Dr Disrespect darf CoD Cold War nicht vor Release zocken – Gibt Twitch die Schuld

Der kontroverse Streamer Dr Disrespect darf das kommende Call of Duty: Cold War nicht vor dem Release zocken. Andere Streamer hingegen schon. Darin sieht der Doc eine gezielte Herabsetzung und macht den Twitch-Bann dafür verantwortlich.

Was ist passiert? Diverse namhafte Streamer haben von Activision einen sogenannten „Creator Code“ bekommen. Damit können sie nach Herzenslust das kommende Call of Duty: Black Ops Cold War im Vorfeld spielen und streamen. Darunter sind bekannte Streamer, wie TimTheTatman oder Nicmercs. Der Doc hingegen ging kurioserweise leer aus.

Das ist umso seltsamer, da der Doc vor allem für seine Streams zu Call-of-Duty-Games berühmt ist und er war auch ein offizieller Call-of-Duty-Streamer für lange Zeit. Daher sieht der Doc hier keinen Zufall, sondern eine gezielte Vermeidungstaktik des Publishers.

cod blops cold war titel
Der Doc darf bei Cold War erstmal nicht mitspielen.

Ist der Doc jetzt beschädigte Ware?

Was sagt der Doc dazu? Für Dr Disrespect liegt die Sache wohl an seinem Twitch-Bann. Denn aus scheinbar heiterem Himmel hat die populäre Streaming-Plattform den Doc gebannt und damit dessen Arbeitsgrundlage lahmgelegt. Der Doc musste sich eine neue Heimat auf YouTube suchen, wo er seine Tätigkeit fortsetzt. Offizielle Gründe für den Bann sind nach wie vor nicht bekannt, es wird aber viel spekuliert.

Da der Doc aber jetzt seiner Meinung nach absichtlich von Activision ignoriert wird, sieht er darin einen Plan. Man wolle wohl nichts mehr mit ihm zu tun haben, um negative Assoziationen zu vermeiden. Das Gleiche gilt wohl auch für die Chat-Plattform Discord, die den Doc als offiziellen Partner gestrichen hat. In einem Video hier könnt ihr sehen, wie der Doc reagiert.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Hier kommt der Doc zu Wort.

Ich war 3 Jahre lang CoD Partner. Ich habe es geliebt! Wer wäre nicht gerne offizieller CoD-Partner? Dann wirst du von einer Plattform [er meint Twitch] geworfen, wegen Gründen, die wir immer noch nicht wissen. Wir wissen da echt immer noch nix! Und dann kommt plötzlich Activision daher … Ich meine, ich habe die letzten 2 CoD-Spiele so viel gestreamt … [längere Pause]

Der Doc hört dann irgendwann auf, frustriert in die Kamera zu starren und macht sich wieder ans Killen in der Warzone. Man sieht aber klar, dass der Doc sichtlich mitgenommen davon ist. Denn während sich die anderen Streamer einen Lenz in Cold War machen, bleibt ihm nichts anderes übrig, als Warzone heimzusuchen.

Andererseits ist immer noch nicht klar, was genau hinter dem Bann des Docs steckt und womöglich weiß Activision hier Dinge, die es aus ihrer Sicht höchst problematisch machen, weiter mit ihm assoziiert zu werden. Der Doc wiederum scheint mit dem Bann nach wie vor nicht klarzukommen. In einem sehr emotionalen Stream wurde er dazu recht deutlich.

Quelle(n): GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
V

Clown, echt. Und die heutige Jugend feiert den sicherlich auch noch ab.

Kev

Oh nein der arme. Kriegt er mal was nicht in den Arsch geschoben. Wie soll er nach diesem Schicksalsschlag nur weiter machen?🙄

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Kev
sblack

Ich denke Vorabzugang zu einem Spiel ist nichts worauf man ein Anrecht hat, egal wer du bist. Ist halt Promotion und wenn Activision meint es wäre für sie besser wenn er keinen code bekommt ist das halt so. Natürlich wird das Absicht sein, bei seiner Größe und Bekanntheit werden die den wohl kaum einfach vergessen haben.

diesel

Wie furchtbar!!

Daniel

Wenn es falsch von Twitch gewesen wäre ihn zu bannen, hätte er schon lange vor Gericht recht bekommen und er würde schon wieder streamen. Scheint aber nicht so zu sein. Am fehlenden Geld für einen Anwalt wirds ja auch nicht scheitern.
Na wer ist dann wohl Schuld?!

Er hat da in einem lichten Moment auch mal was Richtiges gesagt:
Man wolle wohl nichts mehr mit ihm zu tun haben, um negative Assoziationen zu vermeiden. Das Gleiche gilt wohl auch für die Chat-Plattform Discord, die den Doc als offiziellen Partner gestrichen hat.“
Da kann er sich ja jetzt überlegen ob seine Art und Weise bei seinem „Geldgeber“ gut ankam…

Ähre

🤦‍♂️

Chris

Schon mal was von Hausrecht gehört?
Die können ihn bannen, ob das moralisch korrekt ist oder nicht. Das juckt kein Gericht. Zumal sie sich für so einen Fall in dem Exklusivdeal 100 Pro ein Hintertürchen offen gelassen haben. Ich weiß nicht wie viel du über Twitch in letzter Zeit mitbekommen hast, aber die sind aktuell nicht grade bekannt dafür, ne solide und faire Bannpolitik zu fahren.
Wenn man solche Argumente als Beweis für die Schuld von irgendwem sieht, kann man genauso sagen: „Wenn der Bann nen wirklich guten Grund gehabt hätte, hätte Twitch diesen doch auch nennen können.“ Dabei ist das halt nun mal typisch für Twitch und kein Indiz für Schuld.

Daniel

Quatsch. Wenn ein Exclusivdeal ausgehandelt wird, welcher mehr Geld beinhaltet, als wir beide in unserem gesamten Leben verdienen, ist da immer ein Anwalt dabei, der den ganzen Tag nichts anderes macht, als solche Deals zu lesen. Da gibts keine Hintertürchen.

Das ist America. Das Land der unbegrenzten Klagen. Sollte da was dran sein, das Twitch zu unrecht gebannt hat, wird selbstverständlich nicht wegen des Hausrechts geklagt, sondern wegen des Verdienstausfalls – selbstverständlich zusätzlich eines großzügigen Aufschlags wegen dem verletzen seiner Marke Dr Disr.

Ist das passiert? Nein. Warum kannst Du dir jetzt selbst beantworten.

Kolbe

so Klagen dauern auch in Amerika ewig und sofern ich da nicht irgendwas verpasst hab ist es doch noch aktuell das Dr. Disr. mit einem Anwalt am klagen ist.
Wir haben alle keine Ahnung was da vorgefallen ist und ich will niemanden schützen… aber das er da weiter in der Öffentlichkeit aktiv ist und sich nicht verkriecht wie andere „gefallene“ ist für mich ein Punkt ihm etwas mehr zu glauben (auch wenn das wohl niemanden juckt xD )… genauso der Punkt das Youtube ihn nicht bannt. Der Punkt für mich ist auch das Twitch wie oben angesprochen sich nicht sonderlich gut verhält wie in letzter Zeit immer öfter öffentlich wird. Daher traue ich dennen auch zu das sie andere unter druck setzen… und wer jetzt kommt Activision ist viel größer als Twitch blaa… dennoch darf man nicht vergessen das Twitch mit einer wenn nicht sogar die größte Werbeplattform ist die es gibt für Spiele usw.

Um es auf den Punkt zu bringen… in anderen Fällen wo es zu gewissen Fehlverhalten gekommen ist wurde klarer kommentiert von Twitch was der Grund ist oder es wurde angeschnitten das was passiert ist was man nicht tragen möchte. Hier jedoch sind sie ganz ruhig und ich vermute da sie genau wissen das ihr verhalten rechtliche Folgen haben wird usw.

Ich mag Dr. Dis. nicht und gucke eigentlich nie seine Streams da mir seine Rolle etwas zu viel ist aber was hier abgeht interessiert mich sehr da ich das Gefühl hab das hier etwas gewaltig schief läuft! Ich hoffe das wenn er gewinnen sollte das er sein schweigen nicht kaufen lässt und keine Verschwiegenheitsklausel unterschreibt! (Glaube ja kaum das er das Geld braucht)

Daniel

Andere haben sich ebenfalls nicht verkrochen und sind in die Offensive gegangen, das alles falsch wäre und erfunden usw.
Kurze Zeit später kamen die üblichen Ausreden es wäre doch alles nicht so gemeint gewesen, ein Zufall und überhaupt sollte Twitch doch mal ein bisschen Herz zeigen.
Ab und an wurden auch die Mamas vorgeschickt, die für ihren Sprössling in die Bresche sprangen, das er ja eigentlich sonst gar nicht so ist und er ja so ein lieber Junge wäre.

Es ist doch immer dasselbe Spiel. Und ich glaube hier gerade klar Twitch. Dr Disr. ist gerade genau zwischen der „Ich bin mir keiner Schuld bewusst“ und der „Och das war doch nicht so gemeint“ Phase.

Und warum sollte ihn Youtube bannen? Twitch hat mit Youtube rechtlich nichts zu tun!

Kolbe

Youtube würde doch aus selbst Schutz genauso reagieren wenn es da was geben würde.
Ja natürlich gab es die… aber bei dennen ist das auch alles schnell rausgekommen… wieso hier nicht? Wieso sagt Twitch nichts… oder andere Beteiligte wenn es einen Vorfall gab? Für die Wahrheit kann man nicht belangt werden!
Mich würde es auch nicht wundern wenn es da eine Anschuldigung gegeben hat und Twitch wie immer instant den Bann Hammer geschwungen hat egal ob bestätigt oder nicht und es sich am ende als falsch rausgestellt hat. Das würde auch erklären wieso da nun so geschwiegen wird… weil Twitch genau weis das man versuchen wird sie für den Schaden an der Marke verantwortlich zu machen.
Ich bin da sonst eher zurück haltend da sowas sonst ein Thema ist wo man egal was man sagt was falsches sagt aber das schweigen usw hier macht mich sehr skeptisch! Und wenn ich mit meiner Theorie richtig liege wird sich dadurch einiges ändern…

Daniel

Hier kommt nichts raus, weil sich twitch nicht offiziell äußert. Wie immer halt.
Ich bin da gar auch nicht skeptisch. Wie Du schon sagst: Wenn der Streamer recht hatte, war das Konto ganz schnell wieder auf und teils sogar der Grund bekannt.

Da das hier aber nicht so ist, ist es nach der langen Zeit sehr unwahrscheinlich das der Dr. nichts auf dem Kerbholz hat. Oder ich liege falsch und er kommt mit Pauken und Trompeten zurück. Das wäre unter Vorlage seiner Beweise schon lang passiert.

Ich wette, wir hören nix mehr von ihm diesbez. Schliesslich würde er sein Gesicht verlieren wenn er zugeben müsste, das er Mist gebaut hat und die Community so lange angelogen hätte.

Kolbe

Aber wieso dann immer wieder von selbst damit anfangen und so provozieren das jemand anders etwas dazu sagt? Wäre es da nicht klüger wenn er den Mund halten würde und versucht das langsam zu ersticken? 😉
Und das Twitch ihn nicht entbannt ist doch klar… dann würden sie zugeben das sie falsch gehandelt haben und der Schaden wäre enorm. Nicht nur an der Marke die erschaffen wurde sondern auch der Vertrag!! Ich denke alleine deswegen wird Twitch nie etwas sagen auch wenn sie falsch lagen.

Daniel

„Aber wieso dann immer wieder von selbst damit anfangen und so provozieren das jemand anders etwas dazu sagt? Wäre es da nicht klüger wenn er den Mund halten würde und versucht das langsam zu ersticken? 😉“

Weil diese Twitch „Stars“ oft einfach so sind. Die denken, keiner könnte ihnen was und sie wären zu groß als das Twitch sie bannen könnte. Zwar nicht alle, aber viele.

Kolbe

ja das stimmt bei manchen aber ich weis nicht… glaube nach der schelte nicht das wenn er so war das er es noch ist… ich denke eher das hier was gewaltig schief läuft und ich bin gespannt was daraus wird!

Chris

Mit Hintertürchen meine ich die Möglichkeit in Bannen zu können und nicht ihn irgendwie übers Ohr zu hauen. Die werden wohl kaum im Vertrag stehen gehabt, dass sie ihn nicht bannen dürfen.
Amerika ist das Land der Perfektion? Wo immer Gerechtigkeit siegt? Wo Privatpersonen gegen ganze Konzerne vor Gericht ziehen und gewinnen, wenn sie aus moralischer Sicht im recht sind? Weil sonst weiß ich nicht was du mit der Aussage „Ist das passiert? Nein. Warum kannst Du dir jetzt selbst beantworten.“ bezwecken willst. Wie oft werden alleine hier in Deutschland Menschen vom Gesetz im Stich gelassen? Wie oft passiert das wohl dort drüben?
Zudem ist das ganze wie lange her? Ein paar Monate? Wie von Kolbe erwähnt ist er ja am Klagen, sowas kann aber vor allem aktuell Jahre dauern. Ich bezweifle aber, dass er da so weit kommen wird. Banns können dank AGBs etc. sehr leicht vollführt werden. Da is nicht viel mit Klagen wegen Verdienstausfall. Zumal sein Beruf nicht wirklich anerkannt ist. Und würde Twitch gegen den Vertrag dadurch verstoßen, würden sie ihn nicht bannen. Ausschließen will man es am Ende nicht aber kann mir nicht vorstellen, dass die so blöd wären.

Daniel

„Und würde Twitch gegen den Vertrag dadurch verstoßen, würden sie ihn nicht bannen.“

Genau das ist das Ding.

Chris

Ja aber das heißt nicht, dass ihr Move zwangsweise aus moralischer Sicht korrekt war… mein Gott.
Du nimmst eine Winzige Passage, reißt sie aus dem Kontext und fühlst dich dadurch bestätigt.

Daniel

Hier gehts mir nicht um Moral – mein Gott. Das ist ein Konzern, die kennen keine Moral. Genau wie das amerikanische Rechtssystem. Darum gehts mir doch auch. Jeder Hinz und Kunz kann bspw Mc Donalds verklagen weil der Kaffee zu heiss war. Mit sowas wird Twitch rechnen müssen und schaut deshalb vorher sehr genau, das gerade bei einem bestehenden Exclusivdeal, der Bann wasserdicht ist.
Und das deutet (für mich) klar auf den Schuldigen hin.
Ich wette von dem hören wir diesbez. nichts mehr, da er einsehen muß, das er Unrecht hat.

Muß ich denn alles bis ins kleinste ausführen?!

Ja ich hab nur eine Passage genommen. Habe vorher schon ähnlich an Kolbe geantwortet und keine Zeit alles doppelt auszuführen.

Chris

„Hier gehts mir nicht um Moral – mein Gott. Das ist ein Konzern, die kennen keine Moral. Genau wie das amerikanische Rechtssystem.“
Ursprünglich meinte der Dr. er hätte nichts getan um den Bann zu verdienen. Hier geht es um die moralische Frage. Weil rein rechtlich können sie ihn, ohne wirklich gute Gründe zu benötigen, von ihre Plattform kicken. Wie du bereits sagst kennt das Amerikanische Rechtssystem keine Moral. Viele verlieren solche Prozesse, ob sie im Recht sind oder nicht. Ich verstehe aber sowieso deine Logik nicht ganz dahinter. Du stellst die Moral des Rechtssystems in Frage, benutzt dann aber eben jenes als Indiz für Schuldzuweisung. Zumal er bis jetzt weder recht noch unrecht bekommen hat.
Im übrigen hast du jetzt zum ersten Mal das ganze als persönliche Meinung deklariert. Ob etwas als Fakt oder Meinung da steht, macht einen immensen Unterschied. Da ist ein wenig mehr Ausführung wohl doch nicht so schlecht, oder?

Daniel

Natürlich sind das hier alles nur Meinungen. Für ein richtiges Ergebnis müsste wir die gesamten Hintergründe kennen. Tun wir aber beide nicht.

Folgende Fakten liegen aber vor und darauf hab ich hingewiesen:
1.Dr. wurde gebannt,
2. Er hat sich nicht erfolgreich wieder eingeklagt,
3. Er sagt trotzdem er wäre im Recht
4. Bei vielen vielen Banns hat Twitch recht behalten und die Banns mussten nicht zurückgenommen werden

Wenn ich diese Fakten zusammenzähle ergibt sich bei mir die (Achtung!!) Meinung, das ich hier eher Twitch Glauben schenke. Das du das anders interpretierst ist für mich zwar wundersam, aber Dein gutes Recht.

Edit: „Viele verlieren solche Prozesse, ob sie im Recht sind oder nicht.“ Das ist Trump-like falsch. Dafür hast Du aber sicher gute Beweise, genau wie der Dr, oder?

Zuletzt bearbeitet vor 24 Tagen von Daniel
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x