Borderlands 3 erklärt die vielen Buffs und Nerfs: Wir mussten reagieren

So lange ist Borderlands 3 noch gar nicht raus, dennoch gab es schon einige Patches. Die gingen vor allem das Balancing an – aber warum?

Das ist das Problem: Gleich mehrere Patches und Updates in Borderlands 3 gingen die Werte von Kammerjägern und Waffen an. Gerade das letzte Update sorgte bei vielen Spielern für Ärger – schließlich nerfte es mehrere Lieblingswaffen der Spieler.

Auch die Kammerjäger wurden immer wieder angepasst. Die Performance-Probleme des Spiels hingegen bestehen allerdings zum Teil immer noch. In der Community zeigte man sich nur wenig erfreut – nun erklärte Creative Director Paul Sage, wieso es zu den vielen Anpassungen kam.

Das sagt Paul Sage von Gearbox zu den Updates

Deswegen wurden die Anpassungen vorgenommen: In einem langen Interview mit Forbes erklärte Paul Sage, wie es zu vielen der Anpassungen kam. Bei Gearbox sei man selbst kein großer Fan non Nerfs. Allerdings seien die zuletzt angepassten legendären Waffen einfach viel zu stark gewesen. Gearbox musste reagieren: „Diese Waffen waren im Vergleich zu allen anderen legendären Waffen dramatisch overpowered. Und wir konnten nicht einfach alle anderen Waffen verstärken.“

Denn dann wären diese Waffen wieder zu stark gewesen. Und das würde sich maßgeblich auf Builds auswirken – noch mehr, als die bisherigen Updates. Die generften Waffen seien nun aber keinesfalls nutzlos: „Selbst, nachdem wir sie geschwächt hatten, kommentierten viele, dass sie sich immer noch sehr mächtig anfühlten.“

Deswegen kommen so viele Balance-Patches früh: Paul Sage betont darüber hinaus, dass es wichtig sei, solche Anpassungen früh vorzunehmen. „Es wird weniger Spieler insgesamt betreffen, und es hilft, eine Ausgangsbasis wiederherzustellen, sodass zukünftige Inhalte besser erstellt werden können. “ Man möchte sicherstellen, dass Spieler auch in vielen Jahren noch Spaß an Borderlands 3 haben – wie es beispielsweise bei Borderlands 2 der Fall war.

Alles zu buffen sei jedenfalls nicht die Antwort. Dabei müsse man vorsichtig sein. Man will den Spielern aber auch nicht den Spielspaß nehmen – im Gegenteil: „Manchmal werden wir einen Build finden, der die Gegner schneller zerquetscht, als wir erwartet haben. Und das ist in Ordnung“, so Sage. Allerdings müsse das Spiel immer eine Herausforderung bieten: „Wir wollen definitiv, dass unsere Spieler gute Builds finden, aber wenn eine Begegnung, die 2 Sekunden dauern sollte, weniger als 0,01 Sekunden dauert, haben wir Probleme.“

Bei Gearbox versucht man, mehr Varianz in die Spielweise zu bringen. Andere Waffen seien schließlich auch verbessert worden – und die Spieler hätten mehr zum Ausprobieren.

Wenn Ihr mal etwas Neues ausprobieren möchtet, versucht Euch doch an diesem Zane-Build:

Borderlands 3: Cryo-Zane-Builds machen richtig Laune – trotz wenig Schaden
Autor(in)
Quelle(n): Forbes
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dave
Dave
1 Monat zuvor

leute, wo bleiben die neuen artikel? es gibt news, news, news
– das halloween event ist live
– es gibt einen neuen patch 1.05 mit vielen patchnotes, u.a. wurden endlich viele ursachen für crashes behoben
– die konsolen haben endlich den fotomodus erhalten (das beste am update)
– und, und und,…
– mit dem kommenden addon maliwan takedown wird endlich der tresorplatz mehr als verdoppelt
– gleichzeitig wird ein neuer patch erscheinen, der endlich auch die performance verbessert. zusätzlich haben die entwickler versichert, die performance stetig soweit wie möglich zu verbessern

Swami Asango
Swami Asango
1 Monat zuvor

„Man will den Spielern aber auch nicht den Spielspaß nehmen – im Gegenteil: „Manchmal werden wir einen Build finden, der die Gegner schneller zerquetscht, als wir erwartet haben. Und das ist in Ordnung“, so Sage“ LOL, ach so. Genau so in Ordnung, wie das bisher Generfte, ja? Ich hatte nämlich nicht den Eindruck, dass da irgendwas zu leicht war, an dem Spiel (vor den Nerfs). Gearbox sollte irgendwelchen sensationsheischenden Streamervideos mal nicht so viel Gewicht beimessen, 99,9% aller Spieler spielen sowieso nicht so wie darin dargestellt. Die Nerfs haben nichts für das PVP-lose Spiel getan, außer schlechte Stimmung zu verbreiten,… Weiterlesen »

Olly
Olly
1 Monat zuvor

Das Free Event würde ich schon spielen ist echt lustig kannst es a auch auf mh 1 oder 2 ausprobieren wenn dir 3 zu schwer ist.

Psycheater
Psycheater
1 Monat zuvor

Ist ja schon alles verständlich; aber wieso lässt man das nicht noch 4 Wochen ruhen und kümmert sich erstmal um das technische Gerüst und patcht die Nerfs und Buffs dann dort rein?! Vor allem weil es ein Titel ohne PVP ist und es doch vollkommen Wumpe ist ob Ich für n Gegner 5 Sekunden oder 1,2 Sekunden brauche

Gothsta
Gothsta
1 Monat zuvor

Das Event ist live.

Gothsta
Gothsta
1 Monat zuvor

#1
Ich hab keine Probleme mit den bisherigen nerfs.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.