Bless schwingt Bannhammer, adressiert Performanceproblem und gelobt Besserung

Der wöchentliche Brief des Bless Online Producers beschäftigt sich diese Woche mit .ini-Hacks der Spieler und Optimisierung.

Im wöchentlichen „Producer Letter“ richtet sich der Executive Producer von Bless direkt an die Fans und spricht über die Zukunft des Spiels für die nächsten Wochen und Monate. Diese Woche adressiert er ein Problem, dass die Fans seit dem Release des Spiels plagt.

Das Performanceproblem

Bless läuft noch nicht rund. Zum Release von Bless Online lief das Spiel auf vielen Rechnern unterirdisch schlecht. Deswegen waren Performance-Guides sehr populär, die Spielern zeigten, wie sie manuell die .ini-Dateien des Spiels editierten, um weniger wichtige Grafikprozesse auszuschalten und dadurch die allgemeine Leistung des Spiels zu verbessern.

Spieler, die diese Guides benutzten, führten vor dem Start von Bless einmalig einen Abgleich Ihrer .ini-Dateien auf dem Rechner mit den .ini-Dateien aus dem Internet aus. Ein umständlicher Prozess, den Neowiz vereinfachen möchte.

Neowiz arbeitet an der Performance

Bless soll flüssiger laufen. Laut dem offenen Brief arbeitet das Team intern an Lösungen, damit Spieler nicht mehr die .ini-Dateien des Spiels modifizieren müssen, um es spielen zu können. Man möchte ingame im Optionsmenü mehr Einstellungsmöglichkeiten freischalten, damit Spieler mehr Kontrolle über die Performance haben.

Bless_Background

Außerdem hat das Team einige Probleme identifiziert, die die Leistung des Spiels stark beeinträchtigen und die durch die Modofikation der .ini-Datei adressiert werden. Es gibt wohl Probleme mit dem UI Manager und dem Level Streaming. Außerdem möchte das Team nicht benötigte Dateien entfernen, um so die Leistung zu verbessern.

Die Server sollen stabiler werden. Leistungsprobleme in Bless Online liegen nicht nur an der Optimierung des Spieleclienten. Der Netcode muss gut geschrieben sein und die Server sollten stabil laufen. Bei Bless scheint es da Probleme zu geben. Besonders zum Release von Bless fanden fast täglich Serverwartungen statt, um die der Serverstabilität zu verbessern. Um die Ursachen, die für die schlechte Performance verantwortlich sind, zu finden, wird das Team im Juli einen Stress-Test in einer separaten Testumgebung durchführen.

Da wäre noch das Hacking-Problem…

Neowiz bittet um Eure Mithilfe. Über den offiziellen Discord-Channel rief diese Woche der Community Specialist Penta the Panther dazu auf, dass Spieler dem Team Videos von hackenden Spielern schicken sollten, damit gegen diese vorgegangen werden könne.

Bless Online Embers in the Storm

Die Spieler fassten das unterschiedlich auf. Ein Teil begrüßt es, dass Neowiz sich mit der Problematik beschäftigt und handelt. Ein anderer Teil sieht das als Beleg dafür, dass Neowiz keine wirkliche Möglichkeit hat, Hacker in Bless Online zu erkennen. Sie vermuten, dass Neowiz auf die Hilfe von Spielern angewiesen ist, um Hacker ausfindig zu machen.

Neowiz schwingt den Bannhammer. Die Mithilfe der Spieler scheint funktioniert zu haben. Das Team von Bless war in den letzten Tagen fleißig und hat hackende Spieler gebannt. Neowiz bedankt sich für die Hilfe der Spieler beim ausfindig machen der Hacker und stellt klar, dass Hacken gegen die Nutzungsbedingungen von Bless Online verstößt und mit einem permanenten Bann bestraft wird.

Die schlechte Performance ist einer der Dinge, die Spieler an Bless Online kritisieren. Spielerzahlen von Bless sind drastisch gesunken: Das sind die Probleme.

Autor(in)
Quelle(n): SteamReddit
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (25)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.