Ein alter Affe ist aktuell der stärkste Top-Laner in LoL – Erstmal für eSport gesperrt

Nach seinem Rework ist der Champion Wukong in League of Legends (LoL) nun besonders stark. In Turnieren darf er außerdem erstmal nicht gespielt werden.

Warum ist der Affe so stark? Der Champion Wukong ist bereits seit einigen Jahren Teil von Riots MOBA League of Legends. Seinen Release feierte er im Juli 2011. Nach all den Jahren wurde es jetzt Zeit, den Champion einmal gehörig zu überarbeiten.

In Patch 10.6 erhielt Wukong am 17. März einige starke Änderungen. Als Solo-Spieler auf der Top-Lane hat der Affe jetzt eine starke Win-Rate von 57.01 %. Das ist aktuell die höchste Win-Rate im Spiel (via Op.GG). Generell scheint die Änderung gut anzukommen. Wu sieht man jetzt häufiger in Ranglistenspielen.

Diese starken Stats kommen, nachdem er bereits 48 Stunden nach seinem Rework erste Nerfs per Hotfix erhalten hatte.

Warum sperrt Riot Games ihn?

Das sagt Riot: Wegen des Reworks sperrt man Wukong für die nächsten Phasen des LEC Spring Splits 2020. Vermutlich wird das auch noch die LCS von Nordamerika, die LCK von Südkorea und die LPL von China betreffen. Die LEC wurde erst abgesagt, nun trägt man die europäische Liga LEC online aus.

Man sperrt Wukong, „damit Teams ausreichend viel Zeit haben“, mit dem Champion zu üben. Außerdem will man damit Risiken für die wichtigsten Spiele eines Splits mildern.

Bei Riot Games ist das die Regel, wenn Champions ein Rework bekommen.

Dass Teams mehr Zeit zum Üben haben sollen, wirft fragen auf. In den Kommentaren fragt ein Nutzer „Ich könnte es ja verstehen, wenn ihr sagt, dass es eine höhere Chance auf Bugs bei Reworks gibt. Aber diese Praxis ergibt für mich keinen Sinn. Ich meine, alle Teams haben die gleiche Menge an Zeit. Also warum sollte nicht das eine, das sich schnell anpasst, das zeigen und davon profitieren können?“

Dazu schreibt RiotMAXtheX, dass das auch ein wichtiger Punkt sei der mitspielt. Das habe man mit den Teams so in Vergangenheit schon abgesprochen.

Wukong ist jetzt zwar stark, aber nicht so lächerlich riesig wie dieser Champion, nach einem eigentlich kleinen Buff.

Wie geht es mit Wukong weiter? Wie DotEsports berichtet, ist Wukong auch im nächsten Patch von LoL das Ziel von Nerfs. Die Rüstung, die er durch seine passive Fähigkeit erhält und der Schaden seiner W-Fähigkeit werden reduziert.

Die LEC starte heute, am 27. März, ab 18 Uhr wieder ihre Matches. Mit dabei ist auch das Team von Schalke 04, das gegen 20:00 Uhr gegen G2 Esports antreten soll. Für die vermasselte Saison von S04 gibt man einem Ex-Star die Schuld.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.