WoW: Diese Helden sterben in der Belagerung von Zuldazar

Die Belagerung von Zuldazar fordert mehrere Opfer. Die Spieldaten von World of Warcraft verraten bereits, welche Charaktere es nicht unbeschadet überstehen.

Mit Patch 8.1 Tides of Vengeance startet die Allianz einen Angriff auf Zuldazar. Dieser Angriff ist so bedeutend, dass das Ganze als Raid gespielt wird, dem Doppel-Raid Belagerung von Zuldazar. So ein großangelegter Angriff geschieht natürlich nicht ohne schwere Verluste. Schon jetzt verraten die Spieldaten, welche Charaktere das Zeitliche segnen werden.

WoW Zuldazar Dazaralor

Spoilerwarnung: Wer nicht um das Schicksal der verschiedenen Charaktere wissen will, sollte nicht weiterlesen!

Der Tod eines Königs

Das wohl größte Opfer des Angriffes ist der Trollkönig Rastakhan. Der Allianz gelingt es, tief in das Herz von Dazar’Alor vorzudringen und die Pyramide zu erklimmen sie stellen den König der Trolle, Rastakhan. Dieser wird aufgefordert, sich zu ergeben – aber er weigert sich mit diese Worten (frei übersetzt):

„Ihr… ein Verbannter ohne Heimatland… Ihr wagt es, in diese heiligen Hallen einzudringen und verlangt, dass ich euch mein Königreich übergebe?

Die Zandalari erschufen ein Imperium, das für mehr als zehntausend Jahre überdauern würde … während eure barbarischen Vorfahren noch im Dreck krochen.

Wir haben diese Welt zivilisiert. Wir haben sie erobert. Und einmal mehr wollt ihr Wilden diese Herrlichkeit unterwandern.

Nein, ich werde nicht aufgeben. Denn egal, was hier und heute geschieht … Zandalar wird noch lange bestehen, selbst nachdem eure Allianz zu Staub zerfallen ist.“

Daraufhin wird Rastakhan getötet. Ob das in einem Cinematic geschieht, ist noch unklar. Auf Seiten der Horde wird der Tod jedoch bestätigt.

WoW Troll Rastakhan Death title 2

Fans hatten Rastakhans Tod schon lange vermutet. Immerhin ist die ganze Story mit Bwonsamdi und ihm darauf ausgelegt, dass Talanji (seine Tochter) die Führung übernimmt. Da Rastakhan an Bwonsamdi gebunden ist, könnte es aber gut sein, dass wir aus der Geisterwelt noch von ihm hören.

Das frostige Ende eines Gnomes

Ein weiteres Opfer des Krieges ist der Hochtüftler Mekkadrill. Zwischen ihm und Gallywix kommt es zu einem Kampf, in der sie sich gegenseitig mit ihren Maschinen und Erfindungen attackieren. Obwohl auf beiden Seiten ein Gleichgewicht herrscht, wird die Maschine von Mekkadrill am Ende vernichtet.

WoW Gelbin Mekkatorque Hearthstone Art

Ihm gelingt zwar die Flucht, doch setzt das Rettungssystem von Mekkadrill eine besondere Kühlung in Gang, die seinen Körper einfriert und er „entkommt“. Sowohl Jaina als auch Anduin wissen keine Lösung, wie sie diesen Zustand rückgängig machen können.

Jaina: „Nein, es tut mir Leid. Dieser Mechanismus, der seinen Körper eingefroren hat, ist ganz anders als jede Magie, die ich kenne. Anduin, ist da nichts, was das Licht tun kann?“

Anduin: „Nein, wir haben es versucht. *seufzt* Trotz der Verluste haben wir einen Sieg errungen. Ich sollte mit den anderen feiern, aber …“

Somit ist Mekkadrill zwar nicht tot, aber erst einmal aus der Handlung genommen – denn keiner findet eine Rettung für ihn. Bisher.

WoW Gallywix Grin Goblin

Weitere Opfer in der Schlacht um Zuldazar scheinen sich bisher auf eher „unwichtige“ Nebenrollen zu beschränken.

Bedenkt bitte, dass es sich hier noch um Informationen vom PTR handelt. Bis zum Release könnten sich da noch einige Details ändern.

Was haltet ihr vom Tod der Charaktere? Ist es zu früh für Rastakhan, um zu sterben? Was denkt ihr von Mekkadrills Schicksal?

Alle weiteren Informationen rund um Patch 8.1 Tides of Vengeance findet ihr in unserer großen Übersicht.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!

19
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
SecondSense
SecondSense
1 Jahr zuvor

Die eigentliche Frage ist doch: Warum ist Mekkadrill nur eingefroren? Das hat doch bestimmt einen tieferen Sinn. Ich erinnere nur an Magni. „Oh Nein, unser König ist zu Diamant geworden und keiner kann ihn wieder erwecken.“ Und auch wenn Mekkadrill keiner vermissen würde, finde ich seinen Abgang für einen Fraktionsanführer eher dürftig.

Chris
Chris
1 Jahr zuvor

Ich würde mich freuen, dass durch den ‚Wegfall‘ von Mekkadrill ein frischer Gnom seinen Platz einnimmt.
Um einmal mehr Bewegung in die Story rund um Gnomeregan zu bringen.

Ausbau der Tiefenbahn … selbst wenn Gnomeregan nur ein Zwischenbahnhof mit nen Fraktionsanführer und ner Bank wird.
Auch ein besseres Zeppelin-Netz für die Horde wäre echt schön!

Das Fliegen seit Cata hat vorallem in den Hauptstädten einiges kaputt gemacht.
Z.B. ist es als Alli viel zu einfach nach Ogrimmar reinzufliegen. In der größten Festung der Horde.
Jede 0815 Burg im Mittelalter war strenger bewacht.

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Hmm, ich habe während der Horde-Storys Rastakhan ja schon von Anfang an als Kanonenfutter wahrgenommen. Der Char ist/war zwar König, er kam mir aber nie sonderlich wichtig oder symphatisch vor.

Kraehe
Kraehe
1 Jahr zuvor

Nein nicht unser Hochtüftler sad er ist mir in seiner genialen Winzigkeit schon so ans Herz gewachsen dass das richtig weh tun wird… warum fährt die Allianz in diesem Addon so viele Verluste ein? Ein richtiger Gewinn war ja irgendwie noch nirgends dabei (abgesehen von den neuen Verbündeten in Kul Tiras natürlich). Warum Mekkadrill und nicht die grüne Qual…äh..der fette Goblin? -.-

Sina Tyler
Sina Tyler
1 Jahr zuvor

QUALLE…schreib ruhig: eklige fette grüne QUALLE !

Kraehe
Kraehe
1 Jahr zuvor

Ich würde ja aber……das beleidigt die Quallen… wink

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
1 Jahr zuvor

Wtf. Und dieser hässliche schwabbelbacke von Goblin darf weiter leben? xD Bin zwar kein Fan von Gnomen und mag sie auch nicht. Aber wenn die Entscheidung zwischen Goblin und Gnome besteht, dann eher Gnom.

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Trolle machen einen auf Azteken?.. wow

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

War es schon mal anders ?

Horteo
Horteo
1 Jahr zuvor

Die Gnome sind eh schon die am wenigsten beachtete Rasse ingame. Weder ein Addon, noch ein Cinematic noch sonstwas drehte sich um die Gnome. Und jetzt ist auch der König weg? Find ich nicht toll. Warum nicht Tyrande oder sonst irgend ein Lackaffe?
Naja evt wird einer meiner 14 Gnome (davon 7 lvl120) neuer König

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Eben genau deswegen. Den werden die wenigsten vermissen.

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
1 Jahr zuvor

Besser der, als jemand wichtiges.

Kraehe
Kraehe
1 Jahr zuvor

Vielleicht kommt der große Auftritt für die Kleinen ja jetzt: wir holen Mimiron um Mekkadrill zu retten und außerdem dem fetten Goblin in den Hintern zu treten!

Horteo
Horteo
1 Jahr zuvor

Wenn Mimiron hilft und wir dabei unsere Fraktionsrüstungen bekommen und Mech-Gnome als verbündetes Volk spielbar werden dann ok. Sonst nicht!

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Rastakhan macht einfach Sinn, wenn es auch schade ist. Durch seinen Tod wird Talanji Königin und sie wird sich mit der Horde verbünden.
Das war von Anfang an klar.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich dachte ja er stirbt bereits in der Levelphase… Dafür hat er sich lange gehalten.
Der nächste ist Anduin und die Jaina krieg ich auch noch vor meinen Bogen.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

keine chance, ich werde dich vorher zum friedhof schicken! wink

Roland Fuchs
Roland Fuchs
1 Jahr zuvor

Denke Jaina geht dieses Addon auch noch drauf, läuft ja eh darauf raus schätze ich. ob Anduin allerdings schon den Löffel abgibt ist ne andere Frage, ich denke Genn wird noch draufgehen vor ende

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Schade aber war klar. Da Rezan Tod ist, war es besser ihn fulminant rauszukatapultieren. Ansonsten ist auch Mekkadrill wenig überraschend. Er gehörte zu denen, die wenig beizutragen haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.