Blizzard-Mitarbeiter nennt den größten WoW-Streamer „Ars**loch“

Der Twitch-Streamer Asmongold wird von einem Blizzard-Mitarbeiter auf Twitter beleidigt. Der nimmt es ausgesprochen gelassen.

Auf Twitter kommt es häufiger zu Konflikten und raschen, unbedachten Aussagen. Jetzt wurde sogar der WoW-Streamer Asmongold von einem Blizzard-Mitarbeiter beleidigt – und das recht drastisch. Entsprechend macht das gerade in der Community die Runde.

Wer ist Asmongold? Der Streamer Asmongold ist in der Community von World of Warcraft gut bekannt, wenn auch umstritten. Klar ist jedoch, dass er der größte Content-Creator zu World of Warcraft ist und mit seinen Videos auf Twitch und YouTube Hunderttausende erreicht. Über viele Jahre hat er fast ausschließlich WoW gespielt, aktuell testet er auch ein paar andere Spiele – wie etwa Final Fantasy XIV.

Was ist passiert? Seit einigen Tagen spielt Asmongold Final Fantasy XIV und so manch einem Spieler des MMORPGs gefällt das nicht. Sie fürchten, dass mit Asmongold auch seine zum Teil toxische Community Einzug in das Spiel hält. Davor will man das Spiel schützen. Auf Twitter rief daher „XylariaVG“ dazu auf, dass man den „Hass und die Rüpelhaftigkeit nicht in Final Fantasy XIV willkommen heiße“.

Unerwarteten Zuspruch gab es dabei von Adam Holisky. Der ist Lead Product Manager bei Blizzard und erklärte als Antwort an Xylaria:

Der Typ [Asmongold] ist ein Arschloch.

WoW Asmongold Beleidigung

Auch wenn der Twitter-Account von Holisky sein Privat-Account ist und die Anmerkung enthält, dass „die Ansichten seine eigenen sind“, wirft sowas kein gutes Licht auf Blizzard.

Der Tweet wurde inzwischen gelöscht, ist aber in den Weiten des Internets natürlich nach wie vor zu finden.

So reagiert Asmongold: Der Twitch-Streamer nimmt diese Beleidigung recht locker. Er erklärte dazu:

Die Leute verlinken mir Bilder eines Blizz-Mitarbeiters, der schlecht über mich spricht.

Mir ist das egal, ich rede auch die ganze Zeit schlecht über die, lol

Ich bin ein großer Junge, ich kann damit umgehen, ich brauche niemanden, der die belästigt, um meine Ehre zu verteidigen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Einige Community-Mitglieger von Asmongold hatten es sich offenbar zur Aufgabe gemacht, Holisky daraufhin zu belästigen und auch im Subreddit von WoW und den offiziellen Foren darauf aufmerksam zu machen.

Wieso sagte der Blizzard-Mitarbeiter das? Warum Holisky die doch sehr drastischen Worte geschrieben hat, ist nicht ganz klar. Allerdings dürfte es auch bei Blizzard einige Leute geben, die Asmongold kritisch sehen. Immerhin polarisiert der Streamer und wählt auch oft harsche Worte, bei denen Entwicklern die Kompetenz abgesprochen oder recht unsachlich verallgemeinert wird. Das dürfte so manch einem ein Dorn im Auge sein.

Was haltet ihr von der Reaktion des Blizzard-Mitarbeiters? Absolut unprofessionell oder sind solche Aussagen als Privatperson auf Twitter okay?

Quelle(n): dexerto.com, us.forums.blizzard.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
78 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mordranus

Absolut unprofessionelles Verhalten von dem Blizzard Mitarbeiter, schlimmer finde ich allerdings den anderen Twitter Einzeller, wenn sich schon jemand als “far left technoanarcist” und als “furry” bezeichnet, der sollte lieber mal sein eigenes Leben auf die Kette kriegen

Stimme aus dem Off

Cool das ers sportlich nimmt.

Nightstalker314

Bitte mehr Personenkult auf dieser News-Seite. Das Netz ist damit noch nicht genug geflutet.

sirhc

Ich würde jetzt mal anhand dem was ich hier lese bauhaupten, dass ich einen Asmongold mit Gefolgschaft lieber in der FFxiv Community hätte als diese xy Queen.

Den diese Vorurteile und Beleidigung einer anderen Community, ohne sie zu kennen und das nur weil sie anders ist hat nirgendwo was zu suchen.

Kite5662

“Der Typ promoted nicht unser Spiel. Was ein Arschloch”. Vielen Dank. Den Zerfall von WoW sehr gut auf den Punkt gebracht.

monk

“Der Typ promoted nicht unser Spiel. Was ein Arschloch”.

darum geht es überhaupt gar nicht. danke für deinen kommentar.

Melon

Jemand mit Asmongolds Einstellung als Rektum zu betiteln schmeichelt ihm doch nur. Er will ja provozieren, also ist er auf solche “Beleidigungen” vorbereitet.

Dass das von einem Blizzard-Mitarbeiter kommt, sorgt noch mal für Publicity. Kostenlose Werbung für Asmongold.

Ich mag weder WoW, noch den Content, den dieser Asmongold produziert, aber deswegen renne ich nicht rum und flame alles zu Tode, geschweige denn springe auf den Zug ihn zu verjagen.

Ihm ist auch selbst bewusst, dass er sich keine Fehler erlauben darf. FFXIV hat bereits seine eigene Streamer-Community. Wenn er es sich mit einem Großen (z.B. MrHappy) verscherzt, wird er hier nicht glücklich.

Asmongold ist innerhalb WoWs zu diesem Fame gelangt. Hier kann er sich nicht einfach ins gemachte Nest setzen und die gleiche Tour wie in WoW verfolgen. Das funktioniert schon aus dem historisch gewachsenen Werdegang nicht.

Das Einzige was ich hoffe ist, dass von beiden Seiten (Community & Asmon+Gefolgschaft) ein gutes Miteinander stattfindet.

Und ich mag jetzt viel Kritik ernten, aber Asmongold ist mir da tausend Mal lieber als dieser Charles Cimeaurant.

monk

die xy queen hat einfach angst, dass jemand den sie nicht mag, in ihren safe space eindringt. seit 13 jahren 50 tweets im schnitt pro tag sagt eigentlich schon alles. aber wenn ein tweet viral geht, direkt schamlos den paypal link drunter setzen, weil man ja so marginalisiert und arm+arbeitslos ist… ich weiß ja nicht, warum ein blizzardmitarbeiter sowas unterstützt.

Buschbiber

Schade das man ihren Ingame Name/Account nicht kennt. Denke SIE sollte von SE mal ein Monat Pause bekommen. Finde das schon frech die Com so aufzuhetzen….

PerryCox

Wenn er FFXIV spielen will, dann soll er es, ich finds super. Ist halt auch Werbung für FFXIV, alleine wegen ihm geht FFXIV aktuell auf Zahlen wie 200k Zuschauer und nicht alle die Ihm ggf. zuschauen sind “Toxic” und wenn diese dann mit dem Game anfangen, super! Mehr Einnahmen für SE. Das dann solche Leute wie diese Fury oder wie auch immer dann sich so ausdrücken als würde sie für alle in FF spreche finde ich fürchterlich, habe mit einige darüber geredet und die Leute mit dennen ich geredet habe finde das oke das er es Spielt und dem Game eine faire Chance geben will. Dieses Argument auch, das Toxic Leute nicht willkommen sind xD in FFXIV hat man die doch auch immer gehabt. (Glaube einige Laufen mit Pferdeklappen durch Eorzea). Was richtig schlimm ist, ist diese postive Toxicity in FFXIV, keine Kritik machen, immer alles hinnehmen usw. Ist genauso Mist das ist der Fehler von der FF Community. Naja nun denn. Jedenfalls, ich hoffe er hat Spaß mit FFXIV 🙂

ImInHornyJail

Leute, die vorgeben tolerant und weltoffen zu sein, sind mMn die intolerantesten überhaupt. Sobald jemand nicht ihre Weltanschauung vertritt, ist die Person schon unten durch.

Lasst die Leute doch spielen was sie wollen.

So wie ich das lese, soll Asmongold sowie seine Community immer beobachtet werden, sobald sie online sind und dann muss jeder kleinste Verstoß (mehrfach) gemeldet werden…Ja toll. So macht FF ja viel Spaß. Leuten hinterherlaufen und warten bis sie sich daneben benehmen. Wirft auch ein tolles Licht auf den Server bzw. die Spieler, wenn sie das machen.
Aber wenn man sagt, dass das Furry Dingsda von irgendwo ausgeschlossen werden soll, schreit man sofort Intoleranz

Obsidian Djinn

So wie ich das lese, soll Asmongold sowie seine Community immer beobachtet werden, sobald sie online sind und dann muss jeder kleinste Verstoß (mehrfach) gemeldet werden…Ja toll.

Wundert dich das bei jemandem der in seiner Bio “Far left antifacist” und “Gender Expert” stehen hat? Ohne jemanden abstempeln zu wollen, wusste ich woran man hier ist. Die Leute die immer maximale Toleranz fordern sind die die wegbannen und canceln sobald ihnen eine andere, in ihren Augen toxische Meinung nicht passt. Kann ja gut sein, dass Asmongolds Follower dieses Verhalten an den Tag legen. Kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen, dass das alle sind. Generalverdacht gibts trotzdem mal aber wehe man hat ein Vorurteil gegen ein diverses Geschlecht oder Leute mit nem anderen Hautton. Da schlägt man dann mit der Antifaschistenkeule hart zu.

ImInHornyJail

Ne wundert mich absolut nicht.
Aber mit solchen Leuten kann man auch nicht vernünftig diskutieren.
Hab mal ihr Twitterprofil gecheckt. Ist jetzt privat (oder wie man das nennt) und in der Bio steht sowas wie: “Ist gut. Ich habs kapiert”

d1b0

Was soll man sagen, denk ausser bei 14-18 jährigen Teenies kommt er doch gar nicht an, die Laberbackle vorm Herrn. Im Grunde ist sein Verhalten absolut toxisch. Ausser selbstgefällig Gesichter ziehn und “kommentieren” kann er leider nix.

Scaver

ich brauche niemanden […] um meine Ehre zu verteidigen

Welche Ehre?
Die Aussage des Blizzard Mitarbeiters trifft den Nagel perfekt auf den Kopf!

KFC Manager

Wahrheit sagen = Arschloch ahja.

Klaphood

Wahrheit™

monk

Die Aussage des Blizzard Mitarbeiters trifft den Nagel perfekt auf den Kopf!

und deshalb kann er keine ehre haben?

Kite5662

Jaja. Sehr konstruktiv und detailreich. Aufschlussreich wie man es von einem Blizzard-Fanboy erwartet. Heute schon Promotion gemacht?

Vanzir

Ahja.. man kann also nur entweder das Eine oder das Andere sein. Entweder für Asmongo.. oder Blizz? Nur weil man gegen Asmongo.. ist, ist man nicht automatisch für Blizz.
Ich kann den Typen auch nicht ausstehen und sehe Scavers Aussage genau so, dennoch bin ich dadurch kein Blizz Fanboy, da ich genau so Dinge an Blizz nicht ausstehen kann und nicht alles gut heiße .. ¯\_(ツ)_/¯

KeuCo

Oh Neiiiiin ….. Und das inmitten des Gendering , BlackLifeMatters , LGBTQ und Regenbogenfahnenzeitalters!!!! Ich bin entsetzt – WIE KANN ER ES WAGEN?????

EiEiEiEiEiiiiiiii …… Mal im Ernst jetzt bitte^^ Sind das die Probleme unserer Zeit aktuell???

KFC Manager

Leider ja, pass auf dass du nicht gebannt wirst.

KeuCo

Realy??? Jetzt bitte mal ganz im ernst … Für was? Sarkasmus??? Schon mal das magazin Titanic in der Hand gehabt???

KFC Manager

Die bannen alles was nicht in ihre linke Sichtweise passt .

All Might

also ich hab angefangen das vod auf youtube zu schauen und hab mich lange nicht mehr so weggehauen! danke für den artikel ohne den hätte ich das garnicht gefunden

kaum war er gespawnt hatte er schon nen bösen smiley vor seinem namen weil ihn 300 leute reported haben 😂

Chitanda

300? Nur? Hätten paar mehr sein sollen xD

Buschbiber

Der “böse Smiley” kommt vom “nicht stören” Modus, den er aktiviert hat um keine friend requests, whisper usw zu bekommen 😉 Hat nichts mit reports zu tun.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Buschbiber
Serega

Der “böse Smilie” ist das Icon vom /busy Status..

All Might

Asmongold mag mit der 4chan army echt ne üble meute um sich haben
die furry tussi ist aber auch nicht besser period.

KFC Manager

4Chan? Du verwechselst ihn mit Forsen.

NeinFalsch

was ist an der “furry tussi” so schlimm?

All Might

das sie ihre ach so tolle community zur hexenjagd aufruft und gleichzeitig beteuert ganz toll zu sein. Da kommt mir so die mittelalterliche Karen in den Sinn die aus neid die dorfschönheit auf den scheiterhaufen schickt..

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von All Might
Zavarius

“Nur weil ich bei X arbeite, muss ich mir keinen Scheiß eines Streamers geben lassen. Die Leute würden nach wie vor spielen, egal wie der Ruf ist. Aus dem selben Grund wird jedes Gacha Game totgesuchtet und polarisiert Wochenlang. Was ein Streamer darf, darf ich schon lange.”

Ein CM eines großen MMORPG’s vom Karlsruhe’r (Ex-)Stammtisch.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Zavarius
Zapfhähnchen

Asmongold ist dafür bekannt zu polarisieren und dementsprechend reagiert seine Community recht “sensibel”. Allerdings als “Blizzard-Vertreter” derart zurück zu schießen war nicht gerade bedacht. Zwar mag Asmongold die WoW-Entwicklung oftmals unsachgemäß beleidigen, allerdings nicht ohne Grund. Seit Jahren wird der Grind von Artefaktmacht, Anima und dergleichen – mMn zurecht – heftig kritisiert; eben auch von Asmongold. Denn nicht nur Asmongold und dessen Community sind toxisch – diese Implementierungen in WoW haben doch, zumindest in Retail, eine völlig toxische und egomanische Community generiert. Und nun, da Asmongold FF14, was eine tolle Community im Gegensatz zu Reatil WoW hat, spielt, wird er so heftig angegangen? Spricht da nicht eher Frustration und Neid seitens gewisser Blizzard-Mitarbeiter?

Scaver

Nicht ohne Grund? Das ist sicher Ansichtssache!

Und mit Frustration und Neid hat das nichts zu tun. Was von Asmongold lange gefordert wird, er aber absolut noch NIE geliefert hat, ist konstruktive Kritik.

Asmongold und seine “Army” sind alle durch die Bank weg vom Typ “alles haben wollen und nichts dafür tun und das schon gestern”!
Aber sie sind auch die ersten die sich laut beschweren, wenn dann Content Flaute herrscht.
Wenn es nach denen ginge, müsste Blizzard min. 1x im Monat einen Contentpatch liefern!

KFC Manager

Jetzt hast du dich einfach nur als Hater verraten der keine Ahnung hat, ich verfolge Asmon seit Jahren und der ist alles andere als “haben wollen und nichts dafür tun und das schon gestern” .
Er hat schon so oft gesagt (und es auch oft live bewiesen) dass er kein Problem damit hat sich was hart zu erarbeiten wenn man seine Zeit nicht mit RNG Bullshit verschwendet, Retail ist voll mit diesem Mist weshalb Classic und TBC so erfolgreich sind.

Anima, Artefakt Mist, Azerit, Titanforging, Korrumpierte Items und was es nicht alles noch gab, alles unnötiger Scheiß was absolut jeder gehasst hat. Mit dem nächsten Patch kommt noch mehr nerviger und vor allem UNNÖTIGER Grind dazu was keiner will.

Chafaris

Eine Sache vorweg:

ich persönlich mag weder Asmo noch irgendwelche anderen Streamer, schaue diese nicht und brauche es auch nicht. Habe demnach auch keine Aktien in dieser Thematik und bin hier nahezu emotionslos.

Was mir jedoch bei der Durchsicht diverser Beiträge und Videos aufgefallen ist, dass dieser Asmo durchaus bereit ist für Erfolge/Gegenstände/o.ä. im Spiel hart zu arbeiten. Einen “alles haben wollen aber nichts dafür tun” Aufruf habe ich bisher noch nicht gesehen – aber vielleicht hast du hier einige Beispiele für mich.

Marc

Kannst du vergessen. Scaver kenne ich nur als jemand der Sachen in den Raum wirft ohne Begründung und ohne Beweise. Man muss sich nur Asmongolds Mounts angucken und man sieht wieviel er für sein Spiel tut. Auch sieht man oft genug “konstuktive Kritik” von Ihm die nur niemand wahrnimmt. Und nein ich bin kein Asmon Fanboy, lediglich sehe ich mir ab und zu seine “Mount offs” an und merke dabei schon was er alles hat und sich erarbeitet hat.

monk

“alles haben wollen und nichts dafür tun und das schon gestern”!

so nennt man das also wenn man jeden tag dungeon+mount runs macht, um die sachen zu bekommen, die einem noch fehlen.

Was von Asmongold lange gefordert wird, er aber absolut noch NIE geliefert hat, ist konstruktive Kritik.

du scheinst ihn nicht zu verfolgen. das hat er schon sehr sehr oft getan.

Nein

Ich hoffe einfach, das seine Community von FF fern bleiben.

Marc

Ein großer Teil seiner Community spielt bereits Final Fantasy. Das merkt man immer wieder daran, wieviel die Leute in seinem Chat darüber wissen. Ihr braucht also keine Angst zu haben das die Community zu Final kommt, den sie war schon immer da. Außerdem sind die “Memelords- und ladys” eh schneller wieder weg.

N0ma

wenn das seine Meinung ist wieso nicht, soll er auch sagen dürfen

Alzucard

Naja rechtlich nein.

KeuCo

Weil sich mittlerweile Jeder für jeden Furz anpisst!!!
Haaach früher war Geil – einer nervt – Hauste Ihm eine auf’s Maul und Ruhe is ….
Junge Junge …. Die welt ist SO empfindlich , pissig , MiMiMiii geworden^^

Scaver

Jo und wenn ich jetzt 20 Leute organisiere, die dir alle mal gepflegt aufs Maul hauen würden, nur weil ich mit dem Inhalt deiner Antwort nicht einverstanden bin, würdest Du das gut finden?
Ich denke nicht!

Die Menschheit hat sich nun mal was das Thema angeht weiter entwickelt. Primitive Hau drauf Methoden passen heute nicht mehr.

Zudem macht es rechtlich in DE einen Unterschied, ob man sagt/schreibt “Er ist ein Arschloch” oder “Ich finde er ist ein Arschloch”.
Ersteres ist eine strafrechtlich relevante Beleidigung, das zweite ist eine Meinung die durchs Grundgesetz gedeckt ist!
Man muss halt wissen wie 😉

KFC Manager

Falsch.

Artikel 2
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

dich selbst kannst du zu oft beleidigen wie du willst, einen anderen jedoch nicht.

sonst müsste man ja jeder beleidigung nur “meiner meinung nach…” voranstellen.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von KFC Manager
Waldspecht

Unter jedem Beitrag mehrfach deine hirnlose Meinung…
Ich bete endlich für eine Blockierfunktion. Man kommt ja gar nicht um deinen Stuss drum herum… Schrecklicher als die Pride Bewegung.

monk

du findest also man sollte probleme mit gewalt lösen?

CptnHero

der letzte Satz is halt einfach mal absolut unnötig und fehl am Platz wtf.
Redest von Stuss und haust halt random noch mal sowas raus am Ende.

KeuCo

Gesprochen wie ein Echter Klugscheißer, der genau das macht was ich vermute – Jeden wegen jedem piss – Anzeigen oder verklagen … LOST!
Ach und BTW – 🤣🤣🤣 Kannst auch 40 Organisieren oder mit ner Großfamilie ankommen Du Lauch …

erzi222

perfekt gecountert gegen den blizz mitarbeiter! denke auch das der blizz typ seinen job los wird … wird er eh wenn man mal mitbekommt was bei blizzard alles passiert (eh ein schlechter verein).
finde das rumgeheule da seltsam nur weil der typ jetzt FF14 spielt dass da schon leute rumheulen ” ohh last unseren heiligen ff14 server bitte friedlich” …. man muss ja nicht miteinander spielen bei einem mmo? man muss seine streams auch nicht guggn? wo ist das problem? total angst wegen garnichts und wer sowas in einem online game ernst nimmt ist selber schuld.

Scaver

Die Aussage des Mitarbeiters hat NICHTS mit der Tatsache zu tun, dass er nun FF14 spielt.
Diejenigen die seine toxische Art in FF14 nicht haben wollen, haben ihm das mitgeteilt. Der Blizzard Mitarbeiter ist auf den Zug zur Kritik an der Person von Asmongold nur mit aufgestiegen. Das hätte er auch so oder so getan, unabhängig davon, dass er nun FF14 spielt!

Und Fakt ist, der Mitarbeiter hat die Äußerung privat getätigt. Das hat er auch deutlich klar gemacht. Das geht den Arbeitgeber, auch in den USA, dann nichts an!
Zudem beleidigt Asmongold die Entwickler ständig und wesentlich schlimmer. Die müssen sich auch nicht alles gefallen lassen!

KFC Manager

Er hat in seiner Bio “Mitarbeiter von Blizzard” stehen also geht es den Arbeitgeber sehr wohl etwas an wenn es sich um Imageschaden handelt.

Chitanda

welcher Imageschaden? Ich sehe nicht das da nen Schaden entstanden ist. Eher im Gegenteil ich finde es gut was der Mitarbeiter da gemacht hat. Wäre ich chef bei Blizz würde der Typ nen dicken Bonus kriegen

monk

ja, DU findest es gut.

viele andere finden es sehr peinlich und unangebracht. was eben ein schlechtes licht auf den arbeitgeber wirft. denn nur durch den ist er überhaupt auf twitter verified.

Chitanda

ach komm wegen so nem Schmarn wird hier nen aufstand gemacht das ist einfach lächerlich wenn man es mit anderen Tweets von Staatsoberhäuptern vergleicht die uns 4 Jahre auf die Nerven gingen. Wegen nem A…loch jetzt so nen aufstand schieben ist einfach….ja first world problem sorry

Chafaris

Und woher weißt du, dass dieser Post nichts mit der Tatsache zu tun hat, dass Asmo nun FFXIV testet?

Es ist durchaus auffällig, dass Blizzard zum einen eine Umfrage bei seinen Spielern, hinsichtlich der Bereitschaft Endwalker zu spielen, gestartet hat und zum anderen nun dieser kurze “private” Post eines Blizzard Mitarbeiters. Dies alles während einer Zeit in der ein großer Content Creator aktiv FFXIV bewirbt.

Es hat alles einen faden Beigeschmack und ich maße mir nicht an dies als “Zufall” abzutun.

erzi222

lol ich weiß das es nichts mit FF 14 zu tun hat.
und ja OMG die armen blizzard mitarbeiter …. schätze du bist ein typischer fanboy und würdest blizzard um jeden preis verteidigen ~ naja wer nicht bemerkt wie schlecht sich das unternehmen entwickelt hat und ihre community scheiß egal ist …. naja.
zb hat blizzard keine großen mühen mehr in hots investiert, die forenmoderation ist unter aller sau bei blizzard und der support richtig schlecht. blizzard verdient es mehr als genug kritisiert zu werden!

Noru

Finde Asmongold auch mega nervig. Hatte mir den paar mal auf Youtube angeschaut mit dem “reacts to” Kram. Verstehe bis heute nicht wen interessiert wie irgendein Boy auf dem Planeten auf was reagiert?
Und sein Augenbrauen Tick macht einem Wahnsinnig XD

Klabauter

Der Kerl nervt halt auch. Jetzt nicht auf Montana Black Level aber gut auf die Nervschiene kommt eh nur der.

Belpherus

Ich mein der Typ ist ein Arschloch. Ich dachte das ist sein Selling Point.

Flamebeast

Ihr traut euch nicht einmal das Wort auszuschreiben? Ich würde jetzt mehr dazu schreiben aber genau aus dem Grund wieso das Wort nicht ausgeschrieben wird, würde es meinem Account nicht gut tun.

TiltedElf

Könnte mir vorstellen das der Typ da seinen Job verliert.
Asmongold reagiert darauf absolut top. Kein großes Ding draus machen, weil der zieht die ja auch über den Dreck (zurecht).
Mich stört einzig und alleine diese eklige Furry olle da.
Einem was von nicht toxisch erzählen aber dann Leute dazu auffordern Asmongold in massen zu reporten, was ihr hier übrigens nicht erwähnt/übersetzt habt.
Ihr stellt diese Heuchlerin hier völlig falsch dar, lol. Dabei war Asmon sehr positiv dem Spiel gegenüber eingestellt und kein mal geflamed, wie er das z.B. bei WoW macht

artigkeitsbaer

Asmongold sagte auch er hat keinerlei interesse das die person ihren job verliert da er ja im grunde das selben denen gegenüber macht oderso. Abr die leute wollen halt drama jeder fehler muss am besten gleich mit einer hinrichtung enden lebenslang knast oder haste nich gesehen.

Das ganze is über die jahre zusehr eskaliert das man den drama gruppen zuviel gehör und macht schenkt

TiltedElf

Jo habe ich auch im Stream gesehen. Er verhält sich definitiv fair.
Aber ich kann mir Vorstellen das die Leute da oben, bei Activision das als ein “no-go” sehen.

sinpai

Ich verstehe nur nicht, was dieser User damit bezwecken will. Ich kann verstehen warum man Asmongold “hasst”, sein Charakter ist nicht wirklich er, sondern einfach eine Figur, das verstehen viele aber auch nicht. Manche haben einen so krassen Hass auf Asmon, dass es echt lächerlich, fast schon fanatisch ist. Tatsächlich ist aber ein Teil seiner Community echt ekelhaft, was ich verstehen kann, dass man diese nicht ingame haben will. Allerdings direkt zu einer Hetzjagd aufzurufen, obwohl die Community von FFXIV ja “so nett und tolerant” sein soll, ist halt direkt der falsche Schritt. Asmon gibt sich tatsächlich Mühe in FFXIV, das ist objektiv so und muss man anerkennen, ob man ihn jetzt mag oder nicht. Tatsächliche Vorfälle zu melden ist völlig legitim, allerdings habe ich das Gefühl, dass solche User einfach alles melden, selbst wenn es Leute aus der Community tun, wie zB “flamen” und nicht Asmon selbst. Das wären ungerechtfertigte Reports gegen einen Streamer, nur weil man ihn nicht leiden kann. Niemand kann die Community kontrollieren und gerade da sehe ich solche User kritisch mit ihrem “Gerechtigkeitssinn”. Diese Doppelmoral ist halt das was lächerlich ist.

Zu diesem Typ von Blizzard kann man nicht viel sagen. Es ist nur immer wieder amüsant mit was Blizz alles negativ auffällt.

VA771

Jupp.

Einerseits ist es erschreckend, wie viele Menschen tatsächlich nicht verstehen, dass Asmongold nur eine Persona ist.
Auf der anderen Seite ist dieses Unverständnis, oder das nicht verstehen wollen, genau sein selling point – und das sehr erfolgreich.

Er hat es Jahre rausgezögert FF zu spielen. Entsprechend groß war der Hype.
Gestern teilweise 210k Zuschauer, heute wieder 150k, nur weil dieses ‘Arschloch’ ein Spiel spielt.
Wenn ich mich recht erinnere, kamen gestern alleine 7.000 Subs hinzu.

Ich spiele weder WoW noch FF und schau mir das trotzdem an.
Man muss nicht all seine Standpunkte mögen, unterhaltsam ist es aber mMn allemal.

Mithrandir

Für den “Hass” oder die Kritik am zurschaugestellten Auftreten Asmongolds und seiner Bubble ist es aber unerheblich, ob “Asmongold” wirklich der Mensch ist oder die Kunstfigur. Denn “Asmongold” will nun FF spielen. Nicht “Der Typ, der den Asmongold-Stream macht will abseits der Persona in Ruhe was daddeln.”

In zweiterem Fall könnte man ja drüber streiten, ob das wirklich sinnig is, ihn direkt anzugehen. Is aber akademisch. Da er MIT der Persona rübergeht 😉

Zur Toleranz: Naja, ist halt das Popper-Thema. Wenn man verhindern will, dass eine tolerante Bubble kaputtgeht, muss man manchmal gegenüber derer, die die Toleranz zerstören wollen intolerant sein 😉

BoredMarcus

‘hatred and rudeness’
‘make sure he is run off quickly’
überlesen?

Offensichtlicher kann es nicht sein, dass dies der übliche Aufruf an den Twitter – Mob ist jemanden digital niederzuschreien. Hier wird ja nicht davon gesprochen achtsam zu sein und im FALL eines Incidents zu reporten, sondern davon ganz eindeutig und wortwörtlich jemanden aus der Community zu drängen, noch bevor er überhaupt drin ist und sich etwas dort hat zu schulden kommen lassen.
Ehrlich gesagt finde ich Asmongold auch nicht besonders toll, aber wenn wir jetzt schon verteidigen, dass Leute präventiv aus Communitys gedrängt werden noch BEVOR es einen Vorfall gab, nur weil jemandem deren Meinung nicht passt, dann wird es langsam bedenklich.

Buschbiber

Tut mir leid wenn ich dich korrigieren muss. Der erste Part ok jeden “Vorfall” melden. “do not giv him and his community room” klingt aber eher nach stalken, auf die nerven gehen und ka…. Das ist schon aufhetzen, wenn ich meine Com anweise ihm 24/7 hinterher zu eiern und alles zu melden.

Marc

Hier sag ich einfach mal der Ton macht die Musik. Wenn man sich den Satz vernünftig durchliest, sieht man die wahre Intention des Verfassers. “Overhelmingly report” macht keinen Sinn, wenn Leute Ihn für etwas reporten, was die vielleicht garnicht betrifft. Oder “Runs off quick”. Man merkt einfach das diese Individum einfach Hass auf Asmon hat und diesen von Final Fantasy weg haben möchte. Hier führt sich jemand auf, als wäre dieser der Anfüherer von der Final Fantasy Community. “is not welcome here in Final Fantasy” wer ist dieser Clown, ich möchte das Asmon es spielt und vielleicht seinen Spaß findet.

Brezel

Hat er ja nicht unrecht mit.

Daniel999

Eine dicke Haut zu haben ist immer gut

Können sich die Leute, die wegen jeder Kleinigkeit Tränen verdrücken mal was abschauen

N0ma

in dem Fall passt besser, wer austeilt muss auch einstecken können

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

78
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x