10.000 Dollar für Raumschiffe in Star Citizen – Wer macht denn sowas?

Raumschiffe für das kommende Weltraum-MMO Star Citizen zu kaufen, kann ganz schon teuer werden. Manche Backer geben dafür mehrere Tausend Dollar aus.

110 Millionen Dollar konnte Chris Roberts über seine Crowdfunding-Kampagne für die Entwicklung von Star Citizen einnehmen. Einen nicht geringen Anteil an dieser Summe haben die Unterstützer, die sich eines oder mehrere der teuren Raumschiffe kaufen. Ein Fan erklärte, dass er bisher rund 2.000 Dollar für das Spiel ausgegeben habe, indem er sich immer wieder ein neues Raumschiff kaufen würde. Hätte seine Frau ihn nicht zurückgehalten, dann wäre es ein deutlich höherer Betrag geworden.

Star Citizen
10.000 Dollar und mehr

Doch das ist noch nichts im Vergleich zu anderen, die mehr als 10.000 Dollar in das MMO „investiert“ haben. Denn wer dies tut, der bekommt Zugang zum exklusiven Million Mile High Club und gehört damit der „Elite“ in der Spielwelt an. Ein Soldat erklärt, dass er während seiner Stationierung in Bahrain rund 13.000 Dollar für das Spiel ausgab. Er begann mit einem recht teuren Einstiegspaket und gab die Bonuszahlungen für seinen Auslandseinsatz für immer mehr Raumschiffe im Spiel aus.

Ein Verkäufer von Audio und Video Software erklärt, er habe sogar rund 20.000 Dollar ausgegeben – und damit würde er sich noch nicht mal unter dem einen Prozent befinden, die zu den Top-Backern von Star Citizen zählen. Es würde Personen geben, die schon zu Beginn mit 10.000 Dollar eingestiegen seien und seitdem immer mehr Geld für Schiffe ausgegeben haben. Er sagt von sich, dass er nicht reich sei, aber im Monat genug Geld für sich habe, um es auszugeben, wie er es möchte – und hier steckt er eben jede Menge in Star Citizen. Andere würden ihre Lieblings-Sportmannschaft unterstützen und Merchandise kaufen, er tut dies eben mit Star Citizen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Es ist ein Hobby

Während sich andere von solchen Summen ein Auto kaufen, ist es für Fans von Star Citizen „normal“, dieses Geld in ihr Hobby zu stecken. Man würde es ja in der Regel auch nicht auf einmal ausgeben, sondern über einen längeren Zeitraum. Es sei einfach das Geld, das man übrig habe, um damit Spaß zu haben. Diese Fans erklären, dass Star Citizen das Projekt ist, dass sie momentan am meisten interessiert und da steckt man dann eben immer mal wieder etwas Geld rein.

Diese Backer haben trotz vieler negativer Kommentare rund um den sehr langen Entwicklungsprozess von Star Citizen nicht die Hoffnung verloren. Sie sind nach wie vor guter Dinge und freuen sich auf die Fertigstellung des Spiels. Sie sind fest davon überzeugt, dass Star Citizen erscheint und ein großartiges Spiel wird. Sie glauben, dass sie den Überblick über den Entwicklungsprozess haben und man ist froh darüber, dass das MMO ohne einen großen Publisher im Rücken entwickelt wird. Denn durch einen Publisher könnte sich ein ganzes Spiel verändern. Es wäre als Spiel A angekündigt und würde als Spiel X auf den Markt kommen. Das sei bei Star Citizen nicht der Fall.

Gerade die Backer, die viel Geld investieren, tun dies auch aus nostalgischen Gründen. Es sei das Spiel, auf das man seit 20 Jahren gewartet hätte. Ein neues Wing Commander oder Privateer. Star Citizen sei all das und noch mehr in einem einzigen Paket. Anderen wiederum gefällt einfach das Design und das Konzept der Schiffe und des Universums.

Star Citizen Shooter
Das fertige Spiel ist nicht so wichtig

Für viele Backer ist dieser Prozess des Unterstützens auch fast wichtiger geworden als das eigentliche Spiel. Man freut sich über jedes Update, jedes neue Schiff, jedes Modul und darüber, mit Feedback dabei zu sein. Man könnte es fast als eine Art „Metagame“ bezeichnen, bei dem die Community und der Prozess, bei der Entwicklung dabei zu sein, fast schon zu einem eigenen Spiel wird, bei dem das Endprodukt beinahe in den Hintergrund rückt. Für einige könne dies noch viele Jahre so weitergehen. Allerdings ist man sich einig, dass man zumindest das Single-Player-Spiel Squadron 42 so bald wie möglich spielen möchte.

Man hat auch als „Superbacker“ wenig Verständnis für diejenigen, die sich über den Enwicklungsprozess ärgern. Man versucht, diesen Personen aus dem Weg zu gehen. Chris Roberts hätte einfach eine so großartige Idee gehabt, dass die Finanzierung durch die Decke ging und selbst die Entwickler überraschte, die nun etwas überfordert damit sind, wie sie das Geld in das Spiel investieren sollen. Dadurch wächst es und wächst und wird immer ambitionierter, aber auch cooler. Und das braucht eben alles seine Zeit. Man solle sich nur den Shooter-Aspekt ansehen, der gar nicht geplant war und eine neue Dimension ins Spiel bringt, was viele sehr begeistert.

Star Citizen ist ein Phänomen: Geraden den Unterstützern, die sehr viel Geld investieren, geht es gar nicht so sehr um das fertige Produkt, sondern darum, an dem Entwicklungsprozess beteiligt zu sein. Doch wer dies nicht möchte und wer sich nicht mit dem Gedanken anfreunden kann, dass ein Crowdfunding-Projekt auch den Bach runtergehen kann, der sollte sich in Zukunft einfach von Kickstarter fernhalten.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Weitere Artikel zu Star Citizen:

Star Citizen: Spieler klagt Rückerstattung ein

Star Citizen verkauft 1.000.000 Schiffe, erschwert Bedingungen für Geld-Rückerstattung

Quelle(n): Kotaku, MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Was heisst denn der Messias ist nicht gekommen ? Ich bin doch da… Hab nur keine Lust rumzulatschen, irgendwelche Idioten zu heilen oder auf Eseln zu reiten… Ich will einfach nur in Ruhe zocken…

Uranus

Wo wurde je ein Schiff zu dem Preis dort angeboten? Das wäre mir neu!
Das teuerste war bisher die Javelin für 2500 Dollar!

Uranus

Schlecht recherchiecht?
Erstens kommt man nicht in den „Club der Milliardäre“ wie ich ihn nennen wenn man 10.000 oder mehr JETZT aus gibt, das haben nur Backer die zu einen frühem Zeitpunkt -ich glaube bis 2013- das taten, nur Leute mit Wing-Commander-Package oder Completionist.
Dass jemand der 20.000 dafür ausgegeben hat noch nicht mal unter den 1% der Top-Backer ist kann rechnerisch auch nicht sein wenn man wie gehabt alle 1,4-Millionen Accounts als Backer zählt egal ob was investiert oder nicht. Bei nur 1% mit 20.000 oder mehr wären es reich rechnerisch dann sicher weit über 300.000.000 Dollar, kleiner Beträgre bei einen weiteren 1% mit 10.000.000 und weitere sagen wir mal 5% mit 1.000 bis 9.000 Dollar würden wir auf Minimum ne halbe Milliarde kommen.
Meine Info war dass vor etwas mehr einen Jahr dass Completionist-Package für 15.000 Dollar gerade mal 40 Leute weltweit hatten!
Edit: Auch der Shooter-Anteil war von Anfang an geplant!

Bumblebee

Ich kann auf der Kickstarter-Seite gar nichts zu einem Shooter-Part finden… Sicher dass das schon damals angekündigt wurde? Ich habe in Erinnerung das Star Citizen zu Beginn ein reines Weltraum-Actionspiel mit Raumkämpfen werden sollte.

Uranus

Auf der RSI-Seite und in den Ansprachen von CR wurde das so wie ich mich erinnern kann von Anfang an gesagt. Auf Kickstarter gabs übrigens auch andere Streachgoals als auf RSI. Müsste CR auch in seinen langen Ansprachen dazu gesagt haben, gucke mir die aber nicht extra noch mal an. Auf jeden Fall wurde dass sehr frühzeitig gesagt, wenn schon nicht zu Kampagne dann minimal später, lange bevor klar war dass das ganze nur mit Croudfunding finanziert werden kann.
Dass man nahtlos aussteigen kann und und auf Stationen und Trägern weiter gehen kann war von Anfang an so geplant. Handel, Mining, Multicrew und soziale Interaktion ebenfalls.

Xehanort

warum willst du den dein Geld zurück haben?

Franz Bekker

Ich möchte hier doch mal meinen Anfangsverdacht äußern, dass es nie eine spielbare Version geben wird(damit ist ein komplettes Spiel gemeint, kein Simulator von Spielelementen). Das wusste ich vor Jahren schon ziemlich sicher und nachlesbar bei Blizzards Titan. Später und auch wieder Jahre vor dem offiziellen Einstellen, sowie auch nachlesbar, von Everquest Next(Landmark und dessen Preise waren deutlich) und nun eben hier. Nichts aber auch absolut gar nichts gibt es, was aus den Raumschiffen auch mal ein Spiel machen könnte. Dazu muss ich kein Insider sein, hier reicht Objektivität.
Die Zeit ist so weit fort geschritten, ohne irgendwas außer schicke Raumschiffe.
Die Notbremse für den Betrug wäre ein simples PvP Duell Spiel. Nur, würde Merkel je zugeben, dass die Flüchtlingsinvasion ein Fehler war?!
Aber ich lasse mich wirklich gerne eines besseren belehren. Geirrt hatte ich mich allerdings in solchen Sachen noch nie.

Skjarbrand

Spielbares Squadron 42 noch dieses Jahr, spätestens Anfang nächstes Jahr. Spielbarer Ausschnitt des Universums: Crusader System, wird bald um das Stanton System erweitert.
Spielbare Inhalt: Schiffkampf, FPS Kämpfe, Reputationen, Persistenz, Kaufbare Items, Aufträge. Vielleicht schon in Patch 2.7. (mit Stanton) prozedural generierte Planeten, auf denen man landen kann (s. auch Gamestar dazu, die meinten, dass diese Planetenlandungen schäner sind als in E:D), Trading

Das alles innerhalb der letzten 1,5 Jahre. Vielleicht erstmal auf den neusten Stand kommen, bevor ich mich beschwere 😉

Rafael Kress

Wie war das Mit Squadron 42 spielbar letztes jahr oder anfang dieses jahrs?

Xehanort

Was ist das den für ein Schwachsinn?

Bodicore

Ein Spiel ist nun mal nicht mal shcnell in 3 Wochen programmiert auch nicht wenn man die Flüchtlingsinvasion oder Frau Merkel zum mithelfen zwingt.

Das die Voxeltechnologie für ein Massen-Spiel nicht funktioniert da bin ich einverstanden das hab ich in 7DtD gesehen aber über Blizzards Titan war nichts bekannt also konnte man auch nicht sagen ob das Spiel kommt oder nicht. Ausserdem war das ja mal kein Crowdfounding.

Uranus

Ähem, viele Schiffe funktionieren jetzt schon nahtlos im Mini-PU samt Physics-Grid. PVP-Duell ist der Arena-Commander den gibst schon seit 2 Jahren. Suadron 42 sollte nicht mehr so weit weg sein. Beim MMO könnte der Netcode ein riesen Problem werden. Wenn die schon sone Probleme hattten nur die Persistenz hinzubekommen wie wirds dann erst mal mit dem Zonensystem samt Netzcode LOD? Da bin ich wirklich skeptisch!

Frank

Ein schöner Artikel…dem ich so uneingeschränkt zustimmen kann.

Und ja….selbst Ich habe so runde 1400 € umgesetzt in die diverse Schiffe.

Und mir ist durchaus klar….das….sollte das was schief gehen….mein Geld weg ist.

Aber wenn ich gerade so überlege…wie viel Geld in in meine nun 30 Jährige „Spieler Karriere “ an Soft und Hardware ausgegeben haben……das sind diese 1400 gerade mal Peanuts.

elkrebso

Habe bei Star Citizen ein bisschen die Befürchtung, dass es das Entwicklungsstadium nie verlassen wird. Selbst wenn das doch passieren sollte, wird’s zum Releasezeitpunkt wahrscheinlich schon wieder technisch veraltet und so unfassbar riesig sein, dass sich niemand danach umdreht, außer eben jene, die den Entwicklungsprozess schon seit Jahren verfolgen.

Glaube man hat die Ziele einfach zu hoch gesteckt, das bestätigen auch die Stimmen aus dem Entwicklerstudio, die in den vergangenen Monaten durch anonyme Interviews zutage gekommen sind.

Frank

Naja…..“anonyme Interviews „

Ich glaube nur noch das….was ich sehe.

Und was Ich zur zeit auf dem Testserver sehe…und zwar mit eigenen Augen…gefällt mir sehr gut.

Ganz besonders das….was gerade auf dem “ Evocati Testserver “ passiert…..und schon bald auch auf dem normalen Testserver kommen wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x