Borderlands 3: Nach Flop der 1. Event-Woche – Lohnen sich die 14 Gegner in Woche 2?

Diese Woche könnt ihr euch in Borderlands 3 auf die Suche nach 14 seltenen Gegnern machen. Das erste Event lief nicht wie geplant, die Spieler waren unzufrieden. Wir verraten euch, was da los war und ob sich die zweite Runde mehr lohnt.

Vom 8. bis 14. Oktober läuft das zweite Jubiläums-Event in Borderlands 3. „Rare Spawn Hunt“ („Jagd auf seltene Spawns“) gibt euch die Chance, 14 seltene Gegner zu farmen, die euch beim Zocken entgangen sein könnten. Das erste Event brachte den Spielern nicht den gewünschten Loot. Kann es die zweite Woche besser machen?

Was sind seltene Gegner? Das sind kleine Bosse, die durch Zufall an bestimmten Stellen auftauchen. Meist haben sie einen eigenen Namen und sind nicht häufig anzutreffen. Außerdem bringen einige von ihnen legendäre Gegenstände mit. Darunter befinden sich natürlich einige legendäre Waffen.

Ein erstes Event voller Pannen

Borderlands 3 Jubiläum Events Boss-Woche
Damit ging die Party los: Die Boss-Woche

Das brachte die Boss-Woche: Das erste Event zum zehnjährigen Jubiläum von Borderlands ging letze Woche an den Start. Es sollte den Spielern mehr Anreiz bieten, auch mal andere Gegner zu farmen. Dafür wurde die Drop-Chance von einigen Bossen und deren einzigartigen legendären Gegenständen erhöht.

Das lief dabei verkehrt: Das sollte zumindest so sein. Die Spieler waren jedoch sehr unzufrieden mit dem Event. Vielen war nicht nach Feiern zu Mute, sie klagten über zu geringe Drops trotz stundenlangen Farmens:

Ich habe Katagawa mehr als 60 mal gefarmt und nicht eine legendäre Klassen-Mod bekommen. Ich bekomme mehr davon als zufällige Welt-Drops als ich von dem Event letzte Woche bekommen habe.

Annihilator4413 über Reddit

Zu den angeblich zu schlechten Drop-Raten kommen noch lange Wege. Viele der Bosse sind nur über weite Fußmärsche oder Autofahrten zu erreichen. Das machte das Event für einige Spieler uninteressant.

Borderlands 3 Children of the Vault
Der Kult „Kinder der Kammer“

Rosigere Aussichten in Woche 2?

Das bringt das zweite Event: Neue Woche, neues Glück. Das zweite Event „Jagd auf seltene Spawns“ ist gestartet und soll euch genau das bieten, was der Name verrät. Einige der einzigartigen Gegner tauchen in diesem Zeitraum garantiert auf und bringen ihren Loot mit:

  • Rakkman – „Night Flyer“, legendäre Pistole
  • El Dragon Jr – „Unleash the Dragon,“ legendäres Artefakt (Nur in Chaos / Wahrer Kammerjäger)
  • Road Dog – „Redline“, legendäre Shotgun
  • Indo-Tyrann – zufälliges Anpassungsobjekt
  • Power-Soldaten– zufällige legendäre Klassen-Mods
  • Demoskaggon – zufälliger legendärer Schild
  • Der Unaufhaltsame – „Band of Sytorak“, legendärer Schild
  • Thunk und Sloth – „It’s Piss“, legendärer Granaten-Mod
  • Maxitrillion – „The Horizon“, legendäre Shotgun
  • Borman Nates – „Psycho Stabber“, legendäre Pistole
  • Prinzessin Tarantella II – „Hive“, legendärer Raketenwerfer
  • Drachenmutter – zufällige legendäre Artefakte (Nur in Chaos / Wahrer Kammerjäger)
  • Roter Jabber – zufälliger legendärer Granaten-Mod
  • Urist McEnforcer – Masterwork Crossbow, legendäre Sniper Rifle

Diese Beute soll euch zudem mit einer erhöhten Chance erwarten. Die Spieler sind im Hinblick auf letzte Woche jedoch skeptisch, ob sich das bewahrheiten wird:

Ich mag dieses Event mehr als das letzte Woche. Hoffentlich funktionieren diesmal auch wirklich alle erhöhten Drop-Chancen.

gamescreator über Reddit

Manche finden sogar noch härtere Worte für die Events:

Wenn die Drop-Raten wieder so schlecht sind wie letzte Woche, werde ich überhaupt nicht mehr viel spielen.

desterion über Reddit

Es sind vorerst Probleme aufgetreten: Einige Spieler waren irritiert, da die Gegner trotz offiziellem Start des Events nicht zu finden waren. Das lag daran, dass das Event einige Stunden später startete als es geplant war.

Borderlands 3 Psychos
Das könnte sich auch als Problem herausstellen: Eine Horde Psychos

So läuft das Event jetzt: Das Erscheinen der einzigartigen Gegner soll gut funktionieren. Nur wenige Spieler beschweren sich über die Spawn-Rate der Mini-Bosse. Jedoch bleibt das Problem mit dem Loot. Auch in der zweiten Event-Woche in Borderlands 3 sind die Drops wohl nicht wie erhofft.

Lohnt sich der Aufwand?

Viele Spieler empfehlen, die Events sein zu lassen. Sie stürzen sich weiterhin auf die gewohnten Farm-Spots. Hierunter vor allem auf den Boss Graveward.

Sehr beliebt: Der Boss Graveward

Jedoch lässt sich festhalten, dass mit einem garantierten Auftauchen der seltenen Gegner automatisch auch die Chance auf legendären Loot ansteigt. Umso öfter ihr die Rares töten könnt, desto mehr Gegenstände bekommt ihr auch. Ihr solltet also selbst entscheiden, ob ihr dem Event eure Zeit widmen wollt oder nicht. Wir haben ein paar Empfehlungen für euch, falls ihr euch dafür entscheidet.

Diesen legendären Loot solltet ihr euch anschauen: Bei den 14 Gegnern ist einiges an besonderen Gegenständen zu holen. Je nachdem, welche Klasse und Skillung ihr spielt, können diese unterschiedlich gewichtet sein. Zwei der Waffen und eine Granaten-Mod sind aber auf jeden Fall einen Test wert:

  • Redline
    • Waffenart: legendäre Shotgun
    • Marke: Torgue
    • Herkunft: „Road Dog“, Splinterlands
  • Hive
    • Waffenart: legendärer Raketenwerfer
    • Marke: Torgue
    • Herkunft: „Prinzessin Tarantella II“, Splinterlands
  • It’s Piss
    • legendärer Granaten-Mod
    • Herkunft: „Thunk und Sloth“, Konrads Hold

Noch mehr verrückte Infos zu Borderlands 3 findet ihr hier:

Seltsamer Glitch in Borderlands 3 macht Spieler gerade unsterblich

Spielt ihr die Events in Borderlands 3 und seid zufrieden?

Autor(in)
Quelle(n): RedditKotaku
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.