Destiny 2 beantwortet Fragen skeptischer Hüter zum März-Patch

Kürzlich veröffentlichte Bungie zahlreiche Informationen zu den Sandbox-Anpassungen im Rahmen des anstehenden Updates 1.1.4 für Destiny 2. Auf Twitter gingen die Entwickler nun zusätzlich auf Fragen aus der Community ein.

Mit dem nächsten großen Update 1.1.4 stehen am 27. März eine Menge Änderungen in Destiny 2 an. Das PvP wird grundlegend überarbeitet. Auch die Sandbox wird großflächig angepasst – sprich, die Balance der Klassen und Waffen. Vor kurzem ging Bungie im Detail auf diese Änderungen ein.

Zusätzlich beantwortete nun Josh Hamrick, der Sandbox Design Lead von Destiny 2, auf Twitter weitere Fragen der Community zu den kommenden Sandbox-Anpassungen.

Wir fassen die interessantesten Fragen und Antworten für Euch zusammen.

Diese Details zum Sandbox-Tuning sollten Euch nicht entgehen

destiny-2-waffen

Die Community stellte einige interessante Fragen und ging dabei auf viele Bereiche des kommenden Sandbox-Updates ein. Und die Entwickler antworteten teils überraschend offen. Die ersten Fragen fokussierten sich auf kommende Änderungen an den Waffen:

Frage: Mir sprang die Schadenserhöhung bei Impulsgewehren, Scouts, etc. für das PvE ins Auge – jedoch nicht im PvP. Soll die Reduzierung der Time to Kill durch den Buff unserer Fähigkeiten und das häufigere Spawnen von Power-Munition erreicht werden?

Antwort: Der Basisschaden und der Präzisionsschaden wird sowohl für das PvE als auch für das PvP angehoben. Im PvE erhält man noch zusätzlichen Bonusschaden.

Frage: So wie es aussieht bekommen im PvE eine Menge Waffen eine Schadenserhöhung spendiert. Beträgt diese überall als Beispiel 10 Prozent oder wird jede Waffengattung individuell verändert? Könnt Ihr einen groben Richtwert geben?

Antwort: Jede Waffe wird individuell geändert. Der Durchschnitts-Buff liegt momentan bei ca. 15 Prozent.

Destiny-2-Zavala-Storm

Frage: Das sieht nach Spaß aus, aber ich denke, wir brauchen 4 Waffen-Slots. Es sind einfach zu viele Waffen im Power-Slot, findet Ihr nicht?

Antwort: Probiert es aus, wenn es live ist. Wie ich schon sagte, wir sind noch längst nicht damit fertig. Wir werden ständig daran weiterarbeiten.

Frage: Scharfschützen-Gewehre und Schrotflinten werden gegen einen One-Hit-Kill-Raketenwerfer immer noch den Kürzeren ziehen. Immer. Das ist eine sehr einfache Entscheidung. Wie seht Ihr das?

Antwort: Ich will jetzt nicht behaupten, ich könnte in die Zukunft blicken, aber ich kann Euch sagen, dass in Kombination mit den Änderungen an der Power-Munition viel weniger Raketen während der Tests geflogen sind.

Frage: Warum gab es keine Änderungen an Fusions-Gewehren? Denkt Ihr, sie sind aktuell gut, wie sie sind? Im PvP fühlen sie sich gut an, aber im PvE wirken sie gegenüber anderen Waffen zu schwach. 

Antwort: Wir haben die linearen Fusionsgewehre gebufft und sie so ein ganzes Stück besser gemacht. Die normalen Fusionsgewehre bleiben erst einmal unverändert.

destiny-2-hüter-pvp

Frage: Die Mida wird sicherlich immer noch gut sein in den Prüfungen der Neun. Eine sehr gute Waffe – jedoch ohne exotischen Perk. Wird sie dadurch nicht zu einer normalen – wenn auch soliden – Waffe?

Antwort: Im Quickplay wird die Mida immer noch die alte sein.

Frage: Wie man im Video sehen konnte, muss man kurz anhalten, um die Power-Munition von besiegten Feinden aufzunehmen?

Antwort: Jup. Wenn Ihr die Munition wollt, müsst Ihr sie nun aktiv aufsammeln.

Destiny-2-Nightstalker

Auch der Nerf des Nachtpirschers und einige Jäger-Exotics waren für die Fans von großem Interesse. Folgendes wollte man von den Entwicklern wissen:

Frage: Da die Unsichtbarkeit des Jägers nun um eine Sekunde verlängert wurde, wird diese bestimmt allgemein häufiger genutzt und nicht nur als Fluchtmittel. Wird der Jäger-Helm Graviton-Buße die Dauer weiter erhöhen?

Antwort: Ja, die Graviton-Buße bleibt unverändert.

Frage: Sieht aus, als würden die Änderungen den Nachtpirscher-Fokus des Jägers hart treffen. Das Schwachkopf-Radar und der Zwillingsnarr spielen keine Rolle mehr in kompetetiven Modi und in den Prüfungen der Neun. Der Aim-Assist während der Unsichtbarkeit ist Geschichte und Rauchgranaten werden in kompetetiven Modi und in den Prüfungen der Neun nun auch weniger effektiv, da sie nicht länger das Radar stören. Wird der Nachtpirscher an irgendwelchen Stellen gebufft, um diese Nerfs zu kompensieren?

Antwort: Nein, im Moment nicht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich den Nachtpirscher in 90% der Tests gespielt habe – auch in kompetetiven Modi – und ich muss sagen, er spielt sich immer noch sehr effektiv. Ihr solltet in kompetetiven Spielen jedoch andere Exotics ausprobieren. Ich hatte zum Beispiel viel Spaß mit dem Feindfinder.

destiny-2-exotic-foetracer

Der exotische Helm „Feindfinder“

Frage: Wird das Schwachkopf-Radar nun nutzlos in kompetetiven Modi, da es dort keinen Radar mehr gibt?

Antwort: Jup, ich empfehle, auf den Feindsucher zu wechseln. Das Schwachkopf-Radar bleibt aber im Quickplay immer noch gut.

Frage: Der Nerf am Aim-Assist beim Ausweichen wirkt echt hart. Besonders angesichts der starken Klassenfähigkeiten des Titanen und des Warlocks. Wie denkt Ihr darüber?

Antwort: Um es nochmals klarzustellen – das Ausweichen bleibt unverändert. Nur die Unsichtbarkeit wurde generft.

destiny-2-hüter-waffen

Auch verschiedene Fragen zu generellen Gameplay-Mechaniken wie zum Beispiel Cooldowns oder der Time to Kill waren an der Tagesordnung:

Frage: Werden die Call-Outs im PvP immer noch angezeigt? Jetzt, wo es teils kein Radar mehr gibt, wäre es günstig, zu wissen, auf welchem Teil der Karte sich der Feind befindet.

Antwort: Jup.

Frage: Warum habt Ihr einfach die Aufladezeit der Super verkürzt, anstatt mehr Super-Energie pro Kill zu gewähren? Das würde doch den Skill fördern. Deshalb mochte ich das Super-System aus dem Vorgänger viel lieber. 

Antwort: Es war eine übergreifende Änderung für PvE und PvP. Für uns fühlte es sich generell zu lang an. Und jetzt, wo Du es sagst – wir haben beides getan. Also die Aufladezeit verkürzt und wir gewähren nun ein bisschen mehr Super-Energie bei Kills. Gut, dass Du es sagst, ich muss es noch in die Patch Notes nachtragen.

Frage: Die Cooldowns der Fähigkeiten werden nun bis zu 2x schneller und lassen sich bis zu 3x stapeln? Sehe ich das richtig?

Antwort: Ein Dreier-Stapel gewährt Dir doppelte Ladegeschwindigkeit. 1 Stapel 1.33x, 2 Stapel 1.67x und 3 Stapel 2x.

Frage: Wird es einen passiven Cooldown-Buff im Hintergrund geben? Oder bleibt dieser komplett an die Mods geknüpft? 

Antwort: Vielleicht. Derzeit ist jedoch nichts geplant.destiny-hüter-sturm

Frage: Um es nochmal klarzustellen: Bleibt die Time to Kill wie sie ist bei gleichzeitiger Erhöhung der Bewegungsgeschwindigkeit? Das wurde aus dem Update nicht ganz ersichtlich.

Antwort: Einige Waffen werden gebufft, damit sie konkurrenzfähiger werden und mehr in den Vordergrund rücken. Wir arbeiten an einer für uns idealen Time to Kill, die in etwa der TTK von Präzisions-Automatikgewehren gleicht. Derzeit wird die Time to Kill und die Spielgeschwindigkeit größtenteils durch Waffen definiert, da es dem Gameplay an Abwechslung mangelt. Das hat zur Folge, dass wir eine mehr oder minder statische Time to Kill haben, die vergleichsweise hoch ist. Dem wollen wir nun aktiv entgegenwirken. Munition, Fähigkeiten-Mods und Perks, die Bewegungsgeschwindigkeit und Waffen werden angepasst, um sicherzustellen, dass der Spielfluss nun schnell und knackig wird – so, wie es die Spieler unserer Meinung nach von Destiny erwarten würden.

destiny-trio

Frage: Aber wenn Ihr die Time to Kill nicht mit der angepassten Bewegungsgeschwindigkeit in Einklang bringt, dann wird es dazu führen, dass Leute einfach aus dem Kampf fliehen können, da es immer noch zu lange dauert, sie auszuschalten, obwohl sie dann um einiges schneller sind. Wie seht Ihr das? 

Antwort: Die Tests verliefen wirklich gut – es hat sich definitiv etwas getan. Es sind viele Zahnräder, die hier ineinander greifen. Und wie ich bereits sagte – wir behaupten nicht, wir wären fertig. So wie es nun kommt, hat es sich für uns richtig angefühlt und gibt Euch nun die Möglichkeit, es gemeinsam mit uns zu bewerten.

Frage: Wenn die Time to Kill nicht endlich gesenkt wird, werden ich und sehr viele andere nicht zurückkommen – das wisst Ihr doch?

Antwort: Ich denke, Du solltest erstmal das neue Update 1.1.4 ein wenig spielen und Dich danach nochmal mit uns unterhalten, wie die Änderungen sich anfühlen. Ich will damit nicht zwangsläufig sagen, dass Du deine Meinung ändern wirst – nur, dass Du dann ein besseres Bild vor Augen hast.

Konnte diese Fragerunde einige brennende Fragen beantworten? Oder war nichts Aufschlussreiches für Euch dabei?


Das könnte Euch auch interessieren:

Neuer Leak zeigt Namen und Release-Datum zum 2. DLC für Destiny 2

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (210)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.