Das erwartet Euch in der „WoW: Classic“-Demo der BlizzCon

Die Details zur Classic-Demon von World of Warcraft sind bekannt. Wir verraten euch, was gezockt werden kann.

Auf der BlizzCon 2018 und einige Tage danach können alle Besitzer des virtuellen BlizzCon-Tickets in eine Demo-Version von World of Warcraft Classic eintauchen. Die Entwickler wollen zeigen, wie weit sie mit dem Spiel sind und wie es sich bereits anfühlt. Jetzt hat Blizzard verraten, welchen Umfang die Demo-Version haben wird.

Was ist spielbar? Auf Seiten der Allianz ist das Gebiet Westfall spielbar, auf Seiten der Horde geht es in das Brachland. Alle Charaktere beginnen zum Zwecke der Demo auf Stufe 15, sodass sie bereits ein paar Talentpunte und Fähigkeiten haben. WoW Kaplan Classic WoW title

  • Das Maximallevel beträgt Stufe 19 und die Charaktere können die beiden Testgebiete nicht verlassen.
  • Ihr könnt mehrere Charaktere erstellen und somit unterschiedliche Klassen und Berufe ausprobieren.
  • Dungeons werden keine zur Verfügung stehen und PvP ist nur per Duell-Funktion möglich.

Wie viel kann gespielt werden? Um allen Käufern des Tickets eine Chance zu geben, auch wirklich mal ins Spiel eintauchen zu können, wird die Zeit pro Spieler begrenzt. Es kann also sein, dass WoW euch nach ein paar Stunden die Verbindung kappt, damit andere Spieler nachrücken können. Immerhin gibt es kein Phasing und die Gebiete könnten bei wenigen Servern rasch überfüllt sein.

Wenn ihr später wieder einloggt, könnt ihr aber genau da fortsetzen, wo ihr aufgehört habt.

Die Server stehen mindestens vom 02. – 08. November offen.

WoW Classic HeaderWas hat sich seit damals geändert? Obwohl es sich um Classic handelt, gibt es ein paar Änderungen, die aus der neuen Version von WoW stammen. Dabei handelt es sich jedoch vornehmlich um Features, die faires Zusammenspiel vereinfachen sollen. Darunter fallen:

  • Das Spiel startet über die Battle.net-App
  • Der übergreifende Blizzard-Chat ist verfügbar
  • Widescreen-Monitore werden unterstützt
  • Spieler können per Rechtsklick gemeldet werden
  • Unterstützende Funktionen, wie der „Farbenblind-Modus“ sind enthalten

Auf diese 5 tollen Dinge, könnt ihr euch mit Classic ebenfalls freuen.

WoW Classic WallpaperEs wird allerdings keinen 32-Bit-Client geben. Immerhin basiert das „alte“ World of Warcraft auf dem aktuellen Code und dort wurde der Support von 32-Bit-Systemen auch eingestellt.

Was haltet ihr von Blizzards Plänen? Klingt das für eine Demo ganz gut? Oder ist das viel zu wenig, um sich eine Meinung zu bilden?

Ein Ex-Mitarbeiter glaubt, dass Classic aber erst 2021 fertig wird.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (34)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.