Battlefield-Studio zeigt, wie schön Frostbite Haare kann – Aber das Video ist gruselig

Ein neues Video zeigt die Next-Gen Grafik der Frostbite Engine. Das Video dazu ist jedoch mitunter etwas verstörend.

Was wurde gezeigt? DICE, das Studio hinter Spielen wie Battlefield 5 und Star Wars Battlefront 2, hat ein neues Video zu der Frostbite-Engine veröffentlicht.

In dem Video sieht man eine Figur, die einen langen Gang entlangläuft. Das Haar wippt bei jedem Schritt hin und her. In anderen Szenen sieht man sich verändernde Lichtverhältnisse, auf die das Haar reagiert oder auch verschiedene Haarfarben, die allesamt sehr lebensecht animiert wurden.

Dann kommt der mitunter etwas gruselige „Plot Twist“: Die Kamera fährt ein wenig um das Model herum, das sich in diesem Moment auch noch umdreht. Man erkennt, dass es sich dabei um ein gesichtsloses Mannequin, eine Figur handelt.

Wofür ist das Video gut? Das Video soll die Forschung des Studios zu verschiedenen Themen zeigen, hier das Haar-Rendering und die Simulation. Die Entwickler wollen dabei die Grenzen austesten, was sich aus der aktuellen Hardware noch herauskitzeln lässt.

So kann etwa ein natürlicher Farbwechsel der Haare über das Haar-Melanin und die jeweilige Glätte simuliert und das Verhalten verschiedener Haar-Volumina wiedergegeben werden.

Das Studio schreibt zwar, dass sie damit die derzeitige Hardware austesten, das neue System könnte jedoch bei den Next-Gen-Konsolen eingesetzt werden.

Was wissen wir über Next-Gen? Während Sony bereits einige Details zur nächsten PlayStation preisgibt, hüllt sich Microsoft zur nächsten Xbox noch in Schweigen. Gerüchten zufolge soll die kommende Xbox unter dem Projektnamen „Scarlett“ entwickelt werden.

Sony hat kürzlich bereits ein Video gezeigt, dass die Ladezeiten der nächsten PS5 mit denen der derzeitigen PS4 vergleicht.

Mehr zum Thema
Das steckt in Sonys PlayStation 5 – Endlich erste offizielle Details bekannt
Autor(in)
Quelle(n): EAGamesradar
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.