Tötet Tess! – Das Problem mit dem Cash-Shop in Destiny 2

Der Cash-Shop in Destiny 2 gerät mehr und mehr ins Kreuzfeuer der Kritik. Was haben die Hüter für ein Problem mit Tess Everis und ihrem Eververse?

Es hat was von „Täglich grüßt das Murmeltier“, wenn man Kritik an Destiny 2 übt. Die Schwächen des Spiels sind bekannt und erste Gegenmaßnahmen sind auch schon unterwegs. Der neueste Raid, die Meisterwerkwaffen und die Rüstungs-Ornamente sind Schritte in die richtige Richtung.

Dennoch hadern viele Spieler mit Destiny 2. Eine unschuldig wirkende, weißhaarige Frau gerät in den Fokus der Kritik: Tess Everis. Ein YouTuber fordert jetzt sogar: Tötet Tess!

destiny-tess-everis
„Hallo, haben Sie eine neue Frisur für mich! 12.000 Silber?! Verdammt, dann behalte ich die alte!“

Die drei großen Probleme mit dem Cash-Shop von Destiny 2

Aber was ist das Problem mit Tess in Destiny 2? Die verkauft ja nichts, was man wirklich braucht? Warum nervt Tess trotzdem so viele Fans von Destiny 2?

Schauen wir uns das an:

Falscher Fokus der Entwicklung

Grundsätzlich stört viele, wie präsent der Cash-Shop in Destiny 2 ist und welche Aussage das über Destiny 2 trifft.

Der YouTuber BriarRabbit schimpft: „Das zeigt doch, dass die Erbsenzähler das Kommando haben!“

Die wachsende Präsenz von Tess ist ein Zeichen dafür, dass nicht der Spaß und das Spiel im Vordergrund stehen, sondern dass man immer die wirtschaftlichen Interessen von Bungie und Activision spürt.

BriarRabbit spricht davon, dass Bungie hier dieselben Methoden wie Drogen-Dealer und Free2Play-Spiele in einem 60$-Game nutzt: Am Anfang gibt’s reichlich Lootboxen, dann versiegt der Storm aber. Der Reiz wird größer, sie für echtes Geld zu verkaufen.

Unseren Destiny-Fachmann Robert fuchst es, dass der Tresor zwar ein Chaos ist, aber dafür der Cash-Shop so wohlgeordnet und fein dasteht. Das zeigt für ihn, dass Bungie die falschen Prioritäten setzt.

Als es auf der TwitchCon die erste öffentliche Gelegenheit für Bungie gab, auf Kritik am Launch zu reagieren, ließ Bungie die verstreichen und stellte lieber eine Stunde lang die neuen, tollen Items der Winter-Season vor: Von denen sind die meisten an den Cash-Shop gekoppelt.

immerforst-eingang-destiny-2

Dadurch, dass man bei jedem Level-Aufstieg mit dem Glanz-Engramm zu Tess dackelt, um die Lootbox zu öffnen, ist der Cash-Shop ständig für Spieler präsent – wirkt deutlich mehr im Vordergrund als noch in Destiny 1.

Ein Punkt, an dem sich das festmacht, sind die Einweg-Shader. Ein System, das in Destiny 1 wunderbar funktioniert und an dem keiner was zu nörgeln hatte, wurde für Destiny 2 umgekrempelt, um dem Cash-Shop mehr Substanz und Bedeutung zu verleihen. Das hat keiner verstanden.

Destiny-2-Daumenhoch-Emote

Eigentlich wurde uns der Cash-Shop anders verkauft

Auf ein Kernproblem des Eververse weist ein Foren-Post auf reddit hin. Dort zeigt der Redditor iheartbawkes anklagend auf die Entstehungsgeschichte des Cash-Shops und wie man das den Hütern damals verkauft hat.

Das Eververse wurde im Oktober 2015 eingeführt, um zusätzlichen Content zu finanzieren, nachdem Bungie die kostenpflichtigen DLCs ausgesetzt hatte. Wir bezahlen damit das Live-Team, das Euch dann neue Events und Features liefert. Das war die Rechtfertigung für den Cash-Shop.

Kurz danach gab es kostenlos das Sparrow-Racing – im Frühling 2016 dann den „The Taken Spring“, ein kostenloses Content-Update.

In Destiny 2 ist der Cash-Shop deutlich präsenter geworden als in Destiny 1, aber es ist noch überhaupt kein Extra-Content erschienen, den der Cash-Shop finanziert hätte. In den Monaten von Release zum ersten DLC ist überhaupt kein Bonus-Content erschienen.

destiny-2-warlock-hüter

Und selbst wenn Extra-Content in den letzten Monaten erschienen wäre: Die Weiterentwicklung wird ja nun über bezahlpflichtige DLCs finanziert. Der Cash-Shop hat in Destiny 2 also keine Existenz-Grundlage mehr. Das Ding wurde den Hüter ganz anders angedreht, als es jetzt offenkundig genutzt wird.

Dass die Verbraucher sowas mit sich machen lassen, ist für den Redditor ein Skandal, bei dem die Entwickler mit der Teilnahmslosigkeit der Verbraucher rechnen.

Dazu kommt, dass bei Destiny 2 jetzt Items aus Season 1 auf Nimmerwiedersehen verschwinden – der Kaufdruck, das Item zu schnappen, bevor die Season wechselt, wird dadurch hoch. In Destiny 1 gab’s die „abgelaufenen Emotes“ nachher kostenlos in der Welt. Was ist denn daraus geworden?

destiny-2-vex

Der Progress, der ins Spiel gehört, ist im Cash-Shop und da ist alles zufällig!

Die größte Schwierigkeit des Cash-Shops spricht YouTuber Skill-Up in seinem Review zu Fluch des Osiris an.

Destiny 2 ist ein Loot-Grinder und das Wichtigste in einem Loot-Grinder ist der Loot. Aber an den kommt man nicht ran.

Mit dem Update und der neuen Season kamen über 100 kosmetische Gegenstände in den Cash-Shop des Spiels. Da sind die Belohnungen, die Hüter wollen: Coole Emotes, Skins für die Geister, Sparrows, Schiffe und Shader.

Aber es gibt keine Möglichkeit, gezielt auf irgendeines dieser Items hinzuarbeiten. Bungie gibt nur die Möglichkeit, EXP zu farmen, dadurch Lootboxen zu sammeln und dann muss man die Daumen drücken, um das Item zu bekommen, das man will.

Skill Up fordert Spieler auf: Stellt Euch eine Welt vor, in der es keinen Cash-Shop gibt und alle Items, die dort zu finden sind, könntet Ihr Euch in Destiny 2 gezielt verdienen. 

Cash-Shop in Destiny 2 ist nicht Pay2Win, findet innovative Möglichkeiten, zu nerven

Die Probleme mit dem Cash-Shop von Destiny 2 sind tiefgreifender Natur. Es geht nicht darum, dass dort Sachen vertickt werden, die man unbedingt braucht, weil sie in Richtung „Pay2Win“ gehen.

Das Problem mit dem Cash-Shop ist es, dass er an die Stelle eines befriedigenden Endgames getreten ist, das so viele Zocker in Destiny 2 vermissen.

Manche reden schon vom „Spendgame“ statt dem „Endgame.“

  • In Destiny 1 war Tess eine Frau, die uns Emotes verkauft hat, damit wir Sparrow-Rennen fliegen können, ohne für einen DLC zu bezahlen.
  • In Destiny 2 scheint sie der Star des Spiels zu sein, um den sich alles dreht und die der einzige Weg zu coolem Loot ist.

Kein Wunder, dass da so mancher drauf hofft, dass Bungie die mal zum Abschuss freigibt.


Eververse-Kram zu Destiny 2 fürs echte Leben gibt es hier:

Der Reisende am Weihnachtsbaum – Destiny-Merch zu Weihnachten

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

216
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
BigFreeze25
BigFreeze25
1 Jahr zuvor

Und wenn man nichts mehr zum aufregen hat, dann nimmt man sich einfach den Kosmetik-Shop vor Wie kann man sich denn an dieser Aussage: „Von dem Geld bezahlen wir weiteren Spiel-Content“ so aufhängen? Das Geld für den Erwerb des Spiels, die DLC’s und den Shop…das geht sowieso alles in einen Pott bei Activision…es interessiert doch keinen durch WAS der Content finanziert wurde, viel wichtiger ist doch eher, dass es sich im Großen und ganzen für den Publisher lohnt, dass Spiel weiterhin zu supporten und er den Content auch liefert. Wenn es Spieler gibt, die dazu bereit sind Geld in diesen… Weiterlesen »

Felwinters Elite
Felwinters Elite
1 Jahr zuvor

Dein Spielspaß wird dadurch aber gemindert weil das Zeug was noch in d1 durch Erfolge erspielbar war nun über einen cashshop läuft . Du hast also weniger zu zocken. Läuft das System gut wird es immer mehr vergrößert und hast bald alles über den Shop gekoppelt

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

Der Artikel trifft es schon ganz gut: Wäre alles andere okay, spaßig und spannend und gäbe es neben tollem PvP auch besonderen Loot, den man jagen kann würde sich wahrscheinlich keiner über Tess aufregen. Vor dem blassen Hintergund der aktuellen D2 Situation jedoch wirkt sogar ein kosmetischer Item Shop plötzlich wie das einzig vorhandene Endgame! Ich will damit sagen: Lasst euch nicht von Tess ablenken – das Problem ist immer noch, dass der Rest Tess nicht überstrahlen kann. Wäre Sie tot, gäbe es nicht mehr und nichts würde besser. Wir würden es nur nicht so merken smile

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Tess ist das geringste Problem des Spiels.
Die stört mich überhaupt nicht.

Wer etwas kaufen möchte, kann es tun, wer nicht, der lässt es bleiben.

Ich kaufe da nichts und habe trotzdem fast alles.
Sind ja eh nur kosmetische Sachen und nur so lange interessant, bis die neuen kommen.

Jürgen Zwei-Null
Jürgen Zwei-Null
1 Jahr zuvor

Gib mir dein Geld. Um nichts anderes geht’s.

v AmNesiA v
v AmNesiA v
1 Jahr zuvor

Ich will einfach nur wieder richtigen Loot nach dem Abschluss einer Aktivität!!
Und idealerweise noch aktivitätsspezifisch!
„Tötet die Token“ wäre eher mein Vorschlag.
Egal wie die das dann umsetzen!
Ich kriege die Kotzerei, wenn ich nur an Token denke… https://uploads.disquscdn.c

WhoDeHell
WhoDeHell
1 Jahr zuvor

Also ich finde Tess auch nicht prickelnd. Aber ich habe wenigstens Glück mit den Glanz Engrammen. Ich habe 2 Rüstungsteilen mit Glanzstaub gekauft den Rest habe ich aus selbst erspielten Engrammen zusammen bekommen. Und dann ist mir gestern was ganzes merkwürdiges im Schmelztiegel passiert. Ich habe eine der Exo Hüllen nach dem Ende der Partie geschenkt bekommen. Und nicht nur ich sondern noch einer aus dem Gegner Team hat die Siegesfeuer Hülle bekommen und ein dritter hat Konzentrische Morgenröte bekommen. Also kann man am Ende jeder PVP Runde Dinge aus dem Shop bekommen was man alles bekommen kann und warum… Weiterlesen »

Spritzpups
Spritzpups
1 Jahr zuvor

Dafür hat einer in deinem oder anderen Einsatztrupp so ein Buff gekauft, damit Du Gegenstände aus dem Cash Shop erhälst wink

WhoDeHell
WhoDeHell
1 Jahr zuvor

Ich dachte damit bekommt man nur Token grin
Was kostet der Buff?

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Ich hab so das Gefühl, dass viele den Knackpunkt an der ganzen Sache nicht verstehen. Eins der wichtigsten Dinge (wenn nicht sogar das Ding schlechthin) in Destiny ist der Loot. Loot, der an Content geknüpft ist, den man sich eben durch bestimmten Content erspielt. Der Loot in Destiny 2 wurde im Vergleich zu Destiny 1 (und der Vergleich ist sehr wohl angebracht) massiv beschnitten. Fehlende Waffenrolls, fehlende Rüstungsrolls, Einwegshader… Da bleibt im Prinzip nicht viel über. Was hat an Destiny 1 denn so motiviert? Das war nicht nur das Zusammenspiel mit Freunden, da war auch ein gehöriger Teil die Lootjagd,… Weiterlesen »

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Ist so. Viele kapieren nicht worum es eigentlich geht.

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Hat nicht unbedingt was mit Ignoranz oder fehlender Intelligenz zu tun, sondern jeder hat seine eigene Meinung dazu.

Ich denke es ist der Lauf der Dinge.
Es wird in der Zukunft in anderen Spielen noch viel schlimmer werden.
Siehe Battlefront2 ….
Wenn Sie anfangen Sachen zu verkaufen die dich im Spiel wirklich besser machen, dann wird es schlimm, bisher halt es sich noch in Grenzen bei Destiny.

Bei Injustice 2 ist das z. B. Schon schlimmer, und das Spiel weißt bei weitem nicht so viel content auf wie Destiny.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Ja klar hat jeder seine eigene Meinung, wäre auch schlimm wenn’s nicht so wäre.^^ Aber wie du schon sagst, es wird nur schlimmer, wenn man zu sowas keine Kritik äußert und es „einfach hinnimmt“. Und das kann doch eigentlich kein Zocker wirklich wollen.
Sachen zu verkaufen die einen tatsächlich noch verbessern, wäre ja dann nur der nächste Schritt, den man zumindest mal ausprobieren kann (aus Entwickler/Publisher-Sicht).
Wenn sich bei sowas genug Leute zusammentun und ihrem Missfallen Ausdruck verleihen, dann wird den zuständigen Leuten zumindest bewusst, dass die das nicht so einfach durchziehen können – wie bei Battlefront 2. ^^

KingJohnny
KingJohnny
1 Jahr zuvor

Ist schon richtig, aber ich denke das ist unaufhaltsam.
Würde schon vor Jahren behandelt dieses Thema.
Meiner Meinung nach halt sich Bungie bei Destiny noch zurück.
Sie könnten die Kuh noch viel mehr melken und es würde kaum einen stören.

Wenn Sie Comics und Bücher wie bei Halo veröffentlichen würden für 15 bis 25 € das Stück, würden Fans die Regale leer kaufen ohne auch nur einmal zu meckern.

Ich selbst habe Spielfiguren, Bücher, Comics und Mega Bloks von Halo zuhause.

Martin B.
Martin B.
1 Jahr zuvor

Also ich spiele Destiny 2 nun seit einigen Wochen (PC) und es macht richtig Spaß. Ich habe mir auch die Erweiterung für Osiris gekauft. Tatsächlich ist zusätzlicher Content ausnahmslos das einzige wofür ich Geld ausgebe. Der Shop ist mir vollkommen egal, wenn so ein Teil für den Shop dropt gehe ich hin öffne das Teil und gut ist.

Gerrit Jänisch
Gerrit Jänisch
1 Jahr zuvor

So sehe ich das Genauso . Scheiß auf den Shop . Man muss nicht ausgeben freue mich wenn was gutes bei ist und sonst Am Arsch

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
1 Jahr zuvor

„Also ich spiele Destiny 2 nun seit einigen Wochen (PC) und es macht richtig Spaß“ Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber Du solltest vielleicht wissen dass die meisten hier jahrelang D1 gespielt haben und D2 nun seit Launch spielen. Schön das Du es jetzt (noch) toll findest, aber ein großteil der Kommentatoren hier war an diesem Punkt vor Monaten und dann kam nix mehr (außer dem mauen Osiris) und Tess.

Oliver Floßdorf
1 Jahr zuvor

Also sorry, mir geht das Geheule echt auf den Keks.

Dann kauft Euch halt nix und gut ist. Ich kaufe mir auch nichts,
komme aber auch nicht auf die Idee, mich über so was aufzuregen.

Auch der Artikel fördert eine Empörungskultur, die echt lachhaft ist.

Gibt es keine wirklichen Probleme?

Früher war Deutschland das Land der Dichter und Denker,
heute ist es das Land der Dichten und Empörer

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Gibt es keine wirklichen Probleme?

Unser Artikel „So sieht Mein MMO den Nahost-Konflikt“ kommt um 15:30.

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Ich verstehe es auch nicht. Da gibt es doch lediglich kosmetische Sachen zu kaufen. Wer meint, dass er das benötigt, der soll halt sein Geld dafür ausgeben. Ich persönlich sehe da keinen Sinn drinnen, weil ich auch so alles was ich bisher wollte bekommen habe. Man braucht halt nur etwas Geduld. Zu dem bekommt man durch das Zerlegen von leg. Shadern, Schiffen und Sparrows zusätzlich genug Glanzstaub, den man im Everversum verpulvern kann grin

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Das widerspricht aber leider dem Sammeltrieb. Klar kann man das Zeug zerlegen und sich davon was anderes kaufen, mir persönlich blutet aber das Sammlerherz wenn ich 90% der Sparrows, Schiffe und Geisthüllen wieder zerlegen soll, um mir ein exotisches Schiff/Sparrow/Geisthülle holen zu können. ^^ Dazu kommt halt das Problem was Duke oben und auch der Artikel anspricht: Diese ganzen Sachen, oder zumindest der Großteil davon, sollte einfach erspielbar sein (gerne auch durch schwierigen Content). Das wäre zuträglich für die Langzeitmotivation. Mich motiviert es zumindest kein Stück, nur stumpf EP zu sammeln und mit viel Geduld jedes mal zu Tess zu… Weiterlesen »

Duke885
Duke885
1 Jahr zuvor

Genau, das denken haben wohl einige Eingestellt.Wenn man den Artikel mal ließt versteht man auch worauf das ganze hinaus läuft.Schön dass du nichts im Cash Shop kaufst weil du es nicht brauchst. Mache ich auch nicht. Aber Bungie geht immer weiter in die Richtung das Lootdrops die in D1 noch in den allgemeinen Aktivitäten waren in den Cash Shop verfrachtet werden. Auch war das Everversum in D1 noch anders ausgelegt als jetzt.Jetzt muss Bungie einfach nur noch die EXp immer mal wieder Erhöhen bis ein Engramm fürs Everversum droppt und irgendwann rennen wir alle mit den gleichen Shadern, Emotes, Sparrows,… Weiterlesen »

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

„Dann kauft Euch halt nix und gut ist.“
Das haben ein paar Komiker schon 2015 gesagt und jetzt sind wegen Leuten wie dir, Schiffe, Sparrows und Geister exklusiv im Everversum!
Vielen Dank dafür! smile

„heute ist es das Land der Dichten und Empörer“
Na meiner Meinung nach ist es wie die meisten westlichen Ländern.
Also ein Land der Gleichgültigkeit und des Optimismus! Und nein, Optimismus ist nicht immer von Vorteil.

David Devine
David Devine
1 Jahr zuvor

Gibt es keine anderen Probleme? Du hast aber schon gesehen auf welcher Seite du dich befindest?

Genau das denken was du zu Tage legst, bringt uns solche Sachen wie Battlefront 2.

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

Na aus Unternehmenssicht kann ich das natürlich schon nachvollziehen. Aber ich bin in dem Fall eben der Kunde.
Fakt ist die Cosmetics hätten dem Spiel in Form von Loot diverser Aktivitäten bestimmt gut getan.
Außerdem haben die Items im Cash-Shop mehr Spielrelevanz, als noch in D1, also die Richtung an sich, gefällt mir auch nicht.

Mark
Mark
1 Jahr zuvor

Ich verstehe die ganze Aufregung wirklich nicht.. Es gibt keine Pay2Win Gegenstände bei Tess zu kaufen, lediglich kosmetische Gegenstände. Wer so geil auf einen hellblauen statt normal blauen Shader oder sonst was ist, dass er dafür Geld in den Shop investiert, hat meiner Meinung nach selbst Schuld und sollte vielleicht den Fehler erstmal bei sich selbst suchen

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Das Problem ist nicht der Cash-Shop selber, sondern wie mit ihm umgegangen wird und wofür er steht, was man auch im Artikel lesen kann.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ja, das macht das so schwierig. Ich fand das schon bei der „Shader“-Umstellung. Das Problem, was dahinter steckt, ist halt nicht so klar zu sehen wie bei „Das ist Pay2Win!“ Sondern es ist halt so subtiler Schritt in die falsche Richtung. Wo man denkt: Moment … was soll das? Was sagt uns diese Aktion? Warum kommen die überhaupt auf diese Idee? Die Antworten, die man da findet, sind nicht sehr nett. Ich fänd das alles, was hier steht, in einem Free2Play-Spiel absolut okay. Ich hätte null Problem mit allem in einem Free2Play-Spiel. Aber in einem 60€-Game mit 20€DLC und regelmäßigen… Weiterlesen »

Gerrit Jänisch
Gerrit Jänisch
1 Jahr zuvor

Jetzt verstehe ich auch den ganzen Aufstand . Na klar ist es scheiße aber es ist leider so das die Geldgeil sind. Anstatt es zu ändern und plus Bonus Sachen Einzuführen.

press o,o to evade
press o,o to evade
1 Jahr zuvor

ich verstehe die aufregung darüber nicht. in jedem blockbuster game gibt es cash shops. kein pay2win, somit in ordung. soll ich mir bei fortnite Vbucks holen? hmm… eher nicht. soll ich einen 50er in d2 pumpen, um das verdammt geile sweeper bot exo emote zu bekommen? eher schon. habe für d2 0€ in das everversum gezahlt.
für vielspieler wie mich droppt sowieso alles was man will.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Richtige Einstellung. Das geheule nervt mittlerweile.

Simon Hartmann
Simon Hartmann
1 Jahr zuvor

Sehe ich komplett anders. Das ist content der als Drop in die Welt gehört, als Strike- oder PVP Loot etc. Das damit extra Geld verdient werden soll ist sowas von daneben, wenn man grade erst auf PC & Konsole jeweils 100€ für D2 + Season Pass hingelegt hat. Es geht nicht darum, ob es „einen nicht übermassig stört“, sondern ob das in Ordnung ist.

Bungie: es ist nicht in Ordnung.

Felwinters Elite
Felwinters Elite
1 Jahr zuvor

Sehe ich auch so. Ich würde das ganze noch verkraften wenn in d2 genug zum Farmen wäre . Macht statt 4 exo Gesten 8 und packt 4 an schwierige quests oder content . Das selbe bei Schiffen Geistern und sparrows. Die Gabs in d1 fast nur als Loot . Schade dass das nicht mehr so ist . Das Problem am cashshop ist halt dass die bezahl items keine Alternativen dar bieten . Klar kann man sich vieles erspielen . Auch ich hab Season 1 bis auf eine Geste alle exo ausm Shop . Aber ich vermisse meine Sparrow Schiffe und… Weiterlesen »

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

„für vielspieler wie mich droppt sowieso alles was man will“

Dropen für dich auch feste Rüstungsshader oder Schiffe im Raid (wo sie meiner Meinung nach als Drop auch hingehören)? wink Genau um das geht es ja im Artikel. Beschwert sich ja niemand darüber, dass es ein Pay2win sein soll, aber es werden einfach zu viele Umstellungen gemacht, die dem Spiel weniger gut tun, aber dennoch gemacht werden, damit der CashShop interessanter wird.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
1 Jahr zuvor

Es ist wie bei der UNO oder NATO grade zur Weihnachtszeit wünscht man sich mehr Frieden und Harmonie, aber leider scheint es, dass alles letztes Endes an unsere Natur scheitert. Jäger und Sammler zu sein, scheint in Grenzenlosigkeit zu enden. Ob es bei Bungo anders ist, wäre zu bezweifeln. Wir als Spieler müssen selbstverständlich nicht mit machen, denn auch wir tragen die Verantwortung dafür, und was wir gesät haben, ernten wir heute. Amen yoooooo bro’s & sis’s.

PalimPalim
PalimPalim
1 Jahr zuvor

uno und nato LOL

Alex
Alex
1 Jahr zuvor

Die das Spiel feiern und schützen, sagen das ist voll super das sind die, die Destiny1 nie gezockt haben weil da sieht man erst denn Unterschied was man da alles bekommen hat und wie! Habe selber bei Freunden einige dabei die das Erste nicht gezockt haben und ihnen gefällt auch das Spiel und investieren fleißig! Aber das ist die neue Generation! Die 80er wissen von was ich spreche! Wenn ich meine Mama fragen könnte ob ich Mal 20€ haben könnte ist das wie Taschengeld. Aber die Arbeiten und die das Geld selber verdienen für die ist das zu überlegen wir… Weiterlesen »

Roman Kießling
Roman Kießling
1 Jahr zuvor

Ich habe überhaupt kein Problem mit dem Euroversum.Wenn man etwas kaufen will, soll man es tun, wenn nicht soll man es lassen.Das der Loot dort zufällig kommt ist für mich ok.Wenn man ohne Anstrengung alles haben kann, welchen Anreiz gibt es dann noch.?Außerdem ist der Unterschied zu D1 gar nicht so groß wie man immer sagt.Dort hießen Glanzengramme eben Schätze der Zeitalter und Silber konnte man auch verballern.Was ein Schatz droppte, war auch Zufall, also was soll’s……Und wer nicht den Allerwertesten voller Shader hat, der war wohl nicht fleißig.Mir quillt das Zeugs zu den Ohren heraus, wie man so schön… Weiterlesen »

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Aber wenigstens Tokenfrei wink

Robert Duchnowski
Robert Duchnowski
1 Jahr zuvor

Ich habe bisher vllt für 10 Euro Silber gekauft weil ichs einfach auf meinem PSN Account über hatte. Ansonsten würde ich mir aber nie gezielt Silber kaufen nur wg einer besonderen Emote etc. Und da bisher kein Stoeycontent erschienen ist der das Everversum rechtfertigt werde ich da auch nichts ausgeben. Der beste Satz:

Destiny 2 ist ein Loot-Grinder und das Wichtigste in einem Loot-Grinder ist der Loot. Aber an den kommt man nicht ran

Oryx Explains
Oryx Explains
1 Jahr zuvor

Das sind immer die Besten, habe nur zehn Euro gezahlt, weil war halt noch da, aber sonst natürlich nie. Kwin Wunder dass dieser Mist immer mehr wird, wenn jeder Idiot da Geld ausgibt. Ist doch völlig uninteressant obs noch iwo drauf war, aber man sonst ja niemals sowas kaufen würde. Die sehen doch nur, es wird Geld dafür ausgegeben.

Gutgemacht, Applaus…Heuchler.

Robert Duchnowski
Robert Duchnowski
1 Jahr zuvor

Wer hat dich gefragt? Zurück unter deinen Stein aber hurtig

Son Goku
Son Goku
1 Jahr zuvor

Wenn man keine Argumente hat, dann kann man natürlich auch so antworten. Davon ab denke ich bist du dir bewusst, wenn du etwas ins Internet postest, in eine KOMMENTARSEKTION, dass es durchaus passieren kann, dass du einen Kommentar zu deinem Kommentar bekommst.
Ich weiß, das klingt jetzt erstmal schockierend, aber es ist tatsächlich so. Glaub mir bitte smile

Robert Duchnowski
Robert Duchnowski
1 Jahr zuvor

Hab übertrieben, normal bin ich nicht so unhöfflich. Sehe es mir nach, sorry

Robert Duchnowski
Robert Duchnowski
1 Jahr zuvor

Man ist ja nicht gezwungen Silber zu kaufen und da konnt ich es verktaften da ich finanziell gut da stand

daniel vahtaric
daniel vahtaric
1 Jahr zuvor

Hast du nicht vor kurzem den Artikel über Goldman and Sachs und Activision geschrieben? Sagt diese Verbindung nicht dass der Cash Shop nicht abgeschafft wird? Wenn große Banken eins können, dann Lobbyismus

PalimPalim
PalimPalim
1 Jahr zuvor

eine bestimmte Person würde jetzt sagen: eine wurzellose Clique smile

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Andererseits wenn die Lootboxen kein Glück wären sondern gezielte Items, die man kaufen kann, würde wohl jeder zweite damit herumlaufen und somit wäre es nichts besonderes mehr….

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Ich finde den cashshop grundsätzlich gut. Der alleine sorgt dafür, dass das Spiel weiter betreut wird. Ohne den cashshop wäre die ganze Kritik an bungie auf taube Ohren gestoßen. Ich selbst hab noch nie Silber investiert, man braucht es auch nicht tun, aber ich freue mich jedes Mal, wenn jemand erzählt, er hätte „mal ausnahmsweise“ ein paar Boxen gekauft. Danke ! Nur so bleibt destiny am Leben, nur so interessiert es Investoren, was aus D2 wird. Sich daran stören, heißt die Realitäten nicht anerkennen. D2 mag unser Hobby sein, es ist aber deren (bungie, activision, …) verdienstgrundlage. Mir ist ein… Weiterlesen »

Loki
Loki
1 Jahr zuvor

WRRRROOOOOONG Ich verstehe den Gedankengang völlig, halte ich ihn aber persönlich für falsch. Bungie/Activision hat schon Kohle von uns. Von mir 109€ für die Digital Deluxe Version. Für 109€ erwarte ich, dass sämtliche Items erspielbar sind. Der gesamte Spielflow ist aktuell darauf hingelegt, dass man die Geduld verliert und sich Sachen kaufen will/muss, wenn man etwas wirklich haben will. Geister, Schiffe, Ornamente usw usw. haben nichts im Lootpool zu suchen. Sollte Bungie weiterhin das Everversum so dermaßen in den Fokus rücken, kann D2 von mir aus den Bach runtergehen. Damit ich noch ein paar Euro in D2 investiere, muss es… Weiterlesen »

David Devine
David Devine
1 Jahr zuvor

Das sehe ich genauso wie du TheLoki. Ich denke aber der Cashshop wäre nicht ganz so schlimm, wenn er nicht so ein Glücksspiel wäre. In D1 konnte ich mir wenigstens noch genau das holen was ich wollte.
Will ich heute einen der Exo- Geister, Gesten- oder Schiffe kann ich, mit ein wenig Pech, ewig suchen oder ordentlich Geld investieren. Und das ist einfach „deneuten Geld aus der Tasche ziehen“.
Zudem, dass Bungie sich nur aufgrund des Cashshops, den Problemen der Community stellt. Sollte dem so sein, wäre es ein absolutes Armutszeugnis. Aber bei der Entwicklung würde es mich nicht wundern.

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Es ist doch schon eine sehr einseitige Sicht, wenn man meint, der raid macht nur Spaß, wenn alle das Fegen-Emote in der sprungphase nutzen. (Was ich beispielhaft im Hintergrund hinter all diesen Fragen sehe, weil der Spielspaß eben nicht vom Loot aus dem eververse abhängt). Neben diesem grundsätzlichen Einwand, sehe ich das aber ähnlich: ich fand das cashsystem in D1 auch besser. Aber: in destiny 1 habe ich halt überlegt vielleicht mal ein emote zu kaufen. In D2 lebe ich halt damit, das Fegen nicht sofort zu bekommen.

David Devine
David Devine
1 Jahr zuvor

Ich glaube, da hast du mich falsch verstanden bzw ich habe es vielleicht falsch dargestellt. Mir geht es in den Kommentar eher darum zu bemängeln, dass die Glanzengramme jetzt Glücksspiel sind und nicht, dass du, wie in D1, gezielt kaufen könntest was du auch haben wolltest.Ob man die Sachen aus den Engrammen braucht muss jeder für sich selbst wissen. Ich finde es nur verwerflich Kinder bzw Jugendlichen an Glücksspiel ran zu führen.Mir ist klar, dass in den Glanzengrammen keine Gamechanger drin sind, aber viele kaufen die sich um die Sachen zu bekommen, damit sie Cool wirken. Das sollte man nicht… Weiterlesen »

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Das mit dem Glücksspiel sehe ich 1000% genau so. In der Tat ein Aspekt, den meine pragmatische Haltung dem ganzen gegenüber aus dem Auge verloren hat.

MadfmQ
MadfmQ
1 Jahr zuvor

Äh, sorry, welches D1 hattest Du denn?? Wo konnte man denn zB gezielt den GeistGeist kaufen, dafür hätte ja selbst ich mal Geld gegen den Monitor geschleudert.

David Devine
David Devine
1 Jahr zuvor

Ich mag mich ja irren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass man zur Einführung des Eververse Emotes gezielt kaufen konnte. Aber vielleicht verlässt mich da mein Gedächtnis.
Zum Schluss war es auch ein Glücksspiel, da hast du recht.

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

man konnte diverse Gesten gezielt kaufen, zum Ende hin bei den Events war doch auch vieles in Lootboxen gepackt und man musste glück haben damit zB der GeistGeist dropt.

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Sorry. Vielleicht spricht hier der langjährige singelplayer aus mir. Aber ich bin für meine Investition in das Grundspiel genug entlohnt worden. Horizon zero Dawn hat mich etwa 30h gefesselt und auch 60€ gekostet. Das hat destiny locker geleistet. Kein Spiel war so günstig wie destiny für mich. Aktuell 20 Cent pro Spielstunde in D2. Was du alles aufzählst, gehört für mich überhaupt nicht zum Spiel. Das Spiel ist raids, strikes, pvp und quests. Das alles geht prima über hunderte Stunden. Dennoch danke ich dir. Denn Leute wie du (zumindest die, die ihr Begehren dann ausleben und im cashshop was kaufen),… Weiterlesen »

Loki
Loki
1 Jahr zuvor

Du brauchst mir nicht zu danken. Ich werde und habe keinen cent in den Cashshop gesteckt ;). Persönlich ziehe ich auch die Grenze zwischen einem Singleplayer wie Horizon Zero Dawn welches mich 30 Stunden fesselt und ich es dann getrost in zu den resltichen Spelen liegen kann. Allerdings ist Destiny ein MMO Loot Shooter, da sollten durchaus andere Maßstäbe gelten. Ja das Spiel sind die Raids, Strike, PVP, Quests. und das mache ich a) zum Spaß und b) für den Loot. Sollte der Loot allerdings künstlich hinter einer Paywall gehalten werden, dann geht das mir gegen den Strich. Das Potential… Weiterlesen »

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Dafür hat mir aber Horizon ne TOP Story geliefert und hab mich über nix geärgert ausser das die Gesichts Animationen manchmal ein bisschen schwammig waren. Ich war absolut zufrieden mit dem Titel, trotz weniger Spielstunden. Die Befriedigung hat mir D2 nach ca. 150h nicht geboten

MadfmQ
MadfmQ
1 Jahr zuvor

Der hauptsächliche unterschied ist, dass ich bei HZD nicht jede Aktivität 623 mal wiederhole, oder wiederholen kann. Wenn Du jede Aktivität in D2 nur einmalig spielst, kommst auch nicht auf mehr als 30-50 h.

Und ich glaube Du solltest auch sehen, dass sich sich der Cash-Shop im Gegensatz zu D1 extrem gewandelt hat und ich habe noch keinen sagen hören ‚zum Besseren’…

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

„Wenn Du jede Aktivität in D2 nur einmalig spielst, kommst auch nicht auf mehr als 30-50 h.“
Ja genau danke, keine Ahnung, wieso so viele das nicht sehen können/wollen!

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Was er aufzählt ist Loot und der Loot gehört sicher zu Destiny. Bei einem Diablo sagst du ja sicher auch nicht „Zu Diablo gehören nur die Aktivitäten, der Loot gehört doch überhaupt nicht zum Spiel.“ ^^

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

„Der alleine sorgt dafür, dass das Spiel weiter betreut wird.“
Hast du den Artikel überhaupt gelesen?

„Nur so bleibt destiny am Leben, nur so interessiert es Investoren, was aus D2 wird.“
Das gilt aber nur für die Free2Play-Liga!!!

„Mir ist ein cashshop, den ich noch nie benutzt habe, da allemal lieber als ein Monatsabo.“
Wovon zum Teufel redest du? Du hast wie jeder andere zumindest 70€, aber vermutlich 90€ ausgegeben!!!

Also sorry ja, aber dein Kommentar….
Boah ohne Worte! xD

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Lies weiter unten. Evtl ist meine Ansicht da zu rational und pragmatisch. Ich brauche nicht alle unnützen Items. Das Geld für das Spiel hat sich auch so schon lange bezahlt gemacht. Ist übrigens im RL auch so. Du hast steuern für Straßen bezahlt, also solltest du die nutzen. Aber für das Porsche Feeling brauchst du ein addon aus dem cashshop. Regst du dich jetzt darüber auf, du hättest doch schon für das grudnspiel (Straßen) so viel bezahlt oder akzeptierst du die Realität und bist vielleicht sogar dankbar dafür, dass die Porscheheinis deine Straßen überproportional mitfinanziert haben ?

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

Nein, dein Kommi ist eigentlich eher irrational! Und pragmatisch auch nur dann, wenn du Aktionär bei Bungie/Activision bist! xD

Junge, Junge, jedes deiner Worte geht an der Realität vorbei…..
Das Grundspiel IST schon das Auto. Man kauft Autos, keine Straßen! Die Straßen kann man sich nicht aussuchen, das Auto schon!!!

Willst du wissen was die Straßen in Gaming Gleichnis sind? DAS INTERNET!

Rets
Rets
1 Jahr zuvor

Wenn du die Metapher unbedingt ausreizen willst: dann hast du halt einen BMW gekauft und musst nun damit leben, dass andere BMW bei alpina getunt sind.

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

a) In Videospielen ist es aber Glückspielb) In Destiny macht die gleiche Firma das tuning, welche dir auch dein Auto verkauft hat. Also zum Teil mag ich keinen Cashshop, weil in meinen Augen bei 100€ schon alles inkludiert sein sollte. DLCs von mir aus, aber Cashshop akzeptiere ich nur in Free2Play.Aber davon mal abgesehen, liegt mein Problem eher damit, wie Bungie das kommuniziert. Sie haben gesagt, das Everversum kommt, um Content zu liefern und die Events besser zu machen.Der Content kam mehr schlecht als recht und wird jetzt ja von den DLCs gecovert. Die Events wurden nur im Sinne des… Weiterlesen »

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

Das mit dem Halloween war aber auch irgendwie ein unglücklicher Zeitpunkt, dass da genau in der Woche PC Release war. Und war Bungie wohl zu viel auf einmal sad

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

McduckX, deine Smileys und wortwahl ziehen deine Glaubwürdigkeit gen 0. Wie dem auch sei, aus meiner Sicht ist der Cash shop ok insofern wirklich jeder Cent der daraus resultiert auch für Erweiterung o.ä. des Spiels genutzt wird. Ich spendiere meinem Hobby gerne mal nen paar Cents und bisher kann ich mich nicht beklagen was Tess mir entgegen geworfen hat.

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

Deine Meinung. wink

„ok insofern wirklich jeder Cent der daraus resultiert auch für Erweiterung o.ä. des Spiels genutzt wird.“
Tja in D1 hab ich davon nicht viel gemerkt. Außerdem, dafür wären eigentlich die beiden DLCs da!

Du kaufst bei Tess nicht gezielt, sondern es ist random. Entweder du bist mit allem zufrieden, oder du hattest Glück!

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

In dem Fall hab ich wohl beides, Zufriedenheit und Glück. Zu D1 kann und will ich nichts sagen da ich erst mit D2 (PC) eingestiegen bin und bisher Kosten/Nutzen für mich vollkommen ok ist. Ich Vergleiche da einfach mal Doom 60 € 7,5 Std Spielspass gegen 90€+ mit über 300+ Std. Aber geht ja hier um Tess Es wird ja immernoch niemand gezungen Geld weiterhin zu investieren wenn man damit Leben kann eben halt nicht alle Emotes oder Schiffe oder son Kram zu haben und dennoch Spass im Raid/Quest/World etc hat. Wenn man ein wenig wartet, Season 2 geht ja… Weiterlesen »

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

So etwas kann man nie nur mit Geld / Zeit bemessen. Versuch das mal bei einem guten Restaurant, 4 Std. für 400€. Es kommt auf 3 Dinge an:
-) Qualität (Was?, Wie gut?, etc.)
-) Quantiät (Wieviel?, Wie lange?, etc.)
-) Preis

Nur weil man Pacman ewige lange gespielt hat, würde das nicht einen Preis von 100€ rechtfertigen!

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Für damalige Verhältnisse war Pac Man wahrscheinlich ok. Doom für 60 € in aktueller Zeit war -für mich- weniger Wert als D2 zum jetzigen Zeitpunkt. Und Qualitativ war Doom wohl schon top notch.

dh
dh
1 Jahr zuvor

Dir ist also egal, dass alles, wofür man in D1 gegrindet und gewartet hat in den Cashshop gepackt wurde, teilweiße sogar Sammlungen entfernt wurden, um die Anzahl der Duplikate zu erhöhen?

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Wie gesagt, D1 kein Kommentar da ich dort nicht eingestiegen bin. Ist mir also erstmal wurscht was dort los war/ist. Mit Cashshop und D2 stehe ich nicht auf dem Kriegsfuss. Im Cashshop bekomme ich keine Waffen o.ä. sonder nur schnick schnack den jeder gerne hätte aber nicht erforderlich ist fürs Game ansich. Und ich hoffe natürlich, dass das Geld davon für Erweiterungen bereitgehalten werden. Wo es im Endeffekt landet weiss wohl niemand von uns.

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Also wo das Geld hin fließt, weiß nur Activision/Bungie und die Investoren. Ich glaube weniger das die Kohle hier in die Erweiterungen investiert wird. Dann müsste ja der Osiris DLC ein Kracher geworden sein. Nach den ganzen Kommentaren zu Urteilen, ist dem aber wohl eher nicht so. Hört sich eher, von der Qualität des Inhalts, nach „Dunkelheit lauert“ an und da gabs noch keine Cash-Shop. Events werden auch immer langweiliger. Als ich spüre nix davon, das die Gelder in Inhalt fließen

dh
dh
1 Jahr zuvor

Der Cashshop kam, um das Liveteam, welche Events und das Aprilupdate erstellt haben zu finanzieren. Ein solcher Grund liegt jetzt nicht mehr vor.

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Ja genau, er wurde angeblich eingeführt, um für mehr Content zu sorgen. Das einzige was vielleicht, spürbar, daraus resultiert, ist dieser Fraktions gegurcke. GÄÄHHNN zzzz. Ach ja und dieser Anbruch- und Halloween Kram die extra eingeführt worden sind um den Cash Shop zu pushen.

Axl
Axl
1 Jahr zuvor

Das Osiris DLC hat Bungie doch schon die D1 Community im guten Glauben durch den Kauf der LE/CE mehr als bezahlt bekommen…

Wenn man sieht, was wir für 20€ gekriegt haben, ist das eigentlich mehr ein Witz als ein wirkliches DLC geworden…

MadfmQ
MadfmQ
1 Jahr zuvor

Sicher wird alles wieder in die Entwicklung gesteckt. Dafür bekommen wir ja immer diese kostenfreien DLCs … oh, wait

Un es geht mir 0 um die Kosten, wegen mir abo oder selbst Abrechnung pro Stunde. Das traurige ist, es zeigt einfach, wo tatsächlich der (Entwicklungs-) Schwerpunkt liegt.

Gothsta
Gothsta
1 Jahr zuvor

Das streite ich nicht ab. Bungie/Activision hat ja für genug Gesprächsstoff gesorgt in letzter Zeit wink

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Naja, bei dem Beispiel sind die „Steuern für die Straßen“ bei Destiny eigentlich deine Internetrechnung. Die Steuern für die Straßen bezahlst du auch wenn dein Auto in der Garage steht. Somit hat der Autoherstellter/Spieleentwickler überhaupt nichts damit zu tun, ob du deine Steuern/Rechnungen bezahlst. Es ist lediglich die Voraussetzung deren Produkt nutzen zu können. Würde man das ummünzen, müsste man in Zukunft ein Auto zum Vollpreis kaufen und sollte trotzdem noch monatlich vom Autohersteller Fußmatten, Autofähnchen etc. kaufen, nur damit man den Autohersteller weiter finanzieren darf. Denn hey, niemand will sein gekauftes Auto weiter leasen müssen (Abomodell), also dann doch… Weiterlesen »

Spritzpups
Spritzpups
1 Jahr zuvor

Ich würde so eine Knechtschaft wie ein Monatsabo nie eingehen. Dann hör ich lieber auf zu spielen wink

Axl
Axl
1 Jahr zuvor

Ich persönlich finde ein „Monatsabo“ bei einem großen Onlinespiel im Prinzip nicht verkehrt. (Ich habe das bei WoW ja auch gehabt).

Allerdings würde ich dann für einen monatlichen Betrag auch wirklich was erwarten:

Vernünftige Serverhardware mit dedizierten Servern für das PvP
Regelmäßige Weiterentwicklungen des Spiels
Regelmäßige Patches und Content-Updates
Frühzeitige und Nachhaltige Behebung von Programm-Fehlern oder Designfehlern, usw.

Ich habe allerdings so meine Zweifel, dass die Erträge aus dem Cash-Shop vom Everversum in die Entwicklung des Content oder in das Live-Teams fließen…

Ich glaube eher die Kohle geht -bilanzbereinigt- in die Taschen der Aktionäre und in die Gehälter der wichtigen Personen bei Bungie/Activision…

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Vor allem das Shadersystem wurde aus meiner Sicht bedeutend auf das Everversum zugeschnitten.Ich mecker schon seit Anfang an über diese neuen „Verbrauchsshader“ und würde mir wünschen das es wieder zum alten Shadersystem geht. Ebenso die Exo Geister, diese sind gegenüber jeglichen anderen Geistern einer enormer Mehrwert. Wenn man mal überlegt das diese bspw. mehr Loot bei Events, oder auch Waffentelemetrien für alle Burns gleichzeitig geben. Natürlich kann man mal das Everversum bewusst ignorieren, aber gerade die Exo Geister sind aus meiner Sicht ein Spielvorteil gegenüber allen anderen Geistern. Ich habe auch das Gefühl das Exo Drops aus den Glanzengrammen bedeutend… Weiterlesen »

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Das mit den Exo-Drops aus den Glänzigen kann ich nicht bestätigen, da ich tatsächlich aus etwa jedem 3. etwas exotisches ziehe, wobei mir noch einige Ornamente fehlen und das System das eventuell korrigiert.

dh
dh
1 Jahr zuvor

Aus etwa jedem dritten? Seid CoO hab ich ca. 20 aufgemacht und habe ein exotisches Schiff bekommen, mehr nicht.????

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

Hm… Darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht, aber es stimmt.Wärend unser Tresor ne bessere Rumpelkiste ist, ist der Cashshop so ziemlich optimal mit Menü-Steurerung und Ablage versorgt…. Wobei mir vom Menü her auch die bisherige Sammlungsoption im Tresor völlig ausreichen würde, aber anstelle der völlig unnützen Filterfunktion (mal ehrlich, wer findet die so im Tresor nützlich) sollten da auch lieber mehrere Register (Waffen, Rüstungen, Verbrauchsgegenstände) sein. Und bei der Sammlnung wie schon erwähnt bitte wieder ein Register für Schiffe, Sparrows und Everversum Sammlung (Shader geht ja nicht mehr) und das ganze gerne wieder so eingeteilt wie in Destiny 1.… Weiterlesen »

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Der Tresor ist eine Unverschämtheit.

Das er unsortiert ist, ist nicht mal das schlimmste. Das Problem kann ich durch Apps,etc. umgehen.

Das man lediglich 200 Plätze zur Verfügung, für einen Account, beschneidet den Sammeltrieb, wie du schon gesagt hast, nicht unerheblich.

Das allerdings Shader und Mods Inventarplätze belegen und somit auch Tresorplätze ist ein ganz schlechter Scherz. Besonders wenn man bedenkt, dass ich keine Möglichkeit habe mehrere Shader auf einmal loszuwerden.

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

Ein Königreich für ein Zählermenü.
Die könnten sich von AC Origins ne Scheibe abschneiden.
Mit dem Cursor drauffahren, mit linken und rechtem Steuerkreuz die Anzahl auswählen und mit den ABXY Tasten die Option auswählen. Fertig.

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Ganz ehrlich, mir würde es schon reichen wenn ich einfach die Taste gedrückt halten könnte.

Ich bin da ja nicht so. grin

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

Das wäre zumindest ein Ansatz.
Das andere wäre mir lieber aber es schon mal eine erster Schritt.

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Die Shader müssten überhaupt nicht gelöscht werden, wenn die sich in der Sammlung befinden würden und nach dem erstmaligen freischalten gegen Glimmer gekauft werden könnten.

Ich brauche wirklich nicht zwingend das System aus dem ersten Teilt,
das war mir eh zu strikt.

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

DAS wäre natürlich auch ein schöner Lösungsansatzt. Da könnte man die Shader für Glimmer/Bruchstücke kaufen, nachdem man sie mal freigeschaltet hat. Man braucht ja niemals so viele verschiedene.

Das würde sich mit meiner Idee, das man freigeschaltete Rüstungen und Waffen mit 10 PL aus einem Gallerie beziehen könnte, sehr gut abstimmten.

halt wie bei de Exos, aus Jahr eins, gegen Kosten.
Gefällt mir jedenfalls sehr gut diese Idee.

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Die Galerie würde ich sogar noch auf Waffen erweitern.

Dort ist dann alles enthalten bis auf die Meisterwerk Waffen. Im Tresor sind dann quasi nur noch die Gegenstände die für Loadouts gebraucht werden.

Nexxos Zero
Nexxos Zero
1 Jahr zuvor

Stimmt, Waffen schloss ich eigentlich mit ein, hab es wohl ncith richtig ausformulilert. Aber du siehst das genau richtig. Schliesslich gehören ja alle Waffen un Rüstungen zu einzelne Sets und ich denke für Sammler die einfach hinter allen Items her sind, wäre das Top. Und wie du gesagt hast, im Tresor dann nur noch die Loudout ware einlagerne und halt die items, die keine Waffen oder Rüstungen sind.

Marcel Brattig
Marcel Brattig
1 Jahr zuvor

Einfach ignorieren. Fertig.

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Ich befürchte so einfach ist es nicht.

Wenn das Everversum ignoriert wird werden Wege gefunden das es nicht ignoriert werden kann.

Das Problem liegt hier bei Publishern und Investoren, für die sich ein Shit-Storm offensichtlich immer noch mehr auszahlt als Cash-Shops und Mikrotransaktionen.

Andi
Andi
1 Jahr zuvor

Der shitstorm kam und kommt bei Destiny doch so oder so! Also, wenn Du die Wahl hättest zwischen shitstorm und Geld / shitstorm und kein Geld … wie würdest Du Dich wohl entscheiden. Die „community“ heult doch mittlerweile wegen jedem Scheiß rum und alles wird dramatisiert. Da braucht sich Niemand mehr wundern, wenn das alles nicht so richtig ernst genommen wird … isses ja auch nicht! wink

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Es wird nicht ernst genommen weil die Community total gespalten ist. Auf der einen Seite gibt es diejenigen die sich darüber Gedanken machen und den die Richtung nicht gefällt in die sich die gesamte Branche mittlerweile entwickelt. Auf der anderen Seite gibt es die Spieler, bei denen Geld keine Rolle spielt oder die möglicherweise ein kleines Problem mit Spielsucht haben und Unmengen in den Cash-Shop feuern. Diese beiden Gruppen unterteilen sich zusätzlich noch in weitere Fraktionen was eine einheitliche Meinungsbildung erschwert und was es natürlich ebenfalls erschwert ein klares Feedback zu geben. Um das Ganze möglichst kompliziert zu machen kommt… Weiterlesen »

Andi
Andi
1 Jahr zuvor

Ja, gut zusammengefasst!!!

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Danke.

cssrx
cssrx
1 Jahr zuvor

Es müsste eine Petition geben, die verlangt das Bungie sich von Activision trennt. Ich glaube nicht das hauptsächlich Bungie hinter allem steckt, sondern Activision für diese Umsatzstrategie verantwortlich ist. Da man da verträge unterschrieben hat, muss auch was zurück kommen. Ich glaube wenn Bungie könnte, würden sie sich sofort davon trennen. ^^

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
1 Jahr zuvor

Das der Cash-Shop größtenteils von Activision durchgesetzt und gefordert wird mag vllt sein. Aber nun immer zu glauben alles andere wäre besser wenn Bungie alleine wäre ist doch Käse. So wie Destiny 2 vom Inhalt etc ist, ist es weil Bungie es so machen wollte. PvP etc sind aööes Entscheidungen von Bungie selbst das hätten sie wohl genau so verkackt wenn da kein Activision hinter wäre.

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Ja, wenns und abkassieren geht, denke ich auch, das hauptsächlich Activision dahinter stecken. Bin auch Felsenfest überzeugt, das Activision daran Schuld ist, das Destiny nie sein großes Potenzial ausschöpfen wird, nie!

dh
dh
1 Jahr zuvor

Activision ist mMn nicht für die absolute Verdummung und Vereinfachung des Spiels verantwortlich, also das, was wirklich gameplaytechnische Probleme sind.

Alexander Kruse
Alexander Kruse
1 Jahr zuvor

Wenn ich überlege, wieviele Dollar und Euro die Leute damals in die Halloween Lootboxen gesteckt haben, um den Geist Geist zu bekommen?! Und am Ende gab es das Zeug in den Winter Lootboxen hinterhergeworfen. ^^ Da hat Bungie seinen zahlenden Kunden einen ganz schönen Arschtritt verpasst.

Oder die Osiris Makellos Rüstung bis RoI, die nach dem DLC einfach jeder ganz einfach bekommen konnte. ^^

Dagegen sind die Probleme in D2 ein Sch…! Aber irgendwie scheint es Mode, sich über jeden Mist künstlich aufzublasen.

McDuckX
McDuckX
1 Jahr zuvor

Wenn Leute Geld ausgeben im Everversum, ist das deren Entscheidung! Nur weil die danach hintergeworfen werden, sehe das Problem nicht.
Das selbe bei der Osiris-Rüstung, das sind alles Problem, die verblassen im Vergeich zu denen, die D2 hat!

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Kann dem eigentlich nur zustimmen. Also nicht Tess zu „töten“ , sondern das der Shop zu präsent ist. Ist schon bedenklich. Sie müssten ja nicht mal den Cash Shop komplett rausnehmen. Einfach alle Sachen im normalen Spiel erspielbar machen, gezielt und nicht über dieses jetzige Alibisystem mit den Boxen bei LvlUp. Z.b. Ornamente für Exowaffen an Sachen wie „2000 Kills mit Prometheus Linse“ knüpfen. Aber ob das kommt.. ????

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Sind die Überschrift und das dazugehöre Bild nicht ein bischen zu hart gewählt? Vielleicht sollte man den etwas aufgeregteren teil der Hüterschaft in diesen Zeiten nicht noch unnötig zu verbalem Auswurf anregen. Aber macht was ihr möchtet.

dh
dh
1 Jahr zuvor

Ich pers. störe mich nicht dran, mittlerweile macht mir jeder Negativartikel mehr Spass als das Spiel. Schon irgendwie traurig.

Joe
Joe
1 Jahr zuvor

Juhu ???? es wird sich wieder worüber aufgeregt das der Motor der Gesellschaft ist. Wie lustig ????????

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

In dem Zusammenhang find ich es auch sehr traurig, dass der erste DLC genau zwei neue Rüstungssets gebracht hat, wovon eine (die meiner Meinung nach wesentlich hübschere) auch nur bei Tess erhältlich ist – die Ornamente zähle ich nicht mit, weil das nicht wirklich eine „neue“ Rüstung ist.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Gerechtfertigt ist die Kritik hier an der Stelle alle Male. Wie schon im Artikel erwähnt, war der Grund für die Existenz des Cash Shops damals gegeben aber heute gar nicht mehr da. Hier fehlt die Grundlage um diesen überhaupt zu rechtfertigen. Wie schon lange bekannt wurde, war dies aber kein Angebot um auf die Kritik der Spieler einzugehen, sondern eine Notlösung. In meinen Augen war das dementsprechend eine perfekte Gelegenheit um den Cash Shop einzuführen. Ich gehe aber noch ein Stück weiter und stelle die Frage: Wieso akzeptiert man Cash Shops in Vollpreistiteln überhaupt? Welche Existenzgrundlage haben diese? Sind Lootboxen… Weiterlesen »

Bienenvogel
Bienenvogel
1 Jahr zuvor

Die Debatte mit dem Glücksspiel gibts ja schon mehr oder weniger. Glaube aber dadurch das die offiziellen Regeln/Gesetze für Glücksspiel im Bereich Gaming nicht up to date sind wird das nix.. zumimdest nicht sobald. Für mich ist es Glücksspiel. Zwar in einem kleineren Rahmen, aber du investierst echtes Geld und bist auf Zufall angewiesen. Bei Destiny wirds ein bisschen runtergespielt weil es nur „Kosmetisch“ ist. Diese Lootboxen werden immer mehr zur Krankheit. sad

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Sie sind nicht mehr nur 100% „nur kosmetisch“. Und ich denke das wird auch immer mehr zunehmen. Vor einem Jahr gab es einen extra Skin für eine Exo-Waffe. Jetzt ist es schon eine ganze Exo Waffe, die man verfrüht als Vorbestellerbonus bekommt. Nächstes Jahr dann eine Vorbesteller Exklusive Waffe und nochmal ein paar Jahre und wir haben Exowaffen in Lootboxen für Tess. Man schaue sich nur mal den Wandel bei CoD von MW2 zu WWII an.

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Zumindest hat mein Warlock eben die komplette Omega Rüstung erhalten. Zwei durch Glanz-Staub gekauft und die restlichen drei hintereinander durch Engramme. Tess kann doch nett sein !

Spritzpups
Spritzpups
1 Jahr zuvor

Ich werde nicht einen Cent dafür gegen meinen TV schmeißen! ????????

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Hab ich auch nicht. Hab nur gelächelt und Sie ganz charmant angesprochen

Freeze
Freeze
1 Jahr zuvor

ich bekomme oft Glanz-Staub auch so aus den Engrammen. Da kann man sich dann hin und wieder auch was kaufen ohne Geld werfen zu müssen.

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Also ich sehe das ganze jetzt nicht so Eng, weil ich niemals Geld da reinbuttern würde. Hab ich noch in keinem Vollpreistitel getan, das seh ich nicht ein. Wenn ich denn Mist nicht bekomme, egal. Früher oder später, kommt es eh nochmal. Mach ich jede Wette. Nen ordentlicher Shitstorm kriegt das schon hin wink Aber es nimmt schon penetrante Züge an

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
1 Jahr zuvor

Auch wenn ich viele der Argumente verstehe und durchaus auch gelten lasse im Fall Cash-Shop, finde ich das gewählte Titelbild reichlich fehl am Platz. Das sieht ja aus wie eine Hinrichtung. Klasse Aufmacher. Arbeiten jetzt BILD-Redakteure bei meinMMO?

Sharaf Balboa
Sharaf Balboa
1 Jahr zuvor

Ist tatsächlich bisschen derbe, aber man muss auch nicht so in die Kerbe schlagen wink

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
1 Jahr zuvor

Kam nicht neulich im Zusammenhang mit D2 und Bungie mal das Argument, dass man ja extra so viel, so derb, so dauerhaft und wiederholt meckern MUSS, weil man ja sonst nicht gehört wird? Dachte das sei Usus, wollte mich nur anpassen.

Xurnichgut
Xurnichgut
1 Jahr zuvor

John Wayne Cleaver
John Wayne Cleaver
1 Jahr zuvor

Ist BILD-Redakteur denn jetz so eine negative Anstellung? Was ist denn so verkehrt daran Redakteur bei der größten deutschen Tageszeitung zu sein?!
Das Titelbild passt sich eben einfach dem Inhalt und Überschrift des Artikels an. Daran ist nichts verwerfliches oder ähnliches.
Aber es ist ja mittlerweile bekannt, dass du hier gerne einfach mal nur postest um gegen einen gewissen Redakteur zu schießen. Egal ob es Sinn macht oder nicht.

Philipp
Philipp
1 Jahr zuvor

Natürlich, jeder studierte Journalist, der integer ist und seine idealistische Haltung bewahrt hat prahlt mit geschwollener Brust.“ Ich bin Redakteur bei der BILD!“
Sollte sich ein tatsächlich jemand von denen unter der Leserschaft befinden und das lesen, tut mir leid, wollte Ihnen nicht auf den Schlips treten.

Die Bild wollte sich schon in vergangenen Jahren schöner dargestellt sehen wink
http://www.taz.de/!5155173/
http://www.sueddeutsche.de/

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
1 Jahr zuvor

Nudelauflauf hat eigentlich alles zum Thema BILD dazu gesagt. Nur soviel, wenn der Vergleich für meinMMO in Relation zur eigenen Bildauswahl nicht als schlimm empfunden wird, da sie deiner Einschätzung folgen, dann stört sich ja auch niemand an dem was ich gesagt habe und alles ist gut. Zum zweiten Teil: Ich dachte doch tatsächlich, es ist überhaupt der alleinige Daseinszweck dieses Forums wiederholt und dauerhaft seinem Ärger Ausdruck zu verleihen. Egal wie angebracht oder verfehlt dieser sein mag. Und erst recht egal wie oft das schon geschehen ist. Dass das jetzt nicht für mich gilt, weil ich nicht über Destiny… Weiterlesen »

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Achso, du wusstest also noch gar nicht, dass mein-mmo die online gaming Plattform von der Bild ist…? Schäme dich
Dann hast du wsl auch noch nichts von, mitbekommen, dass bereits ALDI im gaming biz angekommen ist ^^
:pp

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
1 Jahr zuvor

o.O nicht dein Ernst?! Tut mir leid, dann hab ich nichts gesagt. ;D

Steven Kilian
Steven Kilian
1 Jahr zuvor

Bei mir ist auch seit dem DLC kein Sternstaubpäckchen mehr aus den Glanzengrammen gedroppt..
Is schon kurios:)

Bronko Kolitshka
Bronko Kolitshka
1 Jahr zuvor

Dafür kannst du doch aber did Sachen die du nicht brauchst zerlegen und bekommst dafür Staub Oo

Steven Kilian
Steven Kilian
1 Jahr zuvor

Das is mir auch klar????

Bronko Kolitshka
Bronko Kolitshka
1 Jahr zuvor

Ich meine ja nur wink mir ist bewusst noch nicht aufgefallen das ich jemals so was bekommen habe…
Die Items die ich aus den Glanzengrammen erhalte zerlegen ich immer damit ich mir davon eher das hole was mein Anspruch entspricht….
Wenn denn dann mal was dabei ist….

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Same here ????

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
1 Jahr zuvor

Ein oder 2 mal ein mittleres, was sind die, 250? Eins mit 500 war bei mir vor dem DLC aber auch nur 1 mal dabei.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
1 Jahr zuvor

Das ist seit FdO echt krass zurückgegangen.
Hab seit dem DLC nur eines bekommen.
Vorher hatte ich regelmäßig welche.

m0rcin
m0rcin
1 Jahr zuvor

Der Shop ist mir auch zu sehr im Fokus, liegt aber Großteils daran dass der Rest im Spiel so wenig bedeutend ist. Man stelle sich nur mal vor es gebe, an die jeweiligen Aktivitäten gebundenen Loot, so dass man zB einzelne Strikes gezielt bespielen würde um eben diesen Loot zu bekommen. Man stelle sich vor solch Kosmetik Dinge wie Schiffe usw wären an eine bestimmte Fraktion geknüpft, und würden zB bei Rufaufstieg droppen. Man stelle sich vor die Rüstung + Waffen welche man nur aus dem jeweiligen Raid ergattern kann, hätten an diese Raidaktivität gebundene Booster, und wären somit zumindest… Weiterlesen »

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

:-):-):-)

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Muahaha. Top! XD Wie kannst so etwas auch nur denken!? ????

m0rcin
m0rcin
1 Jahr zuvor

Ja hast Recht, schäme mich auch schon ein wenig razz

Das traurige daran ist eigentlich nur dass einiges davon wie die Umstellung bei den Shadern zB so nur einzig für den Shop geändert wurde, mit einer eigenen Shader-Bank wie es bei D1 gewesen ist würde es über den Shop halt nicht funktionieren.

Nic East
Nic East
1 Jahr zuvor

kommt mir irgendwie, ganz entfernt bekannt vor… hm vlt fällt es mir ja noch ein^^

Ben#25312
Ben#25312
1 Jahr zuvor

Ich frag mich weiterhin, ob man dieses Item erspielen oder erkaufen muss…

https://db.destinytracker.c

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Sieht iwie danach aus, als ob er zum neuen RAID Trakt gehören würde. Ist aber nur ne Vermutung

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Vielleicht bekommt man das ja wenn man alle Vex-Schmiede-Waffen hat? Ist aber auch nur eine Vermutung….

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Der/Die ist ja ein Schmuckstück! Brauch ich auch!

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
1 Jahr zuvor

Der Cash Shop nimmt langsam aber sicher Ausmaße wie bei EA an. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, wäre es doch wünschenswert, wenn sie wenigsten den Kram aus Season1 freigeben würden. Ich investiere keinen Cent ins Everversum, aber Bungie wird ihn mit dem kommenden DLC sicher noch weiter ausbauen und über kurz oder lang wird Content hinter einer Paywall versteckt werden, der momentan noch im Spiel ist.Da tröstet es auch nicht darüber hinweg, dass andere Publisher es ebenso machen. D3 Limited Edition kostet dann halt 200€ inkl. 50€ Guthaben an Silber und mit der ersten Erweiterung wird dann wieder zur… Weiterlesen »

DrBuhmann
DrBuhmann
1 Jahr zuvor

Absolut garnicht vergleichbar mit EA, da es hier um reine Kosmetiks geht, nichts was das Spiel beeinflußt im Sinne von Pay2Win.

Das Problem hier sind eigentlich nicht wirklich die Lootboxen, sondern doch eher, dass ein Teil des Progresses von D1 (die Cosmetics) in Destiny 2 hinter Lootboxen versteckt sind.

Tomas Stefani
Tomas Stefani
1 Jahr zuvor

Na ja aber wenn die Monatlichen events an Tes gekopelt sind dann nimt das auch schon Ausmaße an.

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
1 Jahr zuvor

Verstehe euren Standpunkt durchaus, ich sehe bloß mit Sorgen in die Zukunft, da immer mehr Content hinter Paywalls versteckt wird.
Aber diese Entwicklung wird sich wohl nicht mehr aufhalten lassen…

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Bei EA bekommste aber wenigsten die DLCs kostenlos. Und wer weiß ob Echtgeld Lootboxen überhaupt wiederkommen. Glaub ich aber schon dran, ich mein, ohne Knete keine Fete wink

Stormcaller
Stormcaller
1 Jahr zuvor

Wenn man gerade nichts neues über D2 zu nörgeln hat, kann man immer mal wieder den Cash Shop bashen – klappt immer sehr gut. Ganz ehrlich, das Spiel hat deutlich tiefgreifendere Probleme als das Eververse. Klar wollen die Leute sich gezielt ihre coolen Emotes, Shader und co verdienen können, alles nachvollziehbar. Wenn D2 auch noch Content hätte, hinter den man diese Gegenstände stecken könnte, umso besser. Aber leider hat Bungie mit dem letzten DLC gezeigt, dass sie nichtmal in der Lage sind, Basiscontent attraktiv zu gestalten. Oder findet ernsthaft jemand, dass die Rufe nach Langzeitmotivation mit einer Endloswiederholung der immer… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ist dir denn in den Sinn gekommen, dass im Cash-Shop genau das Zeug ist, das als Langzeitmotivation ins Spiel gehören könnte? smile

Bei WoW z.b. spielt kosmetischer Loot eine riesige Rolle für die Langzeitmotivation. In den meisten etablierten Spielen ist das so.

Die Power-Spirale kannst du nicht endlos drehen – du brauchst immer eine alternative Form der Belohnung – die ist kosmetisch.

Stormcaller
Stormcaller
1 Jahr zuvor

Du unterstellst dabei, dass es im Spiel irgendwelche Mechaniken gäbe, die einen am Ende zu dem Loot bringen könnten, der aktuell an das Eververse gekoppelt ist. Natürlich könnte man die verschiedenen Emotes, Ghost Shells, Schiffe, Bikes, usw. hinter Achievement-ähnliche Grinds packen oder eine Reihe von Challenge Modes verlangen – das würde sicher niemand ablehnen. Wieso auch? Wenn man vorher für bestimmte Dinge Echtgeld-Lotto spielen musste und es nun gezielt durch reines Zeitinvestment erreichen kann, freuen sich alle (außer Bungie vielleicht). Meine Kritik richtet sich auch nicht gegen eine solche Veränderung, falls das falsch rübergekommen ist. Meiner Meinung nach versagt Bungie… Weiterlesen »

KingFritz
KingFritz
1 Jahr zuvor

Mir ist der Shop auch egal. Hab ich halt nen Schiff oder Shader weniger. Was mich nur ärgert, das man nicht alles gesammelte Zeug in den Tresor packen kann. Kommt bestimmt in Destiny 3 mehr Platz und Ordnung.

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Natürlich, aber nur für 1000 Silber bei Tess wink

Liernier
Liernier
1 Jahr zuvor

An die Begründung das Live-Team finanzieren zu müssen, kann ich mich noch gut erinnern. Damals habe ich das erste und einzige Mal Echtgeld in den Cashshop gesteckt in der Hoffnung damit einen stetigen Strom an Content zu erhalten. Diese Hoffnung wurde Enttäuscht. Ich werde nie wieder Echtgeld in den Cashshop stecken. Auch wenn man vom aktuellen Cashshop nicht von pay2win sprechen kann, geht er auch mir zu weit. Würde lieber für nen Exo-Geist oder -Gesten knackige Quests machen. Die Verse gehen da in die richtige Richtung, nur etwas mehr Abwechslung wäre schön. Es ist zu begrüßen, dass man bei Bungie… Weiterlesen »

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Mich stört es auch nicht. Noch nicht. Sollte ich die drei Rüstungen ab Dienstag aber nicht bekommen, könnte ich doch noch wütend werden

Bronko Kolitshka
Bronko Kolitshka
1 Jahr zuvor

Sowas wollte ich auch schreiben xD

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Der Cash-Shop ist mir sowas von egal. Das was die kostenlosen Glanzeng. Ausspucken Ok der Rest ist mir wurscht. Shader will ich auch keine Kaufen. Lieber würde ich neben Tess meinen eigenen Laden aufmachen. 3 Shader zum Preis von 2. Der Tressor ist natürlich schon die Entdeckung des Chaos ????????. Hier war wohl Hausmeisters Spint die Inspirationsquelle. Aber aufregen über den Shop? Nein, da gibt’s schlimmeres. Glaub auch eher der Schuss ist nach hinten los gegangen. Solche Shops leben von der Basis ( Hobbyisten ) und denen geben Sie grade nicht viel sich aufzuhalten.

Nic East
Nic East
1 Jahr zuvor

ich finde auch, dass sie es total übertrieben haben mit dem Everversum. Nicht nur, dass du kosmetisches zeug fast nur noch da bekommst, nein, auch ist dort das meiste ziemlich individuell designt. Etwas, was bei den normalen Sachen völlig fehlt.
Das ist doch ein Zeichen, dass es denen völlig egal ist, dass wir das mitkriegen sad
Kauf oder stirb ist da wohl die neue Devise hinter

BSer Wolf
BSer Wolf
1 Jahr zuvor

Mal sehen wieviel Geld ich bei Tess in D1 und D2 gelassen habe. 0 Cent und das bleibt auch so.

Hardboiled
Hardboiled
1 Jahr zuvor

Mimimimi mimimimi

Mich stört der Shop gar nicht. Entweder man gibt Geld aus oder nicht. Fertig.

Was auch wieder D1 herhalten muss verstehe ich nicht. Wir sind hier bei teil2.

Aber auch bei 1 gab’s tess exklusives zeug (erinnert euch an der Anbruch vor einem jahr).

Man kann auch das salz in der Suppe suchen. Und die Geister machen den gamebreaking vorteil….. OMG

Xurnichgut
Xurnichgut
1 Jahr zuvor

Artikel nicht gelesen…

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Von „gamebreaking“ hat niemand gesprochen. Aber wenn es solche coolen Items im Cash-Shop statt in Prestige-Aktivitäten gibt finde ich das nicht ok.

Hardboiled
Hardboiled
1 Jahr zuvor

Ich wäre für exo mods im prestige, so dass man 1 powerlevel höher als max kommen könnte

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Oder Exo-Geister die Vorteile im Raid bringen oder oder oder… Ich finde man kann Bungie schon vorwerfen den Cash-Shop attraktiver zu machen als die Prestige-Aktivitäten.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Anbruch vor einem Jahr wurde schon genauso von der Com zerrissen.
Weißt du als Neuling mit Pseudo Wissen nur nicht.

Tom Gradius
Tom Gradius
1 Jahr zuvor

Das Mimimimi mimimimi über das Mimimimi mimimimi ist mittlerweile wesentlich anstrengender als das Mimimimi mimimimi selbst.

HaSechs EnZwei
HaSechs EnZwei
1 Jahr zuvor

Finde ich nicht.

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Ich schon

srali1980
srali1980
1 Jahr zuvor

Man Leute, was regt ihr euch immer so auf, das D2 mit D1 verglichen wird. Es ist nun mal ein Nachfolger und wird automatisch mit dem Vorgänger verglichen. Gerade wenn man beim Nachfolger so viele Schmu macht.

Liegt aber vielleicht auch da dran, weil so viel aus D1 recycelt wurde

Scofield
Scofield
1 Jahr zuvor

War doch klar das es dazu kommt. Anfangs haben schon einige Leute gewarnt, dass es so ausarten könnte, die wurden aber ausgelacht. Falls dem kein Einhalt geboten wird, wird es spätestens im nächsten Herbst tatsächlich Dinge im Everversum geben, die einem einen Vorteil im Spiel bringen. Man muss hier höllisch aufpassen.

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Die gibt es längst: Exo-Geister.

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Wurde uns nicht auch neuer Content abseits der DLCs versprochen mit Destiny 2? Ich sehe Eisenbanner und Fraktionskriege als wiederkehrende Events und nicht als neuen Content.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Wieso wurde der Kommentar von Fluffy Chan denn gelöscht? Der war doch nicht schlimm, oder hab Ich was verpasst? O_o

Xurnichgut
Xurnichgut
1 Jahr zuvor

Vielleicht selbst rausgenommen, weil die Erkenntnis kam, das es mit dem Thema nix zu tun hatte?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Die meisten Kommentare löschen tatsächlich die Nutzer selbst. smile

Wir machen da relativ selten was.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Ah ok. Dann war das Feedback vllt doch nicht wie gewünscht. Aber gut zu wissen, Danke Gerd

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Was mir ehrlich gesagt sauer aufstößt sind die neuen Exo-Geister, denn die sehen nicht nur cool aus sondern bringen im Spiel deutliche Vorteile. Im Prestige-Raid gibt es quasi nur kosmetischen Loot aber im Cash-Shop spielrelevante Geister? So was geht nicht Bungie….????

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
1 Jahr zuvor

Die Erwachten sind immer die Boten der Dunkelheit gewesen…zuerst Meister Rahool und nun Tess

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Für 12.000 Silber hätte Ich den Prinz Eisenherz Look auch behalten ;-P

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.