Ihr solltet jetzt die 7-km-Eier in Pokémon GO ausbrüten

Das Weihnachts-Event von Pokémon GO steht vor der Tür und damit werden auch die 7-km-Eier nützlich. Wir sagen euch warum. 

Mit dem Pokémon GO Weihnachts-Event warten auch neue Pokémon auf euch. Einige dieser Pokémon bekommt ihr ausschließlich aus 7-km-Eiern. Die Eier, die oftmals nur nutzlose Alola-Pokémon beinhalten, rücken wieder mehr in den Vordergrund.

Wir zeigen euch die Pokémon, die ihr exklusiv aus den Eiern bekommt und sagen euch, warum die 7-km-Eier gar nicht so schlecht sind.

Mampfaxo, Mantirps, Klingplim – Diese Pokémon schlüpfen aus 7-km-Eiern

Wann startet das Weihnachtsevent? Heute, am 18. Dezember, startet um 22 Uhr das Weihnachts-Event in Pokémon GO. Dann bekommt ihr die Möglichkeit auf neue Pokémon der 4. Generation. Dazu zählen auch drei Pokémon, die ihr ausschließlich aus 7-km-Eiern bekommt.

Titelbild Weihnachten

Diese Pokémon schlüpfen aus den 7-km-Eiern: Mampfaxo, Mantirps und Klingplim sind Baby-Pokémon der 4. Generation und schlüpfen ausschließlich aus 7-km-Eiern. Außer durch Tauschen werdet ihr nicht anders an die drei Pokémon herankommen.

Diese Pokémon schlüpfen ebenfalls aus den Eiern: Neben den drei neuen Pokémon füllt Niantic den Pool an Pokémon noch weiter auf. Kussilla, Azurill und Riolu schlüpfen ebenfalls zum Eventstart aus den Eiern.

Wie bekomme ich 7-km-Eier? Die Eier sind nur in Geschenken von Freunden enthalten. Um ein solches Ei zu bekommen, müsst ihr einen Platz in eurem Eier-Inventar frei haben und Geschenke von Freunden öffnen. Ihr kommt nicht auf anderem Wege an solche Eier.

Eier Event Pokémon GO

Wenn ihr die neuen Pokémon ausbrüten möchtet, sammelt die 7-km-Eier erst nach dem Eventstart um 22 Uhr ein. Alle Eier, die davor in eurem Inventar sind, haben keine neuen Pokémon.

Deshalb sind diese Eier nützlich: Die 7-km-Eier haben einen schlechten Ruf. Lange Zeit gab es nur Alola-Pokémon aus den Eiern und diese sind im Kampf nicht sehr nützlich. Nachdem jeder diese Alola-Formen einmal hatte, waren die Eier sinnlos.

Niantic erhöhte den Pool von Pokémon, die aus 7-km-Eiern schlüpfen um einige Baby-Pokémon. Das freute die Spieler, da die Babies schillernd sein können und sie aus den anderen Eiern deutlich seltener waren.

Titelbild Baby Pokemon GO

Nun wird der Pool noch mehr erweitert und die Spieler haben zusätzliche Möglichkeiten auf neue und seltene Pokémon. Es lohnt sich also definitiv, die 7-km-Eier über das Weihnachts-Event auszubrüten. Zudem sind in den aktuellen Angebot-Boxen sehr günstig Brutmaschinen zu bekommen.

Keine News verpassen: Damit ihr auf dem aktuellsten Stand bleibt, folgt unserer Facebook-Seite und tretet unserer Pokémon GO Gruppe bei!

Werdet ihr die 7-km-Eier ausbrüten?

Ihr sucht nach Tricks für das PvP? Wir haben 10 hilfreiche Tipps für die Trainer-Kämpfe. 

Autor(in)
Deine Meinung?
177
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Thomas
Thomas
1 Jahr zuvor

Na da wird sich mein Junior aber freuen….. Wieder Pokemon die ihm mit dem Kinder Account unzugänglich sind… Super gemacht Niantic

Eierschecke
Eierschecke
1 Jahr zuvor

Mehr als meckern kannst du auch nicht oder? grin

sywe
sywe
1 Jahr zuvor

Ich muss dir uneingeschränkt recht geben, was ist denn „nicht kindgerecht“ bei Pokemon. Dieser Kindermodus ist totaler Irrsinn.

Y'all Might
1 Jahr zuvor

Na Holla.
Da schau sich mal einer den Trainer an, der beim oberen Bild am Baum hockt.
Solche Schultern kommen nicht von ungefähr. Der hat schon ein paar kleinsteins gestemmt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.