WoW: Seht hier das dramatische Cinematic, das nach dem Azshara-Kampf spielt

Das Cinematic vom Bosskampf gegen Königin Azshara in World of Warcraft ist live. Schaut Euch hier das dramatische Ende und dessen Folgen an.

In World of Warcraft ist seit ein paar Stunden der neue Raid „Ewiger Palast“ live – zumindest in Amerika. Sehnsüchtig haben die Fans auf den letzten Kampf gegen Königin Azshara gewartet, denn der Kampf hält ein Cinematic bereit.

Das wurde nun veröffentlicht, nachdem der die erste Gruppe den neuen Raid gemeistert hat. Das Cinematic könnt ihr euch hier anschauen.

Spoilerwarnung: Wer nicht wissen will, wie die Geschichte von Azshara während und nach dem Raid weitergeht, der sollte nicht weiterlesen. Ihr wurdet gewarnt.

Was ist im Cinematic zu sehen? Azshara wird von den Truppen der Horde und der Allianz bezwungen. Sie sackt zusammen und sinkt leblos auf den Boden. Jaina und Lor’themar Theron treten näher.

Doch genau in dem Augenblick schließt eine titanische Konstruktion ihre Arbeit ab. Wilde Energien explodieren und zerstören Ketten, die in die Tiefe reichen. N’zoth erwacht.

Der alte Gott greift mit einem seiner Tentakel nach Azshara und hebt ihren Körper auf. Azshara reißt die Augen auf, schnappt nach Luft – und wird anschließend (lebendig) in die Dunkelheit des Alten Gottes gezogen.

Das Cinematic endet mit den Worten des Alten Gottes:

„All eyes shall be opened.“ – „Alle Augen sollen geöffnet werden.“

Cortyn meint: Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen enttäuscht von dem Cinematic. Nachdem Jeremy Feasel vor einigen Wochen gesagt hatte, dass „Patch 8.2 keinen Zweifel daran lässt, wer der Endboss von Battle for Azeroth wird“, ist man jetzt kaum klüger. Natürlich ist N’Zoth auch weiterhin die große böse Kreatur im Hintergrund, doch auch Azshara ist (zum Glück!) noch nicht endgültig verschwunden.

Ewiger Palast startet in Europa morgen: In Europa müssen wir uns noch bis morgen (10.07.2019) gedulden, dann eröffnet auch bei uns der neue Schlachtzug, zumindest auf dem normalen und heroischen Schwierigkeitsgrad. Die mythische Schwierigkeit und die verschiedenen LFR-Flügel folgen erst in den kommenden Wochen.

Was haltet ihr von diesem Cinematic? Hättet ihr diesen Ausgang der Geschichte vorhergesehen? Oder hat Euch das Video nun doch noch überrascht?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Scaver
Scaver
11 Monate zuvor

Die Geschichte ist exakt so, wie ich sie mir gedacht habe.
Das Leben von Azshara hängt an der Macht von N’Zoth. Schließlich ist sie schon einmal fast gestorben und N’Zoth hat ihr das Leben geschenkt. Das wir Spieler, ohne besondere Mächte diesmal (keine Artefaktwaffen etc.) so jemanden nicht dauerhaft töten können, sollte klar sein.

Allerdings ist nicht klar, wer nun der Endboss wird. Nach dem Cinematic gibt es für mich 2 Möglichkeiten, die auch den Inhalt der nächsten Erweiterung beeinflussen werden.

Variante 1 (kurze Variante): N’Zoth – Wenn wir ihn besiegen, ist das Thema durch und die nächste Erweiterung wird ein ganz neues Thema haben.

Variant 2 (längere Variante): erneut Azshara, ggf. verändert, mächtiger, dunkler. Ggf. ist N’Zoth in den Kampf involviert (seine Tentakel, er bufft Azshara usw.). In dem Fall würde die nächste Erweiterung sich vermutlich um das neue dunkle Imperium von N’Zoth drehen. Wir werden Azshara ggf. besiegen und vielleicht auch töten, doch die Auferstehung von N’Zoths Imperium werden wir nicht verhindern können.
Entsprechend werden wir in der nächsten Erweiterung dann gegen weitere Diener kämpfen und am Ende gegen N’Zoth persönlich.

Ich denke aber, da ja so viel Kritik aktuell geübt wird, wird Blizzard, hier den kurzen Weg gehen und WoW auch etwas „verkürzen“…. was ich aber schade fände.

Belpherus
Belpherus
11 Monate zuvor

Also eigentlich war das genau das was ich erwartet hatte

Indivion
Indivion
11 Monate zuvor

Aus den Trailer sah es so aus als wäre irgendwas in Azshara eingedrungen in den moment als sie ins Dunkle verschwand. Aber Sonnst Rästel ich weiter wer wird der Endboss… Tor Nr.1: Azshara 2.0
Tor Nr.2: Anduin oder Tor Nr.3: N’Zoth (Bei Sylvannas denkt doch jeder, aber ich denke das läuft anderster ab)
Aber nun Ernsthaft wer wird es der Trailer stellt mehr fragen als antworten….?

Scaver
Scaver
11 Monate zuvor

Da ist nichts eingedrungen. N’Zoth hat ihr (mal wieder) neues Leben eingehaucht, weswegen sie einfach tief eingeatmet hat.
Nr. 2 kann nicht sein, da es die klare Aussage gab, dass nach dem Cinematic (ist kein Trailer!) klar wäre, wer de Endboss wird. Auf Anduin gibt es keinen Hinweis.
Andui oder jenand anderes wäre nur dann denkbar, wenn der Endboss Azshara 2.0 ist und die nächste Erweiterung um das neu auferstandene dunkle Imperium N’Zoths geht. Dann könnte ein dunkler Anduin oder auch jemand anderes eine zentrale Rolle (z.B. Raidboss) spielen.

Und Sylvannas… da haben die Entwickler doch auch schon mehrfach betont, dass sie kein Raidboss wird, da man kein Garrosh 2.0 schaffen will und Sylvannas das auch nicht ist.
Ich denke auch, sie wird uns noch massiv überraschen.

FaveHD
FaveHD
11 Monate zuvor

war das alles? Man weiß jetzt halt garnix.

Scaver
Scaver
11 Monate zuvor

Naja… Azshara 2.0 oder N’Zoth können es nur werden.
Ich würde fast auf Azshara 2.0 tippen, denn umsonst wird er sie ja nicht gerettet haben.

Noildalf
Noildalf
11 Monate zuvor

Cinematic war recht gut, bis zur ersten Minute. Ab da sag ich nur, dass man eine schöne Chance verpasst hatte, ein großes, fettes, gruseliges Auge draufzupacken.
Meiner Meinung nach hätte man lieber nach der Abschleppung der lieben Königin, statt leere Aussicht auf Wasser, zuerst eine dunkle Silhouette von etwas großem machen können, und dann ein großes Auge das gruselig auf alle starrt, zeigen können.
Und sobald es zu „All eyes shall be opened.“ gekommen wäre, so ein „Blinzeln“ von mehreren kleinen Äuglein zeigen und erst danach die leere Aussicht gezeigt werden sollte.
So hätte man (meiner Meinung nach) wunderbar das Cinematic vervollständigt.

Oder anstatt all das, einfach das große, böse Auge „richtig“ zeigen. Wäre ich auch zufrieden gewesen. ^^

Cortyn
Cortyn
11 Monate zuvor

Das erste Auge war doch zu sehen.

Leon
Leon
11 Monate zuvor

Gut…aber kurz…hätte mir auch mehr erwartet..

Corhak
Corhak
11 Monate zuvor

Hmm. War halt echt irgendwie zu erwarten. Sehr ermüdend meiner Meinung nach.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.