„Keine Änderungen?“ – WoW Classic bufft Goblin-Wachen gegen Exploiter

Ein neuer Hotfix in WoW Classic sorgt dafür, dass Goblinwachen nun noch etwas tödlicher sind. Schuld daran sind Exploiter, die es einfach nicht lernen.

Als World of Warcraft Classic an den Start ging, gab es viele Stimmen, die laut riefen, dass es bloß keine Änderungen an der Spielversion geben sollte. Doch schon zum Release wurde klar, dass ein paar Abwandlungen dennoch vorkamen. So können Spieler etwa mit ihren Skeletten keine Nachrichten mehr hinterlassen. Jetzt, kurz vorm Start von Phase 2, gab es eine weitere Änderung: Die Goblin-Wachen in neutralen Städten haben einen deutlichen Buff bekommen.

Was wurde geändert? Die Goblin-Wachen in Gadgetzan, Booty Bay und Everlook haben nun eine viel größere Reichweite für ihre Fernkampfangriffe. Sie können also nun Spieler über größere Distanz attackieren, wenn diese zum Beispiel einen anderen Spieler innerhalb ihrer Reichweite angegriffen haben.

Warum wurde das geändert? Der Grund für die Änderung: Auf PvP-Realms haben viele Spieler es ausgenutzt, dass man sich auf die Dächer von Gadgetzan begeben kann. Dort haben die NPC-Wachen keinen Zugriff und können angegriffene Spieler demnach nicht unterstützen. Das Ausnutzen solcher Positionen ist gegen die Nutzungsbestimmungen von World of Warcraft. Damit Blizzard nun nicht jeden Tag zahlreiche Tickets bearbeiten muss, haben sie die NPC-Wachen einfach verstärkt, sodass sie sich selbst um die problematischen Spieler kümmern können.

WoW Game Master GM No Red background title 1140x445

Die Änderung wird aber nicht alle Probleme beheben. Es gibt noch immer Orte und Positionen, an welche die Wachen nicht gelangen können. Diese Positionen auszunutzen, ist auch weiterhin ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen und kann zu Account-Strafen führen.

Was hat sich sonst noch geändert? Abgesehen vom Buff der Goblinwachen brachte der Hotfix einige Fehlerbehebungen. So sorgt der Diskombobulatorstrahl nun dafür, dass betroffene Spieler von ihrem Reittier absteigen müssen. Außerdem wurden ein paar CC-Effekte im PvP leicht angepasst, sodass sie von Fähigkeiten wie Heldenhafter Stoß gebrochen werden. Grundsätzlich sind das aber alles Bugfixes und keine Neuerungen.

Was haltet ihr von den gebufften Goblinwachen? Ist so eine Änderung in Ordnung? Oder verwässert das schleichend das „echte“ Classic-Gefühl?

Wer im PvP von WoW Classic auf Häusern steht, kann eine Accountstrafe bekommen

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Quelle(n): mmo-champion.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jokl

Exploiten im PVE finde ich hat ja sogar einen gewissen Charme, da steckt schließlich auch ne Menge Tüftelei drin und man zeigt den Programmieren auch ihre Fehler auf.
Im PVP ändert sich so was natürlich gewaltig, da geht es meist nur darum andere Menschen zu gängeln, auf eine unfaire Art, oft auch weil man für ein faires battle zu schlecht ist.
Leider kapieren viele Spieler es nicht und es müssen Änderungen gemacht werden, die man bestimmt lieber vermieden hätte.
Ich kann Blizz hier gut verstehen, meine WoW Zeit ist lange durch, aber ich erinnere mich noch sehr gut an den Mist!

Domenik Heimes

Es ist denkbar einfach und Simpel auf dieses Dach zu springen. Man brauch
keine Walljumps oder ähnliches. Du springst auf ein Fass von dort aus
kannst du mit einem normalen Sprung auf das abgerundete Dach springen
und stehst oben drauf. Das bekommt jeder hin. Das dies gegen eine
Nutzungsberechtigung spricht wäre mir niemals in den Sinn gekommen.

Scaver

Tja, lesen hilft!

Destiny4ever

Wurde mehr als zeit. Die Leute raffen es nicht fair zu spielen bis sie nen Arschtritt kriegen.

Domenik Heimes

“Die Änderung wird aber nicht alle Probleme beheben. Es gibt noch immer
Orte und Positionen, an welche die Wachen nicht gelangen können.”

Scaver

Dann wird auch das noch geändert, ggf. diese Orte versperrt. Wenn die Leute es nicht lernen, gibt es halt Änderungen.

Luriup

Wer free kills haben will,
soll Single Player mit Godmode spielen.
Wenn sie anders nicht die Exploiter in den Griff bekommen,
muss es halt so geregelt werden.

Domenik Heimes

“Die Änderung wird aber nicht alle Probleme beheben. Es gibt noch immer Orte und Positionen, an welche die Wachen nicht gelangen können.”

Es ist denkbar einfach und Simpel auf dieses Dach zu springen. Man brauch keine Walljumps oder ähnliches. Du springst auf ein Fass von dort aus
kannst du mit einem normalen Sprung auf das abgerundete Dach springen und stehst oben drauf. Das bekommt jeder hin. Das dies gegen eine
Nutzungsberechtigung spricht wäre mir niemals in den Sinn gekommen x).

denhope

Finde ich schwach diese Änderungen. Es ist OpenPVP dann muss man eben schauen dass man im Sichtbereich der Wachen ist und außer Range der Angreifer. Ist bei anderen Spielen dieser Art (Archeage Unchained) auch so, entweder man schaut dass man in der Nähe der Wachen steht oder man kann auch in einer kleinen Gasse irgendwo umgebracht werden. Gehört dazu!

Voidy

Und nun müssen Leute, die sich einen unfairen Vorteil verschaffen wollen schauen, dass sie ihre Opfer fair(er) killen.

Scaver

Geht ja nicht Du Experte!
1. Die Range der Spieler ist viel größer. Man ist schnell aus der Range der Wachen raus.
2. Aus der Range der Spieler kommt man nicht so schnell, meist ist man vorher tot.
3. Kann man sich nicht mal wehren, da die Spieler auf den Dächern meist ebenfalls nicht angreifbar sind.

Heißt: Du kannst direkt neben einer Wache stehen und die Wache kann nichts machen, weil sie nicht in die Range kommt, Du aber in Range des Spielers stehst.
Ist ja kein neues Problem und gab schon etliche Banns dazu in Classic!

Domenik Heimes

Ach komm wie traurig ist das denn ^^. Also ja die Positionen sindgegen die Nutzungsbestimmung. Aber auch ich stand früher da oben und habe Hordies oder Allis gekillt. Aber was war das ende vom Lied? Die Spieler riefen in der Gilde oder sonst wo um hilfe und keine 3min später standen 3-10 leute auf der Matte die mich auf die Matte gehauen haben. Genau so umgekehrt.

Man hat es selbst geregelt und nicht so lange den Support zu geheult bis die gehandelt haben.

Spiele selbst kein WoW mehr aber die Änderung find ich schade. Es gehört halt dazu.

Joachim Werner

“Nutzungsberechtigungen brechen” gehört dazu? Ich finde “Verhindern, das sie so einfach gebrochen werden können” hier für alle Seiten fairer als “Alle Tickets prüfen und die, die auf dem Dach stehen verwarnen”. Denn das wäre die Alternative. “Auf dem Dach stehen und keine Strafe bekommen UND nicht angreifbar sein” ist nämlich zu keinem Zeitpunkt im Sinne des Spiels gewesen 😉

Domenik Heimes

Also ja ich gebe dir recht die Nutzungsberechtigungen zu brechen gehört nicht zum Spiel dazu. Allerdings ist es denkbar einfach und Simpel auf dieses Dach zu springen. Man brauch keine Walljumps oder ähnliches. Du springst auf ein Fass von dort aus kannst du mit einem normalen Sprung auf das abgerundete Dach springen und stehst oben drauf. Das bekommt jeder hin. Das dies gegen eine Nutzungsberechtigung spricht wäre mir niemals in den Sinn gekommen. Gut die Wachen kommen da nicht hoch, die können nicht springen.

Von Blizzard ist das vorgehen natürlich sinnvoll. So ersparen sie sich diese Tickets….. zumindest werden sie ein wenig Dezimiert.

“Die Änderung wird aber nicht alle Probleme beheben. Es gibt noch immer
Orte und Positionen, an welche die Wachen nicht gelangen können.”

Angreifbar sind sie. Für andere Spieler zumindest. Denn wie oben beschrieben ist es wirklich nicht schwer auf das Dach von Gadgetzan zu kommen. Als Exploite habe ich das auch nie gesehen weil es eben so einfach und normal geht.

Fain McConner

Für manche gehört cheaten und expoliten dazu – und jammern jetzt, weil sie eingeschränkt werden. Ach komm, wie traurig ist das denn?

Domenik Heimes

Naja es Exploite zu nennen ist eigentlich aus meiner Sicht schon falsch. Ich springe auf ein Fass und von da aus auf ein Dach. Dafür brauche ich keinen Trick oder Walljumps mit unsichbaren ecken. Das es nicht vorgesehen ist, dass man auf ein solches Dach kommt wäre mir nie in den Sinn gekommen und Cheaten finde ich gehört immer zu 100% bestraft und zwar wie es Fortnite erst vor kurzem wieder getan hat nämlich mit einem Lebenslangen Ban. Ich jammer nicht weil es verboten wird, weil wie ich oben geschrieben habe Spiele ich selbst nicht einmal mehr WoW im Prinzip ist es mir egal. Ich seh darin nur keinen Grund für diese Umsetzung da die Community es früher selbstgelöst bekommen hat und heute das auch möglich wäre. Aber die Jugend ist verweichlicht und haben den finger immer auf dem Support Button.

Scaver

Es sit ein Exploit, da Du die Spieler unten angreifen kannst, die Spieler und die Wachen dich aber nicht! Nenne ich klar nen Exploit!

Domenik Heimes

Wieso können andere Spieler die Spieler auf dem Dach nicht angreifen? Also mit Fernwaffen kannst du da hochschießen genau so kommt sogar ein Schurke in Verstohlenheit da hoch und jeder andere Spieler auch und das meist noch schnell genug. Da es eben recht simpel ist.

Scaver

Es war auch früher schon verboten und man wurde dafür gebannt… im Wiederholungsfall sogar permanent!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x