ASUS ROG Phone 5 Test: Für wen lohnt sich ein Gaming-Smartphone für 1000 Euro?

Mit dem ROG Phone 5 stellt ASUS sein mittlerweile viertes Gaming-Smartphone vor und richtet sich damit an Enthusiasten und Gamer, die keine Kompromisse eingehen wollen. Im Test bietet das Gerät eine hervorragende Performance, eine gute Akkulaufzeit und einen tollen Bildschirm. Dennoch fehlt uns im Test ein Feature, welches ASUS’ neues Gaming-Smartphone nicht bietet.

Um welches Gerät geht es? Bei dem ROG Phone 5 handelt es sich um das vierte Gaming-Smartphone von ASUS. Da das Schriftzeichen für 4 in vielen asiatischen Ländern für Tod steht, hat sich ASUS dazu entschieden, die Zahl zu überspringen.

Bereits das ROG-Label (Republic of Gamers) von ASUS verweist darauf, dass wir es mit einem Gaming-Gerät zu tun haben. Auch das 144-Hz-Display, ein ansteckbarer Kühler und Software mit vielen Extra-Einstellungen für Spiele, weisen die Richtung.

Insgesamt hat ASUS drei Geräte veröffentlicht: Die Standardversion, das Asus ROG 5 Pro und das Asus ROG 5 Ultimate. Pro und Ultimate bieten etwas mehr Leistung als die Standardversion, einen kleinen, anpassbaren OLED auf der Rückseite und zusätzliches Zubehör.

Welches Gerät haben wir getestet? Wir von MeinMMO haben das Pro-Modell getestet. Dabei handelt es sich um das mittlere Gerät mit zusätzlicher Ausstattung. Der Preis liegt hier aktuell bei rund 1000 Euro bei einer Ausstattung mit 16 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Systemspeicher. In unserem Test erklären wir euch, für wen sich das Gerät lohnt.

ROG Phone 5 – So haben wir getestet

Wie haben wir das Gerät getestet? Wir konnten das Smartphone ausgiebig ausprobieren. Insgesamt konnten wir das ROG Phone 5 vier Wochen lang im Alltag verwenden. Dabei haben wir mit dem Gerät gezockt, gesurft und Fotos gemacht. Unsere Erfahrungen könnt ihr in unserem ausführlichen Test nachlesen.

Der Lieferumfang des ROG Phone 5 Pro.

Design und Verarbeitung – Verspielt und auf Gaming getrimmt

Das ROG Phone 5 misst 172,8 x 77,2 x 10,29 mm und gehört damit zu den großen Vertretern unter den Smartphones. Mit 239 Gramm ist das Gaming-Smartphone von ASUS außerdem nicht gerade ein Leichtgewicht, sondern recht schwer.

SmartphonesGewicht
Samsung Galaxy S 21 5G169 Gramm
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
193 Gramm
Oppo Find X3 Pro193 Gramm
OnePlus 8 Pro199 Gramm
Samsung Galaxy S21 Ultra229 Gramm
Asus ROG Phone 5 Pro239 Gramm
Gewicht verschiedener Smartphones im Vergleich

Durch das hohe Gewicht wirkt das Gaming-Smartphone sehr robust und stabil und liegt insgesamt ruhig in der Hand. Durch die abgerundeten Ecken hat das Gerät auch eine angenehme Haptik.

Die Rückseite ist glatt und rutschig. Durch as im Lieferumfang enthaltende Aero-Case (Handy-Hülle) bekommt das Gerät deutlich mehr Grip. Wir empfehlen euch die Hülle auf jeden Fall zu nutzen, damit das Handy besser in der Hand liegt.

Ansonsten setzt ASUS auf ein stark verspieltes Design: Auf der Rückseite befindet sich ein Mini-LED-Bildschirm, den man konfigurieren kann. Ganz neu ist das aber nicht, denn etwa der Hersteller Xiaomi setzt beim Mi 11 Ultra ebenfalls auf einen kleinen, personalisierbaren Display.

Auch sonst setzt der Hersteller auf viele Spielereien, die an Gaming erinnern wie etwa die mit GLHF (good luck, have fun) verzierte Öffnung für die Simkarte.

Mit der coolen Rückenbeleuchtung ist das ROG Phone auffällig. Wer mich mit dem Gerät beobachtet, sieht sofort die sofort ins Auge fallende Beleuchtung. 

ASUS setzt beim ROG Phone 5 auf mehrere Anschlüsse

  • Am unteren Rand finden wir einen USB-C-Anschluss zum Aufladen und einen Klinke-Anschluss für Kopfhörer oder ein Headset.
  • An der linken Seite befindet sich hinter einer Gummierung ein weitere USB-C-Anschluss, den man zum Laden verwenden kann, wenn der unter Anschluss durch den externen Kühler belegt ist.
  • Auf der rechten Seite findet sich die Öffnung für eine Sim-Karte. Alternativ kann man auch zwei Sim-Karten in das Smartphone einlegen. Es kann jedoch immer nur eine Karte gleichzeitig genutzt werden.

Das hat uns nicht gefallen: Das hübsche Gehäuse und auch das Display sind sehr anfällig für Fettfinger und Berührungen. Vor allem nach einigen Tagen Benutzung sieht man die Fingerabdrücke deutlich.

Auch liegt das hohe Gewicht zu Beginn deutlich in der Hand und in der Tasche. Im Vergleich dazu: Das schon ein paar Jahre alte Galaxy Note 9 bringt 201 Gramm auf die Waage und fühlt sich im Alltag deutlich leichter an.

Display – Gestochen scharf und satte Farben

ASUS setzt beim ROG Phone 5 auf ein 6,78-Zoll großes AMOLED-Display mit einer maximalen Wiederholungsrate von 144 Hz. Das Display schafft eine maximale Auflösung von Full-HD+. Geschützt wird das Display mit Gorillas Glas Victus, wobei es sich um das aktuell härteste Displayglas handeln soll (via Corning.com). 

Das Display selbst ist farb- und leuchtkräftig. Farben wirken satt und realistisch. Durch die etwas höheren Blauwerte wirkt das Display aber recht kühl.

Das große Display eignet sich dank der satten Farben und der Größe auch problemlos für Serien oder Filme.

Was bringen 144 Hz bei einem Smartphone? Je höher die Hz-Rate, desto weniger Bewegungsunschärfe gibt es. Das ist vor allem dann wichtig, wenn sich etwas schnell bewegt. Scrollt ihr etwa sehr zügig durch euren News-Feed oder durch die Amazon-App, dann fühlen sich 144 Hz deutlich flüssiger an als 60 Hz. Auch Spiele und Videos wirken dadurch deutlich flüssiger.

Wie groß der Unterschied zwischen einem 60-Hz- und einem 120-Hz-Display ist, könnt ihr euch etwa in diesem YouTube-Video ansehen. Hier hat der YouTuber 60 Hz, 90 Hz und 120 Hz mit einander verglichen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
60 Hz vs 90 Hz vs 120 Hz beim Smartphone im Vergleich.

Kamera – Ordentliche Bilder, aber magere Ausstattung

Das ROG Phone 5 setzt auf eine sogenannte Dreifachkamera. Das bedeutet, dass in der Kamera drei unterschiedliche Sensoren verbaut sind:

  • Die Hauptkamera löst mit 64 Megapixeln auf
  • Der Superweitwinkelsensor bietet 13 Megapixel und einen maximalen Winkel von 125 Grad.
  • Außerdem gibt es noch einen Makro-Sensor mit 8 Megapixeln.

Wie gut ist die Kamera? Fotos bei Tageslicht sehen gut aus. Die Bilder bieten ordentliche Farben.

Bei kleinen Details und Makrofotografie wie kleinen Tieren, Blüten oder anderen kleinen Objekten fehlt der Kamera dann etwas an Schärfe.

Nahansicht: Links das ROG Phone 5 und rechts das Galaxy Note 9. Rechts sind die Kontraste höher und die Tiefenschärfe besser.

Bei wenig Licht können grundsätzlich gute Bilder entstehen, wenn das Handy ruhig positioniert ist oder auf einem Stativ steht. Hält man das Handy stattdessen locker in der Hand und macht einen Schnappschuss, dann fehlen Kontraste und Details und das Bild ist verrauscht.

Weitaufnahme: Links das ROG Phone 5 und rechts das Galaxy Note 9.

Insgesamt fällt die Ausstattung der Kamera in dieser Preisklasse eher mager aus. So fehlt zum Beispiel eine Teleobjektiv für Zoomaufnahmen. Hier ist auch die ansonsten gute Hauptkamera kein richtiger Ersatz, wenn ihr richtig nah heran wollt. Vielleicht wollte ASUS aber auch seinem hauseigenen Zenfone 7 Pro keine Konkurrenz machen, wo ihr eine Top-Kamera mit tollem Teleobjektiv bekommt.

Makroaufnahme: Links das ROG Phone 5 und rechts das Galaxy Note 9. Das Bild rechts ist schärfer und detailreicher.

Leistung und Benchmarks – Unter Last wird das ROG Phone 5 warm

Im Inneren des Smartphones kommt Qualcomms schneller Snapdragon 888 mit Adrenso-660-Grafikeinheit zum Einsatz. Hinzu kommen 16 GB Arbeitsspeicher. Der Snapdragon 888 ist der derzeit beste SoC (System on Chip), den ihr aktuell (2021) in einem Android-Smartphone bekommen könnt.

Wie schlägt sich das Gerät im Benchmark? In den Benchmarks gehört das ROG Phone 5 zu den aktuell schnellsten Smartphones, die ihr aktuell kaufen könnt.

In aktuellen Benchmarks liegt das Gerät weit vorn und muss sich nur hinter ein paar Highend-Geräten zurücktreten. Im Benchmark-Tool “3D-Mark” liegt das ROG Phone 5 im Wildlife-Benchmark (5724 Punkte) wenige Punkte hinter dem Black Shark 4 Pro (5765 Punkte) und dem Legion 2 Pro (5775 Punkte), während mit deutlichen Abstand vorn im Benchmark das Apple iPhone 12 Mini liegt (7679 Punkte).

Im GeekBench 5 liegt das ROG Phone 5 wenig überraschend an der Spitze vor Samsungs hauseigenem Exynos-Prozessor und dem Snapdragon 865.

Die Benchmarks haben wir hier für euch als Galerie eingebettet.

Im Praxis-Test mit einigen Spielen hat das Smartphone keine Probleme. Leistungshungrige Spiele wie etwa das beliebte “Genshin Impact” stemmt das Gerät problemlos und auch die Framerate bleibt stabil. Genshin Impact unterstützt offiziell jedoch nur 60 Hz, diese werden aber durchgängig erreicht.

Unter Last spürt man aber auch das größte Problem des Snapdragon 888 und das ist die hohe Wärmeentwicklung. Wer länger mit dem Gerät zockt, hat schnell einen warmen Klotz zwischen den Fingern. Das ist zwar nicht direkt unangenehm, aber deutlich spürbar. Abhilfe soll hier der im Lieferumfang enthaltene AeroActive-Kühler schaffen und die Wärme nach draußen ableiten.

Durch den Kühler ist das Handy aber weiterhin spürbar warm. Der AeroActive-Kühler ist außerdem deutlich zu hören, wenn er auf normaler Geschwindigkeit läuft.

Honkai Impact 3rd auf dem ROG Phone 5. Links kann man Game Genie einblenden, Asus’ Gaming-Software.

Android und Software – minimalistisches, sehr übersichtliches Android

Das ASUS Rog 5 setzt auf das aktuelle Android 11 und nutzt hier das eigene Zen UI-Overlay ein. Das ist sehr übersichtlich und bietet euch direkten Zugriff auf alle wichtigen Funktionen wie etwa die hauseigene Gaming-Software.

Die ASUS-Software nennt sich „Armoury Crate Gaming-Software“. Hier lassen sich etliche Einstellungen vornehmen. Hier findet ihr nicht nur alle derzeit installierten Spiele in einer Art Bibliothek, sondern könnt von hier aus auch direkt alle Spiele starten und konfigurieren und die Leistung optimieren.

Signifikante Auswirkungen, etwa auf die Wärmeentwicklung oder auf die FPS des Geräts, konnten wir dabei nicht feststellen.

Akku – Auch unter Last ausdauernd

Im Inneren des Geräts ist ein 6000 mAH starker Akku verbaut. Im Vergleich zum ROG Phone 3 könnt ihr den Akku jedoch nicht mehr herausnehmen und austauschen.

Geladen werden kann das Handy übrigens nur via USB-C-Anschluss. Wireless-Charging kann das Gerät nicht, was für einige sicher enttäuschend sein dürfte.

Wie lang hält der Akku? Mit aktiviertem Datenvolumen, mehreren Apps wie etwa einem Musik-Player (VLC, Spotify) und aktivem mobilen Hotspot schafft das ROG Phone 5 gut 8 Stunden, bis wir das Gerät wieder aufladen müssen. Im Leerlauf ohne aktive Apps schafft der Akku problemlos zweieinhalb Tage, bevor wir das Handy wieder laden müssen.

Unter Last mit anspruchsvollen Spielen sinkt die Laufzeit jedoch deutlich. Gut 3 Stunden sind hier durchaus möglich.

Wie schnell lädt der Akku auf? Auf der anderen Seite muss man jedoch sagen, dass das Gerät über das mitgelieferte Netzteil zügig aufgeladen wird: Mehr als eineinhalb Stunden braucht das Handy nicht, um von 15 % wieder voll aufgeladen zu werden.

Welche Alternativen gibt es zum ROG Phone 5?

Aktuell gibt es vier aktuelle, nennenswerte Gaming-Alternativen zum ROG Phone 5:

  • Red Magic 6 Pro
  • Xiaomi Black Shark 4 Pro
  • Legion Phone Duel 2
  • Razer Phone 2

Vor allem das Red Magic 6 Pro bietet euch den gleichen, flotten Prozessor, sogar einen 165Hz -Display und ebenfalls einen externen Kühler. Hier beginnt der Preis je nach Verkäufer bereits bei 750 Euro und ist damit erschwinglicher als das ROG Phone 5 Pro, wo die Preise erst bei 1000 Euro losgehen.

Das Black Shark 4 Pro setzt ebenfalls auf den Snapdragon 888 und setzt auf ein eigenes 120W-Netzteil. Offiziell ist das Gerät Ende März 2021 veröffentlicht worden, in Europa ist das Gaming-Smartphone von Xiaomi derzeit noch nicht offiziell verfügbar. Alternativ gibt es von Xiaomi derzeit noch das Xiaomi Black Shark 3 (S), welches noch auf den älteren Snapdragon 865 setzt, aber ebenfalls einen 144-Hz-Display bietet.

Lenovos Legion Phone Duel 2 setzt ebenfalls auf den Snapdragon 888 und setzt auf einen AMOLED-Display mit 144-Hz und HDR10+. Mit seinen rund 260 Gramm noch etwas schwerer als das ROG Phone 5 und setzt auf einen fest verbauten Lüfter, der auf der Rückseite des Geräts liegt. Hier kritisieren einige Tester, dass der Lüfter störbar laut ist.

Alternativ bekommt ihr auch noch das Vorgängermodell. Das Lenovo Legion Duel setzt noch auf den älteren Snapdragon 865 (+) und bieten aber ebenfalls einen 144-Hz-Display. Hier solltet ihr euch jedoch gedulden, denn Lenovo hat einen Nachfolger ihres aktuellen Modells angekündigt.

Das Razer Phone 2 setzt auf einen LCD mit 120-Hz. Im Inneren ist noch der ältere Snapdragon 845 verbaut und bietet mit maximal 64 GB internem Speicher den kleinsten Speicher unter den aktuellen Gaming-Vertretern. Das Gerät stammt aus dem Jahr 2018, dafür bekommt ihr das Razer Phone 2 mittlerweile auch für weniger als 400 Euro.

Fazit: Highend-Handy mit Zusatz-Funktionen für Gamer

Mit dem ROG Phone 5 bekommt ihr ein robustes und hochwertig verarbeitetes Smartphone mit reichlich Zubehör und jeder Menge Extras, wenn ihr Gaming auf eurem Handy betreiben wollt. 

Das ROG Phone 5 ist ein Smartphone für Gamer, die beim Zocken absolut keine Kompromisse machen wollen. Das ROG Phone 5 bietet eine umfangreiche Ausstattung, ein tolles Display und jede Menge Gaming-Funktionen, die ihr einstellen könnt und auch die Akkulaufzeiten sind für ein Gaming-Smartphone angemessen.

Dennoch fehlt uns die IP68-Zertifizierung. Denn dieses Schutzzertifikat bieten mittlerweile etliche Hersteller für ihre Highend-Geräte und bedeutet, dass das Gerät gegen Staub und Wasser geschützt ist.

Dank des großen Akkus könnt ihr auch problemlos mehrere Stunden am Stück Zocken, ohne dass ihr gleich wieder ans Kabel müsst. Filme oder Serien zu schauen macht dank des tollen Bildschirms mit HDR-Unterstützung großen Spaß. Über den schnellen 144-Hz-Display dürfen sich vor allem User freuen, die schnelle Spiele wie etwa Shooter zocken.

Für Gelegenheitszocker und Personen, die “nur” nach einem schnellen Smartphone suchen, ist das ROG Phone 5 nur bedingt empfehlenswert. Hier gibt es preiswertere Alternativen, die bei ihrem Funktionsumfang weniger aufs Gaming setzen und sich damit eher für den alltäglichen Bedarf eignen. Außerdem ist das Gerät mit seinen knapp 240 Gramm nicht gerade leicht.

In jedem Fall, ob Gaming oder nicht, bekommt ihr ein extrem potentes Gaming-Smartphone mit jeder Menge Leistung.

Asus ROG Phone 5 (128 Speicher, 8 GB) ab 799 Euro auf Alternate.de kaufen
Asus ROG Phone 5 (256 Speicher, 16 GB RAM) ab 999 Euro auf Cyberport.de kaufen

Für wen lohnt sich das Gerät?

  • Ihr sucht die derzeit beste Hardware und wollt ein gestochen scharfes Display.
  • Ihr habt kein Problem mit großen Handys und euch stört auch hohes Gewicht nicht.
  • Ihr sucht ein Gerät, dessen Funktionen voll aufs Gaming zugeschnitten sind und hier jede Menge zusätzliche Features und Zubehör (externer Lüfter) bietet.
  • Wenn ihr nach einem Smartphone mit großem Akku sucht.

Für wen lohnt sich das Gerät nicht?

  • Ihr mögt keine großen und schweren Handys.
  • Ihr zockt nur gelegentlich auf eurem Smartphone und benötigt kein 144-Hz-Display.
  • Ihr seid nicht bereit, 1000 Euro oder mehr für ein Smartphone auszugeben. Hier gibt es günstigere Smartphones, mit denen ihr ebenfalls zocken könnt.
  • Wenn ihr Wert auf eine Top-Kamera legt. Hier bietet die Konkurrenz eine umfangreichere Ausstattung.

Fazit & Bewertung
Mit dem ROG Phone 5 bekommt ihr aktuell eins der schnellsten Smartphones auf dem Markt, die ihr derzeit kaufen könnt. Das Gerät bietet eine Top-Performance, eine umfangreiche Ausstattung und vor allem ein fantastisches Display.

Zockt ihr viel auf eurem Smartphone und sucht kompromisslose Leistung und jede Menge Features, dann kommt ihr derzeit kaum an ASUS‘ Gaming-Smartphone vorbei, da ihr beim ROG Phone 5 den aktuell schnellsten Prozessor für Android-Geräte bekommt. Vergleichbare Gaming-Geräte wären nur das Red Magic 6 Pro, Xiaomi Black Shark 4 Pro und das Legion Phone Duel 2, die auf den gleichen SoC setzen.

Vor allem im Alltag macht sich dann aber auch das hohe Gewicht bemerkbar. War ich in der Stadt unterwegs oder wollte nur Musik hören, dann hätte ich lieber mein Galaxy Note 9 dabei gehabt, denn das ist leichter und bequemer. Der externe Lüfter hält die Temperaturen etwas niedriger, ist aber deutlich hörbar und ohne Kopfhörer nicht sehr angenehm. Ärgerlich ist ebenfalls, dass ASUS es verpasst hat, dem Gerät eine IP68-Zertifizierung zu verpassen, was bei Highend-Geräten mittlerweile Standard ist.

Macht ihr gern und oft Fotos, dann dürfte euch das ROG Phone 5 enttäuschen, denn die Kamera bietet weniger Funktionen als vergleichbare Smartphones im gleichen Preisbereich. Bereits meine Fotos mit meinem Galaxy Note 9 sind spürbar weniger verrauscht und verpixelt als beim Phone 5.

Sucht ihr nach dem derzeit vermutlich schnellsten Gaming-Smartphone und wollt die beste Leistung, wenn ihr zockt, dann führt euch kein Weg am ROG Phone 5 vorbei. Könnt ihr jedoch Gaming-Features und Zubehör verzichten, dann bekommt ihr preiswertere Alternativen, die weniger Leistung, aber nicht weniger Smartphone bieten.
8
Empfehlenswert Ø Userwertung: 0
Performance
10
Display
9
Verarbeitung
8
Kamera
7
Software und Android
9
Pro
  • Hervorragende Performance (Snapdragon 888)
  • tolles 144-Display mit satten Farben und HDR10+
  • sehr gute Akkulaufzeit (6000 mAh)
  • schlankes und übersichtliches Android (Zen UI)
  • gute Tageslichtfotos
  • cooles Design
  • umfassende Gaming-Software,
  • robust und hochwertig verarbeitet
  • ordentlicher Lieferumfang beim Pro-Modell (Lüfter und Aero Case)
Contra
  • keine Micro-SD-Karte verwendbar
  • Keine IP68-Zertifizierung
  • mager ausgestattete Kamera, schwache Nachtfotos
  • wird unter Last spürbar warm
  • hohes Gewicht (ca 240 Gramm)
  • kein Wireless-Charging
  • Zubehör vom ROG Phone 3 funktioniert nicht mit Phone 5
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
AlphaOne268

Hallo mein-mmo,
habt ihr einen Link zur Ankündigung von Lenovo bzgl. des Nachfolgers des Lenovo Legion Phone Duel 2?
Ich bin an Lenovos Legion Phone Duel 2 interessiert, was mich aber abschreckt, ist das jerryrigeverything-Video auf YT, bei dem das Handy anscheinend mühelos durchgebrochen wurde.

Danke und Gruß!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x