Destiny 2 bringt endlich das Exotic, auf das alle warten

In Destiny 2 ist es endlich so weit: Der mysteriöse Raketenwerfer kommt ins Spiel.

Im November 2016 berichteten wir über drei verlorene Exotics, die sich zwar in den Datenbanken versteckten, aber noch nicht im Spiel waren. Es handelte sich um einen mysteriösen Raketenwerfer und um zwei Maschinengewehre, die dem Donnerlord ähnelten.

Mit dem „Der Anbruch“-Event im Dezember 2016 wurden die Donnerlord-Varianten eingeführt: Nova Mortis und Abbadon. Vom Raketenwerfer fehlte aber weiterhin jede Spur. Noch immer ist er nicht im Spiel. Und jetzt wissen wir auch warum: Er kommt erst in Destiny 2!

Dubious Volley – Was hat es mit dem Raketenwerfer auf sich?

Schon vor geraumer Zeit zu „König der Besessenen“ wurde der Raketenwerfer in den Datenbanken gefunden. Dank dieses Icons erhielt er kreative Spitznamen – zu den anständigen gehört beispielsweise „Das Mikrofon“:

destiny-raketenwerferIn der englischsprachigen Community hat sich jedoch der Name „Dubious Volley“ durchgesetzt. Der Grund: Mit „Rise of Iron“ wurden zwei Perks implementiert, die noch immer nicht aktiv sind, die sich diesem Raketenwerfer aber zuordnen lassen:

  • Dubious Ordnance – This weapon delivers a high-energy volley of explosive ordnance.
  • Dubious Munitions – Kills from the volley add another round to the volley.

Da die Waffe laut den Perks „Volleys“ verschießt, nennt sich das Ding inoffiziell „Dubious Volley“. Als „Volleys“ sind hier übrigens Salven von Mini-Raketen zu verstehen, die aus dem Raketenwerfer herausströmen sollen. Darauf deuten auch die vielen Löcher, die das Aussehen der Waffe bestimmen. Der zweite Perk „Dubious Munitions“ könnte bedeuten, dass der Strom an Mini-Raketen verlängert wird.

Klingt spannend, sieht spannend aus. Mit einer solchen Waffe wollten viele Hüter mal in die Gesichter der Gegner schießen. Game-Director Luke Smith bestätigte jedoch zu „König der Besessenen“, dass es sich um eine Waffe handle, die für TTK geplant, aber gestrichen wurde. Mit der Einführung der Perks mit RoI brach das Jagd-Fieber aber wieder aus. Die Hüter drehten jeden Stein in Destiny um, in der Hoffnung, dass eine Quest zum Dubious Volley startet.

Nun wissen wir: Die Mühen und Hoffnungen waren vergebens. In Destiny 1 wird es wohl nichts mehr mit diesem Raketenwerfer. Dafür ist er in Destiny 2 bestätigt.destiny-2-dubious-volley

Dubious Volley – Er kommt!

Gleich in mehreren Szenen des gezeigten Gameplay-Materials zu Destiny 2 taucht er auf. Auf zwei Bildern sieht man den Dubious Volley in seiner vollen Pracht, in anderen Szenen sieht man ihn sogar im Einsatz – aus der Ego-Perspektive eines Hüters: destiny 2 dubious hüterdestiny-2-dubious-schussdestiny-2-dubious-action

Der Dubious Volley richtet Arkus-Schaden an und verströmt, wie bereits die Perks aus RoI verraten, Salven an Mini-Raketen. Im Gameplay-Material macht es den Eindruck, dass die Salven zielsuchend sind. Jedoch kann darüber nur spekuliert werden. Es gibt auch keine Garantie, dass die oben genannten Perks in der Form in Destiny 2 kommen werden. Diese können noch überarbeitet oder ersetzt werden.

Hier seht Ihr den Dubious Volley mit bewegten Bildern:

Übrigens: Es ist noch nicht offiziell bestätigt, dass dieser Raketenwerfer in Destiny 2 exotisch sein wird. Alles andere wäre jedoch eine dicke Überraschung.


Interessant: Destiny 2: Ein Hüter mit Katana! – Neue Schwerter kommen

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (54)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.