Ehemaliger EA-Boss stellt neuen Koop-Shooter vor – Wird kostenlos, „sieht großartig aus”

Auf den Game Awards 2021 haben die Embark Studios ihren neuen Koop-Shooter Arc Raiders vorgestellt. Dabei gab es erste Szenen in einem Trailer zu sehen. Bei der Entwicklung sind zahlreiche ehemalige Mitarbeiter von Battlefield-Entwickler DICE involviert, mit Patrick Söderlund sogar ein ehemaliger EA-Boss.

Was ist Ark Raiders? Das wird ein kostenloser Koop-Shooter von den noch recht jungen Embark Studios. Diese wurden von einem ehemaligen EA-Boss und früheren DICE-Vizepräsident Patrick Söderlund gegründet. Mit an Bord sind etliche andere ehemalige DICE-Mitarbeiter und Battlefield-Entwickler.

Arc Raiders ist ein Third-Person-Shooter mit Sci-Fi-Setting. Die Spieler ziehen in Gruppen los, um feindliche Riesenroboter zu zerlegen. Diese Maschinen kommen in endlosen Horden aus dem Weltall auf die Erde und die Spieler sind die letzte Verteidigungsfront.

Hier könnt ihr euch den neuen Trailer anschauen:

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr schlüpft in die Rolle eines Raiders und könnt auf verschiedene Waffen und Gadgets zurückgreifen. Man kann sich beispielsweise mit einem Greifhaken an den riesigen Gegnern hochziehen, oder sie damit in ihrer Bewegung stören. Das Spiel soll dabei Teamwork unterstützen und bietet hierfür entsprechende Gameplay-Mechaniken.

Wann ist Release von Arc Raiders? Als Release-Zeitraum ist bisher lediglich das kommende Jahr 2022 angegeben. In den kommenden Monaten will das Studio mehr Infos enthüllen.

Das sagt der Chef zu Arc Raiders: Der Koop-Shooter wird das erste, große Spiel des Entwickler-Studios. Man habe vor drei Jahren, nach der Gründung, noch vor “einer leeren Leinwand” angefangen und aus den Ideen sei Arc Raiders hervorgegangen.

Mit dieser Enthüllung wollen wir das Gameplay zelebrieren und den Spielern mehr als nur einen Hinweis darauf geben, wie ARC Raiders aussieht und wie es sich anfühlt, es zu spielen. Schließlich ist das bei einem Koop-Actionspiel wie ARC Raiders das Wichtigste.

via PCGamer.com

Über die offizielle Website gibt es auch schon einige erste Bilder zu den Raiders, Gegner und Waffen zu sehen:

Erste Reaktionen positiv – “ist jetzt das Spiel, worauf ich mich am meisten freue”

Bei den Spielern kommt der erste Trailer auf jeden Fall schon einmal sehr gut an.

So reagieren die Spieler auf YouTube: Viele Kommentatoren sind vom ersten Trailer begeistert. Sie loben das Art-Design des Spiels und die grafische Qualität.

Außerdem machen die Szenen Lust darauf, das Spiel auszuprobieren. Besonders gut kommt außerdem die Entscheidung für ein Free2Play-Modell an.

Hier einige Auszüge aus den Kommentaren auf YouTube (via YouTube.com):

  • Jean-luc Dinello: “Das ist jetzt das Spiel, auf das ich mich am meisten freue. […] Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, was dieses Künstlerteam tun kann, ohne von einer bereits etablierten Franchise eingeschränkt zu werden. Free2play war auch eine weise Entscheidung. Ich kann es wirklich kaum erwarten.”
  • jordanXbrookes: “Ich bin ehrlich gesagt sehr gespannt auf das Spiel. Sieht lustig aus und ist grafisch schön, UND ES IST KOSTENLOS ZU SPIELEN?”
  • Andres TellO: “Das habe ich nicht erwartet, oh mein Gott, das war… ABSOLUT UMWERFEND! Die BESTE Enthüllung der Show, ich kann es kaum erwarten, mich einzuschreiben!”
  • kikyfreaky: “Alles in diesem Trailer schreit nach dem DICE, das ich kenne und liebe. Vielen Dank dafür, Embark Studios. Das ist so verdammt cool! Ich kann das nächste Jahr kaum erwarten.”

Und so geht es weiter. Arc Raiders scheint demnach einen guten Ersteindruck hinterlassen zu haben.

Auf welchen Plattformen erscheint Arc Raiders? Das Spiel wird zunächst für PC auf Steam, im Epic Games Store und für GeForce Now erscheinen.

Wenn ihr wissen wollt, welche ehemaligen Mitarbeiter von Battlefield-Entwickler DICE dabei sind, solltet ihr euch den Insider-Bericht von Tom Henderson zu Battlefield 2042 anschauen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BCrash

Entscheidet euch doch bitte, ob es nun Arc oder Ark heißt..

BountyhunterX

Ich kann das Wort “Koop” mittlerweile genauso wenig hören wie Zombie oder Battle Royal

Kommen die Entwickler eigentlich auch nochmal auf die Idee,dass es auch Millionen Menschen gibt,die ganz einfach keine Lust auf Koop haben ?! Die einfach gerne zu Hause sitzen und in Ruhe für sich zocken wollen oder wenn sie in Gruppen spielen wollen,auf klassische Multiplayer zurückgreifen ?!

Skyzi

OK zumindest wissen sie, was sie wollen, aber wenn ich Nexon höre, habe ich schon wieder p2w oder Mikrotransaktionen, das wäre fatal. Ich hoffe das es besser wird. Hauptsache die Entwicklung wird weiter von den Entwickler gearbeitet was sie möchten und mit Ideen ohne wie ein Boss der sagt ich möchte das und das, dass ist bis jetzt noch nie funktioniert siehe Rend.

Gothsta

Sieht erst einmal ganz gut aus. Ich würde mir in diesem Zusammenhang wünschen, dass wenn man schon so in den Cutscenes ein Radar anzeigt und nachdem ein Objekt darauf erscheint und sich die Meute losmacht um zu dem Landepunkt zu kommen, dass die Welt derart groß gestaltet ist und das Radar sogar ein Feature wäre woran man erkennen kann wann und wo das Objekt einschlägt und man sich wirklich mal vorher 20 Minuten auf den weg machen müsste um dahin zu kommen mit seinem Trupp. Also mal mehr Realität ins Spiel bringen würde anstatt die weit verbreiteten Schnellreise Stationen o.ä.

Maledicus

Das sieht wirklich interessant aus .. einziger Punkt der mich stört ist, das man sich keinen eigenen Charakter erstellt, sondern offenbar vorgefertigte Spezialisten spielt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Maledicus
Tronic48

nicht schlecht, behalten wir im Auge.

Skaarhybrid

Hat tatsächlich viel Potential, aber seit wann ist Free2Play ein hervorragendes Konzept bei Shootern?

Max Mustermann

Weil man so eine viel größere Spielerschaft an sein Game bekommt! Wenn die Kernmechaniken des Games passen und es kein Pay2Win gibt, schmeißen sehr viele Gamer Geld für Kosmetische Items an den Bildschirm, der Entwickler verdient dadurch Millionen oder auch mehr und alle sind glücklich. Umsatz Epic mit Fortnite Cosmetics in 2018/19, 9,16Milliarden Dollar, dass Game ist ein Shooter und Free2Play.

Horst

wenn das gameplay hervorragend ist und die spieler über viele monate oder sogar jahre bindet, dann zahlen die spieler auch gerne für skins oder anderen kosmetischen schnickschnack. siehe fortnite oder apex legends. beide free2play, dadurch haben die eine riesige spielerschaft aufgebaut, wovon einige geld in dem spiel lassen.
kann aber auch nach hinten losgehen. ziemlich hohes risiko.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Horst
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x