Destiny 2: Jäger aufgepasst – Dieses Exotic macht die Dorn noch tödlicher

Seit Season 6 gibt es in Destiny 2 die berüchtigte Dorn zu holen. Mit einem bestimmten Jäger-Exotic wird die Handfeuerwaffe im Schmelztiegel jedoch bedeutend effektiver.

Um diese exotische Rüstung geht es: Die Rückkehr der Dorn wird von zahlreichen Hütern gefeiert. Mit der berüchtigten Giftspritze macht so manch ein Hüter nun den Schmelztiegel unsicher. Als Jäger besteht dabei die Möglichkeit, die Leistung der Dorn zu maximieren. Dafür braucht Ihr einen bestimmten Helm – den Feindfinder.

Was kann der Feindfinder?Der Feindfinder ist ein exotischer Jäger-Helm, den es seit dem Release von Destiny 2 im Spiel zu finden gibt. Durch seinen exotischen Perk „Unerbittlicher Verfolger“ könnt Ihr getroffene Feinde markieren und durch Wände sehen. Außerdem verursacht Ihr bei Gegnern mit geringer Gesundheit mehr Schaden.

destiny-2-exotischer-helm-feindfinder
Der Helm Feindfinder drohte in Vergessenheit zu geraten. Jetzt könnt Ihr ihn entstauben und zusammen mit der Dorn den Schmelztiegel aufmischen.

Was kann die Dorn? Die Geschosse der Dorn durchdringen Ziele und verursachen Giftschaden über Zeit. Kills mit der Waffe hinterlassen „Überbleibsel“. Wird ein Überbleibsel absorbiert, erhöht sich kurzzeitig der Schaden und der Giftschaden. Außerdem wird das Magazin teilweise nachgeladen.

Durch diese Synergie wird die Dorn noch tödlicher: Da Ihr Eure Gegner durch den tickenden Giftschaden der Dorn sowieso ungefähr orten könnt, ist die Feindmarkierung eher zweitrangig. Hierbei geht es vor allem um den erhöhten Schaden, den Ihr durch den Feindfinder bekommt.

Sobald ein Gegner nur noch circa 30% Leben besitzt, werden all Eure Schadensquellen gebufft. Das betrifft auch den Giftschaden der Dorn. Durch diesen Schadensbonus könnt Ihr jegliche Hüter mit nur zwei Kopfschüssen eliminieren, solange der Perk „Seelenverschlinger“ aktiv ist.

destiny-2-dorn

Seelenverschlinger aktiviert sich, nachdem Ihr mit der Dorn einen Kill gelandet habt und das „Überbleibsel“ Eures Gegners eingesammelt habt.

Mehr zum Thema
Warum die Dorn in Destiny 2 eine überraschend starke Giftspritze ist

Darum ist diese Kombi im Schmelztiegel besonders gut: Durch die beiden Schadensboni könnt Ihr jeden Hüter mit zwei präzisen Treffern ausschalten – egal, wieviel Belastbarkeit der gegnerische Spieler ausgerüstet hat.

Hat ein feindlicher Spieler mehr als 5 Punkte im Belastbarkeits-Stat, kann er den erhöhten Giftschaden der Dorn überleben. Wenn Ihr aber den Feindfinder dabei habt, spielt dieser Rüstungs-Stat des Gegners keine Rolle mehr.

Somit könnt Ihr Euch hundertprozentig sicher sein, dass der DoT-Effekt der Dorn nach zwei Crits jedes mal den Rest für Euch erledigt, solange Ihr Eure Überbleibsel fleißig einsammelt.

In diesem Video seht Ihr die Kombination in Aktion:

Habt Ihr die Kombi schon ausgetestet? Oder seid Ihr noch mit der exotischen Quest beschäftigt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Einen Guide für die Dorn-Quest haben wir hier für Euch:

Mehr zum Thema
So bekommt Ihr jetzt die Dorn in Destiny 2 – Guide
Autor(in)
Quelle(n): YouTube
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (70)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.