WoW: So gruselig ist die Bärenform der Kul Tiraner!

Die Menschen von Kul Tiras in WoW können Druiden werden. Ihre Bärenform sieht zum Fürchten aus!

Auf Reddit wird häufig gescherzt, dass die kommende Erweiterung für World of Warcraft doch „Battle for Hordezeroth“ heißen müsste, weil die Horde so viele coole Modelle und Verbündete Völker bekommt. Die neueste Version des PTR dreht den Spieß allerdings um und bringt ein besonders cooles Allianz-Modell in die Alpha-Version von Battle for Azeroth.

WoW Kul Tiras Bearform 1

Die Menschen von Kul Tiras haben sich auch dem Druidentum verschrieben, ähnlich wie die ehemaligen Bewohner von Gilneas. Da ihre Magie allerdings stärker auf toten Gegenständen basiert, wie etwa Knochen und Ästen, sehen auch ihre Druidenformen vollkommen anders aus als bei den gewöhnlichen Druiden.

Die Bärengestalt ist ein gruseligens Baumkonstrukt, mit grünen, leuchtenden Augen und einer finsteren Maske. Definitiv der Anblick einer Kreatur, der man nicht begegnen will.

WoW Kul Tiras Bearform 2

Das Modell alleine ist zwar noch keine Garantie dafür, dass die Menschen von Kul Tiras ein Verbündetes Volk werden, allerdings ist die Chance damit drastisch gestiegen. Es scheint also wahrscheinlich, dass Allianzler in Zukunft auch dicke und dünne Menschen spielen können. Dies wird aber wohl nicht zum Start der Erweiterung der Fall sein, sondern erst mit einem späteren Patch hinzugefügt. Immerhin hatte Blizzard angekündigt, dass noch weitere Verbündete Völker nach den ursprünglichen 6 folgen sollen.

Die anderen Formen der Druiden von Kul Tiras sind bisher noch nicht in den Spieldaten gefunden worden. Vermutlich tauchen sie erst in einem späteren Patch auf.

Was haltet ihr von der Bären-Form der „Kul Tiras“-Druiden? Ist das Modell gelungen? Oder hat es keine Chance im Vergleich zur Bärenform der Zandalari-Trolle?


Alle Informationen zu Battle for Azeroth findet ihr in unserer großen Übersicht!

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hamsterstruppi

Wenn ich das so sehe würde ich gerne wieder anfangen 😉
Aber lohnt das noch? Hab keine Lust auf die Legendary Kiste….
Wann ist der Realese von BFA?

Cortyn

Spätestens im September.

Corbenian

Richtig geiles Model *-*
Ich wollte eh immer einen Mensch-Druiden, könnte sich mit dem Addon realisieren ^^

Müller

Jetzt kriegt die Horde noch den Zandalari Paladin, dann sind alle zufrieden

Theroja

Ich kann mich jetzt täuschen…. Aber das hat doch gar nichts mehr mit einem ursprünglichen Druiden am Hut?
Der Druide steht doch für das Leben – und nicht für tote Gegenstände…?

Alastor Lakiska Lines

Knochen und blanke Äste sind ein Zeichen des Zerfalls des einen, aber auch des Wachstums von etwas anderem. Denn alles was stirbt (und nicht komplett verbrannt oder absolut isoliert von äußeren Einflüssen ist) wird zu Nahrung von etwas anderem. It’s the Circle of Life.

Corbenian

Totholz ist der Ursprung eines gesunden Waldes. Das Problem unserer Wälder ist, dass es sich dabei nur noch um Wirtschaftsforste handelt, die keine alten Bäume und schon garnicht Totholz zulässt, da vorher bereits geerntet wird. Selbst „naturbelassene“ Forste werden oft von Totholz „bereinigt“, da der gemeine Bürger es für schädlich oder einfach nur unästhetisch hält.

Ein Umdenken wäre hilfreich für die Gesundheit der Wälder ^^

Fronto

Totholz ist in der Tat für einen gesunden Wald wichtig, der Rest den du da beschreibst ist allerdings Unsinn.

Der überwiegende Teil der Wälder ist in Deutschland zertifiziert (PEFC und zu immer größeren Bestandteilen FSC). Diese Zertifikate (und die Waldbau- resp. Naturschutzvorgaben im öffentlichen Wald) schreiben einen Totholzanteil vor allem in Altbeständen vor (stehendes und liegendes Totholz).

Sollte der Waldbesitzer sich nicht an diese Vorgaben halten hat das empfindliche Strafen zur Folge.

Es wäre davon ab auch schlicht unwirtschaftlich irgendwelche Bestände von Totholz zu „bereinigen“ da Totholz unter anderem wichtig für die Biodiversität und für den Nährstoffhaushalt ist. Entzieht man dem Bestand diese Nährstoffe kommt es über kurz oder lang zu einer Verarmung (Devastierung) der Böden und dann hat es sich mit einer Waldbewirtschaftung auch erst einmal erledigt.

Außerdem wären die Kosten für eine solche „Blödsinnsmaßnahme“ wie das Räumen eines Altbestandes enorm und im Falle von stehendem Totholz auch noch extrem gefährlich.

Das was du beschreibst gibt es vielleicht noch in einigen Kleinstprivatwäldern oder Parkanlagen, in der regulären Forstwirtschaft wird so etwas seit vielen Jahren nicht mehr gemacht.

Fronto

Aber zum Thema: Ich finde die neue Druidenform extrem gelungen!

Corbenian

Das mit den Forsten stimmt. War unglücklich formuliert. Die Problematik mit den zu geringen Totholzanteilen in anderen Gebieten bleibt dennoch bestehen.

Fronto

Welche anderen Gebiete meinst du denn außerhalb der Forsten? Totholz in Parks?

Im Wald sieht die Situation beim Totholz in Deutschland zumindest in den waldreichen Bundesländern eigentlich ganz gut aus (nix gegen Hamburg oder Bremen aber das sind dann halt doch eher Stadtparks im Vergleich zu Hessen oder Bayern etc.).

Hier mal die aktuellen Zahlen aus der letzten Bundeswaldinventur:
https://bwi.info/inhalt1.3….

Ist von 2012 aber aktuellere Zahlen gibt es auf Bundesebene nicht.

Hier die Entwicklung von Totholz im Bundesgebiet:
https://bwi.info/inhalt1.3….

Im Formular selbst kannst du dir auch die einzelnen Waldbesitzarten und die Totholzentwicklung da anzeigen lassen.

Corbenian

Dann war ich wohl falsch informiert. Ich war halt auf den Stand, dass unsere europäischen Wälder, wie auch andere baum- und buschreiche Areale, seit 1900 zunehmend an Totholz verloren haben, v.a. die Wälder der westlichen europäischen Staaten (u.a. die BRD, UK, Frankreich) im Vergleich zu den Wäldern in Osteuropa deutlich schlechter da stehen. Aber es ist ja beruhigend, wenn dem doch nicht so ist ^^

Fronto

Kein Problem. Ich habe beruflich mit der Thematik zu tun und freue mich wenn ich ein bisschen zu der Diskussion beitragen konnte. Ist auf MMO Seiten ja eher selten sich über solche Themen auszutauschen^^.

Corbenian

Das stimmt ^^

Cortyn

Das Druidentum der Leute von Kul Tiras ist ja auch anders und erinnert eher an „klassische“ Hexerei (also nicht „Fel“ oder Schattenmagie), wie man sie aus Märchen und so kennt. Aber dazu erfährt man viel in den Questgebieten.

Namma

Alles klar , wenn das so kommt werde ich einen Volkswechsel zahlen 😀

Haloon30

Ich wollte hart Horde rerollen, da es im pvp einfach besser funzt … aber jetzt :O hype xD!
naja ich seh schon n-viele Gérâlts rumlaufen <.<

Mndsch3in

glaub mir, wenn du horde spielst. Ist es genau der gleiche scheiß mit dem Loose. :>
Lass dir das sagen von jemanden der im jedem BG auf beiden Fraktion ca 60% winrate hat. Es ist einfach nur einbildung das Horde ständig gewinnt.

Nookiezilla

Völlig korrekt. Spiele auch beide Fraktionen und kann es nur bestätigen.

Haloon30

Vielen dank dafür :D! (Ich hätt ja eh genug Hordler auf 110 aber nie ausprobiert >.< bzw vor ewigkeiten)

Joe Banana

wie ich sehe hat man bei wow immer noch nicht gelernt dass es Loss und nicht Loose heißt 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x