Diese 5 MMORPGs haben die besten Kampfsysteme – Ihr habt gewählt

Wir wollten von euch wissen, welches MMORPG das beste Kampfsystem hat. Mittlerweile haben wir die Abstimmung ausgewertet und können euch die fünf MMORPGs nennen, die in der Umfrage am besten weggekommen.

Am 5. Juli 2017 wollten wir von euch in einer Umfrage wissen, welches Online-Rollenspiel für euch das beste Kampfsystem hätte. Dabei standen neben altehrwürdigen Tab-Targeting-Systemen wie World of Warcraft auch moderne Action-Kampfsysteme wie Black Desert Online, sowie Hybriden wie Guild Wars 2 zur Auswahl. Mittlerweile sind die Umfrageergebnisse ausgewertet und wir präsentieren euch hier die Top 5 der MMORPGs mit den besten Kampfsystemen.

Das sind gerade die besten MMOs in 2019 für PC, PS4 und Xbox One

Die besten MMO-Kampfsysteme Platz 5 – TERA

Mit 10 Prozent aller Stimmen auf Platz Fünf unserer Umfrage zum besten Kampfsystem landete TERA. Das bunte koreanische Online-Rollenspiel von Bluehole Studios (mittlerweile bekannter für PlayerUnknown’s Battlegrounds) ist schon seit 2012 in Europa auf dem Markt und wurde zuletzt auch hierzulande auf Steam neu veröffentlicht.

TERA bietet euch eine große, bunte Welt voller Inhalte im PvP und PvE sowie sexy Charaktere in typisch asiatischer Comic-Grafik. Als großes Highlight gilt aber nach wie vor das dynamische Action-Kampfsystem von TERA.

Tab-Targeting und feste Zielauswahl sucht ihr hier vergebens, ihr müsst aktiv eure Angriffe mit dem Fadenkreuz ins Ziel bringen und nicht nur stumpf auf den Auslöser eurer Skills hämmern.

TERA – Kein Spiel für Bewegungsmuffel

TERA-Mondtaenzerin

Dazu kommt, dass ihr Angriffen gezielt ausweichen könnt. Denn wenn der Gegner euch erst gar nicht trifft, bekommt ihr keinen Schaden. Daher ist TERA echt nichts für Leute, die es in MMOs gern gemütlich haben und die sich nur ungern im Kampf bewegen.

In Tera wird von euch voller Körpereinsatz im Spiel gefragt, dafür bekommt ihr aber wirklich actionreiche Kämpfe, die gerade gegen die teils gewaltigen Bosse in Dungeons und Raids besonders spektakulär rüber kommen. Die eigenen Fähigkeiten müssen in den Hardmodes perfekt auf die facettenreichen Angriffe des Bosses abgestimmt werden, sonst kann es schnell zum Tod kommen. Adrenalin pur, Dark Souls lässt grüßen!

TERA – Die optimalen Klassen für ein Action-Kampfsystem

Tera Castanic

Ebenfalls ein Pluspunkt für Tera: Ihr habt eine dicke Auswahl an Völkern und Klassen. Die spielbaren Völker sind in TERA besonders interessant, ihr könnt beispielsweise mächtige Drachenwesen, kleine dicke Hamster oder sexy Dämonenwesen mit Hörnern spielen.

Die Klassenauswahl ist noch beeindruckender und fährt einige Heldentypen auf, die besonders gut zum dynamischen Action-Kampfsystem von TERA passen. Beispielsweise die neue Mondtänzerin, die mit einer Glefe Flächenangriffe ausführt oder die im Nahkampf prügelnden Sturmfurie, die auf Kombinationsschläge und komplexe Konter setzt.


Weiter geht’s auf der nächsten Seite Nummer Vier der Top-5 der besten Kampfsysteme.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

49
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Laurina Hawks
2 Jahre zuvor

Bin erstaunt, dass WoW nicht allein auf dem ersten Platz gelandet ist. WoW wird immer und überall grundsätzlich auf Platz eins gewählt.

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

In einem Abo Spiel Dinge anzubieten die dann auch nur mit dem Abo nutzbar sind,wenn auch nichts spielbeeinflussend!,ist aber völlig okay?Oder?

Mit doppelt abkassieren hat das natürlich nichts zu tun.Ja ja,ich weiß „muss man nicht kaufen …..“

Michua
Michua
2 Jahre zuvor

Wildstar? Dieses Spiel fehlt mir irgendwie in den Kommentaren.. das Kampfsystem war großartig, auch wenn der Erfolg des Spiels leider ausblieb.

Lootziffer 666
Lootziffer 666
2 Jahre zuvor

also was mir bisher aufgefallen ist, das ist diese leichte Tendenz von einigen hier actionreiche, reaktive Kampfsysteme als Games abzustempeln wo man nur tasten durchhämmert. was mich zu dem Schluss kommen lässt, dass diese Leute bis heute nicht ihren Keller verlassen haben, und immernoch in WoW langsam verwesen. Leute, schön und gut, wenn euch das Kampfsystem noch gefällt in WoW. Aber stellt euch vor, es gibt auch andere Spiele die was auf den Kasten haben. Tera z.b mag ja einiges sein, aber ein wahlloses gesmashe von Tasten wohl kaum, es sei denn man liebt es bei jeder Herausforderung aufn Boden zu liegen. und da ich bis auf die brandneue Klasse jede auf max lvl gezogen habe, kann ich nur sagen, spielerisch auf jeden Fall ein Hingucker.
Btw, meiner Meinung nach hängt ein großartiges Kampfsystem nicht nur vom Gameplay der Klassen ab, sondern auch von den Mechaniken der NSCs. Erst wenn alles zusammen gut funktioniert, hat man ein gutes Kampsystem.
Wenn das game z.b ein großartiges Ausweichsystem hat, es aber zum großteil nicht zum Einsatz kommt, läuft irgendwas falsch^^
Oder wenn die K.I so dermaßen schlecht ist, das man 0 Mechaniken erkennen kann, bei Bossen…dann ist das kampsystem für mich auch grottig.

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

Ich glaube wenn die Spieler keine „rota fahren“ können,mit möglichst wenig movement,zig Addons die denen sagen was als nächstes zu machen ist (dbm und konsorten),dann sind die meisten einfach überfordert.

Was KI etc angeht,“Entkommen“,Gegen fast alles Immun (Bosse etc) usw usf……ständiges abmounten,Benommenheitsschläge…für mich hat das was von Dinosaurier.Sollte eigentlich längst ausgestorben sein ^^

Ympker
Ympker
2 Jahre zuvor

Mein Lieblings Kampf und PK System ist immernoch das von Tibia smile
Exori mort, SDs schmeißen, exani hur up/down, exiva „player“, exura gran mas res razz
Ach ja, gute alte Zeit^^

https://uploads.disquscdn.c

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

Hab alle Spiele gespielt und trotzdem für WoW gestimmt smile

So „altbacken“ ist es nämlich echt nicht. Da muss ich auch auf bestimmte Situationen dynamisch reagieren. Seien es Skill-Procs oder Bossmechaniken oder sonst was. Und es ist halt präzise und durchschaubar.

Und ob ich jetzt z.B. in Tera die Maustaste hämmer oder in WoW die Nummerntasten, macht spielerisch auch kein so großen unterschied. Sieht halt bissl anders aus, aber mehr als Tasten drücken und etwas mit der Maus zielen, macht man halt bei diesen modernen, aktiven Kampfsystemen auch nicht.

Und….Das Kampfsystem in ESO ist schrecklich : /

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

So „altbacken“ ist es nämlich echt nicht.
——————————————————————————————————-

Stimmt.Es ist Methusalem,wie der komplette Rest der Spielemechaniken.

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

Jo, einfach unspielbar mit diesen schlechten total veralteten Mechaniken.
WoW ist eh tot wenn das nicht bald verändert wird, richtig?

Tab-Target ist und bleibt das beste Kampfsystem für MMROPG’s.
Ich erkläre dir jetzt aber nicht warum. Denn das wäre bei deiner Einstellung eh total Sinnlos.
Immerhin haben Fahrräder, genau wie früher, jetzt auch noch 2 Räder. Und warum? Weil es verdammt noch mal funktioniert!

Und es ist ja nicht so, als hätte sich da nichts weiterentwickelt. Das hat es!

Und es werden auch immer noch im Jahr 2017 Spiele mit dieser „Uraltmechanik“ entwickelt. So schlecht kann’s ja nicht sein/ankommen.

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

WoW ist eh tot wenn das nicht bald verändert wird, richtig?
Ich erkläre dir jetzt aber nicht warum. Denn das wäre bei deiner Einstellung eh total Sinnlos.
____________________________________________________

Ich mags nicht wenn Diskussionspartner sofort auf Angriff gehen,weil man nicht deren Meinung ist.

Du spiegelst für mich das wieder was ich von den meisten WoWlern kenne bzw kennenlernen durfte.Ich hab keine Lust darauf mich auf das Niveau zu begeben.Sorry

Von mir aus kann WoW 1000 Jahre alt werden und 40 Mille Spieler haben……

Solltest mal mehrere Postings lesen bevor du empört antwortest.

Average Guy As An Average Hero
Average Guy As An Average Hero
2 Jahre zuvor

Meinen Sie, dass WoW in 990 Jahren immernoch 40 tausend spieler hat oder dass es in 990 Jahren erst die 40 tausend spieler erreicht? Die aktuelle Spielerzahl liegt bei mehreren Millionen. Oder meinen Sie, dass Mille für Millionen steht? Letzteres hoffe ich ausschließen zu können.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

>Anscheinend voted hier jeder für das Spiel was er spielt, also gewinnen die mit den meisten Spielern.

NEIN, hast du nicht.

Damian
Damian
2 Jahre zuvor

Klar der Kampf in BD ist schick dynamisch und sieht echt gut aus, allerdings hatte ich dort immer das Problem, dass sich aufgrund der Grafik Mobs optisch nicht genug vom Hintergrund ablösen. So dass ich sie oft gar nicht erkennen konnte…

Zeph
Zeph
2 Jahre zuvor

Platz 1 und 2 müsste man sich zwischen Tera und Black Desert streiten.
Ich vertrete ja meistens die Meinung, dass jeder seine eigene Meinung haben soll/kann, aber wenn Tera nicht auf 1 oder 2 ist dann hat man sich einfach nicht mit den Kampfsystem beschäftigt. Wie kann ein TAB Target Game vor Tera sein..

Ich habe alle Games im Endcontent gespielt. Alle haben spass gemacht und haben durchaus ihren Wert.. Bevor mich hier jemand Black Desert oder Tera Fanboy schimpft.
Wildstar wäre ja sogar noch vor WoW man ehrlich wäre oder Arche Age.

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Das ist ganz einfach – wenn ich Action will, spiele ich Shooter, in MMO’s mag ichs traditionell. Vielleicht solltest du einfach verstehen, dass nicht jeder deinen Geschmack teilt.

Lootziffer 666
Lootziffer 666
2 Jahre zuvor

klingt ein bisschen so, als ob du in MMOs nur blümchen sammeln möchtest, und ab und zu etwas Roleplay in der Taverne xD
versteh mich net falsch, aber hat nich jedes Mmo einen ordentlichen anteil an Action? action heißt ja nich ausschließlich seinem Gegner das Gesicht mit ner Pumpgun wegschießen

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Sorry, habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte da mit ‚Action‘ ein shooterähnliches Kampfsystem. Und ja, ich mochte in EQ2 Rollenspiel, ich mochte auch Blümchen pflücken, wobei man da immer aufpassen musste, dass man nicht selbst gepflückt wurde, ich mochte auch Gruppenspiel und ich mochte Raids.
Im Gegensatz zu WoW gab es weder Guides zu lesen, noch Bossmods zu installieren. Und es kam schon mal vor, dass es keine Gilde auf den deutschen Servern geschafft hat, den Jahresendboss auf höchster Schwierigkeitsstufe zu legen. Stets die gleiche Rota abzuspulen brachte dich auch nicht so weit wie es wohl in anderen Spielen der Fall ist, da es auch durch das Zusammenspiel der Gruppe möglich war, spezielle Effekte zu triggern. Random Raids auf aktuellem Level gab es nicht, ohne Stammraid völlig aussichtslos. Movement und Action gab es reichlich – hauptsächlich in den Raids, und von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad in Instanzen.
Ich habe den Eindruck, dass das Tab-Target System durch WoW mit Bossmods, Guides und ständig sinkendem Schwierigkeitsgrad zu Unrecht in Verruf geraten ist.
Für mich passt es nach wie vor gut zu MMO’s, da Schwierigkeitsgrade sehr gut zu tunen sind, leichte Lags gut zu kompensieren, und Gruppendynamische Ereignisse gut darstellbar sind.
Klar, wenn man sich nichts selber erarbeiten muss, von einer Scriptsprache unterstützt wird, und der Schwierigkeitsgrad so gesenkt wird, dass jeder zusammengewürfelte Haufen den Raid auch sicher schafft, dann kann es sicher langweilig werden. Nur liegt das meiner Meinung nach nicht am Kampfsystem.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Nun da WoW sowieso in jeder Liste auftaucht weil es nun mal einfach das erfolgreichste MMORPG ist (nicht ganz Grundlos) sollte man sich darüber nicht den Kopf zerbrechen. Nicht jeder der wählt hat auch jedes Spiel gespielt.

Und wie FainMcConner schon sagte gibt es viele Leute die Tab Target bevorzugen.
Beides bringt Vor- und Nachteile.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Unsinn, WoW hat bis heute das flüssigste und best spielbare Tab Targeting System. Kein Spiel, mit diesen System, hatte davor oder danach so eine flüssige Bedienung.

Zeph
Zeph
2 Jahre zuvor

Unsinn.. Final Fantasy müsste in den Top 5 sein.. Wildstar.. auch..
WoW ist ein tolles Spiel. Viele Spieler kommen immer wieder zurück. Es macht Spass.. Aber trotzdem rechtfertigt es nicht diese Platzierung.
Tab-Target 2017 ich bitte dich…

Dake
Dake
2 Jahre zuvor

Ich bin mit den Top 3 sehr zufrieden. Bevorzugen tue ich kein Kampfsystem davon.

WoW = raids, inis
GW2 = pve und pvp
Bdo = grinden, pvp

Mit Teso komme ich aber nicht klar. Es spielt sich weder im pve noch im pvp richtig gut. Zum größten Teil auch sehr langweilig und ohne richtigen input bei den Treffern.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Nimm das doch als Herausforderung, der beste Free-Spieler in einem Game zu sein.

Du beklagst dich seit Jahren über diese Monetarisierung bei F2P-Spielen. Nimm’s als Anreiz zu schauen, wie weit du kommen kannst, ohne Geld auszugeben.

Das mach ich seit Jahren. Und wenn’s mir zu doof ist, hör ich auf. Aber mit Monetarisierungs-Systemen so zu hadern – es führt einfach zu nichts. Dann spiel keine F2P-Spiele.

Ich versteh dich gut, ich kenn die Probleme selbst – ich könnte Geld ausgeben, ich tu’s nicht, weil ich wissen will, wie weit ich ohne komme. aber ich vergleich mich dann nicht mit Cashern. Was soll das bringen? smile

phillip A.
phillip A.
2 Jahre zuvor

Black Desert ist mein klarer Favorit. Ich hasse nichts mehr als in einem MMO diese alte Kampfmechanik: Drücke 1 um Skill1 einzusetzen, drücke 2 um Skill2 einzusetzen etc. Das ödet echt an.

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

Richtig.Wenn ich Rundebasierten Kampf will spiel ich Solo RPG’s.Bei einem MMO will ich ausweichen können und nicht rundenbasierten Kampf bei dem eh jeder Schlag trifft.

rapehal43
rapehal43
2 Jahre zuvor

Für mich ist und bleibt GW2 die Nr. Uno beim Kampfsystem…seit sie die Action Cam eingeführt haben, kann man durch Tastendruck zwischen 2 Kampf-Einstellungen wechseln…..finde ich gut: Sie haben das alte behalten, aber gleichzeitig ein neues eingeführt…^^

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Anscheinend voted hier jeder für das Spiel was er spielt, also gewinnen die mit den meisten Spielern.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Nee, Tera und Black Desert sind mit Sicherheit nicht die MMORPGs, die auf unserer Seite von den meisten Leuten gespielt werden. smile

Übrigens: Beim Crafting – FF14 weit oben.

Es ist schon so, dass es ein „Grundrauschen“ für die beliebten MMORPGs gibt, klar. Aber ich denke, die Leute, die abstimmen, gucken schon nach der Frage auch.

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Dieses Grundrauschen ist glaub ich um einiges größer als du vermutest.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Du wirst das Grundrauschen nicht wegkriegen. Aber die Umfrage ist nicht nur Grundrauschen, sonst wären Black Desert und Tera nicht so hoch – das will ich sagen.

Das ist auch eine falsche Sicht zu sagen: WoW hat ein Scheiß-Kampfsystem – das „darf“ nicht da oben stehen.

Wenn das ein Scheiß-Kampfsystem hätte, wär’s nicht so wahnsinnig erfolgreich. Das ist ein Kampfsystem, das einigen zum Hals raushängt, aber in sich ist das schlüssig und funktioniert.

Die Frage ist doch: WoW mit dem Kampfsystem von Black Desert – da wären die Leute nach 20 Minuten Raid doch ausgebrannt und am Ende. Mit dem Kampfsystem von WoW/FF14 ist präzises Spielen mit ausgeklügelten Boss-Mechaniken übere Stunden möglich.

Das Kampfsystem von Black Desert ist gut für Grinden und Solo-Kampf – wie das in einem Raid wäre … das weiß man nicht.

Mein Geschmack findet sich auch nicht in der Umfrage wieder: Ich finde das Kampfsystem von ESO echt nicht gut. Das ist mein persönlicher Geschmack. Ich find auch das Kampfsystem von Guild Wars 2 nicht sehr gut. Ich finde diese Hybriden-Systeme furchtbar.

Aber die Leute sehen es halt anders. Man kann es ihnen ja nicht verbieten. Die Leute stimmen so ab, wie sie denken, und das muss man akzeptieren.

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Klar ist es reine Geschmacksache was für ein System man bevorzugt, aber ein Ranking macht hier finde ich nur bedingt Sinn, da eben die meisten nur einen kleinen Teil der Spiele überhaupt kennen oder für das voten was sie gerade spielen.

Da würde ich Meinungsberichte von euren Autoren besser gefallen der erklärt wieso er jetzt X oder lieber Y bei so einem Spiel hat.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich finde zur Abwechslung solche Umfragen nicht schlecht. Tests sind auch subjektiv. Bei jedem kritische Meinungs-Artikel von Autoren steht drunter, dass der Autor überhaupt keine Ahnung hat und persönliche, üble Interessen verfolgt oder „von der Konkurrenz gekauft ist.“

Beim letzten ESO-Meinungsartikel hieß es, ich hätte keine Ahnung und sei ein totaler Black-Desert-Fanboy, der ESO nur dazu nutzt, um sein Lieblings-Spiel zu pushen. Der Typ, der das geschrieben hat, hat dann noch auf 2 anderen Gaming-Seiten und im ESO-Forum über den Artikel und mich persönlich gelästert.

Unter einem kritischen Black Desert Artikel hieß es, hier werde nur auf das Spiel eingehauen, um billig Clicks zu machen und echte Black Desert Fans werden unsere Seite fortan für immer meiden. smile

Wir hatten mal einen totalen SWTOR-Fanboy, der bei einem kritischen Meinungsartikel total abging. Und bei Star Citizen ist es noch ärger. FF14 hatten wir neulich auch einen echt irren Fanboy-Kommentar, fand ich. Das ist gar nicht auf einzelne Spiele bezogen.

Jedes MMORPG hat super-enthusiastische Fans, die nichts darauf kommen lassen. Vielleicht sind die noch besonders jung oder irgendwas, aber es gibt sie. Und jedes MMORPG hat Hater, die ihm den Tod wünschen, weil es enttäuschte Veteranen sind.

Unter dem Artikel hier – der gar nicht unsere Meinung ist, sondern eine Umfrage, heißt es auf Facebook: Was hat Euch Blizzard dafür gezahlt, dass Ihr die Umfrage manipuliert habt? Ihr werdet immer schlechter und blabla.

Jedes Mal, wenn Meinung ins Spiel kommt, wird’s kontrovers – das ist einfach so. Das kannst du nicht verhindern. smile Das ist auch nicht nur bei uns so – das ist im deutschsprachigen Raum im Gaming generell so.

Und nicht darauf bezogen: In der Lokalzeitung hier war neulich ein Artikel „Kann James Rodriguez den Bayern helfen? Der kommt doch nur von der Ersatzbank“ – am nächsten Tag 2 Leserbriefe. Einer war „Der Autor hat völlig Recht, das bringt nichts“ und der andere war „Der Autor hat keine Ahnung. Wohl vergessen, dass Arjen Robben damals auch von der Ersatzbank von Madrid kam!“

Meinungs ist immer kontrovers – anders geht’s nicht. Ich glaub, wenn ich den Artikel geschrieben hätte: Das sind die 5 besten Kampfsysteme, würde die Hütte brennen. smile

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Wie du schon gesagt hast wird es immer Fanboys geben, aber genau das macht Umfragen ja sehr schwammig. Bei einer Umfrage darauf schließen was das Beste ist finde ich auch nicht so prickelnd.
Interessant was den meisten gefällt schon, aber auch nicht mehr.
Finde die Überschrift auch nicht sehr passend, mir würde da „Diese Kampsysteme sind besonders beliebt“ oder so ähnlich eher gefallen.

Bei einem Meinungsartikel wird man als Autor vermutlich immer von diversen Fanboys angemacht werden, aber da muss man dan halt drüber stehen und eben klar machen das es eben eine Meinung ist.

Aber mir gefällt sowas besser als die Willkür der breiten Masse.
Das hat für mich weniger Aussage kraft als ein subjektiver Meinungsbericht eines guten Autors. Das wird zwar immer subjektiv bleiben, aber durch diverse Begründungen kann man ja drauf schließen ob man ähnliche Schlussfolgerungen zieht oder eben nicht. Wenn jetzt jemand das Kampsystem von WoW sehr lobt, weil er das TAB-Targeting so toll findet, wäre das ja für mich ein Minuspunkt und ich kann mehr damit anfangen.

Mir geht es hier echt nicht darum das dieser Artikel nicht meinen Geschmack wieder spiegelt. Ich weiß ja auch was du von TAB-Targeting hälts smile

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

Einer der Punkte warum ich hier gern poste und lese ist der das ich dich und die anderen Redakteure hier für sehr aufgeschlossen halte.

Klar hast du wie jeder deinen eigenen Geschmack,im Gegensatz zu B***ed aber akzeptierst du auch andere Meinungen.Bei denen wird gelöscht auf Teufel komm raus wenn was gegen Blizz gesagt wird ^^

Mich störts gar nicht wenn Leute Spiel mögen die ich nicht mag.Oder eben ein Spiel das ich liebe, nicht mögen.

Mich störts erst dann,und das trifft meist auf die Com von Blizz zu,wenn alles andere Käse ist nur deren Spiel nicht.Völlig unsinnig wie ein Glaubenskrieg.

Wenn ich das dann noch ständig lesen muss füllt sich meine Ignore relativ schnell bzw ich les wo anders weiter.

Jeder sollte seine eigene Meinung und Vorlieben haben dürfen,das wird hier auch größtenteils akzeptiert bis auf sehr wenige Ausnahmen,die ich danach nicht mehr hier gesehen habe.

Was Hater angeht,ich würde nicht so weit gehen von mir zu behaupten ich sei einer in Bezug auf WoW,allerdings geb ich zu glücklich zu sein wenn ich nahezu nichts drüber lesen muss geschweige das sehen muss ^^

Was etwas schwer fällt weil – „Schatz,guck mal,was muss ich bei der Quest jetzt machen…“…..meine Freundin wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich kann deine Sicht gut nachvollziehen.

Die Leute haben eine enge Beziehung zu MMORPGs und sprechen sehr leidenschaftlich darüber – so wie sie s auch mit „ihren“ Fußballvereinen machen. Man kann sich aber trotzdem sehr schön und gepflegt über MMORPGs und Fußball unterhalten, wenn man drauf achtet, den anderen und seine Meinung zu respektieren.

Wir versuchen das und meistens gelingt es uns. smile

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Natürlich kenne ich keine MMO’s mit Action-Kampfsystemen – weil ich die schlicht nicht mag. Glaub mir, ich spiele lange genug Computerspiele, um zu wissen was mir gefällt – ich hasse selbst Offline-RPG’s mit Action-Kampfsystem.

Gert-Joachim Weyer
Gert-Joachim Weyer
2 Jahre zuvor

Wenn das ein Scheiß-Kampfsystem hätte, wär’s nicht so wahnsinnig erfolgreich.
———————————————————————————

Mal ganz ehrlich und möglichst objektiv wenn das überhaupt möglich ist.

WoW hat nach UO,SWG und Konsorten erschienen waren (die meiner Meinung nach alle um Lichtjahre besser waren bzw noch sind) den Markt für die MASSE erstmal zugänglich gemacht.Was Bedienungskomfort usw angeht.

Genau das ist auch der Grund seines Erfolges.Die Zugänglichkeit.
An der Story,Handwerk,und dem *raeusper* „PvP“ kanns nicht liegen.Und Housing….nun gut das lass ich mal ganz aussen vor da nicht vorhanden.

Mittlerweile ist es so anspruchslos das selbst Menschen wie meine Mutter (74j) kein Problem haben sich dort einzufinden.Meine Mutter hat nie zu vor MMO’s gespielt und zockt WoW aktuell.

Meine Lebensgefährtin spielts immer noch,u.a. mit meiner Mutter.Sie sagt nach einem 10 std Tag ist es ihr zu mühseelig sich auf ESO als Beispiel einzulassen.Den Gesprächen zu zuhören,dem komplexen Handwerk,der Story zu folgen und den wie sie sagt komplexen Kämpfen.

Sie will schnell und ohne Umwege in Inis oder BG’s und sagt selbst dass das Spiel nahezu ohne Anspruch ist.Zum abschalten (also geistig)

Meine Meinung unterscheidet sich nicht allzu sehr von ihrer,ausser das ich dem ganzen (PvP und Handwerk allen voran!) absolut nichts mehr abgewinnen kann.

Wenn ich ne std nach dem Job zum spielen habe,mach ich lieber wenig (in ESO zB),als von Ini zu Ini,oder Invasion zu Invasion zu hetzen.PvP käme für mich nach dem was Holinka mit Legion abgeliefert hat gar nicht mehr in Frage!

Die lieblos umgesetzte Itemhatz kann mich nicht mehr befriedigen.Das kann ich auch in D3 haben.Übrigens mit HotS eines der Spiele die ich zocke wenn ich es mal ohne viel drumherum haben möchte.

Fazit:Das Kampfsystem wäre für mich noch verschmerzbar,wenn der Rest besser umgesetzt wäre.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Ich spiele kein TERA, und habe für TERA gevoted.

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
2 Jahre zuvor

Raven Problem ist auch das sich viele von den Meinungen anderer Leiten lassen ^^ Oder denken nur weil es im Video gut aussah das es auch so besser ist als das von ein anderen Spiel etc, pp. ^^

Fain McConner
Fain McConner
2 Jahre zuvor

Nein, ich spiele kein WoW, hab lange EQ2 gespielt, und das WoW-Kampfsystem kam dem am nächsten.

Quickmix
Quickmix
2 Jahre zuvor

TERA und ESO sind für mich 1 und 2 smile
Freue mich schon auf TERA für die PS4.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Bei mir TESO & WoW

Alzucard
2 Jahre zuvor

Nach platz 3 komtm sofort 1. Muss das dann nicht von 2 auf 1 gehen. naja ist ja auch egal.
Aber ernsthaft wow auf platz1 ist lachhaft sorry.
Ich weiß, dass das die Community entschieden hat, aber wow kampfsystem ist zwar nicht simpel erforder aber weniger skill als alle anderen.

Schade, dass man vindictus bei sowas nciht findet. es ist einfach zu alt bzw. wird zu wenig gespielt.

Varoz
Varoz
2 Jahre zuvor

es gibt 2 erste plätze, wow und bdo, deswegen kommt nach platz 3 platz 1.

ich finde immer noch das kampfsystem in blade&soul am besten, leider gefällt mir der rest des spiels nicht gut, nur die arena hat spaß gemacht, gerade wegen dem kampfsystem.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

B&S wirkt für mich wie WoW neu. Ansonsten ist auch der Verstärkungsschamane Dank neuesten System etwa so beweglich wie der Dämonenjäger.

Shu Shu
Shu Shu
2 Jahre zuvor

Blade and Soul ist aber im Kampfsystem etwas… stupide? Button Hämmern ohne ende, ist halt nicht wirklich… Sinnvoll in meinen Augen ._. sry meine Meinung

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Jedes Spiel ist eigentlich bloß Button Hämmern ohne Ende.

paul neumann
paul neumann
2 Jahre zuvor

Ja irgendwie skillfrei

Kuchen
Kuchen
2 Jahre zuvor

Das Kampfsystem von Blade and Souls ist wie ein Beat-‚em-up klar könnt ihr wie wild auf die Buttons Hämmern aber gegen jemanden der seine Skills und seinen Charakter kennt werdet ihr so niemals eine Chance haben.

Alzucard
2 Jahre zuvor

c9, Vindictus, Black desert und vor allem neverwinter haben für mch sehr gute Kampfsysteme. Auch Warframe ist sehr gut. Wieso da WoW drin ist versteh ich trotzdem nicht. Es ist hoffnungslos veraltet.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.