Eines der besten Multiplayer-Spiele, die ihr 2021 spielen könnt, gibt’s kostenlos – Nur für kurze Zeit

Dead by Daylight könnt ihr kostenlos abgreifen. Wir verraten euch, wo ihr das Horror-Spiel bekommt, ohne einen müden Cent zu bezahlen.

Das asymmetrische Horror-Spiel Dead by Daylight ist eine der größeren Gaming-Überraschungen der letzten Jahre. Vom Geheimtipp hat sich das Spiel langsam aber sicher zum richtigen Hit gemausert und ist inzwischen regelmäßig in den Top 20 der Steam-Charts zu finden. Zwar schwanken die Spielerzahlen, in Abhängigkeit zu den großen Patch-Releases, doch Zehntausende morden und überleben Tag für Tag.

Ab jetzt könnt ihr Dead by Daylight umsonst erhalten – zumindest auf dem PC.

Wie funktioniert das? Um Dead by Daylight für den PC kostenlos abgreifen zu können, benötigt ihr den Epic Games Launcher. Dort gibt es schon seit vielen Monaten jede Woche kostenlose Spiele, allerdings immer nur für ein kurzes Zeitfenster. Wer die entsprechenden Spiele innerhalb dieses Zeitrahmens seiner Bibliothek hinzufügt, kann die Spiele danach permanent behalten und nach Belieben zocken.

Das Horror-Spiel gibt’s für kurze Zeit umsonst.

Wann ist Dead by Daylight umsonst? Dead by Daylight könnt ihr an sofort im Epic Games Store zwischen dem 2. Dezember und dem 9. Dezember kostenlos abholen. Das umfasst das Grundspiel, das ansonsten knapp 20 € kosten würde. Die letzte Chance dafür ist der 9. Dezember 16:59 Uhr.

Zwar gibt es für Dead by Daylight noch jede Menge DLCs mit neuen Killern und Überlebenden, doch ein großer Teil davon kann sich ingame erspielt und so freigeschaltet werden. Lediglich die lizenzierten Charaktere, etwa aus Halloween, SAW oder Silent Hill, können nur durch den Kauf der DLCs erworben werden.

Für wen lohnt sich das Spiel? Dead by Daylight lohnt sich grundsätzlich für Solo-Spieler aber auch für alle, die gerne in einer koordinierten Gruppe spielen. Denn Killer und Überlebende unterscheiden sich in ihrer Spielweise so drastisch, dass es im Grunde zwei unterschiedliche Spielerlebnisse sind. Da man gezielt als Killer oder Überlebender anmelden kann, muss man auch niemals eine Rolle spielen, auf die man gar keine Lust hat.

Allerdings muss man für Dead by Daylight eine gewisse Frusttoleranz mitbringen, denn das Horror-Spiel hat eine recht steile Lernkurve.

Davon abgesehen ist „kostenlos“ natürlich immer ein gutes Argument, um das Spiel zumindest der eigenen Bibliothek hinzuzufügen – vielleicht will man es ja später doch irgendwann spielen, selbst wenn jetzt kein Interesse vorhanden ist.

Werdet ihr euch Dead by Daylight holen? Oder kann euch nicht einmal die kostenlose Version in das Horror-Reich des Entitus ziehen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marcel

Das wirds auch nicht mehr retten. Die Killerseite stirbt langsam aus, wenn nicht bald etwas am balancing getan wird.
Merkt man ja schon an der Wartezeit.

Nerfen Luke und Schlüssel um den killer etwas Druck zu nehmen und packen einen Monat später Perks rein, wo 20 Killer einfach nur noch gegen an stinken. Dann hätte man auch gleich die Luke so lassen können. Dank Boons haben swf’s sowieso ständig free escapes.

Ich hatte erst kürzlich eine runde gegen eine SWF alle 4 mit den beiden boons.
Man hat gemerkt, dass sie nichts können und nur aufgrund ihrer boons in der mmr steigen. Denn als Seuche war das zwar ein leichtes, man hat aber gesehen, dass die nicht loopen oder juken können. Sind immer direkt zu ihren shadowstep/CoH Boon gerannt… Ohne Erfolg. Mir den meisten anderen Killern, hätte ich keine Chance gegen gehabt.

Der Punkt ist… Killer verlieren, weil coh/shadowstep zu viele killer kontert. Und jetzt demnächst noch mit dem unbreakable boon, wirds nur noch schlimmer.
Da können die das verschenken des hauptspiels und ihr doppeltes BP Event auch stecken lassen.

Marcel

Ja, viele Spieler. Aber wenige killer. Die meisten wechseln zu survivor weils denen zu stressig ist.

Das SBMM hat nur bedingt was damit zutun. Den als Killer kommst du egal ob ob neuling, erfahrener oder Veteran innerhalb weniger Sekunden – 2 Minuten in eine lobby. Als Surv wartet man man gut und gerne am Abend 5min und länger.

Da braucht man nur ein Blick ins englische forum werfen, da würde kürzlich erst über die wartezeiten diskutiert. Swf’s sowie solo Survs kämpfen mit der Wartezeit und viele killer wechseln zu Surv oder legen ganz eine Pause ein.

Ich bin jedenfalls mit meiner Meinung nicht allein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcel
Marcel

Hinzu kommt dann noch, dass sich die matchsuche ziemlich schnell dehnt.wie kommt es, dass 2 Survs nach 5min mit weniger als 15 Stunden gegen einen killer mit über 2000 Stunden gematcht werden? Ich bezweifle, dass jeder killer absichtlich derankt.
Eher glaube ich, dass es einfach zu wenige killer gibt, dass jeder mmr Bereich ausgefüllt werden kann.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcel
Marcel

Klar, das ist mir auch bewusst. Aber mal ehrlich… Egal ob nurse oder trapper. Ein Spieler mit 2000 Stunden hat, egal mit welchen killer, einen immensen Vorteil gegen einen neuling mit 15 Stunden und das müsste sich im rating bemerkbar machen, zumal es immer hieß, ein neuer killer würde im rating nur minimal unter dem main stehen. Aber OK. Das ist in jeden Spiel so, wo map- oder Charakter Kenntnisse einen Vorteil verschaffen.

Tagsüber empfinde ich das noch als normal. Schule, Arbeit… Whatever. Aber abends oder am Wochenende? Bei solchen Spielerzahlen?
Ja. Kenne auch ein paar, die meinen, sie haben mit der Wartezeit keine Probleme.

Aber wir haben nunmal weder Einsicht in die mmr, noch in das Matchmaking oder was all die Spieler denn spielen, ob solo Surv, swf oder killer.

Ich meine nur. Viele Spieler hat rocket league auch und trotzdem dauert es ewig für Chaos Modi.
Overwatch hat auch einige Spieler und dd dauert länger als tank…
Deswegen ist steam charts kein wirklich guter Ratgeber, finde ich.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcel
Grinsekatze

Ich nehme an, du schaust dir auch die Videos von unserem DBD-Top-Influencer an, oder? Er hat letztens erst die Probleme zusammengefasst. Und ich gebe hier Marcel und Co. recht: als Killer ist es echt anstrengend geworden.

Launjitzu

Mit nur knapp über 70 Stunden, muss ich sagen, ja fun macht es, doch es gibt immer welche die einen den Spaß versauen wollen. Das gecampe von Killern ist so ein Faktor, darum bin ich über gegangen selber zu jagen, a macht es mir mehr fun und b manchmal raffen die anderen wenn man bock auf farming hat.

Oma_am_Stizle

Alles schön und gut aber mit mmr macht das Spiel kaum noch Spaß wenn man um seine Ehre spielen muss. Es gibt nur 2 oder 3 Runden die Spaß machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x