Fans von Classic-WoW sind schlimmer als Klischee-Veganer

Besonders hartnäckige Classic-Fans in World of Warcraft können nervig sein – und erweisen ihrer Sache damit einen Bärendienst, glaubt Cortyn.

Jedes Spiel hat eine kleine Gruppe in der Community, die etwas lauter und pöbelnder ist als der Rest der Spielerschaft. Häufig bricht sich das in Foren bahn, wo eine Beleidigung die nächste jagt oder mal wieder Entwicklern jegliche Kompetenz abgesprochen wird, ebenso wie allen anderen Mitspielern, die eine andere Meinung vertreten.

Für mich ist diese Gruppe in World of Warcraft ein Teil der Classic-Community.

world of warcraft wow classic logo

Grundsätzlich verstehe ich den Wunsch nach WoW-Classic und auch mich juckt es in den Fingern, mal wieder für ein paar Tage in das „gute alte“ Azeroth zu versinken, wenn die Möglichkeit gegeben ist. Vor allem die ursprüngliche Scholomance (für 10 Spieler) oder Zul’Gurub lassen mich nostalgisch werden. Aber die Penetranz einiger Classic-Fanatiker geht mir gehörig auf den Keks. Denn sie wissen offenbar nicht, wann ihre Meinung gewünscht oder hilfreich ist und wann man einfach mal den Rand halten sollte.

Ein BfA-Livestream, überrannt von den Classic-Fanatikern

Besonders deutlich wurde das im Live-Stream am vergangenen Donnerstag. Dort hatte der Game Director von WoW, Ion Hazzikostas, zusammen mit dem Community Manager Josh Allen ein Q&A veranstaltet. Schon im Vorfeld war bekannt, dass es sich um ein Q&A für „Battle for Azeroth“ handelt. Das hat Hunderte Classic-Fans natürlich nicht davon abgehalten, den Chat schon vor dem Start zu fluten.

  • CLASSIC WHEN
  • CLASSIC NEWS NOW
  • What about Classic?
  • Give Classic or riot

Hazzikostas erklärte zum Start des Streams dann sogar, dass man an Classic arbeite und es voran geht. Viele der Stellenausschreibungen von der Ankündigung würde es nicht mehr geben, denn die Arbeitsplätze sind belegt worden. Allerdings solle es nun im Stream um Battle for Azeroth gehen, wie angekündigt.

WoW Classic Spam
Der Chat war quasi nicht zu gebrauchen.

Weil die entsprechenden Personen verständnisvoll waren und einsahen, dass es nicht mehr Informationen geben würde, blieben sie natürlich ruhig – Nur ein Scherz. Der Chat-Spam ging die ganze Stunde lang weiter.

Den ganzen Stream über war der Chat quasi nicht zu gebrauchen. Wo sonst sinnvolle Fragen zum Stream gestellt oder gar Fragen für das Q&A eingereicht wurden, war eine gesunde Kommunikation nicht mehr möglich.

WoW Classic Header

Mir ist absolut schleierhaft, was diese Spieler damit bezwecken wollen. Mich würde es doch sehr wundern, wenn Blizzard durch das Spammen von „CLASSIC WHEN???“ plötzlich schneller die Server bereitstellen kann oder sich dazu entschließt, das Thema der Sendung spontan zu ändern, weil ein paar Schreihälse das so wollen.

Am besten lässt sich die Gruppe der lauten Classic-Fans wohl mit dem Klischee-Bild einer anderen Gruppe vergleichen. Mal schauen, ob ihr anhand des Beispiels drauf kommt, was ich meine.

Person A: Ich stehe total auf Rammstein! Was hörst du so?
Person B: Ich mag eher Deutsch-Rap. Und wie sieht es mit dir aus?
Person C: Ich bin übrigens Veganer.

Genau so kommen mir auch die Classic-Fans vor. Sie bringen das Thema zur Sprache, selbst wenn es gar keinen Platz im aktuellen Gespräch hat.

Auch in den offiziellen Foren wird inzwischen fast jede Diskussion versucht auf Classic zu lenken. „Lasst uns über die Verbündeten Völker reden!“ – „Wer will darüber reden, ich will Classic!!!“

Ja, ich tue damit vielen Classic-Fans sicher Unrecht, die sich einfach nur auf die klassischen Server freuen und nicht negativ auffallen. Gegen euch richtet sich dieser Text auch nicht.

Wenn ihr euch im oben beschriebenen allerdings wiederfindet, dann habe ich eine Bitte an Euch: Seid keine Veganer. Danke.


Wie die Welt ohne World of Warcraft aussehen würde, das haben wir uns am hier gefragt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
111 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Uniquehorn Me

xD ich habe sehr gelacht, weil ich 1. selbst Veganerin bin (ja, bevor es cool wurde) und 2. so viele Menschen kenne die IMMER egal ob Thema oder nicht, erzählen dass sie Vegetarier/Veganer sind oder eben die, die immer wenn man sich über WoW unterhält nach Classic schreien obwohl es keine Thematik ist.
Genialer vergleich, 100% nachvollziehbar und jeder kennt jemanden, der genau so ist. Hauptsache nur man selbst hat die richtige Einstellung und die dominiert natürlich alle Themen die dazu Bezug nehmen oder eben nicht xD
Nicht falsch verstehen, ich weiß dass die Leute, die Classic zurück wollen, viel für genau das getan haben und ohne diese Menschen würde garnicht in diese Richtung gearbeitet werden. Aber genau wie Veganer sollte man in der Lage sein, ‚andere/alternative Lebensmodelle zu akzeptieren‘ und auch mal z.B. im Forum oder so einem Q&A die Füße still zu halten wenn das Thema nicht forciert wird bzw zur Diskussion steht.

Ron Plus

Gebt dieser Frau einen Pokal! Der Vergleich mit dem Veganer war Weltklasse!

100% /sign!
Isso.

Sunface

Das würde ich zu 100% unterzeichnen. Für viele ist es einfach zu schwer anderen ihren Geschmack oder ihre Meinung zu lassen.

Nookiezilla

„war eine gesunde Kommunikation nicht mehr möglich.“

Twitch chat in a nutshell.
Ich mag ja Twitch aber bei größeren Streamer kann man den Chat nie gebrauchen. Es ist eine reine spam Fiesta bestehend aus 100000 Smileys und den immer gleichen Sätzen/Sprüchen.

Und ich kann dir nur zustimmen, diese classic Fanatiker gehen mir seit BC nur noch auf den Keks.

Thonaras

Dann lass dich aber NIE! in classic blicken! Genau diese Leute, haben es ermöglicht dass wir Classic spielen werden dürfen! Ja der Chat bei Twitch war nicht korrekt, jedoch muss man halt auch wirklich sagen, dass Blizzard dringend mehr Kommunikation braucht.
Blizzard wollte die Hilfe der Community um ein Classic auf die Beine zu stellen, daher finde ich es mehr als angebracht auch mit dieser zu Kommunizieren und zu erzählen, wo man gerade Fortgeschritten ist!

Und nochmals… Ich hoffe man wird dich NIEMALS Classic spielen sehen wenn dir die Classic Fans schon seit BC aufn Sack gehen!

Grüsse

Nookiezilla

Keine Sorge, ich habe seinerzeit Classic zum release von BC hinter mich gelassen, ich kann mit der Zeit gehen und muss mich nicht an altem Mist aufhängen. Dir dann viel Vergnügen in Classiclol.

d-whynot

a) Das Konversations-Beispiel mit dem Veganer ist schlecht gewählt. In dem Q&A ging es immerhin um wow, also waren die Fragen nach Classic-Servern nicht so themenfremd, wie die Erwähnung von Veganismus in einer Diskussion über Musik implizieren soll.

b) Das Bild vom Klischee-Veganer ist beleidigend gegenüber einer ganzen Volksgruppe und fußt meiner Erfahrung nach nicht mal ansatzweise auf der Realität, sondern es basiert auf nichts anderem, als der nach außen projizierten Unsicherheit einiger Fleischesser. Und nein, ich bin kein Veganer, aber durch die Verwendung dieses abgelutschten Bildes/Memes macht man sich mittlerweile eigentlich nur noch lächerlich.

c) Du sprichst davon, dass auch in den offiziellen Foren „fast jede Diskussion“ versucht wird Richtung Classic zu lenken. Ich habe mir das US- und DE-Forum kurz angeschaut, und bin mal jeweils die erste Seite im Allgemein-Forum durchgegangen. Da lässt sich überhaupt kein Indiz für deine Behauptung finden.

Dein ganzer Text ist nichts weiter als ein fehlerbehafteter Rant. Selbst in einer Kolumne sollte man gewisse Ansprüche an seine journalistische Arbeit haben – und im Idealfall erfüllen.

Gerd Schuhmann

a) Das Konversations-Beispiel mit dem Veganer ist schlecht gewählt. In dem Q&A ging es immerhin um wow, also waren die Fragen nach Classic-Servern nicht so themenfremd wie die Erwähnung von Veganismus in einer Diskussion über Musik implizieren würde.
—-
Wie du an den Reaktionen vieler anderer siehst, verstehen die Leute a) das Veganer-Beispiel super und denken b) ebenfalls, dass die Classic-Fans allen das Thema aufdrängen wollen.

Nichts anderes sagt der Artikel. Ich denke nicht mal, dass man darüber diskutieren muss: Das ist einfach so.

Man sieht doch an den Screens aus dem Chat, was da passiert ist.

Und deine Argumentation ist jetzt: „Ja, das war okay. Es ging ja auch um WoW“ -> Da braucht man doch nicht weiterreden. Das ist doch hanebüchen. Wo hätten sie es denn sonst machen sollen? In einem Overwatch-Stream. Da hätte es gehießen: „Ja, ist doch okay. Ist doch ein Spiel von Blizzarrd.“

Souveräne Reaktion wäre hier zu sagen: Ja, okay ich sehe es anders. Aber die Kritik ist berechtigt.

Statt dessen kommen Leute her, die noch nie hier waren, und erzählen was über „Journalistische Arbeit.“

Das ist 100% „Hallo, ich bin pro Classic und hab ein Problem mit deinem Standpunkt, spreche aber nicht darüber, sondern greife den Autor ad hominem an.“

Wie man den Artikel „schlecht“ finden kann -> Das funktioniert nur, wenn man den Standpunkt schlecht findet. An der Form ist 0 auszusetzen.

d-whynot

@Amigo Ich interessiere mich weder für Classic-Server, noch für BfA, deine Argumentation ist ja noch viel dünner, als die von Cortyn.

Dass Leute etwas „verstehen“, bzw. auf einen Zug mit aufspringen, ist jetzt nochmal Beleg für was genau? Der einzige Grund, wieso dieses bescheuerte Veganer-Bild noch immer funktioniert, ist die Tatsache, dass die Mehrzahl der Leute eben noch Fleisch isst, und deswegen gerne mit einstimmt, wenn die „anderen“ mal gerade wieder durch den Kakao gezogen werden. Diese Verallgemeinerung ist vom Denkmuster her nicht weit von Rassismus entfernt, denn da greifen ähnlich plumpe Mechanismen und Stereotypen. Cortyn ist sicher kein Rassist, aber zumindest in dieser Kolumne ähnlich denkfaul. So ein Beispiel ist einfach der billigste Applaus, den man sich abholen kann.

Natürlich ist die Kritk am Kapern des Streams berechtigt, wo habe ich das Gegenteil behauptet? Mir geht es absolut nur um die Form, was ist nochmal dein Argument, dass ich die Form nicht kritisieren kann oder darf? Achja, hast keins.

Und die Behauptung über das Forum ist nach meiner kurzen Recherche einfach eine Falschaussage. Selbst in einer Kolumne müssen Behauptungen belegbar sein. Und diese spezielle Behauptung ist es eben nicht. Vielleicht hat Cortyn hier aber auch einfach Kolumne mit Glosse verwechselt, denn dort ist die Übertreibung durchaus zulässig. Kann ja mal passieren.

Und bitte erspar mir Phrasen wie „souveräne Reaktion“, wenn deine Reaktion gerade darin bestand, mir irgend einen Blödsinn an Intentionen vorzuwerfen, um dann 10 Sek später erstmal die Kommentare dicht zu machen. Viel weiter weg von „souveräne Reaktion“ geht eigentlich kaum.

Ectheltawar

Cortyn hat hier lediglich einen Vergleich rangezogen. Den Veganer hätte man vermutlich auch mit was anderem ersetzen können. Wer den Artikel mit Verstand liest wird das auch bemerkt haben, wie eben auch das es sich bei dem Beispiel mit dem Veganer nur um ein Klischee handelt.

Was jedoch den Einwurf bezüglich des Forum angeht, stehe ich als regelmäßiger Forennutzer im WoW-Forum voll und ganz hinter Cortyn. Im Gegensatz zu Dir hat sie selbiges anscheinend etwas regelmäßiger besucht als Du selbst. Seid der Blizzcon, sowie der Ankündigung von Classic-Servern, werden regelmäßig alle Beiträge durch Classic-Fans aufgegriffen. Egal ob in den Klassenforen, den Allgemeinen oder anderen.

Sicherlich betrifft es nicht alle Beiträge und es ist spürbar die letzten Tage und Wochen etwas besser geworden, aber das ändert nichts daran das auch heute noch gerne innerhalb von Beiträgen die rein gar nichts mit Classic zu tun haben, diese aufgegriffen werden um mal wieder zu genau dem Thema etwas zu schreiben.

d-whynot

Wie weiter oben erwähnt, das Beispiel des Klischee-Veganers ist einfach schlecht gewählt, schlecht ausgeführt, und darüber hinaus eine sinnlose Fortführung eines totgerittenen Klischees. Mir ist schon klar, dass es nur ein Vergleich ist, aber es ist eben kein gut durchdachter Vergleich, sondern ein sehr plumpes und unwahres Stereotyp.

Ich schaue auch regelmäßig noch in die WoW-Foren, und wie gesagt, es stimmt definitiv nicht. Dass einzelne Nutzer hier und da dazwischengrätschen rechtfertigt in keinster Weise eine Aussage wie „Auch in den offiziellen Foren wird inzwischen fast jede Diskussion versucht auf Classic zu lenken“. Das ist einfach beweisbar falsch, egal ob du dahinter stehst oder nicht.

Ectheltawar

Ach, jetzt bist Du regelmäßiger WoW-Forenbesucher….Eben war es noch: „Ich habe mir das US- und DE-Forum kurz angeschaut, und bin mal jeweils die erste Seite im Allgemein-Forum durchgegangen.“

Was den nun? Ich bin dort fast täglich und alleine gestern hatte ich schon wieder einen Beitrag in dem es um irgendwas aktuelles ging und plötzlich mittendrin jemand mit Classic anfing.

Grundsätzlich sind alle Klischees „unwahr“, bzw eine überspitze Darstellung der Realität. Anders ausgedrückt mag man auch sagen das die Klischees ja nun irgendwo herkommen und meist steckt dann doch ein wahrer Kern drin. Würde man nun innerhalb der großen Weltpresse mit so etwas kommen, wäre ich sicherlich auf Deiner Seite, aber das hier ist eine verdammte Gamingseite… nicht die Frankfurter Allgemeine.

d-whynot

Wo genau ist da ein Widerspruch? Ich schaue ab und an in die WoW-Foren, und bzgl. dieser Behauptung habe ich jetzt mal gezielt die ersten Seiten durchforstet.

Es ist und bleibt einfach falsch. Ob du das jetzt gestern einmal gesehen hast ändert daran nichts. Behauptet wurde, dass „fast jede Diskussion“ in diese Richtung gelenkt wird.

Das Klischee selbst war von Anfang an unwahr, es wird nur so gerne genommen, weil man sich als Fleischesser dadurch direkt wieder ein bisschen besser fühlt.

Ich finde es für jedes journalistische Medium unpassend, mit solch plumpen Klischees zu arbeiten. Wie gesagt, stell dir einfach vor es ginge um „Klischee-Türken“, oder “ Klischee-Juden“. Der Artikel wäre längst weg.

Michael

Seh ich auch so.

Zudem habe ich folgendes noch NIE erlebt:

Person A: Ich stehe total auf Rammstein! Was hörst du so?
Person B: Ich mag eher Deutsch-Rap. Und wie sieht es mit dir aus?
Person C: Ich bin übrigens Veganer.

eher:

Person A: Ich nehm eine Pizza Salami
Person B: Und ich eine Pizza Meeresfrüchte
Person C: Für mich bitte eine vegetarische Pizza ohne Käse
Pizzamann: Machen wir nicht
Person A: Bist du etwa Veganer? Was stimmt nicht mit dir?
Person B: Gemüse hat auch Gefühle!
Person C: Lasst mich in Ruhe!

Tebo

Wird sich hier tatsächlich gerade wegen eines Veganer Witzes so angestellt?
Sachen gibts….

Uniquehorn Me

Alsoooo… ich habe deinem Text nicht entnehmen können ob du selbst Veganer bist oder nicht, aber: Frag mal jemanden der WIRKLICH Veganer ist ob er sich beleidigt fühlt 😀
Ich bin Veganerin und ich fand den Text sehr amüsant, denn es gibt genau solche Veganer. Die, die sich mit ‚Hallo mein Name ist xy und ich bin Veganer!‘ vorstellen und Fleischesser als Monster bezeichnen und sich vor allem über ihre Ernährung deffinieren ohne zu akzeptieren dass es Menschen gibt die anders darüber denken.
Und das Veganer-Klischee ist (in meinen Augen) ein gutes Sinnbild für das Classic-Fanboy-Klischee. Schließlich sind auch nicht alle Classic-Fans so wie beschrieben. Aber der Text greift alles schön in einer Ironischen Weise auf und verdeutlicht schließlich auch nochmal, dass es Menschen gibt die nicht so hardcore drauf sind wie diese beiden Klischee-Gruppen.
Aber diejenigen die diesem Klischee entsprechen gibt es eben auch und die fallen eben auch am meisten auf.
Ich fühle mich dadurch nicht angegriffen sondern lache darüber.

d-whynot

Nein, ich bin kein Veganer. Und ich bezweifle sehr stark, dass du jemals jmd getroffen hast, der sich mit „Hallo mein Name ist xy und ich bin Veganer“ vorgestellt hat. So einen Schwachsinn habe ich lange nicht mehr gelesen.

Schön, dass du dich nicht beleidigt fühlst. Das ändert aber nichts an dem schwachen und sinnlosen Vergleich, sowie der faktisch falschen Behauptung über das WoW-Forum.

Verennia

Ich kann das nicht verstehen. Zu Classic waren die Foren viel besser. Da waren alle freundlich. Also, ich fand Classic besser. Classic. Weiß schon jemand, wann endlich Classic kommt?

Cortyn

Ich lebe übrigens vegan.

doc

Dürfen Veganer eigentlich in Classic Schweine töten um zu leveln?

Keupi

Gibt es andersrum genau so. Es geht um Classic und abstruse Ideen und Wünsche oder Releasedaten werden genannt, einzig mit unterschwelliger Schadensfreude.

Beides blöd. Aber diese Störer auf beiden Seiten werden mit Sicherheit nicht die große Mehrheit sein. Und wie so bei vielem, was man nicht ändern kann, muss man halt mit leben. Im Grunde zeigt es ja nur den unbändigen, wenn auch schon abartigen, Wunsch nach WoW Vanilla.

Scaver

Dem kann ich nur Voll und Ganz zustimmen. Solche Leute können nur zwei Sachen: Das Spiel und die Community kaputt machen.
Für mehr reicht es im Game und meist auch im RL nicht aus!
Genau die Leute sind es, weswegen ich die Classic Server wohl meiden werden. Ich hätte Bock drauf, doch die Classic Community wird mit 100%iger Garantie um ein vielfaches Schlimmer, als die WoW Community eh schon ist (ja, die Masse ist es nicht, aber Idioten in den Foren reichen, um den Ruf von uns allen nachhaltige zu zerstören).

N0ma

Soviel Kommentare hat man zu anderen WoW Sachen nicht 😉

Gorden858

„Weil die entsprechenden Personen verständnisvoll waren und einsahen,
dass es nicht mehr Informationen geben würde, blieben sie natürlich
ruhig – Nur ein Scherz. Der Chat-Spam ging die ganze Stunde lang weiter.“
—————–
Ich weiß, welche YouTube Kanal du schaust. 😉

Cortyn

Jetzt… bin ich gespannt, denn mir ist das zumindest nicht bewusst aufgefallen!

Gorden858

„It was a shitshow… obviously“

Aber vielleicht war es auch auch nur Zufall…

Fronto

An die beiden musste ich bei dem Satz auch denken 🙂

Jokl

Vorab, ich geb dir Recht, Leute respektieren keine Lokation mehr wo ihr Anliegen keinen juckt, sie halten ihre Meinung für die einzig wahre und was debn Umgang miteinander im Netz angeht, naja da haben gewisse Seiten ja schon den Niveau nach unten Contest ausgerufen.
Daher hätte ich den Artikel über die Verhaltensschiene und das eben nicht vorhandene in einigen Bereichen aufgezogen.
Der im Artikel geschilderte Vorfall wäre dann als Bsp. gut gewesen, denn du hast in gewisser Weise mehr als Recht, was aber nicht nur die gamerwelt betrifft.
Die Verrohung, egomanie ist überall greifbar geworden, da kann man sogar diskutieren ob so „unbelehrbare“ Störer nicht noch das gerninger übel sind.

ParaDox

Naja ich weiß nicht so recht ob das alles wirklich Classic Fans waren oder ob es gerade einfach En Vogue ist den Chat mit dem Spam zu fluten. Das gibt’s doch auch bei den LCS Streams von Riot oder bei den DotA Streams von BTS.
Ich persönlich finde das auch nicht besonders witzig oder originell, für einige scheint sich die Sache schon zu einem Running Gag entwickelt zu haben.
Es gibt sicher auch Leute die bei den Blizzard Classic Streams dann den Chat mit „Burning Crusade“ fluten.
Es mag zwar wirklich nervig sein, jedoch dass Blizzard beim nächsten Stream den Chat deaktiviert, will dann auch keiner.

Nora mon

Chat deaktivieren wäre beim Q&A auch nicht grad optimal.

Belpherus

Ganz ehrlich, man ist heutzutage echt besser dran einfach nichts mehr mit der nicht ingame Community zu machen, Streamer, Youtuber Foren usw einfach verwesen lassen.
Man braucht ja schon nach einem Artikel wie diesen eine Entgiftungskur… (Hat nichts mit dem Artikel zu tun, du sprichst mir aus der Seele)

Namma

Absolut, egal was man außerhalb liest. Ingame egal welches Spiel hört man davon Meißens nichts.

johustin55

Ok…..ja, leider gibt es immer ein paar aus bestimmten Gruppen, die, obwohl sie sich damit vllt selbst nichts gutes tun, immer lautstark und überall ihre Meinung kundtun müssen…wenn die am Anfang des Streams sagen, dass sie daran arbeiten und dass fast alle Stellen zu Classic besetzt sind…na dann kann man sich als Classic Fan doch denken, dass es gut vorran geht…und dann sollte man auch den anderen Stream-Zuschauern Platz für Fragen zum Stream lassen…es ging ja eig. um BfA, da finde ich es schon ziemlich gut wenn am Anfang erst mal ein paar wichtige Details zu Classic bekanntgegeben wurden…nur sollten die hartnäckigen Classic Fans sich dann mit den gegebenen Infos zufrieden geben und nicht den Rest der Zuschauer nerven, indem sie den Chat unbrauchbar für den Rest des Streams machen….

Hust, offtopic, hab mir selbst grad mal wieder aus Nostalgie Runes of Magic runtergeladen, es hat zwar nur noch eine kleine Fan Gemeinde und ich hab so lange nicht mehr gespielt, dass mein Char den Character-Wipe nicht überlebt hat der vor einiger Zeit stattfand….aber ich schwelge gerne leise in Nostalgie…und danach geht es denn i-wann wd zu WoW….

icestrolo

Ich bin auch ein totaler Classic-Fanatiker, nach knapp 3 Jahren non stop classic auf privat Servern hab ich vor 2 Wochen Mal wieder auf dem retail angefangen….was soll ich dazu noch sagen…einfach nur ein . Schatten von sich selbst, so wie es heute ist. Nach 3 Tagen hatte ich schon die lust verloren….

Naja unsere „Geheule“ hat ja zumindest Mal bewirkt dass Blizzard jetzt endlich Classic ins Rollen bringt….immerhin besser als in irgendwelchen foren oder hinter dem Rücken zu Flamen wie schlecht das Spiel geworden Ist.

IchhassePvP

Naja, auch ich gehörte zu den Leuten die hier und da ganz gerne den Entwicklern jede Kompetenz absprachen. Nur habe ich diesen „Kampf“ in der Frühphase von Warlords of Draenor endgültig beendet, umso überraschender war für mich die Ankündigung von Classic auf der Blizzcon des vergangenen Jahres.
Wer mit dem „modernen“ WoW herzlich wenig anfangen kann, wie auch meine Wenigkeit, der wird zwangsläufig mit der immer weiter voranschreitenden „Modernisierung“ bzw. Verschandelung eines ehemals grandiosen MMORPGs alles andere als einverstanden sein, dass das dann durchaus auch etwas mit der Ansicht gemeinsam haben kann, dass eben die Entwickler über keine sonderliche Kompetenz verfügen können sollte ziemlich logisch sein.
Allein wenn man sich derzeit den Unmut in den Blizzard-Foren rund um den Globus bezüglich der Abschaffung des Plündermeisters mit BfA ansieht, dann findet man auch dort sicherlich einige Leute die den Entwicklern die Kompetenz absprechen. Ob diese Leute allerdings „Classic-Fans“ sind wage ich doch stark zu bezweifeln.

Diese Verallgemeinerung dass das Absprechen von Kompetenz unter „Classic-Fans“ ein Alleinstellungsmerkmal sei finde ich daher doch reichlich unangebracht.

Und auch dass die Leute den Chat „übernommen“ haben bei einem ausgewiesenen BfA Stream mit ihrem Thema Classic-Server würde ich auch nicht überbewerten.

Schließlich gibt es nicht wenige Leute die seit Jahren für diese Classic-Option fast schon „Krieg geführt“ haben, dass da dann aktuell etwas „die Pferde durchgehen“ sollte man eben nicht überbewerten.

Cortyn

Das hat ja wenig mit „überbewerten“ zu tun – sondern einfach mit Respektlosigkeit den anderen Mitspielern und Entwicklern gegenüber, wenn man so einen Stream einfach „kapert“.

Ich spreche hier auch, wie im Artikel gesagt, nur von der kleinen, sehr lauten und nervigen Gruppe an Classic-Fans.

Die Abschaffung des Plündermeisters finde ich im aktuellen WoW übrigens gut, da es Dinge wie „Split-Raiding“ eindämmt – aber dazu mache ich besser noch einen eigenen Artikel.

IchhassePvP

Und wer von den 99-99,5% der Spieler die mit Split Raids nichts am Hut haben interessiert sich bitte für die Machenschaften von einigen Top 50 oder maximal Top 100 Hardcore-Progress-Mythic-Raids?

Ich würde mal behaupten ein verschwindend geringer Anteil regt sich über sowas auf.
Dass man dann pauschal allen Gilden die Möglichkeit nimmt ihren Loot sinnvoll frei verteilen zu können und alle zu diesem völlig sinnfreien Personal-Loot zwingt ist schlicht einfach nur eine Fehlentscheidung die ihres Gleichen fast schon vergeblich sucht.

Bekanntlich kann man Items mit schwachen Stats aber höherem Itemlevel aktuell nicht handeln, so dass solche Items dann in Zukunft beim nächsten NPC verkauft werden, anstatt in den Händen vom dem Spieler zu landen, der eine Klasse spielt für den so ein Item eventuell BiS darstellt.

Sowas mit der Begründung von Split Raids auch nur ansatzweise als gut oder ok zu bewerten zeugt einzig von einem ziemlichen Tunnelblick bzw. von einem gewissen Desinteresse abseits des eigenen Tellerrandes.

KohleStrahltNicht

Ich finde die Schreihälse der Live Server viel schlimmer , denn durch diese wurde das Spiel so stark verändert das es tausende Spieler seit WotLK vertrieben hat.

IchhassePvP

Millionen, nicht nur tausende Spieler. Es sind nachweislich Millionen von Spielern!

KohleStrahltNicht

Stimmt.
Ich wollte nur nicht wieder als Troll und Blizzardhater dastehen aber du hast vollkommen Recht.

IchBinVeganer

Sorry, aber was ist das bitte für ein bescheuerter Artikel?
Von dem Titel alleine fühle ich mich schon auf zwei Arten beleidigt.
Muss das sein? Seid ihr jetzt ein bescheuerter Blog oder Gaming-Journalisten?

„Aber die Penetranz einiger Classic-Fanatiker geht mir gehörig auf den Keks“
Und wisst ihr was mir auf den Keks geht? Das Blizzard Fanboy-gehabe und das von denen alles gut gefunden wird was Blizzard abliefert.
Blizzard hat sich halt über die Jahre verändert. Mitarbeiter kommen, Mitarbeiter gehen. Das Entwicklerteam von WoW verändert sich und somit verändert sich auch WoW. Und damit tritt Blizzard den Classic Fans einfach immer wieder ins Gesicht. Das schlimme daran ist aber, das Blizzard und ihre Fanboys anscheinend selbst nicht checken das sich das Spiel immer mehr von dem entfernt, was es mal war. Und diese arrogante Firma feiert sich natürlich total dafür, was sie abliefern und sind sich keiner Schuld bewusst.
Das ist einfach genau das Gegenteil von Fanservice. Und deshalb verstehe ich die Reaktionen total.

Gerd Schuhmann

Du verstehst die Reaktion total, in einen Stream, der klar über BfA ist, zu schreiben „Classic when?“ 🙂

IchhassePvP

Wie war das noch anlässlich des PR-Termins zum Vorverkaufsstart von BfA von journalistischer Seite?

„Lasst uns über das reden was WIRKLICH alle interessiert, nämlich Classic?“ War in etwa der Wortlaut der Dame von Forbes, wenn ich mich nicht irre.

Der Chatverlauf während dem Stream war da nur ein weiterer Indiz „wie interessant“ BfA denn derzeit ist, nämlich für sehr viele einfach nicht die Bohne von Interesse.

Cortyn

Der Chatverlauf zeigt nur, dass WoW-Classic ein paar fanatische, sehr laute Anhänger hat. Zur Spieleranzahl sagt das gar nichts.

cyber

Zumal nicht jeder davon ein Anhänger von Classic sein muss. Der ein oder andere wird auch nur getrollt haben,

TimTaylor

Richtig 🙂 die sinkt so oder so mit jedem Addon…wundert auch nicht wirklich.

Cortyn

Ganz subjektiv und nicht repräsentativ: Aus meinem Freundeskreis spielen noch immer deutlich mehr Leute als es zu WoD der Fall war. Und auch ich habe in Legion noch immer meinen Spaß.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass es WoW so schlecht geht, wie gerne in den Kommentaren hier gesagt wird. Mit Legion haben sie schon vieles richtig gemacht.

TimTaylor

Nya Blizz hält inzwischen die Zahlen nicht umsonst so gut wie möglich geheim würde ich sagen.

Wenn man diverse Statistiken anschaut und sich da den Durchschnitt zieht ist WoW irgendwo bei 1,8 Mio aktuell und das ist schon ein deutliches Zeichen inzwischen und die Tendenz sinkt immer weiter trotz Addons.

Cortyn

Die Zahlen werden schon seit einigen Jahren „geheim gehalten“ und sickern eigentlich immer nur in den Earning Calls von Activison „grob“ durch.

Grundsätzlich denke ich: Solange sie neue Addons machen kann es so schlimm nicht sein, wie das Schwarzmaler gerne behaupten 🙂

Frystrike

*Hüstel
1,8 MIO nach wie viel Jahren? ist immer noch weit mehr als manche Spiele nach ein paar Wochen haben…

Ectheltawar

Was aktuelle Abozahlen angeht hält Blizzard sich schon zurück und es ist sicherlich auch nicht mehr so hoch wie vor 8-9 Jahren, aber was man durchaus als Indikator sehen kann, wären zB die Verkaufszahlen eines AddOn.

Legion hat sich am Releasetag 3,3 Millionen mal verkauft. Bei BC waren es zB nur 2,4 Millionen.
Quelle: https://wow.4fansites.de/ne

Aber auch das ist gewiss nur ein Indikator. Weltweit liegt WoW sicherlich noch bei deutlich über 1,8 Millionen und selbst wenn es nur diese wären, ich glaube da gibt es wenig das auch nur Ansatzweise ran kommt. Auf dem westlichen Markt wäre das aber ohne Frage noch mit Abstand Platz 1.

Keupi

Ganz subjektiv spielen in meinem Bekanntenkreis von ehemals 10 Leuten, nur noch 2. Zu Addonstarts maximal 4. Ganz subjektiv. 😉

Sorvis

naja, als pvp spieler sind zur prime time auf ally/horde im schnitt.. 1-5 teams die leute suchen im tool online. bg´s que´s 10-15min+ lässt sich gut mit pubg/ow/dota2/LoL vergleichen von 10 sekunden bis 3 minuten que time. pvp ist tod. seh ich wow mit den augen eines neuanfängers ist es wohl eines der uninteressantesten spiele aktuell auf dem markt schlechte engine (man muss teure intel cpu´s kaufen und eine ssd ist pflicht) dazu eine wirklich schlechte grafik.
wow ist so ein wenig der gebraucht wagen unter den spielen.. man macht mal ein addon mit aber danach gibt man das ding ab bevor es auseinander fällt.

Sorvis

hat bfa doch auch, dich z.b 🙂

Gerd Schuhmann

Na ja … das ist auch übertrieben. Ich bin mir sicher BfA interessiert deutlich mehr als Classic in der Masse. Die Leute, die sich für Classic interessieren, sind aber sehr aktiv .

Das ist halt immer so, wenn eine Gruppe organisiert Aufmerksamkeit für was will und in so eine „Wir gegen alle“-Mentalität reinkommt, dann ist da Wucht dahinter. Bei der Classic-Szene kann man das ja seit Jahren beobachten, wie die für ihre Sache engagiert werben.

Da darf man aber nicht den Fehler machen zu sagen: „Das ist die Stimme des Volkes – das sind alle!“

Bei ESO haben Leute auch mal den Chat vollgespammt mit „Rettet den Templer“, es reichen halt eine Handvoll engagierte Leute, um den Chat zu dominieren, wenn der Rest „normal“ ist.

cyber

Ah jo, PEGIDA und AFD sind auch sehr Laut und vertreten nicht mal annähernd die Mehrheit unseres Landes. Um Gerds Aussage mal mit einem ähnlichen Beispiel zu belegen.

Bitte daraus jetzt keine politische Diskussion machen. Dafür könnt ihr die Beitragsfunktion auf fokus.de nutzen. xD

Leon

Troll woanders, kein normaler veganer würde sich so nennen wie du.
Abartige langeweile oder was ?

IchBinVeganerin

Kein Troll. Einfach nur ein getriggerter Veganer der auf klassische MMORPGS wie das damalige WoW steht und sich mit dem Artikel angegriffen fühlt.

IchBinVeganerin

äh, ich meine natürlich „Kolumne“.

Cortyn

Brauchst du nicht in Anführungszeichen setzen. Ist nicht gerade so als wäre das „Kolumne“ sehr versteckt oder nur sehr subtil im Text zu erkennen.

Leon

Natürlich und ne Geschlechtsumwandlung hast du nebenbei auch noch gemacht ? IchBinVeganer und dann IchBinVeganerin

Ja egal…unnötige Diskussion.
Nächstes mal ignorieren und es gäbe keine 100 Comments.

~ Leon

Cortyn

Das ist eine Kolumne und die ist auch deutlich so gekennzeichnet – keine neutrale News. Ich sprach absichtlich von „Klischee-Veganern“ – wenn du dich deswegen getriggert fühlst… ist es halt schwierig.

Ich finde nicht alles gut, was Blizzard macht. Du wirst in vielen Artikeln von mir immer wieder Kritik und Bedenken finden. Dennoch finde ich es absolut unverständlich, wenn man in einem Livestream zu BfA die ganze Zeit „CLASSIC!!“ spammt.

Damit ziehen die Classic-Fans nämlich auch die Unzufriedenheit der „neutralen“ Spieler auf sich, die aktuell noch keine richtige Meinung dazu haben.

cyber

Blizzard hält sich halt an das Motto „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“.
Classic WoW würde heute vermutlich keine Millionen Spieler mehr binden. Sie erfinden das Spiel zu jedem Addon zu teilen neu und das ist ihre große Stärke. Klar ist nicht jede Änderung gut, allerdings lernen sie auch aus ihren Fehlern, wie zum Beispiel bezüglich der Artefaktwaffen.

SWTOR hat sich im Vergleich zu seinem großen Vorbild WoW sehr viel langsamer entwickelt und steht dementsprechend gefühlt vor dem Abgrund. Nen paar Hardcore-Fans spielen es, aber die Spielerzahl insgesamt ist vermutlich gerade mal so groß, dass es sich irgendwie trägt.

Keupi

Lernen ist etwas zu gut gemeint. Blizzard probiert sich von Addon zu Addon aus wäre die bessere Formulierung.

Jyux

So ist es…..Features die funktioniert haben werden entfernt und neue Features bei denen man sich nicht sicher ist, ob sie funktionieren werden implementiert nur um beim nächsten Addon wieder zurück zu rudern…

Lilith

Battle for nobodycares ???? ja so sind die Classic fans.
Gibt auch Menschen die kein Interesse haben das ein Spiel sich immer weiter entfremdet von dem was es mal war ( auch ein Hallo an Diablo hier )

Ich freue mich auch auf Classic. Stillstand. Kein gefusche mehr an der welt oder den Klassen.

Ahmbor

Ich mag beide WoWs. Das von 2004 bis 2007 und das aktuelle.

Erschreckenderweise musste ich, dank an Nostalrius, feststellen das sich auch noch im Jahre 2015, WoW Classic frischer und spaßiger spielt als das aktuelle WoW.

N0ma

„Stillstand. Kein gefusche mehr an der welt oder den Klassen.“
Richtig das ist für mich mit das beste an den alten Versionen.

Guest

Ich erinnere mich noch an die Turok Spiele auf den N64. Für dieses Spiel schwärme ich seit Anbeginn meiner Kindheit und empfehle es auch immer weiter. Vor zwei Jahren mal wieder den N64 angeschlossen und Turok Rage Wars „gespielt“. Nach zwei Minuten dachte ich mir nur: Was ist denn das für ein verdammter Mist?! Furchtbare Grafik, schlimmere Steuerung uvm. Aus der damaligen Sicht war das Spiel ein Wunder, heute kann das wohl niemanden mehr umhauen. Mit WoW Classic wird es wohl nicht anders aussehen.

Dieses Veganer Klischee ist tatsächlich nur ein Klischee und mehr auch nicht. Kenne sehr, sehr viele, die sich vegan oder vegetarisch ernähren und noch nie haben die darüber gesprochen, außer auf Nachfrage. Im Endeffekt sind es eher die Fleischesser, die das Thema in Gegenwart von Veganer auf den Tisch bringen, weil diese selbst wissen, dass ihre Ernährung weder gesund, noch moralisch vertretbar ist und deswegen versucht man lieber auf die „nervigen Veganer“ rumzuhacken. Gute Argumente für den übermäßigen Fleischkonsum habe ich bisher nicht gehört, aber darum ging es natürlich auch nie.

Ahmbor

„. Mit WoW Classic wird es wohl nicht anders aussehen.“

Das ist widerlegter Unsinn, wie Nostalrius von 2015 bis 2016 belegt hat. Im Durchschnitt waren immer um die 8.000 Spieler gleichzeitig online, auf einen Server. Und die Spielerzahlen stiegen an, bis zur Schließung des Servers.
Das ist verdammt hoch, auch für aktuelle MMORPGs.

https://imgur.com/a/e1p7Q

Guest

Die Diskussion hier hatten wir schon einige male. Du redest hier über einen Privatserver, der die Leute nichts kostet. Blizzard wird aber Geld verlangen wollen und das werden auf jeden Fall auf Dauer nicht alle mitmachen. Es ist halt ein riesen Unterschied zwischen kostenlos und ein einmaliger Betrag oder gar Abo. Ob deine genannten Spieler bereit sind auch Geld auszugeben, das werden wir sehen. Also nur weil du mir da zwei Screenshots zeigst, bei denen vielleicht grad mal ein paar hundert Spieler zu sehen sind, die nicht einen müden Cent für diesen Privatserver gezahlt haben, ist das noch alles andere als widerlegt.

Ectheltawar

Ich hab in den letzten Jahren schon einige Spieler kennengelernt, die zumindest teilweise auf solchen Privat-Servern gespielt haben. Bei den meisten war jedoch das Argument die „kostenlosigkeit“ selbiger. Es bleibt abzuwarten wieviele Spieler am Ende wirklich bereit sind für einen Classic-Server wirklich ein Monatsabo zu bezahlen. Viele der ehemaligen Nostalrius-Spieler fallen da vermutlich direkt weg.

Keupi

Es gibt aber auch die Leute, welche auf den Privatservern nur mal reinschauen, aber nicht Vollgas geben, weil die Lebenszeit der Server begrenzt sein kann. So wie z.B. mein Kumpel und ich. Auf einem offiziellen Server warten wir und freuen uns tierisch, dass er irgendwann kommt. Und zahlen gerne 20€ nur für den Classicserver, um unsere Ruhe mit Gleichgesinnten zu haben.Das aktuelle WoW ist nichts mehr für mich, da fließt kein € mehr rein.

Maui112

Danke für die Richtigstellung. Es ist leider tatsächlich ein klassischer Selbstschutz nicht selbstständig denkender Menschen auf „den nervigen Veganern“ rumzuhacken, es gibt ja auch keine Argumente, sonst müsste man sich ja mit dem Thema auseinander setzen, oder einfach den Mund halten. Die Geschichte lehrt uns das viele Menschen für eine richtige Sache brennen mussten. Leider hat sich der Großteil der Bevölkerung kein Stück geändert bzw. sogar moralisch verschlechtert. Ich habe noch nie einen Fleischesser ermahnt, oder störe mich an Ihnen. Dafür bekommt man aber ungefragt 10.000 Rechtfertigungen vom Gegenüber zu hören, wenn man sich selbst kein Fleisch bestellt.

In Zeiten von Schweinehochhäusern, halte ich es für bedenklich die wenigen Menschen zu verallgemeinern, oder sogar zu beleidigen die etwas ändern wollen und dabei wirklich keinen stören. Der größte Witz sind die Menschen, die sich dann noch meinen Haustiere halten zu müssen und dann heulen wenn ein Hund im TV gegessen wird. Wie dumm ist der Mensch geworden?

Ectheltawar

Und doch erfüllst Du direkt das eigentliche Veganer-Klischee sofort, Du bist einfach besser als alle Fleischesser. 😉

Ich will zu dem Thema als Ganzes keinerlei Stellung beziehen, aber das eigentlich nervige Klischee ist nicht das der Veganer es ständig erwähnt ein solcher zu sein, als vielmehr selbst in einer solchen Diskussion, die im Grunde wenig mit dem Thema zu tun hat, nochmal am Rande klar zustellen das er der „bessere“ Mensch ist.

Cortyn

Genau darauf bezog ich mich mit dem „Klischee-Veganer“. Dass Veganismus durchaus sinnvoll ist, stelle ich ja auch nicht in Frage. Aber schön, dass es wenigstens einige erkannt haben 🙂

mmogli

Nach zwei Minuten dachte ich mir nur: Was ist denn das für ein verdammter Mist?! Furchtbare Grafik,
———————————————————
hat sich dich die Grafik in Wow seit Classic geändert….glaub viel nicht oder ?

Guest

Die hat sich auch etwas verändert, aber natürlich geht es in WoW auch um andere Aspekte, die sich deutlich verändert haben, wie beispielsweise: Technik, Mechaniken, Zeitaufwand uvm.
Was ich damit nur sagen wollte: Viele Dinge legt sich die Erinnerung auch einfach zu schön zurecht.

mmogli

Mir ging es nur um Grafik Landschaft ..und da hat sich seit Classic nicht viel geändert..punkt .

Guest

Spielst du das aktuelle WoW auf einen Taschenrechner oder meinst du das wirklich ernst? Natürlich ist der Grafikstil der selbe geblieben, aber da wurde hin und wieder sehr wohl manches neu angepasst und hochgeschraubt.
Ich konnte damals alles bis Cataclysm auf meinen alten Laptop spielen. Danach erschien ein Grafikupdate und da lief nichts mehr, weil mein Laptop die Anforderungen nicht mehr schaffte.
Die selbe Grafik ist es also nun wirklich nicht mehr und schon gar nicht die selbe Landschaft.

mmogli

Hey ich hab Classic gespielt bis WoD ….da braucht mir keiner was von einem Taschenrechner zu erzählen .
Hat sich eigentlich in Ironforge (Grafik) was geändert …ausser der Name.
Und nein ich spiel das Raid Spiel nicht mehr seit WoD 😉

Cortyn

Die Grafik in World of Warcraft hat sich über die Jahre drastisch geändert. Sicher ist WoW sehr weit weg von „aktueller Grafik“, aber zwischen Classic und Legion (oder auch schon WoD) liegen zumindest grafisch Welten.

Das nimmt man nur nicht so wahr, wenn man das Spiel die ganze Zeit verfolgt hat, weil die Änderungen ja „schleichend“ kamen – hier mal ein schöneres Modell, da mal bessere Texturen.

mmogli

Wenn ich mal lust habe auf Wow und spiel F2p bis lvl 20 ..sry Cortyn , ausser Wasser ist da nicht viel von neuer Grafik .
Vielleicht bisserl an den Modellen …aber sonst .
Ist nicht bös gemeint…wenigstens etwas von Classic ist noch da 😉

Cortyn

Ach bitte. Vergleiche mal die Zauberanimationen, die Modelle oder selbst die Texturen der neueren Gebiete.

Das ist ja nichts, wo man groß subjektiv drüber streiten kann, dass die Grafik aufgewertet wurde.

Ob man das „schöner“ findet, darüber kann man natürlich streiten.

Cortyn

Deswegen sprach ich auch von „Klischee-Veganern“ 🙂

Guest

Ja keine Sorge, ich habe das schon richtig verstanden und das sollte keine Kritik sein : )

Fly

Ich esse Fleisch, damit das Fleisch nicht den Vegetariern und Veganern das Essen wegisst. 😛
(Ein Witz, bevor mich irgendjemand dafür zur Sau macht.^^)

Koroyosh

Guter Artikel und auch ein guter Grund warum ich das Spiel sicherlich nie anfangen werde…. habe schon viel schlechtes über die WoW Community gehört. (und es benötigt nur wenig % der Spieler die sich total daneben benehmen um ein Spiel zu versauen)

terratex 90

Es gibt keine community ohne schwarze schafe, also ist nach der logik jedes spiel versaut.

Koroyosh

Bei der WoW Community sollen es allerdings mehr sein als üblich und ja gewisse Spiele sind genau desswegen versaut. Z.B. Spiele ich League of Legends aufgrund der Community nicht mehr. Das hat den ganzen Spielspass versaut.

terratex 90

Naja im grunde kann dir die community egal sein. Such dir ne gilde, macht euer ding und du wirst nie probleme haben. Dumme im chat einfach blockieren. Bin seit der beta dabei und kann mich nicht beschweren.

Ectheltawar

WoW hat kaum mehr oder weniger „A..löcher“ als andere Spiele oder Communitys. Das ist ein typischer Trugschluss und man kann vermutlich davon ausgehen, das selten mehr als 5% der Spieler in eine solche Kategorie fallen. Je nach Ausrichtung des Spiels mag das mal ein Prozent mehr, oder weniger sein. Erfahrungsgemäß haben aber vor allem die PvP-Orientierten Spiele das Prozent mehr.

Weshalb nun aber bei einem Spiel wie WoW der subjektive Eindruck entsteht das es da besonders schlimm ist: 5% von 10 Millionen (<-Spiel A) sind nun mal eine andere Menge als 5% von 250.000 Spielern (<-Spiel B).

Nun kommt die Sache mit dem Glas das entweder Halbvoll, oder eben Halbleer ist.
Man kann sagen Spiel A hat 500.000 „doofe“ Spieler und Spiel B nur 12.500 davon. Jedoch kann man das auch umdrehen und sagen Spiel B hat 237.500 nette Leute, wohingegen Spiel A 9.500.000 davon hat. 😉

Leon

Ich spiele seit Release wow und mir sind die Leute jetzt schon egal und auch die Com.

Ich mache mein eigenes Ding und falls bedarf hab ich genug leute für meine zwecke.

Aber der genannte Grund ist ein Dummer Grund.
Gibt genug Idioten auf dieser Welt und die trifft man immer.
Deswegen dem game ne chance geben oder es einfach lassen.

WoW gehört immer noch zu den besten MMORPG’s.

Luriup

Hihi ja die gute rosarote Nostalgie Brille.
Ich schwärme auch öfters von DAoC oder meiner ersten Runde FFVII.
Trotzdem wünsche ich mir diese Spiele,
so wie sie damals waren,
nicht zurück.
Man kann die Begeisterung nicht wieder neu entfachen.

Das werden diese Classic Fanatiker bald feststellen .

Ectheltawar

Ich freu mich drauf wenn Blizzard am Ende wirklich einfach nur einen Classic-Server aufstellt der ein absolut Unmodifiziertes WoW 1.0 bereit stellt. Nachdem die Nostalgiker den dann gestürmt haben, wird er nach und nach ausbluten weil ein Großteil der Spieler feststellt, das er heute gar nicht mehr die Zeit hat um Abend mal eben 2 Stunden mit einer Gruppensuche zu verbringen oder Stundenlanges Ressourcenfarmen eigentlich schon Voraussetzung ist für die Teilnahme an einem Raid.

Kendrick Young

besser als wie heute wo man alles nachgeschmissen bekommt, berufe nichts bringen, langzeitmotivation garnicht da ist. und die Werte immer hoch gehen, letzten addons immer dann die werte runtergesetzt und am ende trotzdem knapp doppelt soviel itemlvl wie alle addons davor.. Achja warte itemlvl gabs ja damals garnicht! Damals kam es auf cc, manamanagment und skill an….

Fronto

„Damals kam es auf cc, manamanagment und skill an….“

Nein, kam es nicht.

Wen schon die 2 Tasten einer „Classic-Rotation“ überfordert haben der wird es in einer heutigen Mythic Instanz (Mythic+ oder Raid ist da eigentlich egal) erst recht schwer haben.

Ich schließe mich Ectheltawar an. Classic wird einen heftigen Realitätycheck für einige Leute bedeuten.

terratex 90

Jop genau dessen bin ich mir bewusst, deswegen fange ich den müll garnicht erst wieder an. Und wer über den heutigen schwierigkeitsgrad rumheult, war noch nie in einem mythischen raid oder hat damals nicht geraidet. Dass man leichter an brauchbares zeug kommt hat nen guten grund, so kann man auch als wenig spieler was erreichen. Deswegen ist wow auch noch immer so erfolgreich, es bedient alle ziemlich gut.

Kendrick Young

mythischen raid … lol Sry classic war viel schwerer, MC mal die meisten Bosse ausgenommen, alleine weil es ohne irgendwelche schwierigkeitsgrade auskam. Da gabs nicht sowas wie ich mach das mal auf normal dann auf heroisch dann kennt den boss bis auf paar kleinere änderungen bei den meisten bonus jeder für mytisch. Da haste auch cc für normale inis gebraucht, als Heiler mussteste nicht heal spammen sondern mit mana umgehen können. das war auch noch bis wotlk so.

Zudem drückst du heute auch nicht mehr als 3-4 buttons + paar cds ab und zu wahnsinn…
Ebenso musstest du 40 mann unter einen hut bekommen, die meisten raidgilden haben heute sogar probleme schon 20 zu koordinieren…^^

Classic und BC waren nunmal einfach mit abstand am besten danach gings bergab.

Auch hat man sich zu den zeiten noch über Items gefreut! und das nicht nur 1 abend lang 🙂

Ectheltawar

OK, also ich sehe da 2 Möglichkeiten, entweder plapperst Du irgendwem nach, oder bist in Classic nie raiden gewesen. Wahlweise bist Du aber auch noch nicht aktuell mytisch raiden gewesen. Was bitteschön war an MC schwer? Die meisten Bossmechaniken waren extrem simpel. Gehe bitte nochmal durch MC durch, schau Dir mal die simplen Mechaniken an und dann bitte mal einen aktuellen Raid.

Wo jedoch recht deutlich ein Vorteil heute liegt ist das es sehr viele Abstufungen und Möglichkeiten gibt an Ausrüstung zu kommen. Das war in Classic anders und man musste schon wirklich verdammt gutes Instanzequip am Leib tragen, damit die ersten MC Ausflüge kein totales Disaster wurden. Ab einem gewissen Punkt brauchte man dann nicht das beste Equip mehr, aber Hauptsache Feuerresistenz, auch das wollte dann wieder gefarmt werden.

Wie gesagt, die Aussage das MC schwerer ist als zB Antorus Mytisch, ist höchstens Wunschdenken, aber fern jeglicher Realität.

terratex 90

Du verwechselst eindeutig schwer mit zeitintensiv. Bin seit der beta dabei und habe jeden content clear also brauchst mir nichts erzählen. Ob 40 mann oder 20 spielt auf hohem niveau keine rolle, da weiss jeder was zu tun is. Heal spammen gabs mal, ist auch schon länger nicht mehr der fall. Die schwierigkeitsgrade sind ne gute sache, so haben auch normale leute ne chance was zu clearn und sich darüber zu freuen. Cc war in 5er inis mit end gear auch nicht mehr nötig…

Ectheltawar

Das muss mann aber etwas mehr differenzieren.

Classic war keinesfalls „Anspruchvoller“ als das aktuelle WoW. Im Grunde war es nur in allen Bereichen Zeitintensiver. Leider wird das immer gerne miteinander verwechselt.

Was diese „verzerrte“ Sicht mitunter hervorruft, ist das über die Jahre Blizzard neuen Content erschaffen hat, der „leichter“ ist. Willst Du also zB die „Schwierigkeit“ eines Classic-Raid vergleiche, wäre der Massstab mit aktuellen Raids der Mythic-Raid. Willst Du den Anspruch der damaligen Instanzen mit den aktuellen vergleiche, sind wir abermals bei den Mythics.

Schon in Classic sah es mit dem Loot nicht viel anders aus. Im Grunde reichte schon mein T1 aus um damit fast alle Instanzen Solo machen zu können, bzw spätestens mit T2 war das schon gar kein Thema mehr.

Einziger Unterschied war halt einfach, das es nicht so einfach war an Raids teilzunehmen da diese halt einfach verdammt viel mehr Zeit brauchten, und das vor allem auch außerhalb des eigentlichen Raid. Zeit war allgemein der Classic-Faktor, alles hat mehr Zeit gekostet. Boss X nur legen zu können, wenn man Feuerresistenz XY erreicht hat erhöht nur bedingt den Spielerischen Anspruch. 🙂

ManU B.

So.. Ich habe mir diese elendigen Diskussionen mal zu Gemüte geführt. *Schulterklopf* ohne zu erbrechen. Ectheltawar ich zweifle sehr stark daran, dass Du jemals Wow Classic gespielt hast.
Wenn ich lese, dass du mit T1 oder T2 die Instanzen alleine bewältigen konntest, dann frage ich mich, was man mit dem Gearstand und Level 60 im Scharlachroten Klöstern verloren hat, außer man hat gerade eine Gruppe unterstützt die nach ewiger suche keinen Heal oder Tank gefunden hatte.
Es ist definitiv nicht möglich zu Classic eine Highend Instanz mit T1 oder T2 alleine zu bewältigen. Zumal hier teils die Sets nie bis selten mit im vollem Umfang getragen wurden, da die Kombination mit Non-Set Items deutlich sinnvoller war.
Wenn ich heute als Heiler oder welcher Klasse auch immer durch eine Instanz gehe, dann sieht man den Leuten bereits an, wie sehr sie die angeblich „schwierigere“ Mechanik von Legion verinnerlicht haben, wenn Sie Fallen, Zauber triggern oder aus AoE nicht rausgehen, denn wo ist das Problem der Heiler geht sowieso nicht oom und wenn ich sterbe kann ja gefühlt jede Klasse rezen. Und gefühlt jede 2 hat nen Battlerez.
Die Spieler der heutigen Zeit kennen doch das Wort Widerstände garnicht.

Also lass die Kirche im Dorf.

Die Grafik hat sich über die Jahre deutlich verändert. In sämtlichen Aspekten.

Beide Spielversionen haben ihren Reitz und nun ist es eben an den Legion/BfA Spielern diese Sparte zu bedienen und die Nostalgiker bedienen den Classic Server.

Diskussion beendet.

Ectheltawar

Anzuzweifeln das ich Classic bespielt habe ist Dein gutes Recht und ich kann es ohnehin nur schwerlich belegen. Daher ist es Recht Unsinn darauf wirklich zu reagieren.

Jedoch solltest Du Dir eventuell mal ein Video ansehen wie sich eine Gruppe in einem aktuellen Raid auf mystisch verhält. Frag da mal nach ob die in allem stehen bleiben können. Was Du beschreibst ist der typische LfR, aber wie schon erwähnt waren MC damals das HighEnd und ist somit auch nur mit dem aktuellen HighEnd zu vergleichen, ergo Mytisch und das läuft es doch deutlich anders ab als im von Dir beschriebenen LfR.

Und so leid es mir tut, ich habe spätestens nachdem wir den Pechwinghort recht sicher gesäubert haben auch regelmäßig die Instanzen Solo mit meinem Druiden gemacht. Im übrigen habe ich nicht behauptet das man dafür das Set selber bräuchte, bei der Aussage T1, bzw T2 geht es eher um das Niveau der Ausrüstung. T1 ist dann eben MC (oder auch Onyxia), wohingegen T2 der Pechwinghort war.

ManU B.

Ich gebe dir vollkommen Recht bei deiner Aussage, dass mythische Instanzen deutlich schwieriger sind als LfR, Normal und Heroic.

Du wirst mich sicher nicht davon überzeugen können, dass du Instanzen mit T1/T2 Niveau alleine gemacht hast, das konnte keine Klasse zu Classic. Ich spiele Classic noch regelmäßig und auf einem Server der dem Classic von damals wohl näher kommt als kein zweiter und aus meinen Erfahrungen damals und heute kann ich dir da nur wiedersprechen.

Aber um deine Aussage bezüglich der Schwierigkeit von Mythic und M+ etwas zu entkräften Frage ich dich mal kurz nach den Sellern.. Wie bitte erklärst du dir die scheinbare Leichtigkeit mit der diese Seller durch die Inis rennen?

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass Übung und Skill notwendig ist, aber wenn man sich die Entwicklung des Seller-Business in WoW anschaut, dann hat sich dieses mit zunehmender Entwicklung deutlich vermehrt. Und das liegt unter anderem an der Überflutung mit Gold und der „Casualisierung“ des Spiels.

Wünsche dir jedenfalls viel Spaß bei BfA 🙂

Saigun

Jep ist so. Mich reizt Classic durchaus, aber an Gesprächen beteilige ich mich nicht mehr, völlig Sinfrei. Ich sage nur: Zu Classic war die Community ja noch soooo viiiel besser. Man kann nur hoffen das besagte Fanatiker dabei nicht sich selbst meinen… Mal davon abgesehn das ich diese Meinung der besseren Community nicht Teile.

Sascha Schulte

Nun es ist schwierig.
Vielleicht sollte Blizz auch mal ein Q&A bzgl. Classic Server machen um regelmässig Updates zu geben.
Es ist halt klar das Blizz atm ganz andere Ziele hat, die neue Erweiterung….was auch legitim ist.

Ich denke ein transparenterer Informationsfluss könnte den einen oder anderen Classic Fan entgegenkommen…..aber Dauernörgler wird man so oder so nicht zufrieden stellen.

Ectheltawar

Und genau davon kann ich persönlich Blizzard nur abraten. Wollen die jedes mal wenn sie etwas zum Thema Classic „diskutieren“ wollen einen Shitstorm über sich ergehen lassen? Man sieht doch wie die Classic-Community tickt schon daran das mal einfach ein BfA Q&A geentert und geradezu gestört wird.

Beispiele
Blizzard: „Unsere Classic-Server bekommen ein modernes Grafikupdate“
Reaktion wird sein das die eine hälfte begeistert ist, da die alte Grafik ja wirklich nach heutigen Massstab nicht mehr „schön“ ist wohingegen die andere Fraktion von Mord und Totschlag predigt.

Blizzard: „Der Classic-Server bekommt den letzten Patchstand bevor es auf BC zuging“
Reaktion der Leute abermals, die einen begeistert da das ihr Classic ist, die anderen schreien wieder nach Mord und Totschlag weil das ja gar kein Classic ist.

Blizzard soll die Classic-Server machen und dann bereitstellen. Persönlich werde ich erst entscheiden darauf zu spielen, nach dem ich weiß wie genau der Classic-Server aussieht.

Phinix Silverbullet

„Seid keine Veganer.“ – Ich hab mehr gelacht als ich sollte, Super xD

Cortyn

Freut mich. 😀

Ectheltawar

Kann dem neu Beipflichten, gerade im Bezug auf den oben erwähnten Q&A war es schon schlimm und lächerlich. Genauso schlimm finde ich aber das es ja gar keine richtige Classic-Community gibt. Wenn ich 100 Classic-Fans frage wie der kommende Classic-Server den nun aussehen sollte, besteht die Gefahr 200 verschiedene Ansichten zu bekommen. Daher kann ich Blizzard voll und ganz verstehen das sie sich zurück halten mit weiteren Infos.

Sie haben Classic-Server angekündigt, es ist bekannt das sie dafür Leute gesucht haben und diese Stellen nun besetzt sind und an dem ganzen gearbeitet wird. Eine aktive Beteiligung der Community kann man eigentlich nicht machen, da wie gesagt jeder etwas anderes unter Classic versteht und noch schlimmer, jeder der Meinung ist das nur seine Variante von „Classic“ auch die einzige ist die zählt.

Irgendwann wird Blizzard vermutlich ein Datum für den Start nennen und dann eben auch wie ihre Version eines Classic-Servers aussieht. Und egal wann das ist und egal wie genau dann der Classic-Server aussieht, wird es genug Spieler aus dieser Community geben, die lautstark verkündet wie falsch sie alles finden und das es ja gar kein Classic ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

111
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x