PvP-Profis waren schuld, dass in Destiny 2 das Skill-Matchmaking entfernt wurde – Jetzt kommt es wieder, aber nicht überall

PvP-Profis waren schuld, dass in Destiny 2 das Skill-Matchmaking entfernt wurde – Jetzt kommt es wieder, aber nicht überall

In Destiny 2 tut sich im PvP endlich was, denn das neue TWaB teilt den Hütern mit, wie die Zukunft des Schmelztiegels in Season 18 aussehen wird. Endlich kommt das Skill-Based-Matchmaking kurz SBMM genannt, zurück, aber nicht überall.

Was wird im PvP bemängelt? In Destiny 2 existiert kein Skill-Matchmaking mehr. Nicht für jeden Modus, um genau zu sein. Die kompetitiv Playlisten genießen diesen Zusatz, doch viele Profi-PvP-Spieler beschwerten sich über das ständige SBMM. Sie wollen nicht immer mit ihresgleichen gematcht werden und endlich Runden zocken, in denen sie ohne große Anstrengung einen Sieg einheimsen können.

So erfüllte Bungie ihren Wunsch und löste eine ganze Lawine voller Diskussionen und Unmut in der Community aus. Das Matchmaking unterstütze schlechte Spieler und bot ihnen ein faires Match, doch nach der Entfernung wurden die folgenden Matches immer unausgewogener.

Das PvP gleicht seither einem chaotischen Wirrwarr, indem man hoffen muss, eine gute Runde zu ergattern, ohne in den Boden gestampft zu werden oder haushoch zu gewinnen.

Wie Bungie im „This Week at Bungie“-Blog nun mitgeteilt hat, möchte diesen Zustand endlich ändern. Season 18 soll das Matchmaking zurückbringen, doch erstmal nur in einem Modus.

Das SBMM kommt zurück, aber nur in einem Modus – Kontrolle

Was wird sich in Season 18 für das PvP ändern? Im neuen TWaB von Destiny 2 wird von einer abgewandelten Form des SBMM geredet. Dieses Matchmaking wird in Seaosn 18 im Modus Kontrolle und vorerst nur in diesem seinen Platz finden.

destiny-2-kontrolle
Das PvP ist seit langem nicht mehr dasselbe

Dabei wird der Algorithmus wöchentlich geändert und angepasst, um das perfekte System zu kreieren, das für solide Fairness sorgen soll. Bungie hat die derzeitigen Zustände des momentanen Schmelztiegels aufgezeichnet und analysiert.

In diesen Analysen wurde festgestellt, dass Matches frühzeitig beendet wurden, da Gegnerteams keine Chancen hatten gegen die Unausgewogenheit anzukommen.

Das möchte Bungie verhindern, sie wollen dafür sorgen, dass der Großteil der PvP-Runden entweder durch das Punkte- oder Zeitlimit gewonnen werden. Das SBMM-System soll ihnen bei dieser Problematik helfen. Ziel ist es allen Spieler, einschließlich New Light-Spielern, Matches zu bieten, bei denen sie auch wettbewerbsfähig sind und bleiben.

Werden auch weitere Änderungen kommen? Leider nicht. Weder Änderungen für weitere Schmelztiegel-Modi, noch Ruhm- oder Prüfungen-Playlisten sind vorgesehen. Vorerst fokussiert sich Bungie auf die Entwicklung für ein ausgewogenes Matchmaking-System. Dabei wird nur der Kontrolle-Modus als Testfläche genutzt.

Vorstellbar wäre, dass Bungie, sobald sie einen passenden Algorithmus entwickelt haben, der gut funktioniert, diesen auch auf alle anderen vorhandenen PvP-Modi übertragen wird.

Das Entwicklerteam kennt aber auch die Problematik von 6er-Teams im Schmelztiegel und wie diese viele Matches durch Unausgewogenheit dominieren. Das möchte Bungie näher beobachten und eventuell in Season 19 dafür ein spezielles Einsatztrupp-Matchmaking einführen. Weitere Details folgen aber erst in naher Zukunft.

Was haltet ihr von den kommenden Änderungen für das PvP in Destiny 2? Findet ihr, das ist ein Weg in die richtige Richtung oder bringt euch das nichts und ihr möchtet lieber neue Maps?

Quelle(n): Bungie TWaB/ 28.07.22
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
72 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rainer Wahnsinn

Im Grunde bin ich dafür, dass es ein SBMM geben sollte, sodass Neulinge unter sich bleiben und gemeinsam langsam besser werden. Aber es gibt meiner Meinung nach schlimmere Probleme die zuerst beseitigt werden müssen bevor wieder irgendwo anders eine Baustelle angefangen und nicht fertig gemacht wird.

Ich würde es besser finden, wenn sie erst mal ein Matchmaking schaffen, in dem man nicht ständig mit Leuten zusammen gewürfelt wird die eine grauenhafte Verbindung haben. Ich bin jetzt nicht super gut sondern eher unterer Durchschnitt (an guten Tagen mal auf Platz 2 xD), aber es regt mich tierisch auf wenn ich gegen einen sich rum teleportieren Gegner mit teilweise starter/blauer Ausrüstung einfach keine Chance habe nur weil mein Nahkampf oder Schuss nicht registriert, weil der Gegner eine schlechte Verbindung hat.

Und nachdem wie ich das kommende SBMM System verstanden habe, wird es noch häufiger dazu führen, dass die Verbindung zu Spielern untereinander eine noch geringere Rolle spielen wird. Das reporten von schlechter Verbindung ist wohl auch mehr schein als sein, denn ich werde trotzdem häufiger mit den gleichen zusammen gewürfelt.

Außerdem hat das vorhandene SBMM in der Ruhm Playlist auch heftige Fehleinschätzungen. Bekomme dort häufiger Leute ins Team die gerade das Spiel angefangen haben (Saisonrang 1 mit 0 Erfahrung). Die haben Probleme gleichzeitig zu laufen und zu schießen. So komme ich nie über 3200 Punkte.

Ein weiterer Punkt der dringender bearbeitet werden sollte ist, dass Leute häufig nach der ersten verlorenen Runde das Match verlassen und kein Ersatz nach kommt. Ich finde das vorzeitige manuelle Verlassen eines Matches insbesondere Prüfungen von Osiris und Ruhm Playlist sollte in irgendeiner Art bestraft werden. Einfach nur Punkte abzuziehen scheint die meisten nicht zu jucken. Eine Sperre für eine bestimmte Zeit wäre da sinnvoller. Wurde letztes Wochenende in den Prüfungen 4 mal mit dem gleichen Typ in ein Team geworfen, der jedes mal nach der ersten Runde raus ist. Jedes mal wurde meine Karte dadurch kaputt gemacht.

Flammenherz13

Ich finde das SBMM sollte in jedem Modus sein. Die Profi PVP Spieler, Neulinge, Noobs (wie ich), Gelegenheits- Reingugger oder nur Quest-Absolventen sollen gefälligst mit/gegen Ihresgleichen antreten, damit jeder eine Chance hat und Spass darin findet.
So wie es jetzt ist, ist es nur unzumutbar.
PS: an die Profis: Ihr wollt die Besten der Besten und Größten der Größten sein!? Dann kämpft auch gegen euresgleichen und schwitzt ruhig.

Todesklinge

Den Matchmaker abzuschalten ist sehr unklug!
Es gibt noch ein paar weitere Spiele ohne MM und das ist für Neulinge die reinste Tortur.

Kein Wunder wenn Neulinge danach wieder aus dem Spiel verschwinden (nicht explizit Destiny gemeint), im Grunde sorgen die „Profis“ dafür das die Population in gewissen Spielen weiter abnimmt.
Habe es schon öfter vorgeschlagen das man die Profis dafür bestraft… jedoch wurde mein Vorschlag öfter abgelehnt.

Jetzt beschwert man sich über sinkende Spielerzahlen und entsprechend ausbleibende Einnahmen, viele Profis haben sich schon satt-gekauft.

😑

Für die Profis ist es gewinnbringender (in mehrfacher Nennung), wenn diese eine exzellente K/D haben, obwohl unberechricht. Und das dumme daran, genau auf solche Mogler hören die Entwickler und das wiederum macht das Spiel kaputt. Ein Teufelskreis.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Todesklinge
RammsiHartmann

Habe es schon öfter vorgeschlagen das man die Profis dafür bestraft… jedoch wurde mein Vorschlag öfter abgelehnt.
—‐——

Potzblitz aber auch! Skandalös dass deine Vorschläge abgelehnt wurden. Kann ich mir fast garnicht vorstellen warum.

Todesklinge

Smurfen wird auch bestraft.
Warum sollte es über andere Umwege nicht auch so gehandhabt werden?

Chris

Smurfen wird in Destiny nicht bestraft. Nur die Accountdaten anderer zu nutzen. Smurfen ist tatsächlich nur in 2 bekannteren Spielen direkt verboten.
Witzig btw., dass du etwas nennst, das erst durch SBMM erst entstanden ist… 😀

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von Chris
EsmaraldV

Aber bungie will das matchmaking wieder aktivieren – es ist also ein richtiger Schritt, v. a. für die Neulinge.

Ob das ganze dann auch so funktioniert oder gar in die Hose geht (siehe Beitrag Rammsie und Chris) ist ne andere Frage…

Eine Bestrafung der Profis empfinde ich als den falschen Weg – ich werde bestraft, weil ich gut in etwas bin? Würde mich vergraulen.

Todesklinge

Gegenfrage.
Was machst du wenn du gegen Spieler spielen müsstest die dir überlegen sind?

Macht es dir Spass wenn du in jeder Runde verlierst?

Warscheinlich wird die einzige Antwort darin sein, besser zu werden… wie unrealistisch.

EsmaraldV

Verstehst du die Grundthematik nicht??? Es geht doch hier um die Einführung des SBMM! Ich versteh also die Gegenfrage nicht…

Zu deiner Frage: Wenn ich gegen bessere spielen muss, gebe ich mein bestes – fertig. Das ist auch in den trials so – man trifft nunmal auf bessere Spieler und das ist auch gut so – schließlich ist das ein kompititiver modus.
Bei den „Casual-runden“ wie kontrolle sollte der spaß im vordergrund stehen – und da ist sbmm umso wichtiger, vor allem für die Neulinge.
Natürlich ist es frustrierend, wenn man jede Runde verliert – die Ungleichheit der Team-Verteilung ist ja auch Thematik hier, aber wie bereits „Chris“ erwähnt hat: Lies bitte den Artikel nochmal – du verstehst hier wohl einiges falsch.

Edit für Todesklinge: SBMM = Skill Based Match Making!

Zuletzt bearbeitet vor 10 Tagen von EsmaraldV
Todesklinge

Ich denke du verstehst den Artikel nicht.
Daher kurze Aufklärung:
Vorher war der MM da, dann laaaaange weg und jetzt denken die daran diesen wieder einzuführen!

Die ganzen Jahre über wurde das PvP mit den ganzen Cheatern kritisiert… *ironie on* natürlich hat das beides nichts miteinander zutun! *ironie off*.

Es geht hier nicht um den MM, sondern das dieser die ganze Zeit deaktiviert war, damit die „Profis“ noch eine Chance haben und Neulinge rasieren können/dürfen.

EsmaraldV

MM wurde abgeschafft, damit die Profis Neulinge „rasieren“ dürfen???

Was hat das Matchmaking mit Cheatern zu tun???

Sorry, aber deine Aussagen ergeben einfach keinen Sinn! Auch die Behauptung, MM wurde abgeschafft, damit die Profis eine „Chance“ haben ist frech und aus den Fingern gezogen.
…und du sagst, ich verstehe den Artikel nicht?

Todesklinge

Hier damit du zumindest einmal die Überschrift des Artikels gelesen hast. Es kommt mir so vor als wenn du den Inhalt nicht liest oder allgemein nicht liest.

„PvP-Profis waren schuld, dass in Destiny 2 das Skill-Matchmaking entfernt wurde – Jetzt kommt es wieder, aber nicht überall“
Was meinst du warum man das MM abgeschaft hat… damit man als Profi natürlich gegen noch bessere Spieler spielen kann? Natürlich nicht.

MM oder SBMM sind absolut das gleiche, MM ist die Kurzfassung. Wenn man diese Funktion deaktiviert, treffen Profis unweigerlich auf Neulinge. Denn mit einem MM würde das nicht passieren. Wenn man diesen jedoch deaktiviert weil es die Profis wollen… na was glaubst du wohl?

Chris

Für dich sind gute Spieler Cheater. So drückst du dich zumindest aus.
Dass das SBMM abgeschaltet und dann wieder angedchaltet wurde, hast du so in deinem Ursprungskommentar nie geäußert. Trz versuchst du deine Aussage jetzt so hinzudrehen, als ob du das so gesagt hättest und der Esmarald hier den Artikel nicht kapiert.
Du kapierst glaub ich ganz genau, dass deine Aussagen keinen Sinn ergeben oder weshalb versuchst du jetzt den Anschein zu erwecken Dinge geäußert zu haben, die so nie von dir geäußert wurden?

Ich bin ungefähr Platz 240 der Welt in Kontrolle Elo. Komm frag mich mal wie viel Spaß es macht absolut random die Mitspieler zu kriegen. Frag mich mal wie viel Spaß es macht Teilweise sogar schon 80 Punkte ganz alleine in nem Match zu machen und trotzdem zu verlieren. Frag mich mal wie viel Spaß ich daran habe wenn Matches mit teilweise 12 Solos trzdm fast jedes mal mit Gnade enden. „damit die Neulinge rasieren dürfen“.. dass ich nicht lache.. 🤷‍♂️

Todesklinge

Man könnte meinen das du und EsmeraldV befreundet seid.

Wenn du richtig lesen würdest und dabei nachdenkst, wirst su besser verstehen was ich geschrieben habe.
Zu behaupten ich würde das ganze nun drehen ist falsch.

Von Anfang an vertrete ich meine Meinung.

Hier in dem Artikel ging es darum das MM deaktiviert wurde, damit die „Profis“ besser und einfacher Neulingr abschlachten können.

In den allgmeinen Spielbedingungen steht fast überall der gleiche Text, dass man Spielern nicht absichtlich den Spielspass verderben darf. Es ist gegen die Regeln. Falls du dich für Spiele interessierst, liese doch mal die Regeln durch die man bei fast jedem Spiel so einfach wegdrückt.

Für mich sind Spieler Cheater wenn diese Spielmechaniken aushelben/umgehen (Exploit/Hacks/ Buguse usw.) UND wenn diese gezielt Neulinge abschlachten und somit deren Spielspass verderben. Siehe Spielregeln.

Ob ein Spieler der nicht cheatet eine KD von 90/1 hat oder ein Cheater das gleiche hat. Worin besteht da der Unterschied?

Fühlt es sich anders an wenn man von einem nicht cheater erschossen wird als von einem cheater?

Dabei gelten schlechte Cheater (die etwa Headshots aus XX km Entfernung das machen) nicht dazu.

Chris

Die Aussage aus dem Artikel ist aber schlicht und ergreifend falsch. Hat man dich locker schon 2-3 Mal drauf hingewiesen, war dir konsequent egal.
Wenn wir beim Thema richtig lesen sind, ne? 😉

Dass du Können und Cheaten auf die gleiche Stufe stellst und mich dann auch noch ernsthaft fragst wo da der Unterschied sei… naja was soll man da noch antworten? 🤷‍♂️
Vor allem auch wie du das mit dem Spielspaßin irgendwelchen Regeln auslegst ich mein WTF.
Vorsicht, Ironie:
Du verdirbst mir mit deinen Aussagen auch den Spielspaß.. ich glaub ich werd mich mal bei Bungie melden, du musst dafür Bestraft werden.

Der gute Esmarald hat sich auch schon hier und da ein wenig mit mir in die Haare gekriegt. Aber nur weil wir hier die gleiche Ansicht vertreten, sind wir nicht gleich Best Friends.. 🤣

EsmaraldV

Man ist für dich ein cheater, wenn man besserals Neulinge ist und diese dementsprechend „rasiert“? Man ist ein Betrüger weil man gut in etwas ist? Weil man mehr trainiert?

…ich geb’s auf…

Ob es sich anders anfühlt, wenn man von cheater oder von ehrlichen Spieler erschossen wird?
Natürlich! Beim einem bin ich einfach schlechter und kann an mir arbeiten, beim andren werden unlautere Vorteile genutzt, um meine Stärken zu dezimieren/seine Schwächen zu kompensieren. Kapierst du den Unterschied nicht???

Sorry, aber deine Aussagen sind auf so vielen Ebenen einfach nur lächerlich – es wird immer absurder.

Todesklinge

Ich glaube du siehst das von der falschen Seite. Betrachte das ganze mal aus der Sicht als „Neuling“.

Ich habe mit sehr vielen gesprochen die sehr frustriert in diversen Spielen waren, weil diese nicht die erforderlichen Leistungen erbringen konnten (Skill).
Kurz gesagt, die haben mit dem Spiel aufgehört und das wiederum hat dazu geführt das weniger Leute das Spiel spielen, weil dadurch auch die Spielbewertungen sinken (siehe diverse Reviews auf Steam).

Das sind nicht mal so wenige die schnell aufgeben und gerade die Menge an Spielern die Geld reinbringen, hören dann auf.

Folglich sinkt die Serverpopulation, das Spiel bekommt schlechte Bewertungen (weil unfaires Spiel). Andere die das spielen wollen, sehen die schlechten Bewertungen und sehen sich das Spiel nicht an.

Ein Teufelskreis ensteht!
Etliche Spiele sind anhand solcher Entscheidungen zugrunde gegangen und hier geht es nicht explizit um Destiny 2! Sondern allgemein.

Jeder hat doch mitbekommen wie häufig über das unbalanced PvP System in Destiny 2 geschimpft wurde.
Es sei voll mit Cheatern usw… und dann lag es vermutlich am fehlenden MM!
Sonst würden die das jetzt nicht aktivieren, es muss entsprechende Gründe dafür geben.

Chris

Also dir wäre geholfen wenn du erst einmal liest was in nem Artikel steht..
Von Matchmaking abschalten ist aktuell gar nicht die Rede.
Mal abgesehen davon.. was hast du eigentlich für Erwartungen? Das Game schafft keine halbwegs faire Teambalance also soll man die Bestrafen, die gut in etwas sind? Sollen wir den Leuten mit ihren 1000 Clears ihren Loot aus den Raid auch gleich wegnehmen?
Und bei der Fußball WM hagelt es Strafstöße wenn man besser ist als das Gegnerteam.. ich mein klingt ja logisch ne?

Spaß beiseite.. Ich finds äußerst Fragwürdig wenn man im Verlauf seines Schreibens aus „gut in etwas sein“ plötzlich „mogeln“ macht. Das erinnert mich an ein ehemaliges Clanmitglied. Der hatte einen außergwöhnliches Gespür für den PvP. Er rennt in 5 Gegner rein und stirbt. Dann Spawnt er wieder und geht zu dem selben Punkt, obwohl du ihm schon sagst er solle zurück bleiben. Das geht dann locker 3-4x so. Da waren die Gegner auch immer alle „Cheater/Laggswitcher“ und was weiß ich. Dass man einfach nicht so gut war wie andere.. naja das kam für ihn nie infrage.

Todesklinge

Bei der WM spielt kein Profi Team gegen Einsteiger!
Dort spielen die Besten der Besten.

Hier in den Spielen, spieleb die Besten gegen Anfänger und verderben diesen den Spass daran. Das sind zwei komplette Unterschiede.

Fairplay ist die Grundlage für Wachstum.

Chris

In der WM spielen Teams völlig unterschiedlicher Klassen.
Dort gibt es Niveauunterschiede von Profispielern, die hauptberuflich nichts anderes machen wie Ronaldo und Teilweise z.B. Hauptberufliche Regisseure wie so wie Hannes þór Halldórsson. Aber hast recht… pure ausgeglichenheit in der Fußball-WM. 🤣

Du stellst es hier so dar als würden die besten 1% im Dauerlauf über die absoluten Anfänger drüber rutschen. Warum das schon rein Mathematisch nicht gehen kann.. muss ich dir das wirklich erklären?
Oder warum es auch Mathematisch ganz logisch ist, dass ab nem gewissen niedrigen Skilllevel die Mehrheit für einen dann immer deutlich besser ist?

Lass dir eines von nem Spieler mit sehr viel Elo in Kontrolle sagen:
Egal ob Topspieler oder blutiger Anfänger, unter der ungleichen Teambalance leidet jeder gleich viel. Das kann keiner für sich ausnutzen. Ich bin z.B. genauso verloren, wenn die meisten starken ins Gegnerteam gedrückt werden und die meisten schwachen in meines. Da werd ich dann genauso überrannt wie der New Light Spieler mit blauer Ausrüstung direkt neben mir. Auch gibt es einige wie mich, die schwache PvPler ohne Gegenleistung Trainieren und ihnen Tipps geben. Dass du für solche Menschen Bestrafung forderst, weil das Spiel keine Teambalance hinbekommt, ist absolut unangebracht. Das wäre wie wenn ich fordere Neuankömmlinge dafür zu bestrafen, wenn sie in Matches keine gute Unterstützung fürs Team liefern.. 🤣🤷‍♂️

BTW. Bist du kein Stück darauf eingegangen, dass du einfach ne Überschrift zur hälfte liest und daraus dann ein solches Statement bildest.

Todesklinge

Hättest du mein Post gelesen wüsstest du das ich mich nicht primär auf Destiny 2 bezogen habe, aber das hast du vermutlich nicht.
Kannst es ja noch nachholen 😀.

PvP MM ist allgemein ein Problem in Spielen. Das ist es worum es eigentlich ging.

Es geht hier auch nicht darum wie es unfair ist, sondern das Profis gezielt, schwächere abfarmen möchten und haben, und das auch auf Zukunft.

D1RK F1T3

Die ganzen Sweatlords da draußen haben sich damals beschwert das sie aufgrund des sbmm immer Meta Waffen spielen müssen und was ist passiert bungie hat das sbmm ausgeschaltet und hat sich was geändert nein die spielen immer noch absolute Meta loadouts ich spiele hier und da auch Meta Waffen aber spiele niemals mehr als 2 maximal 3 Matches mit ein und dem selben loadout es ist einfach langweilig immer das selbe zu spielen aber muss auch sagen das sbmm nicht notwendig ist lieber ein ausgewogenes Team balancing und ich würde es auch begrüßen wenn bungie 2x pro Season die Meta etwas ändern würde einmal zum Anfang einer Season und dann beim mid Season Patch oder zumindest Mal die dummen Fähigkeiten cooldowns hoch dreht man bekommt gefühlt aller 20 Sekunden ne Granate vor die Füße und das ist frustrierend

Chris

Die wollten das damals raus haben weil es Teilweise einfach unspielbar war. Jeder der zur damaligen Zeit regelmäßig 15 Min + für alleine 1 Match suchen musste, der weiß wovon ich rede.

Was die Cooldowns angeht, da würde ich auch höhere bevorzugen. Ich mein die kamen ja eh an und wollten Fähigkeiten im PvP reduzieren. Bringen dann aber wieder neue Builds, die dann wieder Ability-Gespamme zur Folge haben. Verstehe das wer will. 🤷‍♂️

E.L.

Das PvP hat doch ganz andere Probleme…. das ganze gerede von „wir hören euch zu“ ist doch ein absoluter hohn wenn man beachtet was am PvP gemacht wird. Als PvP Main fühlt man sich weiterhin als Kunde 2ter oder 3er klasse….obwohl die Loyalität innerhalb der PvP Community extrem hoch ist….

Tony Gradius

Mal vorbehaltlich einer adäquaten Umsetzung, ist das eine großartige Nachricht. Jetzt als nächstes bitte zurück zum monatlichen Eisenbanner-Kontrolle. Die Zeit wird zeigen, ob das alles too late and too little ist oder ob der Komapatient Destiny-PVP noch mal wiederbelebt werden kann.

Ceberion

Sie wollen nicht immer mit ihresgleichen gematcht werden und endlich Runden zocken, in denen sie ohne große Anstrengung einen Sieg einheimsen können.

Und sowas nennt sich dann „Profi PvP Spieler“? 😂
Also zu viert lieber gegen wesentlich schwächere kämpfen damit ja auch gewinnt und zeigt wie toll man spielen kann?

RammsiHartmann

Wurde halt so nicht wirklich gesagt von den ,,Profis“. Vermutlich von einzelnen, jo.

Man sollte nicht alles glauben was hier wortwörtlich steht.

Chris

Manche wollen sowas hören. Deswegen pranger ich es in meinem Kommentar an. Es gibt hier genug, die aus Prinzip gegen Streamer und die Elite wettern und sich mit solchen Aussagen auch noch bestätigt fühlen.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Chris
Ceberion

Klar, kannst anprangern was immer und so oft willst. Mir auch wurscht wer da warum gegen was auch immer aus Prinzip schimpft. Wüsste jetzt auch nicht wozu ich irgendeine Bestätigung von mir unbekannten Leuten aus dem Internet brauchen sollte.
Das Totschlagargument „ein-kleiner-schimpft-mal-wieder-gegen-die-elite“ ist jetzt auch recht fehl am Platz, mir ging es rein um dieses Verhalten an sich.

Tatsache ist halt das sich viele (Top-)Spieler absichtlich gegen (deutlich) schwächere Spieler zuteilen lassen wollen, was absolut lächerlich ist. Dieses Verhalten belastet mich in keiner weise negativ. Finde es nur schlicht, wie im letzten Satz schon geschrieben, lächerlich und eher wenig „erwachsen“ 😉

Chris

Tatsache ist halt das sich viele (Top-)Spieler absichtlich gegen (deutlich) schwächere Spieler zuteilen lassen wollen, was absolut lächerlich ist. “
Wo ist das eine Tatsache? Komm schick mir mal Beweise diesbezüglich zu wo Top Spieler wie Frostbolt Panduuh und Co. das tun oder dies selber behaupten.

Wenn du mit deinem Team Teil der Top Player im ganzen Spiel bist, juckt es dich nicht ob du gegen ne 1,4er oder ne 0,2er antrittst. Wenn du aber manch einen Statpusher, der nur auf Quote geiert aber sonst nix kann, als Topspieler bezeichnest, hast du die Definition von dem Wort Topspieler nicht verstanden.

Ceberion

Die kompetitiv Playlisten genießen diesen Zusatz, —>>>doch viele Profi-PvP-Spieler<<<— beschwerten sich über das ständige SBMM“
Steht doch oben im Artikel so, also ist es ’ne verdammte Tatsache! Oder lügt der Artikel??
Keine Ahnung was du jetzt von irgendwelchen Beweisen redest und auch noch explizit Namen genannt haben willst… Willst jetzt darüber streiten ob ich lieber anstatt das Wort „TOP“, „Profi“ hätte schreiben sollen?

Du redest von irgendwelchen Namen, Statpusherei (weiß der Geier was genau damit gemeint ist), und davon das für dich offensichtlich „Profi-PvP Spieler“ und „Topspieler“ nicht das gleiche ist. Vermute mal einfach das du mir damit sagen willst das man „Top“ und „Profi“ nicht in den gleichen Topf schmeißen soll. Wie auch immer, ist dann auch durch das Thema meinerseits.

Viel Spaß beim Spielen noch 😀

Chris

Da es dir egal ist, was ich weiter unten in meinem Kommentar angeprangert habe ist dir das natürlich leider entgangen:
Ja die Aussage stimmt so einfach nicht. Selbst in dem Verlinkten Beitrag, der in genau diesen Text eingebunden ist, findet sich sowas in keinster Form. Da beschwert sich ein guter Spieler nur darüber wie unausgewogen die Teams sind. Was ja, oh Wunder, ebenfalls auch das Problem von schwachen Spielern ist.
Das worüber sich beschwert wurde waren die unendlich langen Wartezeiten und die teilweise verlaggten Lobbys. Die waren Zeitweise untragbar. Zumal das SBMM damals trz nicht gut funktioniert hat und zu der Zeit gab es allgemein viele Probleme bezüglich Matchmakingsysteme. Die Probleme wurden dann von Profis angeprangert, ja. Aber diese Probleme trafen damals auch durchschnittsspieler wie z.B. mich zu dem Zeitpunkt. War also nichts was man kritisert hat um sich selbst zu bevorteilen, sondern weil es einfach schlecht war.

Bei der Begrifflichkeit „Top-Spieler“ geht es mir darum, dass kein wirklich guter Spieler das Statgepushe oder „einfach lobbys“ nötig hat. Ich bin davon ausgegangen, dass du dich unter Umständen auf diese Statpusher Leute mit „Topspieler“ beziehst. Da ich es aber nicht sicher wissen konnte hab ich auch das „Wenn“ am Anfang des Satzes verwendet. War keine Unterstellung.

Ceberion

Andere Frage(n), weil du ja schreibst das insbesondere elend lange Wartezeiten ein Ärgernis waren: Wie viele Spieler braucht es eigentlich damit ein SBMM ordentlich funktioniert?! (im Sinne von „man wird richtig zugeteilt und ohne zu lange Wartezeit“)
Oder lässt sich das pauschal nicht einfach so beantworten, da es auf die Art von Spiel ankommt?

Noch ’ne Frage:
War die Wartezeit auch mit ein Grund das SBMM entfernt wurde?

Chris

Ich finde ein wirklich gutes SBMM einzuführen ist extrem schwer unabhängig von der Spielerzahl.
Die wenigsten schaffen das.
Du könntest ja das Matchmaking variabel machen. Ist der Playerpool sehr klein, wird auch der Bracket größer. Oder so Ähnlich könnte man das aufbauen. Also Möglichkeiten gäbe es durchaus unabhängig von Spielerzahlen zu sein. Wir haben mal ein System für ein Tiegel-Turnier entwickelt und das war halt schon ne Wissenschaft für sich. Das dann in der Größenordnung umzusetzen.. naja da scheitern heutzutage sehr viele Shooter.

Die Wartezeiten waren Teil der Kritik, die diverse Content-Creator damals im Bezug auf SBMM an den Entwickler getragen haben. Manche Leute redeten auch über den Dauersweat-Zustand in Casual Playlists (aber da war auch nie die Rede davon nur einfache Lobbys haben zu wollen). Oder halt das Thema mit der Connection.. Bungie hat damals schon versucht Wartezeiten, Connection und Balanced Matches unter einen Hut zu kriegen. Ergebnis war halt, dass mindestens eine Sache in den meisten Matches nicht funktioniert hat.
Ich hab aber auch damals schon beim Entfernen von SBMM kritisert, dass sie 0 Lobby balancing drin haben. Auch wenn das Matchmaking nicht nach Skill geht, so kann man am Ende dennoch die 12 Spieler fairer aufteilen. Mittlerweile endet das ja in Matches die niemandem mehr Spaß machen.

RammsiHartmann

Steht doch oben im Artikel so, also ist es ’ne verdammte Tatsache! Oder lügt der Artikel??

—–

Kurzum: ja. 😂

Steffen H.

SBMM wird für neue Probleme sorgen. Wenn du mit Equals gematcht wirst, polierst du kontinuierlich deine K/D auf. Da du dann ja ne Chance hast und du mehr Kills machst, als du Losses erleidest. Das geht dann ne Weile so, bis du an nen Punkt kommst, wo du zu gut geworden bist. Das System findet dann keine Equals mehr und muss dich mit – zumindest etwas besseren – Spielern matchen. Dann hast du vermehrt sweaty Matches und kassierst wieder nur. Sprich: SBMM bestraft dich nach ner Weile für‘s gut spielen. Das erlebte man in Überleben, als man das wegen dem Titel noch gespielt hat. Denn da ist SBMM schon ewig aktiv.

Eine Ideallösung wäre, SBMM mit CBMM zu kombinieren und die Lobbies zu balancen. Das verlangen die PvP‘ler ja schon ewig. Ich hoffe, dass Bungie das bei den Änderungen mit einbezieht. Dann haben wir ne reale Chance, dass das PvP irgendwann wirklich mal funktioniert. Wie würde ich mich darauf freuen. Aber ich traue dem Frieden noch nicht. Mal schauen, wie es wird …

TheWhiteDeath

Hä du wirst doch wieder schlechter gewertet wenn du verlierst. Also wird das immer ne Abwechslung sein. Der Sinn hinter dem System ist, dass sich die Wertung irgendwann einpendelt und du mal gegen bessere Spieler und auch gegen schlechtere gematched wirst. Es sollen beispielsweise 90 : 14 Runden vermieden werden. Und das funktioniert in der Regel durch das System. Aber trotzdem hat es noch einige Nachteile, durch die ich es eigentlich net im Spiel haben will

Steffen H.

Hast du in der Vergangenheit mal Überleben gespielt? Es wäre schön, wenn das SBMM dort so funktioniert, wie du es beschreibst. Tut es aber nicht! Hast du in einer Season dort erstmal eine gewisse K/D erreicht, ging es nur noch abwärts. Das System hat dich nur noch in Lobbies gepackt, in denen du kein Land mehr gesehen hast. Vor Allem in den höheren Rängen (so ab Mythisch I). Das fühlte sich an, als wird ein Schalter umgelegt und es gibt kein zurück zu ausgewogenen Matches mehr. Deshalb hab ich – wie so viele andere – nie den Rang Legende erreicht. Und deshalb haben so viele – mich eingeschlossen – auch den Ungebrochen-Titel nie bekommen.

Mag vielleicht sein, dass es in der Comp-Playlist nicht nur reines SBMM war/ist, aber es steht ja auch da: Spielersuche (Ähnliches Können). Wenn Bungie SBMM so interpretiert und das System dich nicht mehr ausreichend zurückstuft … dann werden viele in Kontrolle ihr blaues Wunder erleben, wenn es dort integriert wird. Das bereitet mir Kopfschmerzen, weil das das PvP endgültig töten wird.

NoDramaLama8985

Als ich die Überschrift gelesen habe, war ich leicht freudiger Erwartung, dass SBMM ins Kompetitve integriert wird…. Aber nööö. Somit bleibt Destiny weiter von der Platte. Jedoch bin ich minimal voller Hoffnung , dass PvP noch was wird 😃

ImInHornyJail

Als ob. Die werden im kompetitiv nie was ändern oder nur sehr sehr sehr kleine Änderungen, die die Profi Spieler in keinster Weise benachteiligt.

RammsiHartmann

Bullshit 😂

Der_Frek

Häh? Das ist doch die einzige Playlist, in der das noch aktiv ist.

Chris

Pssst das wollen manche ned hören. 😀

Der_Frek

Verständlich. Ist blöd, wenn die Blase platzt 😅

Chris

Also an sich begrüße ich es, dass man an Problemen bzgl. unausgewogene Matches arbeiten möchte. Aber der Ansatz zeigt schon wieder, dass Bungie das Kernproblem nicht sieht. Was bringt mir ein Softes SBMM wenn die Teams dann weiterhin absolut random zusammen gewürfelt werden? Dann sind die Teams trz. sehr unausgewogen. Wenn man die Teams nach Connection suchen würde (was aktuell beim besten Willen nicht der fall ist), man dann aber versucht die Teams ordentlich aufzuteilen, würde das schon deutlich helfen. Wenn man aber wiederum auf zu striktes SBMM geht, sorgt man für sehr eingängige langweilige Matches. Eine Vielfalt unterschiedlich starker Spieler, die aber möglichst Fair aufgeteilt werden, sorgt für ein recht abwechslungsreiches Gameplay ohne ständig unausgewogene Matches zu haben.
Zumindest ist aus dem TWAB zu entnehmen, dass nicht gleich das SBMM zu strikt sein soll und man sich herantasten will. Dann stehen die Chancen besser, dass auch was ordentliches bei rum kommt.

Was mich persönlich im Artikel stört ist diese Aussage „Sie wollen nicht immer mit ihresgleichen gematcht werden und endlich Runden zocken, in denen sie ohne große Anstrengung einen Sieg einheimsen können.“
Ich find das ziemlich falsch dargestellt. Selbst in dem Artikel, der in dem Text verlinkt ist, findet sich nicht 1x so eine Aussage. Da beschwerte sich eher einer, dass gefühlt alle schlechten ins eigene Team kamen, nur weil man selber halt gut war. Das war damals auch gar nicht Ursache für das Problem, das Leute mit SBMM hatten. Das SBMM hat A nicht gut funktioniert und B bei einigen für extreme Suchzeiten gesorgt. Wenn du nach 15 Minuten Suche ohne Ergebnis in den Orbit geworfen wirst und wieder von neu suchen darfst, dann ist Frust über das System verständlich und hat auch absolut nix mit „Ich will nicht mit gleich guten spielen müssen“ zu tun. Da waren damals auch einige Systeme im Bezug auf Matchmaking, die dezent in die Hose gingen. SBMM im Bezug auf Teams. Ergebnis: In der Praxis nicht gut umsetzbar. Wurde glaub zeitgleich mit dem allgemeinen SBMM entfernt.
Oder wie war das mit dem System, dass bei mehren Matches infolge die gleiche Map verhindern soll? Sorgte für massenweise Kicks und wurde entfernt.

Auch in dem verlinkten Artikel findet sich dann die Aussage:
„Als dann beispielsweise in den „Prüfungen von Osiris“ testweise das gewinnbasierte Matchmaking aktiviert wurde, entstand sofort eine 2-Klassen-Gesellschaft. Damals beschwerten sich vor allem die Hardcore-PvP-Spieler und -Streamer darüber, weil ihre Matches irrsinnig schwer wurden, wenn sie nur gegen Ihresgleichen spielen, während die normalen Spieler eigentlich happy waren.“
Was so auch einfach nicht stimmt. Das Winbased Matchmaking in Trials war ne absolute Vollkatastrophe. Selbst durchschnittsspieler landeten extrem schnell in mega verschwitzten Matches. Der Tenor war in allen Bereichen der selbe: „Schlimmstes Trialswochenende seit dem Revamp.“ Ich kann hierzu auch diverse Beiträge aus Reddit oder anderen Newssites rauspicken und verlinken.

EsmaraldV

Schön zusammengefasst.

ChrisP1986

Die Teamaufteilungen im QP (Kontrolle) sind auch noch so eine sehr komische/seltsame Sache, wenn keinerlei Teams vorhanden sind du aber trotzdem gegen 4-5 einzelne Bubble-Titanen spielen musst und überall nur Barrikaden stehen die Überschilder verteilen und dein Team nur aus Jägern und einem Warlock besteht, da ist der Spielspaß auch ganz schnell weg…

Gleiches wenn du 4-5 Omnispieler hast und das gesamte Gegnerteam nur unsichtbar rumrennt…

Man könnte meinen entweder Absicht, quasi Klasse gegen Klasse oder das System weiß gar nicht was für Charaktere da gerade aktiv sind…😑😑😑

Einen Modus in dem die ganzen Fähigkeiten einfach mal abgeschaltet wären im PvP, max 1- 2 Granaten für alle die gleiche, standard Nahkampf ohne irgendwelche Extras, das würde ich tatsächlich feiern…😅😅

Chris

Also wir (3 Kollegen und ich) haben mal vorherige Matches mit max 3er Stacks in der Hinsicht verglichen wie aufgeteilt wird. Wirklich erkennbare Muster gab es nur im Bezug auf Quote und wie lange man schon dabei ist. So wurden öfter eine deutliche Mehrheit an guten Spielern in ein Team geworfen und ne Minderheit davon ins andere. Ich sehe auch immer wieder Matches in denen Lauter New Lights in ein Team mit 1 max 2 starken geworfen werden und das Gegnerteam voller Durchschnittsspieler oder besser ist. Da könnte man meinen das Game wolle solche Matches.. 😀

Ja einen Gunplay Orientierten Modus würde ich auch feiern.

ChrisP1986

Ja das mit den New Lights habe ich auch schon bemerkt, die müssen dann gegen hochpotente Spieler mit God Rolls und im schlimmsten Fall noch Meta antreten, dass die dann sagen PvP ist scheiße, kann man dann auch absolut nachvollziehen…

Gunplay Modus ohne Exos/Fähigkeiten/Super/Schwere…
Von mir aus auch mit rotierenden Waffen, nur HC-Sniper, nur Scout Shotty etc…
Oder wenigstens mehr Freiheiten in den Privat-PvP-Einstellungen…
Perfekt… 🤩🤩🤩

DoubleYouRandyBe

Quelle?Link?

Chris

Quelle oder Link zu was?
Zu nem privaten Experiment von mir und 3 Kollegen? Hä? Das waren schlicht unsere Erfahrungen.

DoubleYouRandyBe

Ja warum nicht? Teil doch dein Accountname dankt man sich das auf Destinytracker anschauen kann.

Chris

Dir ist Bewusst, dass man nur die letzten 50-100 Matches tracken kann? 😀
D.h. was ich vor Wochen getestet habe, kannst du jetzt nichtmehr mit den selben Matches nachverfolgen.

Aber du kannst mich gerne Tracken:
Meine PSN ID ist Egoblader.
Da wirst im Grunde genommen das selbe sehen wie beschrieben: Bin meist solo oder max zu zweit in QP (wenn auch aktuell weniger allgemein am Spielen) und die Winrate für ein Team in der Lobby ist meist über 70% öfter auch über 90% 🤣🤷‍♂️

Motzi

Am Matchmaking werkelt Bungie schon lange im Hintergrund auch im Quickplay.
Das merkt man durchaus. Gerade in den letzten Wochen werde ich verstärkt gegen Top 250 Spieler gematcht, das ist nicht mehr feierlich. War vorher eher selten der Fall. Dabei bin ich doch ein gutes Stück von den Stats her davon entfernt.
Spiele in der Trials ne solide 1,0+ K/D, 1,6 Effizienz. Im Quickplay 1,5 K/D und 2,3 Effizienz. Aber gegen Leute mit 3+ K/D sieht man dann doch relativ wenig Land.
Bin gespannt, wie sich das entwickelt.
Aber eins dürfte klar sein, egal was geändert wird, es wird immer Leute geben, die sich darüber beschweren.

Chris

Du? Bin, was Kontrolle-Elo angeht, auf Platz 288 der Welt. Aber trotzdem lande ich auch immer wieder in unausgewogenen Matches, die ich unmöglich alleine drehen oder schaffen kann. Das ist weniger ein Problem, dass nur Schwache oder Durchschnittsspieler trifft. Das Lobbybalancing ist auch für gute Spieler Katastrophe 😀

Motzi

Das Balancing innerhalb der Teams soll laut TWAB angegangen werden. Es soll (im Idealfall) eine Gewinnwahrscheinlichkeit von im schlechtesten Fall 60:40 zustande kommen., was mMn ein SBMM fast unnötig machen würde, da damit das Ziel erreicht werden könnte.

Chris

Da ging es aber einfach um die Winrate, die angestrebt wird durch das SBMM. Ich mein ist ja auch logisch, früher oder Später nähert man sich safe auch durch ein SBMM dieser Marke. Ich hätte aber gerne erst einmal gesehen wie sich so ein Lobbybalancing auswirkt, bevor man sich auf SBMM festlegt. Ich hab ja persönlich nicht einmal was gegen ein SBMM. Nur leider wird das meist zu manipulierbar und strikt umgesetzt. Man kann nur hoffen, dass sie da bei Destiny die goldene Mitte treffen.

Croaker

na das ist ja mal eine gute Nachricht.

DoubleYouRandyBe

Meiner Meinung nach müssten dann aber für ein gutes SBMM inkl. Guter Verbindung das trennnen von PC und Konsolenspieleren ein Ende haben. So hat man eine höhere Spielerdichte was auch dem SBMM zugute kommen kann.

Mr. Killpool

Nein danke, kein Bedarf.😁
Ich bleibe da wo ich bin , und PC Spieler können es auch.
Nicht das ich was gegen PC Spieler habe, ich möchte nur keine cheater.

Chris

Wenn das Thema AI Cheats weiter wächst… dann isses bald egal wo du spielst ;P

ChrisP1986

Davor kann man wirklich Angst bekommen, dazu noch die teilweise katastrophalen connection Probleme und der Spaß in Multiplayerspielen ist damit komplett erledigt.😩😩😩😓😓😓

Chris

Joa ist echt zäh in einigen Spielen. Auch Destiny ist aktuell Connection-Technisch nicht grade ne Wohltat. Ich helfe deswegen mehr Leuten in Privates besser zu werden und hab allgemein meine Zeit im PvP deutlich runter geschraubt.. 😀

ChrisP1986

Das ist natürlich ne richtig coole Sache 👍🏻👍🏻👍🏻
Ist wahrscheinlich auch sehr gut für die Nerven .😄😄

RammsiHartmann

Das Problem ist nicht das fehlende SBMM, sondern diese unausgeglichene Team Verteilung.

Gefühlt laufen die Matches fast immer so ab:
Ein Team hat mindestens vier – fünf 1.5+ KD Spieler drin. Das andere einen, der noch mit positiver KD dagegen halten konnte, die anderen 5 waren um die 0.5er KD. Die Teams sind so unausgeglichen, das ist nicht mehr feierlich.

Wenn sie die Teams einigermaßen gleichmäßig verteilen würden, wäre schon ein großer Fortschritt. Aber so kann ich verstehen, warum Gelegenheits PvP Spieler kein Bock mehr haben, wenn sie ständig eingestampft werden.

Chris

Vollkommen richtig.

Sleeping-Ex

Was glaubst du denn woran es bei der ausgeglichenen Verteilung scheitert. 😅

RammsiHartmann

An den Mittelalter Servern von Bungie? Keine Ahnung 😅

Wenn ich aber lese, wie sie Matches hinsichtlich guter Verbindung auswählen, stellen sich mir die Nackenhaare. Das hat man 2000 noch so gemacht.

Mir ist es völlig egal, welches Matchmaking sie einsetzen. Hauptsache diese Ungleichheit der Teams wird zukünftig etwas besser.

Chris

Zumal selbst das kein Stueck funktioniert. Wie oft wer ich mit Leuten von 4 Verschiedenen Kontinenten zusammen geworfen? Von CBMM hab ich die letzten Jahre genauso wenig gesehen wie von SBMM 😀

Chris

Hat wenig mit dem Matchmaking zu tun. Wenn du 12 Solos in der Lobby hast und das Game teilt die dann so auf, dass alle guten in dem einen und alle schlechten (lobbytechnisch gesehen) in dem anderen Team sind dann bringt dir auch kein SBMM iwas. Ich hab schon Matches verloren in denen alleine über 80 Punkte nur von mir kamen.

Bananaphone64

Für sowas gab es schon Anno 2000 Balance Mods für CS1.6 oder später in Battlefield.

Vor allem war es möglich, als echter Ehrenmann selbstverständlich ins losing Team, manuell das Team zu switchen (natürlich nicht zu oft da es Winning Team Joiner gab)

Was war das für ein erhabenes Gefühl wenn man dann auch noch die ganze Runde gedreht hat. 😅

Naja… Mit überall peer2peer und ohne echte Lobbys fällt es mir schwer zu glauben, dass wir irgendwann noch Mal die PvP Erlebnisse von vor 20 Jahren haben werden.

Es muss schnell und actionreich sein und wehe man muss Mal 10 Sekunden warten um zu respawnen.. 😵‍💫

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Bananaphone64
Marek

Vor allem war es möglich, als echter Ehrenmann selbstverständlich ins losing Team, manuell das Team zu switchen […] Was war das für ein erhabenes Gefühl wenn man dann auch noch die ganze Runde gedreht hat.

Bei BF3 habe ich das oft gemacht. Als Infanterist bin ich zwar ´ne Niete, aber mit dem Schützenpanzer konnte ich ganz gut umgehen. 😊

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

72
0
Sag uns Deine Meinungx