Eine der letzten Shooter-Hoffnungen 2022 war ein Loot-Shooter wie Destiny – Aber auch der wird nun verschoben

Eine der letzten Shooter-Hoffnungen 2022 war ein Loot-Shooter wie Destiny – Aber auch der wird nun verschoben

ARC Raiders ist ein neuer Loot-Shooter und sollte noch 2022 seinen Release feiern. Die Entwickler haben den Titel jetzt allerdings verschoben, um den Fokus auf ein anderes Projekt zu legen. Die Reaktionen darauf sind überraschend verständnisvoll.

Was ist ARC Raiders für ein Spiel? Ein neuer Third-Person Loot-Shooter der bisher eher unbekannten „Embark Studios“. In dem Entwicklerstudio arbeiten einige Ex-Entwickler von DICE, den Leuten hinter Battlefield, und der Chef von Embark ist Patrick Söderlund, ehemals eine große Nummer bei Publisher EA.

Mit ARC Raiders möchte man diese Erfahrungen nutzen, um einen neuen AAA-Loot-Shooter mit Free2Play-Modell zu entwickeln. Das bedeutet: Top-Grafik auf Destiny-Niveau und einen Fokus auf die aktuelle Konsolen-Generation PS5 und Xbox Series X|S sowie den PC.

Ehemaliger EA-Boss stellt neuen Koop-Shooter vor – Wird kostenlos, „sieht großartig aus“

Nach der Ankündigung bei den „The Game Awards 2021“ mit einem fulminanten Trailer wurde es jedoch verdächtig ruhig um den Shooter, der noch 2022 erscheinen sollte.

Es war eine der letzten großen Shooter-Hoffnungen für dieses Jahr, doch wie bei so vielen Spielen kam jetzt die Info: ARC Raiders wird verschoben, laut der Steam-Seite auf 2023.

Den Ankündigungs-Trailer binden wir euch hier ein:

In ARC Raiders wird die Erde von einer unbekannten Macht aus dem All attackiert – ARC. Die schmeißen fortschrittliche Maschinen auf die Planetenoberfläche und ihr müsst als Spieler die ARCs davon abhalten, die Erde zu überrennen. Natürlich nennt ihr euch dabei Raiders … ARC Raiders.

Der Trailer und das Marketing des Spiels versprühen dabei einen charmanten Retro-Look. Das erinnert ein wenig an die Netflix-Hitserie „Stranger Things“ – es wirkt damit wie ein Destiny in den 80ern.

Ähnlich wie in Destiny seid ihr sehr mobil. Fliegen fällt aus, aber mithilfe von Greifhaken und Jump-Pad feuert ihr trotzdem schnell über das Kampffeld und erreicht ungeahnte Höhen und Geschwindigkeiten.

Bisher gibt es aber nur den oben eingebunden Trailer von ARC Riders: Keine Infos zum Loot-System oder generelle Gameplay-Details, die etwas über langfristige Spiel-Motivation verraten würde.

Man weiß allerdings: ARC Raiders ist als Free2Play-Shooter geplant und soll große Koop-Anteile bieten. Die reguläre Teamgröße ist wiederum noch nicht bekannt.

In WoW: Battle for Azeroth versteckt sich ein „Stranger Things“-Easter Egg

Wieso wurde das Spiel verschoben? Wegen eines anderen Spiels. Ebenfalls ein Shooter, aber First-Person und mit einem Hauch „Ready Player One“. Das Spiel hat bisher keinen Namen und wird nur als „Project Discovery“ bezeichnet. Einen kleinen Teaser binden wir euch hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Patrick Söderlund erklärte in einem Blogpost, dass man mit diesem zweiten Projekt sehr viel besser vorankomme als geplant und man möchte „Project Discovery“ als erstes Spiel der Embark Studios auf dem Markt sehen (via medium.com).

Als kleines, neues Studio wolle man nicht versuchen, zwei große Releases zeitgleich zu stemmen. Man habe sich daher entschieden, das komplexere der beiden Games – ARC Raiders – noch weiter zu vertiefen und länger vor dem Release daran zu arbeiten.

Für „Project Discovery“ gibt es allerdings noch kein Release-Datum und mit ARC Riders wurde nun einer der letzten AAA-Shooter verschoben, der noch dieses Jahr auf den Markt kommen sollte. Mittlerweile bleiben nur Overwatch 2 (04.10.22) und CoD: Modern Warfare 2 übrig (28.10.22).

Wie sehen die Reaktionen aus? Tatsächlich sind die Reaktionen auf die Verschiebung sehr versöhnlich. Der ein oder andere Spieler regt sich zwar darüber auf, doch generell ist kaum jemand sauer über die Verschiebung.

Da es seit der Ankündigung wenig Werbung für den Titel gab, vermuteten wohl schon viele Spieler, dass es zu einer Verschiebung kommt – wenn das Spiel überhaupt noch jemand auf dem Zettel hatte. Hier ein paar User-Kommentare:

  • BeardyDuck auf Reddit: „Keine Überraschung, wenn man bedenkt, dass seit der Ankündigung Funkstille gehalten wurde – mit Infos zum Spiel und auch auf deren Twitter.“ (via reddit.com)
  • @Mr_Skyfish auf Twitter: „Ich freue mich zu sehen, dass ihr bei #EmbarkStudios euch die Zeit nehmt, um ein besseres Produkt zu schaffen. Bitte seid kein neues #Anthem und stellt sicher, dass es im Endgame genug zu tun gibt.“ (via twitter.com)
  • @Linkinitouille auf Twitter: „Das war eine sichere Wette, nachdem das Spiel auf dem Summer Games Fest nicht zu sehen war. Nehmt euch die Zeit. Ich bin gespannt, zu sehen, was die Schöpfer von Battlefield für uns auf Lager haben.“ (via twitter.com)

Die Spieler, da den Loot-Shooter im Auge hatten, sind nicht überrascht von der Verschiebung. Die Entwickler werden in ihrer Entscheidung eher unterstützt.

Habt ihr selbst eine Meinung zu ARC Riders, lasst einen Kommentar da. Wollt ihr lieber andere Loot-Shooter entdecken, dann schaut hier vorbei: Die 8 besten Loot-Shooter 2022 – Für PC, PS4, PS5, Switch und Xbox

Quelle(n): PC Gamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Higi

The day before verschoben und jetzt auch noch Arc raiders, tja ich hab da kein Verständnis für, wenn man eh vorhatte sich erst um ein anderes Projekt zu kümmern. Dann brauch man die Leute nicht heiß drauf machen. Damit fliegt es von der Wunschliste, so einfach ist das. Ow 2 und Cod MW 2 jucken mich so gar nicht.
Wenn ich sehe was wieder alles verschoben wurde auf 2023… naja irgendwann ist auch mal gut mit der Verschieberei.

Drunken-Style

The Day before ist doch eh der größte Scam.

WooDaHoo

Ich finde die Begründung aber nachvollziehbar. Bei kleineren Studios ist das Risiko groß, beim Scheitern eines Spiels direkt wieder von der Bildfläche zu verschwinden. Zudem muss man immer schauen, wie man die Finanzierung gedeckt bekommt.

Wenn nun das zweite in Entwicklung befindliche Spiel besser voran kommt, Erfolgspotential hat und die Größe des Teams nun einfach keine Parallelentwicklung ohne Qualitätsverlust zulässt, finde ich eine Verschiebung absolut gerechtfertigt. Besser als der nächste halb gare Mist, der dann auch gleich den Ruf des Studios nachhaltig versaut, potenzielle Kunden und Investoren vergrault.

Vielleicht gelingt ja mit zwei Jahren mehr Zeit ein wirklich gutes Spiel.

Higi

Dann sag mir mal wie das 2. Projekt besser voran schreiten kann wenn es noch nicht mal einen Namen hat und man davon noch nix gehört hat, von Arc Raiders aber schon? Macht deren Begründung unglaubwürdig. Und ganz ehrlich, man hätte sich gleich auf ein Projekt festlegen sollen und das von Anfang an. 2 Projekte gleichzeitig gehen immer in die Hose, weil man einem dann zu wenig Zeit opfert. Lieber volle Konzentration und Arbeit in Arc Raiders, worauf einige bestimmt schon gewartet haben, als in ein Spiel von dem kein Schwein was gehört hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx