In Cyberpunk 2077 könnt ihr der Zerstörungswut freien Lauf lassen

In Cyberpunk 2077 könnt ihr buchstäblich die Wände wackeln lassen. Viele Bereiche des Spiels sind komplett zerstörbar. Außerdem wird es den bekannten “Farb-Code” für Items geben, der ihre Qualität auf einen Blick erkennbar macht.

Auf der E3 2018 hatten einige Journalisten die Gelegenheit, bereits Hand an Cyberpunk 2077 zu legen und darüber hinaus noch intensiv mit den Entwicklern zu sprechen. Dabei kamen immer wieder Einzelheiten und spannende Details ans Tageslicht. So wurde etwa verraten, dass Cyberpunk 2077 auf zerstörbare Gebiete und die bekannten Farbschemata bei Gegenständen setzt.

Warum der Trailer zu Cyberpunk 2077 meinen Hype erst entfacht hat
Cyberpunk 2077 Helicopter Attack

Zerstörung der Umgebung. Auf der E3 bestätigte ein Mitarbeiter von CD Projekt Red, dass Cyberpunk über ein „full destruction system“ verfüge – also einen „Zerstörungs-System“. Das ist auch nur logisch, immerhin können in Cyberpunk Waffen durch Wände feuern. Inwiefern ganze Gebäude zerstörbar sind, das bleibt wohl noch abzuwarten. Zumindest mit der Innenausstattung dürfen die Spieler wohl ordentlich Chaos stiften, wenn sie das denn wollen. Ob das System auch umfasst, dass man etwa Räume verwüsten und dann hinter dem Schutt Deckung suchen kann, bleibt noch abzuwarten.

Chaos in Grenzen: An anderer Stelle wurde bereits gesagt, dass man in Cyberpunk auch Chaos stiften kann, also etwa mit dem Auto Bürger überfahren (wie in GTA). Allerdings sei das nur “begrenzt” möglich, denn wer zu viel Chaos stiftet, der dürfte bald das Stadtgespräch sein und sich dem Zorn der Megakonzerne ausgesetzt sehen.

Cyberpunk 2077 hat den bekannten Farb-Code bei Items

Farbcodierung bei Loot. Wer in den letzten 12 Jahren irgendein RPG gespielt hat, dürfte das Farbsystem bereits kennen. Je nach Farbe des Schriftszugs ist ein Gegenstand besonders selten und damit auch besonders mächtig. Weiß steht im Regelfall für „gewöhnlich“, während lila für „episch“ und Orange für „legendär“ steht. Inwiefern die Seltenheit der Gegenstände in Cyberpunk allerdings von Zufällen abhängt oder fest vordefiniert ist, dazu wurde noch nichts verraten.

Freut ihr euch auf zerstörbare Gebiete und „typische“ RPG-Elemente, wie die Seltenheit der Gegenstände?

Weitere Beiträge zu Cyberpunk 2077 haben wir hier für euch:

Quelle(n): vg247.com, pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BigFreeze25

Mhh, kann mir aber nicht vorstellen, dass das so aufwendig wird. Wir sprechen hier schließlich von einem RPG…da würde es mich wundern, wenn das Studio so viel Zeit und Energie in zerstörbare Umgebungen investiert, wenn man genauso gut auch ohne den Einsatz von Gewalt durchs Spiel kommen kann und somit nur wenig von der Zerstörung mitbekommt. Selbst in reinen AAA-Action Titeln wie Call of Duty gibt es quasi gar keine Zerstörung. Aber lassen wir uns mal überraschen.

Beppo

CoD mit zerstörbaren Elementen überall, wäre ja auch kaum spielbar. Das geht da gegen das Konzept von “endlose Gegnerhorden”, Verteidigungspunkte, Vorrücken, damit keine Gegner mehr kommen etc.
Da sind zerstörbare Wände und Co. eher kontraproduktiv. In vielen Situationen muss man bei CoD eh nur einfach bis zum nächsten “Kontrollpunkt” durchrennen oder an den Gegnern vorbeirennen, damit es weiter geht.
Im Multiplayer sind auch fast alle Maps nicht auf Zerstörung ausgelegt. Würde ja sonst auch das “ständig gleiche” Spielerlebnis bei CoD, welches von den Fans auch genau so erwartet wird, kaputt machen.

Bei einem RPG Shooter kann das echt Sinn machen. Gibt vor allem Freiraum für spezielle Skills und Waffensysteme, mit denen man dann Gegner aus der Deckung holen/locken kann oder sie gleich durch die Wand erledigt.
Gibt nix “Blöderes”, als mit Maschinengewehren, Granatwerfern und Co. einen Gegner, der hinter einem umgeworfenen Tisch sitzt nicht klein zu bekommen…
Wände, “Ecken”, Türrahmen etc. teilweise zerstörbar und durch Kugeln penetrierbar => komplett anderes Spielerlebnis. Und für mich ein deutlich besseres! 😉

KingK

Ich kenns auch noch von Diablo 2 (Teil 1 hatte ich nie gespielt).
Weiß, blau, gelb, grün (Sets), gold (Unique).

Bei den meisten Games heute ist ja noch grün direkt nach weiß dazu gekommen, wobei gelb dann wohl dem gängigen lila gewichen ist?

Psycheater

Mucho Gracías 🙂 <3

Psycheater

Welches Spiel hat eigentlich dieses Farbschema „erfunden“!!? Das würde mich echt interessieren 🙂

Chiefryddmz

Frag ich mich auch hin und wieder ^^
Aber das dürfte schon ne ganze Weile her sein denk ich xD

Psycheater

Der Gerd hat’s gegoogelt 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x