Twitch-Streamer stirbt mit Hardcore-Char im MMORPG, weil er falsch afk geht

Der Streamer Adam „B0aty“ Lyne ist auf Twitch einer der größten Streamer zu dem MMORPG Old School Runescape. Aber auch so ein erfahrener MMORPG-Spieler ist nicht gefeit vor den Tücken des „AFK“-Gehens.

Was hat er verloren? Der Streamer B0aty hat seinen Hardcore-Charakter in Old School Runescape verloren. Wenn da ein Held im „Hardcore Ironman“-Modus stirbt, dann scheidet er aus diesem prestigeträchtigen Modus aus und ist ein normaler „Standard“-Char. So kennt man das aus anderen Spielen mit Hardcore-Modus wie Diablo 3.

Das Besondere sind aber die Umstände seines Todes. Die sind so kurios, dass Videos, die den Vorfall zeigen, über alle Kanäle verteilt bereits über 100.000 Aufrufe erhalten haben.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Das Video zeigt, wie bescheuert der Twitch-Streamer stirbt.

Streamer klopft falsch

So stirbt B0aty in Runescape: Der Streamer teleportiert sich in eine Höhle, und positioniert sich da augenscheinlich narrensicher, bevor er afk geht. Er steht direkt am Eingang, sodass ihm dort nichts passieren kann.

Kurz bevor er afk geht und sich schon das Headset absetzt, bedankt er sich noch bei einem Twitch-Nutzer für ein Prime-Abo, dabei schlägt er zum Abschied leicht auf den Schreibtisch, während er schon geht. Durch diesen Schlag und eine Handbewegung danach macht sein Charakter den winzigen Schritt nach vorne und ist jetzt nicht mehr im sicheren Bereich der Höhle, sondern im unsicheren Bereich.

Twitch macht Deal mit McDonald’s – Aber Streamer vermasselt es böse

Einige Sekunden passiert nichts, doch B0aty lässt sich zu viel Zeit abseits des Keyboards und ein Mob fängt an, auf seinen Helden zu ballern. Als B0aty schließlich wieder kommt, ist sein Charakter schon gestorben und endgültig zu Tode gekommen.

Bei der späteren Recherche des Vorfalls erkennt der Streamer dann, was falsch gelaufen ist und analysiert genau, was da passiert sein muss, dass dieses Klopfen auf den Tisch und die Handbewegung, ihm seinen Hardcore-Charakter gekostet hat.

B0aty stellt fest: Da hatte er einfach wahnsinnig Pech, dass dieses eine Klopfen den Charakter genau so bewegte, wie er es getan hat.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
In dem Char steckte bereits eine Menge Zeit.

So wird das diskutiert: Im Reddit zu Runescape ist der Tod von B0aty die Nachricht der Stunde.

  • Die Spieler fühlen da seinen Schmerz, dass man so viele Stunden verliert, während man auf der Toilette sitzt.
  • Einer sagt, das muss der „unglücklichste Tod in Hardcore überhaupt sein“ – B0aty müsse irgendwie gegen die Maus gestoßen sein, während er aufstand.
  • Ein dritter sagt, B0aty hätte den Account „so schön gespielt“, das sei eine furchtbare Art ihn zu verlieren.
Minecraft Philza stirbt nach 5 Jahren hardcore titel
Er ist einer der bekanntesten Streamer, der mal wirklich schlimm in einem Game starb.

Im Hardcore-Modus zu sterben, ist immer besonders schmerzhaft. Legendär war der Tod des Streamers Phil „Philza“ Watson in Minecraft. Der starb nach 5 Jahren an einem Baby-Zombie. Aber im Nachhinein hat er davon massiv profitiert:

Twitch-Streamer macht furchtbaren Fehler in Minecraft – Und damit alles richtig

Quelle(n): mmorpg.org.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ferrengo
26 Tage zuvor

Meine Güte. Er is im Spiel abgekackt. Und? Dafür jetz Medien kontaktieren und draus eine riesen trällerei machen? Werdet erwachsen 😑

Scaver
28 Tage zuvor

das sei eine furchtbare Art ihn zu verlieren.

Richtig, aber PR technisch ist es sogar grandios. Dafür hätte man ne ganze PR Agentur für Monate bezahlen müssen, um diese Ergebnis zu erreichen ^^

Wesker
27 Tage zuvor

Aber profitiert er wirklich davon?
Fände ich mal sehr interessant zu erfahren, ob das tatsächlich einen nachhaltigen Effekt auf seine Zuschauerzahlen hat. Vielleicht kann ja Mein-mmo.de da mal ein bisschen Recherche betreiben und einen entsprechenden Artikel veröffentlichen? Irgendwelche Kuriositäten im Bereich des Streamings gab es die letzten Jahre ja zuhauf. Ich erinnere mich zum Beispiel an den Typen der mitten im Stream angefangen hat zu pennen, was dann schließlich auch viral ging. Hat der jetzt mehr Viewer als zuvor?
Und wie schaut es mit eher negativer Publicity aus? Zum Beispiel die Streamerin, die ihre Katze hinter sich geworfen hat. Hatte sie danach mehr oder weniger Zuschauer?

Ich persönlich glaube eher, dass vielleicht ein paar hundert mal bei ihm reinschauen, ihn „beglückwünschen“ für die Aktion, sich dann aber wieder ihren Lieblingsstreams zuwenden. Aber kann mich auch irren.

Thomas Lauterbach
27 Tage zuvor

Sehe ich auch so. Das ganze sieht ziemlich nach Fake aus und war wohl so geplant. Sein Timing, den Raum zu verlassen und 2 Sekunden nach dem Tod seines Chars wieder zu betreten spricht da auch dafür.

angron988
28 Tage zuvor

Wow, ist das bitter. Ich bewundere seine Gelassenheit grin

exelworks
28 Tage zuvor

Er schaut doch aber nochmal zum Monitor und muss doch eindeutig eine taste oder so getroffen haben oder?

Die Figur portiert ja richtig ein paar Meter vor.

Das bitterste was ich mal beobachten musste war bei Diablo 3 ein Char meines Kumpels.

Es droppte ein Item was er unbedingt haben wollte, ich ging etwas weg um Mobs von ihm fern zu halten weil er kurz im inventar die Stats prüfen wollte.

Plötzlich war er tot…ich dachte nur so „ähm what?“…er sagte ewig nichts und schickte mir dann ein kurzes Video.

Der Depp stand in einer Giftpfütze und hatte es nicht gemerkt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.