Twitch bannt seinen größten Streamer – Aber die Sperre ist ganz seltsam

Der Streamer Félix „xQc“ Lengyel hat am Mittwoch, dem 28.7. 2021, mal wieder einen Twitch-Bann kassiert. Die Auszeit von Twitch dauerte aber nur 5 Stunden: xQc hatte die olympischen Spiele illegal auf seinem Twitch-Kanal übertragen. Doch die Clips zum Bann sind weiter auf seinem Kanal.

Wer ist der Streamer?

  • xQc ist ein ehemaliger Overwatch-Profi, der wegen mangelnder Impuls-Kontrolle seine Karriere im Shooter früh beenden musste. Nach mehreren Suspendierungen der Overwatch League wegen Wutanfällen und Beleidigungen schmiss ihn sein Team im März 2018 raus. Danach wurde der Kanadier zum Vollzeit-Streamer.
  • Die mangelnde Impuls-Kontrolle scheint seine Twitch-Zuschauer nicht zu stören, sie mögen es eher, wenn sich ihr Streamer so richtig aufregt. xQc hat sich in den letzten Jahren zum meistgesehenen Streamer auf Twitch entwickelt. Das liegt auch daran, dass er unheimlich viel streamt. Seine Streams dauern häufig bis zu 16 Stunden. Außerdem ist xQc ein begnadeter Entertainer, der gerade bei jungen Zuschauern hervorragend und authentisch ankommt.
  • Dabei wirkt xQc regelmäßig aufgedreht und fahrig. Immer wieder handelt er unüberlegt und fängt sich damit temporäre Sperren auf Twitch ein. So hat er einmal ein virtuelles Schulmädchen im „3 gewinnt“ besiegt und ihr Angebot angenommen, sich nackt auszuziehen. Ein anderes Mal wurde er gebannt, weil er sich paarende Affen in einem Clip zeigte.

xQc kommentiert die olympischen Spiele

Wofür ist er diesmal gebannt worden? xQc hat sich am Mittwoch auf seinem Stream mehrere Clips der olympischen Spiele angesehen. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ist dafür bekannt, dass sie sowas nicht schätzen. Sie wenden sich mit Urheberrechtsbeschwerden (DMCA-Claims) an Twitch und zwingen die Streaming-Plattform zum Handeln.

xQc beim Versuch, die Abseits-Regel im Fußball zu verstehen: “Abseits ist, wenn der Ball oben auf dem Netz landet”

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Twitch hat in letzter Zeit einige Probleme mit Urheber-Recht und reagiert daher sensibel auf solche Beschwerden.

xQc scheint nicht der einzige Twitch-Streamer zu sein, der Ärger wegen Olympia bekam: Eine englische Seite meldet, einige Streamer hätten DMCA-Sperren erhalten. Sie werfen dem IOK sogar vor, die Urheberrechts-Regeln auf Twitch zu missbrauchen (via twitter).

Twitch-Streamer verspricht “besser und smarter” zu sein

Das sagt xQc: Der twittert wie gewohnt völlig entspannt in „All-Caps“: xQc glaubt, er habe eine “Live-Urheberrechtssperre” kassiert. Er dachte, er hätte die „notwendigen Schritte“ unternommen und sei auf der sicheren Seite. Er habe den Bann nicht erwartet, hätte dem aber locker entgehen können, schreibt er auf Twitter.

Er entschuldigt sich bei seinen Zuschauern und verspricht „besser/smarter“ zu sein und das nächste Mal den Regeln enger zu folgen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Was macht den Bann so seltsam? Es sind zwei Sachen seltsam:

  • Die Sperre dauerte nur 4 Stunden und 55 Minuten – das ist eine unübliche Länge, sogar die kürzesten Banns dauern mindestens 24 Stunden
  • die Video-Clips, in denen xQc die olympischen Spiele zeigt, sind weiter auf seinem Kanal zu sehen – eigentlich müssten die entfernt sein

Weil Twitch sich nie zu Banns äußert, ist rätselhaft, was dort passiert ist. Vielleicht hat Twitch den Bann aufgehoben, vielleicht hat das IOK die Beschwerde zurückgezogen. Man weiß es nicht – auch xQc selbst, scheint das nicht zu wissen.

Auf reddit diskutiert man die Möglichkeit, dass xQc als größter Streamer der Welt irgendeine Sonderbehandlung bekäme. Allgemein glaubt man, es sei klar, dass man die olympischen Spiele nicht einfach so auf Twitch übertragen könne. Die Rechtmäßigkeit des Banns wird also nicht bezweifelt.

Das steckt dahinter: Die Urheberrechts-Rechte für solche Streaming-Events scheinen manchmal so komplex zu sein, dass keiner mehr durchblickt, weder Twitch, noch xQc, noch das IOK.

xQc scheint bewusst das Risiko eingegangen zu sein, die olympischen Spiele weltweit zu übertragen und eine Sperre zu kassieren. Er dachte wohl, es reiche, die Aufzeichnung des Streams später zu löschen, um keinen Strike zu kassieren.

Experte für „Bann wegen Nacktheit“ glaubt: Twitch muss Mikrofon-Leckerin permanent sperren

Quelle(n): pc gamer, manchester evening news
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x