Spiele sollen auf der Xbox Series X bald flüssiger laufen – Ideal für Shooter

Microsoft hat erklärt, dass die Xbox Series X offiziell AMDs DLSS Alternative unterstützten wird. Das dürfte bald für mehr FPS in Spielen sorgen. Vor allem schnelle Spiele wie Shooter dürften davon profitieren.

AMD hatte nicht nur seine DLSS-Alternative FidelityFX Super Resolution (kurz: FSR) ausführlich vorgestellt, sondern außerdem erklärt, dass FSR bereits im Juni 2021 verfügbar sei. Viele hatten vermutet, dass FSR erst deutlich später erscheinen werde.

Was hat das mit der Xbox zu tun? Der Hersteller Microsoft setzt bei seiner Xbox Series X und S auf Hardware von AMD. In einem Gespräch mit dem Online-Magazin IGN erklärte ein Mitarbeiter von Microsoft, dass die Xbox Series X|S AMDs FidelityFX Super Resolution unterstützen werde:

Bei Xbox sind wir begeistert von dem Potenzial der “FidelityFX Super Resolution”-Technologie von AMD als eine weitere großartige Methode für Entwickler, die Framerate und Auflösung zu erhöhen. Wir werden bald mehr darüber berichten.

Stellungnahme von Microsoft, via IGN.com

Microsoft hatte bereits Entwicklern bestimmte Tools zur Verfügung gestellt, um FSR einfacher in Xbox- und Windows-Spiele zu integrieren (via gpuopen.com). Auf diese Weise sei eine Integration von FSR um so leichter gefallen.

Damit besteht also die Möglichkeit, dass FSR sowohl in alte als auch in neue Titel integriert werden könnte. Auf diese Weise würden dann wiederum Gamer an Xbox und PC davon profitieren.

AMDs DLSS-Alternative ist ein wichtiger Schritt für die Xbox Series X

Was ist DLSS und FidelityFX Super Resolution überhaupt? Mit Nvidia DLSS (Deep Learning Super Sampling) wird das Spiel intern in einer niedrigeren Auflösung berechnet und per KI-Algorithmus zu einer höheren Auflösung wie etwa 4K skaliert, um die FPS zu steigern. Bei der RTX 3060 liegt der Leistungsgewinn bei bis zu 30 %.

AMD möchte hier mit FidelityFX Super Resolution eine ähnliche Technik bieten. Anstatt auf eine KI-Berechnung zu verwenden, will AMD auf OpenSource setzen. Auf diese Weise funktioniert FSR sowohl mit Nvidia- als auch mit AMD-Grafikkarten. Nvidias DLSS funktioniert wiederum nur auf RTX-Grafikkarten, die bestimmte Rechenkerne (sogennante Tensor-Kerne) besitzen.

Darum ist FRS für die Xbox wichtig: In den ersten offiziellen Benchmarks, die AMD mit der RX 6800 XT und der GTX 1650 vorgestellt hatte, liefert die neue Technik einen ordentlichen FPS-Boost. Je nach Einstellungen bekommt ihr zwischen 20 und 50 % mehr FPS ohne Performance-Verluste.

Das ist vor allem für Spiele gut, für welche hohe FPS-Zahlen eine wichtige Rolle spielen. Dazu gehören zum Beispiel kompetitive Shooter, wo höhere FPS nicht nur ein flüssigeres Spielerlebnis, sondern auch höhere Trefferchancen bedeuten kann.

Der Shooter-Profi shroud hat zusammen mit dem Tech-Experten Linus bereits geprüft, wie wichtig mehr FPS fürs Zocken von Shootern sind. Dort kamen die Experten schon zu dem Ergebnis, dass eine höhere Wiederholrate tatsächlich hilfreich ist.

Wie groß die Auswirkung von deutlich höheren FPS fürs Gaming ist, könnt ihr euch auch in diesem YouTube-Video ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
60 vs 144 vs 240 Hz im YouTube-Video von The Tech Chap

Denn durch höhere FPS bekommt ihr ein deutlich flüssigeres Spielerlebnis, was sich unter anderem auf eure Treffsicherheit auswirkt.

Was ist der Haken an der Sache? Bisher wissen wir noch nicht, wie AMDs Technik genau funktionieren wird. Außerdem gibt es noch keine unabhängigen Benchmarks.

Hier müssen wir dann den 22. Juni 2021 abwarten, denn hier erscheint FidelityFX Super Resolution ganz offiziell. Hier wird sich dann auch die Frage klären, ob AMDs Fidelity Super Resolution mit Nvidias DLSS konkurrenzfähig ist. Denn noch liegt der Konkurrent Nvidia deutlich vorn, wenn es um DLSS und Raytracing geht:

6900 XT vs RTX 3090: Nvidia ist bei Raytracing deutlich vorn – Das könnte sich bald ändern

Quelle(n): Ign.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x