Ashes of Creation stellt die ersten 6 Klassen vor

In einem neuen Ashes of Creation Livestream wurden sechs Klassen vorgestellt. Die Entwickler verrieten dabei bereits erste Fertigkeiten und Besonderheiten der Klassen. Sie sollen bereits mit dem neuen Festungsmodus in Apocalypse spielbar werden. 

Welche Klassen wird es in Ashes of Creation geben? Intrepid Studios hat die sechs kommenden Klassen in drei Kategorien eingeteilt:

  • Krieger-Klassen
  • DPS-Klassen
  • Support-Klassen

Jede Kategorie wird jeweils zwei Klassen bekommen, sodass man eine kleine Auswahl hat. Die einzelnen Kategorien unterscheiden sich bereits in ihrem Spielstil, doch auch innerhalb dieser gibt es nochmal deutlich Unterschiede.

So soll der Archwizzard als DPS-Klasse starken Fokus auf Flächenschaden legen, während der Hawkeye für den Schaden auf eine einzelne Person zuständig ist. Die Klassen stellen wir euch ausführlicher im Laufe des Artikels vor.

Klassen Ashes of Creation

Wann wird man die Klassen testen können? Die Klassen sollen mit dem Festungsmodus ihren Weg in den PvP-Ableger Apocalypse finden. Aktuell wird der Festungsmodus jedoch nur intern getestet und ist nicht spielbar.

Es gibt also noch kein genaues Datum, wann die Klassen ihren Weg ins Spiel finden werden.

Ashes of Creation Krieger Klassen

Die Krieger-Klassen

Die Krieger-Klassen halten viel aus und gehen für ihre Gefechte in den Nahkampf. Ihr habt dabei die Auswahl zwischen dem Guardian und dem Weapon Master.

Was kann der Guardian? Der Guardian ist ein klassischer Tank. Er hat besonders viele Lebenspunkte und soll Gegner von den eigenen Mitspielern fernhalten. Als Waffen verwendet er dabei Schwert, Schild und Großschwert.

Die folgenden Fertigkeiten soll der Guardian einsetzen können:

  • AoE-Pull, mit dem er Gegner zu sich heranziehen kann
  • Er kann einen mobilen Schild setzen, der einkommenden Schaden von Mitspielern abhält
  • Er bekommt Block-Fertigkeiten, mit denen er selbst einkommenden Schaden verhindern kann

Ashes of Creation City Siege Artwork

Was macht den Weapon Master besonders? Der Weapon Master ist eine Nahkampf DPS-Klasse mit viel Crowd Control. Als Waffen kann dieser eine Hellebarde und eine Zweihandaxt einsetzen.

Im Livestream wurden auch erste Fertigkeiten des Weapons Masters vorgestellt:

  • Eine Sprung-Fertigkeit, mit der er schnell an Gegner heranspringen kann
  • Ein großer Schlag auf den Boden, mit dem er Gegner kontrollieren kann
  • Eine Wirbelwind-Attacke um sich herum

Ashes of Creation DPS Klassen

Die DPS-Klassen

Die Aufgabe der DPS-Klassen liegt darin, gegnerischen Spielern möglichst viel Schaden zuzufügen, ohne selbst getroffen zu werden. Zur Auswahl stehen euch dabei der Archwizard mit seiner Magie und der Hawkeye mit dem Langbogen.

Was kann der Archwizard? Der Archwizard ist ein Magier und setzt dabei den Fokus auf Flächenschaden. Zauberschaden soll dabei besonders effektiv gegen starke Rüstung sein. Als Waffen setzt er einen Zauberstab und ein Zauberbuch ein.

Auch zu dieser Klasse verrieten die Entwickler drei Fertigkeiten:

  • Eine Teleport-Fertigkeit, mit dem zurückspringen kann. Dabei soll der Archwizard einen Klon von sich hinterlassen, der die Spieler erstmal ablenken soll
  • Ein Meteor, der Spielern in einem großen Bereich Schaden zufügen soll
  • Eine Art Flammenwerfer-Fertigkeit, mit der alle Gegner vor dem Archwizard Schaden bekommen sollen.
Mehr zum Thema
So fand ich Ashes of Creation: Apocalypse, bevor es abgeschaltet wurde

Was macht den Hawkeye besonders? Der Hawkeye ist eine Art Waldläufer, der mit Langbogen und Kurzbogen gezielt einzelne Spieler attackieren soll. Seine Angriffe können Rüstungen durchbohren.

Die folgenden beiden Fertigkeiten wurden bereits im Livestream vorgestellt:

  • Ein Pfeil-Angriff, der vom Hawkeye nach Abschuss gelenkt werden kann
  • Eine Hook-Fertigkeit, mit der man sich auf höhere Positionen oder Wälle ziehen können soll. Dies soll vor allem den Langbogen unterstützen.

Ashes of Creation Support-Klassen

Die Support-Klassen

Die beiden Support-Klassen High Priest und Engineer sollen in erster Linie ihre Mitspieler unterstützen. Dies kann in Form von Heilung, aber auch von Verstärkungen geschehen. Der Engineer im speziellen kann zum Beispiel die Rüstungen der Spieler reparieren.

Was kann der High Priest? Der High Priest ist ein klassischer Heiler. Mit Zepter und Stab kann er zwar auch Schaden an Gegnern verursachen, jedoch konzentriert er sich hauptsächlich auf seine Gruppe.

Die folgenden Fertigkeiten vom High Priest wurden uns bereits vorgestellt:

  • Er soll Heilfertigkeiten besitzen, die spezifisch für ein Ziel gedacht sind
  • Zudem soll es AoE-Heilfertigkeiten geben, mit denen mehrere Spieler auf einmal geheilt werden können
  • Außerdem ist eine Divine-Form geplant, mit der er passiv Verbündete um sich herum heilt und Gegnern Schaden zufügt

Ashes of Creation MMO Umgebung

Was macht den Engineer besonders? Der Engineer soll eine Hybrid-Klasse aus Nah- und Fernkämpfer werden. Er ist vor allem für Belagerungswaffen und Untersützungen für die Gruppe zuständig. Als Waffen kann er wahlweise eine Armbrust oder den Streitkolben nutzen.

Auch beim Engineer wurden bereits erste Fertigkeiten vorgestellt:

  • Repair soll dem Engineer erlauben, Rüstungen von Mitspielern oder Belagerungswaffen zu reparieren
  • Mit dem Earthquake Arrow kann er Gegner zu Boden werfen
  • Es soll außerdem einen Trank geben, der auf dem Boden platziert und von anderen Spielern aufgehoben werden kann. Dieser soll eine einmalige Fertigkeit verleihen, mit der die Spieler Mauern überwinden können sollen.

Die Entwickler erzählten zudem zum Engineer, dass sie ihn in der jetzigen Form nicht in das MMORPG bringen würden. Die Rolle sei dafür zu spezifisch.

Die anderen Klassen könnten jedoch ihren Weg ins MMORPG finden. In dieses setze ich große Hoffnungen:

Mehr zum Thema
Ich glaube: Ashes of Creation wird als neues MMORPG Erfolg haben
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.