CoD Warzone: Achtung, um die neue Sniper zu leveln, müsst ihr sie zart behandeln

Das neue Rytec AMR hat in Call of Duty: Warzone so einige Probleme. Bugs stoppen euch beim Leveln und machen Headshots kaputt. Was ist da los?

Was ist los mit der Sniper? Mit dem großen 39-GB-Update, das am 30. Juni für Modern Warfare und Warzone erschien, kam auch das neue Scharfschützengewehr „Rytec AMR“ ins Spiel.

Das ist eine Sniper mit .50er-Kaliber, die im Spiel als eine der „tödlichsten halbautomatischen Waffen“, vorgestellt wird. Doch wie sich jetzt zeigte, ist die Waffe durch einen Bug gar nicht so tödlich, wie man denkt. Ein weiterer Bug hält euch vom Leveln ab, wenn ihr spezielle Attachments benutzt.

Wir zeigen euch die Bugs des Rytec AMR und was die Entwickler dazu sagen.

Leveln geht nur, ohne dieses Attachment

Was ist das Problem? Das Freischalten der Sniper ist schon gar nicht so einfach, denn ihr müsst dafür 3 Schnellvisier-Abschüsse mit Scharfschützengewehren oder DMRs in 15 verschiedenen Spielen sammeln. Unseren Guide zum Freischalten des Rytec AMR in Warzone findet ihr hier.

Wenn ihr die Wumme erstmal besitzt, ist das Leveln damit gerade etwas komplizierter, als geplant.

Rüstet man Explosivmunition aus, erhaltet ihr keine Waffen-EP mehr, um im Level aufzusteigen.

Spielern fiel das auf, als sie die Sniper mit der Explo-Munition spielten, aber keine neuen Attachments freischalteten. So schreibt auch Twitter-Nutzer @Aegishand, dass er mit dem AMR nicht mehr leveln konnte. Obwohl er schon 6 XP-Token dafür nutzte. Mit seinem Tweet wandte er sich an Joe Cecot, dem Co-Design-Director für Mehrspieler bei Infinity Ward.

Cecot bestätigte am 1. Juli, dass es im Zusammenhang mit Explosiv-Munition und XP Probleme gäbe und eine Lösung dafür bereits in Arbeit sei.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Was stimmt mit den Headshots nicht?

Ein weiterer Bug: Spieler bemerkten in ihren Warzone-Matches, dass das AMR Rytec Gegner nicht mit einem Headshot umhauen kann. Ohne Rüstung bei Gegnern sei das kein Problem, doch sobald diese Rüstung tragen, wird nur diese angegriffen. Selbst bei Headshots.

Twitter-Nutzer @TheKlap86 fragte bei Joe Cecot nach, ob das ein Bug sei. „Aus Neugier, soll die Rytec Sniper bei Kopfschüssen nur die Rüstung zerstören? Ich frage nur, um sicherzugehen, dass das bei mir kein Bug ist. Kein Kopfschuss, aus welcher Distanz auch immer, resultierte mit einem Gegner [in der KO-Phase]. Nur Rüstung wurde beschädigt.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Cecot bestätigte auch hier, dass es sich um einen Bug handle und man schon an einer Lösung arbeitet.

Doch abgesehen von den Bugs ist das AMR Rytec schon richtig stark. Sie verfügt über ein relativ hohes ADS-Tempo und wird in den richtigen Händen sehr gefährlich.

Wie auch ihr mit dem Scharfschützengewehr richtig abgeht, zeigen wir euch mit diesem Explosiv-Build für das Rytec AMR in CoD Warzone. Damit könnt ihr auch jetzt schon One-Shots mit Headshots sammeln, kriegt aber leider keine Waffen-EP dafür.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.