Destiny 2: Neues Waffen-Exotic Erben-Erscheinung – So holt ihr es, das kann es

In Destiny 2 könnt ihr euch während des Wettkampf-Events ein neues Exotic sichern. Wir zeigen euch, welche Triumphe der Hüter-Spiele sich am besten dafür eigenen.

So verdient ihr euch das Exotic: Bei Destiny 2 ist das Hüter-Spiele-Event gestartet. Dabei treten Warlocks, Titanen sowie Jäger gegeneinander an und wollen entscheiden, welche Klasse die Nase vorn hat. Klassenunabhängig könnt ihr euch während des Events auch das neue Exotic Erben-Erscheinung (eng. Heir-Apparent) erkämpfen.

Die exotische Belohnung versteckt sich hinter einer Mini-Quest und einigen Triumphen, welche es zu knacken gilt. Besucht zuerst Eva Levante im Turm, um die Jagd loszutreten.

Während der Quest „Hüter-Spiele-Registrierung“ müsst ihr einigen NPCs im Turm eure Aufwartung machen und erhaltet dafür sogar eure erste Goldmedaille im Wettkampf – Das Ganze dauert nur wenige Minuten. Dann könnt ihr mit dem nächsten Schritt starten: Event-Triumphe absolvieren.

Eva Levante Hüter Spiele 2020 Destiny 2
Bei Eva Levante gibt’s Beutezüge, Medaillen und Event-Belohnungen

Die exotische Quest „Auf die Lorbeeren, fertig, los!“ steht in keinem Zusammenhang mit Erben-Erscheinung, es belohnt euch mit den Exo-Geisthüllen des Events.

Triumph Spitzenklasse und Klassenleistung abschließen

Welcher Triumph wird benötigt? Um das neue Exotic in eure Hände zu bekommen, verlangt Eva Levante von euch den Triumph „Klassenleistung“ zu meistern.

Wer jetzt verwundert feststellt, dass diese Aufgabe nicht im Triumphe-Reiter des Spiels zu finden ist, kann beruhigt werden. Denn dort hat sich scheinbar beim Übersetzen ein kleiner Fehler eingeschlichen, gemeint ist eigentlich der Triumph „Spitzenklasse“. Im Englischen heißen beide „Class Act“.

Unabhängig vom Namen ist die zu bewältigende Aufgabe identisch: Ihr müsst in den Hüter-Spielen 7 Event-Triumphe absolvieren, erst dann rückt Eva das Exotic raus.

Diese 7 Triumphe solltet ihr in den Hüter-Spielen angehen

Das müsst ihr zu Event-Triumphen wissen: Werft ihr einen Blick in den Triumph-Reiter, findet ihr unter „Saisonal“ und dann unter „Events“ eine Auflistung aller möglichen Triumphe, die ihr während der Hüter-Spiele 2020 angehen könnt. Rechnet man den Triumph „Spitzenklasse“ nicht mit, befinden sich dort 11 Aufgaben.

Wir verraten euch welche davon ihr idealerweise angehen solltet, um Erben-Erscheinung so schnell wie möglich euer Eigenen nennen zu dürfen. Wer keine Eile hat und regelmäßig am Event teilnimmt, wird die Power-Waffe binnen der 3 Wochen nebenbei freispielen.

Zwei wichtiger Hinweise:

  • Rüstet unbedingt euer Event-Klassenzeichen aus. Da viele der benötigten Medaillen, Beutezüge und Triumphe sonst nicht effektiv angegangen werden können. Ihr bekommt von Zavala gratis ein entsprechendes Item.
  • Aktuell sieht es schwer danach aus, als könntet ihr das Exotic frühestens zum Reset am Donnerstag (30. April) freispielen und dann auch nur, wenn ihr schon jetzt fleißig seid.

7 schnelle Triumphe in den Hüter-Spielen 2020:

  • Umarme das Licht: Erzielt 25 Super-Kills in der Rumble-Playlist – Bei einigen Hütern gilt dieser Triumph sofort als erfüllt, wenn sie die Aufgabe während der Schwelgerei 2019 absolviert haben
  • Verkörperung: Besiegt Gegner mit Fähigkeiten in Vorhut-Strikes und der Dämmerung – Auch dieser Triumph ist bei so manchem Hüter schon automatisch abgehakt
  • Berühmt: Sammle Lorbeeren (Kills mit Granaten, Nahkampf-Fähigkeiten, Super) – Lorbeeren, die durch andere Hüterklassen erzeugt werden, bringen euch 1 Punkt – Kills durch eure eigene Klasse 3
  • Große Taten: Sammle Lorbeeren in Gambit-Matches, Strikes, Schmieden und Zielorten (z.B. Patrouillen-Bereich)
  • Zeige deine Farben: Verdiene Punkte durch Hüter-Spieler-Beutezüge
    • Wöchentliche Beutezüge geben 4 Punkte
    • Tägliche Beutezüge geben 2 Punkte
    • Wiederholbare Beutezüge geben 1 Punkt

Diese 5 Triumphe könnt ihr theoretisch an einem Tag absolvieren, wobei gerade der letzte davon einiges an Grind erfordert. Zusätzlich solltet ihr diese beiden Beutezüge schon jetzt angehen und aller Voraussicht nach mit dem Reset am 24. April beenden:

  • Goldmedaillen-Gewinner: Löse 30 Goldmedaillen ein – Pro Charakter erhaltet ihr eine gratis und könnt euch sonst jeden Tag 3 erspielen
  • Fünffache Bedrohung: Löse je eine Goldmedaille für Schmelztiegel, Gambit, Strikes, Zielorte und Schmieden ein – Tägliche rotieren die Spielbereiche durch (aktuell, am 22. April, sind Strike und Schmelztiegel aktiv)
Triumphe Hüter-Spiele 2020 Destiny 2
Behaltet im Triumphe-Reiter den Überblick

Laut dem Destiny-Experten Aztecross (via YouTube) sind diese 7 Triumphe insgesamt deutlich schneller als die Konkurrenz zu knacken. Er empfiehlt dabei möglichst mehrere Aufgaben parallel anzugehen und der täglichen Rotation anzupassen.

Die Belohnung für die Mühe: Das Exotic Erben-Erscheinung

Das steckt im neuen Exotic-MG: Bereits vor dem Start der Hüter-Spiele machten Gerüchte um ein schweres Kabal-MG die Runde. Wie sich jetzt herausstellt, handelt es sich um das Exotic Erben-Erscheinung. Wir werfen einen Blick auf die neue Powerwaffe.

Destiny 2 Maschinengewehr Erben-Erscheinung
Das Exotic erinnert deutlich an die Waffen der Kabal-Kolosse

Erben-Erscheinung wird im Power-Slot ausgerüstet und gehört zu den Maschinengewehren. Es besitzt die schnellste Feuerrate der Gattung (900), das größte Magazin aller MGs (115 Schuss) und teilt Solar-Schaden aus. Von den Statuswerten überzeugt die Zielhilfe, welche bei starken 90 / 100 liegt sowie die für ein MG sehr gute Handhabung von 70 / 100.

Das sind die einzigartigen, exotischen Perks:

  • Schwerer Kugelwerfer: Diese Waffe kann nur in komplett hochgedrehtem Zustand abgefeuert werden – Das MG muss also erst kurz anlaufen bevor es seinen Kugelhagel loslässt
  • Rüstung des Kolosses: Bei voller Gesundheit wirst du beim Hochdrehen dieser Waffe von einem Arkus-Schild geschützt

Schaut euch im Video von Nexxoss Gaming an, was Erben-Erscheinung auf dem Kasten hat:

Was haltet ihr von dem neuen Event-Exotic – lasst ihr euch Zeit oder wollt ihr Erben-Erscheinung so schnell wie möglich freispielen? Welches andere exotische Maschinengewehr gerade das PvE ordentlich umkrempelt, lest ihr hier: Ehemals schwächstes Exotic ist nun heftiger Boss-Killer

Quelle(n): Aztecross Gaming, light.gg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

68
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Millerntorian
1 Monat zuvor

Schon reizvoll, auch wenn ich es nicht so mit MG’s habe. Dachte ich zumindest, bis ich die Triumphe, die benötigt werden, via DIM mal genauer angeschaut habe. Ok…zig hundert Lorbeeren bzw. -kränze in Gambit und Schmieden? Vom Tiegel rede ich ja gar nicht erst. Dann noch tonnenweise Goldmedaillen? Okaaayyyyy…..

Tja, also bei allem Enthusiasmus; das ist selbst für mich PVE-Ömmel wirklich starker Tobak. Und ich bin ein denke ich überdurchschnittlich Zeit investierender Spieler; trotzdem erschliesst sich mir nicht, wie man da locker flockig herangehen könnte. So was kann auch nur von einem Streamer kommen, der damit seinen Lebensunterhalt bestreitet. Auch wenn ich ihn gerne schaue.

Es geht nicht um die Zeit an sich, aber alle Bounties (damit meine ich wirklich alle: weekly, daily, kaufbare…) zwingen mich ständig in einen Spielstil, bzw. -build, welche ich eher als notwendiges Übel und nicht als Spaß empfinde. „Werfe Rauchbomben und verhaue verwirrte Feinde!“ Ne…mach ich nicht, ich spiele Messerwerfer! Tja, jetzt seid ihr verwirrt Bungie, gelle? Geht auch ohne Rauch!

Sehr bedauerlich, aber diese Spiele spiele ich so nicht mit. Tschüss *MG, ich halte es mit dem olympischen Geist. Dabei sein ist alles und besser entspannter Zweiter, als gestresster Erster (Und mehr als die coolen Geister kommt ja eh nicht rum, wenn ich mir die Sammlungsvorschau so angucke. Ok, 1 von 3 ist erledigt…passt doch).

„Amo ludo incipere!“ und allen viel Spaß damit. Ehrlich.

*Ich werde es locker verschmerzen…

Kruppzilla
1 Monat zuvor

Mit dem Subklassenzwang seh ich genauso. Allerdings wird ja hier nur beschrieben wie man schnellstmöglich an das Teil rankommt. Man kann es auch total locker angehen. Dann hat man die Erbsenschleuder eben erst in 3 Wochen. So wild ist das ja dann auch nicht.

yyx
1 Monat zuvor

„Werfe Rauchbomben und verhaue verwirrte Feinde!“ Ne…mach ich nicht, ich spiele Messerwerfer!

Hehe, exakt auch so bei mir! Aber ich habe tatsächlich gestern und vorgestern zwei dieser Quests als Messerwerfer absolviert, also gibt’s die auch, und mit Ophidia-Spatha war das sowas von fix erledigt.

Also einfach die Rosinen rauspicken. So ist es meiner Meinung nach von Bungie gedacht. Denn diese Beutezüge hier haben für die Spiele fast keine Relevanz, sie sind quasi ein reines Zusatzangebot, denn du brauchst für die wöchentliche Beutezug-Goldmedaille nur 10 Punkte. 8 davon kriegst du als PvE-Spieler komplett stressfrei nebenbei durch die beiden Wochenbeutezüge, die je 4 Punkte bringen. Also muss dir die Woche über nur noch irgendein einziger Tagesbeutezug mal ins Konzept passen, welcher 2 Punkte bringt. Oder zwei der zusätzlichen „wiederholbaren“, welche man ja wegen des Glanzstaubs¹ auch ab und zu eh mal mitnimmt.

¹) Diese Woche ist zwar wirklich nix Brauchbares für Glanzstaub zu haben IMHO, aber gemäß https://www.todayindestiny.com/eververseWeekly kommt diese Saison noch so einiges Schönes.

Millerntorian
1 Monat zuvor

Cooler Link. Top. Danke. wink

yyx
1 Monat zuvor

Und noch ein Tipp zu den Schmieden: Auch hier kannst du als Jäger ordentlich abräumen und brauchst dazu nicht mal groß einen „Build“, sondern wählst bloß den nahkampfzentrierten Top-Tree-Arkusakrobaten — Ad tothauen, ausweichen, tothauen, ausweichen … so lange der Ad-Vorrat reicht, und Ads gibt’s in den Schmieden ja genug. Spätestens beim dritten Nahkampfschlag haust du auch größere Gegner wie die Captains locker aus den Latschen, denn der Schaden stapelt sich durch das zwischendurche Ausweichen ja. Jeder erlegte Blaue gibt dir Extrazeit, also kannst du das quasi ewig machen, während sich für das Werfen der Kugeln an die Schmiedegerätschaft unter den Mitspielern schon wer anders finden wird. Oder du wirfst hin und wieder auch mal die ein oder andere Kugel.

Und wenn du richtig owerpowered sein willst, rüste noch das Exo „Handschlag des Lügners“ und/oder das Saisonmod „Donnerspule“ aus. Durch all die geplätteten Feinde liegt anschließend überall Powermunition haufenweise herum. Dein Raketenwerfer erledigt somit den Boss ohne Weiteres.

Erzähl mir nicht, dass das keinen Spaß macht!

Millerntorian
1 Monat zuvor

Semi-Profi bzw. Faulbären-Tip: Noch besser…zumindest als man die Bergusia Schmiede noch jeden Tag spielen konnte. Jetzt rotiert sie ja. Insofern…abwarten.

Risikoreich mit Kat ausrüsten. Durch die Gefallenen hast du ständig Arkusschaden, Insofern…und dies ist wörtlich zu verstehen….generierst du kontinuierlich Dauerfeuer mit Arkusverkettung. Ich spiele immer mit Randoms, aber selbst der letzte Begriffsstutzige, der mit mir gemeinsam spielt, kapiert sofort, dass ich alleine die ganzen Ads wegballere und man eigentlich nur noch die unzähligen Mumpeln aufheben und werfen müsste. Selbst der finale Gefallenen-Läufer ist damit ohne Powerwaffen-Einsatz ratzfatz geplättet.

Ansonsten sind natürlich alle Schmieden generell gut zu bewältigen. Ohne besonderen Build. Aber seit ich vor langer Zeit den „Platin-Star“ (100 Waffen schmieden) als eines der optisch gelungensten Sprungschiffe erspielt habe, ist mein Interesse an den Schmieden nicht mehr so riesig…

yyx
1 Monat zuvor

Klar, mit ein wenig Übung sind alle Schmieden nicht so schwierig. Bei meinem Tipp ging es halt um die Generierung vieler „Lorbeeren“ für die Hüterspiele, welche ja durch Fähigkeiten und nicht durch Waffenkills entstehen.

(Und ja, der Platin Star ist schon was Feines, der versüsst auch mir jeden Tag die Anflug-Warterei.)

Gorm-GER
1 Monat zuvor

Also erstens: War gibt den für so hässliche Ornamente für die Rüstungen Geld aus? Und wer designt sowas?

Und zweitens: Die Waffe sieht auf dem Papier schon sehr stark aus, gerade fürs PvP. Bin Mal gespannt ob bald alle entweder damit oder mit rumlaufen.

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Haben die eigentlich die Seraph-Turm-Events angepasst? Statt 14% gibt es lediglich 9% Fortschritt pro Turm. Dafür aktivieren sich irgendwann zwei Türme gleichzeitig…

Nolando
1 Monat zuvor

ich denke mal das wurde gemacht um den triumph schwerer zu machen, der ist ja seit gestern auch aktiv

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Gibt leider immer noch genug Intelligenzverweigerer, die die Kugeln fröhlich auf die Gegner schmeißen.

Allein DAS macht die Events in vielen Fällen schon schwer genug…

Nolando
1 Monat zuvor

ja weiss ich aber wenn man sieht das ich mit einem 3 mann bei einer aktiven platte die anforderung 4,5 mal hintereinander abgeschlossen hatte, finde ich die änderung eigentlich recht logisch.

vorraussetzung ist halt ein festes team, bzw zwei.

Alex
1 Monat zuvor

Nein einfach nur nein, ich frage mich ja ob einfach niemand mehr im Everversum einkauft oder warum bekommen wir keine Exo Quests mehr wie Whisper oder Ausbruch?
Immerhin soll ja angeblich das Geld daraus direkt in solche Quests fließen oder war das etwa doch nur Marketing Blabla?
Nein, doch, Oh!

kotstulle7
1 Monat zuvor

Kurze Antwort…Zeit.

Alex
1 Monat zuvor

Ne die Kurze Antwort wäre „missmanagement zusammen mit over promise and under deliver“.

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Antwort Bungie: „Vielen Dank für Dein Feedback! Wir beobachten und werden zu gegebener Zeit Maßnahmen ergreifen.“
Reaktion Bungie: „Jeder Spieler erhält die „Wispern des Wurms“ in der Poststelle. Der Katalysator kann für 200 Silber im Everversum erworben werden. Die geheime Mission wird entsprechend des bereits kommunizierten Season-Models deaktiviert.“
Weitere Reaktion Bungie: „Mit dem nächsten Update werden die Munitionsreserven von „Wispern des Wurms“ um 30% reduziert.“

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Ich liebe euch alle❤

Gorm-GER
1 Monat zuvor

Ach ja, der Frühling…🙄

Mr.Tarnigel
1 Monat zuvor

oh 😍Jemand lieb mich 😊

RSH
1 Monat zuvor

Kann man das auch mit der F2P Version von Destiny 2 machen? denke nicht oder?

Bin zwischendrin durch Quarantäne langeweille öfter mal am Überlegen ob ich es Kaufe aber liest soviel 50/50 Meinungen das es Lohnt bzw gar nicht Lohnt

yyx
1 Monat zuvor

Probier Destiny 2, es lohnt sich! Negative Meinungen kommen allesamt nur von Spielern, die seit Jahren dabei sind und sich derart in das Spiel versenkt haben (weil es so gut ist), dass sie nichts anderes mehr spielen und sich jetzt langweilen, weil naturgemäß der Reiz des Neuen nie so richtig zurückkommt.

Als Neueinsteiger hast du all das neu zu entdecken, was diese Leute in den ersten Jahren so begeistert hat und sie trotz allem noch immer hier beim Thema hält. Du kannst also nichts falsch machen.

Rephlex EU
1 Monat zuvor

On Point cool

Michal Rodasik
1 Monat zuvor

Aber sowas von. Das Destiny 2 geil ist, ist eine Tatsache grin

KingK
1 Monat zuvor

Puhhh… Neee. Das lass ich dann mal links liegen. Ist eh irgendwann im Lootpool.
Diese Einfallslosigkeit bei den Exo“quests“ ermüdet mich schon lange und diese Hüter Spiele wirken momentan so deplatziert.

xXJD89Xx
1 Monat zuvor

Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Ich sehe das zu 101% genauso wie du. twisted

yyx
1 Monat zuvor

Ich sehe das nur zu 10% so wie er. Aber auch ich habe nichts hinzuzufügen, denn wer sich dafür entschieden hat, alles langweilig und doof zu finden, findet dann nun mal alles langweilig und doof.

(So jemand könnte natürlich auch erwägen, Destiny 2 komplett abzuhaken, also einfach irgendwas anderes zu spielen und sich hier jeder weiteren Äußerung zu enthalten, aber das wäre bei einer Hassliebe bzw. On-Off-Beziehung natürlich nicht realistisch.)

Alex
1 Monat zuvor

Hä? Was hat das eine mit dem anderen Zu tun, es ist einfach Fakt das der Trend zu immer nervigeren Grind und immer monotoneren Grind vorherrscht, mittlerweile kann man oft wenigstens aussuchen ob pvp oder pve, das ist ja eine gute neuerung, dennoch ist es Arsch langweilig und gibt der Waffe auch absolut kein Exotisches Gefühl.
Die Leute meckern nicht weil sie alles gesehen haben, die Leute meckern weil sie seit Forsaken alle das Selbe tun immer und immer wieder höchstens mal im anderen Anstrich.
Destiny 2 ist ein gutes Spiel, bzw. war es mal, New Light hat das Grundspiel zusätzlich um 100% abgewertet, weil es ebenfalls nur noch stumpfer Grind ist und das durch und durch ohne jeglichen Zusammenhang und Progress, ich habs miterlebt weil ich mehere Freunda überreden wollte Destiny 2 zu spielen weil so ein Spiel auch mit den richtigen Leuten mehr laune macht, das Spiel muss aber trotzdem liefern und New light ist eine Bewusste Entwertung von jeglichen verfügbaren Free to Play kontent und es wird auch keine Aufwertung dessen geben denn es ist ein Köder um Leute dazu zu animieren Geld zu investieren, nicht mehr und nicht weniger.
Ich möchte Destiny gut finden, Spaß haben daran, Bungie lässt mich aber nicht, weil sie mir immer wieder stumpfen Grind statt neuen Kontent vor die Nase setzen und mich seit je her zu Waffen zwingt die ich nicht spielen möchte wenn ich bestimmte aktivitäten spielen möchte, die versprochene Freiheit mit SK war im Ende nur nochmehr Zwang und Frust, seit Forsaken ist es eine durchgehende Abwärtsspirale.
Wenn du das nicht siehst und dich das nicht stört ist das nun mal so und gut für dich aber unterstelle hier nicht den Leuten sie seien selbst daran schuld, so ein Blödsinn, ernsthaft.
Die Leute die hier Negativ Kommentieren tun das schon verdammt lange und viele davon haben sehr lange Zeit kein Böses Wort über Destiny verloren, die Typischen Fanboys könnte man viele davon nennen, wenn man solche Leute Vergrault liegt der Grund sicherlich nicht beim Spieler sondern beim Entwickler, das war schon immer so und wird auch immer so sein.

yyx
1 Monat zuvor

Die geäußerte Kritik entsteht durch Enttäuschung, und enttäuschen kann einen nichts, was einem egal ist. Stattgegeben. Wer hier negativ kommentiert, liebt das Spiel.

Aber Enttäuschung hat auch immer mit überzogenen Erwartungen zu tun. Insofern sollte der Enttäuschte auch mal in sich schauen, ob er die Sache nicht auch aus einer anderen, positiveren Perspektive betrachten kann. Das würde ihm selber nützen (im Sinne dessen, dass es seine negativen Gefühle reduziert), aber auch der Community, der dann schlechte Vibes erspart blieben. Mich nerven die schlechten Vibes nämlich inzwischen nur noch.

Eine andere, positivere Perspektive wäre z.B., sich nicht länger über Destiny zu ärgern, sondern sich darüber zu freuen, dass der Verzicht auf mit Destiny vertane Zeit einem jede Menge andere Dinge zu tun ermöglicht → dem Spiel den Rücken kehren. Oder man gibt sich damit zufrieden, dass all die in Destiny vorhandenen Möglichkeiten ab und zu durchaus viel Spaß machen können, wenn auch nicht jeden Tag stundenlang → dem Grind den Rücken kehren.

Niemand muss hier grinden. OK, das musste ich auch erst lernen, ich stand durch Grinderei nämlich auch fast vorm K*tzen. Aber hey, wer braucht denn schon jedes verdammte Exo wirklich? Ich habe etliche Exo-Waffen, mit denen ich noch keine zehn Schuss abgefeuert habe, und etliche Exo-Rüstungsteile, die ich noch nie ausgerüstet habe. Mut zur Lücke!

Und „New Light“ hat auch nicht alles entwertet. Ich bin selbst so eingestiegen. Zugegebenermaßen war alles recht verwirrend, aber man kann Destiny auch als 3D-Egoshooter ohne jeden Background spielen, einfach Aliens aller Größen abknallen bis der Arzt kommt. Wer dann neugierig wird auf mehr, kann tiefer einsteigen. Aber auch auf diesem Niveau macht’s schon Spaß.

Wenn’s Spaß macht, ist das alles, was zählt. Wenn etwas keinen (mehr) macht, sollte es sich eigentlich von selbst ergeben, dass man die Finger davon lässt. Ohne zusätzliche negative Emotionen.

Alex
1 Monat zuvor

Das ist teils Richtig teils aber Unsinn, als Beispiel, ich liebe Anthem, dennoch wäre ich nie so verblendet nicht zu sehen was da schief läuft, nur weil ich etwas kritisiere habe ich nicht gleich negative Emotionen, warum auch? Wie du sagst ich geh weiter und spiele etwas anderes, das Season Modell hat aber den Bitteren Nachgeschmack das ich dadurch bereits bezahlten „Kontent“ an Skins etc nie wieder sehen werde weil Bungie ja alles jede Season wieder löscht wenn ich mir gerne Zeit damit lassen würde, dadurch entsteht überhaupt erst dieser Zwang zum Bounty Grinden, ohne Tägliche Beutezüge das Max level des Pass zu erreichen dauert ewig ohne eben diesen Grind.
Dennoch interessiere ich mich weiter für das Spiel und Wenn etwas falsch läuft ist es auch absolut angebracht etwas zu sagen.
Die meisten Leute hier steigern sich da auch nicht Negativ rein, die meisten lesen halt die Artikel weil es sie interessiert und geben ihre Meinung dazu zum besten.
Das hat überhaupt nichts mit negativen Emotionen zu tun, die bekommst höchstens du weil du so etwas liest, weil du irgendwo in dir weist das die leute recht haben.
Meine Einzige Erwartung an Bungie ist das sie auch mal ihr Spiel !EIN GAAS! mit neuem Kontent versorgen, wenigstens abundzu mal im Jahr und nicht nur recyceln, wenn das zu viel verlangt ist, sollte eventuell Bungie aufhören Spiele zu entwickeln und das ist ganz klar Bungies Problem.
Over promise and under deliver, da ist krasses Missmangagment am start, das hat wenig mit mir zu tun, ich stelle nur fest.
Das kann ich auch ohne Negative emotionen, weis immer noch nicht was das soll und für nicht erfüllte überzogene geschürte Erwartungen kann ich auch nichts, ich gebe auch jeden vollkommen recht der Anthems Trailer als Kritik herranzieht, absolut nachvollziehbar und richtig so. Man sollte die Entwickler daran messen was sie versprechen und liefern, das hat wenig mit Erwartungen zu tun die sind Bei Bungie schon lange am absoluten minimum angekommen.
Zu New Light, ist vielleicht dein Punkt das du da nichts brauchst was dich fesselt, das geht aber den wenigsten so, geh nicht von dir selbst aus, zudem hast du keinen Vergleichspunkt, würdest du Destiny 2 Vanilla gespielt haben wüsstest du was ich meine.
Auch war der Kontent eventuell weniger, dennoch war alles mehr oder weniger Sinnig was man getan hat, die Quests auf den Planeten wurden in richtiger Reihenfolge freigeschaltet und mussten freigespielt werden, jeden Fokus musste man erst frei spielen und leveln bevor man überhaupt weiter machen konnte, man hatte eine ganz andere Beziehung zu dem was man tut.
Für Low Budget Free to Play Spieler mag New Light ausreichen, es entwertet dennoch das Spiel. Du merkst es nur nicht du hast ja damit angefangen.

yyx
1 Monat zuvor

Vielen Dank für deine Antworten! Dich konkret habe ich mit den „negativen Emotionen“ gar nicht gemeint, sorry dafür, falls das so rübergekommen sein sollte.

Ich finde es halt generell schade zu sehen, dass Bungie es niemandem mehr recht machen zu können scheint, denn ich lese allerorts fast nur negative Kritik. Über ein Spiel, welches ich sehr mag, auch wenn mein Bezug dazu halt nur bis November 2019 zurückreicht, zugegeben. Daher gibt es für mich immer noch viel zu entdecken, denn Forsaken habe ich erst halb durch und der Mond wartet auch noch (habe halt vorne mit der roten Schlacht angefangen sowie viel Grind zur Equipmentbeschaffung und -aufwertung betrieben). Es ist eine Riesenmenge an Content da, in dem eine immense Zahl von Menschenjahren an Arbeit steckt. Alles, was Bungie jetzt bringt, wird daher immer nur eine Kleinigkeit sein im Vergleich zu dem, was schon da ist. Und dann ist Destiny 2 auch nicht alles im Leben. Beides sollte man im Hinterkopf haben und dann idealerweise nicht zu hohe Erwartungen hegen, denn sonst ist Enttäuschung vorprogrammiert, und das ist halt eine „negative Emotion“.

Konstruktive Kritik an sich ist aber natürlich grundsätzlich gut, und ich profitiere ja auch davon, dass die Community diese in der Vergangenheit geäußert hat und noch immer äußert. Dass ich die Elementarzugehörigkeit von Rüstungsteilen ändern und darin die Mods von drei aufeinanderfolgenden Saisons nutzen kann, ist so eine Änderung, die mir gefällt und die mir als eine sinnvolle Interessensabwägung erscheint. Ein Loot-Shooter, bei dem Loot nicht mehr auf Interesse stößt, weil die Spieler schon komplett versorgt sind, hätte deswegen ein Problem, genau wie ein Loot-Shooter, bei dem keiner dem Loot nachjagen mag, weil es nicht lange genug genutzt werden kann.

Bzgl. „New Light“ gebe ich dir recht, dass es wahrlich kein wirklich guter Einstieg ist. Aber „zu 100% entwertet“ ist das Spiel dadurch wirklich nicht. Es verkauft sich halt ein wenig unter Wert, aber wer sich das, was er da unter Wert bekommen hat, richtig anschaut, wird es glänzen und funkeln sehen.

Alex
1 Monat zuvor

Entwertet meine ich halt im Sinne von, nichts was man tut fühlt sich mehr wertig an, man hat von Beginn an jeden Fokus freigeschaltet und jede Mission ist quasi nicht mehr Story und hat einen Sinn sondern ist nur noch ein Haken der abgearbeitet werden kann aber nicht mal muss. Früher musstest du die Missionen spielen, die haben dir Fortschritt gebracht in form von Level Progress und den ersten Blauen und später legendären Waffen.
Das spiel hat sich halt selbst die Seele geraubt, wenn du verstehst was ich meine.
Das ist das Selbe was WoW Retail für mich ist und weswegen ich wieder WoW Classic lieben gelernt habe, man kann es halt nicht allen recht machen und Spiele die das versuchen leiden darunter extrem, WoW hat dadurch viele Abos verloren, Destiny hat ebenfalls sehr viele Spieler verloren, nachdem sie schon viele verloren haben als sie mit D2 viele D1 Spieler vergrault haben.
Alleine schon das man überhaupt die alte Hauptstory bei Amanda annehmen muss und man nur beiläufig darauf hingewiesen wird, das ist schon alles seltsam.
Mit der Entwicklungszeit hast du sicherlich teilweise recht aber auch da ist Bungie selbst schuld die haben uns seit je her die Gaas Lüge aufgetischt und dieses pferd geritten, sich deswegen sogar mit Activision in den haaren gehabt weil sie nie Zeitpläne einhalten konnten, die waren nicht umsonst nicht abgeneigt das Bungie geht.
Bungie war deren Sorgenkind das sie immer mit zusätzlicher Manpower über wasser halten mussten, weil Bungie noch nie effektiv Kontent vor Designt hat wie man es machen müsste wenn man ein Gaas betreiben will.
Das ist aber genau der Punkt an dem die meisten Gaas Spiele scheitern, ich bin mir Bewusst das dieses Versprechen eine Lüge ist, ich versteh nur nicht warum Bungie nicht endlich mal genau zu diesem Punkt stellung bezieht.
Ich würde es mehr feiern wenn Destiny sein Event kram weiter betreibt und ansonsten nur eine große und umfangreiche, gut durchdachte Erweiterung bekommt, weg von Seasons, da kann ja gerne einiger Timegatet Kontent dabei sein das es spannend bleibt, aber Destiny ist halt kein Spiel das man ständig nonstop spielen kann, war es im Grunde noch nie, außer als pvpler.
Denn Kontent vorprogrammieren und diesen Sinnvoll oder neu zu gestalten haben sie eigentlich noch nie hinbekommen, man muss ja nur mal schauen wie viel Recycelt wurde aus D1 und es ist die selbe Engine, das ist nicht schwer, das ist kein Aufwand, das ist faules Game Design, das ist Gamedesign auf Stufe eines Indie Entwicklers der sich eine Welt aus fertigen assets ein Spiel zusammen schwurbelt und die Ausrede das die leute das aus Nostalgischen gründen haben wollen, zieht auch schon lange nicht mehr, da es im Grunde die selbe Engine ist, sollte soetwas zusätzlich kommen nicht als „neuer“ kontent, das da viele Veteranen angefressen sind weil sie ständig für etwas bezahlen für das sie schon mal bezahlt haben, ist anchvollziehbar.
Es gab immer mal so lichtblicke wie Forsaken oder bei D1 war es die Grabschiff Erweiterung. Das waren aber alles Erweiterungen wo Acitivision neben Bungies 700 Mitarbeiter noch 2 weiter Studios zusätzlich hinzugeschaltet hat, Bungie weis also eigentlich wie viel Manpower so ein projekt erfordern würde, was macht Bungie, will neue IDs entwickeln. Soviel zum Alleingang, sie lernen halt nicht aus ihren Fehlern und der Hauptfehler ist es keine Ehrliche Kundenbindung aufbauen zu wollen, sie halten sich für Erhaben, teilweise zurecht, es ist ihr Produkt aber es hat halt manchmal den Charakter davon als wolle man mit voller Absicht un 100 Sachen vor die Wand fahren.
Genieße den Kontent noch wenn er dir Spaß macht, ich gönn es dir wirklich, hin und wieder hab ich auch spaß ein paar runden zu ballern, so ist es nicht.
Wie gesagt ich und die meisten die hier auch sonst meckern lieben dieses Spiel ich denke die meisten die hier kommentieren, mich eingeschlossen, haben mehrere Tausend oder zumindestens viele Hundert Spielstunden gesammelt und das macht man ja nicht wenn man das Spiel perse nicht leiden kann, es sind halt viele Design Entscheidungen seitens Bungies die uns allen so langsam zum Hals raus hängen, weil diese keinen Sinn ergeben.

yyx
1 Monat zuvor

Danke für deine Einblicke! Damit hast du es mir auch nachvollziehbar und verständlich gemacht, worin ein Großteil der Kritik wurzelt. Z.B. kann ich als jemand, der D1 nicht kannte, nicht wirklich etwas schlecht daran finden, wenn guter Content von dort „recycelt“ wird, aber für einen alten D1ler sieht die Sache natürlich ganz anders aus. Hoffentlich kriegt Bungie die Gratwanderung zwischen all den verschiedenen Interessen und Sichtweisen weiter gebacken. Z.B. hat man sich mit diesen Hüterspielen offenbar wirklich Mühe gegeben, ich habe mir gestern beim Lauf durch den Turm mal die Zeit genommen und mich ein wenig umgeschaut, und da sind wirklich überall neue aufwendige und geschmackvolle Festdekorationen zu sehen. In meinem Augen ist das nicht lieblos dahingeklatscht, sondern im Gegenteil, und ich hoffe, dass auch alte Hasen sich noch an sowas freuen können. (Auch wenn es wohl nicht das erste „Turmfest“ ist und Bungie dafür sicherlich nicht alles komplett from scratch bauen musste.)

Daniel
1 Monat zuvor

Ich betrachte das mal aus einer positivieren Perspektive.
Juhhu, ich durfte letzte Saison Obelisken leveln.
Ja geile Sache, jetzt darf ich Bunker leveln.
Und das alles mit Kontent den ich schon hundert wenn nicht sogar tausendfach schon gespielt habe.
Gerade weil Destiny diese Richtung eingeschlagen hat, spielen viele (mich eingeschlossen) etwas anderes und kommen tatsächlich nur dann Online wenn Dienstag abend ist oder wen man mal wieder mit ein paar Clans Mats plaudern will.

yyx
1 Monat zuvor

Genau, du „durftest“ Obelisken leveln und „darfst“ jetzt Bunker leveln. Dürfen und kein Müssen — das sind Angebote für diejenigen, die darin und in dem darüber erzielbaren Loot einen Ansporn haben. Alle anderen verlieren nicht wirklich was.

Aber gewinnen auch nicht wirklich was, das verstehe ich natürlich.

Alex hat schon recht damit, dass meine Position halt insofern deutlich anders ist als eure, dass ich etlichen Content, den ihr schon lange kennt, noch vor mir habe. Wenn ich nicht mehr grinden mag, kann ich einfach mit Forsaken weitermachen und mir Caydes Waffe zurückholen etc.

Aber hey, andere Spiele zu spielen als Destiny ist doch auch nicht schlecht. Ich für mich hoffe doch sehr, dass ich irgendwann so weit bin, und mich endlich Assassin’s Creed Odyssey, Far Cry und dem ganzen Rest meines Pile of Shame zuwenden kann. Darauf freue ich mich irgendwie auch schon, obwohl an Destiny derzeit für mich noch kein Weg vorbeiführt.

Millerntorian
1 Monat zuvor

Dann sollte man sich allerdings die Mühe machen, Beiträge von Kingk zu relativieren. Dafür bedatf es natürlich aufmerksamen Lesens über die letzten Monate. Denn so, wie ich diesen User bis dato kennengelernt habe, ist mit deplatziert wohl eher die momentane globale Situatiion gemeint. Und daran gibt es so rein gar nichts zu feiern! Insofern mutet das Event schon etwas strange an…es gibt bessere Timings.

Ansonsten hast du in vielen Aspekten deiner Posts (s.u.) durchaus ins Schwarze getroffen.

yyx
1 Monat zuvor

Danke dir! Du hast recht, mein Geschreibsel ist als Subantwort unter dem Beitrag von KingK nicht wirklich an der richtigen Stelle. Sorry dafür allerseits!

Ich bin selber grade in einer Phase, in der ich mich introspektiv mit meiner eigenen Destiny-Hassliebe beschäftige und nach einem sinnvollen Weg für mich selber suche. Dass Destiny 2 auch nur ein Spiel ist, muss ich auch für mich realisieren und die richtige Balance finden. Zu viel Grind killt den Spaß genauso wie ein Mangel an Spielerfolg und -fortschritt, und zu euphorische und zu negative Einstellungen sind gleichermaßen fehl am Platz.

Es geht wohl insgesamt um das Management von Erwartungen und um das Setzen der richtigen Prioritäten. Für mich selbst, für uns als Spieler und für Bungie natürlich auch.

KingK
1 Monat zuvor

Alles easy. Bin dir da nicht böse. Mein Post oben war auch nicht böse gemeint. Hab nur eine kleine Spitze zurück geworfen^^

Ich spiele übrigens aktuell nebenher wieder ein paar SP Titel. Die kleine Abwechslung tut echt immer mal wieder ganz gut. Und vollends zu Destiny zurückgekehrt bin ich am Ende eh schon einige Male.

yyx
1 Monat zuvor

Danke dir! Du hast recht, mein Geschreibsel ist als Subantwort unter dem Beitrag von KingK nicht wirklich an der richtigen Stelle. Sorry dafür allerseits!

Millerntorian
1 Monat zuvor

Zumindest hast du die richtigen Stellen pointiert! Ich habe die Posts auch selbstkritisch gelesen und mal ein wenig reflektiert. Dafür auch ein Danke von mir. wink

KingK
1 Monat zuvor

Das meinte ich tatsächlich. Aber auch aufs Spiel bezogen. Die gute Eva sagt es ja selbst: die Allmacht kommt da gerade auf uns zugeflattert, aber hey, lasst uns trotzdem ein wenig feiern und Medaillen in die Slots werfen. Passte irgendwie so gar nicht 😊

KingK
1 Monat zuvor

Destiny und ich sind nicht durch Hassliebe verbunden. Das weiß man, wenn man meine Posts seit 2014 kennt 🤗
Aber wir zwei sind nicht immer einer Meinung und haben uns daher auch schon einige Male in den Haaren gehabt. Es gab sogar mal einige Auszeiten in unserer langjährigen Beziehung. Davon gab es jedoch die meisten seit D2^^

Ich äußere mich hier trotzdem weiterhin. Selbst in kritischen Zeiten. Ich enthalte mich aber auch gerne mal. Dann allerdings aus eigener Motivation heraus und nicht auf Anraten anderer Leser hier 😊

v AmNesiA v
1 Monat zuvor

Word!

Chriz Zle
1 Monat zuvor

Das wird ein nerviges Stück „Arbeit“.
Wieder das gleiche grinden wie bisher, einfach mal nichts eigenständiges und neues.

Nun gut 3 Wochen sind ansich ok von der Zeit.

CandyAndyDE
1 Monat zuvor

Die Frage, die ich mir stelle: bin ich der einzige, der immer wieder Erbsen-Erscheinung liest??? 🤔

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Ne, wieso? Steht doch so im Artikel!

skandalinho
1 Monat zuvor

Dito!

Mr.Tarnigel
1 Monat zuvor

😂 Oh Andy 😅
Aber hast recht, kann man echt auch Erbse lesen. Klingt auch viel besser, finde ich.

Bienenvogel
1 Monat zuvor

Das mit dem Übersetzungsfehler ist mal wieder typisch Bungie. 😅 Beim vierzehnten Heiligen! Ich hab gestern echt gedacht ich bin entweder zu blöd, den Triumph zu finden oder das es ein Bug ist und der einfach fehlt.

Snake
1 Monat zuvor

Nicht nur du xD

Ed von Frag
1 Monat zuvor

Ging mir ebenso

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Auch ’n Klassiker: Warte seit Monaten auf die Albtraumjagd „Qual“, der letzte noch fehlende Triumph für den „Omen“-Titel. Letzte Woche wurde ich dann drauf hingewiesen, dass es sich um „Pein“ handelt.

Hat übrigens irgendwer heute Abend ausreichend Power-Level und Bock, die Zeitprüfung gegen Omnigul abzuschließen?

Buckelfips
1 Monat zuvor

Hmmm… wollte eigentlich mal wieder einloggen und mir die Waffe erspielen. Hört sich wie ne Power-Version vom Arbeitstier an und die is irgendwie lustig zu spielen! grin Aber wenn ich sehe, was man dafür machen muss, dann schwindet gerade meine Motivation wieder…

Snake
1 Monat zuvor

Und wenn man es nicht schafft in den 3 Wochen die Waffe zu erspielen? So wie immer dann in den Zufalls loot exo Pool oder bye bye für immer?

Wrubbel
1 Monat zuvor

Arbalest und Donnerlord wanderten irgendwann in den Exo-Lootpool

OMWG
1 Monat zuvor

Eben. Und wenn man eh schon alle Exos hat, wartet man einfach bis sie im Exo-Lootpool landet, geht dann zu Xûr und holt sie sich über das Schicksalsengramm.

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Das mache ich maximal nebenbei. Mal sehen, ob es in den drei Wochen klappt. Aktuell hat sich bei mir eine recht aggressive Beutezug-Allergie entwickelt. Könnte mit dem „Spieldesign“ der letzten Saisons zusammen hängen. Da ich erst morgen spielen kann, konnte ich mir auch noch kein Bild machen aber es riecht schon wieder ein klitzekleines bisschen nach Aktivitäten-Zwang. Oder halt Waffenzwang, wie bei den lästigen Bunker-BZ. Ich frage mich permanent, ob man den Spielern nicht irgendwie mehr Freiheiten lassen könnte, wenn man schon BZ schrubben soll. Wenigstens hat man mittlerweile meist die Wahl zwischen PvE und PvP. Immerhin. Aber so ne kleine Mission rund um ein Exo, statt Triumphzwang, wäre wirklich mal schön. Aber vielleicht hab ich nach 5 oder 6 Jahren Destiny auch einfach die Nase voll vom üblichen Grind-Abhak-Questsystem. 😅

Wrubbel
1 Monat zuvor

Ich bewundere allgemein dein Durchhaltevermögen bzgl. Destiny, obwohl du wie so ein kleiner Rohrspatz am schimpfen bist.😅

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Die Sache ist, dass mir das Spiel im Grunde viel Spaß bereitet. Handling, Gameplay und Waffenfeeling sind nachwievor klasse, kurzweilig und machen einfach Fun. Der PvE-Part hebt mich, bis auf wenige Ausnahmen, seit Monaten nicht mehr an. Aber im Schmelztiegel drehe ich gerne meine Runden, einfach weil es kurzweilig ist und nie langweilig wird. Ich kritisiere vor allem das Spieldesign hinsichtlich der Saisonaktivitäten (BZs bis zum k****n, Grind, Fraktalin-Wahnwitz etc.), den mangelnden „wirklich neuen“ Content, der Leute wie mich (abseits simpler, noch härter Dämmerungs-Varianten oder Raids) auch mal wieder ins PvE locken könnten, oder das technische Grundgerüst. Denn im Kern ist Destiny ein tolles Spiel, das gerne sehr viel mehr Liebe seitens der Entwickler vertragen könnte. Ich weiß auch, dass meine Kritik hier niemand außer euch liest. Aber das genügt mir im Grunde schon. Unter (mehr oder weniger) Gleichgesinnten einfach mal den Frust runter rasseln, über ein im Konzept großartiges Spiel. Vielleicht wird´ja irgendwann wieder besser. ^^

yyx
1 Monat zuvor

Was müsste denn kommen, um dich wieder ins PvE locken?

Ab und zu hordenweise Ads abzuknallen und mit großen Explosionsgetöse in die Luft zu jagen, hat doch seinen eigenen Reiz, und nebenbei gibt’s halt Loot bzw. jetzt „Lorbeeren“. Man muss das ja nicht täglich stundenlang machen. Auf eine gesunde Balance kommt es an.

Bei diesen „Spielen“ hier scheint es immerhin ein paar mehr Freiheiten bzgl. welche Modi man spielen möchte und weniger Zeitbegrenzungen als sonst zu geben, das ist für mich schon ein Schritt in die richtige Richtung.

WooDaHoo
1 Monat zuvor

So ganz spontan fallen mir die Whispern-Mission und Stunde Null ein. Die haben Spaß gemacht, waren knackig und hatten ne nette Karotte an der Angel. 🤗

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
1 Monat zuvor

Ich habe genau die gleiche Meinung wie WooDaHoo, zur Zeit ist PvE einfach nur nervig, dieses System, dass man irgendwas aufleveln muss, hat für mich nunmal keinen Reiz PvE zu spielen. Die drei Forsaken Seasons (Schwarze Waffenkammer, Season of the Drifter und Season der Opulenz) waren meiner Meinung nach perfekt.
Es gab eine geheime Mission, ein paar Exotische Quests (die auch gute Waffen gebracht haben, und die Quests waren auch kreativ) und für mich vielleicht das wichtigste, permanente SPIELMODI (Schmieden,Gambit Prime, Abrechnung, Menagerie). Machen mir alle bis heute noch Spaß, und sowas würde ich halt einfach gerne im PvE sehen, anstatt was wir jetzt diese und letzte season hatten. Seit Shadowkeep hat meiner Meinung nach Bungie stark nachgelassen, könnte vielleicht am New Light liegen, oder das sie das Grundspiel kostenlos gemacht haben (Meiner Meinung nach ein großer Fehler!). Klar dieses Season kann es auch daran liegen, dass Bungie bin zu Hause arbeiten muss. Ich glaube man kann verstehen was ich meine, und ich hoffe das sich Bungie vielleicht schon nächste Season bessert, wenn nicht, dann hoffentlich mit dem neuen DLC im September dann, abwarten und Tee trinken wink

yyx
1 Monat zuvor

und für mich vielleicht das wichtigste, permanente SPIELMODI (Schmieden,Gambit Prime, Abrechnung, Menagerie).

Die Spielmodi „Sonnenuhr“ letze Saison und die aktuellen „Turmevents“ sind doch gar nicht so viel anders als die von dir genannten. Was stört dich denn daran? Dass die „Sonnenuhr“ aktuell nicht mehr verfügbar ist, ist das einzige, was mir da als möglicher Grund einfällt, aber wer weiß, vielleicht bringt Bungie die ja (ab und zu) mal zurück?

Klar ist mehr Content immer besser, aber das ist doch ein Fass ohne Boden. Jede Storymission ist nach ein paar Stunden durchgespielt. Immer wieder qualitativ und quantitativ guten Content nachzulegen würde jeden Publisher überfordern. Innerhalb der begrenzten realistisch vorhandenen Möglichkeiten leistet Bungie da doch objektiv betrachtet wirklich keine schlechte Arbeit.

Was macht am PvE Spaß? Das Abknallen von Aliens mit verschiedenen Waffen und auf verschiedene Weise. Wem das keinen Spaß (mehr) macht, für den ist Destiny nicht (mehr) zu retten, meiner Meinung nach. Wem es noch Spaß macht, der kann bzw. muss halt versuchen, sich diesen Spaß zu erhalten, indem er es mit der Grinderei nicht übertreibt.

Ein sinnvoller Ansatz ist sicherlich, nur die Bounties anzunehmen, die man auch absolvieren möchte, weil sie einem nichts abverlangen, was keinen Spaß macht. Das klingt so einfach, und das ist es doch eigentlich auch, denn es gibt ja wirklich genug Bounties aller möglichen Couleur.

Nachtrag: Man muss halt erkennen, dass vieles, was man denkt machen zu müssen, eigentlich nicht wirklich nötig ist oder zumindest nicht unbedingt sofort. Das Aufleveln des Light-Levels ist z.B. eine Sache, wo ich als Neueinsteiger dachte, das wäre ganz wichtig. Dabei spielt dieser viel weniger eine Rolle als angenommen und es geht praktisch von alleine, wenn man nicht meint, man müsste das ganz schnell erledigen — hier droht dann der vermeidbare Grind. Oder das Aufleveln der Rüstung: Kann man machen und bringt auch was, aber weniger als ich vorher dachte. Und die meisten Exos nutze ich nicht, das „Unbedingthabenwollen“ vieler Items war totaler Blödsinn. Das alles muss man natürlich erstmal erkennen, aber hier wird ja vor allem von Leuten Kritik geäußert, die schon lange dabei sind, und die dies doch eigentlich inzwischen erkennen können sollten.

(っ.❛ ᴗ ❛.)っ
1 Monat zuvor

Ok, die Sonnenuhr war eigentlich gar nicht schlecht, da geb ich dir Recht, aber besonders diese Season, dieses Turm Event fühlt sich einfach wie ein öffentliches Event an, was es auch ist, es macht halt einfach keinen Spaß. Es fühlt sich halt einfach nicht an wie die Spielmodi, die ich oben genannt habe, versteh mich nicht falsch, Destiny und Destiny 2 sind vielleicht die 2 besten Spiele die ich kenne und ich liebe sie auch aber zur Zeit hab ich einfach das Gefühl, das Bungie ein bisschen nachhlässt im Sachen Content, und da wunderts mich auch nicht wenn sich viele Spieler, besonders die, die schon sehr lange dabei sind, beklagen.

yyx
1 Monat zuvor

Stimmt, der Turmevent gleicht einem öffentlichen Event, aber sinnvoll absolvieren kannst du ihn vermutlich nur mit einem mitgebrachten Fireteam. Diesen Mischcharakter finde ich gar nicht schlecht. Vielfalt rulez. More Vielfalt rulez even more, zugestimmt. 👍

DopedBoy
1 Monat zuvor

so fühlen sich für mich die Events auch immer wieder an. wenn’s nichts von Tess gibt, das mich wirklich interessiert, nehme ich nur die BZ auf und schau, was sich autom nebenbei abschließt. Das Exo kommt dann auch iwann von alleine

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.