MMORPG Astellia reagiert auf Kritik der Vorbesteller, schenkt ihnen Items

In Astellia gab es in den letzten Tagen Diskussionen um neue Editionen des MMORPGs. Die Entwickler haben nun auf das Feedback der Spieler reagiert und entschädigen die Vorbesteller.

Worüber wurde diskutiert? Mit dem Release von Astellia am 29. September wurden neue Spielversionen eingeführt, die die Vorbesteller-Pakete ersetzen und dabei etwas günstiger sind.

Allerdings enthalten diese fast die gleichen Gegenstände, wie die teureren Pakete vor dem Release. Einige Spieler waren darüber verärgert und wir haben uns daraufhin die Pakete genauer angesehen.

Wie reagierten die Entwickler? Als erstes meldete sich der CEO des Publishers Barunson E&A, Westley Connor, im Forum. Dort bestätigte er kurz, dass die Entwickler die Beschwerden verfolgen und sich die Kritik der Spieler gründlich durchlesen.

Nun gab es einen Beitrag von Community Manager Venecia, der eine Kompensation für Vorbesteller verspricht.

5 Tipps, die ich gerne früher über das MMORPG Astellia gewusst hätte

Zusätzliche Gegenstände und Ingame-Währung

Was bekommen die Vorbesteller? Die Pakete jetzt zu Release haben zwei Vorteile gegenüber den Vorbesteller-Angeboten:

  • Sie enthalten eine zusätzliche Warenhaus Erweiterung mit 100 Plätzen.
  • Sie enthalten den Buff „Niars Übergang“, der alle Astel-Skins für 30 Tage freischaltet und gar nicht in Vorbesteller-Paketen enthalten war.

Entsprechend haben die Entwickler reagiert und bekannt gegeben, dass genau an diesen beiden Baustellen geschraubt wird. So erhalten alle Vorbesteller, egal welches Paket sie gekauft haben, die folgenden Gegenstände:

  • 200 Zender (Ingame-Währung)
  • 1x Warenhaus Erweiterung +100
  • 1x Niars Übergang (30 Tage)

Diese erhalten die Vorbesteller, genau wie bei den Boni vorher, über den Produkt Tresor im Shop, der, wie angekündigt, auf Pay2Win verzichtet.

Wie reagieren die Spieler? Die ersten Reaktionen auf die Kompensation für Vorbesteller sind positiv. Viele finden die Verteilung der Pakete nun fairer.

Einzig die Erklärung führte noch zu Diskussionen im Chat. Vereinzelte Spieler sind sich nicht sicher, ob sie die Belohnungen zum Ausgleich der Pakete oder als Entschädigung für Probleme beim Headstart bekommen haben.

In der offiziellen Mitteilung heißt es nämlich:

Der Startvorteil war gefüllt mit jeder Menge Spannung. [..]

Jedoch ist das alles nicht ohne einige unerfreuliche Zwischenfälle vonstattengegangen, die, verständlicherweise, im Zuge des Startvorteils für so einiges an Frustration gesorgt haben.

Unser Team wird auch weiterhin gewissenhaft daran arbeiten, jegliche Probleme zu beheben, die sich uns in den Weg werfen, aber als kleines Dankeschön für eure Geduld mit uns, belohnen wir alle Startvorteils-Accounts mit den folgenden Dingen[..]

Den meisten Spielern ist der Grund jedoch egal und sie freuen sich einfach darüber, dass die Entwickler überhaupt ihr Problem registriert und so positiv darauf reagiert haben.

Unser Autor Alexander Leitsch hat bereits viele Stunden in Astellia verbracht. Das ist sein Fazit zum neuen MMORPG:

Das denke ich über das neue MMORPG Astellia nach 20 Stunden Spielzeit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lrenois

Die Boni habe ich erhalten 🙂 Man bekommt ein Coupon ( Drückt die Taste (O) und geht oben rechts auf Coupon, den Vorbesteller Coupon auswählen), den muss man aktivieren. Danach wie gewöhnt unter Produkttresor die Items abholen. Viel Spaß 🙂

TapTrix

Wait die bekommen ingame Währung ?
Kann mal einer den nicht spielenden Leuten erklären wie viel 200 Zander sind, damit wir wissen ob hier wieder mal p2w im Spiel ist?

Alexander Leitsch

Zender ist die Währung, mit der du Shop-Gegenstände kaufen kannst (von einigen einzelnen Skins ausgenommen). Sie haben dir also quasi sowas wie Echtgeld-Währung geschenkt.

In meinen 20 Stunden Spielzeit hab ich mir etwa 500 Zender verdient, wobei im Endgame durch Avalon, legendäre Dungeons und Co. vorrausichtlich deutlich mehr Zender/Stunde verdient werden kann.

TapTrix

Ah, danke für diese Antwort.
Im Artikel steht “Ingame-Währung” was für viele Spieler sowas wie “Gold” etc. sprich Währung die man braucht um Sachen ingame zu kaufen impliziert, “Cash-Shop-Währung” hätte hier meiner Meinung nach besser gepasst.

Alexander Leitsch

Du kannst dir diese Währung aber nur ingame verdienen. Lies dir am besten die News zum Shop von mir durch, da hab ich das genau erklärt

UgandaJim

Es ist immer noch kein p2w, weil Du nichts kaufen kannst was Dir einen Vorteil verschafft. Bitte schaue Dir vorher an was p2w bedeutet, bevor Du mit diesem Begriff um Dich schmeißt.

Farson Kuriso

mach bitte dein fanboy modus aus, er hat mit keinen wort gesagt das das spiel p2w ist……..

Bin mir sogar ziemlich sicher das sich deine definition von p2w, von seiner unterscheidet.

UgandaJim

“damit wir wissen ob hier wieder mal p2w im Spiel ist?” steht so oben. Das hat nix mit Fanboy-Modus zu tun. Ihr benutzt Wörter die Ihr anscheinend nicht versteht oder inhaltlich umdefinieren wollt. Astellia ist pay2pogress nicht pay2win. Ist ein kleiner aber feiner Unterschied. In Korea ist es pay2win. Also bitte, nachdenken oder schweigen.

Farson Kuriso

Das ist eine frage…keine aussage…..also bitte nachdenken oder schweigen lul

Übrigens ist dein pay2pogress für mich mit p2w gleich zusetzen. ist kacke das es keine offizille definition von p2w gibt, wa.

Also vll nicht immer vom eigenen standpunkt ausgehen, ein Blick über den tellerrand soll helfen!^^

UgandaJim

So kannst Du natürlich versuchen deine falsche Begriffsdefinition schön zu reden, aber falsch bleibt sie dennoch. “pay2win” – da steckt die Definition schon im Namen. Du kannst Items kaufen die Stärker sind, wodurch Du gewinnst. Das ist bei Astellia nicht der Fall. Ist keine Raketenwissenschaft. pay2progress kannst Du natürlich ebenfalls ablehnen, aber es ist nun Mal etwas Anderes. “lul”

Ich meine Du kannst keine Items mit irgendwelchen Stats kaufen, Du kannst keine buffs kaufen die Stats erhöhen oder auch nur irgendwas in die Richtung. Wie man da auf pay2win kommen kann erschließt sich mir nicht. Du levelst schneller, ok. Aber bei einem Maximallevel ist das auch eher nebensächlich. Von daher fehlt Deinem Argument jegliche logische Grundlage und ist nur das typische bla bla.

Gerd Schuhmann

“pay2win” – da steckt die Definition schon im Namen. Du kannst Items kaufen die Stärker sind, wodurch Du gewinnst.

Deine Definition Pay2Win: “du kannst Items kaufen, die stärker sind, wodurch du gewinnt”
Meine Definition von Pay2Win: “Du kannst dir Vorteile kaufen, durch die deine Chancen steigen, dass du gewinnst.”

Pay2Win auf “stärkere Items” zu beschränken und nicht auf z.b. EXP-Boosts -> Das ist eine willkürliche Entscheidung. Das gibt das Wort “Pay2Win” nicht her.

“Pay2Progress” -> “Vorteile kaufen, um schneller voran zu kommen” -> Fällt dadurch auch schon in die engere Definition von Pay2Win.

Du tust so, als gäbe es eine klare Wissenschaft und irgendwo in einem großen Buch steht geschrieben “Das ist Pay2Win und das nicht” – und nur wer dieses Buch kennt, kann über dieses Thema sprechen.

Dem ist nicht so. Das sind keine festgelegten Begriffe, sondern Werturteile.

UgandaJim

Dann müsste nach dieser Logik jeder Vorabzugang, jede Betaeinladung alles wodurch du irgendwie schneller mehr Erfahrung bekommst als andere Spieler schon pay2win sein. klingt mir nach einer von viel willkürlicheren Definition. Zumal bei einem Spiel mit Maximallevel diese Vorteile doch recht überschaubar sind.

Aber da könntet Ihr ja mal eine Umfrage machen. Was ist für die Spieler pay2win ist. Würde mich mal interessieren, weil ich pay2progress eigentlich nie so gesehen habe. 🙂

Gerd Schuhmann

Dann müsste nach dieser Logik jeder Vorabzugang, jede Betaeinladung alles wodurch du irgendwie schneller mehr Erfahrung bekommst als andere Spieler schon pay2win sein. klingt mir nach einer von viel willkürlicheren Definition.

Deshalb achten Spiele wie Overwatch/League of Legends haargenau drauf, solche Grenzen eben nicht zu überschreiten.

Und Spiele wie ESO, die einen Fuß in solchen Mechaniken haben, kriegen jedes Mal richtig Gegendwind, wenn sie auch nur einen Fußbreit weiter in diese Richtung bewegen.

Das ist genau das, was in MMORPGs und MMOs ja ständig ausdiskutiert und ausgekämpft wird.

Wenn manche Spieler ihre Chars 7 Tage vor Nicht-Bezahlern schon spielen und leveln können, ist das natürlich ein Vorteil.

Beta-Einladungen -> Hängt davon ab, ob man den Charakter aus der Beta beim Release spielen kann.

UgandaJim

Aber da könntet Ihr ja mal eine Umfrage machen. Was ist für die Spieler pay2win ist. Würde mich mal interessieren, weil ich pay2progress eigentlich nie so gesehen habe. 🙂

bei lol gibts auch xp boosts wodurch du schneller lvlst, bzw. gab es die sehr lange (kein Plan ob es die noch gibt)

TapTrix

Wegen deiner fehlenden Lese/Verständnis-Fähigkeiten ist meine Frage komplett untergegangen… halte bitte Abstand davon, Fragen mit subjektiven Kommentaren zu beantworten.

Farson Kuriso

Ich brauch dazu ja nicht mehr viel sagen, Gerd Schuhmann hat dir das ja schon super erklärt. Aber ein Tipp am rande noch, der Ton macht die Musik. Daran solltest Arbeiten.

Gerd Schuhmann

Pay2Progress ist nach der westlichen Definition, die viele Spieler verwenden, auch schon Pay2Win. Nur in abgeschwächter Form.

Es gibt da keine “richtigen Begriffe.”

Pay2Win ist ein subjektiver Begriff, der für einzelne Leute, was anderes heißt – aber immer wird der gleiche Vorgang beschrieben: Jemand bezahlt, um einen Vorteil zu erhalten. Das ist Pay2Win. Pay2Win ist nicht “Spieler zahlen, um einen unfassbar großen Vorteil zu erhalten, der sie allmächtig macht”: Das ist schon eine extrem industrie-freundliche Definition von Pay2Win, weil die dann zig Schlupflöcher lässt.

“Pay2Progress” ist ebenfalls ein sehr industrie-freundlicher Begriff. Wer solche Sachen verwendet, der ist da halt schon auf einem bestimmten Dampfer.

Wenn man die Begriffshoheit für solche Begriffe für sich einfordert und allen anderen sagt: “Ihr habt keine Ahnung” – ist das schon dreist.

Du willst Begriffe definieren. Indem du sie so definierst, wie du es tust, legst du auch Grenzen fest, in denen diskutiert werden soll. Das sind sehr industrie-freundliche Grenzen. Die muss man nicht akzeptieren.

UgandaJim

nein Du hast da etwas falsch verstanden. bei pay2win steckt die Begriffsdefinition schon im namen. Du kannst Gegenstände, Buffs oder sonstiges kaufen (für Echtgeld) was dir einen Vorteil verschafft. eben bezahlen um zu gewinnen. Da das bei Astellia in Europa nicht der Fall ist, sondern in Korea, ist es auch falsch dort von pay2win zu reden. Das hat nichts mit Dreistigkeit zu tun sondern mit Logik.

Wenn Du natürlich einen XP-Buff als unfairen Vorteil definieren willst dann müsste ja auch jeder verfrühte Zugang schon pay2win sein.

hier noch eine schöne Definition:

https://en.wikipedia.org/wi

Gerd Schuhmann

Wenn Du natürlich einen XP-Buff als unfairen Vorteil definieren willst dann müsste ja auch jeder verfrühte Zugang schon pay2win sein.

Nach der Definition, die du zitierst, wäre ein XP-Buff ein Vorteil, den sich Spieler dazukaufen können. Natürlich. Wenn das mehr an XP sich auf die Spielstärke eines Charakters auswirkt und nicht nur dazu dient, schneller kosmetische Items zu erhalten.

Die Idee: “Stärkere Items zu kaufen” -> Ist Pay2Win. “Sich mehr EXP dazu zu kaufen” -> Ist okay.

Das ist total willkürlich. In beiden Fällen gibt ein Spieler Geld aus, um sich einen Vorteil zu erkaufen, den er sich sonst mit mehr Zeitaufwand selbst erspielen müsste.

Man kann dann halt sagen: “Ich finde diese leichte Form von Pay2Win okay – die stört mich nicht.” Das ist ja völlig legitim. Diese Unterscheidung machen ja viele Spieler auch.

nzada

du kannst dir bei astellia online zum derzeitigen zeitpunkt folgende dinge kaufen :

1] charakter und astel kostüme sowie mounts [die zusätzlichen stats der korea version hat man für die EU version entfernt, also nur kostüme]
2] eine aussehnsveränderung nach char-erstellung
3] slots für mehr charactere [normal kannste bis zu 5 erstellen, so kannste bis zu 8 machen … soviele verschiedene chars spielt aber eh keiner]

4] zusätzliche plätze fürs lagerhaus [ingame erspielbar]
5] kostenlosen teleporter [hat auswirkungen auf dein gold, aber in anbetracht der goldmenge die du durch normales spielen bekommst wirklich nur minimal]

und dann kommen die subscription pakete
1] niars-blessing (unbegrenzt kostenlosen teleport und blessed ressurection außerhalb von dungeons … man erspart sich als ein klein wenig laufzeit wenn man keinen healer dabei hat)
2] karzas guile (schaltet alle astel skins für begrenzte zeit frei … hat also keinen einfluss aufs gameplay)

und 3] nordens blessing was dir effektiv gesehn bonus ep und schnellere abklingzeit bei dungeon tickets bringt (normal haste 20, mit dem kannste auf 24 und um 30% häufiger in dungeons rein)

von all dem ist in meinen augen nur der letzte,
also nordens gunst wirklich an der grenze zum p2w … da man damit tatsächlich deutlich schneller an gute ausrüstung kommt, als jemand, ders nicht hat

in anbetracht der balance, die das spiel derzeit aber hat,
ist das in meinen augen aber unterste stufe von p2w und nicht vergleichbar mit dem, was man sonst so zu sehn bekommt

nzada

jein, es kommt drauf an, wie du p2w definierst

in meinen augen sind die schnellere regeneration von dungeon-tickets, die man mit nordens favor bekommt z.B gold werd,
weil du damit mehr dungeons machen und schneller an guten loot kommen kannst …

in meinen augen ist das schon nen vorteil

nachdem das aber eher auf der untersten ebene steht und sich im endgame auch eher weniger auswirken dürfte [ja, das game schafft es tatsächlich eine halbwegs gute balance herzustellen, was das angeht … alte spieler können sich stets verbessern, während zeitgleich der unterschied doch nicht unbewältigbar ausfallen wird]

im vergleich zu anderen spielen also tatsächlich (noch) am untersten tellerrand angesiedelt
selbst die skins, die du ingame kriegst sind teilweise schöner, als die kaufbaren 😛 aber das ist jetzt nur meine meinung

nzada

ja, kann man

7 tage niars blessing [keine negativen effekte bei tot, gratis wiederbelebung außerhalb von dungeons (spart also effektiv gesehn etwas gold und laufzeit) = 280 zender
10 plätze mehr im lagerhaus =100 zender
1 astel skin = 1500-2400 zender

10 bekommstu für 10 min spielen
10 weitere für 1 h
und über endgame pvp (was noch nicht freigeschaltet ist) wirds auch noch welche zu erspielen geben

diese “ingame währung” ist also effektive gesehn die ingame erspielbare itemshopwährung und nicht zu verwechseln mit gold

Natsu Sempai

hab seit gestern nach den Client update probleme soweit ich mit nem npc rede egal welchen würd mein Bildschirm schwarz aber lesen kann ich noch sowie laufen kämpfen nur alles schwarz war vor gestern noch nicht so xD

ChrisPy

Und was genau erhoffst du dir jetzt hier bei mein MMO in einem Kommentar zu einem anderen Thema. Würde dir da eher das offizielle Forum empfehlen, zumal Gestern einige Leute im Chat das gleiche Problem geschildert haben.

@Topic: Na hoffentlich hört dann das Geschrei wegen Benachteiligung auf. Das was sie jetzt bekommen ist ok, stört und juckt mich nicht. Ich hatte mir im Vorfeld alle Pakete angeschaut und für mich entschieden, dass ich keines der beiden teuren haben muss, die enthaltenen Goodies haben mich nicht gereizt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x