WoW: Neuer Exploit erschafft 150 blaue Bären, die alles vernichten

Mit einer Armee aus blauen Bären walzt ein Spieler in WoW alles nieder. Ein Exploit bei einer Weltquests macht es möglich.

Auch Monate nach dem Release von WoW: Shadowlands gibt es noch eine Reihe von Bugs und Fehlern in den Schattenlanden, die zu lustigen oder absurden Situationen führen. Vor allem Weltquests mit „Fahrzeugen“ können Probleme oder ungeplantes Verhalten hervorrufen. Eine dieser Quests sorgte nun dafür, dass Spieler solo Weltbosse erlegen konnten oder im Bruchteil einer Sekunde jeden beliebigen Feind bezwingen können.

Was ist das für ein Bug? Der Exploit ist nur während der Weltquest „Zorn von Aliothe“ im Ardenwald möglich. In dieser Quest werden die Spieler von Aliothe aufgefordert, sich in ihren Avatar zu verwandeln, um die fiesen Spriggans für ihr Fehlverhalten zu bestrafen.

Die Spieler verwandeln sich dafür in einen Avatar von Aliothe, einen blauen Bären mit starken Fähigkeiten.

Tatsächlich ist dieser Avatar von Aliothe allerdings ein Fahrzeug. Wenn man sofort nach der Verwandlung „aussteigt“, dann bleibt der Avatar neben dem Spieler stehen und fungiert fortan als dessen Pet, das ihn im Kampf unterstützt.

Verlässt man das Gebiet der Weltquests über die Grenze und kehrt zurück, kann man erneut einen Avatar rufen und sofort wieder aussteigen. Das kann so oft wiederholt werden, wie man will. Dadurch wächst die Armee an Bären immer weiter an. Ein Limit gibt es dafür nicht, auch wenn irgendwann wohl der Server in die Knie gehen wird.

Was ist damit möglich? Grundsätzlich lässt sich damit die Effektivität beim Farmen von so ziemlich allen Kreaturen im Ardenwald steigern.

Der YouTuber Tosiko hat in einem Video gezeigt, was damit in der Theorie möglich ist. Er hat sich eine Armee von 150 Bären herangezüchtet und ist damit zum aktuellen Weltboss Oranamonos gegangen. Wie der Kampf ausgeht, seht ihr hier:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Nach nur knapp 8 Sekunden war der Kampf vorbei und Oranamonos bezwungen. So schnell hat der alte Tirnenn wohl noch nie das Zeitliche gesegnet.

Verschwinden die Bären auch wieder? Ja. Außerhalb vom Ardenwald lösen sich die Bären sofort auf, ebenso wie nach jeder Form der Teleportation (etwa durch einen Ruhestein). Auch ist es nicht möglich, das Herz des Waldes mit den Bären zu betreten, das lässt sie ebenfalls verschwinden. Abgesehen davon kann man sie jedoch überall im Ardenwald mitnehmen und somit für eine große, blaue Bärenparade sorgen, die PvP-Feinden alleine vom Anblick schon das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Sollte man das ausnutzen? Nein, davon raten wir strikt ab. Vermutlich wird der Fehler bis zum nächsten Erscheinen der Weltquest ohnehin gefixt sein, dennoch sollte man von diesem Exploit keinen Gebrauch machen. Es ist offensichtlich, dass hier eine fehlerhafte Spielmechanik ausgenutzt wird und das wird von Blizzard im Regelfall mit Accountstrafen geahndet – bei Wiederholungstätern gibt es auch gerne mal einen Bann für mehrere Monate.

Damit gehört die Sache zur Reihe der lustigen Bugs, die es in Shadowlands gibt, aber wohl eher nicht ausgenutzt werden sollten – wie etwa der Fehler, bei dem Spieler Druiden zähmen konnten.

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cyberware

Das Erschaffen der Bären dauert doch bestimmt länger als einer Random Gruppe beizutreten und den Boss auf alt hergebrachte Weise zu töten.

luriup

Bugs/Exploits sind natürlich schlecht in einem Spiel
aber manche sind auch sehr lustig.
Dieser zählt zu letzteren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x