Kriegen wir Lost Ark früher, weil Südkorea Angst vor der Atombombe hat?

Spiele aus Südkorea könnten zukünftig Schwierigkeiten haben, in den chinesischen Markt vorzudringen. Das könnte dazu führen, dass der westliche Markt für die südkoreanischen Publisher wichtiger wird und Spiele wie Lost Ark früher zu uns kommen.

Der südkoreanische MMO-Riese Nexon (Vindictus, Elsword) hat an der Tokioter Börse am Dienstag zu einem Zeitpunkt 7% eingebüßt, schreibt Nikkei Asian. Das liegt daran, dass China die Vergabe von neuen Lizenzen für südkoreanische Spiele eingefroren hat.

Um ein Spiel in China zu vertreiben, braucht es eine Lizenz, die an bestimmte Bedingungen geknüpft ist: Publisher brauchen das „Okay“ der chinesischen Regierung, wenn sie in China Geld verdienen wollen.

Das hat schon zu verschiedenen Konflikten geführt. Blizzard musste etwa „Knochen“ der Untoten in Diablo 3 bedecken, weil das Zurschaustellen von blankem Gebein in China als Tabu gilt.

Diablo3-Skelett

Allgemein glaubt man, das Einfrieren neuer Lizenzen sei die Antwort Chinas darauf, dass Südkorea ein Raketenabwehrsystem der US-Armee installiert hat: das Terminal High Altitude Area Defense-System, kurz THAAD. Laut der südkoreanischen Regierung stationiere man das, um vor nordkoreanischen Kern- und Massenvernichtungswaffen geschützt zu sein. China glaubt, die Installation dieses System könnte die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel gefährden.

Diese „Probleme bei der Lizenzvergabe“ betreffen Spiele, die in Südkorea entwickelt werden und nach China exportiert werden sollen. Spiele, die eine solche Lizenz schon haben, sind davon nicht betroffen.

China bannt Südkorea-Games wegen Militär-Konflikt – Was heißt das?

Durch die Entscheidung Chinas könnte sich auch im MMO-Markt einiges verschieben. In Letzter Zeit rutschte der Westen für südkoreanische Publisher immer weiter nach hinten auf der Prioritäten-Liste und wurde eher unwichtiger.

Dadurch warten Fans gerade auf die „tollen Spiele“ deutlich länger, weil die eher nach China und Russland kommen als zu uns nach Europa und Nordamerika.

KuF2-Skelettdrache
Auch Kingdom under Fire II das teuerste Korea-MMO kommt zuerst nach China, dann nach Russland und danach erst in den Westen.

Der chinesische Markt wurde gerade für Korea-MMOs immer wichtiger. Spiele wie das heißersehnte Lost Ark haben in letzter Zeit vor allem den chinesischen Markt als erstes Ziel ausgegeben, Importe zu uns in den Westen haben keine hohe Priorität, sind im Fall von Lost Ark noch nicht einmal angekündigt. Das könnte sich durch diesen Wechsel bei China nun ändern. Wenn China als Markt für Südkorea wegfällt, könnte das den Westen wieder stärker in den Fokus rücken.

Wobei Lost Ark noch eine ganze Weile braucht, bis es überhaupt erstmal in Südkorea erscheinen wird.

Auch die in Korea boomende Mobile-Game-Industrie dürfte von diesen neuen Schwierigkeiten betroffen sein.

Lost Ark Devil Hunter
Wird so oder so noch eine ganze Weile dauern: Lost Ark.

Mein MMO meint: Es ist schon skurril, wenn Weltpolitik sich auf diese Weise auf die Gaming-Industrie auswirkt.


Mehr zu den „Lizenzen“ in China und den Schwierigkeiten, die damit verbunden sind:

Zensur – China verbietet Streams von Spielen, die nicht „genehmigt“ sind

Quelle(n): asia-nikkei, pvplive
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Erzkanzler

Atomwaffen sind unangebracht.

Gäbe es die Kern- und Massenvernichtungswaffen nicht gäbe es den Artikel nicht. Kann deine Reaktion nicht ganz verstehen. Ich hab ja auch Angst vor einer geladenen Handfeuerwaffe, den Kerl der sie hält macht mir meist weniger Angst 🙂

dRyK

Warum auch einfach mal EIN Volk sein.. najo. Dummen Menschen eben.

Koronus

Weil Menschen nun halt mit unterschiedlichen Motivationen leben. Man bräuchte wirklich eine Invasion von Außerirdischen Wesen um alle zu vereinen.

dRyK

Jo, bräuchte es auch. Aber die denken sich widerrum: „Nope, nehmen wir den nächsten Planeten!“

Gorden858

Aber sie stimmt 🙁

Gerd Schuhmann

Und ja ich verachte(!!!) diesen Artikel da er nukleare Kernwaffen als etwas „positives“ wiedergibt!
—-
Bitte?

schaican

LASST DAS! Ich will Atombomben weiterhin als einen der größten Fehler
der Menschheit ansehen dürfen, und jetzt erzählt ihr mir welche Vorteile
das hat? 😉
ja da dagst de was, kaum zu glauben das ganze
Lost Ark wäre schön btw gibt es eigentlich Neuigkeiten zu Moonlight Blade ?

Skyzi

Ja und Nein Jeder weiß was nach einem Erstschlag kommt und deswegen haben wir zwar Drohungen aber auch Frieden.

Luriup

Wenn es sich nur um paar Monate handelt,
kann ich damit leben.
Wenn es aber so lange dauert wie bei Blade & Soul, wirkt das Game schon veraltet und interessiert nicht mehr.
Ob Spiele jetzt dadurch überhaupt den Weg zu uns finden, bleibt abzuwarten.

Lost Arc ist da nicht mein Focus,
eher andere Produkte die noch keinen Namen haben. ^^

N0ma

„China glaubt, die Installation dieses System könnte die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel gefährden.“
Nicht nur, das stört auch das Kräfteverhältnis zwischen den USA und China, da man damit auch potentiell chinesische Waffen abwehren kann, und das ist für China ein ernsthaftes Problem, zurecht. Das ganze klingt erstmal skurril, aber seit man mit Spielen Mrd $ verdienen kann, geraten die auch in die Fänge der Politik, leider.

Erzkanzler

LASST DAS! Ich will Atombomben weiterhin als einen der größten Fehler der Menschheit ansehen dürfen, und jetzt erzählt ihr mir welche Vorteile das hat? 😉

Gerd Schuhmann

Kriegsprofiteur!

Plague1992

Na ja ganz streng gesehen hat die Atombombe den 2. Weltkrieg beendet. Und wer weiß wieviele Kriege verhindert ( Kalter Krieg blieb „kalt“? ), da jeder schiss vor diesen Dingern hat. Und man überlege nur unsere Chancen im Falle einer Alieninvasion oder eines Asteroiteneinschlags, ohne die Atombombe wäre gg =x

Fly

Ganz ehrlich, würde ich einer Spezies angehören die locker flockig in der Lage ist Raumfahrt zu betreiben, ich würde die Menschheit ignorieren. Ich mein, wie unterentwickelt und destruktiv müssen wir auf eine solche Spezies wirken? 😀

Gerd Schuhmann

„Bringt mich zu Eurem Anführer.“
„Der twittert grade, weil Schwarzenegger als Host seiner Reality-Show abgesetzt wurde.“
„Ich bin dann mal weg!“

Koronus

Nicht ganz.
Bringt mich zu eurem Anführer!
Welchen? Wir haben 500.

Erzkanzler

Njein… das sind „was wäre passiert wenn“-Spekulationen, für mich ist die Atombombe deswegen kein Friedensbringer.

Bei ner Alieninvasion ist ne Atombombe wohl in etwa so hilfreich wie nen Steichholz im Orkan. und bei nem Einschlag eines Asteroiten… isset dann auch schon zu spät 😀

Shiv0r

Die Atombombe war lediglich eine Machtdemonstration der USA. Japan war militärisch am Ende und hätte nicht mehr sonderlich viel unternehmen können,deswegen auch die Kamikaze Flüge. Wenn man nochmal bedenkt, dass durch diese Bomben noch heute Menschen durch die Nachwirkung leiden ist das ganz sicher kein positiver Aspekt.

Gorden858

Bei den konventionellen Bombenangriffen auf Tokio sind wesentlich mehr Menschen gestorben, als durch die Atombomben. Trotzdem haben sie nicht kapituliert. Realistische Schätzungen zu den Auswirkungen einer Landinvasion sind auch davon ausgegangen, dass dies noch mehr Opfer gefordert hätte. Damals war es einfach durchaus üblich auch die Zivilbevölkerung anzugreifen um die Moral zu brechen. Wir haben in London auch nichts anderes gemacht. Will jetzt nicht den Einsatz von Atombomben rechtfertigen, aber sie sind einfach nicht so viel schlimmer, als was wir sonst noch so verbrochen haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x