@alexthecat

aktiv vor 5 Minuten
  • Die Season 10 von Destiny 2 brachte eine Menge beliebter Rüstungen zurück, doch diese haben einen deutlichen Nachteil, den Bungie aber bald ausbessert.

    Was ist das Problem der neuen Rüstungen? Mit dem Start de […]

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Ich sags ja ein Trauerspiel dieser Entwickler, welcher Entwickler auch immer die Rüstungen auf 2.0 gebracht hat ohne Mod Slot zu implementieren, direkt feuern.
      Klar etwas hart aber ich weis ja echt nicht, irgendwo muss es doch bei Bungie Personell nicht hinhauen, das kann einfach nicht mehr an der „ach so schweren Engine“ liegen, so viele Fehler wie entstehen, so viel Fehl Design, so viele Fehlentscheidungen.
      Ich hoffe echt das irgendwann ein größerer Publisher kommt und dennen die Rechte an Destiny abkauft, es ist nicht mehr zu ertragen was die mit diesem Franchise anstellen. Ich bekomm immer so Starwars Disney gefühle bei dem was momentan in Destiny falsch läuft, irgendwie ist alles das seit Activisions abgang kommt, neben einzelnen Lichtblicken nur noch dreck.
      Meine Meinung zur Aktuellen Season lass ich mal besser nicht komplett vom Stapel, sonst wirft man mir wieder vor das ich anderen das Spiel vermiesen möchte, kurz gesagt um nicht zu übertreiben, ich versteh nicht wie man von einer Season mit angenehmen Grind direkt zur nächsten geht und obwohl man ja angeblich aufs Feedback hört gestaltet man die neue Season als Grind aus der Hölle mit einem „Event“ das langweiliger ist als die meisten Standart events.
      Hauptsache Everversum läuft.
      Aber naja wenn man hier kommentare liest gibt es ja auch so ewig blinde, die sogar behaupten Bungie wäre ein Indie Entwickler und deswegen kann man das verzeihen um ihre verteidigungs Haltung zu rechtfertigen, nur noch albern.

      • Ich bekomm immer so Starwars Disney gefühle

        Hey Alex, nicht madig machen! 😉

        Ich habe mir gestern Disney Plus für 1 Jahr nur deswegen abbonniert, weil ich „The Mandalorian“ wirklich cool finde…

        • Dito, und dann ist die erste Staffel nicht vollständig drin😭. Jetzt muss ich doch tatsächlich im Homeoffice arbeiten 🤣

          • Wie was nicht drin? Ich konnte gestern auch nur 2 Folgen entdecken. Aber werden die sowieso nicht erst nach und nach eingespielt?

            Macht aber nix, gucke ich halt die ganzen Disney-Filme…auch mal nett. Popcornkino.

            • Aber werden die sowieso nicht erst nach und nach eingespielt?

              Ja, leider😭. Jeden Freitag gibt es eine neue Folge. Am 01.05 ist die letzte Folge von Staffel 1 drin.

              • Puhhh..du hast mir für einen Moment einen Schrecken eingejagt. Und das will in diesen schwierigen Zeiten schon was heissen.

                Nun ja, dann ist dies eben so. Das kennt man ja schon von Prime; Stichwort „Vikings“ oder gerade aktuell „Picard“. Ich hab ja viel Zeit jetzt zuhause in den eigenen 4 Wänden (also in der Freizeit…noch kein Homeoffice), da wird man geduldig.

        • Alex kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

          Hab mir das durchaus auch geholt unter anderem deswegen und von Solo a Star Wars story war ich sogar im nachhinein sehr positiv überrascht, den stufe ich als einen der besten neuen FIlme ein. Ich mein halt nur das es ähnliche Gefühle sind die sich da entwickeln, so eine Grundabneigung, weil irgendwie „fast“ alles falsch läuft.
          Klar gibts da mal ein paar sachen die Cool sind, oft sind das aber sachen die mir nach der Season wieder genommen werden, zum Beispiel coole Mods aus dem Artefakt für interesante Builds oder ähnliches. Es ist halt seltsam und das ding das der Kontent quasi weg ist nach jeder Season ist auch totaler Müll, das haben sie ja wohl aber selbst verstanden mittelrweile, ich frag mich nur wer überhaupt auf so eine Idee gekommen ist, wie gesagt bei Bungie läuft etwas grundlegend verkehrt, ich vermute an ganz obrigen Stellen, der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken oder wie war das.
          Ich schau mir das eh nur aus der Ferne an, Hin und wieder schau ich mal bei meiner Frau auf dem PC den neuen Kontent mal grob an weil es da noch installiert ist und verlier sehr schnell wieder die lust. Naja What ever, eigentlich nicht mehr mein Bier bis sie zeigen das sie es auch anders können, von daher auch wieder egal.

      • Nicht feuern, aber einen Monat zum Kaffekochen fürs gesamte Team (sind ja eh nicht mehr viele, so zwei oder drei Kollegen) verdonnern.

  • Ihr sucht aktuell neues MMO- oder Shooterfutter für PC, PS4, Xbox One oder Google Stadia? In beiden Fällen seid ihr bei Destiny 2 richtig. Wer weiß, eventuell geht es euch wie tausenden anderen und ihr ve […]

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

      Also gerade für New Light einsteiger finde ich ist das spiel am schlechtesten, vor allem wenn man kein PvP Spielen möchte (wenn man nur PvP spielen möchte, ist es tatsache ein gutes spiel wenn man sich mit dem PvP Anfreunden kann).
      Auf die Story Kampagnen wird man nicht mal hingewiesen und hat auf dem Planeten alle Quests offen, wodurch diese überhaupt keinen Zusammenhang mehr haben, nichts fühlt sich mehr wertig an und nichts hat mehr einen Zusammenhang, z.b. fehlt auch das man seine einzelnen Fokusarten besser kennen lernt weil man überhaupt erst mal alle freischalten musste, das entfällt komplett, die Neuen Spieler haben in der Regel keine Ahnung von ihrem Fokus den sie spielen, denn sie mussten ihn nicht wirklich viel nutzen.
      New light hat meiner Meinung nach das Spiel um 50% im gesammten abgewertet, der „Progress“ ist quasi nicht mehr vorhanden bis man zum Bezahl teil kommt und besteht nur noch darin Missionen zu grinden die man nicht versteht, weil sie alle aus dem Zusammenhang gerissen sind.
      Im Grunde lohnt sich New Light nur für die jenigen die Aktuellen Kontent spielen wollen, also Geld investieren und sich nicht für Story interessieren, quasi nur stumpf ballern wollen ohne Nachzudenken.
      Ich hab ja in meinen vielen Jahren Gamer, viele Free to Play gänge gesehen, Bungie hat es dabei geschafft das komplette Y1 zu entwerten und damit eigentlich auch das komplette Spiel, denn wirklich Umfangreicher Kontent kam danach nur wenig, ist schon eine Glanz Leistung.
      Aber für Alle die das Universum interessiert und sie vielleicht doch mal reinschnuppern wollen, fangt mit der Kampagne an, die findet ihr bei Amanda im Hangar, darauf wird man nur sehr am Rande hingewiesen und sie hat keinen Blinkenden Marker wie viele andere Questgeber, das gibt euch ein wenig mehr einen roten faden für den Anfang und hilft eventuell bei der anfänglichen überforderung die auf einen wirkt bei den vielen möglichkeiten etwas zu tun.
      Aber lasst euch nicht täuschen, auch Destiny ist im Grunde nur ein künstlich aufgeblasener Kontent Ballon, dem jetzt noch zusätzlich viel Seele fehlt, alte spieler merken das nicht, die bekommen diesen „Neuanfang“ nicht mit, ich hab aber durchaus schon mehrere Leute versucht dazu zu bewegen destiny anzuschauen und obwohl sie sogar vorher begeistert waren und lust hatten, hat sie das Spiel nach wenigen Stunden gelangweilt und überfordert zurückgelassen, aus genannten Gründen.
      Das wars dann auch wieder von mir zu meinem Beitrag zu Destiny, eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben, weil es ein trauer spiel ist, aber es gibt deutlich bessere Spiele als Destiny um diese anzufangen zum „eintauchen“ in der Isolation.
      Ich z.b. bin wieder komplett in WoW Classic abgetaucht, zwar nicht das neuste und sicher nicht das spannenste spiel, aber es macht alles das richtig was New Light falsch macht, es gibt dem Spiel Seele, alles fühlt sich wertig an was man bekommt und so weiter.

  • Bei Destiny 2 stehen die Trials bevor. Daher werden die Klassen-Fokusse und Fähigkeiten wie der Schulterangriff oder die Hand-Supernova überarbeitet. Wir zeigen, wie die Anpassungen für Season 10 au […]

    • Alex kommentierte vor 1 Monat

      Find ich recht gut die Änderungen, soll ja auch mal vorkommen. :p

  • Noch vor der anstehenden Rückkehr der Trials gab es bei Destiny 2 viel Wirbel und Kritik rund um das saisonale Artefakt. Viele befürchteten, es könnte die Balance des PvP-Formats nach kurzer Zeit zerstören, ein […]

    • Alex kommentierte vor 1 Monat

      Lustig ich war seit schmiede DLC nicht mehr mit den klingen im Tiegel, bin überzeugter Golden Gun nutzer, du bist nicht alleine. 😉

      • Mizzbizz kommentierte vor 1 Monat

        Hier auch! Man is ja schließlich im Schmelztiegel und nich am Dönerspieß! 😀

    • Alex kommentierte vor 1 Monat

      Geht doch, das Pony muss nur mal ordentlich eingeritten werden dann lernt es ja offensichtlich doch ein bisschen dazu. Aber nunja, Ausnahmen bestätigen die Regel. ^^

      • ChrisP1986 kommentierte vor 1 Monat

        Die Sache ist halt einfach die, dass es gar nicht dazu hätte kommen müssen, wenn man bedenkt wie negativ seit 2 Seasons (6 Monate Feedback!!!) teilweise schon über das Artefakt geschimpft wurde, insbesondere im hinblick auf die Letzten Eisenbanner einer Season, da hätte doch eigentlich, irgendwer draufkommen können…

        Andererseits kann das auch mit Publicity zusammen hängen und es war von vorneherein so Gedacht, damit Destiny einfach wieder in aller Munde ist (was ich pers. nicht glaube). Wir wissen das ja nicht.

        Trotz aller Negativität, freue ich mich darauf…😊😊

    • Alex kommentierte vor 1 Monat

      Furchtbar ist dabei das alter kontent nachträglich entwertet wird und neue Spieler quasi nur noch den aktuellen Kontent zur zur Verfügung haben, weil der alte einfach sinnlos dadurch wird, selbiges Problem hab ich gerade mit D1 viele Möglichkeiten aber wirklich bringen tun die wenigsten etwas.
      Es entwerten damit quasi das komplette Spiel, noch mehr als es New Light eh schon getan hat.
      Also ich für meinen Teil hab sehr viel mit den Waffen der letzten Seasons gespielt, ich renn aber auch nicht mit immer dem selben Loadout herum, ich mag die Möglichkeit mehr Waffen Auswahl zu haben und wenn ich lust habe eine Alte Waffe wieder auszupacken habe ich das immer gern gemacht, mit dieser Umstellung würde ich mich nur noch mehr eingeschränkt fühlen, als es Saison Mods und champion blödsinn eh schon tut, auch wenn das Mod Problem besser wird mit Season 10.
      Ich hätte weniger ein Problem damit, würde man das PL wieder im IB und Trials komplett deaktivieren, dann könnte man da wengistens wieder diese auspacken und das “ich war dabei“ Gefühl das Bungie ja eigentlich fördern wollte wäre wenigstens noch etwas vorhanden, die Umstellung würde aber komplett dagegen sprechen, denn dabei gewesen sein hat dann außer verstaubter waffen im Tresor keine andere Tragweite.
      Dann kommt noch der Punkt dazu der der mieseste ist und den hat Smith mehr oder weniger sogar selbst gesagt, Bungie will damit ein ordentliches balancing dodgen und das ist ein Armutszeugnis.
      Zudem finde ich die Aussage von ihm Pesudo emotional, also das ja soo viel Aufwand in die Waffen gesteckt wird und das ja alles für die Katz sei, wenn man im selben Atemzug die vorhergehende Arbeit komplett entwertet, ich würde mir einfach eine ordentliche Sandbox wünschen die Sinn macht und wo Ausschläge nach oben hin nur mit entsprechenden Risiko zu nutzen sind, ansonsten sich Archetypen z.b. mehr unterscheiden aber im endeffekt relativ gleichen schaden machen sich aber unterschiedlich spielen, momentan ist es eigentlich so das man von bestimmten Waffen eigentlich nur ein Archetyp sich meistens richtig lohnt und an der Problematik wird sich mit neuen Waffen nichts ändern solang die Sandbox dahinter dermaßen seltsam ist.

      • Der_Frek kommentierte vor 1 Monat

        Mir fehlt aktuell aber auch echt der Anreiz, mir die neuen Waffen zu grinden, da eben alles vollkommen egal ist. Kommt wirklich mal der Punkt, an dem ich gezwungen bin mir neues Gear zu holen, da ich sonst nichts mehr machen kann, dann hat das ganze Pinnacle Loot farmen für mich auch endlich mal wieder einen Sinn. Was haben wir denn aktuell? Dann und wann mal wieder einen neuen Perk, auf nem Archetype, der das vorher nicht hatte… nett.. Eigentlich geht es zum großen Teil nur um das Aussehen.

        Luke Smith hat außerdem auch gesagt, dass sie die Core Aktivitäten wieder lohnenswerter machen wollen. Das heißt für mich erstmal, dass die auch eine Lootauffrischung bekommen. In welcher Art auch immer.

        Bungie will damit ein ordentliches balancing dodgen und das ist ein Armutszeugnis.

        Sehe ich anders, denn da hat Luke Smith für mich echt einen Punkt. Destiny hat so eine extreme Vielfalt an unterschiedlichen Kombinationen bei den Waffen, dass da immer wieder irgendwas unter den Tisch fallen wird. Wenn du nachher 2000 Waffen hast, dann musst du auch, wenn du 5 neue bringst, sicher stellen, dass die anderen 2000 auch funktionieren. Das dabei viel Zeit verloren geht, kann ich mir gut vorstellen.

        • Alex kommentierte vor 1 Monat

          Ich setzt mir meine Ziele halt selbst und nicht immer das selbe zu nutzen ist eines davon, wenn du immer nur das selbe nutzt, ist das halt auch deine Entscheidung. Im Grunde gibt es keinen Grund der dich daran hindert neue Waffen zu nutzen.
          Das balancing ding kannste sehen wie du magst aber wir sind noch nichtmal im Ansatz bei einer Waffenvielfalt wo ich sagen würde, ja das muss extrem viel Zeit fressen, es ist Zeit die Notwendig ist und man größten teils umgehen könnte würde man eine Sinnvolle Sandbox haben.
          Vor der sich Bungie wieder mal mit dieser Aktion drücken würde und das ist mein Hauptproblem.
          Wenn sie diesen weg gehen sollten dann wie gesagt nur mit aufhebung des PL im IB und Trials das man sie wenigstens da nutzen kann, damit würde man auch umgehen das alter kontent komplett hinten runter fällt. Ich würde es halt echt schade finden würde man das was D2 von den meisten MMOs loot technisch abhebt einfach beseitigen.

          • Der_Frek kommentierte vor 1 Monat

            Ich bin glaube ich der Inbegriff von Loadoutvielfalt ^^ Also, dass ich eine Entscheidung getroffen hätte immer die gleichen Waffen zu spielen, lasse ich mir nicht vorwerfen ^^

            Und es gibt auch keinen Grund der mich daran hindert alte Waffen zu nutzen. Damit gibt es für mich auch eigentlich keinen Grund neue Waffen zu farmen und für mich ist das ein Problem. Es ist vollkommen egal, ob ich jetzt eine Misfit, eine Arc Logic oder eine Valakadyn spiele. Wozu also eine neue farmen, wenn ich eins davon schonmal mit guten Perks hatte?

            Mein Tagesablauf ist gerade folgender: Ich entscheide mich für irgendeine Waffengattung, die ich spielen will. Dann fange ich an mein Loadout darum aufzubauen, gegebenenfalls stelle ich fest, dass eine just for fun Waffe noch nicht ganz optimal ist, also gucke ich, wo ich diesen Archetype mit bestimmten Perks bekomme, rechne durch auf welche Stats ich kommen würde und farme dann Aktivität X, wenn es mir gefällt. Das endet dann meistens im Schmelztiegel und ich stelle fest, dass mir die Meta aktuell immernoch nicht passt… Rinse and Repeat.

            Das große Problem ist: Fragen mich meine Clanmates, ob ich Lust habe bei irgendwas zu helfen, was meistens Pinnacle Loot farmen ist, dann tue ich das zwar manchmal, sehe aber keinen weiteren Sinn dahinter, da ich weder das PL brauche, noch bringt mir der Loot in irgendeiner Form was.

            Für mich! ist letzterer Punkt damit ausgemerzt, dass ich alte Waffen irgendwann nicht mehr weiter bringen kann. Bis dahin kann ich über ein Jahr lang das gleiche nutzen. Und da ich wahrscheinlich in jeder Aktivität wie Strikes, PvP, Open World alle Waffen nutzen kann, da keine oder eine weniger markante PL-Vorraussetzung da ist werden alte Waffen für mich auch nicht schlecht.

            Dass Trials oder Raidwaffen dann am Ende diejenigen sein sollen, die mich stärker machen und mich weiterbringen macht für mich gute Endgame Aktivitäten aus.. so..

            Abschließend möchte ich einfach nochmal festhalten, dass dies eine absolut persönliche Haltung meinerseits ist. Dass du das anders siehst, ist völlig in Ordnung. Was ich halt nicht unterstreichen kann ist, dass diese Änderung als pauschal schlecht für alle Spieler und das Spiel hingestellt wird. Weil ich zum Einen das ja schon anders sehe und auch außerhalb von Mein-MMO wird das alles gar nicht als so tragisch betrachtet. Man kann es halt nicht jedem recht machen. Und da will ich mit Bungie auch nicht tauschen müssen.

            • Alex kommentierte vor 1 Monat

              Pauschal sehe ich das auch als nichts schlechtes soft resets sind ja quasi manchmal notwendig in MMOs aber ich trau Bungie halt nicht über den weg, wenn die mit Legendären anfangen, sind bald die Exos drann, wenn das resultat von zurückgelassenen Loots wäre das man die Exos endlich gut balanced und ansonsten mehr Zeit in guten Kontent UND vor allem NEUEN Loot stecken kann wäre das sicherlich wünschenswert, ich bezweifle aber das es so kommen könnte, ich befürchte das wir dann regelmäßig wie jetzt auch alte Waffen als neuen Loot jagen müssen.
              Aber wenn, trotzdem würde ich mir dann wünschen das PL wieder komplett irrelevant im PvP wird aus genannten gründen.
              Und klar das sind immer nur eigene Stanpunkte, meiner ja auch, ich versuch halt nur auszuführen warum ich die Idee nicht so prikelnd finde.
              Und das mit den Loadouts klang halt so weil du meintest das du quasi ständig das selbe nutzt, etwas falsch verstanden. ^^

      • Takumidoragon kommentierte vor 1 Monat

        Zudem finde ich die Aussage von ihm Pesudo emotional, also das ja soo viel Aufwand in die Waffen gesteckt wird und das ja alles für die Katz sei, wenn man im selben Atemzug die vorhergehende Arbeit komplett entwertet

        Destiny 2 ist was Waffenloot betrifft aber leider auch weit wie ein Ozean und so tief wie ne Pfütze. Abwechslung muss da mal rein, sodass man eben nicht mehr mit Waffen durch die Gegend rennen kann, die ich seit Forsaken habe weil es keine gibt die da ran kommen können

        • Alex kommentierte vor 1 Monat

          Welche wären das? Meinst die Spitzenwaffen oder was? Gab halt genug Waffen seit dem die die meisten Legendären abwechseln hätten können, ist halt deine Entscheidung dabei zu bleiben.
          Die Spitzenwaffen müssen alle in Spur gebracht werden nicht nur die Spinne, MT macht z.b. deutlich mehr schaden als die meisten anderen Granatwerfer mit Spikenates, es sind nicht die neuen Waffen die das Problem sind es ist eine Sandbox die vorne und hinten keinen Sinn ergibt, das wird sich auch mit neuen waffen wenig ändern sondern nur verschieben, denn die wollen das ja machen um weiter zu entwickeln wie bisher.
          Ich halte nichts davon wenn man sich vor seiner Pflicht drückt.
          Sowas kann man in Spielen ohne RNG machen wo man Items mit absehbaren Aufwand farmt, sobald so ein rng wie bei Destiny ins spiel kommt würde es mir ernorm die Lust nehmen zu farmen wenn ich wüssste das man in ein paar Monaten diese wieder wegschmeißen muss, hätte ich keine Lust drauf. Wenn du was anderes Spielen willst, Spiel es doch einfach, selbst schuld wenn du immer in dem gleichen Loadout rum läufst, gibt eigentlich genug alternativen, zumindest bei Legendären, und auch die Exo Sandbox brauch ein rework, haben sie ja schon angekündigt das sie das am liebsten auch mit exos machen würden, sonst hätten sie nicht “erstmal“ gesagt.

  • Bei Destiny 2 soll sich die Art wie ihr Waffen benutzt und sie levelt bald grundlegend ändern. Was geplant ist und warum Bungie sich an Destiny 1 orientiert, lest ihr hier.

    Das soll sich bei Waffen ändern: I […]

    • Alex kommentierte vor 1 Monat

      Dir ist bewusst das du das was du da verstehst, verstehen sollst?
      Im Grunde ist das geschwafel von Smith nur dazu da um sich vor einer ordentlichen Sandbox zu drücken, das sagt er auch sehr deutlich, balancing ist schwer, das wollen wir nicht.
      Kein Wunder, Bungie hat es noch nie hinbekommen.
      Sie wollen Starke Akzente setzen ist ja schön und gut, ich weis jetzt aber nicht was das daran ändern soll das die Leute immer das gleiche nutzen die immer das gleiche nutzen, die werden das auch in der neuen Meta tun sobald diese sich herraus kristallisiert.
      Und sie sagen es schon sie wollen es „erstmal“ an der Legendären Version der Waffen versuchen, da schwingt schon mit das sie das wegen ihrer Faulheit zu balancen auch gern für die Exos hätten aber wissen das dann selbst die härtesten Verteidiger ihrer seltsamen Ideen vor den Kopf stoßen würden.

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Das ist kein Gedankengang, das ist eine Ausrede dafür das Bungie einfach zu faul ist sein spiel ordentlich zu balancen, das gibt er sogar zwischen den Zeilen zu, verpackt es nur anders.
      Ich möchte Waffen Diversität und keine 2 Waffen von jedem Archetyp jede Season die ich dann nutzen MUSS weil es keine alternativen gibt, das ist einfach urigst faules Game Design und zumindest für mich der letzte Rest der Destiny vom Abstellgleis ins Grab befördert, sollte das wirklich so kommen.
      Ich spiele gerade D1, weil ich D2 genug gespielt hab und dieser Umstand den du so schön in erinnerung hast, ist getrügt von deinen Freudengefühlen, Nostalgie ist ein seltsames Gefühl, denn es belügt einen quasi nonstop, denn diese Design Entscheidung hat einen Bitteren Beigeschmack, es entwerte jeden alten Kontent, die Tollen Waffen die ich während der STory bekommen habe, z.b. das Impuls von der Fremden, geile Waffe, ich hätte aber drauf verzichten können, denn wenige stunden später konnte ich sie wegschmeißen und ganz ehrlich nichts entwertet „Die aufgebrachten Anstrengungen so eine Waffe mit Spezial Soße zu kreieren“ mehr als wenn ich sie nicht mal 3 Stunden in Händen halten darf, sie nicht mal komplett hoch gelevelt bekomme bis ich sie wegschmeißen muss.
      Weiterhin ist es eine wunderbare Gelegenheit für Bungie immer wieder alte Waffen zurück zu bringen um seinen „neuen“ kontent künstlich aufzublasen und das ist die selbe Sitaution wie mit den Season mods, ich hab keine Lust ständig neues Farmen zu müssen weil mir die Alternativen fehlen.
      Ich möchte Grinden und Farmen weil mir NEUE anreize gegeben werden, Waffen die Cool aussehen, die müssen ja nicht mal unbedingt stärker sein, ein neuer cooler Perk würde ausreichen, der Sinnvoll ist sie aber nicht komplett op macht, möglich ist da vieles, Bungie fühlt sich aber offensichtlich von der Aufgabe dabei balancing im Auge zu behalten überfordert und ganz ehrlich wenn das zu viel Aufwand ist, sollte man eventuell einfach keinen Loot Shooter machen, ganz einfach.

      • Amen. Ganz genau. Dieser Directors Cut war wirklich die Hölle. Da dachte ich es geht langsam in die richtige Richtung und dann das mit den Legendären Waffen die sie dir, überspitzt formuliert, wegnehmen wollen.

        Kann mir jemand erklären was an Subtiles Unheil, Minimumdistanz oder Silikonneurom so unheimlich powercreepy ist, dass man die mir wegnehmen muss? Das sind Waffen die sind nicht meta, die ich aber trotzdem immer wieder spiele. Achja die Komodo muss jetzt auch nicht mehr für PVE gebufft werden, damit sie im Vergleich zur Izanagi oder Wispern halbwegs nützlich wird, bald wird sie ja eh nutzlos. Problem gelöst. Danke, Bungie.

        So kommt es mir langsam vor als hätten sie absolut keine Lust mehr irgendwas zu balancen. Ist denen total egal. Und das lässt mich bezüglich Destiny 3 schwarzsehen.

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Ich wollte gerade schon fragen ob bei dir heute der Salzstreuer umgefallen ist. ^^

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Für mich der letzte Genickbruch und der Punkt der D2 für mich bisher zu einem der besseren MMOs gemacht hat, ich spiele ja gerade immer mal wieder eine Runde D1 weil mir D2 zum hals raus hängt und genau dieser Punkt ist einer der wenigen für mich der da absolut schlecht ist, warum?
      Wenn man später einsteigt in das Spiel entwertet dies quasi den gesammten vorhergehenden Kontent, er wird so schnell nutzlos das man ihn auch direkt entfernen könnte, quasi werden dann alle alten Raids etc komplet nutzlos, ich finde das wird eher viel weniger dem aufgebrachten Aufwand gerecht.
      Nehmen wir zum Beispiel mal den Last Wish raid, das wäre ja jetzt ein Raid der theoretisch keinen sinnvollen Loot mehr abwerfen würde weil er schon so alt ist, ich spiele diesen Raid immer mal wieder gerne und zieh den mit meinen Clan Mates durch weil mir da noch ein paar Waffen Fehlen die ich gerne hätte.
      Ich verstehe seinen Grundgedanken aber meiner Meinung nach töten sie damit etwas das D2 von vielen anderen abgehoben hat und es ist ja nicht so das wir nicht auf andere Weise immer wieder Waffen „zurücklassen“ mussten.
      Zudem finde ich z.B. nicht das momentane Waffen nur Haken sind, auch die der vorherhgehenden nicht, eher im Gegenteil ich mag es neue Waffen auszuprobieren.
      Ich würd es wirklich sehr schade finden wenn Bungie dies wirklich durchzieht, wegen dieser Fixen Idee.
      Zudem so wie ich Bungie kenne, würde das nur heißen das man hinterher dann irgendwann die Waffen erneut farmen muss weil sie einem als Neu verkauft wird, so wie es schon des öfteren geschehen ist.
      Also nein für mich eine sehr schlechte entscheidung und ich hoffe sie wird nie in Stein gemeiselt werden.
      Ich versteh wie gesagt die Problematik dahinter, für mich ist das aber nicht wirklich eine Problematik sondern genau das was ich möchte, keine ständige entwertung meiner Leistungen nur um künstlich neue Anreize zu setzen, das ist faules Game Design und der Hauptgrund neben der Zeit warum ich keine MMORPGs mehr spiele.

      • das wäre ja jetzt ein Raid der theoretisch keinen sinnvollen Loot mehr abwerfen würde weil er schon so alt ist,

        dazu gesellt sich dann die Menagerie z.B. auch. Alle Schmieden. Raids wie du sagst.
        Macht irgendwie wenig Sinn … kp was die sich noch für Gedanken gemacht haben, aber ich werde dann auf jeden Fall meine Lieblingswaffe / Schnellhauer nicht mehr benutzen können …

        • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Eben komplette Entwertung des alten Kontent, ich versteh nicht wie man in einem Riesen Text auf der einen Seite die Einsicht bekommen kann, das Season Inhalte immer wieder zu entfernen keine gute Idee war, dann aber soetwas raus zu hauen.
          Ich kann seinen Grundgedanken ja noch ansatzweise nachempfinden, sollte der ehrlich gemeint sein, aber wenn ich so einen langen Text schreibe sollte ich ja zumindest darüber nachgedacht haben was ich da schreibe, spätestens dann wäre mir meine eigene Heuchelei aufgefallen und wenn ich um die nächste Ecke denken könnte, wäre mir aufgefallen, mh scheiße die Spieler werden merken das ich das nur sage weil uns das balancing zu anstrengend ist.
          Was macht er? Richtig, er stellt es so dar als sei das ja soooo anstrengend und sooooo schwer jedes mal balancing zu betreiben, ist es vielleicht auch wenn man eine Wissenschaft wie Bungie draus macht anstatt einfach mal seine Sandbox sinnvoll zu gestalten und Waffen von Anfang an sinnvoll in die Sandbox einzupflegen nicht hinterher aufwischen nachdem alles schief gegangen ist, dann müsste man eventuell nur noch feinjustieren und nicht immer wieder mit der Brechstange ran gehen, aber das hat Bungie ja auch schon mal festgestellt um hinterher nach dem dieser Entwickler das sinkende Schiff verlassen hat wieder zurück zu rudern.
          Dieses Unternehmen ist einfach Chronisch fehlgeleitet und davon bin ich so langsam aber sicher absolut überzeugt, ist ja nicht so das Smith da nur Blödsinn erzählt in dem Text, aber vieles wirkt einfach wie eine aufgesetzt entschuldigung weil die Leute es hören wollen und auf der anderen seite macht er genau das weiter was zu dieser Situation geführt hat, absolut Beratungsressistent der gute.

  • Bei Destiny 2 fürchten viele Hüter, das saisonale Artefakt könnte die Balance bei den Trials of Osiris komplett zerstören und fordern dessen Abschaltung für den zurückkehrenden PvP-Modus. Nun hat sich Bungi […]

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Offtopic ans Team: Habt ihr schon den Directors Cut von Luke Smith mitbekommen?
      Würde mich sehr über eine Zusammenfassung freuen, war doch recht interessant auch wenn vieles Marketing blabla war. 😀 (Edit: schon gesehen gibt bereits erste Artikel darüber, kann die frage irgendwie nicht löschen, leider)

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Also ganz ehrlich, wenn mich ein Frischer Hüter schafft so einfach wegzuklatschen, eventuell sogar Board Leader wird, dann hat dieser Hüter mein größten Respekt, da würde ich mich keine Sekunde drüber aufregen, weiste wer sich über sowas aufregen würde? Leute die alles und jeden dafür verantwortlich machen das sie nichts reisen ohne dabei auch nur im Ansatz den Gedanken zu hegen das man selbst eventuell der Fehler in der Gleichung ist.

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Der Vergleich hinkt wie meine Großmutter.

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Einfache Sache, die wenigsten hätten ein Problem mit den 10 Level Spitzenaktivität Blödsinn, aber Artefakt Level sagt einfach nichts aus, macht dafür aber zu viel Unterschied um es im pvp an zu lassen.
      Artefakt Level kann quasi jeder No Lifer hochtreiben nur weil er langeweile hat und ewig Bounties grindet, sollte er dafür auch noch belohnt werden in dem er seinen fehlenden Skill durch Fehlendes RL ausgleichen kann? Ich denke nicht und wenn du “Vielspieler“ bist und gegen einen Casual verlierst bist du halt schlecht komm damit klar.
      Zudem ist deine Logik Blödsinn ein PvPler könnte wesentlich mehr zeit in dem Spiel verbracht haben als Person x die nur PvE grindet hätte aber immer noch ein wesentlich kleineres Power Level und gerade der Punkt ist bei einer PvP endgame Aktivität total Absurd.

    • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

      Mit ordentlichen Melee wäre warlock genauso gut, man verliert halt jeden Nahkampf, abgesehen davon hat jede Klasse seine Besonderheiten. Als Jäger hab ich zum Beispiel keinen Buff auf Knopfdruck der meine Waffen teils enorm pusht, also ich hatte Generell mit keiner Klasse je Probleme, abgesehen wie gesagt beim warlock Nahkampf, das ist so ein Ding, das muss Bungie noch ca. 2 Jahre beobachten.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.