Destiny 2: So will Bungie Langeweile & eine Content-Flaute verhindern

Spieler in Destiny 2 werden sich erbarmungslos durch den Content futtern. Das weiß Bungie. So will man eine Content-Dürre verhindern und den Appetit der Spieler auf mehr Inhalte stillen.

Destiny war für einige Sachen bekannt: Xur ist ein ziemlicher Sack, der Kryptarch macht aus lila Engrammen blaue Items und es gibt zu wenig Content.

Im Gespräch mit PC Gamer erklären die Entwickler David Shaw und Thomas Gawrys jetzt, wie man mit dem unstillbaren Hunger der Spieler nach „mehr zu tun“ in Destiny 2 klarkommen will.

Mittel gegen Content-Flaute: Die Engine, die Tools und der Workflow

Aus dem Umfeld von Destiny 1 gab es damals die Aussage einer anonymen Quelle: Die Engine von Destiny sei nicht dafür geeignet, schnell Content nachzuliefern. Angeblich soll es eine Nacht gedauert haben, nur um ein Objekt auf einer Karte zu verschieben.

Deshalb, so wissen Fans seitdem, ist es so schwer, Content für Destiny zu bauen.

destiny_2_e3_2017_ps4_exclusive_strike_lake_of_shadows_pose_11

Ob Bungie an der Engine und den Tools gearbeitet hat, das lassen sich die Entwickler im Interview aber nicht so recht entlocken. Der wichtigste Punkt sind Verbesserungen am „Arbeitsfluss.“

Man habe dafür gesorgt, dass jeder, der Content ins Spiel bringt, das nun besser tun kann. Das Studio sei in den letzten Jahren neu strukturiert worden. Genaue Details rückt man aber nicht raus.

Es gebe definitiv Verbesserungen dieses Mal, aber man könne nicht in die Details gehen.

destiny-hüter

Lost Sectors und Adventures sollen mehrfach spielbar sein

Bungie weiß darum, wie unstillbar der Hunger der Destiny-Spieler nach mehr Content ist. Auch wenn man alles optimiert, wird man nicht so schnell Spielinhalte nachschieben können, wie die Spieler diese futtern.

Daher will man den Content, den man hat, mehrfach spielbar machen. Mit „Adventures“ und „Lost Sectors“ will Bungie den Spielern Inhalte geben, die für die Entwickler leichter zu bauen sind als Strikes, aber die sich trotzdem für die Spieler gut und belohnend anfühlen.

destiny_2_e3_2017_ps4_exclusive_strike_lake_of_shadows_action_4

Nachschub nach dem Launch

Bungie arbeitet bereits an Spielinhalten für die Zeit nach dem Launch von Destiny 2. Man hat bereits einen Season Pass angekündigt. Der Plan ist ähnlich wie für den Content-Nachschub bei Destiny 1, soll aber effizienter laufen.

Die Entwickler betonen, dass sie diesmal Hilfe von Partnern haben – wie etwa vom Activision-Studio Vicarious Visions. Das sei nicht irgendein Junior-Auftragsarbeiter, sondern man nimmt die Partnerschaft ernst. Die Hälfte des PC-Führungsteams sitze bei Bungie, die andere Hälfte bei Vicarious Vision. Man arbeite eng zusammen und gehe die Probleme von so vielen Seiten wie möglich an.

destiny_2_e3_2017_ps4_exclusive_strike_lake_of_shadows_pose_7

Antwort zu Engine und Tools etwas dürftig, aber Struktur wohl wichtiger

Mein MMO meint: Als Destiny-Fan hätte man sich bei der „Tool und Engine“-Frage schon eine andere Antwort gewünscht als: Es gibt Verbesserungen, aber wir wollen lieber über den Workflow sprechen.

Dennoch: Die wichtigste Verbesserung zu Destiny 1 sollte sein, dass Bungie jetzt weiß, wie schnell sich Spieler durch Spielinhalte futtern und dass sie mehr Leute darauf gesetzt haben, strukturiert Content nachzuschieben. Auch dass jetzt schon Mitarbeiter an den DLCs und wahrscheinlich auch an der Erweiterung arbeiten, sind gute Nachrichten. Das war wohl der Auslöser für die letzte Content-Flaute: Man hatte in Destiny einfach nichts mehr vorrätig, die Content-Lager waren leer gefuttert.

Mit einem besseren Arbeitsfluss kann man eine lange Content-Flaute bei Destiny 2 hoffentlich vermeiden. Wobei klar ist: Endlos Spielspaß für Leute, die vorhaben, in Destiny 2 ihr Leben zu verbringen – das wird es auch bei Destiny 2 nicht geben.


Mehr zum Thema:

Destiny 2 soll kein Zeitfresser, mit dem „echten Leben“ vereinbar sein

Quelle(n): pcgamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Saxobongspieler

Los Bungie Ich will die SRL zurück !!! TUT ES !!! gebt uns mehr fun aktivitäten

DukeStarscream

Überzeugt mich alles nicht. Das ist für ich so lange heiße Luft, bis Bungie mal endlich liefert. Und damit meine ich über einen Zeitraum hinaus der länger ist als die ersten 2-3 Monate nach Release von D2. Sollte irgendwann dann doch der erste recycelte Strike kommen, dann wars das mit D2, denn man macht doch nur da weiter, wo man bei D1 aufgehört hat.

Lars Meyer

Man muss auch nicht alle 3 Wochen Content nachschieben. Machen andere MMO(Rpgs) auch nicht.

Wichtig sind langfristige Ziele. ..Achievements. ..Ausrüstung. ..Raids etc…Es darf bei aller Casualisierung nicht alles schnell erreichbar sein. ..So wie Raid und Osirisgear sich vom Rest abheben sollte um Zeit und Leistung auch zu belohnen.

Schafft man diese Form von Langfristigkeit muss man nicht alle paar Wochen Content bringen

Visor

Klingt nach ´ner mauen Ausrede die MMO-Contenflow ungeeignete 30 FPS Konsolenengine beibehalten zu haben…

Psycheater

„Destiny war für einige Sachen bekannt: Xur ist ein ziemlicher Sack, der Kryptarch macht aus lila Engrammen blaue Items und es gibt zu wenig Content.“

xD Leute, ihr seid echt kaputt ????

elkrebso

Ich hab gerade ein Déjà-vu, haben sie nicht GENAU DAS GLEICHE gesagt, als sie das Live-Team eingeführt haben? Sollten sich lieber nicht so breitbrüstig hinstellen, wenn sie’s in der Vergangenheit trotz identischer Aussagen schonmal verbockt haben.

TukTukTeam[OGC]

Blaaaaaaaaaa! Schnauze halten und machen. Das Gelaber ist ja kaum noch zu ertragen.

marty

Ich glaube, dass sich nicht viel ändern wird im Vergleich zu Destiny 1, wie auch?? Es ist und bleibt ein Shooter und ein Shooter ist relativ kurz und schnelllebig. Man kann hier nicht so in den Rollenspielsektor eintauchen. Viel mehr Content als bis jetzt kann man auch nicht bringen. Man kann sagen, okay, wir bieten euch 200 verschiedene Strikes und 50 verschiedene Raids – das kann aber niemand programmieren. Deshalb gibt es ein paar neue Aktivitäten, die dann bei einer Flaute überarbeitet werden. Meiner Meinung nach hat bereits Destiny 1 alles maximal mögliche aus einem Shooter rausgehauen – was jetzt Langzeitbindung angeht – viel mehr kann auch gar nicht mehr kommen. Mir reichts schon, wenn sie ein bisschen coole Story einbauen und mehr Individualität, das passt dann schon 🙂

Dumblerohr

Bin gespannt wie lange es dauert bis der erste recyclte Strike kommt ???? Ist ja nix schlimmes, bei CoD kommt öfters ma altes Zeug wieder

Neku3005

Hört sich gut an, hoffentlich bewahrheitet es sich auch, so eine Aussage habe ich schon mal gehört.

Kairy90

Bin auch noch skeptisch ich meine es hieß mal „nie wieder so eine Contentdürre“ und dann kam eine noch längere ???? Aber die Hoffnung stirbt zu letzt ^^

Neku3005

Die Frage ist halt was für eine Art Content geliefert wird, wenn es sowas sein sollte wie ein SRL-Event, da ist man schon relativ schnell gesättigt.

Wenn etwas tiefer in die Lore geführt werden würde, durch paar zusätzliche Missionen: Die Vex baut ein Tor durch die Zeit in das goldene Zeitalter und wir müssen den Angriff abwehren, nebenbei erfährt man etwas mehr über das goldene Zeitalter, sowas fänd ich mal nice.

Klar solche Missionen sind recht schnell erledigt, aber das würde Destiny auf jeden Fall gut tun.

Kairy90

Das stimmt, einfach paar Missionen die dem Spiel mehr tiefe geben statt irgendwelcher komischer Events die mit dem Spiel nix zu tun haben. Reicht ja wenn irgendwelche NPCs näher beleuchtet werden, die in der Hauptstory nicht wirklich ne Rolle spielen.

F58

Eine mission, in der man in den reisenden reingeht und infos über das licht bekommt, gleichzeitig so ne art überladene super bekommt damit man einen einfall der kabale abwehren kann…wär nice

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x