Was WoW-Spieler von der BlizzCon 2018 erwarten können

Die Blizzcon 2018 steht vor der Tür. Wir verraten euch, worauf Spieler von World of Warcraft sich einstellen können.

In einer Woche findet die Hausmesse von Blizzard statt. Auf der BlizzCon 2018, am 2. und 3. November, werden viele Neuigkeiten rund um das MMORPG World of Warcraft enthüllt. Wir geben einen ersten Ausblick, worauf die Spieler sich einstellen können – und wo sie ihre Erwartungen lieber dämpfen sollten.

Keine neue Erweiterung

Für die meisten Fans dürfte das schon lange klar sein, immerhin ist Battle for Azeroth erst wenige Monate alt. In jedem Fall dürfen Spieler von World of Warcraft jedoch wohl keine Informationen zur nächsten Erweiterung erwarten.

Es ist noch viel zu früh im Lebenszyklus von Battle for Azeroth, um bereits über das nächste Addon zu sprechen – immerhin sind wir noch bei Patch 8.0 in der Live-Version.WoW Bwonsamdi Loa of Death grinning

Patch 8.2 und Patch 8.3 – die nächsten Ziele

Die wohl größten Enthüllungen zu World of Warcraft werden die kommenden beiden großen Patches betreffen. Mit den Ereignissen in Patch 8.1 Tides of Vengeance, die aktuell auf dem PTR zu sehen sind, ist vielen Spielern schon klar, in welche Richtung die Story geht.

Der Fokus wird stärker auf die Alten Götter und Azshara gerichtet. Immerhin macht alleine die Handlung des Sturmsangtals klar, dass hier eine wachsende Bedrohung kurz vor dem Angriff steht.

Spekulationen gibt es schon viele, diese hier halten wir für die wahrscheinlichsten:

Patch 8.2 – Das Auftauchen von Königin Azshara

Patch 8.2 erzählt von Azshara und den Naga. Immerhin ist sie die „Königin“ vom alten Gott N’Zoth, wie wir erst kürzlich im „Kriegsbringer: Azshara“-Video gelernt haben.

Schon im Vorfeld wurde verraten, dass Azshara quasi der „Gul’dan“ von Battle for Azeroth sein wird. Sie wird folglich in Patch 8.2 ein Raidboss sein.WoW Azshara Queen title 2

Ein neuer Schlachtzug muss allerdings in einem neuen Gebiet stehen und das wird wohl auch mit Patch 8.2 kommen. Unser Tipp ist hier die versunkene Stadt von Nazjatar, die womöglich aus den Wellen gehoben wird.

Das wäre der perfekte Zeitpunkt, um Azshara noch ein bisschen mehr Lore zu verpassen. Während wir uns durch Nazjatar questen, könnten wir mehr über Azsharas Beweggründe und ihre Verbindung zu N’Zoth erfahren, bevor wir sie in ihrem Palast bezwingen.

Patch 8.3 – Der Kampf gegen N’Zoth

Da Azshara, selbst als Königin, nur eine Verbündete von N’Zoth ist, wird er wohl der finale Boss von Battle for Azeroth werden. Möglich wäre auch hier ein neues Gebiet, womöglich ein Teil des „Schwarzen Imperiums“, das vor langer Zeit fast ganz Azeroth bedeckt hat.

In den Tiefen der Meere liegen noch viele Ruinen davon (auch diese sahen wir im Kriegsbringer-Video). Mehrere Hinweise deuten darauf hin, dass sich etwas dort tut.WoW Nzoth full artwork

Da sich Alte Götter vom Tod und Wahnsinn anderer Wesen nähren, würden Allianz und Horde womöglich den letzten „Funken“ dazu beitragen, um das Schwarze Imperium zu erwecken – eine große Seeschlacht der beiden Flotten von Kul Tiras und Zandalar kommt dabei in den Sinn. Womöglich werden bei dieser Schlacht die Helden in die Tiefe gesogen und landen im Einflussbereich der alten Götter.

Was uns wirklich in Patch 8.2 und 8.3 erwarten wird, erfahren wir wahrscheinlich am kommenden Wochenende auf der BlizzCon. Wer kein virtuelles Ticket besitzt, wird natürlich zeitnah bei uns über die Neuankündigungen informiert.

Das „Kleinvieh“, das mitgeliefert kommt

Neben den großen Content-Patches wird es sicher auch kleiner Updates und Features geben, die World of Warcraft ebenfalls erweitern.

Neue verbündete Völker

Besonders heiß sind die Spieler auf die Vulpera und Sethrak, die beide vornehmlich in Vol’dun vorkommen.

Beide Völker sind in den Spieldateien recht umfangreich vertreten und haben sogar schon eigene Sound-Dateien für verschieden Aktionen, die eigentlich Spielern vorbehalten sind. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Sethrak und Vulpera spielbar sein werden.WoW Vulpera Frage title

Kriegsfronten – viele stehen noch aus

Ebenfalls mit dabei dürften einige neue Kriegsfronten sein. Aktuell gibt es erst das Arathihochland und bald die Dunkelküste, in den Spieldaten wurden aber bereits Hinweise auf eine Schlacht um Quel’thalas (Silbermond) gefunden und auch im Brachland könnte es heiß hergehen.

Da Kriegsfronten eines der großen Features sind, werden sicher noch 2-3 davon im Laufe von Battle for Azeroth zusätzlich erscheinen.WoW BfA Alliance Soldier Warfront title

Die 8.x.5er-Patches

Seit Legion versucht Blizzard mit kleinen „Zwischenpatches“, also etwa 8.1.5 oder 8.2.5 einige Inhalte und Features nachzuschieben, die nicht unbedingt zu den großen Content-Updates gehören. Das sind meistens kleinere Events (wie die Mikro-Feiertage) oder die Rückkehr der Kampfgilde. Zumindest letztere wird auch für Battle for Azeroth sicher wieder reaktiviert und mit neuen Belohnungen und spannenden Kämpfen locken.WOW Kampfgilde Hozen

Auch die eine oder andere Heritage-Armor dürfte in den 5er-Patches ihren Einzug finden. Den Anfang machen in Patch 8.1 bereits die Blutelfen und Zwerge, aber andere Völker werden ganz sicher noch nachziehen, bis alle ihre Vermächtnisrüstung besitzen.

World of Warcraft: Classic – Ein Releasedatum?

Es wird auf der BlizzCon sicher auch die eine oder andere Ankündigung zu WoW: Classic geben. Es scheint wahrscheinlich, dass Blizzard ein „So ist es gerade“-Panel macht und dort erklärt, auf welche Details man sich für die klassiche Version von World of Warcraft geeinigt hat.

Für einen verbindlichen Release-Termin könnte es allerdings noch zu früh sein. Wenn alles gut läuft, dann können wir von Blizzard vielleicht zumindest ein „Im Jahr X“ erhalten – aber selbst das ist nur reine Spekulation.

Solange können sich alle aber mit der Demo begnügen – wenn sie denn ein Virtual Ticket gekauft haben.

Was sind eure Vermutungen und Spekulationen für die BlizzCon in Bezug auf World of Warcraft?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.