommt nur immer wieder auf so dämliche Ideen bei Bungie?
Das Fraktionssystem in Destiny 1 war perfekt! Und eine Rally hätte da zusätzlich einmal im Monat gut zu gepasst. Einfach eine außergewõhnliche Waffe als Prämie monatlich und fertig????

CandyAndyDE

Naja, so ganz perfekt war es auch nicht. Wenn man nicht regelmäßig im Turm seine Fraktionspakete abgeholt hat, gingen welche verloren. Aber es war definitiv besser als in D2 xD

Manuel

Wenn das das größte Problem war kann ich damit leben????

WhoDeHell

Nunja das kam erst später im Spiel am Anfang sind alle Pakete die man bei den Fraktionen erspielt hat automatisch zur Poststelle gewandert und erst wenn man 20 Pakete hatte wurden die überschrieben.

Christian

War vorgestern kurz drin, hab mir die Waffen angesehen. Die Waffen die die Gewinnerfraktion erhalten sind sooo low, ich kann mich nicht motivieren mich auch nur einer Fraktion anzuschließen. 30 Token für Kram der sich nicht lohnt.
Vielleicht Samstag Vormittag, evtl kurzer Trip zu XUR, dann wieder Ende.

XY

Dir ist aber bewusst das Xur heute schon um 10:00 kommt.

The hocitR

Nein, tut er nicht.

Marc R.

Tut er doch. Oder seit wann kommt Xur nicht mehr Freitags sondern erst Samstags?

Frystrike

aber xy schreibt doch, dass er heute kommt…
Darauf ist the hocitr´s aussage bezogen…

Frystrike

Ne kommt erst übermorgen… Und selbst wenn kann er ja trotzdem erst am Samstag reinschaun 😉

xKaruzoxx

Wir müssen einfach nen Riesen Streik veranstalten der sich wie ein Lauffeuer verbreitet und alle wieder zu d1 umsteigen das da die Spieler zahlen wieder richtig in die Höhe gehen, Videos Posten streamen einfach das volle Programm bis es sich zu den amis verbreitet und die mit auf die Barrikaden gehen.

The hocitR

Dafür müssten sie nur die Trials wieder aktivieren, dann würde genau das eintreten. Anscheinend hat Bungo genau das vorhergesehen & zur Sicherheit die Trials schon ein paar Wochen vor D2 abgeschalten.

Compadre

Es hat schon seine Gründe, weshalb die Trials, Eisenbanner usw. deaktiviert wurden. Bungie überlässt in der Hinsicht sicher nichts dem Zufall. Böse Zungen behaupten sogar, man habe die eklige No Land/Pistol – Eisbrecher Meta nicht zufällig so im Spiel gelassen. Ein Streik (hätte fast Strike geschrieben lol :D) bringt eigentlich auch nichts, da wir unsere Wichtigkeit als Core Gamer wohl langsam überschätzen. Bungie hat seinen Erfolg, Destiny 2 wird mehr gespielt, weil es einfach viel zugänglicher ist.

Doc Zed

“bungo” ..ich brech weg xD

Longard

Ich würd gerne mal wissen wie die Chancen der einzelnen Rüstungsteile oder Waffen aussehen die zu bekommen. Das alle die gleiche möglichkeit haben zu droppen kanns nämlich nicht sein. Ist natürlich auch ne möglichkeit Content zu strecken. Erstens das man nur mit Brustteilen zugeschissen wird, und zweitens die Tokens Limitieren damit man sich ja beim nächsten Event blos wieder einloggt. Billig. Hab auch den Lost-Sector “Trick” gemacht, denn auf sowas hab ich kein bock.

Psycheater

„…dass euch RNGesus wohlgesonnen ist…“

Wuhuuuu 😀
Endlich wurde our lord and savior mal wieder erwähnt 😀

PalimPalim

”Manche Hüter loggen sich für dieses Event erst gar nicht ein” bei mir seit ende September und muss sagen viel hat sich noch nicht geändert -_- das token system muss unbedingt weg

Jabba

Finde das Token System völlig sinnfrei, egal ob langsam oder schnell erfarmt. Ziemlich schwach was da im Endgsme von D2 abgeht, es liefert mir keine Motivation diese Dinger zu farmen. Clan ist schon lange tot weil keiner mehr Bock hat.

Vor kurzem dann Warframe angesehen und von der Vielfalt der Möglichkeiten erschlagen. Unzählige verschiedene Items zu Farmen, Ausrüstung die gelevelt werden muss, haufenweise Aufgaben, geschätzte 5x soviel Planeten als in D2 und demnächst mit Open World (Konsole), kein bescheuerter wöchentlicher Reset der Quest (in D2 Meilensteine). Und das für lau, Bungie sollte sich schämen für das was die als Vollpreis verkaufen.

Christian

In unserem Clan sind von 42 Leuten 2 aktiv, am Samstag vielleicht 6-8, ansonsten tote Hose.

The hocitR

So schauts auch bei uns aus. Sind auch nur mehr zu zweit, so bleibt uns eigentlich nur mehr der PVP & der ist leider nicht mehr das was er in D1 war. Muss aber trotzdem sagen um so länger man den spielt, um so mehr Spaß macht er, hätte ich eigentlich vor kurzer Zeit noch nicht für möglich gehalten.

Psalm Zweidrei

Bei uns sind auch nur noch zwei Leute aktiv und ich befürchte, dass sich bis zum “großen Update” irgendwann im nächsten Jahr (denke es wird ähnlich wie bei Destiny 1 laufen) nichts ändern bzw. verbessern wird.

Anton Huber

Und du musst arbeitslos sein um am Ball zu bleiben…
Wenn du ein Sammler bist kannst du bei Warframe Real Life vergessen.

Jabba

Wenn man sich selber Druck macht und vorne mitspielen will mag das ja sein, ansonsten komme ich neben Beruf und Familie gut klar, muss ja nicht innerhalb 4 Wochen alles gesehen haben wie bei destiny 2.

Thorn Von Wolfenstein

1.200 Token in zwei Fraktions-Events mit jedem Chara “erspielt”, bei allen 3 fehlen mir jeweils 2 x Beine (Warlock und Titan) und 1 X Brust (Hunter). Dafür habe ich 45 Helme, 371 Waffen, 5 mal die Brust (auf dem Chara der sie NICHT braucht, natürlich!), etc etc. Beim ersten Event habe ich die noch “ehrlich” erspielt, jetzt habe ich die stumpf gefarmt und auch NICHTS erreicht! Null, Nada! Nach Smart-Loot also Stupid-Loot! Danke Bungo! :-/

berndguggi

Ich habe vor ca 2 Wochen mehr oder weniger mit D2 aufgehört. Ich habe mich ausschliesslich deshalb wieder eingeloggt WEIL es den Glitch gibt und ich ihn nutzen wollte. Irgendwie mag ich die Glitches in Destiny. Atheon runter schubsen. Crota Stecker ziehen. Fähigkeiten Kills mittels Schwert Knauf abkürzen etc. ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

267
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x