GameStar.de
› In Destiny 2 sind die Trials an diesem Wochenende eine Laser-Show
destiny-2-hüter-prometheus

In Destiny 2 sind die Trials an diesem Wochenende eine Laser-Show

Bei Destiny 2 laufen die „Trials of the Prometheus Lens“. Die einen finden das cool, die anderen bekommen vom Spaß nichts ab.

Es war die große Überraschung gestern Abend: Xur, der sonst so knauserige Exotic-Händler, brachte die Über-Waffe im PvP mit – die Prometheus-Linse.

Die Prometheus-Linse wurde diese Woche mit „Fluch des Osiris“ eingeführt. Allerdings kam das Spurgewehr, das einen roten Laser verschießt, mit einem Bug, der sie übertrieben stark im PvP macht. Man muss nur für Sekundenbruchteile auf einen gegnerischen Hüter ballern und schon haut es ihn aus den Socken. Hier seht Ihr Gameplay-Material von diesem Exotic:

So overpowered wie die Prometheus-Linse war schon lange keine Waffe mehr in der Geschichte von Destiny. Ähnliche OP-Ausmaße hatte einst die Vex-Mythoclast im Jahr 1 von Destiny 1, allerdings war diese Waffe damals recht selten.

Die Prometheus-Linse hingegen hat jetzt so gut wie jeder, denn Xur bietet sie seit Freitagabend an. Sprich, der Schmelztiegel verkommt gerade zu einer einzigen Laser-Show, da die überwältigende Mehrheit aller Spieler die Prometheus-Linse mit ihrem roten Laser in die Schlacht trägt.

Die Prometheus-Linse im Xur-Angebot kann kein Zufall sein

Bungie teilte bereits vor wenigen Tagen mit, dass das exotische Spurgewehr verbuggt sei. Voraussichtlich werde man es kommenden Dienstag patchen können. Bis dahin, schrieb Senior-Game-Designer Jon Weisnewski, solle man bitte auf die Spieler, die keine Prometheus-Linse haben, Rücksicht nehmen.

Allerdings scheint Bungie nun eine andere Strategie zu verfolgen: Statt „Rücksicht“ setzen sie auf volle Offensive und geben einfach allen Spielern die Chance, mit der Prometheus-Linse in den Kampf zu ziehen. Nach dem Motto: „Wenn jeder die OP-Waffe hat, ist sie nicht mehr unfair!“

Offiziell ist das Inventar von Xur zwar völlig zufällig – selbst Bungie wisse nicht, was er von Woche zu Woche mitbringt – aber in der Vergangenheit gab es immer wieder Fälle, bei denen die Spieler übereinstimmend sagten: „Bungie, das kann kein Zufall sein!“ Das aktuelle Xur-Angebot ist nun das jüngste Beispiel. destiny-2-prometheus-linse

Viel Spaß mit der Laser-Show

In dem Moment, in dem Xur auftauchte, meldeten sich mehrere Bungie-Mitarbeiter zu Wort. Der offizielle Twitter-Kanal schrieb, dass es diese Wumme nun in der ETZ bei Xur gibt. Community-Manager DeeJ betonte, dass der „Schrecken“ der Prometheus-Linse nächste Woche reduziert werde, bis dahin sei sie für alle verfügbar. Und der Game-Director Luke Smith postete kommentarlos diese GIF-Datei:

Kurze Zeit später nahm DeeJ nochmals zur Prometheus-Linse Stellung: In der griechischen Mythologie gab Prometheus den Menschen das Feuer – was die Götter verärgerte. Mit dem Feuer erhielten die Menschen große Macht. Das trifft nun auch auf die Prometheus-Linse zu.

Pure Dominanz in den Trials

Trotz der neuen OP-Waffe finden dieses Wochenende die Prüfungen der Neun statt. Und wie die Statistiken des Trials-Resports verraten, dominiert die Prometheus-Linse die Trials nach Belieben.

  • In 99% aller Matches nutzt mindestens ein Hüter die Prometheus-Linse. Sprich, es ist so gut wie unmöglich, ein Spiel zu finden, in dem keine Laser-Show stattfindet.
  • Zudem wurden bislang 90% aller Kills in den Trials mit der Prometheus-Linse erzielt. Auf dem zweiten Platz ist weit abgeschlagen der Raketenwerfer „Sünden der Vergangenheit“ mit 4%.

Zum Vergleich: Als der MIDA-Hype in Destiny 2 seinen Höhepunkt hatte, wurden mit dem MIDA-Multi-Werkzeug 36% aller Kills in den Trials erzielt. Da sind die jetzigen 90% eine neue Hausnummer. destiny-2-trials-flawless

In der Community wird diese Dominanz unterschiedlich aufgenommen. Viele feiern es, dass es endlich mal wieder eine krasse Waffe in Destiny gibt, die für Aufsehen sorgt. Ein reddit-Post mit tausenden Upvotes weist Bungie darauf hin, dass es zum Glück mal wieder eine mächtige Waffe gibt und die Community das liebt. Bungie solle daraus etwas lernen.

Andere hingegen haben kein Verständnis dafür, dass Bungie die Trials wegen eines glitchigen Emotes wochenlang absagte, aber eine OP-Waffe geduldet wird.

Und wieder andere können bei der ganzen Laser-Show nur zusehen: Denn wer die Erweiterung „Fluch des Osiris“ nicht besitzt, dem ist der Zugang zu den Trials versperrt.

Wie sieht Eure Meinung dazu aus? Feiert Ihr es, dass die Wumme für ein paar Tage das PvP auf den Kopf stellt oder hättet Ihr Euch eine andere Reaktion von Bungie erwartet?

VIA reddit
QUELLE reddit
Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.