Lost Ark: Startet die nächste Closed Beta im Sommer? (Gerücht)

Das Diablo-ähnliche Hack’n Slay Lost Ark soll im Sommer in eine zweite Closed Beta in Südkorea starten.

Die Fanseite Lostarkdatabase will von einem Smilegate-Angestellten erfahren haben, dass die zweite Closed Beta von Lost Ark für den Juni/Juli 2017 angesetzt ist. Der hat das von einem anderen Angestellten von Smilegate erfahren. Die wollen aber alle anonym bleiben. In Stein gemeißelt sei das Zeitfenster auch nicht.

Eine solche „zweite Closed Beta“ würde wohl eine kurze Zeit dauern, bevor es dann wieder ruhig um das heißersehnte Spiel wird. Eine erste Closed Beta zu Lost Ark fand im Sommer 2016 statt.

Lost-Ark-Zeitplan

So wie es aussieht, sind insgesamt drei Closed-Beta-Phasen geplant, gefolgt von einem „Final Test“, bevor das Spiel dann in einen Soft-Launch als Open Beta startet.

Fans werden wohl noch eine ganze Weile auf Lost Ark warten müssen

Daten stehen an den Plänen nicht dran. Wenn zwischen der ersten Closed Beta und der zweiten aber ein Jahr liegt, sieht es mit einer „permanent spielbaren“ Open Beta von Lost Ark vor 2018/2019 eher düster aus.

Fans des Hack’n Slay sollten sich darauf einstellen, noch deutlich länger auf Lost Ark zu warten, als sie das vielleicht annehmen.

Über eine Version für Nordamerika und Europa gibt es aktuell noch keine Informationen. Es kann also noch lange dauern, bevor Lost Ark außerhalb von Südkorea spielbar sein wird.

Der PC-Markt in Korea befindet sich in den letzten Jahren deutlich auf dem Rückzug. Mobile-Games dominieren den früheren stark „MMORPG“-lastigen Markt. Lost Ark gilt als eines der interessanten Projekte, die auch im Westen beobachtet werden. Lost Ark könnte ein Jucken stillen, das viele Fans seit Diablo 3 verspüren.

Daher wird Lost Ark von Genre-Fans schon seit der ersten Vorstellung vor einigen Jahr sehnsüchtig beäugt. Sieht so aus, als wird Lost Ark noch lange eine Wunschvorstellung bleiben. Aber vielleicht bekommen wir im Juni/Juli weitere Informationen, wenn dann wirklich die nächste Beta anläuft.


In diesem Artikel stellen wir andere Action-Rollenspiele wie Diablo vor, mit denen man in den nächsten Jahren rechnen kann:

Neue Action-Rollenspiele wie Diablo: Was kommt Neues in 2017, 2018?

Quelle(n): lostarkdatabase
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Original Gast Chris

ich freue mich natürlich aufs game und bin mir sicher das wir es auch hier irgend wann zu spielen bekommen und auch wenn mir die grafk besser als in mu legend gefällt muss es dann erst mal beweisen ob es überhaupt so viel spielspass wie MU mit sich bringt und nicht nur ein blender ist^^

KamikazeOli

Naja falls dann irgendwann mal lost ark hier erscheint dauert das eh lange und dann juckt es keinen mehr ich sehe es schon kommen ^^

Bodicore

Es gibt da ein ungelegtes Ei, da ist ein Huhn drin, welches irgendwann seinerseits ein Ei legen wird wo Lost Ark draufsteht. Leider kann keiner sagen wo sich dieses Ei befindet.

Alle bitte mal Hand hoch welche in Korea wohnen und gerade Mein MMO lesen.

Danke.

Ich weis ja nicht wie es euch geht, aber was bringt uns das Wissen das „gerüchteweise“ irgendwann eine Korea eine Beta startet, von einem Spiel dessen Release noch nicht mal für Europa angekündigt wurde ?

Ja ich hab ne scheiss Laune heute… Aber der Messias wird kommen ich glaube er wurde schon in Afrika gesehen.

Medean

Weil es eine riesige Fanbase von Diablo in Deutschland/Europa gibt. Genau deswegen warten viele, wie ich, auf Infos zu diesem Game. Wenn dir die News nichts bringen dann tut es mir leid, ich habe aber beispielsweise ein sehr großes Interesse daran.

Bodicore

Ich bin die Zielgruppe 😉 und habe auch eine grossen Interesse daran und bin sicher einer der ersten die es Vorbestellen werden. Aber ich mag MEIN MMO weil hier Fakten aufgelegt werden (sollen)… Theorien kann ich mir selber bauen.

En Grosse

Das war so unglaublich schön geschrieben. Aber ohne Theorien und Gerüchte hätte die Seite hier nur halb so viele Artikel. Und Clicks müssen schließlich generiert werden, da diese den Leuten hier ihren Job bezahlen. Und ob wir klicken oder nicht, das entscheiden immer noch wir selbst. ^^

Gerd Schuhmann

Wie Medean sagt. Lost Ark wurde damals im Westen vorgestellt, als das auf einer Asia-Messe das erste Mal auftauchte. Und es hat der Zielgruppe des Spiels sehr gut gefallen. Da gab’s schon große Artikel drüber damals. Deshalb ist das Interesse an dem Titel vergleichsweise hoch.

Und es gibt Leute, die wirklich nach Informationen darüber gieren.

Der letzte Artikel über Lost Ark hatte über 4000 Aufrufe. Das ist schon beachtlich.

Man merkt einfach, dass eine Sehnsucht nach bestimmten Spielen da ist und wächst. Und „Lost Ark“ erfüllt so eine Sehnsucht ganz stark.

Plague1992

Ich sehe Lost Ark vielmehr für die Bedeutung des Genre’s. Arpg’s waren über Jahre, oder eigentlich schon immer, nie das komplexeste Genre. Sie wirkten auch nie auf der Höhe der Zeit ( Auch ein D3 nicht ) und Weiterentwicklung suchte man viele Jahre vergebens. So stumpf das Genre auch gehandhabt wird, das bedeutet ja nicht dass man auf Teufel komm raus jede etablierte Rollenspiel-Idee in den letzten ~10 Jahren ignoriert und einen scheiß auf eine zeitgemäße Inzenierung etc. setzt.

Nun habe ich erstmals das Gefühl dass durch Spiele wie Lost Ark und Lineage Eternal das Genre einen neuen Aufschwung bekommt. Was uns indirekt bei mit Diablo betrifft, welches ( erstmals ) unter Zugzwang geraten könnte. Mit einem „Diablo 3.5“ könnte sich die Spielerschaft 2020 ( ;D ) vielleicht nicht mehr zufrieden geben.

Ob Lost Ark jemals bei uns erscheint wäre da erstmal zweitrangig, die bloße Präsenz und die Möglichkeit zu Zeigen was möglich sein könnte, reicht aus.

Bodicore

Ich gebe dir absolut recht. Der Erfolg von PoE ziegt es ja dass dieses Genere viel Potenzial hat. Ausserdem sind Arpg’s auch für Entwickler interessant da sie wohl günstiger sind hochauflösende MMO welche in der Herstellung, als ein MMO welches aus der Egoperspektive gespielt wird.
Bei Devilian hat man sehr schön gesehen wie cool das Genere mit einer MMO Steuerung ist. (über Mu Legend fang ich jetz gar nicht erst an).

Gerd Schuhmann

Das war z.B. der Grund, warum wir über Civilzation Online berichtet haben, wobei das a) kaum wen interessiert hat und b) kaum eine Chance hatte, nach Europa zu kommen.

Aber es war einfach mal was anderes und spannend.

Bei Lost Ark ist es einfach spannend, was mit dem Genre passiert. Während jetzt das nächste Asia-MMORPG vielleicht viel eher nach Europa kommt, aber einfach wenig hat, worüber man da sprechen kann.

Auch so Spiele wie Kingdom under Fire 2 – da schauen wir ja seit Jahren mit drauf, weil’s mich einfach interessiert, was daraus mal wird.

Plague1992

Und ich dachte damals 2015 als es angekündigt wurde dass man es nur scherzhaft meinte dass es 2020 erscheinen würde ( selbst für ein koreanisches Spiel etc. ), jetzt scheint es wie bittere Realität. Bis dahin könnte sogar ein D4 erscheinen :,D

En Grosse

Ich kann mich noch erinnern, als 2010 die erste CBT von ArcheAge lief. Wann es letzten Endes in KR und dann bei uns raus kam, ist Geschichte ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x