Cyberpunk 2077-Studio über Lootboxen: Glückliche Spieler sind beste PR

Lootboxen sind ein heißes Thema. Nun haben sich auch CD Projekt Red, Entwickler von The Witcher 3 und dem kommenden Rollenspiel Cyberpunk 2077 zu diesem Thema geäußert. Und sie sagen die Sachen, die jeder Spieler gerne hören möchte.

Die von Electronic Arts bei Star Wars Battlefront 2 losgetretene Lootbox-Kontroverse nimmt kein Ende und könnte EA unter Umständen sogar die Star-Wars-Lizenz kosten. CD Projekt Red, die aktuell an Cyberpunk 2077 arbeiten, haben nun ihre Meinung zu Mikrotransaktionen abgegeben.

Auch, weil die Fans des Studios schon Angst davor hatten, wie die Entwickler beim kommenden RPG mit diesem Thema umgehen werden. Cyberpunk 2077 soll ja auch Online-Elemente bieten.

Cyberpunk 2077 Title 1

Ein Vollpreis-Spiel sollte auch eine vollwertige Spielerfahrung bieten

CD Projekt Reds Mitgründer Marcin Iwiński beruhigt die Fans und erklärt, dass es am Wichtigsten sei, zum Vollpreis auch ein vollwertiges Spiel zu liefern, das den Kunden viele Stunden an Spielspaß bereitet.

Bei The Witcher 3 waren das mehr als 60 Stunden und das sei doch ein fairer Deal. Die beste PR für ein Spiel ist, laut Iwiński, noch immer, wenn die Spieler glücklich sind und das Produkt ihren Freunden weiter empfehlen.

cyberpunk2077

Spieler wollen nicht unfair behandelt werden

Er erklärt, dass man bei The Witcher 3 Zusatzinhalte lieferte, in Form von Addons und kostenlosen DLCs. Und beim Kartenspiel Gwent hat der Spieler die Möglichkeit, komplett kostenlos zu spielen und sich neue Karten zu craften. Er kann sie aber auch gegen Echtgeld kaufen, wenn er möchte.

Spieler würden dann auf die Barrikaden gehen, wenn sie das Gefühl haben, der Entwickler greift in unfairer Weise nach ihren Geldbörsen. Daher muss man sich als Entwicklerstudio immer fragen, wie die Spieler auf gewisse Features reagieren könnten.

Was könnte das nun für Cyberpunk 2077 bedeuten?

  • Vermutlich keine Lootboxen
  • Dafür kostenpflichtige Addons, die viel Content mit sich bringen
  • Kostenlose DLCs
  • Ein Hauptspiel, das ein vollwertiges Produkt darstellt, mit dem man viele Stunden Spaß hat
  • Keine Zusatzinhalte, durch welche sich der Spieler „ausgenommen“ fühlt

Momentan ist noch nicht klar, wann Cyberpunk 2077 erscheint und wie die Online-Elemente aussehen werden. Angeblich soll das RPG aber auf der E3 in diesem Jahr präsentiert werden.

 Eventuell gibt es auf der E3 sogar (hinter verschlossenen Türen) eine spielbare Demo zu sehen.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamerPCGamesN
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.