WoW: Der neue Dungeon „Mechagon“ bekommt einen geheimen Hardmode

Im kommenden Patch dürfen sich Spieler von WoW wieder die Zähne ausbeißen. Die Bosse in Operation: Mechagon bekommen einen besonders schweren Modus.

Aktuell befindet sich der Patch 8.2 Azsharas Aufstieg auf dem PTR von World of Warcraft. Die meisten Inhalte sind bereits bekannt und schon ausführlich getestet worden, doch immer wieder finden die Spieler neue Geheimnisse und Hinweise auf Rätsel. Jetzt ist es einigen Spielern gelungen, einen besonders schweren „Hardmode“ im kommenden Megadungeon „Operation: Mechagon“ freizuschalten.

Operation Mechagon ist ein sogenannter Megadungeon, da er mehr Bosse als gewöhnlich enthält und mehr Zeit in Anspruch nimmt. Insgesamt 8 Bosse gibt es zu bezwingen und bei den ersten 4 wurde ein Hardmode gefunden, der die Kämpfe schwerer macht.

WoW Operation Mechagon Dungeon

So aktiviert man den Hardmode der ersten Bosse: Um den schwierigeren Modus der ersten Bosse zu aktivieren, muss man sie in einer bestimmten Reihenfolge bezwingen. Dafür ist es notwendig, auf die Karte zu schauen und immer zu dem Boss zu gehen, der gerade von der „Fliegende Unterdrückungseinheit JK-8“ begleitet wird. Startet man diese Kämpfe, dann hilft die Unterdrückungseinheit mit und verteilt zusätzliche Gegner, die nach und nach die ganze Kampffläche mit elektrischen Feldern einhüllen, die großen Schaden verursachen.

Bildquelle: wowhead

Hat man dies gemacht, dann wird der 4. Boss ersetzt. Man tritt dort nicht mehr gegen den Tank Buster MK1 an, sondern gegen die bessere MK2-Version. Diese hat mehr Lebenspunkte und verursacht mehr Schaden. Außerdem sind die herbeigerufenen Adds im Kampf nun schneller und somit ein größeres Problem.

Richtig knifflig wird es aber erst in der nächsten Phase des Kampfes. Dort gibt es einen Spießrutenlauf, bei dem die Spieler einen Pfad passieren müssen, ohne von Robotern entdeckt zu werden. Eigentlich genügt es, wenn ein Spieler den Pfad absolviert und die Konsole am Ende bedient. Im „Hardmode“ werden aber alle Spieler sofort zum Anfang zurück teleportiert, wenn auch nur ein einzelner Spieler scheitert.

Wie das korrekt abläuft, zeigt dieses Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Hardmodes wie in Wrath of the Lich King: Insgesamt erinnert das Ganze stark an Ulduar. Auch dort waren die Hardmodes für einige Bosse versteckt. So musste man etwa das Herz eines Feindes besonders schnell töten oder einen speziellen Schalter aktivieren, der Kämpfe schwieriger gemacht hat. Die Spieler vermuten, dass auch die späteren Bosse im Dungeon einen Hardmode haben, der bisher noch nicht herausgefunden wurde.

Was bringt der Hardmode? Was für eine Belohnung es gibt, wenn man alle Bosse im Hardmode bezwingt, das ist noch nicht ganz klar. In der Vergangenheit gab es aber einen Hinweis darauf, dass zumindest eine der neuen Essenzen des Herz von Azeroth nur durch den Hardmode zu erhalten ist.

Habt ihr Lust auf Dungeons mit zusätzlichem Hardmode? Oder reicht es schon, dass es unterschiedliche Schwierigkeitsstufen wie „heroisch“ oder „mythisch“ gibt?

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x