ArcheAge: Start von Auroria ein zweites Mal verschoben

Beim Sandpark-MMO ArcheAge steht das Datum für den geplanten Start von Auroria fest. Es ist Mittwoch, der 5.11., um 10 Uhr vormittags.

Update 5.11; 10:25: Der Start von Auroria verschiebt sich ein weiteres Mal. Hier gibt es näheres dazu.

Update 9:25: Trion Worlds hat auf die Proteste der Fans reagiert und den Start deutlich nach hinten verschoben. Jetzt beginnt die Serverwartung, die dem Update bei ArcheAge vorangehen soll, um 12 Uhr unserer Zeit. Wenn sie wirklich 6 Stunden dauert, wie vorgesehen, würde Auroria also um 18 Uhr öffnen.

Original-Meldung: 

Ursprünglich hatte man schon Dienstag, den 4.11., als Termin angekündigt – dann sollte die Jagd auf die begehrten Gebiete auf dem Nordkontinent Auroria in ArcheAge starten. Jetzt hat man den Termin auf den 5.11. gelegt, das gab Trion Worlds per Forum an die Fans bekannt. Als Uhrzeit für den Serverdown wählt man 4 Uhr morgens unserer Zeit. Man rechnet mit einer Wartungsdauer von sechs Stunden. Es wäre dann 10 Uhr morgens, wenn die Hatz auf die Anya-Venen beginnt.

Die US-Amerikaner werden schon einige Stunden vor den Europäern das Update erhalten, wenn alles nach Plan verläuft. Ob’s dann wirklich 10 Uhr in Deutschland wird, wenn’s losgeht, kann im Moment noch keiner garantieren. Auch beim offiziellen Release verschob sich der Termin dann kurzfristig nach hinten.

ArcheAge Heiler

Viel Ärger um den frühen Starttermin in ArcheAge

Es wird allgemein damit gerechnet, dass ein Ansturm auf Auroria stattfinden wird. Nur vier Gilden können sich Gebiete unter den Nagel reißen. Die anderen gehen erstmal leer aus. Um sich ein Gebiet zu sichern, ist allerdings einiges an Arbeit nötig, so müssen Anya-Venen abgebaut, Erz verarbeitet, daraus ein spezielles Handelspaket gezimmert und das letztlich noch sicher an Ort und Stelle transportiert werden.

Über den frühen Termin von 10 Uhr morgens in Europa sind die Fans im Forum von Trion Worlds übrigens entsetzt. Vor allem weil es noch mitten in der Woche stattfinden soll. Spieler mit festen Arbeitszeiten fühlen sich benachteiligt. In den USA ist man – nach Westküstenzeit – zumindest auf den Nachmittag gegangen und möchte gegen 14 Uhr Ortszeit starten – wenn denn alles glatt geht.

Vor dem Release hatte Trion Worlds zugesagt, dass man getrennte Auroria-Starttermine für Europa und die USA bieten möchte – das tut man ja auch. Man hatte in einem Stream allerdings davon gesprochen, dass sie zur „Prime Time“ aufgehen. Das scheint nach den jetzigen Aussagen wohl kaum möglich zu sein. Es sei denn, die Wartungsarbeiten verzögern sich extrem.

Quelle(n): Forum EU Update, Forum NA Update
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Svatlas

Das Update wird wohl verschoben……da sie gerade erst mit dem Fix in NA fertig geworden sind. Wieso testen die nicht einfach auf dem Testserver……sowie es viele andere machen.

http://forums.archeagegame….

Nomad

Ja, Trion reagiert, in dem sie Foren Accounts permanent sperren.
Also, wer immer noch an AA festhält, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

http://www.mmorpg.com/discu

Lotusstorm Thor

Trion hat den Bogen überspannt! Wir schätzen jedermanns leidenschaftlich vorgetragene Meinung zu diesen
Themen. Es zeigt, dass sich die Spieler wirklich für das Spiel
begeistern, sich darum sorgen und kümmern. Wir beobachten die Aussagen
genau und geben Acht. (Quelle CEO von Trion World Scott Hartsmann) da bin ich ja mal gespannt. Seriös ist das jedenfalls nicht was aktuell passiert!

Domgordo

NA da geht ja beim Ami AA ganz schön was ab, aufgrund eines Bug´s können massenhaft Spieler ned mehr einloggen, immer beim Charackter auswählen kommt „die Götter haben dich disconnectet“ . Leider habe ich versehentlich auf Amiserver gedrückt, dann hat er den Patch gezogen und damit konnte ich heute die EU Version nicht mehr spielen, weil der LAuncher behauptet das ich keine richtige Installation mehr besitze :D.
Auf dem Amiserver einloggen geht zwar, aber ich gehöre auf zu den Leuten mit dem Einlogbug. In der zwischenzeit können natürlich die, die online gekommen sind und nicht den Fehler hatten wieder mal seelenruhig alles in Beschlag nehmen. Bedenkt man dann auch noch die absurden PReise die man gerade auf den Amiservern für Grundstücke zahlt, ist es ansich nicht mehr verwunderlich das viele erbost aufhören wollen. Kosten doch dort Grundstücke durchaus 1500 Gold und mehr, was bei Apexpreisen von ca. 80 Gold schnell mal einige hundert Dollar sind für nur einen schäbigen kleinen Platz zum bauen.

Hier wird auch die absurdität und das unausdesignte dieses Spiels auf krasse weisse klar, viele Server haben zwar großteils „niedrige “ Spielerzahlen laut Serverliste, dürften also noch massig weitere Spieler aufnehmen, dennoch gibt es nirgendwo auch nur einen fitzel Land frei zu bebauen. Wieso ist ansich einfach erklärt: die Zeiten zum anpflanzen etc. und der benötigte Platz stehen in keinem sinnvollen Verhältniss. Wer zbs. gerne Handelt und dazu nen Farmwagen verwendet der braucht praktisch ne private Großfarm um alle benötigten Resourcen zu bekommen um durchweg ordentlich handeln zu können. Wer dann noch für FReunde oder Gildenkollegen mit anbaut der braucht schnell mal 1/40 eines kompletten auf ner KArte verfügbaren Bereiches. Das dies zwangsläufig heisst das dort dann NUR 40 spieler auf nem kompletten Kartenbereich unterkommen hat man wohl offenbar nie wirklich berechnet. Genauso wie das viele sich 1-2 Kästchen platz zwischen allem lassen, damit man nicht so erstickt, das entfernt am Ende ca. 10 % des verfügbaren platzes auf ner KArte die einfach quasi ungenutzt bleiben.
Bedenkt man dann noch das logischerweisse viele Spieler nicht die nächsten 8 Monate anbauen wollen eh sie mal nen Skill auf maximum haben und man deswegen zwangsläufig mehr platz vereinnahmt um schneller auf mehr nutzbare resourcen zu kommen, versteht wohl auch der letzte das dieses System völlig unausgewogen und wenig durchdacht ist/war.
Rechnet man all das zusammen wundert es kaum, das man in manchen Regionen durch säuberlich aufgestellte 1 Resourcengroßfarmen läuft, die gehören zwar augenscheinlich einer ganzen Reihe unterschiedlicher Spielernamen, dahinter befinden sich aber am Ende nur 1 und die selben Spieler mit nicht selten mehreren Accounts und nem dutzend Multichars (Ne 16*16 Scrarecrow kann man in knapp 3 1/2 Stunden machen, wenn man schnell ne überfahrt findet ).

Allgemein stößt mir aber mittlerweile das „zufall“ Ding an AA am meissten auf, es geht kaum um echtes spielen um ausdauer und/oder können, sondern einfach nur um reinen Zufall. Man kann sich tagelang beim aussähen und ernten abracken und der Nachbar logt eben ein hat durch zufall nen vom Blitz getroffenen Baum und schwups hat er in 20 sekunden spielen mehr Gold gemacht als man selbst in einer woche richtig spielen. ODer der eine machtn paar Säckchen auf, nur stuss drinnem, der nächste kriegt paar gute Archeumsachen raus und ist um paar hundert gold reicher wo nen anderer daneben steht und 20 gold gemacht hat und das obwohl beide die selbe Zeit säckchen gesammelt haben. Ein derart krasses ungleichgewicht und ein derart übler Auswirkungsfaktor des „zufalls“ ist mir wirklich noch in keinem spiel aus bei AA untergekommen.

hahaha. wie Trio einfach alles dafür tut, um sich unbeliebt zu machen. Jetzt können Arbeitslose ja in aller Ruhe Auroria betreten…

Svatlas

Und was ist mit den ganzen Leuten die Urlaub haben oder im Schichtdienst arbeiten. Dürfen die sich dann nicht mehr ein loggen? Oder die Leute die Krank sind? Sone oberflächige Schwachsinns Aussage wieder….

Florian | filmverliebt.de

Da hast du natürlich recht. Das war eigentlich ein wertfreier Kommentar, da Arbeitslose und auch alle anderen, die mehr Zeit haben, dadurch bevorteilt sind (bzw waren). Nun ist der Release ja am Abend und viele haben die Chance, beim Burgclaimen mit zu machen. Dass immer noch nicht alle können ist natürlich auch klar. Ich kann zum Beispiel wegen der Verschiebung um einen Tag nicht mehr ;))

Morgens um 10 Uhr wäre aber brutal albern gewesen – das wollte ich mit meinem Kommentar aussagen.

jan Rainer

Hmm, wenn ich das richtig lese wurde die DT verschoben auf 11 GMT also 12 Uhr unserer Zeit + 6 18 Uhr.

Also alles wunderbar.

Vielleicht die News mal Updaten?

Gerd Schuhmann

Jau, gemacht.

Vicis

ich bin schon entsetzt wie leichtfertig mal wieder mit dem standing eines Spieles umgangen wird. Es wäre wirklich so einfach die leute zufrieden zu halten. das der patch vom 4 auf den 5ten verlegt wird … nun da sieht man einfach das NA vorgeht. Schlimm ist es nur weil sich viele spieler den Tag freigenommen haben und nun da sitzen und einen nutzlosen Tag frei haben und am Tag wo es dann ernst wird wieder arbeiten sind. Das wäre schon schlimm genug. aber die Uhrzeit wann es geschehen soll ist einfach nur unvernünftig. Da fragt man sich wirklich was geht in den Köpfen der leute vor die sowas entscheiden ? Einen Termin einhalten und sich an die eigene Vorgabe halten den patch zur Primetime (also abends) zu bringen. Wie gesagt … es wäre so einfach die Spieler zufrieden zu stellen … man bekommt aber langsam den eindruck das mit aller macht darauf hingearbeitet wird, die spieler von mal zu mal mehr zu strapazieren. Das zieht sich seit jahren durch alle möglichen MMO und findet so nun auch wieder in Archeage statt.

Einfach traurig 🙁

Coreleon

Ich finde die Gedankenlosigkeit von Trion unfassbar, nicht nur auf den Release von Auroria bezogen, sondern insgesamt. Es gibt zig Beiträge zu den Hasla Waffen…dazu wurde sich von den Devs nicht mal geäußert. Man sollte als Entwickler doch stuzig werden wenn Spieler fordern gewisse Inhalte nicht zu bringen.
Finde es aber bemerkenswert das ein Satz bei den Patchnotes kaum beachtet wird:

„* Doubled the cost to repair equipment to make dying a little more significant“(Z14f.)

Ich weiß ja nich wie das bei euch so aussieht aber mich kostet 1x sterben derzeit 65s, sprich post patch 1,3G na gz ^^ Serpentis wird dann ja eine wahre gold Vernichtung…oh halt wartet, auch da gibts doch was aus dem CASH SHOP, stimmt der Trank der einem u.a. 1h lang vor repkosten schützt. ^^
Also bitte, bisher liegt der Trank wie blei im AH und ausm Shop kauft sich das wohl auch kaum jemand, nach all dem was bisher so bei AA erleben durfte zielt sowas vor allem aufs Spieler Geld ab.
So langsam gewinne ich den Eindruck Trion kalkuliert das alsbald das Game absäuft und will noch soviel geld aus den Spielern holen wie möglich, anders kann ich mir div. Entscheidungen einfach nicht erklären.

MfG

jan Rainer

wo hast dudie Aktuellen PAtchnoets her bin ich blind? ^.^

Gerd Schuhmann
jan Rainer

Danke, gerade gefunden nach dem ich gefragt hatte^^

Ich mage die Hate post in der DT ankündigung echt niedliche bilder bei

Zeekro

Seh ich genauso. Soviel Geld wie nur möglich rausholen, bevor das Ding absäuft. Ich sag nur Helloween-Event ähhh Cash-Shop-Event. Schade drum, denn genau mit dieser Philosophie verlieren sie etliche Spieler.

Ascanius

Meiner Meinung nach genau Richtig!

Es geht derzeit zu wenig Gold aus dem Kreislauf hinaus, was unbedingt nötig für eine gesunde, funktionierende WIrtschaft ist.

In einer sehr frühen Version des Spiels (pre Korea-Release) war es soweit ich weis, vorgesehen das Fahrzeuge und Schiffe, wenn sie zerstört werden, eben kaputt sind und neu gebaut werden müssen. Auch an anderer Stelle war ein deutlich erhöhter Item-Verschleiß vorgesehen. Ein ganz typisches Sandbox-Element. Allerdings wurde hier einem kleinen heulenden Teilm der Community nachgegeben.

Die Auswirkungen sehen wir jetzt schon: Fast alle haben ihr Haus fertig gebaut, die meisten Schiffe sind errichtet – Preise für Baumaterialien (da nicht mehr benötigt) gehen in den Keller. Was macht man mit den Gildastars, wenn jeder sein Haus/Boot/Fahrzeug hat? Auch da wird es eine ähnliche Entwicklung geben.

Daher sage ich: Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung!

Zeekro

Ist doch in jedem MMO so das es Inflation gibt. Sogar in der echten Welt ist das so! Unglaublich oder?

„In einer sehr frühen Version des Spiels…“
…war das Spiel mehr Hardcore, mehr Sandbox. Und?

„…wurde hier einem kleinen heulenden Teilm der Community nachgegeben.“
Völliger Humbug. Woher willst du denn wissen wie groß der Teil der Community war? Außerdem, selbst im jetzigen Zustand ist das Game den meisten Carebears noch zu hardcore! Es ist ein absoluter Trugschluss zu glauben, das die „Hardcore-Liebhaber“ bei MMOs in der Überzahl sind. Es ist genau umgedreht. Die Casuals – also in den meisten Fällen Carebears – sind in der Übermacht und die haben eben kein Bock auf zu harte Mechanismen. Auch wenn ich damit kein Problem hätte, bin ich doch froh, dass es nicht so ist. Den meisten Leuten fehlt einfach die Zeit und auch die Lust jede Woche wieder bei fast 0 anzufangen. Nicht jeder kann täglich mehrere Stunden ingame verbringen.

„Preise für Baumaterialien (da nicht mehr benötigt) gehen in den Keller.“
Na und? Ist auch in allen MMOs so das bestimmte Items/Materialien einfach an Wert verlieren mit der Zeit. Komischerweise sind die Archeum-Preise stabil wenn nicht sogar steigend. Weil da einfach immer Bedarf ist. Ganz normale Marktwirtschaft. Ein Bedürfnis befriedigt -> Nachfrage sinkt = Preis sinkt.

„Was macht man mit den Gildastars, wenn jeder sein Haus/Boot/Fahrzeug hat? Auch da wird es eine ähnliche Entwicklung geben.“

Zum craften nehmen!? Weil man in massig Rezepten Gilda-Staub braucht. Und selbst wenn nicht, wen interessiert denn der Marktwert der Gild-Sterne? Wo ist das denn auch nur annähernd Game-breaking? Dann macht man eben keine stumpfen Dailys mehr….Aber mal ganz davon abgesehen werden auch immer neue Sachen in Mirage zugefügt…Und ich hab auch kein Problem damit 3 (verschiedene) Schiffe zu besitzen oder mal ein anderes Haus. Also bevor die Gilda-Sterne nix mehr wert sind, ist das Spiel schon 3 mal gestorben.

Ich finds schon sehr optimistisch den höheren Reparaturkosten etwas positives abzugewinnen. Da kann ich dem Vorposter nur nochmal zustimmen. Das liegt einfach auf der Hand. -> „da gibts doch was aus dem CASH SHOP, stimmt der Trank der einem u.a. 1h lang vor repkosten schützt…bisher liegt der Trank wie blei im AH und ausm Shop kauft sich das wohl auch kaum jemand“

Ascanius

„Ist doch in jedem MMO so das es Inflation gibt. Sogar in der echten Welt ist das so! Unglaublich oder?“

Und in der „echten Welt“ gilt schon eine Inflation von über 4-5% als ungesund! Unglaublich oder?

Weiter kannst du AA nicht mit „jedem MMO“ vergleichen, sondern mit jenen, die ein ähnlich starken Fokus auf die Ingame-Wirtschaft legen, was idR eher Sandbox-lastigere MMO´s sind.
In EvE z.B. wird die Inflation dadurch gebremst, dass sich die Corps regelmäßig die Schiffe untereinander kaputt schießen. Dadurch entsteht Nachfrage.

„…war das Spiel mehr Hardcore, mehr Sandbox. Und?“

Mehr Sandbox heißt nicht zwangsläufig mehr Hardcore. Sandbox ist viel mehr eine generelle Ausrichtung eines Spieles. Und ursprünglich war AA eben als Sandbox-MMO konzipiert, mittlerweile kann man es ja gut als „Sandpark“ bezeichnen. Obwohl man in der Gesamtheit mMn einen guten Konpromiss gefunden hat, finde ich es traurig wie viele Leute sich über Sandbox-Elemente in einem Sandox-lastigen Spiel echauffieren. Da kann ich mich auch über zu wenig Action in nem rundenbasierten Spiel aufregen oder einfach feststellen: Falsches Genre gewählt.

„Außerdem, selbst im jetzigen Zustand ist das Game den meisten Carebears noch zu hardcore!“

Woher willst du denn wissen wie groß der Teil der Community war?

„Ein Bedürfnis befriedigt -> Nachfrage sinkt = Preis sinkt.“

Toll subsumiert…
Nur darf das Bedürfnis nur eben garnicht so nachhaltig befriedigt werden, sondern müsste durch Spielmechaniken gefördert werden.
Gilt übrigens auch für die GS.

„Also bevor die Gilda-Sterne nix mehr wert sind, ist das Spiel schon 3 mal gestorben.“

Es läuft zwangsläufig auf eine totale Übersättigung hinaus. Und auch wenn deine These wahrscheinlich ist, gehe ich mit der Intention an ein MMO, es jahrelang zu spielen.

„Ich finds schon sehr optimistisch den höheren Reparaturkosten etwas positives abzugewinnen.“

Ich nenne es rational.

Zeekro

„Und in der „echten Welt“ gilt schon eine Inflation von über 4-5% als ungesund! Unglaublich oder?“
Nur zu blöd das die echte Welt nicht nach spätestens 10 Jahren untergeht. ArcheAge schon. Unglaublich wa? Also da Prozentzahlen zu vergleichen ist schon sehr dünn.

„kannst du AA nicht mit „jedem MMO“ vergleichen, sondern mit jenen, die ein ähnlich starken Fokus auf die Ingame-Wirtschaft legen“
Kann ich wohl. Weil es trotzdem die gleichen Mechanismen sind. Sicher ist Inflation in Sandbox Games schlimmer, aber eben genauso wenig aufzuhalten wie in Theme-Park-Games.

Und nur weil Baumaterialien nichts mehr wert sind machst du hier ne Welle? Wayne? Dann handel eben mit anderen Sachen. Klar ist ein Gold-Sink schon wichtig, aber nur weil Holz und Stein im Preis fallen heißt das lange nicht das mit mehr Gold-Sink das Zeug mehr Wert wäre. Es brauch doch trotzdem keiner egal wieviel Gold im Spiel vorhanden ist. Der Zusammenhang entzieht sich mir….

„finde ich es traurig wie viele Leute sich über Sandbox-Elemente in einem Sandox-lastigen Spiel echauffieren.“
Hab ich gar nicht gemacht. Sandbox ist toll, aber eben auch ein krasser Zeitfresser = mehr Hardcore, weil ich eben mehr Zeit und auch Skill investieren muss, um was zu erreichen. Wenn ich jedes WE damit beschäftigt bin mein HAus neu zu bauen weil es einer kaputt gemacht hat oder mir ein neues Schiff farmen muss, dann spiele ich das Game 3 Wochen, weil dann einfach die Luft raus ist und man andere Dinge erleben will. Klar, wenn man 24/7 ingame ist, dann dürfen es ruhig paar mehr hardcore-elemente sein, denn dann wirds garantiert nie langweilig. Aber leider hat ein Großteil der Spielerschaft auch RL-Prioritäten.

„Woher willst du denn wissen wie groß der Teil der Community war?“
Es ist einfach Fakt, das es mehr „normalos“ als „hardcorer“ gibt. Bestes Beispiel WoW. Es wäre nie so erfolgreich wenn es nur annähernd so hardcore wie AA wäre. (ja ich weiß im Vergleich zu anderen Games ist AA nicht hardcore blablabla…) Oder was denkst du warum die den Kurs gewechselt haben bei AA? Weil die Masse einfach carebears sind und die nicht alle verschrecken wollten. Das Game war nämlich nicht nur in einer sehr frühen Phase mehr Sandbox sondern auch noch zum Release. Sogar hier bei uns die Alpha war anfangs eine Version mit mehr Sandbox. Aber der Start war dann schon mit dem neuen Patch, den sicher viele nicht mochten, aber der größte Teil wahrscheinlich besser jetzt mit dem Game klar kommt. Die haben sich ja auch genug Feedback in Korea schon geben lassen und so eine große Firma mit Marktanalysten etc. ändert bestimmt keinen Kurs, nur weil 4 Leute im Forum heulen!

„Nur darf das Bedürfnis nur eben garnicht so nachhaltig befriedigt werden, sondern müsste durch Spielmechaniken gefördert werden.“
Siehe oben….das Spiel geht nicht unter nur weil dein Holz und Stein nix mehr wert sind, gibt genug andere Materialien die womöglich immer gehen werden, weil sie einfach in Verbrauchsgütern verwendet werden.
Bist du zwanghafter Bergbauer und kommst nicht drauf klar das du nicht mehr soviel Profit machst? Oder bist du einfach nur pissed, weil AA das Potential zu mehr Sandbox hatte? Ich versteh dich irgendwie nicht.

„Es läuft zwangsläufig auf eine totale Übersättigung hinaus.“
Den Punkt das man Gild-Staub zum craften braucht hast du mal gekonnt überlesen oder? So wie einige andere Punkte auch….

Ascanius

„Nur zu blöd das die echte Welt nicht nach spätestens 10 Jahren
untergeht. ArcheAge schon. Unglaublich wa? Also da Prozentzahlen zu
vergleichen ist schon sehr dünn.“

Ändert nichts daran, dass eine Hyper-Inflation in einer Spieler-gestuerten Wirtschaft ungesund ist. Übrigens zerknallst du gerade deine eigene Argumentationskette, da du ursprünglich mit dem „RL_Welt-Quervergleich“ gekommen bist. Aber schon klar: So, wie es dir grad passt. Unglaublich wa?

„Kann ich wohl. Weil es trotzdem die gleichen Mechanismen sind. Sicher
ist Inflation in Sandbox Games schlimmer, aber eben genauso wenig
aufzuhalten wie in Theme-Park-Games.“

Gleiche Mechanismen? Auf einem ziemlich großen gemeinsamen Nenner vielleicht. Entscheidener ist allerdings die schlichte Bedeutung. In AA/Sanbox-Spielen generiert die Wertschöpfung der Spieler quasi eine Art Endcontent. In Themenparks ist es der PVE-Content, bzw. dessen Encounter.

Wie eine Inflation aufzuhalten ist, wurde hier schon an etlichen Stellen, sogar von dir selbst beschrieben. Die Frage ist eben ob seitens Hersteller/Publisher entsprechende Mechaniken dafür implementiert werden.

Und nur weil Baumaterialien nichts mehr wert sind machst du hier ne
Welle? Wayne? Dann handel eben mit anderen Sachen. Klar ist ein
Gold-Sink schon wichtig, aber nur weil Holz und Stein im Preis fallen
heißt das lange nicht das mit mehr Gold-Sink das Zeug mehr Wert wäre. Es
brauch doch trotzdem keiner egal wieviel Gold im Spiel vorhanden ist.
Der Zusammenhang entzieht sich mir….

Wenn man es so plump und eindimensional betrachtet, ist das durchaus nachzuvollziehen. Nochmal: Für eine gesunde Wirtschaft ist Goldsink unabdingbar. Ein effektives, in Sandboxspielen übliches, und auchursprünglich vorgesehenes Mittel ist Itemverschleiß/-Verbrauch. Diese Abnutzung generiert Nachfrage bei den Baumaterialien, generiert Goldsink. Goldsink ist die Wirkung, nicht die Ursache.

Übrigens: Ja ich handel mit anderen Sachen, für welche der derzeizige Holz- und Metallpreis sogar förderlich sind.

„Sandbox ist toll, aber eben auch ein krasser Zeitfresser = mehr
Hardcore, weil ich eben mehr Zeit und auch Skill investieren muss, um
was zu erreichen.“

Sandbox ist genau das, was du daraus machst. Darum gehts. Wieviel Zeit/Skill du in was steckst, bleibt dir überlassen.

„Klar, wenn man 24/7 ingame ist, dann dürfen es ruhig paar mehr
hardcore-elemente sein, denn dann wirds garantiert nie langweilig. Aber
leider hat ein Großteil der Spielerschaft auch RL-Prioritäten.“

Nette beiläufige Unterstellung. Bin mit meinen knapp 2 Stunden Onlinezeit pro Tag weit weg vom mir selbst definierten Endcontent. Und das ist auch gut so, ich will ja nicht in ein parr Wochen darstehen und mich fragen müssen: „Und jetzt“?

Allerdings interessante Unterstellung, dass alle EvE/Minecraft/SWG-Spieler, 24/7-Gamer ohne RL-Prioritäten sind.

„Es ist einfach Fakt“
Interessante Argumentation. Gehe ich garnicht drauf ein, ist mir zu dumm.

„Die haben sich ja auch genug Feedback in Korea schon geben lassen“

Dann schau dir doch mal den aktuellen Feedback + Spielerzahlen in Korea an.

„und so
eine große Firma mit Marktanalysten etc. ändert bestimmt keinen Kurs,
nur weil 4 Leute im Forum heulen!“

Wer ist nochmal gleich auf den „MiMiMi-Repkosten-werden-teurer-heul-Zug“ aufgesprungen?

Davon ab: Für Marktanlaysen müssen erst einmal Daten erhoben werden. Die Fallen nicht vom Himmel. Gerade die Foren sind in der Spielebranche seit jeher einer der größten und wichtigsten Indikatoren für Feedback und Anregungen. Gerade erst wurde der Release von Auroria von morgens auf die Primetime verlegt. Warum? Wegen einigen Leuten die im Forum heulen…

„Bist du zwanghafter Bergbauer und kommst nicht drauf klar das du nicht
mehr soviel Profit machst? Oder bist du einfach nur pissed, weil AA das
Potential zu mehr Sandbox hatte? Ich versteh dich irgendwie nicht.“

S. oben.
Bin weder zwanghafter Bergbauer noch pissed. Finde das Spiel großartig, bin für einen vergleichsweise geringen Zeitwaufwand auch recht erfolgreich. Trotzdem hätte mir der frühere Ansatz besser gefallen und warum, habe ich hier wohl zu genüge und sachlich niedergeschrieben. Einer (mMn) Fehlentwicklung wurde nun (obgleich absolut geringfügig) Abhilfe geschaffen, durch höhere Reperaturkosten.

„Den Punkt das man Gild-Staub zum craften braucht hast du mal gekonnt überlesen oder?“

Steht in keinem Verhältnis zur Nachfrage.

„So wie einige andere Punkte auch….“

Wer im Glashaus sitzt…

Zeekro

„da du ursprünglich mit dem „RL_Welt-Quervergleich“ gekommen bist.“
Ist schon ein Unterschied ob man grundlegende Dinge vergleicht die EINFACH FAKT SIND (-> Banken drucken mehr Geld = Inflation, Das Spiel generiert durch MEchanismen mehr Gold = Inflation) oder ob man auf irgendwelchen Zahlen rumreitet die eben in keinster Weise vergleichbar sind!

Ich geh mal nicht auf jeden Punkt ein, weil ich grad kein Bock hab mich aufzuregen und mir meine Zeit zu Schade ist mit Leuten zu diskutieren die IN ALLEN Punkten immer alles besser wissen und das dann noch untermauern müssen, indem sie ihre eigenen Posts liken…

„Hyper-Inflation“
Wohl auch ein Fakt? Oder wie kommste da drauf Mister AA-Marktforscher?

„Goldsink ist die Wirkung, nicht die Ursache.“
Ok in dem Punkt hab ich dich jetzt verstanden. Da stand ich auf dem Schlauch.

„Sandbox ist genau das, was du daraus machst. Darum gehts. Wieviel Zeit/Skill du in was steckst, bleibt dir überlassen….ich will ja nicht in ein parr Wochen darstehen und mich fragen müssen: „Und jetzt“?“
AA ist einfach extrem pvp lastig und anhand deiner Aussagen schlussfolgere ich, dass du eher anderen Spielelement zugewandt bist. Die frage die sich mir nämlich stellt ist: „Mhh toll soviele player sind bereits gut equipped im PvP krieg ich nur auf die Fresse: Und jetzt?“ Ich liebe PvP und deshalb ist auch irgendwo immer Druck da dranzubleiben und mit meiner Online-Zeit und ohne Echtgeld-Einsatz werd ich vielleicht in einem Jahr adäquat ausgestattet sein. Klar kann man auch in AA Spaß haben mit wenig Zeiteinsatz, aber für meinen Fall funktioniert es nicht, da viele Mechanismen den Spaß im Pvp für mich verhindern. (Hasla, Gearunterschiede zu krass -> onehits oder twohits in Arena keine Seltenheit, etc.)

„Allerdings interessante Unterstellung, dass alle EvE/Minecraft/SWG-Spieler, 24/7-Gamer ohne RL-Prioritäten sind.“
Das hab ich nicht behauptet. Fragt sich wer hier wem was unterstellt. Es kommt einem aber so vor, das Leute die mehr Zeitfresser-Elemente wollen, eben auch mehr Zeit zum gamen haben. Das ist auch eine logische SChlußfolgerung die – wie so immer – natürlich nicht auf jeden zutrifft.

„Interessante Argumentation. Gehe ich garnicht drauf ein, ist mir zu dumm.“
Ja klar mister neunmalklug reite auf einer Einleitung rum nur weil du dem eigentlichen Inhalt nichts entgegensetzen kannst. Lächerlich.

„Wer ist nochmal gleich auf den „MiMiMi-Repkosten-werden-teurer-heul-Zug“ aufgesprungen?“
lol das hat mit dem eigentlichen Inhalt der Aussage gar nichts zu tun. Aber merk schon das du langsam angepisst bist und bisschen zurückfeuern musst…
Aber ums klarzustellen: Ich heul nicht wegen Repkosten, sondern weil es einfach nur wieder eine Masche ist, auch ihr nutzlosestes Cash-Shop Item an den Mann zu bringen. Die meisten werfen sich dann einfach so nen Trank ein wenn abzusehen ist, das womöglich oft gestorben wird und plötzlich gibts kein Gold-Sink. Doof oder? Aber das willst du ja nicht hören, die Tränke kauft ja keiner und die Rep-Kosten erhöhung ist eine Super tolle Sache und ist der erste Schritt die Wirtschaft zu retten! Genau!

„Für Marktanlaysen müssen erst einmal Daten erhoben werden. Die Fallen nicht vom Himmel.“
Es ist nicht jedes Spiel neu. Es wird schon jahrelang geforscht und die Wissen was (80% der) Gamer wollen. Siehe WoW. Nicht nur Blizzard weiß mittlerweile was gefällt. Die müssen nicht bei jedem Game alles neu erheben. Da spielt einfach Psyochologie eine Rolle. Und die ändert sich nicht einfach nur weil ein neues Game kommt.

„für einen vergleichsweise geringen Zeitwaufwand auch recht erfolgreich.“
Ja du bist echt toll, like deine Posts am besten gleich nochmal. :-*

„Steht in keinem Verhältnis zur Nachfrage.“
Das kannst du natürlich am besten beurteilen. Du weißt ja alles. Frage mich nur wo du diese ganzen Einblicke her hast wenn du nur 2 Stunden am Tag online bist? Und in der kurzen Zeit bist du noch super erfolgreich und betreibst noch Marktforschung. Respekt.

So. Wieder viel zu viel geschrieben. Nochmal antworte ich hier nicht. Die ganzen Wall of Text liest eh kein Schwein und wir kommen hier sowieso nicht auf einen Nenner.

Ascanius

„Ich geh mal nicht auf jeden Punkt ein, weil ich grad kein Bock hab mich aufzuregen und mir meine Zeit zu Schade ist mit Leuten zu diskutieren die IN ALLEN Punkten immer alles besser wissen und das dann noch untermauern müssen, indem sie ihre eigenen Posts liken“

Und ich gehe auf keinen einzigen Punkt mehr ein. Mit diesem Post disqualifizierst du dich nämlich endgültig selbst. Nur noch soviel:

Du warst derjenige, der es für nötig hielt meinen Post fein säuberlich zu sezieren und gleich eine aggressiv-überhebliche Tonart gewählt hat.

Ich reagiere darauf und mir wird „Besserwissertum“ vorgeworfen. Das ist schon großes Kino.

Jetzt kommst du argumentativ endgültig nicht weiter und musst jeden Quote mit Unterstellungen und Anfeindungen füttern, damit er wenigstens einigermaßen reichhaltig erscheint.

Für die Zukunft empfehle ich dir dringend an deinem Diskussionsstil zu arbeiten. Versuch einfach mal ein wenig Empathie für die Meinungen und Ansichten anderer aufzubringen. Das wäre ein wichtiger 1. Schritt dorthin.

So, eine Zeit mehr. Muss noch ne Menge Posts von mir in diversen Foren liken…

Gerd Schuhmann

Goldsink kommt mit Auroria massiv über die Lizenzen zur Burg-Eroberung, bei denen die reichsten Gilden gegeneinander bieten. Da wird von denen, die viel haben, richtig Kohle abfließen – es sei denn, sie sprechen sich ab und bieten sich nicht hoch.

Das ist so eine goldene MMO-Regel, wenn man wirklich will, dass Gold von den Reichen abfließt, lässt man sie gegeneinander um ein Prestige-Objekt bieten. Das klappt.

Ascanius

Ob das dann genügt, bleibt eben abzuwarten. Ich bezweifel das.

Schroeffu

Und das sagt die Community dazu: http://forums.archeagegame…. der beste Flame-Thread seit AA in EU/USA released wurde ^_^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x