Gerücht: Neue Xbox läuft unter Codename „Scarlett“ – Release 2020

Laut Gerüchten erscheint die Next-Gen-Xbox bereits in den nächsten 2 Jahren. Es soll mehr als nur eine neue Xbox Konsole geben.

Nach dem starken Auftritt von Microsoft bei der diesjährigen E3-Messe, geht es mit großen Meldungen weiter. Die Webseite Thurrott berichtet, dass Microsoft gerade an der nächsten Generation der Xbox arbeitet und diese im Jahr 2020 veröffentlicht. Diese Nachricht stützt die Webseite auf anonyme Quellen.

Wohl eine ganze Hardware-Familie geplant

Während der E3 2018 machte Xbox-Chef Phil Spencer bereits Andeutungen, dass man an der nächsten Generation von Microsofts Konsole arbeitet. Dabei benutzt er den Plural „Konsolen.“

Vertraut man der anonymen Quelle, ist eine ganze Hardware-Familie in Planung. Das Projekt läuft bei den Entwicklern wohl unter dem Codenamen „Scarlett“. Und das soll eine ganze Reihe von Hardware umschließen.

Bis ins Jahr 2020 sollen mehrere neue Produkte veröffentlicht werden, als Finale dann die neue Generation der Xbox-Konsole. Die Veröffentlichung der Xbox One X ist noch nicht lange her, deshalb scheint ein Release in 2020 ungewöhnlich.

xbox-scorpio

Hat Microsoft überhaupt die Ressourcen dafür? Das Gerücht könnte zu den letzten News passen. Denn wie auf der E3 2018 bekannt wurde, gehören Microsoft jetzt 5 neue Entwickler-Studios. Das würde zumindest genug Freiraum bieten, um mit den anderen Teams an der neuen Konsolengeneration zu arbeiten.

Genießt mit Vorsicht! Es handelt sich hierbei um ein Gerücht und so solltet Ihr diese Informationen auch behandeln. Es gibt noch keine offiziellen Pläne von Microsoft, wie es mit der Xbox weitergeht.

Vielleicht ja in der Cloud: Kommen und Xbox Next ohne klassische Konsolen-Hardware aus?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Franz Jäger
Franz Jäger
1 Jahr zuvor

Dann können wir PC-Spieler ja endlich wieder voranschreiten, nachdem wir wegen der Konsololols jahrelang auf der Stelle treten durften. (No ConsoleWars)

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Na die scheinen es ja ernst zu meinen. Der Spencer macht ordentlich Druck auf Sony. Ich mag den Kerl auch wenn ich PS4 Jünger bin. Dank ihm würde ich eine XBOX jedenfalls nicht mehr kategorisch ausschließen.

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Mir vergeht immer mehr die Lust an Konsolen. Nach der PS4 werde ich wohl nach guten 15 Jahren wieder mal einen PC kaufen.

Höhere Kosten für die Spiele, steigende Gebühren fürs Onlinespielen, verkürzte Generationszyklen… so langsam wiegt da für mich der Komfortgewinn nicht mehr die finanziellen und leistungstechnischen Nachteile auf.

Da seit der Preiserhöhung für PS+ bei vielen meiner „Zockerfreunden“ ähnliche Gedanken die Runde machen, wird der letzte Grund, der mich bisher vom Wechsel abhielt, massiv abgeschwächt. Aber mal sehen. Noch ist die PS4 ja aktuell.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Ist echt interessant. Bei mir ist es genau anders herum. Ich bin seit eh und jeh PC Gamer und habe nun seit einem Jahr die PS4 Pro. Es ist ein absoluter Unterschied ob ich mit M+K am Rechner sitze und irgendwas spiele oder ob ich mich in den Sessel haue die Playsi anmache und zocke. Ich bin deutlich entspannter auf der Konsole und es macht meinen Abend auch gefühlt angenehmer.
Und meinen PC musste ich bisher auch alle 3 Jahre für 400 Euro aufrüsten. Habe tatsächlich schon mal darüber nachgedacht den PC einfach nicht mehr aufzurüsten und komplett auf die PS4 umzusteigen. Aber dann gibt es da noch Star Citizen, WoW und Quake Champions. Alles Spiele die ich gerne mal spiele und das wohl oder übel nur am PC kann. Daher bleibt der PC

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Ich würde die eine oder andere Konsole wahrscheinlich allein schon wegen der Exlusivtitel behalten. Aber dann eben auf PS+ verzichten und die Mid-Generation-Updates (PS4 Pro) auslassen, für das gesparte Geld kann auch alle drei, vier Jahre zw. 300 und 400 Euro in PC-Aufrüstungen stecken (Habe mal 40 Euro/Jahr für PS+ aus Aktionen und ca. 200 Euro Upgradekosten für die Konsole veranschlagt).

Domenik Heimes
Domenik Heimes
1 Jahr zuvor

Mach es dir einfacher und kosten Günstiger. Kaufe die einen Kontroller mit Wireless und klemm deinen Fernseher als 2 oder 3 Bildschirm an die Grafikkarte von deinem Rechner. Schon kannst du dich in deinen Sesselhauen und gemütlich mit Kontroller auf dem Fernseher spielen (gleiches Prinzip wie mit einer Playsi). Alle 3 Jahre aufrüsten? Das war einmal. Ein gut zusammengestellter Rechner kann mittlerweile „ewig“ so bleiben wie er ist. Die Technik macht nicht mehr diese extremen Sprünge wie noch vor 5 Jahren. Klar gibt es Upgrades jedes Jahr, aber wenn man auf so dinge wie 4K oder VR erst einmal verzischten kann und dann einfach mal abwartet braucht man keine Aufrüstung alle 3 Jahre mehr.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Das erscheint auf dem ersten Blick gleich aber ist es nicht. Es ist einfach entspannter auf der Konsole für mich. Zudem gibt es auf der PS4 einfach auch gute Platform Only Titel wie Horizon Zero Dawn und God of War.
Die Erstinvestition ist bei einer Konsole auch deutlich günstiger. Für 500 Euro bekommst du keinen vernünftigen Gaming PC.

NurEinLeser
NurEinLeser
1 Jahr zuvor

Hmm, KonsoleN kann wieder alles und nichts bedeuten sad
500gb, 1tb, 2tb und man hat schon 3 smile
aber wenns Hardwaretechnisch geht…. Ne Xbox2 welche Abwärtzkompatibel ist, dazu 4k auf alle Spiele bietet müsste ja das mindeste sein. Und dann theoretisch ne 2x direkt dazu welche dann 8k fähig ist?
Oder was ganz anderes? Der Horror eines jeden Controller Spielers: Speziell abgestimmte Maus und Tastatur oder ne Kombination aus Beidem sad VR? Holo-Lens? Neuer Elite Controller?

Ich hoff ja mal sie machen jetzt nicht den Fehler und wollens Wissen und übertreiben es. Ne 2 für 500 und direkt ne 2x für 800 z.b. wäre dann wahrscheinlich wieder n Todesurteil was die Leute zu Sony treibt sad zu Teuer genau das selbe, und wenns in Richtung modularer Bauweise geht, sprich man kann CPU oder GPU verbessern klänge zwar toll, aber bei den Kosten und den dazu erforderlichen Titeln eher auch ein Todesurteil. Dann wärs ne x1, x1,5, x2, x2x usw sad

Die Sache mit den Studios ist ja schonmal der Richtige Schritt gewesen, wenn denn was gescheites dabei rauskommt. Aber Hardware? Spencers Satz von wegen „wir schulden unseren Kunden die beste Hardware“ (inhaltlich) … gefährliches Terrain sad

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Ohh, bitte bitte lass es eine Streaming-Konsole sein deren Hardware Blade-Servern im Rechenzentrum sind… dann hätten wir ein Mahnmal für eins der schlechtesten MMOs ever. Keiner? Niemand? Bin ich der einzige dem das hier als erstes eingefallen ist?

https://uploads.disquscdn.c

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

„Release 2020“.

Irgendwie..hört sich dass so futurisch an lol, könnte ein Filmtitel aus den 70er sein. Ich werd alt :<

Franz Jäger
Franz Jäger
1 Jahr zuvor

Weil „2020“ so eine typische 80er-Schnappszahl ist. Sowas wie das MegaDrive-Spiel „Outron 2019“. Das war damals 26 Jahre in der Zukunft. Das wäre so, als würde man heute sagen: „2040 – Der Angriff des Wackelpuddings aus dem All“.

Nikael
Nikael
1 Jahr zuvor

Sehr cool wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.