Klassen-Änderungen in Bless sorgen bei Spielern für gemischte Gefühle

Bless Online überarbeitet nach Kritik die „Class-Balance“ und gibt Spielern die Möglichkeit mit neuen Builds zu experimentieren. Die Spieler reagieren unterschiedlich auf die Änderungen.

Das Gameplay fühlt sich noch nicht richtig an: In den letzten Tagen äußerten sich vermehrt Spieler kritisch gegenüber der Spiel-Balance in Bless Online. Das Gameplay fühlte sich noch nicht richtig an. Vor allem der Magier und Bogenschütze waren in den Augen der meisten Spieler zu stark.

Diese Kritikpunkte wurden vorgebracht:

  • Der Schaden von Fähigkeiten ist zu hoch und Monster sterben viel zu schnell. Das PvE ist zu einfach.
  • Heilungsfähigkeiten sind viel zu schwach. Der Paladin kommt mit dem Heilen im PvP nicht hinterher und Wächter können Ihre Stärken als Tanks nicht ausspielen.
  • Sowohl PvP-, als auch PvE-Inhalte machten einigen Spielern unter diesen Bedingungen nur mittelmäßig Spaß.

Bless Panthera

Neowiz schraubt an der Class-Balance

Neowiz reagiert schnell auf die Kritik und ändert einiges am Gameplay. Die Ausweichfähigkeiten der Klassen sind nun mit einem Cooldown besetzt und benötigen keine bestimmten Ressourcen mehr. Außerdem haben sie jetzt mehrere Aufladungen. Ihr könnt also nun mehrmals hintereinander ausweichen oder euch teleportieren, wenn Eure Klasse einen solchen Skill besitzt.

Diese Änderungen betreffen alle Klassen:

  • Alle Klassen erhalten mehr Lebenspunkte
  • Der Schaden von fast allen Fähigkeiten wurde reduziert

Das Gameplay sollte also etwas langsamer werden und Spieler mähen nicht mehr so schnell durch ihre Gegner.

Um mit den neuen Änderungen zu experimentieren, hat Neowiz die Kosten für einen Skill-Reset bis zum 8. Juni auf 1 Lumena runtergesetzt. Lumena ist Bless‘ Premium-Währung.

Bless-Dungeon-02

Alle Klassen erhalten individuelle Anpassungen:

  • Paladin: Die Stärke der Heilungsfähigkeiten wird erhöht, seine offensiven Fähigkeiten kosten weniger Mana und der „Endure“ Skill kann nun 3 mal aufgeladen werden.
  • Wächter: „Guardians Faith“ Skill kann nun 3 mal aufgeladen werden und verbraucht keine „Bravery“ mehr.
  • Berserker: „Dodge Move“ kann nun 5 mal aufgeladen werden und verbraucht keine „Anger“ mehr.
  • Waldläufer: „Dodge Move“ kann nun 3 mal aufgeladen werden.
  • Magier: „Blink“ kann nun 3 mal aufgeladen werden (4 mal, wenn Ihr ihn erweitert)

Bless-RvR

Die Spieler nehmen die Änderungen mit gemischten Gefühlen auf

Durch die Änderungen brauchen Spieler wesentlich länger, um einen Gegner zu erlegen, auch wenn er auf dem selben Level wie sie ist. Das Leveln gestaltet sich nun vor allem aufwändiger für Klassen, deren Fokus nicht auf Schaden liegt. Dungeons, die man zuvor leicht alleine laufen konnte, sind nun wesentlich schwerer geworden. Deshalb haben die Spieler den Eindruck, dass Neowiz es „zu gut“ mit den Nerfs gemeint hat.

Die Spieler finden es aber gut, dass fast alle Klassen durch den Patch beweglicher geworden sind. In Bless Online kündigen viele Gegner ihre starken Angriffe durch rot markierte Bereiche auf dem Boden an. Durch den Patch können Spieler diesen Angriffen häufiger ausweichen. Spielern gefällt es außerdem, dass Neowiz schnell auf die Kritik reagiert hat.

Bless-Steam-04

Was haltet Ihr von den Balance-Anpassungen der Klassen? Spielt Ihr Eure Klasse jetzt noch gerne?

Update 2. Juni: Nach viel Kritik wird Bless erneut die Balance der Klassen ändern

Autor(in)
Quelle(n): Steam- Bless OnlineReddit - Bless Online
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (85)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.