WoW, Overwatch: Blizzard verklagt deutschen Bothersteller auf 8,5 Mio $

Dem Zwickauer Bot-Hersteller Bossland geht es an den Kragen. Die Macher hinter Bots für WoW, Diablo und Overwatch werden auf rund 8,5 Millionen US-Dollar verklagt.

Der Spielehersteller Blizzard ist seit Jahren in einem gerichtlichen Konflikt mit der Zwickauer Firma Bossland. Die stellt Cheatprogramme für die populären Games von Blizzard her.

Im einzelnen geht es um Bots für

  • WoW (Honorbuddy)
  • Overwatch (Watchover Tyrant)
  • Diablo 3 (Demonbuddy)
  • Hearthstone (Hearthbuddy)
  • Heroes of the Storm (Stormbuddy)

Lange Zeit schien der Konflikt folgenlos zu bleiben. Es ging in Deutschland von Instanz zu Instanz, ohne dass so Recht Bewegung in die Sache zu kommen schien. In letzter Zeit neigt sich das juristische Pendel aber zugunsten von Blizzard – das merkt auch Bossland.

Zuletzt hatte Bossland finanzielle Schwierigkeiten durch die laufenden Gerichtskosten beklagt und die eigentlich „lebenslangen Lizenzen“, die Kunden für ihre Bots erworben hatte, rückwirkend für abgelaufen erklärt. Kunden mussten sich neue Lizenzen kaufen.

Auch die Bannwellen gegen ihren WoW-Bot kamen zuletzt häufiger. Es sah so aus, als hätte Blizzard Bossland im Visier.

Bossland soll über 8,7 Millionen Dollar zahlen

Jetzt scheint Blizzard zum juristischen Todesstoß auszuholen. Wie die Seite Torrentfreak berichtet, will Blizzard über 8,5 Millionen US-Dollar von Bossland. Diesmal liegt der Gerichtsstand nicht in Deutschland, sondern in den USA: in Santa Ana, Kalifornien.

Die Rechnung ist: Bossland hat in den USA 42.818 Hacks verkauft, die gegen den Digital Millennium Copyright Act verstoßen (DMCA). Um das auszugleichen, will Blizzard pro Verkauf 200$ – für den Preis verkaufe Bossland Jahres-Lizenzen für die Hacks, heißt es. Blizzard will das Geld als Ausgleich dafür, dass Copyright-Rechte verletzt wurden. Die Gesamtsumme beläuft sich, zusammen mit Anwalts- und Gerichtskosten, auf einen Betrag von 8,740,235 US-Dollar und 41 Cent – das sind 8.228.040 Euro und 14 Euro-Cent.

Dieser Sache geht eine längere Gerichtskorrespondenz voraus. Das Gericht hat Bossland angeordnet, auf diese Beschwerde zu antworten und sich zu verteidigen. Bossland hat alle Fristen verstreichen lassen, berichtet Torrentfreak. Blizzard selbst sagt, man verlange nur das „Minimum“, man hätte aus eigener Sicht noch mehr verlangen können. Man nimmt an, Bossland habe mit dem Verkauf deutlich mehr verdient.

Torrentfreak glaubt, da sich Bossland nicht verteidigt habe, sei wahrscheinlich, dass Blizzard eine hohe Summe zugesprochen werde. Ob sie von dem Geld aber wirklich etwas sehen, sei fraglich.

Die komplette Beschwerde vor dem Gerichtsstand hat Torrentfreak hier veröffentlicht.


Mehr zum Konflikt zwischen Bossland und Blizzard lest Ihr hier:

WoW: Februar-Banwelle trifft deutschen Bot Honorbuddy – Blizzard macht Ernst

WoW: Deutschen Bots geht die Puste aus – Honorbuddy in der Krise

Quelle(n): torrentfreak
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Majonatto Coco

Die Klage geht niemals durch. Solange Blizzard nicht nachweisen kann, dass bossland Rechtswidrigkeiten in den USA betrieben hat, wird es auch keine Anklage geben. Sehr schlau von bossland, sich nicht dazu zuäussern. In dubio pro reo Prinzip. vorallem malt sich blizzard die Welt wie sie sich es wünschen. Wie kommt man denn auf diese Summe, wenn die doch keine offiziellen Zahlen haben? Ich schätze mal, alles eigen Interpretationen. Ich kannte bossland bis jetzt nicht, aber find die garnicht mal so unsympathisch. Die machen halt mit etwas gut Geld , was viel Spieler nicht haben, nämlich Geduld und Zeit. Warum meint ihr, weshalb es in vielen Spielen pay2win gibt? Richtig, weil die Entwickler wissen, das Menschen ungeduldig sind. Und lieber gönne ich das irgendwelchen Leuten die vielleicht garnichts hatten, als irgendwelchen Milliarden Konzernen.

schaican

das wäre mal was ganz neues und ja das würde der ganze branche im kampf gegen Bots/cheater helfen
der anreiz müßte nur groß genug sein

YouAndMe

Ich spiele schon seit Jahren kein WoW mehr……

aber mal ehrlich. Inwiefern haben die Bots das tägliche WoW – Leben negativ beeinträchtigt ?
Levelbots ? Ist mir doch schnuppe ob die selbst leveln oder nicht ?
Farmbots ? Ist doch toll wenn es genug Angebot für leistbare Preise gibt.
Rotation Templates für Instanzen ? Ja, ein Healer welcher immer effizient heilt ist einfach nur kacke…
Schlachtfelder ? Jop, hier fiel es doch etwas auf. Weniger weil die Bots so stark waren, eher weil alle Bots wie eine Lemmingherde den selben Pfad hatten. Dadurch wurde so manches Game verloren….witzigerweise aber auch gewonnen ^^
Arena ? Jop, hier merkte man wirklich dass die Bots im unteren Bereich stark dominierten

In einem Themepark MMOPRG wie WoW brachten Bots für mich den Vorteil einer leitbareren Wirtschaft und keine erheblichen Nachteile. Natürlich gibt es Nischenspieler wie zB. diejenigen die WoW als Wirtschaftssimulation betreiben. Hier sind die AH Bots natürlich ein klares Hindernis.

Wie ist eure Meinung dazu ? Haben Bots euren Spielspaß erheblich beeinträchtigt ?

schaican

oh ja für mich als crafter der seine resourcen selbst farmte waren sie ein grauß und ein maßgebliche grund mit WoW aufzuhören
ich erinere mich noch als aion noch nicht bei money äh gameforge war konnten die fraktionen untereinander chaten
wann immer ein gebiet von farm/level-bots überlaufen war sagte mann einfach dem gegner bescheid, der feind schlachtete die farm/level-bots ab und zog wieder ab
der fraktionschat wurde dann von gameforge abgeschafft
offizell wegen einiger „nettigkeiten“ zwichen den fraktionen

Fain McConner

Bots sind im Spiel nicht erlaubt. Also ist das Nutzen von Bots cheaten. Wer spielt schon gerne mit Cheatern? Nicht mal Cheater selbst.

Gerd Schuhmann

Ich nehm stark an, dass Bossland die Position hat: Für uns gilt US-Recht nicht. Wir sind eine deutsche Firma, die sollen uns nach deutschen Recht verklagen.

So internationale Konflikte, welches Recht da gilt, Wirtschaftsrecht – das ist schon richtig kompliziert, denke ich.

N0ma

Nunja es macht auch keinen Sinn. Gewinnen können sie das in den USA eh nicht. Das einzige was passieren kann das USA Reisen sozusagen für die Zukunft gestrichen sind.

Zord

Naja, es könnten auch die Konten bei amerikanischen Banken gepfändet werden und Paypal sollte sich dann auch erledigt haben. Im großen und ganzen hat sich das Thema Bossland erledigt. Type darauf das die zumachen und mit anderem Namen wieder von vorne anfangen.

N0ma

Das stimmt allerdings. Da müssten sie andere Bezahlwege benutzen.

Zindorah

Wenn er stirbt kommt ein neuer.

schaican

nicht wenn blizzard damit vor gericht durchkommt
ich persöhnlich denke das andere firmen dieses verfahren genau beobachten und gegebenenfalls auch klage gegen entsprechende hersteller von schummelprogrammen vorzugehen

dRyK

Selbst wenn sie vor Gericht damit durchkommen, wird es trotzdem den nächsten geben der sich der Aufgabe widmet. Ist halt leider so. Aber aufjedenfall klasse das endlich mal was passiert gegen diese kack Cheater.

Ectheltawar

Es wird sicherlich auch nach Bossland noch Bot-Hersteller geben, die wird es so lange geben, wie es Leute gibt die bereit sind für solche Dinge zu zahlen. Trotz allem sind wir uns sicherlich einig das es Bot-Usern möglichst schwer gemacht werden sollte. Daher ist ein solcher Prozess ein notwendiges Übel um einfach deutlich zu machen, das man Bots nicht tolerieren will.

Sollte Bossland am Ende untergehen, wird das vielleicht einfach nur ein Signal sein, das zukünftige Bot-Hersteller ihren Mist wieder eher in dunklen Ecken verkaufen müssen und nicht so öffentlich wie es zB Bossland getan hat.

Ein Sieg gegen Bossland, aber gewiss nicht gegen Bots im Allgemeinen. Letztere sterben erst dann aus, wenn wirklich niemand mehr Geld dafür bezahlen möchte.

dRyK

Och ich finde schon das es ein Sieg gegen Bots im allgemeinen ist. Bossland hatte ja schon ein paar Kunden.
Aber klar, es wird halt immer weiter gehen, damit die kleinen Noobs ihr Ego mit Cheats pushen können 🙂

schaican

die „kleinen noobs“ haben nicht immer „papis kreditkarte“
Ecetheltawar hat recht solange irgentjemand für diesen „scheiß“ bezahlt müssen wir uns weiter mit „solchen Menschen“ rumärgern

dRyK

Du musst das nicht nochmal bestätigen, dass ist mir durchaus bewusst. Und mit kleinen noobs waren auch keine kleinen Kinder gemeint, sondern eben diese erbärmlichen Cheater. Aber danke dir trotzdem 🙂

Natalya

Tod den Bots! Tod den Bots! Tod den Maschinen! Humanity 1 Robots 0

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x